Kategorien

Canon PowerShot G7 X Mark II

Canon PowerShot G7 X Mark II Canon PowerShot G7 X Mark II
Canon PowerShot G7 X Mark II
Canon PowerShot G7 X Mark II
Canon PowerShot G7 X Mark II
+4
Bilder
Video
4,2
6 Kundenmeinungen
0
4 Testberichte
Sensorauflösung
20.1 MP
Sensorgröße
1.0"
Optischer Zoom
4 x
Lichtstärke
1,8-2,8
Weitere Details
7 Angebote ab 548,89 €
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 92%
CHIP Online (88%)
golem.de (0%)
digitalkamera.de (0%)
dkamera.de (95%)
Alle Testberichte Anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
7 Angebote ab 548,89 € - 583,00 € (Seite 1 von 1)
sofort lieferbar (3)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (3)
Zahlungsarten
Visa (6)
Eurocard/Mastercard (6)
American Express (2)
Barnachnahme (3)
Vorkasse (6)
Rechnung (3)
Lastschrift (1)
Finanzkauf (4)
PayPal (6)
Sofortüberweisung (5)
Barzahlen (1)
Andere (3)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
548,89 * ab 0,00 € Versand 548,89 € Gesamt
Lieferzeit:
Shop-Info

549,00 * ab 0,00 € Versand 549,00 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag, versandkostenfrei
Shop-Info

555,00 * ab 5,99 € Versand 560,99 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

559,00 * ab 0,00 € Versand 559,00 € Gesamt
Lieferzeit: - sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
0% Finanzierung ohne Anzahlung möglich!
Shop-Info

559,00 * ab 0,00 € Versand 559,00 € Gesamt
Lieferzeit: Lieferung in 7-8 Werktagen
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

569,00 * ab 0,00 € Versand 569,00 € Gesamt
Lieferzeit: im Zulauf
Shop-Info

583,00 * ab 5,99 € Versand 588,99 € Gesamt
Lieferzeit: ist bereits beim Hersteller bestellt (Lieferzeit 2-10 Tage)
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Canon PowerShot G7 X Mark II

Produktinformationenzu Canon PowerShot G7 X Mark II
Allgemein
Marke
Canon
Blitztyp
Blitztyp

Zur korrekten Verarbeitung der Belichtung gibt es in der Fotografie verschiedene Blitztypen. Sie sind als Aufsteckblitz, Studioblitz, Stabblitz oder Makroblitz erhältlich und für unterschiedliche Zwecke konzipiert, um so jeden Bereich der Fotografie abzudecken.

Pop-up Blitz
Markteinführung
02.2016
Produktlinie
Canon PowerShot A
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp beschreibt die genaue Art der digitalen Kompaktkamera, die sie von anderen unterscheidet. Kompaktkameras können mehrere Funktionen beinhalten, während 3D-Kameras sich nur auf ein Gebiet spezialisieren. Für Outdoor-Unternehmungen gibt es ebenso spezielle Kameras.

Kompaktkamera
Abmessungen
Breite
10.55 cm
Höhe
6.09 cm
Max. Videolänge
Max. Videolänge

Die max. Videolänge einer digitalen Kompaktkamera hängt unter anderem auch von der Speicherkapazität und von der Akkulaufzeit ab. Je nach Modell reichen die maximalen Videolängen von 10 bis etwa 65 Minuten. Für professionelle Videoaufnahmen sind digitale Kompaktkameras nicht geeignet.

29.98 min
Tiefe
4.22 cm
Akku/Batterie
Akkubezeichnung
NB-13L
Akkukapazität
Akkukapazität

Die Akkukapazität bestimmt zusammen mit der abgenommenen Leistung die Akkulaufzeit. Angegeben wird die maximal verfügbare Stromspeichermenge nach einem vollständig durchlaufenen Ladezyklus in mAh (Milliamperestunden)

1250 mAh
Akkulebensdauer
240 Bilder
Akkutyp
Akkutyp

Der Unterschied zwischen Akkutypen liegt in ihrer Bauform und in ihrer chemischen Zusammensetzung. Bei digitalen Kompaktkameras ist dies entscheidend für die Nutzungsdauer. Akkus mit einem hohen Ah-Wert (Ampere-Stunden) haben eine lange Akkulaufzeit. Handelsübliche AA- oder AAA Akkus sind als Ersatz auch im Einzelhandel erhältlich.

Lithium-Ionen Akku
Audio/Video
Videoauflösung
Videoauflösung

Die Videoauflösung erweitert die Aspekte der Bildauflösung wie Pixelzahl und Seitenverhältnis um den Faktor der Bildwiederholrate. Die Bildfrequenz wird in der Einheit Hertz (Hz) angegeben und bezeichnet die Einzelbilder, die je Sekunde abgebildet werden.

1920 x 1080 Pixel
Videobildfrequenz
Videobildfrequenz

Die Videobildfrequenz gibt an, wie viele Bilder, sogenannte „frames“, pro Sekunde aufgenommen werden. Je mehr Bilder aufgenommen werden, desto weniger ist das Bild anfällig für Flimmern. Gemessen wird die Videobildfrequenz in fps (frames per second).

60 fps
Display
Anzahl Bildpunkte
Anzahl Bildpunkte

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

1.04 MP
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.0"
Display-Merkmale
Display-Merkmale

Der Display-Typ einer digitalen Kompaktkamera entscheidet über die Anzeigequalität von Aufnahmen der integrierten Anzeige. Die Aufnahmequalität wird durch den Display-Typ nicht beeinflusst. Es gibt feste sowie dreh- und schwenkbare Displays. Für eine erleichterte Bedienung haben einige Kameras TouchscreenDisplays.

Touchscreen, drehbar
Farbe
Farbe
schwarz
Funktionalitäten
Belichtungskorrektur
Belichtungskorrektur

Mit der manuellen Belichtungskorrektur kann man Motive heller oder dunkler ablichten, als es die automatische Belichtungsmessung vorgibt.

+/- 2 (in 1/3 Stufen)
Belichtungszeiten
1/1500-1 Sekunden
Bildformat
Bildformat

Das Bildformat bei einer digitalen Kompaktkamera gibt das Seitenverhältnis von Bildbreite zu Bildhöhe an. Bei digitalen Kompaktkameras kommt häufig das Bildformat 16:9 zum Einsatz, da die menschliche Wahrnehmung mehr auf den Horizont fixiert ist und so breite Aufnahmen bevorzugt werden.

16:9, 4:3, 1:1, 3:2
Blitzmodi
Blitzmodi

Durch verschiedene Blitzprogramme, den Blitzmodi, kann man dem zu fotografierenden Motiv genügend Ausleuchtung geben. Als Standard gehören die Reduzierung des Rote-Augen-Effekets, eine Kurz- und eine Langzeitsynchronisation.

Automatik, Langzeitsynchronisation, Rote Augen Korrektur, Aus
Features
Gesichtserkennung, Videoaufnahme, GPS fähig, Touchscreen Display, YouTube Aufzeichnung, eingebauter Lautsprecher, 1080p Full HD Filmaufnahme, Geotagging, WLAN fähig, aufladen über USB, Red-Eye Reduction, HDR-Modus, NFC-fähig
Gewicht
Gewicht
Gewicht

Das Gewicht einer digitalen Kompaktkamera gibt Aussage darüber, wie handlich diese ist und wie gut sie sich vom Benutzer bedienen lässt. Leichte Kameras lassen sich gut transportieren und verstauen, schwere Kameras hingegen liegen ruhiger in der Hand und wirken Verwacklungen entgegen.

319 g
Konnektivität
Anschlüsse
Anschlüsse

Die Anschlüsse von Kompaktkameras variieren je nach Modell. Die Verbindung mit externen Zusatzgeräten wie Blitzlicht oder Mikrofon erfordert unterschiedliche Anschlüsse. Je nach Modell gibt es Multizubehöranschlüsse oder Mikrofoneingänge. Darüber hinaus existieren multimediale Anschlüsse, wie HDMI (normal oder mini), USB sowie meist ein A/V-Anschluss.

Mini-USB, WLAN, Micro-HDMI
Leistungsmerkmale
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

5472 x 3648 Pixel
Bilder / Sekunde
Bilder / Sekunde

Die Bilder / Sekunde werden bei der Serienfotografie wichtig, bei der ein Motiv immer wieder abgelichtet wird, solange der Auslöser gedrückt bleibt. Je nach Ausstattung und Einstellung lichtet die Digitalkamera das Motiv 4 bis 10 Mal in der Sekunde ab.

8.00
Bildstabilisator
Bildstabilisator

Der Bildstabilisator gleicht die Handbewegungen, die beim Fotografieren entstehen, aus. Unschärfen können so verringert oder verhindert werden. Besonders hilfreich ist diese Funktion beim Fotografieren ohne Stativ oder ohne feste Unterlage.

optisch
ISO
ISO

Mit ISO wird heute die Lichtempfindlichkeit des Sensors bei einer Kamera bezeichnet. Bei den meisten Digitalkameras ist der ISO-Wert beeinflussbar, um die Umgebung, Blende und Belichtungszeit korrekt auszubalancieren und das Motiv so gut wie möglich abzulichten.

25600
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Akku, Ladegerät, Handtrageschlaufe
Medien & Formate
Dateiformate
Dateiformate

Bilder können von digitalen Kompaktkameras in verschiedenen Dateiformaten aufgenommen werden. Das RAW Format, beispielsweise, ist mit einem Negativ vergleichbar und enthält sämtliche Daten, die vom Kamerasensor aufgenommen wurden. Im JPEG Format wird das Bild bereits komprimiert und mit Informationen zu Schärfe, Kontrast und Farbsättigung versehen.

JPEG, RAW, EXIF
Videoformate
Videoformate

Videoformate gibt es in großer Zahl, moderne Kompaktkameras sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG, AVCHD oder AVI aufnehmen.

H.264, MPEG-4
Optik
Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die Brennweite bestimmt den Abstand von Brennpunkt und Hauptebene und lässt sich aus diesen beiden Werten berechnen. In Zusammenarbeit mit einem Objektiv ist eine Kamera dank Brennweite dazu in der Lage, besonders nah oder extrem weit entfernte Motive aufzunehmen.

24 - 100 mm
Digitaler Zoom
Digitaler Zoom

Der digitale Zoom ist kein echter Zoom, der Motive in allen Details vergrößert. Hierbei wird lediglich ein Bildausschnitt vergrößert, unabhängig von seiner Auflösung und interpoliert. Dementsprechend schlecht kann auch die Abbildungsqualität sein.

4 x
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke einer digitalen Kompaktkamera hängt vom verwendeten Objektiv ab. Objektive mit einer großen Blendenöffnung lassen bei Bedarf viel Licht auf den Sensor und sind somit sehr lichtstark. Die Lichtstärke wird in der maximalen Blendenöffnung angegeben. Allgemein gilt, je niedriger der Blendenwert, desto größer die Lichtstärke.

1,8-2,8
Optischer Zoom
Optischer Zoom

Der optische Zoom ist eine Einstellung an der Kamera, bei welcher die Linsenelemente des Objektivs verändert werden. Hierdurch kann ein Bildausschnitt vergrößert werden, ohne an Qualität zu verlieren.

4 x
Sensorauflösung
Sensorauflösung

Die Sensor-Auflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Kompaktkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

20.1 MP
Sensorgröße
Sensorgröße

Die Sensorgröße einer digitalen Kompaktkamera beeinflusst maßgeblich die Qualität der Aufnahmen. Große Sensoren erzeugen in der Regel weniger digitales Rauschen und können schärfer abbilden.

1.0"
Sensortyp
Sensortyp

Je nach Hersteller besitzen Digitalkameras unterschiedliche Sensortypen, um Fotos abzulichten, welche jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Am bekanntesten dürften CMOS- und CCD-Sensoren sein.

Back Illuminated CMOS
Speicher
Speicherkartentyp
Speicherkartentyp

Der Speicherkartentyp gibt an, welche Formate und Modelle unterschiedlichster Speicherkarten von der digitalen Kompaktkamer beschrieben und ausgelesen werden können.

SD, SDHC, SDXC
Testberichte
Testberichtsanbieter
CHIP Online, dkamera.de, digitalkamera.de, golem.de
Testergebnisse
sehr gut
Testjahr
2016
Produktanalyse
Auflösung vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 29.05.2017
Auflösung (MP)
Auflösung


Für eine Kaufentscheidung sollte bei Digitalen Kompaktkameras auch die Auflösung näher betrachtet werden. Dieser Wert ist ein Garant für Bilder hoher Qualität. Das obenstehende Schaubild zeigt daher einige Digitale Kompaktkameras anhand deren Auflösung und ihrer Kundenpopularität. Die verglichenen Kameramodelle liegen hierbei preislich zwischen 242 € und 563 €.

Die „Canon PowerShot G7 X Mark II“ liegt mit einer Auflösung von 20,1 MP im oberen Drittel des Vergleichssegments. Durch ihre Position im unteren Drittel der Popularitätsskala ist die „Canon PowerShot G7 X Mark II“ bei den Kunden eher unbekannt.

Die Kamera mit der höchsten Auflösung ist die „Sony Cyber-shot DSC-RX100 II“, welche zu einem Preis von 488,99 € erhältlich ist. Dennoch muss eine hohe Auflösung nicht gleich für eine optimale Bildqualität stehen. In Abhängigkeit zum jeweiligen Anwendungsgebiet unterscheidet sich ein optimaler Wert.

Mit einer Auflösung von 20,1 MP liegt die „Canon PowerShot G7 X Mark II“ bereits an der Spitze der auflösungsstärksten Kameras. Durch eine höhere Auflösung lassen sich auch ohne Qualitätsverlust große Bildformate erzeugen. Jedoch führt eine Auflösung dieser Größenordnung häufig bereits zu Bildfehlern - z.B. zu erhöhtem Rauschen. Je nach Anwendungsfall lohnt sich ein eingehender Vergleich, um den geeigneten Wert passgenau zu ermitteln.

Die Kamera mit der niedrigsten Auflösung des Vergleichsfeldes ist übrigens die „Panasonic Lumix DMC-TZ71 schwarz“ mit einem Wert von 12,1 MP. Sie ist zu einem Preis von 268,99 € erhältlich. Wer gerne auf die Meinung anderer Verbraucher vertraut, sollte sich unbedingt einmal die „Panasonic Lumix DMC-TZ81 schwarz“ genauer ansehen. Diese Digitale Kompaktkamera verfügt über eine Auflösung von 18,1 MP und liegt damit im oberen Drittel des Vergleichsfeldes. Sie kostet hierbei 341,99 €. Gerade auch für die Qualität von Videoaufnahmen ist die Auflösung entscheidend.

Durch ihre Videoauflösung von 1920 x 1080 Pixel ist es mit der „Canon PowerShot G7 X Mark II“ sogar möglich, Videoaufnahmen in Full HD aufzuzeichnen.

Man sollte sich bewusst machen, dass mit steigender Auflösung auch der Speicherbedarf von Bildmaterial zunimmt. Daher lohnt es sich, gerade auch die Höhe des integrierten Flash-Speichers der einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen.

Gerade für Verbraucher, die bei wenig Licht fotografieren oder verstärkt bewegte Motive aufnehmen möchten, kann ein integrierter Bildstabilisator für scharfe Aufnahmen sorgen. Man unterscheidet zwischen optischen und elektronischen Bildstabilisatoren.

Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 29.05.2017
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis

Gerade im Segment Digitalkameras stehen Markennamen oftmals als Garant für die Qualität oder Leistung einer Kamera. Vor dem Kauf einer Digitalen Kompaktkamera vergleichen daher viele Verbraucher die unterschiedlichen Hersteller und deren Preissegmente. Als Garant für ein optimales Preis-Leistungsverhältnis wird hierbei häufig großer Wert auf die Popularität eines Herstellers gelegt. Daher bildet dieses Diagramm eine Übersicht der namhaftesten Hersteller mit deren Preissegment und ihrer Kundenbeliebtheit ab. Sämtliche betrachteten Marken liegen hierbei preislich zwischen 60 € und 479 €.

Der Hersteller Canon ist hierbei im Mittelfeld des Preissegments zu finden.

Canon ist der derzeit größte Kamerahersteller weltweit.

Digitale Kompaktkameras von Canon sind ab einem durchschnittlichen Preis von 275 € erhältlich. In punkto Kundenbeliebtheit liegt die Marke im unteren Drittel.

Diese vergleichsweise niedrige Position muss jedoch nicht zwingend für die Unbeliebtheit einer Marke sprechen. Sie kann auch ein Zeichen für einen geringeren Bekanntheitsgrad sein.

Wer besonders günstige Digitale Kompaktkameras sucht, ist mit dem Sortiment von Easypix gut beraten. Diese Kameras findet man im unteren Drittel der Beliebtheitsskala, was allerdings nicht zwingend für eine Unbeliebtheit bei den Verbrauchern sprechen muss. Ganz im Gegenteil, dieser Fakt kann auch für einen geringeren Bekanntheitsgrad bei den Verbrauchern sprechen.

Die teuersten Digitalen Kompaktkameras dieses Preisvergleichs kommen von Sony. Bezüglich ihrer Beliebtheit liegt diese hochpreisigste Marke im Mittelfeld der Popularitätssegmente.

Eine Beliebtheit dieser Größenordnung gibt Anlass zu der Annahme, dass die Kompaktkameras dieser Marke ihren hohen Preis auch durch entsprechende Leistung ausgleichen können.

Wer gerne auf die Erfahrungen anderer Nutzer vertraut, sollte sich übrigens unbedingt die Marke Panasonic genauer ansehen. Diese geht aus dem Vergleich als beliebteste Marke der Verbraucher hervor.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 483,19€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Professionelle Testberichte
4 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 4 Testberichte zu Canon PowerShot G7 X Mark II mit einer durchschnittlichen Bewertung von 92%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Digitale Kompaktkameras vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
04.08.2016
Einzeltest
Testnote
Gut
Canon PowerShot G7 X Mark II:Handlicher Alleskönner
billiger.de Fazit: Die Canon PowerShot G7 X Mark II behauptet sich im Test als eine handlich-leichte Kreativ-Kamera mit beachtlicher Bildqualität und lichtstarkem Zoom. Allerdings weist sie keine besonderen Neuerungen gegenüber ihrer kleineren Schwester auf. Zu den Optimierungen gehören die Bulb-Belichtung, die nun länger als 60 Sekunden arbeitet, ein kontinuierlicher Autofokus auch während der Aufnahme von Full-HD-Videos mit 50p, eine von sechs auf acht Bildern erhöhte Serienaufnahme sowie ein scharfer 3-Zoll-Touchscreen, der für Selfies nach vorne klappbar ist. Die Bildqualität bleibt auf demselben Niveau wie bei dem Vorgängermodell, also stark und beeindruckend. Eine wesentliche Rolle spielt dabei der 20 Megapixel auflösende 1-Zoll-Sensor. Unbedingt positiv hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass sich die hohe Schärfe auch mit steigender ISO und dazu bei wenig Licht nicht reduzieren lässt. Rauschen merkt man dagegen in der 100-Prozent-Ansicht schon ab ISO 800. Bei der Detailwiedergabe gibt es allerdings Luft nach oben. Ansonsten umfasst die Fotogrundausstattung einen sieben Meter weitreichender Klappblitz, einen frei belegbaren Blendering sowie PSAM-Modi inklusive HDR-Belichtung. Zur kabellosen Datenübertragung und Fernsteuerung stehen auch WLAN und NFC zur Verfügung. Für große Hände kann die leichte und kompakte Kamera etwas fummelig ausfallen. Darüber hinaus wird die Leistung des Akkus niemanden beeindrucken: die Akkulaufzeit reicht nur für maximal 310 Auslösungen sowie für 100 Videominuten. Trotz der erwähnten Schwächen bietet die Canon PowerShot G7 X Mark II genug Kaufargumente und ist absolut lohnenswert.

Vorteile:
Starke Bildqualität
WLAN, NFC
Autofokus Schnappschuss-tauglich
Lichtstarkes Zoom
Serienaufnahme rasant
Nachteile:
... aber vergleichsweise kurz
Wenig Neues
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
10.07.2016
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Powershot G7 X II - Canon versucht es wieder gegen Sony
billiger.de Fazit: Bei der Powershot G7 X II handelt es sich um Canons Kompaktkamera der zweiten Generation, welche in vielen Aspekten überzeugt. Die Bildqualität bleibt dem guten Niveau des Vorgängers gerecht und entspricht hohen Erwartungen. Zu den Verbesserungen gehören der gute Bildstabilisator, der auf Wunsch auch abgeschaltet werden kann, die bessere Handhabung, die längere Akkulaufzeit und die Aufnahmegeschwindigkeit, welche durch den neuen Bildbearbeitungsprozessor Digic 7 deutlich gestiegen ist. Nicht zu vergessen ist das 3-Zoll-Display, welches sowohl nach oben als auch nach unten aufgeklappt werden kann und die Kamera sehr gut für Selbstporträts eignet. Des Weiteren kann man die PowerShot G7 X II per WLAN mit Smartphones und Tablets verbinden um Bilder und Videos auf die mobilen Geräte zu übertragen. Positiv ist auch zu bewerten, dass sich die Kamera nun über Micro-USB, mittels einer Power Bank aufladen lässt. Aus vorher Erläutertem lässt sich schließen, dass diese Verbesserungen und die große Preisdifferenz vom Vorgängermodell einen Umstieg leider nicht rechtfertigen. Für Nutzer älteren Kompaktkameras ist die Powershot G7 X II jedoch eine sehr gute Wahl.

Vorteile:
Gute Handhabung
Viele Einstellungsmöglichkeiten
Das Display kann hochgeklappt werden
Gute Akkulaufzeit
Eingebauter Blitz
Nachteile:
Sehr teuer
Kein 4K-Video
Kein Zubehörschuh
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
18.10.2016
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Canon PowerShot G7 X Mark II: Kompaktkamera mit großem Sensor
billiger.de Fazit: Mit der PowerShot G7 X Mark II bietet Canon eine deutlich verbesserte Kompaktkamera gegenüber dem Vorgängermodell zu einem erschwinglichen Preis an. Sie punktet vor allem durch ihr griffigeres Metallgehäuse, schnelleren Bildprozessor und Autofokus sowie höhere Serienbildleistung. Im Vergleich zur RX100 III von Sony zeichnet sich Canon durch ein zoom-stärkeres Objektiv mit größerer Telebrennweite aus. Im Praxistest überzeugt sie zwar durch einen hohen Dynamikumfang sowie einer hohen Auflösung im Bildzentrum. Bei höheren ISO-Empfindlichkeiten liefert das Objektiv jedoch detailarme und rauschempfindliche Bilder. Negativ fällt zudem der hohe Randabfall der Auflösung auf. Man sollte auch beachten, dass die G7 X Mark II weder Sucher noch Blitzschuh besitzt. Ansonsten beeindruckt diese Kompaktkamera durch ihre benutzerfreundliche Bedienung und sehr leistungsfähigen Bildstabilisator.

Vorteile:
Kompaktes, robustes und griffiges Metallgehäuse
Um bis zu 180 Grad klappbarer Touchscreen
Lichtstarkes Objektiv mit mehr Zoomumfang als bei der Konkurrenz
Hoher Dynamikumfang
Im Bildzentrum hochauflösendes Objektiv
Nachteile:
Bildqualität sinkt oberhalb von ISO 400
Hoher Randabfall der Auflösung
Sucher und Blitzschuh fehlen
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
04.06.2016
Einzeltest
Testnote
sehr gut
Canon PowerShot G7 X Mark II
billiger.de Fazit: Mit der PowerShot G7 X Mark II kommt eine hochwertig digitale Kompaktkamera auf den Markt, die durch eine angenehme Handhabung überzeugt. Der Umgang mit der Kamera fällt intuitiv aus, da sich die Tasten und die Bedienelemente dem Vorgängermodell gleichen, jedoch sind sie schwer zu drücken und ihre Größe wird ebenso als störend empfunden. Das Modell beeindruckt des Weiteren durch viele manuelle und automatische Einstellmöglichkeiten sowie 15 Kreativeffekte und 13 Szenenmodi. WLAN und NFC sind auch mit an Bord. Die 20 Megapixel auflösende Kamera liefert bei niedrigen und mittleren ISO-Werten exzellente Aufnahmen, allerdings wird der stärkere Schärfeabfall am Bildrand im Weitwinkel kritisiert. Mit 60 Vollbildern pro Sekunde kann man Full-HD-Videos in Full-HD-Qualität aufzeichnen, wünschenswert wäre indes noch ein 4K-Modus. Auf einen Zubehörschuh hat der Hersteller ebenso verzichtet. Letztendlich verdient die PowerShot G7 X Mark II trotz mancher Schwächen eine klare Empfehlung.

Vorteile:
Exzellente Bildqualität bei niedrigen und mittleren ISO-Werten
Kompaktes Kameragehäuse
Das Kameragehäuse ist hochwertig verarbeitet und liegt sehr gut in der Hand
WLAN und NFC zur drahtlosen Datenübertragung und Fernsteuerung per Mobilgerät vorhanden
Voll- und Halbautomatiken sowie manueller Belichtungsmodus vorhanden
Nachteile:
Kein Zubehörschuh vorhanden (somit lässt sich unter anderem auch kein Sucher aufstecken)
Teilweise stärkerer Schärfeabfall am Bildrand im Weitwinkel
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen
Testberichte
Nutzerbewertungen
6 Bewertungen
Gesamturteil:
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 17. Mai - 21. Juni 2017
Sortieren nach:
Vor allem für Videos DIE Kamera

In dieser Produktmeinung möchte ich über die PowerShot G7X Mark II von Canon sprechen. Sie erhält auf Amazon aus den 40 Bewertungen durchschnittlich 4 von 5 Sternen.

Die Kamera soll sehr kompakt sein und somit ist sie zum überall mit hinnehmen geeignet. Bis sie einsatzbereit ist, dauert es nach Aussage der Kunden nur gut eine Sekunde. Durch das klappbare Display sind selbst "Selfies" mit der Kamera möglich.

Was die Bildqualität, und damit das wichtigste Merkmal betrifft, möchte ich das Ganze in die verschiedenen Einsatzbereiche gliedern:
Drinnen soll die Kamera ihre Stärken am besten ausspielen (wodurch sie vermutlich auch für viele YouTuber die erste Wahl ist). Die Aufnahmen sind farbecht und scharf.
Auch im Freien soll die Kamera farbecht sein und gute Aufnahmen machen.
Wenn man sehr sehr nah ran zoomt soll man jedoch durchaus erkennen, dass Details nicht unbedingt hervorragend dargestellt werden. Gerade wenn Bewegung mit ins Spiel kommt, hinken die Pixel hinterher. Als Gesamtbild betrachtet wird jedoch auch Dynamik gut dargestellt, nur sollte man eben nicht all zu weit hinein zoomen.

Die Videoqualität soll bei der Mark II im Vergleich zu konkurrierenden Kameras am meisten bestechen. Daher eignet sie sich vor allem für alle, die gedenken, auf günstiger Basis gute Videoaufnahmen zu machen, auch wenn man gerade mal unterwegs ist.

Eine Kaufempfehlung kann ich daher aussprechen!

am 22.02.2017

Tolles Endergebnis
Als kleinen, aber leistungsstarken Wegbegleiter habe ich die Canon PowerShot G7 X Mark II vor einiger Zeit in einem Fachgeschäft gekauft. Ich wollte einfach ein gutes Endergbnis bei meinen Fotos erzielen, aber dennoch nicht immer viel Gewicht mit mir herum tragen.

Genau dieser Kompromiss ist mir mit der Canon PowerShot G7 X Mark II gelungen.
Das wichtigste kommt natürlich ganz zu Beginn: Die Qualtität der Fotos. Und ich muss sagen, man wird nicht enttäuscht. Die Schärfe und Qualität der Fotos ist mit der, einer Spiegelreflexkamera zu vergleichen. Aber in der Produktklasse der Kompaktkameras kommt höchstens noch eine Sony Cyber-Shot an dieses Ergebnis heran. Das ist wirklich sehr gut.
Zudem ist der Akku sehr leistungsstark. Man kann mit dem Akku 240 Bilder schießen. Das bietet viele Vorteile, auch mal bei einer langen Fotosession muss man keine Angst haben, dass der Akku nicht halten würde.
Desweiteren kommt die Canon PowerShot G7 X Mark II mit vielen kleinen Features, wie Gesichtserkennung, Bildstabilisator und Red-Eye-Reduction. Alle diese kleinen Spielereien werden irgendwann wichtig und dann ist man froh, dass diese Kamera diese Features besitzt.

Die Canon PowerShot G7 X Mark II hat aber auch eine negative Seite. Zum Beispiel wäre da die schlechte Videofunktion zu nennen. Diese Kamera ist dafür ausgelegt Fotos zu schießen und keine Videos zu drehen. Das merkt man sofort, da diese Videos von der Qualität doch sehr schlecht sind und im Endeffekt unbrauchbar sind.

Fazit: Insgesamt bin ich aber von der Canon PowerShot G7 X Mark II begeistert. Sie macht tolle Fotos und das Endergebnis lässt sich wirklich sehen. Dazu kommt der langanhaltende Akku und man kommt um einen Kauf nicht mehr herum.
am 08.05.2016

Simple Kreativität
Auf der Suche nach einer flexiblen Kamera bin ich schnell auf den Hersteller Canon gestoßen, wovon ich mich überzeugen ließ.

Auf den ersten Blicken sieht man, dass die Kamera sehr gut verarbeitet wurde. Die Kamera ist robust und dazu winzig. Das heißt die Kamera passt selbst in eine normale Jackentasche um schnell mal einen spontanen tollen Moment aufzunehmen.

Die Bedienung erfolgt über das drehbare Touchscreen und ist dazu übersichtlich gehalten. Selbst in der Menüführung gibt es keine Haken, was zu Verzögerungen führen sollte. Der Fokus Punkt und die Menüführung gelingt über das Touchscreen. Je nach Modus kann man zwischen voller manueller Kontrolle für Erfahrene als auch einen Automatik Modus für Anfänger auswählen.

Die Ergebnisse dieser Kamera sind einfach nur toll. Die Kamera macht in jeden Lichtverhältnissen wunderschöne Bilder. Zudem gelingen Full HD Movies mit dieser Kamera. Dank Dynamic NFC kann man die Kamera durch einfaches Berühren mit dem eigenen Smartphone verbinden. Dies erfolgt über eine App, welche mit WLAN verbunden wird. Außerdem lässt sich das Smartphone auch zur Fernbedienung machen, sodass sie mit Ihrem Smartphone die Kamera steuern können. Ebenfalls lässt sich ein Backup auf dem Smartphone der neusten Aufnahme erstellen. Einzigen Kritik Punkte sind, dass die Akkulaufzeit nicht gerade lang ist, der Fokus zickt ab und zu herum und der Preis ist wirklich teuer.

Fazit:
Insgesamt ist es eine schöne Kamera die ihre eigenen Plus Punkte aber leider auch Minus Punkte mit sich bringt. Ich jedoch bereue diesen Kauf nicht, da die Bedienung und die Qualität mit den tollen Features einfach nur super sind. Daher würde ich jedem raten ganz genau den Kauf einer solchen Kamera zu überlegen.
am 05.05.2016

Premium Kompakte für Premium Bilder!
Als bisheriger Nutzer einer digitalen Spiegelreflex, war ich auf der Suche nach einer zusätzlichen kompakten Digitalkamera. Die für mich überzeugensten Merkmale der G7X Mark II sind folgende:

- 1" großer CMOS Sensor mit 20,1 MegaPixel
- Lichtstarkes Zoomobjektiv (F 1,8-2,8)
- neigbares Touchscreen-Display mit 3"
- WLAN + NFC

Sobald man das gute Stück aus der Verpackung nimmt, fällt einem sofort die hochwertige Verarbeitung der Kamera auf. Die Kamera liegt sehr gut in der Hand, sodass es auch für mittel große Männerhände keine Probleme der Bedienbarkeit gibt.

Besonders hervorheben möchte ich nicht nur das neigbare Touchscreen Display, was einem das Erstellen von "Selfies" sehr erleichtert, sondern vor allem auch die Möglichkeit, dank des integrierten WLAN, die Kamera aus der Ferne mit einem Smartphone fernzusteuern. Dadurch ist man deutlich flexibler um den passenden Bildausschnitt zu finden, da man im "Live-Stream" das Bild der Kamera auf das Smartphone übertragen bekommt.

Verglichen mit meiner EOS 70D aus dem Hause Canon, bin ich wirklich begeistert, welche Ergebnisse die G7X Mark II doch abliefert. Dies hat mittlerweile zur Folge, dass ich doch öfter die G7X mitnehme, als das schwere DSLR-Equipment der 70D!
am 04.05.2016

Ordentliche Kamera mit hohem Preis
Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Kompaktkamer mit dem Namen "PowerShot G7 x Mark II" von canon, welche auf Amazon mit durchschnittlich 3,5 von 5 Sternen bewertet wurde. Von den insgesamt 16 Kunden, die ihre Meinung über dieses Produkt teilten, vergaben fünf Personen ganze fünf Sterne und nur eine Person einen einzigen Stern.
Folgende Aspekte bezogen die Kunden auf amazon in ihre Bewertung mit ein:
Gelobt wurde von einem Kunden, dass diese Kamera sehr handlich ist, sodass man unterwegs nicht so viel Ausrüstung und Objektive dabei haben muss. Dieser Kunde behauptete von sich schon etwas älter zu sein und freut sich deshalb gute Bilder machen zu können ohne sich abschleppen zu müssen.
Außerdem bewertete er sehr positiv, dass er bei Spaziergängen mit dem Hund, diesen beim Laufen fotografieren kann und die Bilder nicht verwackeln.
Außerdem wurde von einem Kunden gelobt, dass die Bilder von der Kamer adirekt in eine Cloud gepackt werden können und so ohne Probleme am Fernseher oder digitalen Bilderrahmen abgespielt werden können.
Schade findet ein Kunde, dass die kamera nicht die schnellste ist und er das gefühl hat sie sei manchmal überfordert.
Toll an der Kamera ist aber der Touchscreen, welcher tadellos funktioniert und man die Kamera nur durch wischen und Berührungen bedienen kann.
Einer der Kunden behauptete, dass man mit der Kamera sehr gute Portraits machen kann und Straßenfotografie, allerdings wäre es schon schwieriger schöne Landschaftsfotos und Tieraufnahmen zu machen.
Alles in Allem ist diese Kamera aber bei vielen Kunden sehr gut angekommen und diese sind auch zufrieden. Da es bei einigen Kunden auch ein paar bedenken gibt, zum Beispiel auch der hohe Preis, ist diese Kamera nur bedingt weiterzuempfehlen. Das Meinungsbild ist dafür doch recht verschieden.
weiter lesen weniger anzeigen
am 13.09.2016

coole Kamera mit vielen Features
Ich habe mir diese Kamera für tägliche Aufnahmen besorgt und war vor allem von der WLAN Funktion direkt angetan. Das ist wirklich das beste Feature an dem Gerät, denn man muss die Bilder nicht erst mühsam auf den Rechner oder Laptop laden und sie dann weiterleiten. Man kann sie direkt auf das Handy oder den Laptop schicken, dank der WLAN Funktion. Die Kamera ist HD ausgestattet, hat Micro USB und USB Anschlüsse und somit weitreichend verwendbar.
Sie hat ein schickes Design, in Matt und Glänzend Schwarz ist sie ein echter Hingucker. Die Marke Canon verspricht auch gute Qualität, die die Kamera auf jeden Fall bestätigt und diese Erwartungen erfüllen lässt.
Dennoch finde ich, dass man für den Preis eine richtig gute Spiegelreflexkamera bekommen kann. Ich vermute, dass man hier vor allem für den Markennamen eine Menge zahlt und nicht alleine für die Qualität. Ich würde diese Kamera also nicht jemanden empfehlen, der auf der Suche nach einer wahnsinns Kamera ist, da kann man sich nämlich gleich eine Spiegelreflex kaufen. Sie ist super gut für welche, die mit einer Kamera sehr gut auskommen und gerne eine Kamera hätten, die klein und handlich ist und jede Menge Extras mitbringt.
Ansonsten ist alles Top und ich kann sie nur weiter empfehlen.
weiter lesen weniger anzeigen
am 07.05.2016
Bewertungen
Nach oben