Kategorien

Optik

Ratgeber

Ratgeber Optik


Der Begriff Optik leitet sich in seinen Ursprüngen vom griechischen „optike“ ab, der „Lehre vom Sichtbaren“. Damit ist die Optik ein Bereich der Physik, in welchem sich Wissenschaftler mit der Ausbreitung von Licht und dessen Wechselwirkungen mit der Materie beschäftigen. Deswegen wird die Optik auch als Lehre vom Licht bezeichnet. Die Entwicklung von optischen Geräten wie Ferngläsern, Teleskopen oder Mikroskopen entstand aus eben dieser Forschungsrichtung der Wissenschaft. Die ersten Ferngläser kamen bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts auf den Markt. Sie wurden vor allen Dingen im Theater verwendet und haben sich bei ihrer Entwicklung hin zu den heutigen Operngläsern im Grunde genommen kaum verändert. Ferngläser sind in der Regel in binokularer Ausführung zu haben. Das bedeutet, dass die Geräte mit beiden Augen benutzt werden, wobei zwei Strahlengänge verwendet werden. Es gibt allerdings auch Sonderformen, die nur über einem Strahlengang verfügen. Auch beim Bau eines Mikroskops wird zum Beispiel auf die technische Entwicklung von Ferngläsern zurückgegriffen.

Ob Sie nun Vogelbeobachter, Biologe, Sternenzähler, oder Operngänger sind – ein optisches Vergrößerungsglas spielt in all diesen Fällen eine entscheidende Rolle für die adäquate Ausübung des Berufs beziehungsweise des Hobbys.

Optische Geräte und Zubehör

Wenn Sie auf der Suche nach einem Fernglas, einem Teleskop, einem Opernglas oder einem ähnlichen optischen Gerät sind, dann sind Sie hier genau richtig. Im Folgenden werden wir Ihnen die gebräuchlichsten optischen Vergrößerungsgeräte vorstellen und Sie dahingehend beraten, was Sie beim Kauf der jeweiligen Geräte beachten sollten.

Ferngläser
Wenn Sie ein Fernglas erwerben möchten, dann kommt es natürlich zunächst auf die Vergrößerungsleistung des Geräts an. Doch dieses Merkmal ist nicht allein verantwortlich für die Qualität des Fernglases beziehungsweise der Bilder, die man damit sehen kann. Sie sollten außerdem auf die Lichtstärke, die tatsächliche Größe des Sehfeldes oder die Prismen-Güte der Optik achten.

Die Vergrößerungsleistung eines Fernglases wird in den meisten Fällen mit einer Kombination aus Ziffern angegeben. So bedeutet die Bezeichnung 8x32 zum Beispiel, dass das Fernglas über eine achtfache Vergrößerungsleistung verfügt. Ein Objekt, das 800 Meter weit entfernt ist wirkt also, als sei es nur 100 Meter weit entfernt, wenn man durch das Fernglas schaut. Die 32 steht für den Durchmesser des Objektivs. Je größer der Durchmesser, desto mehr Lichteinfall, desto heller das Bild.

Die Prismen von Ferngläsern werden generell aus Kronglasgefertigt. Die Bezeichnungen BK-7 beziehungsweise Bak-4 stehen für die unterschiedliche Bearbeitung des Glases. Bak-4-Prismen sind dabei hochwertigere Prismen, die ein besseres Bild liefern. Die Prismen unterscheiden sich außerdem noch bezüglich ihrer Bauform. Porro-Prismenhaben eine breitere Bauweise, bei der die Objektive ein wenig weiter auseinander liegen. Dachkant-Prismenstehen für eine schlankere und handlichere Bauform.

Wenn Sie Ihr Fernglas bei jedem Wetter benutzen möchten, dann sollten Sie darauf achten, dass es mit Stickstoff gefüllt ist. So wird verhindert, dass die innere Optik bei einem Temperaturwechsel beschlägt und Sie nichts mehr erkennen können.

Unterschiedliche Arten von Ferngläsern sind beispielsweise das Zoom-Fernglas, das Opernglas, das Spektiv, das Fernglas-Monokular oder das Marine-Fernglas.

Zielfernrohre
Zielfernrohre werden bei der Jagd, bei Messgeräten oder im Schießsport verwendet und dienen dazu, ein weit entferntes Objekt genau anzuvisieren. Sie werden auf die entsprechenden Waffen aufgesetzt. Bei Zielfernrohren handelt es sich immer um Keplerfernrohre. Im Gegensatz zur offenen Visierung, die aus Kimme und Korn besteht, hat es das Auge mit einem Zielfernrohr leichter, sich auf das Ziel im Fokus zu konzentrieren, da es scharf und vergrößert durch das Visier zu sehen ist. Zielfernrohre sind in den meisten Fällen mit einem Fadenkreuz ausgestattet, was die genaue Anvisierung noch weiter erleichtert. Einige Zielfernrohre verfügen zudem über zusätzliche Markierungen, die es dem Schützen erleichtern sollen, die Entfernung zum Ziel effizienter abzuschätzen.

Teleskope
Wenn Sie sich für die Beobachtung von Sternen und anderen Himmelskörpern interessieren und dieses Hobby auch aktiv ausüben, dann macht die Anschaffung eines Teleskops durchaus Sinn für Sie. Teleskope sind in sämtlichen Größen und mit oder ohne allerlei Schnickschnack und Sonderausführungen zu erstehen. Auch für den privaten Bereich gibt es aber inzwischen Teleskope, die durchaus bezahlbar sind und dabei trotzdem eine passable Leistung erbringen.

Als Teleskop werden Instrumente bezeichnet, die elektromagnetische Wellen sammeln, bündeln und somit dafür sorgen, dass auch sehr weit entfernte Objekte gut beobachtet werden können. Früher wurden Fernrohre und Teleskope unter einem Begriff zusammengefasst. Das Galilei-Fernrohr gilt als das erste richtige Teleskop. Es wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts erfunden und später von Galileo Galilei immer weiterentwickelt und verbessert.

Mikroskope
Wenn in Ihnen ein Forschergeist steckt, oder Sie sich vielleicht sogar beruflich auf dem Gebiet der Chemie oder Biologie bewegen, dann werden Sie mit den Funktionen eines Mikroskops bestens vertraut sein. Das Mikroskop dient dazu, kleinste Teile wie einzelne Zellen oder DNA, die für das menschliche Auge eigentlich nicht erkennbar sind, sichtbar zu machen. Am Meisten verbreitet im Bereich der Mikroskope sind Lichtmikroskope, Elektronenmikroskope und Rastersondenmikroskope. Zusätzlich gibt es noch eine ganze Reihe anderer Modelle, die mit unterschiedlichen physikalischen Methoden und Techniken arbeiten.

Wenn Sie ein Mikroskop erwerben, dann achten Sie darauf, dass das Zubehör stimmt. Ein Mikroskop sollte mit unterschiedlichen Vergrößerungslinsen ausgerüstet sein und sowie Platten und Halterungen auf denen die unterschiedlichen Objekte, die Sie begutachten möchten, platziert werden können.

Was den Preis angeht, so sind im Bereich der Mikroskope kaum Grenzen gesetzt. Sie können günstige Geräte und Sets für sich oder Ihre Kinder als Hobbygerät erwerben, sie können aber auch tief in die Tasche greifen, wenn es um den Kauf eines professionellen Geräts geht.

Nachtsichtgeräte
Nachtsichtgeräte sehen im ersten Moment genauso aus, wie Ferngläser, ermöglichen Ihnen aber die bessere Orientierung und Wahrnehmung im Dunkeln oder bei Dämmerung. Besonders in den Bereichen der Jagd, bei Naturforschern oder beim Militär erfreuen sich Nachtsichtgeräte großer Beliebtheit.

Nachtsichtgeräte funktionieren auf unterschiedliche Arten und Weisen: per Restlichtverstärker, über Infrarot, oder mit Wärmebildkameras. Bei der Auswahl der passenden Funktionsweise kommt es vor allen Dingen darauf an, wozu Sie das jeweilige Gerät verwenden möchten.

Optikzubehör
Sämtliche Optische Geräte, die in dieser Kategorie aufgeführt wurden, lassen sich natürlich mit den unterschiedlichsten Zubehörteilen „aufpimpen“ und erweitern. In unserem Bereich „Optikzubehör“ finden Sie alles von Ersatzkabeln über unterschiedliche Gewinde, Okulare und Sonnenfilter.

Setzen Sie sich vor dem Kauf eines optischen Gerätes gut mit Funktionsweise und Anwendungshinweisen der Hersteller auseinander. Und informieren Sie sich vor allen Dingen darüber, wie Sie Ihr Gerät gut in Schuss halten, angemessen pflegen und aufbewahren, damit Sie lange etwas davon haben und Ihnen die Qualität viele Jahre erhalten bleibt.