Kategorien

Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE

Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE
Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE
Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE
Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE
Video
4,5
12 Kundenmeinungen
Betriebssystemfamilie
Windows 7
Betriebssystemarchitektur
32bit
Sprache
Deutsch
Datenträgertyp
DVD-ROM
Weitere Details
29 Angebote ab 5,48 €
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
29 Angebote ab 5,48 € - 209,90 € (7 von 29)
sofort lieferbar (24)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (24)
Zahlungsarten
Visa (22)
Eurocard/Mastercard (22)
American Express (16)
Diners (1)
Barnachnahme (7)
Vorkasse (23)
Rechnung (18)
Lastschrift (15)
Finanzkauf (17)
PayPal (23)
Giropay (11)
Sofortüberweisung (19)
Click & Buy (6)
paymorrow (1)
Postpay (3)
Barzahlen (6)
Amazon Payments (3)
Andere (7)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
5,48 * ab 0,00 € Versand 5,48 € Gesamt
Lieferzeit: 1 Tag
 
- kostenloser Rückversand
Shop-Info

119,99 € 19,99 * ab 0,00 € Versand 19,99 € Gesamt
Lieferzeit: Lieferzeit 1-3 Werktage
Shop-Info

47,90 * ab 4,90 € Versand 52,80 € Gesamt
Lieferzeit: Lieferzeit 1-3 Werktage
Shop-Info

69,90 * ab 5,90 € Versand 75,80 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar
Shop-Info

71,90 * ab 0,00 € Versand 71,90 € Gesamt
Lieferzeit: 2 Tage
 
71.9 € - Ihr Preis mit dem Gutscheincode 3EUROAYN
Shop-Info

71,90 * ab 0,00 € Versand 71,90 € Gesamt
Lieferzeit: 2 Tage
 
71.9 € - Ihr Preis mit dem Gutscheincode 3EUROAYN
Shop-Info

119,00 * ab 1,90 € Versand 120,90 € Gesamt
Lieferzeit: 4-6 Werktage
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE

Katalogansicht
PDF 732 KB

Zum Hersteller
www.microsoft.de

Produktinformationenzu Microsoft Windows 7 Professional SP1 32-Bit OEM DE
Allgemein
Marke
Microsoft
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Vollversion
Produktlinie
Microsoft Windows
Funktionalitäten
Features
automatische Updates, App-fähig
Leistungsmerkmale
Min. Arbeitsspeicher
Min. Arbeitsspeicher

Der min. Arbeitsspeicher gibt an, wieviel Arbeitsspeicher mindestens verbaut sein muss, damit das Betriebssystem genutzt werden kann.

1024 MB
Medien & Formate
Datenträgertyp
Datenträgertyp

Für Betriebssysteme werden unterschiedliche Speichermedien verwendet. Der Datenträgertyp gibt dabei an, ob die Software auf einer DVD-ROM oder einer CD-ROM geliefert wird. Dabei sollte man darauf achten, dass das eigene Laufwerk für den jeweiligen Datenträgertyp existent und geeignet ist.

DVD-ROM
Software
Betriebssystemfamilie
Windows 7
Betriebssystemarchitektur
Betriebssystemarchitektur

Die Betriebssystemarchitektur ist in drei Punkten entscheidend: sie bestimmt, welche Programme auf dem Computer ausgeführt werden können, da viele 64bit-basierten Programme nicht auf 32bit-Systemen ausgeführt werden können. Des Weiteren ist wichtig, dass auf Computern nicht immer frei zwischen 64bit und 32bit gewählt werden kann; ist der Prozessor oder das Mainboard nicht 64bit fähig, muss man auf ein 32bit-Betriebssystem zurückgreifen. Schlussendlich ist die Systemarchitektur wichtig für die Geschwindigkeit und Stabilität des Systems.

32bit
Sprache
Deutsch
Anzahl Lizenzen
Anzahl Lizenzen

Die Anzahl der Lizenzen gibt an, wie viele Nutzer die Software nutzen dürfen.

1
Lizenzkategorie
Lizenzkategorie

Die Lizenzkategorie gibt an, für welche Nutzer diese Lizenz ausgestellt wurde. Schüler- & Studenten, zum Beispiel, dürfen die Software nur gegen einen Nachweis erwerben. Die Lizenzkategorie gibt ebenfalls Auskunft darüber, ob es sich um eine Vollversion oder um eine in den Funktionen "abgespeckte" Version handelt.

Standard
Taktfrequenz
1.00 GHz
End-of-Life-Datum
End-of-Life-Datum

Das End-of-Life Datum - kurz EOL - gibt Auskunft darüber, wie lange Service & Support für ein Produkt gewährleistet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es also eine garantierte Service-Unterstützung.

14.01.2020
Speicher
Min. Festplattenkapazität
Min. Festplattenkapazität

Die min. Festplattenkapazität gibt an, wieviel MB mindestens verbaut sein müssen, damit das Betriebssystem installiert und wie vorgesehen genutzt werden kann.

16384 MB
Billigster Preis war: 5,48€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Testberichte
Nutzerbewertungen
12 Bewertungen
Gesamturteil:
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 22. Februar - 29. März 2017
Sortieren nach:
Solides, aber nun abgelöstes Betriebssystem

Windows 7 war das bisher beste, rein kommerzielle Betriebssystem dort draußen und ist nun endlich im Begriff, von einem Nachfolger gestürzt zu werden. Denn während Windows 8 diese Chance verpatzt hat, droht Windows 10 mit ganz neuen Geschützen.

Lohnt sich eine Anschaffung zu Windows 7 noch? Ich denke nicht. Natürlich, das Betriebssystem ist ein Garant für Stabilität mit unzähligen Updates, zwei dicken Service Packs und anderen, optionalen Verbesserungen; bietet die wohl beste Kompatibilität und eine Benutzerfreundlichkeit, die vorher gar nicht so allgegenwärtig war.

Außerdem ist Windows 7 unfassbar skalier- und individualisierbar, nicht nur auf der Benutzerebene, läuft wunderbar auf alten wie neuen Rechnern und lässt sich auch auf den ältesten Computern nutzen, sofern man ein Mindestmaß von Ram besitzt. Aber wer hat heute nicht 2, eher noch 4 GB verbaut? Alle anderen können zudem die vielen Grafikeinstellungen deaktivieren wie Aero und die Glass-Themes.

Meine Empfehlung bleibt allerdings deswegen aus, weil man im Gegensatz zu früher mit der Zeit gehen sollte. Während man früher auch zu Zeiten von Win7 noch zu XP zurückgegriffen hat, wenn man der Gewohnheit Vorzug geben wollte oder schlichtweg noch etwas mehr Leistung auf alten Systemen wollte, wird mit Win10 schnell feststellen, dass es auf dem gleichen Fundament fußt. Die Performance leidet nicht und alle, die auch Win7 problemlos zum Laufen gebracht haben, werden mit dem Nachfolger keinerlei Probleme haben. Kompatibilität ist in so fern gewährleistet, als auch weiterhin jede Software läuft, die schon auf dem Siebener hier lief. Ebenso war der Umstieg noch nie so einfach und mit unzähligen Vergünstigungen der Preis so billig. An der Stelle sei gesagt: Besitzer von 7 müssen für ein Upgrade nichts bezahlen.

Ich rate daher zu keinem Kauf von Windows 7, für den früher oder später ohnehin der Support seitens Microsoft abgedreht wird. Und da die Aktion des kostenfreien Umstiegs auf 10 noch einige Monate zum Zeitpunkt dieser Rezension läuft, geht meine Empfehlung klar in diese Richtung. Entsprechend kann ich das Betriebssystem nicht uneingeschränkt weiterempfehlen, auch wenn es in seiner Blüte ein richtig gutes, wenn nicht sogar das beste kommerzielle Betriebssystem war.

am 17.02.2016

Casual Betriebssystem für Unerfahrene
Windows 7 Professional ist ein Betriebssystem was so gut wie jeder hat. Es bietet Startprogramme an mit der man eine Menge machen kann, sodass man nach der Installation direkt eine gewünschte Software starten könnte,

Windows 7 Professional ist billig für diesen Umfang an Programmen, Bedienungshilfen und Features, aber es gibt trotzdem billigere, gar kostenlose, Alternativen wie zum Beispiel Linux.
Der Vorteil an Windows 7 zu Linux ist, das nach der Installation direkt alles drauf ist und man sich nicht sonderlich mit Installationen und Commands plagen muss, daher eine Empfehlung für jeden, der sich nicht sonderlich gut mit der Bedienung von einem Computer auskennt.

Windows 7 Professional bietet anders als Home Premium keine Arbeitsspeicher Limitierung von nur 16GB, sondern 192GB.
Auch sind mehr Features enthalten, zum Beispiel das Schreiben und Lesen von DVD's und die Integrierung von dem XP-Mode, was das abspielen von Programmen möglich macht, die sonst nicht laufen würden.
Es sind aber keine Spiele wie Minesweeper enthalten, diese können aber nachträglich installiert werden.

Fazit: Windows 7 Professional bietet sehr viele Features für wenig Geld an, eine Arbeitsspeicher Limitierung von bis zu 192GB, was eine Menge ist, und vieles mehr.
Wer jedoch gut im Umgang mit Computern ist und es nichts ausmacht etwas mehr Zeit damit zu verbringen, sollte zu der kostenlosen Alternative Linux greifen.
am 13.02.2016

Auch 2016 noch das beste Betriebssystem!
Trotz Upgrades auf Windows 8 und Windows 10 habe ich mich für im Nachhinein wieder für das Betriebssystem Windows 7 entschieden. Dieses habe ich damals mit dem Kauf eines Computer Komplettsets erhalten, kann aber ohne Probleme für vergleichsweise wenig Geld im Internet gekauft werden.

Meiner Meinung nach ist Windows 7 was vor allem Leistung angeht den neueren Betriebssystemen weit aus überlegen. Das Betriebssystem zieht viel weniger Resourcen und arbeitet auch viel zuverlässiger als die Vorgänger und Nachfolger. Auch viele Kollegen sind mit den neueren Systemen unzufrieden, vor allem was Fehler und Probleme angeht. Windows 7 allerdings ist ein wirklich komplettes Betriebssystem: es sieht schön und modern aus, ist sicher und wird regelmäßig geupdated.

Außerdem sind die neusten Spiele und Software mit diesem Betriebssystem kompatibel, weswegen es sich bestens zum Arbeiten und Spielen eignet. Im Vergleich zu Windows 10 hat man vor allem bei neueren Spielen deutlich mehr FPS und das Spielerlebnis fühlt sich viel schöner und intensiver an. Natürlich sind auch alle Standardprogramme und Funktionen erhältlich und Dinge wie Text- und Videobearbeitung lassen sich ohne Probleme durchführen.

Wer auf ein stabiles und sicheres Betriebssystem ohne viel Schnick Schnack steht, dem kann ich Windows 7 auf jeden Fall vor Windows 8 und 10 empfehlen. Für den Preis und die unglaubliche Leistung ist das Betriebssystem einfach unschlagbar, weswegen ich selbstverständlich eine Kaufempfehlung ausspreche.
am 02.02.2016

Favorisiertes Betriebssystem
Derzeit ist Windows 10.1 auf dem Markt und überzeugt durch einige diversen Extras in diesem Betriebssystem für sich, doch ich bin stets ein Fan von alten Betriebssystemen gewesen. Ich selbst bevorzuge selbst heute noch Windows 98, doch Windows 7 gehört ebenfalls zu einer meiner Betriebssystemen, die selbst heute noch, nachdem technischen Aufrüsten der Betriebsystem, zu einer meiner Favoriten.

Doch warum? Windows 7 ist zum Beispiel in Sachen Bugsfreiheit einer der momentan führenden Betriebssysteme neben Windows XP. Es besitzt kaum Fehler oder weist Probleme auf, wie das momentane Windows 10 oder auch Windows 8, welches beide mit noch großen Sicherheitslücken ausgestattet sind. Doch nicht nur das. Auch die Funktionen bei Windows 7 sind in meinen Augen visuell besser gestaltet um ein effizientes und aktives Arbeiten am Computer zu supporten. Windows 7 besitzt unteranderem einen eigenen Virenschutz noch dazu, welcher bei Windows 8 durch eine externe Firewall ersetzt wurde, die leider starke Sicherheitslücken aufweist.

Fazit: In meinen Augen liegt Windows 7 um Längen den neueren Betriebssystemen voraus. Auch unteranderem sind viele Programme mit Windows 7 kompatibel, die eigentlich für Betriebssysteme der älteren Generation geschrieben wurden im Gegensatz zu Windows 10. Dieser bietet einen Haufen an Kompabilitätsproblemen mit älterer Software.
am 16.01.2016

Immernoch das Beste
Jährlich kommen neue Betriebssysteme raus, sei es Windows 8 oder 10.
Ich persönlich war ein großer Fan von Windows XP und wünschte mir am liebsten eine kompatible Version davon zurück.
Das was dem am nähsten kommt ist Windows 7.
Mit den neuen Betriebssystemen konnte ich mich nie anfreunden, das App-Design fühlt sich merkwürdig an.
Deshalb bin ich Windows 7 treu geblieben.
Vergleichsweise läuft Windows 7 am stabilsten und zieht am wenigsten Windows Ressourcen.
Das Betriebssystem und alle Menüs sind vertraut und man hat das klassische Windows Design und keinen "Appstore"-Schmutz.
Leider ist Windows Vista keine Alternative, da es das von allen instabilste Betriebssystem ist und ständig abstürzt.
Leider bietet Windows 7 im Gegensatz zu Windows 8 keine Touchscreen Unterstützung an.
Wer bei Windows 7 auf Innovation und vielen Funktion hofft ist wahrscheinlich falsch hierbei, allerdings bietet es ein stabiles System, mit unkompliziertem und modernem Design.
Zusammenfassend kann man sagen das Windows 7 ein sehr starkes Fundament für ein stabiles System darstellt, leider aber hinten in der Zeit liegt und viele neue Funktionen nicht besitzt.
Mir persönlich gefällt Windows 7 sehr, einfach aus dem Grund weil es im Gegensatz zu den anderen Systemen problemlos läuft.
Meinerseits gibt es hierfür eine absolute Kaufempfehlung
am 09.01.2016

Win 7
Mit einem modernen Design geht Microsoft von Windows XP (über Vista) zu Windows 7.Der Aufbau ist dabei nahezu gleich.Windows 7 läuft im Gegensatz zu Windows Vista viel stabiler. In der ganzen Zeit brauchte ich nicht das Betriebssystem neu aufsetzen. Mit der Zeit verliert das Betriebssystem zwar an Performance aber das hält sich in Grenzen. Das Betriebssystem wird ständig mit Sicherheitsupdates und Patches über das Internet versorgt. Für Normalanwender reicht die Home oder Professional Variante. Das Betriebssystem ist noch nicht für Touchscreen Systeme optimiert. Wer sich so ein Gerät anschafft der sollte sich das Betriebssystem Windows 8 bzw. mittlerweile Windows 8.1 näher anschauen. Windows 8 ist im Gegensatz zu Windows 7 mit einem Store und Apps (Programmen) ausgestattet. Die Apps lassen sich nach herzenslust verändern und anpassen. Den klassischen Desktop wie bei Windows 7 bekommt man bei Windows 8 aber auch wieder über Umwege eingerichtet. Mir ist Windows 8 einfach zu bunt und zu übersichtlich.Daher bin ich wie ein Großteil der Anwender beim performanten und stabilen Windows 7 geblieben
am 07.03.2014

Das derzeit beste Betriebssystem auf dem Markt
Vorab: Ich bin kein Experte für Betriebssysteme, sondern jemand, der sich am liebsten an den prinzipiell fertig eingestellten PC setzt, kleine persönliche Einstellungen vornimmt (Desktop/Startmenü/Größen etc) und dann auch ohne große Tweaks etc. loslegt.

Als jemand, der schon mit einigen Windows-Versionen zu tun (oder zu kämpfen) hatte, bin ich der Meinung, dass Windows 7 derzeit das beste Betriebssystem auf dem Markt ist. Es ist ressourcensparend, läuft stabil und und man hat kaum Probleme mit Kompatibilitäten.

Gerade im Vergleich zu Windows 8 oder 10 gefällt mit die 7er Version deutlich besser. Bei 8 ist die Benutzeroberfläche einfach unerträglich und ebenso wie bei 10 sind noch einige Sicherheitslücken bekannt (Als jemand, der eben keine zusätzlichen Programme installieren kann/will, ist sowas ein No-Go).

Bei Windows 10 kommt noch hinzu, dass man die Windows-Updates kaum bis gar nicht einstellen kann, so dass einfach so im Hintergrund Downloads laufen. Gerade für jemanden wie mich, der teilweise volumenbasiertes Internet nutzt, kann das fatal enden.

Ergo: Windows 7 > 8 > 10
weiter lesen weniger anzeigen
am 10.02.2016

Bestes Betriebssystem auf dem Markt
Windows 7 ist für mich das beste Betriebssystem ,dass es derzeit auf dem Markt gibt. Der Vorgänger Windows XP wird leider nicht mehr unterstützt und die Nachfolger konnten mich leider nie überzeugen.

Windows 7 prahlt mit einem modernen und schlichten Design. Die einfach Benutzeroberfläche ermöglicht auch Anfängern eine angenehme Arbeitsfläche und ist einfach zu verstehen und zu bedienen. Windows 7 läuft im Gegensatz zu seinem Vorgänger Windows Vista sehr stabil und weit es gehend Bugfrei was die Arbeit mit dem Betriebssystem sehr angenehm gestaltet.
Natürlich hat Windows 7 nicht die neusten Funktionen und unterstützt so z.B. keinen TouchScreen. Trotzdem hat es alle wichtigen Funktionen ,die für den normalen Nutzer relevant sind und diese Funktionen nach vielen Updates und Verbesserungen nun auch alle einwandfrei. Zudem gibt es bei Windows 7 noch das alte System ohne irgendwelche Apps und vor allem das klassische Startmenü welches mich sehr anspricht. Ich arbeite nun seid einigen Jahren mit diesem Betriebssystem und habe es über die Jahre kennen und lieben gelernt. Wer mit Windows7 einmal gearbeitet hat ,will kein anderes Betriebssystem mehr. Ich kann dieses Betriebssystem auf alle Fälle jedem Anfänger sowie Fortgeschrittenem empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.
weiter lesen weniger anzeigen
am 31.01.2016

32 Bit Version nicht zu empfehlen!
Wieso gibt es heutzutage überhaupt noch eine 32 Bit Version von Windows 7. Das fand ich schon immer etwas komisch. Jeder heutige Rechner hat fast mehr als 4GB beide RAM.das Problem dabei ist, dass Windows 7 32 Bit nur bis zu 3,25 GB RAM unterstützt. Das finde ich sehr schade. Man kann sich also gleich die 64 Bit Version des Betriebssystems kaufen. Diese kostet nicht mehr auf jeden Fall besser. In jedem selbst überlassen
am 14.06.2012

Microsoft Windows 7 Professional
Nachdem ich von Windows Vista ein wenig enttäuscht war, bin ich von Microsoft Windows 7 Professional einfach nur positiv beeindruckt. Dieses Betriebssystem erkennt fast jede Software auf Anhieb und installiert selbstständig die notwenigen Treiber. Insgesamt ist dieses Betriebssystem sehr Benutzerfreundlich aufgebaut und auch für den unerfahrenen Computernutzer gut zu verwenden. Toller Preis und eine lohnende Investition!
am 06.11.2011

Bewertungen