Kategorien

Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR

Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR
Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR
Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR
Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR
+5
Bilder
Video
5,0
3 Kundenmeinungen
0
6 Testberichte
Ausführung
Kit mit Objektiv
Sensorauflösung
24.2 MP
Videoauflösung
1920 x 1080 Pixel
Sensorgröße
23.5 x 15.6 mm
Weitere Details
26 Angebote ab 450,46 €
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 70%
CHIP (73%)
CHIP Foto Video (73%)
digitalkamera.de (0%)
dkamera.de (85%)
Alle Testberichte Anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
26 Angebote ab 450,46 € - 981,50 € (Seite 1 von 3)
sofort lieferbar (24)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (24)
Zahlungsarten
Visa (20)
Eurocard/Mastercard (20)
American Express (6)
Barnachnahme (5)
Vorkasse (13)
Rechnung (15)
Lastschrift (10)
Finanzkauf (10)
PayPal (17)
Giropay (2)
Sofortüberweisung (15)
Click & Buy (1)
Postpay (1)
Barzahlen (2)
Amazon Payments (5)
Andere (4)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
450,46 * ab 0,00 € Versand 450,46 € Gesamt
Lieferzeit: 3 Tage
 
450.46 € - Ihr Preis mit dem Gutscheincode 10EUROAYN
Shop-Info

452,29 * ab 0,00 € Versand 452,29 € Gesamt
Lieferzeit: 2 Tage
Shop-Info
1 weiteres Angebot von diesem Shop einblenden

452,29 * ab 0,00 € Versand 452,29 € Gesamt
Lieferzeit: 2 Tage
Shop-Info

452,29 * ab 0,00 € Versand 452,29 € Gesamt
Lieferzeit: Sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

457,80 * ab 0,00 € Versand 457,80 € Gesamt
Lieferzeit: 3-4 Werktage
Shop-Info

457,90 * ab 0,00 € Versand 457,90 € Gesamt
Lieferzeit: Sofort ab Lager lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

457,90 * ab 4,99 € Versand 462,89 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag, kostenloser Rückversand
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR

Produktinformationenzu Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR
Allgemein
Marke
Nikon
Ausführung
Ausführung

Die Ausführung gibt an, ob es sich um ein Set mit z.B. Objektiv oder einem Einzelgerät handelt.

Kit mit Objektiv
Blitztyp
Blitztyp

Zur korrekten Verarbeitung der Belichtung gibt es in der Fotografie verschiedene Blitztypen. Sie sind als Aufsteckblitz, Ringblitz, Stabblitz oder Makroblitz erhältlich und für unterschiedliche Zwecke konzipiert, um so jeden Bereich der Fotografie abzudecken.

Pop-up Blitz, Aufsteckblitz
Produktlinie
Nikon D
Abmessungen
Breite
12.40 cm
Höhe
9.80 cm
Max. Videolänge
20.59 min
Tiefe
13.70 cm
Akku/Batterie
Akkutechnologie
Akkutechnologie

Die Akkutechnologie in der modernen Kamera-Generation enthält in der Regel Lithium-Ionen-Akkus. Eine Weiterentwicklung stellen die Lithium-Polymer-Akkus dar. Diese Akku-Technologie überzeugt durch längere Laufzeiten, reagiert aber deutlich empfindlicher auf Überladungen als sein Vorgänger.

Li-Ion
Akkutyp
Akkutyp

Der Unterschied zwischen Akkutypen liegt in ihrer Bauform und in ihrer chemischen Zusammensetzung. Bei digitalen Spiegelreflexkameras ist dies entscheidend für die Nutzungsdauer. Akkus mit einem hohen Ah-Wert (Ampere-Stunden) haben eine lange Akkulaufzeit. Handelsübliche AA- oder AAA Akkus sind als Ersatz auch im Einzelhandel erhältlich.

Lithium-Ionen Akku
Anschlüsse
Bajonett-Anschluss
Bajonett-Anschluss

Mittels Bajonett-Anschluss wird der Wechsel zwischen den Objektiven erleichtert. Hierbei unterscheidet man Schraubgewinde und Bajonett, wobei letzteres eine schnelle und unkomplizierte Art des Objektivwechsels ermöglicht.

Nikon F
Filtergewinde
Filtergewinde

Das Filtergewinde ist ein Anschlussgewinde an einem Objektiv einer digitalen Spiegelreflexkamera. Es dient dazu, optische Filter wie beispielsweise einen UV Filter an dem Objektiv anzubringen.

55.0 mm
Audio/Video
Videoauflösung
Videoauflösung

Die Videoauflösung beschreibt die Aufnahmequalität, die eine Webcam zu leisten im Stande ist. Webcams mit einer besonders hohen Auflösung übertragen ein qualitativ hochwertigeres und verzerrungsfreies Bild an den Gesprächspartner. Aktuelle Geräte unterstützen bereits eine hochauflösende Videoauflösung.

1920 x 1080 Pixel
Videobildfrequenz
Videobildfrequenz

Die Videobildfrequenz gibt an, wie viele Bilder, sogenannte „frames“, pro Sekunde aufgenommen werden. Je mehr Bilder aufgenommen werden, desto weniger ist das Bild anfällig für Flimmern. Gemessen wird die Videobildfrequenz in fps (frames per second).

60 fps
Ausstattung
Sucher
Sucher

Der Sucher ist eine Vorrichtung, mittels der der Fotograf bestimmen kann, welcher Bildausschnitt anvisiert wird. Über den Sucher einer Digitalkamera ist außerdem die Signalisierung von Fokuspunkten und Belichtungsmessung abschätzbar.

Display, optischer Sucher
Display
Anzahl Bildpunkte
Anzahl Bildpunkte

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

0.92 MP
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.0"
Farbe
Farbe
schwarz
Funktionalitäten
Belichtungskorrektur
Belichtungskorrektur

Die meisten Kameras verfügen über die Funktion der manuellen Belichtungskorrektur. Hiermit kann man Motive heller oder dunkler ablichten, als es die automatische Belichtungsmessung vorgibt.

+/- 5 (in 1/3 Stufen)
Belichtungszeiten
1/4000-30 Sekunden
Blitzmodi
Blitzmodi

Durch verschiedene Blitzprogramme, den Blitzmodi, kann man dem zu fotografierenden Motiv genügend Ausleuchtung geben. Als Standard gehören die Reduzierung des Rote-Augen-Effekets, eine Kurz- und eine Langzeitsynchronisation.

Automatik, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Rote Augen Korrektur, Aus, 2. Verschlussvorhang
Features
Infrarot, Full HD 1080p, Videoaufnahme, Live View, Zubehörschuh, Selbstauslöser, Blitzschuh, Stativgewinde, Red-Eye Reduction, Guide-Modus
Gesichtserkennung
Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennung wird auch als Face Detection oder Porträterkennung bezeichnet und beschreibt beim Spiegelreflexkameras die Fähigkeit, die Parameter des menschlichen Gesichts zu erkennen und diese besonders scharf abzulichten. Viele Kameras sind dazu in der Lage, mehrere Gesichter zu erkennen.

vorhanden
Gewicht
Gehäusegewicht
395 g
Gewicht
650 g
Konnektivität
Anschlüsse
Anschlüsse

Die Anschlüsse von digitalen Spiegelreflexkameras variieren je nach Modell. Die Verbindung mit externen Zusatzgeräten wie Blitzlicht oder Mikrofon erfordert unterschiedliche Anschlüsse. Je nach Modell gibt es Multizubehöranschlüsse oder Mikrofoneingänge. Darüber hinaus existieren multimediale Anschlüsse, wie HDMI (normal oder mini), USB sowie meist ein A/V-Anschluss.

Bluetooth, HDMI, USB 2.0
Leistungsmerkmale
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

6000 x 4000 Pixel
Bilder / Sekunde
Bilder / Sekunde

Die Bilder / Sekunde werden bei der Serienfotografie wichtig, bei der ein Motiv immer wieder abgelichtet wird, solange der Auslöser gedrückt bleibt. Je nach Ausstattung und Einstellung lichtet die Digitalkamera das Motiv 4 bis 10 Mal in der Sekunde ab.

5.00
Bildstabilisator
Bildstabilisator

Der Bildstabilisator gleicht die Handbewegungen, die beim Fotografieren entstehen, aus. Unschärfen können so verringert oder verhindert werden. Besonders hilfreich ist diese Funktion beim Fotografieren ohne Stativ oder ohne feste Unterlage.

optisch
ISO
ISO

Mit ISO wird heute die Lichtempfindlichkeit des Sensors bei einer Kamera bezeichnet. Bei den meisten Digitalkameras ist der ISO-Wert beeinflussbar, um die Umgebung, Blende und Belichtungszeit korrekt auszubalancieren und das Motiv so gut wie möglich abzulichten.

25600
Leitzahl
Leitzahl

Die Leitzahl ist entscheidend für das Blitzgerät, da er bestimmt, wie viel Licht abgegeben wird, um dem Motiv die richtige Menge an Belichtung zu geben. Errechnet wird der Wert als Produkt aus dem Abstand zwischen Blitz und Motiv, sowie der Blendenzahl.

7
Zoomfaktor
Zoomfaktor

Der optische Zoom ist eine Einstellung an der Kamera, bei welcher die Linsenelemente des Objektivs verändert werden. Hierdurch kann ein Bildausschnitt vergrößert werden, ohne an Qualität zu verlieren.

3 x
Lieferumfang
Mitgeliefertes Objektiv
18 - 55 mm
Mitgeliefertes Zubehör
Objektiv, Trageriemen, Akku, Ladegerät
Medien & Formate
Dateiformate
Dateiformate

Bilder können von digitalen Spiegelreflexkameras in verschiedenen Dateiformaten gespeichert werden. Das RAW Format, beispielsweise, ist mit einem Negativ vergleichbar und enthält sämtliche Daten die vom Kamerasensor aufgenommen wurden. Im JPEG Format wird das Bild bereits komprimiert und mit Informationen zu Schärfe, Kontrast und Farbsättigung versehen.

H.264, JPEG, MPEG-4, MOV, NEF (RAW), DCF 2.0, EXIF 2.3
Videoformate
Videoformate

Videoformate gibt es in großer Zahl, moderne Spiegelreflexkameras sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG, AVCHD oder AVI aufnehmen.

H.264, MPEG-4, MOV
Optik
Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die Brennweite bestimmt den Abstand von Brennpunkt und Hauptebene und lässt sich aus diesen beiden Werten berechnen. In Zusammenarbeit mit einem Objektiv ist eine Kamera dank Brennweite dazu in der Lage, besonders nah oder extrem weit entfernte Motive aufzunehmen.

18 - 55 mm
Crop-Faktor
Crop-Faktor

Der Crop-Faktor gibt den Größenunterschied zwischen einer digitalen Spiegelreflexkamera und dem einheitlichen Kleinbildformat an. Ein Crop-Faktor von 1,6 z.B. besagt, dass das 24 x 36 mm große Kleinbildformat 1,6 mal größer ist als die Bildsensorgröße. Die Objektivbrennweite kann mit dem Crop-Faktor multipliziert werden um sie mit der Brennweite von Kleinbildobjektiven zu vergleichen.

1.5
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke einer digitalen Spiegelreflexkamera hängt vom verwendeten Objektiv ab. Objektive mit einer großen Blendenöffnung lassen bei Bedarf viel Licht auf den Sensor und sind somit sehr lichtstark. Die Lichtstärke wird in der maximalen Blendenöffnung angegeben. Allgemein gilt, je niedriger der Blendenwert, desto größer die Lichtstärke.

3,5-5,6
Naheinstellgrenze
Naheinstellgrenze

Die Naheinstellgrenze ist die Summe, die sich aus Bildweite und Gegenstandsweite errechnet. Hierbei wird eine Untergrenze beschrieben, die man mindestens zum Motiv einhalten muss, um ein bestmögliches Ergebnis zu erhalten.

25.0 cm
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)

Der optische Aufbau von Objektiven für Spiegelreflexkameras beschreibt die Anzahl und die Anordnung der verwendeten Linsen. Die Anzahl der Linsen sagt nichts über die Abbildungsleistung eines Objektives aus. Viele Linsen sollen Abbildungsfehler korrigieren, führen aber schneller zu Unschärfen durch Reflexionen.

12/9
Sensorauflösung
Sensorauflösung

Die Sensorauflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Digitalkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

24.2 MP
Sensorgröße
Sensorgröße

Die Sensorgröße einer digitalen Spiegelreflexkamera beeinflusst maßgeblich die Qualität der Aufnahmen. Große Sensoren erzeugen in der Regel weniger digitales Rauschen und können schärfer abbilden.

23.5 x 15.6 mm
Sensortyp
Sensortyp

Je nach Hersteller besitzen Digitalkameras unterschiedliche Sensortypen, um Fotos abzulichten, welche jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Am bekanntesten dürften CMOS- und CCD-Sensoren sein.

CMOS
Speicher
Speicherkartentyp
Speicherkartentyp

Der Speicherkartentyp gibt an, welche Formate und Modelle unterschiedlichster Speicherkarten von der Digitalkamera gelesen werden können.

SD, SDHC, SDXC, UHS-I
Testberichte
Testberichtsanbieter
CHIP, PC Magazin, dkamera.de, FOTOHITS, digitalkamera.de, CHIP Foto Video
Testergebnisse
gut
Testjahr
2016
Billigster Preis war: 357,19€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Professionelle Testberichte
6 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 6 Testberichte zu Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR mit einer durchschnittlichen Bewertung von 70%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Digitale Spiegelreflexkameras vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
26.10.2016
Einzeltest
Testnote
Befriedigend
Nikon D3400: Überschaubare Einsteiger-DSLR
billiger.de Fazit: Mit der D3400 bringt Nikon ein weiteres gelungenes Einstiegsmodell auf den Markt. Sie überzeugt durch ihr leichtes und solide verarbeitetes Kunststoff-Gehäuse, das jedoch weder spritzwassergeschützt noch staubdicht ist. Weiterhin besticht die Kamera durch eine recht gute Bildqualität, die sogar von den Lichtverhältnissen fast unabhängig ist. Sie nimmt zudem in Full-HD und 60 Bilder pro Sekunde auf. Allerdings weist die D3400 keine wesentlichen Optimierungen im Vergleich zu der Vorgängerversion auf. Dennoch verfügt sie über eine größere Griffwölbung sowie über eine zusätzliche SnapBridge-Funktion. Dank dieser ist sie in der Lage kabellos via Bluetooth an ein Smartphone angeschlossen zu werden und automatisch 2-Megapixel-Aufnahmen zu übertragen. Allerdings funktioniert das nicht immer einwandfrei. Ansonsten bleiben der APS-C Sensor mit 24 Megapixel und der etwas klein bemessene optische Sucher unverändert. Des Weiteren muss der potenzielle Käufer einen vergleichsweise langsamen Autofokus im Live-View in Kauf nehmen. Allerdings macht der Akku alles mit: Seine Leistung reicht für 2.860 Bilder über den Sucher sowie für Videoaufnahmen von 237 Minuten. In dieser Testdisziplin schneidet die D3400 besser als ihre kleinere Schwester ab. Alles in allem eine zuverlässige DSRL-Kamera, deren Kauf sich aber für Besitzer der Vorgängerversion D3300 nicht besonders lohnt.

Vorteile:
Full-HD mit bis zu 60 Bildern/Sek.
Gute Verarbeitung
Geringe Weichzeichnung
Nachteile:
Langsamer Autofokus im Live-View
Wenige Extras
Kaum Neues

0
Erscheinungsdatum
02.11.2016
Einzeltest
Testnote
3,0 - befriedigend
Nikon D3400
billiger.de Fazit: Die neue Nikon D3400 zeichnet sich im Test durch eine befriedigende Bildqualität und vergleichsweise gute Ausstattung aus. Das Gerät ist sehr kompakt und einfach zu gebrauchen. Für Hobby-Fotografen, die in Foto-Shooting entwickeln wollen, ist Nikon D3400 die perfekte Wahl. Weiterhin ist zu erwähnen, dass die Kamera durch hohe Schärfeleistungen überzeugt, was definitiv zu gefallen weiß. Es stehen leider dabei kaum Optimierungen und neue Funktionen. Der optische Sucher ist darüber hinaus etwas klein. Wer eine Serie von Bilder machen möchte, wird auf Schwierigkeiten treffen, da dieses Modell von Nikon sich dafür nicht ganz eignet. Außerdem muss man den langsamen Autofokus im Live-View berücksichtigen. Insgesamt bietet Nikon mit D3400 eine erfreuliche DSLR-Kamera, die jedoch ihre Schwächen hat.
Vorteile:
Kantenschärfe gut
Kompakt
Einsteigerfreundlich
Nachteile:
Serienaufnahme kurz
Kleiner Sucher
Autofokus im Live-View

-
Erscheinungsdatum
12.01.2017
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Nikon D3400: Einsteiger-DSLR
billiger.de Fazit: Mit der D3400 bietet der Hersteller Nikon eine mager ausgestattete, aber relativ leistungsfähige Einsteiger-DSLR zu einem erschwinglichen Preis. Für fortgeschrittene Fotografen eignet sich diese Kamera eher nicht, weil sie keine Basisfunktionen wie Spiegelvorauslösung, Belichtungsreihen und Abblendtaste hat und durch ihren trägen Autofokus im Live-View-Modus enttäuscht. Ausgestattet mit dem hochauflösenden Setobjektiv AF-P DX Nikkor 18-55 mm VR liefert sie jedoch sehr gute Bildergebnisse bis ISO 800 und noch brauchbare bei ISO 1.600. Als sehr nützliche Features für Einsteiger erweisen sich die innovative Snapbridge-Funktion und der Guide-Modus. Die fehlende WLAN-Funktion wirkt aber sehr nachteilig.

Vorteile:
Sehr gute Bildqualität bis ISO 800, gute bei ISO 1.600
Pfiffiger Guide-Modus erklärt Kamera und Fotografie
Kompaktes, leichtes Gehäuse
Setobjektiv mit überraschend guter Auflösung
Nachteile:
Wichtige Basisfunktionen (Belichtungsreihen, Spiegelvorauslösung, Abblendtaste) fehlen
Sehr einfaches Autofokusmodul mit lediglich einem Kreuzsensor
Sehr kleiner Sucher
Langsamer Autofokus im Live-View
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
14.01.2017
Einzeltest
Testnote
85,01% - gut - 4,5 von 5 Sternen (Kauftipp, Einsteiger-Tipp)
Nikon D3400 mit AF-P 18-55mm VR
billiger.de Fazit: Bei der D3400 handelt es sich um eine handliche, solide verarbeitete Einsteigerkamera aus dem Hause Nikon, die im Test durch ihre ausgezeichnete Gesamtperformance und den attraktiven Preis punkten kann. Die DSLR liefert auch bei höheren ISO-Werten noch detailreiche Bilder mit geringem Rauschen und überzeugt durch eine sehr ordentliche Geschwindigkeit. Das 3,0 Zoll große Display glänzt zudem mit einer hohen Auflösung und einem hervorragenden Blickwinkel, verfügt aber leider weder über eine Dreh- noch über eine Schwenkfunktion. Der Autofokus erweist sich dafür als sehr schnell, zeigt wegen seiner vergleichsweise geringeren Zahl an Messfeldern allerdings Schwächen bei bewegten Motiven. Videos kann die Kamera in Full-HD-Qualität aufzeichnen und alle getesteten Speicherkarten bis 256GB stellten für das Gerät kein Problem dar. Als Schwachpunkte fallen jedoch die bei Videoaufzeichnungen unveränderbare Blende, die geringe Übertragungsgeschwindigkeit via SnapBridge sowie das Fehlen eines integrierten Fokusmotors auf. Im Test stand der D3400 als Objektiv das AF-P DX Nikkor 18-55 mm F3,5-5,6G VR zur Seite, das zwar angenehm leicht und kompakt ist und über einen enorm schnellen Autofokus verfügt, jedoch auch einige Minuspunkte sammelt. So neigt es zu deutlichem Verzeichnen und unscharfen Bildrändern im Weitwinkel und gibt im Telebereich nicht alle Details scharf wieder. Insgesamt erweist sich die Nikon D3400 dennoch als eine empfehlenswerte Kamera, mit der vor allem Einsteiger viel Freude haben werden.

Vorteile:
Sehr gute Bildqualität auch im hohen ISO-Bereich
Gut verarbeitetes Kameragehäuse mit gutem Handling
Hochauflösendes, 3,0 Zoll großes Display
Sehr schneller Phasen-Autofokus
Sehr kurze Einschaltzeit und Wartezeit bis zum ersten Bild
Nachteile:
Objektiv: Starke Verzeichnung im Weitwinkel, unscharfe Bildräder
Objektiv: Recht "weiche" Detailiwiedergabe am Teleende
Blende während der Videoaufnahme nicht veränderbar
Kein integrierter Fokusmotor
SnapBridge-Übertragung bei hoch aufgelösten Bildern sehr langsam
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
01.11.2016
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Meine erste Digital-SLR: Nikon D3400
billiger.de Fazit: Die Nikon D3400 erweist sich im Test als eine kompakte Einsteigerkamera mit benutzerfreundlicher Bedienung und guter Bildqualität. Ihre zahlreichen Automatikfunktionen ermöglichen Neulingen einen problemlosen Einstieg in die SLR-Fotografie. Weitere Pluspunkte sind das eingebaute Blitzgerät, das sich bei wenig Licht auch automatisch aktivieren kann, sowie die vergleichsweise hohe Geschwindigkeit, durch die sich die Kamera auch für Schnappschüsse bestens eignet. Über einen eigenen Bildstabilisator verfügt das Modell allerdings nicht und auf eine Schwenkfunktion für den Monitor sowie WLAN hat der Hersteller ebenfalls verzichtet. Als Ersatz für Letzteres wurde zwar die moderne SnapBridge-Bluetooth-Technologie integriert, doch die bietet keine gleichwertige Funktion. Schade. Dennoch ist die Nikon D3400 letztlich eine gute und günstige DSLR, an der vor allem Einsteiger ihre Freude haben werden.
Vorteile:
einfache Bedienung
viele Automatikfunktionen
sehr gute Bildqualität
ziemlich schnell
Nachteile:
kein Schwenkmonitor
kein WLAN
mäßige Auflösungsleitung
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

Testberichte
Nutzerbewertungen
3 Bewertungen
Gesamturteil:
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 17. Mai - 21. Juni 2017
Sortieren nach:
Super Spiegelreflexkamera!

Ich wollte schon immer eine bessere Kamera haben, um wichtige Momente schön einfangen zu können.
Eigentlich hat man immer sein Smartphone dabei, aber ich finde es besser mit einer Kamera die Momente einzufangen, schon allein wegen der Qualität.
Nachdem ich schon lange auf der Suche nach einer guten aber auch einfach zu bedienenden Spiegelreflexkamera war, bin ich auf die Nikon D3400 gestoßen, ich kaufte sie bei Media Markt für 529 Euro.
Ich habe zuvor noch nie so eine Kamera benutzt, also schreibe ich aus der Sicht einer Anfängerin.
Sie ist sehr handlich und leicht, was auch ideal für unterwegs ist.
Der Umgang mit dem mitgeliefertem Objektiv war nach kurzer Übung auch sehr einfach.
Nach längerem auseinandersetzen mit der Kamera fand ich einen Guide Modus, der viele Tipps und Tricks beinhaltet und der einem bei der Nutzung der Kamera wirklich sehr hilft.
Es gibt viele verschiedene Effekte und einen sehr guten Autofokus der schnell und gut funktioniert, so kann man schnelle und unvorhersehbare Momente gut festhalten.
Die Nikon D3400 bietet viele Extras wie eine integrierte Bildbearbeitung und eine SnapBridge Funktion (über die man Bilder sofort teilen kann).
Durch diese Kamera entstehen wirklich viele schöne und gute Fotos, sowie Videos.
Ich freue mich jedes Mal über das super Ergebnis und es hat sich wirklich gelohnt diese Spiegelreflexkamera zu kaufen!

am 25.03.2017

Scheint eine gute Kamera zu sein!
Es handelt sich hierbei lediglich um eine Meinung und nicht um eine herkömmliche Produktbewertung. Dieses habe habe ich mich über Media Markt informiert, da dort ausreichend Bewertungen vorhanden sind, welche zum teil (viele) sehr ausführlich geschrieben wurden. Diese Kamera wurde dort von 11 Personen bewertet und die aktuelle durchschnittliche Bewertung liegt derzeit bei 5 von 5 möglichen Sternen. Im großen und ganzen waren dementsprechend alle User sehr zufrieden mit dieser Kamera.

Fangen wir bei den wenigen vorhandenen negativen Aspekten an. Einige der User fanden es ziemlich negativ, dass diese Kamera im großen und ganzen recht schwer ist (was an dem massiven Material liegt, laut einem User). Auch wurde das Objektiv, welches im Lieferumfang enthalten war kritisiert - Man soll es wohl recht schwierig einstellen können. Der Autofokus wurde von 2 Usern ebenfalls kritisiert - Dieser ist laut den Bewertern recht langsam. Ansonsten konnte ich nichts negatives zu dieser Kamera feststellen!

Positiv fanden die User unter anderem die Bedienung. Diese Kamera soll wohl sehr einfach zu bedienen sein und perfekt für Anfänger (im Bereich Kameras) sein. Die Einstellungen bzw. generell das Menü soll leicht verständlich sein und auch gut strukturiert sein. Viele der Bewerter fanden auch, dass das Material hier sehr gut verarbeitet ist. Sie sagten, dass das Material hier sehr massiv ist und das die Kamera dadurch recht schwer wurde. Trotzdessen soll diese sehr handlich sein und gut in der Hand liegen. Mit dem Preis-/Leistungsverhältnis waren so gut wie alle zufrieden! Und das wichtigste - Die Kamera soll gestochen scharfe Bilder/Videos machen ! Insgesamt kann ich ihr durchaus, auch wenn es einige negative Aspekte gibt,5/5 geben. Durchaus empfehlenswert.

Positive Aspekte:
+ Gut verarbeitet/hochwertiges Material
+ Preis-/Leistung
+ Super Bild/Videoqualität
+ Leicht zu bedienen
+ Leicht einstellbar
+ Übersichtliches Menü

Negative Aspekte:
- Es gab einiges am Objektiv zu bemängeln
- Recht schwer
- Teilweise Lieferumfang unvollständig
am 03.12.2016

Nikon D3400 schwarz + AF-P DX 18-55mm VR
Ich besitze als bescheidener Hobbyfotograf eine große Ansammlung an verschiedenen Kameras, Camcordern und Co, darunter auch die D3400 von Nikon.

Allen voran lässt sich zur Verarbeitung sagen dass die Kamera sehr hochwertig und sorgfältig verbaut ist, man fühlt, wenn man sie in der Hand hält, klar dass man hier eine gute Kamera in den Fingern hat.

Auch die Handhabung ist sehr einfach, das Menü ist sehr logisch und simpel aufgebaut, auch Anfänger können sich hier schnell zurechtfinden, notfalls winkt auch die Gebrauchsanweisung welche sehr aufschlussreich und gut beschrieben ist.

Die Qualität der Bilder ist ebenfalls sehr gut und reiht sich ohne Probleme in die Reihe anderer Modelle dieser Preisklasse ein.

Jedoch sticht die D3400 hier hervor, da sie besagte Bildqualität ohne größere Einstellungen erreichen kann, was sie wieder besonders für Anfänger interessant macht.

Der Akku hält etwa drei bis vier Tage, je nachdem wie intensiv man die Kamera nutzt, läd sich jedoch wieder sehr schnell innerhalb weniger Stunden auf.

Alles in allem also eine sehr gute und schöne digitale Spiegelreflexkamera der Mittelklasse die ich besonders Neulingen nah legen kann. Durch die einfache Handhabung lassen sich so extrem einfach sehr schöne Aufnahmen machen.
weiter lesen weniger anzeigen
am 04.12.2016
Bewertungen
Nach oben