Kategorien

Handarbeit

Ratgeber

Ratgeber Handarbeit


Schon vor der Zivilisierung des Menschen entwickelte dieser Möglichkeiten, um Kleider zu nähen oder nützliche Utensilien wie Beutel zu fertigen. Im Lauf der Zeit perfektionierte er diese Tätigkeit, deren Verrichtung vor allem Frauen vorbehalten waren. Die Jahrhunderte und -tausende vergingen, der Mensch erledigte Handarbeiten immer graziler und fertigte neben Kleidung auch andere Dinge an, die im Haushalt Anwendung fanden.

Doch je mehr die Industrie diese Aufgabe in die Hände nahm, desto weniger beschäftigte sich der Mensch mit ihr. Schlussendlich ist die Handarbeit heutzutage für viele ein Hobby, dem sie gerne nachgehen. Neben der Arbeit an hübschen Bildern, sind Näharbeiten für das Haustier aktuell, ebenso beschäftigen sich einige mit dem Knüpfen oder gehen dem Nadel-Filzen nach.

Handarbeiten haben stets ein Textilprodukt als Gegenstand. Ob es sich dabei um ein Stück Stoff handelt oder um Garne, sowie Wolle, ist dabei vollkommen gleich. Zudem benötigt der Mensch für die Ausübung dieser Tätigkeiten nur sehr einfache Werkzeuge. In den seltensten Fällen übernimmt die Arbeit eine Maschine, die jedoch nur mit der Hilfe des Menschen funktionstüchtig ist.

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen die einzelnen Handarbeiten im Detail vorstellen, Ihnen diverse Produkte näher erläutern und Ihnen die Vielfalt näher bringen, die der Markt für die Verwirklichung Ihrer Vorstellungen zu bieten hat.

Welche Handarbeiten gibt es?

Der Bereich der Handarbeit ist sehr vielfältig. Grundlegend unterscheidet man jedoch nach:

- Stricken (schließt Häkeln mit ein)
- Sticken (inklusive Stopfen und Nähen)
- Sonstiges (Sets und ähnliches)

Nachfolgend gehen wir auf die einzelnen Bereiche etwas detaillierter ein.

Alles zum Stricken und Häkeln
Beim Stricken und Häkeln erstellt man mittels einer separaten Nadel und Wolle ineinander greifende Maschen.

Während beim Häkeln bloß eine Nadel zum Einsatz kommt, können beim Stricken bis zu vier Nadeln Verwendung finden. Der Faden verschlingt sich mit der Zeit mit sich selbst und ergibt somit ein sehr dichtes Gewebe, welches im Gegensatz zu gewöhnlichem Stoff sehr viel dicker ist und zur Wärmeisolation dient. Als Wolle kommen unterschiedliche Arten zum Einsatz. So gibt es spezielle Sockenwolle, ebenso Knäule aus Baumwolle oder Polyacryl. Bei den Stricknadeln verwenden die meisten Hersteller Stahl, doch immer öfter findet man Modelle aus Bambus auf dem Markt.

Neben der Herstellung des Strickwerks von Hand gibt es spezielle Maschinen, welche die Verrichtung der Maschenerstellung selbständig übernehmen. Der Bedienende muss lediglich die Wolle einlegen, nachlegen und die Maschenart wählen. Das Gerät bedarf jedoch im Verlauf der Arbeit einer Überwachung, damit sich keinerlei Maschen auflösen oder man reagieren kann, sofern das Nachlegen von Wolle notwendig ist.

Beim Häkeln verwendet man dagegen eine Hakennadel, welche die einzelnen Maschen miteinander verknüpft. Mit einer Häkelnadel sind reguläre Arbeiten möglich, doch ebenso lässt sich mit dem entsprechenden Garn und einer geeigneten Nadel auch das Filethäkeln ausüben. Es handelt sich dabei um eine feine Arbeit, die sehr detailreich sein kann. Im Gegensatz dazu steht das Häkeln mit der größeren Nadel, mit der die Fertigung von Topflappen oder Mützen möglich ist. Ebenso beliebt sind Häkelarbeiten, bei denen Babykleidung oder Decken das Ergebnis sind.

Eine Frage, die sich beim Stricken und Häkeln stets stellt: Welche Wolle ist die Richtige? Hierbei kann man sich nach der Struktur der Wolle richten. Ist sie eher glatt, eignet sie sich hervorragend zum Stricken, besitzt sie Fransen oder ist etwas dicker, lässt sie sich bestens mit einer Häkelnadel verarbeiten. Welche Nadeln dazu passen, ist auf dem Packband des Wollknäuels vermerkt.

Sticken und Detailarbeiten
In ihrer Geschichte sind Stickarbeiten äußerst detailreich und lassen sich mit unterschiedlichsten Fäden durchführen. Für besonders feine Arbeiten ist ein dünner Faden notwendig, ebenso lassen sich mit dickeren Fäden größere Muster erschaffen.

Beim Sticken nutzt man als Basis ein Trägermaterial, welches aus Stoff, Leder oder sogar Papier bestehen kann. Die Technik, durch die vorgegebenen Löcher einen Faden zu ziehen, ergibt zum Schluss in den meisten Fällen ein Bild. Die Sticktechniken sind sehr vielfältig. Neben dem Goldstich ist beispielsweise der Kreuzstich bei Stickbildern sehr beliebt. Diese sogenannten Gobelin-Bilder zeigen Winterlandschaften, Tiere oder andere Muster. Die nötigen Fäden sind meistens im Lieferumfang enthalten. Das Trägermaterial besteht hierbei aus Stramin, einem gitterförmigen Stoff, mit dem sich leicht arbeiten lässt.

Alternativ dazu gibt es unterschiedliche Sets, mit denen sich Tischdecken oder Kissenbezüge besticken lassen. Ebenso sind Stickbilder als Wandbehang erhältlich. Neben vorgefertigten Sets, in denen bereits alles enthalten ist, was man für die Arbeit am Bild benötigt, gibt es spezielle Tischdecken und andere Trägermaterialien, auf die sich mittels spezieller Folie ein Stickbild aufbügeln lässt. Den nötigen Sticktwist können Sie separat erwerben und somit die Farben wählen, die Ihnen am besten gefallen.

Zum Stopfen bietet der Markt zahlreiche Stopfgarne, bei denen ein Faden häufig aus mehreren Fäden besteht und somit deckende Stiche ermöglicht. Haben Sie beispielsweise ein Kleidungsstück, welches Sie gerne noch tragen möchten, es jedoch ein kleines Loch hat, können Sie dies mit der passenden Farbe problemlos stopfen.

Zum Nähen lassen sich dagegen die unterschiedlichsten Stoffe auf dem Markt erwerben. Hier arbeiten Sie entweder mit unterschiedlich dicken Nadeln oder einer Nähmaschine. Die meisten Geräte auf dem Markt sind leicht zu bedienen und besitzen zahlreiche Stichprogramme. Das passende Garn ist in unterschiedlichen Längen und Farben auf der Rolle erhältlich.

Sonstige Handarbeitsartikel
Neben den bereits genannten Artikeln finden Sie auch weitere Produkte auf dem Markt, die gewisse Arbeiten erleichtern oder zu anderen Zwecken dienen. Darunter sind Häkelmuster, anhand derer Sie genau arbeiten können, wenn Sie Tischdecken oder Platzdeckchen häkeln möchten. Des Weiteren sind Bücher mit unterschiedlichsten Strickmustern auf dem Markt erhältlich. Sie erleichtern die Arbeit mit der Wolle ungemein, wenn Sie nach einem bestimmten Muster arbeiten.

In dieser Rubrik finden Sie außerdem verschiedene Sets, mit denen bereits Kinder lernen können, mit Nadel und Faden umzugehen. Die Nadeln sind zwar noch nicht spitz, doch erlernen die Kleinen den Umgang mit dem Medium und können erste Stickbilder anfertigen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Wenn Sie sich fürs Stricken, Häkeln und Sticken begeistern können, haben Sie sich ein vielfältiges Hobby ausgesucht. Um eine korrekte Durchführung zu gewährleisten, sollten Sie stets darauf achten, qualitative Wolle oder Garne zu erwerben. Viele günstige Varianten reißen schnell oder fasern rasch auf, was während der Arbeit einfach ärgerlich ist.

Achten Sie bei der zahlreichen Auswahl an Nadeln darauf, mit welcher Sie am besten zurechtkommen und ob sie eine glatte Oberfläche ohne Spitzen besitzt. Unebenheiten zerfasern Garn und Wolle und sind für detaillierte Arbeiten nicht geeignet. Außerdem erschweren Sie den Umgang mit den Textilien.

Beim Kauf einer Nähmaschine sollten Sie sich vorerst informieren, was die auf dem Markt erhältlichen Geräte können und was Sie für Ihre Arbeiten benötigen. Ein Probenähen auf der Maschine ist stets hilfreich bei der Entscheidung. Hierbei dürften Sie außerdem herausfinden, wie gut Sie mit den Geräten umgehen können und welche Maschine für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.
Nach oben