Sortiert nach 
Ansicht 

Apple iPhone 5s 16GB gold Prepaid
Apple iPhone 5s 16GB gold Prepaid
Gelistet seit
Mai 2016
Netzprovider
Lidl
349,00 *

Alcatel One Touch 1010 schwarz Prepaid
Alcatel One Touch 1010 schwarz Prepaid
Gelistet seit
Oktober 2013
Akkukapazität
400 mAh
Breite
4.6 cm
Display-Diagonale
1.5 "
Höhe
10.6 cm
Integrierte Komponenten
Radio, LED-Leuchte
ab 22,55 *

Vodafone Smart speed 6 anthrazit Prepaid
Vodafone Smart speed 6 anthrazit Prepaid
Gelistet seit
September 2015
Betriebssystemfamilie
Android
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 5.1 (Lollipop)
Prozessorkern
Quad-core
Prozessortaktfrequenz
1.10 GHz
79,00 *


HTC Desire 526G Dual SIM weiß / blau Prepaid
HTC Desire 526G Dual SIM weiß / blau Prepaid
Gelistet seit
November 2015
Akkukapazität
2000 mAh
Betriebssystemfamilie
Android
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
Prozessorkern
Quad-core
ab 119,90 *

Apple iPhone SE 64GB rosegold Prepaid
Apple iPhone SE 64GB rosegold Prepaid
Gelistet seit
April 2016
Netzprovider
Congstar
589,00 *

Vodafone 555 Blue Prepaid
Vodafone 555 Blue Prepaid
Gelistet seit
Dezember 2011
Akkukapazität
1000 mAh
Speicherkartentyp
microSD
Bildauflösung
320 x 240 Pixel
Breite
6.1 cm
Display-Diagonale
2.4 "
ab 77,00 *

Archos 50 Cesium Prepaid
Archos 50 Cesium Prepaid
Gelistet seit
März 2016
Netzprovider
Lebara
Handytarif
LTE
114,90 *

Samsung Galaxy Y grau Prepaid
Samsung Galaxy Y grau Prepaid
Gelistet seit
September 2011
Akkukapazität
1200 mAh
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 2.3 (Gingerbread)
Benutzeroberfläche
TouchWiz
Bildauflösung
320 x 240 Pixel
ab 61,15 *
(64.15 € / Stück)

CAT B25 Prepaid
CAT B25 Prepaid
Gelistet seit
Juni 2012
Akkukapazität
1600 mAh
Speicherkartentyp
microSD
Breite
5.5 cm
Display-Diagonale
2.0 "
Integrierte Komponenten
Digitalkamera
ab 67,39 *

Vodafone Smart 4 turbo schwarz Prepaid
Vodafone Smart 4 turbo schwarz Prepaid
Gelistet seit
Juli 2014
Akkukapazität
1880 mAh
Betriebssystemfamilie
Android
Prozessorkern
Quad-core
Prozessortaktfrequenz
1.20 GHz
Bildauflösung
1280 x 720 Pixel
79,00 *

Motorola Defy schwarz Prepaid
Motorola Defy schwarz Prepaid
Gelistet seit
November 2010
Akkukapazität
1540 mAh
Betriebssystemfamilie
Android
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 2.1 (Eclair)
Benutzeroberfläche
Motoblur
254,29 *
(264.29 € / Stück)

Samsung Galaxy Xcover 3 silber Prepaid
Samsung Galaxy Xcover 3 silber Prepaid
Gelistet seit
August 2015
Akkukapazität
2200 mAh
Betriebssystemfamilie
Android
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
Prozessorkern
Quad-core
199,50 *

Phicomm Energy M+ schwarz Prepaid
Phicomm Energy M+ schwarz Prepaid
Gelistet seit
November 2015
Akkukapazität
1750 mAh
Betriebssystemfamilie
Android
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
Prozessorkern
Quad-core
ab 86,99 *

Vodafone 858 Smart schwarz Prepaid
Vodafone 858 Smart schwarz Prepaid
Gelistet seit
Juni 2011
Speicherkartentyp
microSD
Breite
5.7 cm
Display-Diagonale
2.8 "
Integrierte Komponenten
Digitalkamera
Frequenzband
Triband
49,00 *
(49.00 € / Stück)

Samsung Galaxy J5 gold Prepaid
Samsung Galaxy J5 gold Prepaid
Gelistet seit
April 2016
Netzprovider
Congstar
169,00 *

Acer Liquid Z630 schwarz Prepaid
Acer Liquid Z630 schwarz Prepaid
Gelistet seit
März 2016
Netzprovider
Lebara
Handytarif
LTE
ab 194,90 *

Samsung Star II schwarz Prepaid
Samsung Star II schwarz Prepaid
Gelistet seit
März 2011
Akkukapazität
1000 mAh
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 1.0
Benutzeroberfläche
TouchWiz
Bildauflösung
320 x 240 Pixel
92,18 *
(95.18 € / Stück)

Samsung Galaxy S5 mini schwarz Prepaid
Samsung Galaxy S5 mini schwarz Prepaid
Gelistet seit
März 2016
Netzprovider
Congstar
ab 209,00 *

Sony Xperia tipo schwarz Prepaid
Sony Xperia tipo schwarz Prepaid
Gelistet seit
Juni 2012
Akkukapazität
1500 mAh
Speicherkartentyp
microSD
Betriebssystem
Android 4.0 (Ice Cream Sandwich)
Benutzeroberfläche
Timescape
Breite
5.7 cm
79,00 *
(79.00 € / Stück)

Apple iPhone SE 16GB rosegold Prepaid
Apple iPhone SE 16GB rosegold Prepaid
Gelistet seit
April 2016
Netzprovider
Congstar
489,00 *
 
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Prepaid-Handys Ratgeber



Viele der modernen Handys und Smartphones werden von den großen Anbietern der Telekommunikationsbranche in Kombination mit Verträgen angeboten. Diese versprechen einen günstigen Preis des jeweiligen Telefons und bieten zudem vergünstigte Vertragskonditionen an. Dies ist von Vorteil, wenn das Handy täglich im Einsatz ist. In Deutschland besteht jedoch ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen den Menschen, die ihr Handy als Vertragshandy nutzen wollen und denen, die Interesse an einem einfachen Prepaid-Handy haben. Prepaid-Handys sind Handys, die ohne einen bindenden, mehrjährigen Vertrag auskommen. Sie werden mit einer einfachen Prepaid-SIM-Karte betrieben. Diese stellt ein bestimmtes, begrenztes Kontingent zur Verfügung, das nach Verbrauch durch den Nutzer wieder aufgestockt wird.

Prepaid-Handys Modelle


Handys mit Prepaidkarten unterscheiden sich im Großen und Ganzen nicht von den bekannten Vertragshandys. Die verschiedenen Anbieter stellen hier nahezu die gleichen Modelle zur Verfügung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Prepaid-Handys nicht an Vertragslaufzeiten, -bedingungen oder Kündigungsfristen gebunden sind. Außerdem werden sie meist nicht mit einem Simlock versehen. Das bedeutet, dass das Telefon mit jeder SIM-Karte betrieben werden kann, wohingegen die Nutzung von Vertragstelefonen zumindest zeitweise auf eine einzige SIM-Karte beschränkt ist. Vor dem Kauf Ihres Telefons sollten Sie sich darüber klar werden, was Ihr Handy können soll und wofür sie es nutzen möchten. Die folgenden Schwerpunkte sollten Sie bei Ihrer Auswahl genauer überdenken:

- Gibt es ein bevorzugtes Design oder eine bevorzugte Marke?
- Welche Funktionen sollen zur Verfügung stehen?
- Gibt es einen Simlock?

Eine generelle Unterscheidung der Prepaid-Mobiltelefone kann natürlich anhand der verschiedenen Hersteller und Marken vorgenommen werden. Die Modelle der Hersteller variieren dabei vor allem in Bezug auf die Betriebssysteme und die damit verbundene Bedienung. Weniger deutliche Unterschiede gibt es im Bereich des Designs. Natürlich erkennt der etwas erfahrenere Nutzer hier die typischen Merkmale der weltweit bekannten Hersteller. Da sich das Design aber grundsätzlich den Bedürfnissen des Konsumenten anpasst, lassen sich in diesem Bereich auch große Ähnlichkeiten feststellen. Besonders beliebt sind zum Beispiel Prepaid Mobiltelefone mit großen Touchscreens, die noch dazu sehr flach sind und ein geringes Eigengewicht besitzen.

Das Grundmodell

Wer sich für ein Prepaid-Handy entscheidet, will aus den verschiedensten Gründen oft auch nur die Grundausstattung an Funktionen nutzen. Diesem Wunsch entsprechend, führen viele Anbieter ein reduziertes Basismodell, das lediglich über die einfachsten Funktionen verfügt. Zu diesen gehören das Telefonbuch, ein Kalender, eine Uhr und vielleicht ein Taschenrechner. Optisch unterscheiden sich diese Modelle meist deutlich von den hochmodernen Smartphones, da sie nur über ein kleines Display und eine klassische Tastatur verfügen. Eine besondere Ausführung des Grundmodells ist das sogenannte Seniorentelefon. Dessen Funktionen wurde gerade aufgrund der einfacheren Handhabung auf ein Minimum reduziert. Seniorentelefone zeichnen sich des Weiteren durch ein großes, gut lesbares Display und eine Tastatur aus. Diese besitzt angenehme Tasten, die sich dank ihrer Größe von älteren Menschen leichter bedienen lassen. Wer ein Seniorentelefon nutzt, kombiniert dieses nur selten mit einer Vertrags-SIM-Karte.

Das Prepaid Smartphone

Im Gegensatz zum reduzierten Basismodell verfügt das Smartphone meist über ein Display, das nahezu die ganze Fläche des Handys einnimmt. Die Bedienung erfolgt über den Touchscreen, der gleichzeitig auch noch mehrere zehntausend Farben ausgibt. Smartphones sind reich an verschiedenen Funktionen. Zu diesen gehören hoch auflösende Kameras, große Speicherkapazitäten für die Musikwiedergabe, Video-Player und der Radioempfang. Smartphones mit Prepaid-Karte liegen fast ausschließlich im sehr hohen Preissegment, da der Preis hier nicht durch das Eingehen von langen Vertragslaufzeiten gemindert wird. Im Gegensatz zu den robust gebauten Basismodellen sind die filigranen Smartphones auch gegenüber Stößen und Kratzern meist deutlich anfälliger.

SIM-Karten für das Prepaid-Handy


Ähnlich wie bei Vertragshandys gibt es auch bei Prepaid-SIM-Karten diverse Anbieter. Wichtigstes Merkmal der Prepaid-SIM-Karte ist, dass diese nur die Leistungen berechnet, die auch tatsächlich vom Nutzer in Anspruch genommen werden. Dies geht natürlich mit einem minimierten Gesamtrisiko einher, da auch nur das Guthaben verbraucht werden kann, das vorher auf die Karte geladen wurde. Die SIM-Karten der verschiedenen Anbieter unterscheiden sich kaum in Bezug auf den Preis. Sie sind ungefähr in derselben Preiskategorie angeordnet. Deutliche Unterschiede gibt es hingegen beim anfänglichen Startguthaben. Neben dem mehr oder weniger hohen Guthaben verfügen Prepaidkarten meist über günstige Minuten- und SMS-Preise. Der Letztere ist in der Regel deutlich günstiger als bei den Vertragshandys. Grund dafür ist, dass Vertragshandys zwar oftmals Frei-Minuten oder Frei-SMS anbieten, der Preis nach Ablauf der Frei-Minuten aber meist umso höher ist bzw. diese vom Nutzer gar nicht vollständig ausgenutzt werden.

Das Aufladen


Prepaid-Smartphones oder -Handys werden vom Nutzer aufgeladen. Dies geschieht entweder mit Hilfe der sogenannten Guthaben-Karten, über das Internet oder das Bankkonto. Guthaben-Karten werden in der Regel für den gewünschten Betrag erstanden und dann mit Hilfe eines mehrstelligen Codes aktiviert. Das Aufladen gestaltet sich im Allgemeinen sehr einfach. Es nimmt allerdings mehr Zeit in Anspruch und kann dazu führen, dass wichtige Telefonate oder Kontakte hinausgezögert werden, weil das Guthaben noch nicht aufgeladen werden konnte.

Kosten und Flatrates


Auch im Bereich der Prepaid-Handys werden verschiedene Flatrates für das Telefonieren ins Festnetz oder für die Nutzung des Internets angeboten. Allerdings sind diese oftmals wieder an bestimmte Bedingungen geknüpft, so dass es sich nicht mehr um Handys mit Prepaid-Karte im eigentlichen Sinne handelt. Hinzu kommt, dass man mit diesen Flatrates bei großen Datenmengen zwar spart, das zur Verfügung stehende Guthaben jedoch schnell aufgebraucht wird. Im Gegensatz zu den Vertragshandys kann bei Prepaid-Handys die Rechnung bzw. die Auflistung der in Anspruch genommenen Leistungen nur gegen ein vergleichsweise hohes Entgelt eingefordert werden.

Der Wechsel zu anderen Anbietern


Da beim Prepaid-Handy keinerlei vertragliche Bindung besteht, kann das Handy auch mit einer anderen Prepaid-Karte oder einer Vertrags-SIM-Karte genutzt werden. In diesem Fall wird die Prepaid-Karte einfach gegen die Vertragskarte ausgetauscht. Die Prepaidkarte kann dann zu einem späteren Zeitpunkt weiter verwendet oder in ein anderes Telefon ohne Simlock eingesetzt werden. Wird die Karte längere Zeit nicht benutzt, können bei den verschiedenen Anbietern variierende Administrationsgebühren anfallen.

Wer beim Telefonieren, SMS schreiben und gegebenenfalls beim Surfen im Internet die Kontrolle über seine Kosten behalten will, sollte den Kauf eines Prepaid-Handys in Erwägung ziehen. Diese besitzen zwar häufig einen deutlich höheren Anschaffungspreis, dieser amortisiert sich jedoch auf Dauer schnell durch die fehlenden Grundgebühren und die niedrigen SMS-, sowie Minutenpreise.

Section

Filtergroup

Zurücksetzen