Kategorien

Grafikkartenzubehör (1 - 24 von 444)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen
Beliebte Marken
  • Aquatuning
  • NVIDIA
  • PNY
  • Asus
  • Terratec
  • PC24
  • Nicht zugeordnet
  • Acer
  • MSI
  • meeboo
  • Fujitsu
  • Levelone
  • Zotac
  • Matrox
  • DeLOCK
  • GIGABYTE
  • Club 3D
  • evga
  • Aten
  • HP
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

Nvidia GTX SLI HB, SLI, SLI, Schwarz, GeForce GTX 770, GTX 780, GTX 780 Ti, GTX 970, GTX 980, GTX 980 Ti, GTX 1070, GTX 1080 GTX TITAN, 40,6 mm
45,77 * ab 6,95 € Versand 52,72 € Gesamt
NVIDIA SLI HB-Bridge, 2-Slot/40mm
44,99 * ab 2,99 € Versand 47,98 € Gesamt
Nvidia GTX SLI HB - SLI - SLI - Schwarz - GeForce GTX 770 - GTX 780 - GTX 780 Ti - GTX 970 - GTX 980 - GTX 980 Ti - GTX 1070 - GTX 1080 GTX TITAN - 40,6 mm (900-12230-2500-000)
44,10 * ab 0,00 € Versand 44,10 € Gesamt
Pny Technologies PNY Low Profile Bracket für NVIDIA Quadro NVS 290 by (QSP-LPBRA290)
7,19 * ab 0,00 € Versand 7,19 € Gesamt
ASUS ROG-XG-Station2
579,00 * ab 0,00 € Versand 579,00 € Gesamt
Nvidia GeForce GTX SLI HB Bridge (3-Way, 60 mm)
44,90 * ab 2,99 € Versand 47,89 € Gesamt
NVIDIA 900-12230-2500-000 Geforce GTX SLI HB Bridge 2-Slot schwarz/silber/grün
49,26 * ab 0,00 € Versand 49,26 € Gesamt
Nvidia GeForce GTX SLI HB-Bridge 3-Slot/60mm - 900-12231-2500-000
56,95 * ab 0,00 € Versand 56,95 € Gesamt
Acer Revo Build Grafik Modul (AMD Radeon R5-330, 2GB VRAM) schwarz
140,49 * ab 0,00 € Versand 140,49 € Gesamt
MSI 2WAY SLI BRIDGE L - SLI-Bridge für Grafikkarten
54,47 * ab 0,00 € Versand 54,47 € Gesamt
LevelOne 16-PORT CAT.5 VGA TRANSMITTER
624,89 * ab 6,90 € Versand 631,79 € Gesamt

Terratec Connect A1
71,76 * ab 0,00 € Versand 71,76 € Gesamt
InLine® Stromadapter intern, 2x4pol zu 6pol für PCIe (PCI-Express) Grafikkarten
2,02 * ab 4,99 € Versand 7,01 € Gesamt
ASUS Low Profile HDMI + DVI Blende
7,95 * ab 4,95 € Versand 12,90 € Gesamt
Levelone AVE-9205
218,90 * ab 4,99 € Versand 223,89 € Gesamt
Graphics eXpansion Module TripleHead2Go - Digital Edition - Videokonverter - DVI
318,30 * ab 0,00 € Versand 318,30 € Gesamt
Extio Expander - Erweiterungsmodul - 4 Anschlüsse (XTO2EX-F2408F)
2.588,50 * ab 0,00 € Versand 2.588,50 € Gesamt
Low Profile HDMI + DVI Blende
2,99 * ab 1,99 € Versand 4,98 € Gesamt
EVGA SLI BRIDGE für HB - 60 mm
35,90 * ab 3,90 € Versand 39,80 € Gesamt
Nvidia GTX SLI HB, SLI, SLI, Schwarz, GeForce GTX 770, GTX 780, GTX 780 Ti, GTX 970, GTX 980, GTX 980 Ti, GTX 1070, GTX 1080 GTX TITAN, 81,3 mm
47,99 * ab 4,95 € Versand 52,94 € Gesamt
Matrox CAB-L60-4XAF
98,99 * ab 2,99 € Versand 101,98 € Gesamt
ASUS ROG XG STATION 2 - Docking Station - (Thunderbolt 3) - GigE - 600 Watt (90YV0981-M0NA00)
532,29 * ab 0,00 € Versand 532,29 € Gesamt
PNY 2-WAY 2-SLOT SLI BRIDGE (QSP-HBSLI2SLOT)
69,09 * ab 0,00 € Versand 69,09 € Gesamt

19 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Grafikkartenzubehör


Die Grafikausgabe bei einem Computer oder Tablet wird durch die Grafikkarte gesteuert. Wird ein Programm ausgeführt, dann berechnet der Prozessor die Daten und leitet diese an die Grafikkarte weiter. Die Grafikkarte wiederum wandelt die empfangenen Daten in der Art und Weise um, dass sie auf einem Ausgabegeräte wie einem Monitor oder einem Beamer als Bild wiedergegeben werden können. Grafikkarten sind entweder im Chipsatz auf der Hauptplatine des Rechners oder als Erweiterungskarten (z.B. über Bussysteme, AGP, PCI oder PCI-Express) mit der Hauptplatine verbunden. Die Anwendungsbereiche einer Grafikkarte können durch zahlreiches Grafikkartenzubehör erweitert und verbessert werden.

Welches Zubehör für Grafikkarten sich für wen eignet, ist abhängig vom Einsatz des Computers und der Ausgabegeräte. So gibt es verschiedenes Zubehör, wie Kühlkörpersysteme, welche die Kühlung der Grafikkarte verbessern, diverse Kabel, mit denen sich weitere Ausgabegeräte wie Monitore oder Beamer anschließen lassen, oder allgemein die Performance einer Grafikkarte steigern.

Grafikkartenkühler und Kühlkörpersysteme

Grafikkartenkühlersysteme und Kühlkörpersysteme werden besonders in der warmen Jahreszeit wichtig. Besonders wer regelmäßig Filme, vor allem actiongeladene und/oder 3D-Filme am Computer schaut oder gerne Computerspiele spielt, kennt das Problem: Im Sommer stürzen die Systeme bei hoher thermischer Belastung besonders häufig ab. Die von Werk installierten Lüfter und Kühlsysteme der Grafikkarten reichen in der Regel nicht aus, um solch hohen Belastungen standzuhalten. Daher kann es sich lohnen, einen neuen Kühler oder ein zusätzliches Kühlkörpersystem einzubauen, wenn die Grafikkarte Probleme mit Wärme hat. Zwar hilft es manchmal schon den Computer an einen weniger sonnigen und/oder warmen Platz zu stellen, doch wenn es richtig heiß wird, hilft auch das meist nicht mehr. Die Installation eines neuen und stärkeren Luftkühlers ist in der Regel unkompliziert. Im Internet finden sich sehr viele und sehr gute Anweisungen und Illustrationen, wie Sie selbst den Luftkühler Ihrer Grafikkarte wechseln können.

Luftkühler für Grafikkarten sind preiswert. Um für eine ausreichende Kühlung bei geringer Lautstärke zu sorgen, sollten vor allem Mittel- und Oberklassekarten (Nvidia Geforce GTX 560 (Ti), GTX 570/580 und GTX 680, Grafikkarten von AMD ab der Radeon HD 4870, 5830, 6850 und HD 7850) mit ausgeprägten Passivkühler durch zwei bis drei zusätzliche Lüfter unterstützt werden. Für Einsteiger- und Mittelklassekarten genügen meist die sogenannte GPU-Kühler (Graphics Processing Units) mit ein bis zwei zusätzlichen Lüftern.

Darauf achten sollten Sie jedoch, dass nicht jeder Luftkühler auf die vorhandene Grafikkarte passt. Daher sollten Sie beim Hersteller Ihrer Grafikkarte nachschauen welches Kühlsystem dazu kompatibel ist. Außerdem lohnt es sich vorher auszumessen, ob die Grafikkarte mit dem neuen Kühlkörpersystem auch in das Gehäuse des PCs passt.


Anschluss mehrerer Monitore
Weiteres nützliches Zubehör für Grafikkarten sind sogenannte DVI-Kabel (Digital Visual Interface). Bei DVI handelt es sich um eine elektronische Schnittelle zur Übertragung von Videodaten. DVI hat sich im Computer-Bereich zum Standard für den Anschluss von TFT-Monitoren an die Grafikkarte entwickelt. Wer also mehrere Monitore oder den Fernseher an seinen Computer anschließen möchte, braucht entsprechende DVI-Kabel und -Stecker. Diese gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und Rechnerplattformen.

Die gleiche Funktion erfüllen auch Multi-Display-Adapter. Dabei gibt es Systeme, die das VGA-Signal von einer Grafikkarte splitten und auf zwei Monitore (links und rechts) übertragen. Dadurch lässt sich die Auflösung auf maximal 2.560 x 1.024 Pixel steigern.

Der Einsatz von mehreren Monitoren ist sowohl für die berufsmäßige Nutzung als auch für PC-Spieler interessant. In unserer heutigen Arbeitswelt dominiert der Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik immer mehr. Daher ist nicht verwunderlich, dass immer mehr PC-Arbeitsplätze mit zwei oder mehr Bildschirmen ausgestattet sind – und das nicht nur in der IT-Branche, sondern auch zunehmend im Bereich Bürokommunikation, (öffentliche) Verwaltung und den gesamten Bereich der Medien, Werbung, PR und Marketing. Durch das Hinzufügen mehrerer Monitore erweitert sich zum einen der Arbeitsbereich, zum anderen kann es aber auch dazu führen, dass man schneller den Überblick verliert und eventuell sogar wichtige Details übersieht.

Für Fans von PC-Spielen eröffnen sich mit mehreren Bildschirmen ganz neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten.

HDMI im Bereich Unterhaltungselektronik
Eine Weiterentwicklung des DVI stellt HDMI dar. HDMI steht in diesem Zusammenhang für High Definition Multimedia Interface. HDMI ist eine Schnittstelle für die volldigitale Übertragung von Video- und Audiodaten im Bereich der Unterhaltungselektronik. Soll an einen Computer ein Fernseher angeschlossen werden, um beispielsweise den Fernseher zum Heimkinosystem zu machen, sollte der Anschluss grundsätzlich über HDMI erfolgen, um eine bessere Ton- und Bildqualität zu erreichen. Ist kein HDMI-Anschluss vorhanden, können Sie über einen DVI-HDMI-Adapter bzw. einem HDMI-DVI-Adapter trotzdem in den Genuss höherer Ton- und Bildqualität bei der Datenübertragung vom Computer auf den Fernseher kommen.

Neben TFT-Monitoren und Fernseher lassen sich über DVI- und HDMI-Kabel auch Beamer anschließen. Beamer kommen nicht nur mehr allein im Business-Kontext zur Anwendungen, sondern auch immer öfter im privaten Bereich. Leistungsstarke und energiesparende Beamer bekommt man heute schon zu recht günstigen Preisen und durch die Entwicklung von Tageslichtbeamern finden diese auch immer mehr im heimischen Umfeld Anwendung.

Slotblenden und Low Profile für Grafikkarten
Zum Zubehör von Grafikkarten gehören natürlich auch Slotblenden und Low Profile. Durch dieses nützliche Grafikkartenzubehör wird die Karte nach dem Einbau in den PC vor Erschütterung, physischer Gewalt durch Schlag oder Stoß sowie vor Verunreinigungen geschützt. Durch Aussparrungen und Öffnung in den Blenden bzw. Profilen lassen sich Kabel ohne weiteres sicher anschließen und wieder entfernen, ohne die Grafikkarte aus- und wieder einbauen zu müssen.

Overclocking
Unter Overclocking (Übertakten) versteht man das Betreiben von Prozessoren oder anderen Bauteile des Computers mit einer höheren Taktfrequenz. Diese liegt in der Regel höher als die Hersteller-Spezifikation. Das Ziel von Overclocking ist, eine höhere Rechnerleistung zu erzielen. Durch Overclocking lassen sich bei Grafikkarten bis zu 25 Prozent mehr Leistung herausholen. Allerdings geht das Übertakten meist mit einem gesteigerten Energieverbrauch und einer Verkürzung der generellen Lebenszeit der Grafikkarte einher. Das Gegenteil zum Übertakten ist das Untertackten, also das Drosseln der Rechenleistung, um Energie zu sparen und die Lebensdauer des Prozessors zu erhöhen.

Beim Overclocking werden der Grafikchip (GPU) sowie der Videospeicher (RAM) übertaktet, beispielsweise von 700 auf 750 Megahertz. Dadurch steht dem Nutzer eine höhere Leistung (Rechenvorgänge pro Sekunde) zur Verfügung. Durch solche einfachen Mittel lässt sich die Performance auch von schwächeren bzw. älteren Grafikkarten steigern ohne gleich eine neue Grafikkarte kaufen zu müssen. Schnellere und neuere Grafikkarten haben grundsätzlich keine Übertaktung nötig, trotzdem lässt sich auch die Leistung ohne großen Aufwand relativ einfach steigern.

Mit entsprechenden Overclockingcontrollern lässt die Grafikkarte jederzeit und ohne Unterbrechung (beispielsweise während der Anwendung eines Programm oder des Computerspiels im Full Screen Modus) übertakten. Darüber hinaus lässt sich mithilfe solcher Controller auch der Luftkühler der Grafikkarte regeln. Da der Prozessor der Grafikkarte durch das Overclocking eine höhere Leistung fährt, entsteht auch mehr Wärme, die durch eine Steigerung der Kühlung wieder ausgeglichen werden muss.

Wichtig beim Overclocking ist, dass beim Betreiben von Komponenten außerhalb der vom Hersteller empfohlenen Spezifikationen in nahezu allen Fällen die Herstellergarantie erlischt. Außerdem können durch die Überhitzung des Prozessors Rechenfehler entstehen, die zur Instabilität des Systems führen.
Nutzer die nach "Grafikkartenzubehör" gesucht haben, interessierten sich auch für: