Kategorien

AL-KO Comfort 34 E (112857)

AL-KO Comfort 34 E (112857) AL-KO Comfort 34 E (112857)
AL-KO Comfort 34 E (112857)
AL-KO Comfort 34 E (112857)
AL-KO Comfort 34 E (112857)
AL-KO Comfort 34 E (112857)
4,3
3 Kundenmeinungen
Produkttyp
Elektro-Rasenmäher
Schnittbreite
34.0 cm
Empfohlene Rasenfläche
300 m²
Fangkorbvolumen
37 l
Weitere Details
8 Angebote ab 106,45 €
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
8 Angebote ab 106,45 € - 139,99 € (7 von 8)
sofort lieferbar (4)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (4)
Zahlungsarten
Visa (4)
Eurocard/Mastercard (4)
American Express (3)
Vorkasse (4)
Rechnung (5)
Lastschrift (5)
Finanzkauf (3)
PayPal (4)
Giropay (1)
Sofortüberweisung (2)
Click & Buy (1)
Barzahlen (1)
Andere (1)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
106,45 * ab 0,00 € Versand 106,45 € Gesamt
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

107,69 * ab 0,00 € Versand 107,69 € Gesamt
Lieferzeit: 2-3 Werktage
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

108,04 * ab 0,00 € Versand 108,04 € Gesamt
Lieferzeit: Lieferzeit 1-3 Werktage
Shop-Info

119,00 * ab 4,95 € Versand 123,95 € Gesamt
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

149,95 € 124,15 * ab 0,00 € Versand 124,15 € Gesamt
Lieferzeit: 5 Werktage
 
PLUS-WP8-240217 8% auf ausgewählte Artikel - nur heute!
Shop-Info

129,99 * ab 5,95 € Versand 135,94 € Gesamt
Lieferzeit: 5 Tage
Shop-Info

149,95 € 134,95 * ab 0,00 € Versand 134,95 € Gesamt
Lieferzeit: 5 Werktage
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu AL-KO Comfort 34 E (112857)
Zum Hersteller
www.al-ko.de

Produktinformationenzu AL-KO Comfort 34 E (112857)
Allgemein
Marke
AL-KO
Produkttyp
Elektro-Rasenmäher
Produktlinie
AL-KO Silver
Ausstattung
Schneidtechnik
Schneidtechnik

Bei der Schneidtechnik wird nach Balkenmäher, Sichelmäher und Spindelmäher unterschieden. Der Balkenmäher besitzt einen Mähbalken, welcher mit Schneidefingern arbeitet. Der Sichelmäher hingegen besitzt ein rotierendes Messer, der Spindelmäher eine Messerwalze.

Sichelmäher
Eignung
Empfohlene Rasenfläche
Empfohlene Rasenfläche

Die empfohlene Rasenfläche gibt Auskunft für welche Flächengrößen der Rasenmäher geeignet ist. Je größer die zu bearbeitende Fläche, desto größer sollte auch die Schnittbreite des Rasenmähers sein.

300 m²
Funktionalitäten
Features
Grasfangkorb vorhanden
Schnitthöhenanpassung
zentral
Schnitthöhenverstellung
Schnitthöhenverstellung

Die Schnitthöhenverstellung beschreibt die variable Einstellung des Messerabstands zum Boden. Dadurch wird die Schnittlänge des Rasens bestimmt. Je mehr Stufen einstellbar sind, desto spezifischer kann der Rasen auf Wetter, Urlaub und Jahrzeiten vorbereitet werden.

6-fach
Gewicht
Gewicht
15.0 kg
Kapazität
Fangkorbvolumen
Fangkorbvolumen

Das Fangkorbvolumen gibt in Litern an, wie viel Schnittgut maximal in den Korb passt.

37 l
Leistungsmerkmale
Schnittbreite
Schnittbreite

Für große Flächen empfiehlt es sich, Rasenmäher mit großen Schnittbreiten zu verwenden, um den Arbeitsaufwand gering zu halten. Ein Rasenmäher mit einer kleinen Schnittbreite hat den Vorteil, dass man damit auch in unbequeme Ecken gelangt.

34.0 cm
Max. Schnitthöhe
Max. Schnitthöhe

Die maximale Schnitthöhe von Rasenmähern bezieht sich auf die längst mögliche Rasenlänge, die das Gerät schneiden kann.

68 mm
Min. Schnitthöhe
Min. Schnitthöhe

Die minimale Schnitthöhe von Rasenmähern bezieht sich auf die kürzest mögliche Rasenlänge, die das Gerät schneiden kann.

28 mm
Produktanalyse
Schnittbreite vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 23.02.2017
Schnittbreite (cm)
Schnittbreite


Für viele ist der eigene Garten der optimale Rückzugsort zum Entspannen. Dafür ist es auch wichtig, dass dieser Ort in gepflegtem Zustand bleibt. Dies verlangt auch ein regelmäßiges Rasenmähen. Hierfür gibt es eine breite Auswahl an Geräten. Der Kauf eines Gartenrasenmähers erfolgt nach unterschiedlichen Aspekten. Die Schnittbreite kann dabei ein wichtiger Faktor sein. Schließlich bestimmt diese, in welchem Tempo eine bestimmte Rasenfläche gemäht werden kann.

In der oberen grafischen Darstellung finden sich verschiedene Rasenmäher aus einer Preisspanne von 106 € bis 1495 €. Diese sind nach Schnittbreite und Beliebtheit angeordnet.

Es soll nun zunächst ein Blick auf den „AL-KO Comfort 34 E (112857)“ geworfen werden. Dieses Gerät liegt bezüglich seiner Beliebtheit im unteren Drittel. Dies könnte Nutzer, die auf Beliebtheit als Orientierungskriterium setzen, abschrecken. Allerdings kann das Modell dies mit einem sehr günstigen Preis kompensieren.

Zum Wesentlichen: Dieses Modell verfügt über eine Schnittbreite von 34,0 cm und liegt damit im Mittelfeld des Vergleichsfeldes. Damit beträgt die Mähdauer bei einer 100m² Gartenfläche ungefähr 8 Minuten.

Um eine fundierte Entscheidung treffen zu können, ist es wichtig, auch weitere Geräte dieses Vergleichsfeldes einzubeziehen.

Bei dem Rasenmäher mit der kleinsten Schnittbreite handelt es sich um den „Gardena R40Li (4071-20)“ mit einem Wert 17,0 cm. Als Abschluss soll auch erwähnt werden, dass der 17,0 cm der beliebteste Artikel aus diesem Preissegment ist.

Der „Toro Stahlmähwerk-Recycler 53 cm (20996)“ ist das Modell mit der größten Schnittbreite aus dieser Preisspanne. Dieses Modell kann hierbei 53,0 cm vorweisen und ist unter diesem Gesichtspunkt besonders leistungsstark. Mit diesem Modell wird die Gartenarbeit sehr schnell vollzogen und es überzeugt trotzdem mit einem sehr guten Ergebnis. Das Produkt kostet 478,50 €. Hieraus ist zu erkennen, dass man im Gegensatz zum „AL-KO Comfort 34 E (112857)“ leider deutlich mehr Geld auf den Tisch legen muss.

Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 23.02.2017
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis

Beim Kauf eines Rasenmähers sind unterschiedliche Aspekte interessant. Gerade Beliebtheit, Kosten und bewährte Markenqualität können entscheidende Kriterien darstellen. Schließlich bieten Hersteller meist ein bestimmtes Know-how und ein hoher Kundenzuspruch bietet meist eine verlässliche Vertrauensbasis. Für eine gute Übersicht dient das obige Tableau, in dem verschiedene Markenhersteller von Rasenmähern nach dem durchschnittlichen Preis pro Gerät und der Beliebtheit dieser Artikel angeordnet sind.

Für eine kleine Analyse des Tableaus soll zunächst die Marke AL-KO betrachtet werden. Es ist zu erkennen, dass sich diese im unteren Drittel der Popularitätsachse befindet. Dies könnte daran liegen, dass der Anbieter viele Nischenprodukte im Sortiment hat. Es sollten trotzdem einzelne Modelle näher betrachtet werden.

Der Hersteller AL-KO ist sicher vielen ein Begriff aus dem Bereich der Luft-, Fahrzeug- und auch Gartentechnik. Der Anbieter ist in diesem Markt sogar ein Global Player. Im Bezug auf Rasenmäher hat die Marke verschiedene Produktlinien zu bieten, wie beispielsweise die Highline-Reihe, deren Modelle mit Benzin betrieben werden und durch großes Fangkorb-Volumen punkten. Jedoch hat die Firma auch viele elektrisch betriebene Rasenmäher und viele Nischenprodukte im Sortiment, so dass hier fast alle Nutzer eine für ihre Bedürfnisse ideale Mäher-Lösung finden.

Zum Wesentlichen: Diese Marke bietet ihre Grasmäher zu durchschnittlich 374 € an. Damit setzt der Anbieter auf einen soliden Verkaufspreis.

Zur besseren Einordnung ist es interessant auch die anderen Anbieter aus dieser Grafik mit einzubeziehen.

Husqvarna ist in dieser Auswahl die teuerste Marke überhaupt. Sie könnte für Nutzer interessant sein, die über ein großes Budget verfügen und auf High-End-Modelle setzen. Hier kostet ein Rasenmäher durchschnittlich 1748 €. Das sind 1374 € mehr als die Geräte von AL-KO. Dieser Preisunterschied ist gewaltig und manifestiert sich vermutlich auch in ausgefeilten Features und Leistungsstärke. Auf der Beliebtheitsachse liegt die teuerste Marke im oberen Drittel.

Nutzer, die nur wenig Geld für ihren Gartenrasenmäher ausgeben möchten, sollten sich die Marke Einhell mal genauer anschauen. Diese bietet mit einem Durchschnittspreis von 248 € die günstigsten Modelle aus diesem Vergleichsfeld an.

Bezüglich Popularitätswerten liegt GARDENA im absoluten Spitzenbereich und ist damit die beliebteste Marke im Bereich Rasenmäher. Ihre Mäher kosten durchschnittlich 763 €. Damit liegt sie im Mittelfeld der x-Achse. Die Modelle erweisen sich als im Schnitt als teurer als die von AL-KO. Dies zeigt, dass man für begehrte Markenqualität durchaus einen Aufpreis zahlen muss.

Selbstverständlich ist die Wahl eines Herstellers nicht die einzige Vorentscheidung. So erweist sich die Wahl des Produkttyps als wichtige Vorüberlegung. Schließlich unterscheiden sich die Geräte in der Art des Antriebs und der Handhabung. Man spricht von Benzin-, Elektro-, Hand-, Akku-, Rasen- und Luftkissen-Gartenrasenmäher. Jeder Modelltyp hat hierbei seine eigenen Vorzüge.
Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 85,50€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Testberichte
Nutzerbewertungen
3 Bewertungen
Gesamturteil:
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 22. Februar - 29. März 2017
Sortieren nach:
optik

Der AL-KO Silver 34 E Comfort (112857) ist eine echte optische bombe und war auch einer der gründe weshalb ich ihn wohl geschenkt bekommen habe. doch ich muss sagen nciht nur die optik spricht mich an auch das beständige und zuverlässige schneideverhalten ist wirklich serh zufreidenstellend. was oftmal vergssen wird aber dohc überaus wichitg ist, ist der fakt das der auffangbehälter wirklich serh groß ist.

am 03.10.2012

AL-KO Silver 34 E Comfort (112857)

Dies ist genau das richtige Produkt für kleingartenbesitzer. Dieser Rasenmäher ist nicht besonders groß und außerdem ist der Preis auch sehr günstig. Er ist nicht besonders schwer und wegen seiner geringen größe ist die Schnittbreite auch nicht besonders groß, was bei einem kleinen Garten jedoch nicht so schlimm ist. Auch das Design ist sehr schick und schließlich kann ich jedem anderen diesen Rasenmäher weiterempfehlen.

jole11
am 30.09.2012

Nicht sehr kraftvoll

Der Comfort 34 E von Alko ist von seiner Größe her wirklich nur für kleine Rasenflächen zu gebrauchen. Der Fangkorb packt beispielsweise nicht sehr viel. Zudem merkt man relativ schnell das der Motor an seine Grenzen stösst. Das Gras darf nicht zu hoch stehen, sonst kommt er nicht mehr richtig durch und das Schnittbild sieht sehr ungleichmäßig aus. Ansonsten lässt sich der Mäher gut handhaben, er ist relativ leicht und wendig.

Luna2012
am 28.09.2012
Bewertungen