Sortiert nach 
Ansicht 

Silvio Design Kitty 260 cm beige
Silvio Design Kitty 260 cm beige
Gelistet seit
August 2012
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Breite
60 cm
Min. Höhe
240 cm
Max. Höhe
260 cm
ab 57,95 *

Silvio Design Jack 93 cm beige
Silvio Design Jack 93 cm beige
Gelistet seit
September 2010
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Breite
75 cm
Max. Höhe
106 cm
Länge
60 cm
ab 54,59 *

Trixie Oviedo 105 cm beige
Trixie Oviedo 105 cm beige
Gelistet seit
Juni 2008
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Min. Höhe
105 cm
Max. Höhe
105 cm
Breite Bodenplatte
45 cm
ab 55,57 *
(49,15EUR/Stk)


Silvio Design Holiday 186 cm beige
Silvio Design Holiday 186 cm beige
Gelistet seit
Dezember 2008
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Breite
70 cm
Max. Höhe
186 cm
Länge
60 cm
ab 92,99 *

Kerbl Lounge 42 x 37 x 70 cm weiß/grün
Kerbl Lounge 42 x 37 x 70 cm weiß/grün
Gelistet seit
Februar 2009
Produkttyp
Kratzmöbel
Farbe
weiß, grün
Breite
37 cm
Min. Höhe
70 cm
Max. Höhe
70 cm
ab 25,00 *

Miganeo Kratzbaum 138 x 98 x 72 cm dunkelgrau
Miganeo Kratzbaum 138 x 98 x 72 cm dunkelgrau
Gelistet seit
März 2015
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
grau
Breite
98 cm
Max. Höhe
138 cm
Länge
46 cm
27,90 *

Trixie Juana 57 x 46 x 134 cm taupe/lichtgrau
Trixie Juana 57 x 46 x 134 cm taupe/lichtgrau
Gelistet seit
Mai 2013
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
grau
Breite
57 cm
Max. Höhe
134 cm
Länge
46 cm
ab 149,00 *
(149.00 € / Stück)

Miganeo Kratzbaum 138 x 98 x 72 cm hellbraun
Miganeo Kratzbaum 138 x 98 x 72 cm hellbraun
Gelistet seit
März 2015
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
braun
Breite
72 cm
Max. Höhe
138 cm
Länge
46 cm
ab 26,90 *
(26.90 € / Stück)

 Kratzbaum 50 x 70 x 250 cm beige
Kratzbaum 50 x 70 x 250 cm beige
Gelistet seit
November 2014
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Breite
50 cm
Min. Höhe
230 cm
Max. Höhe
250 cm
ab 69,99 *
( )

Trixie Altea 40 x 40 x 117 cm platingrau
Trixie Altea 40 x 40 x 117 cm platingrau
Gelistet seit
Juni 2008
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
grau
Min. Höhe
117 cm
Max. Höhe
117 cm
Breite Bodenplatte
40 cm
ab 36,90 *

KBD015 175 cm braun
KBD015 175 cm braun
Gelistet seit
März 2014
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
braun
Max. Höhe
175 cm
Breite Bodenplatte
50 cm
Länge Bodenplatte
30 cm
ab 60,95 *
(60.95 € / Stück)

Cat Dream Kratzbaum 260 cm honig
Cat Dream Kratzbaum 260 cm honig
Gelistet seit
November 2009
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
braun
Min. Höhe
230 cm
Max. Höhe
260 cm
Breite Bodenplatte
36 cm
ab 49,19 *

Miganeo Kratzbaum 138 x 98 x 72 cm terrabraun
Miganeo Kratzbaum 138 x 98 x 72 cm terrabraun
Gelistet seit
Februar 2015
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
braun
Breite
98 cm
Max. Höhe
138 cm
Länge
45 cm
26,90 *

Silvio Design Molly 116 cm braun
Silvio Design Molly 116 cm braun
Gelistet seit
Dezember 2011
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
braun
Max. Höhe
116 cm
Breite Bodenplatte
60 cm
Länge Bodenplatte
40 cm
ab 59,19 *

Europet Bernina Comfort Kingdom 76 x 56 x 240/265 cm schwarz
Europet Bernina Comfort Kingdom 76 x 56 x 240/265 cm schwarz
Gelistet seit
September 2012
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
weiß, schwarz
Min. Höhe
240 cm
Max. Höhe
265 cm
Breite Bodenplatte
76 cm
ab 299,00 *

Cat Dream Eckkratzbaum 260 cm beige
Cat Dream Eckkratzbaum 260 cm beige
Gelistet seit
Juni 2008
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Breite
36 cm
Min. Höhe
230 cm
Max. Höhe
260 cm
ab 66,39 *

KBD015 175 cm beige
KBD015 175 cm beige
Gelistet seit
Juni 2013
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Breite
50 cm
Max. Höhe
175 cm
Länge
30 cm
ab 64,95 *

Silvio Design Filou 76 cm beige
Silvio Design Filou 76 cm beige
Gelistet seit
September 2010
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
beige
Breite
75 cm
Max. Höhe
76 cm
Länge
52 cm
ab 24,59 *

Silvio Design Merlin 168 cm braun
Silvio Design Merlin 168 cm braun
Gelistet seit
Januar 2012
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
braun
Breite
80 cm
Max. Höhe
198 cm
Länge
50 cm
ab 89,76 *

Trixie Filippo 114 cm grau/schwarz
Trixie Filippo 114 cm grau/schwarz
Gelistet seit
Juni 2012
Produkttyp
Kratzbaum
Farbe
schwarz, grau
Min. Höhe
114 cm
Max. Höhe
114 cm
Breite Bodenplatte
58 cm
ab 118,00 *
(118.00 € / Stück)
 
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Kratzbäume



Neben Futternäpfen und Katzenklo ist der Kratzbaum eine der wichtigsten Anschaffungen für Katzenhalter. Kratzbäume dienen Katzen dazu, ihre Krallen daran abzuwetzen und ihr Territorium zu markieren. Gleichzeitig bieten Katzenmöbel mit Höhlen, Hängematten und Liegemulden Ihren Samtpfoten zusätzliche Schlafplätze und Rückzugsorte.

Kratzbäume bestehen im Allgemeinen aus mit Sisal umwickelten Stämmen sowie unterschiedlichen Plattformen und Häuschen, die mit weichem Stoff verkleidet sind. Hochwertige Katzenmöbel können zudem aus Bananenblatt oder Massivholz bestehen. Während einige Modelle kaum eine Höhe von einem Meter erreichen, erstrecken sich andere vom Boden bis zur Decke, wo sie sich mit einem Deckenspanner fixieren lassen.

Wenn Sie einen neuen Katzenkratzbaum kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Katze oder Katzen sich komplett am Baum entlang ausstrecken können. So dehnen Katzen ihre Wirbelsäule und halten ihre Rückenmuskulatur geschmeidig. Auch ein sicherer Stand ist sehr wichtig, da Katzen mit wackeligen Kratzbäumen zumeist gar nichts anfangen können und sich schlimmstenfalls gar nicht erst auf das Möbelstück trauen. Die Stabilität hängt nicht nur von der Qualität des Kratzbaums ab, sondern auch von der Höhe. Winkel oder Schrauben können daher den Katzenbaum zusätzlich fixieren, um ein Umkippen zu verhindern.

Kratzbaum-Varianten


Es ist nicht immer leicht, den passenden Kratzbaum zu finden. Unter Berücksichtigung der folgenden Tipps werden Sie sicher bald ein Modell finden, das Ihren Katzen besonders gut gefällt und welches sie gern benutzen:

- Lange Sisal-Stämme an Kratzbäumen sind gut für die Muskulatur der Katzen.
- Dickere Stämme und feste Verschraubungen erhöhen die Stabilität auch hoher Katzenbäume.
- Seile, Treppen und Spielzeug-Mäuse am Kratzbaum fördern den Spieltrieb Ihrer Katzen.
- Ein Kratzbaum sollte so groß sein, dass jede Katze mindestens über einen hohen Aussichtspunkt als Rückzugsort verfügen kann.

Katzen stehen neuer Einrichtung oft skeptisch gegenüber, da sie Veränderungen in ihrem Territorium nicht sehr schätzen. Daher reiben Sie neue Kratzmöbel am besten mit ein wenig Katzenminze ein oder benutzen Lockstoffe in Form von Pheromonen, um Ihren Katzen den neuen Kratzbaum schmackhaft zu machen.

Freistehende Kratzbäume

Freistehende Kratzbäume in mittlerer Höhe eignen sich besonders gut als zusätzliche Katzenmöbel im Mehrkatzenhaushalt. Aber auch für junge und ältere Katzen sind mittelhohe Kratzbäume optimal geeignet. Achten Sie auf die Länge der Stämme, damit Ihre Katze sich ausgiebig strecken kann. Eine weich ausgekleidete Höhle in mittlerer Höhe oder am Fuß des Baums sollte ebenso nicht fehlen. Andere Schlafplätze und Spielelemente können Sie frei nach Ihrem Geschmack achten. Je stabiler der Kratzbaum steht, umso lieber wird Ihre Katze auf ihm spielen und schlafen.

Gleichzeitig schonen schöne Kratzmöbel wie Katzenkratzbäume und Kratztonnen Ihre Möbel, weil Ihre Katze Ihre Krallen nicht an der Couch oder dem Wohnzimmerschrank schärfen muss. Achten Sie auf das Sisal der Stämme. Ist dieses nach einer Zeit sehr abgenutzt, tauschen Sie den betroffenen Stamm am besten aus.

Deckenspanner-Kratzbäume

Für Abenteurer, die gern hoch hinaus und alles im Blick haben wollen, sind Deckenspanner-Kratzbäume am besten geeignet. Der Deckenspanner sorgt für eine direkte Befestigung des Kratzbaums an der Decke, ohne dass Sie ein Loch bohren müssen. Dadurch erhalten hochwertigere Model eine ungeahnte Stabilität, die das Toben auf dem Kratzbaum zu einem noch größeren Genuss macht.

Durch die stattlichen Maße deckenhoher Kratzbäume hat Ihre Katze viel Platz und kann sich nach Herzenslust ausstrecken und ihre Krallen wetzen. Kleine Spielzeuge am und auf dem Kratzbaum befriedigen den Spiel- und Jagdtrieb Ihrer Katze, während dick gepolsterte Plattformen und kuschelige Mulden zu einem Mittagsschlaf einladen.

Große Kratzbäume für Mehrkatzenhaushalte

Wenn Sie mehrere Katzen halten, sind große Kratzbäume für Mehrkatzenhaushalte eine gute Lösung, um den Katzen viel Platz zum Spielen und Schlafen zu verschaffen. Zusätzlich sollten Sie noch einen weiteren Kratzbaum in mittlerer Höhe oder als Deckenspanner in einem anderen Raum aufstellen.

Um noch mehr Möglichkeiten zum Schärfen der Krallen zu schaffen, können Sie die Einrichtung Ihrer Wohnung um weitere Kratzmöbel wie Kratzmatten oder Kratzbretter ergänzen. Einige Hersteller bieten neben gut ausgestatteten und stabilen XXL-Kratzbäumen auch Erweiterungen oder Verbindungsstücke für Ihre Modelle an. Somit können Sie eine herrliche Kletterlandschaft für Ihre Katzen bauen, die mit Ihrer Einrichtung harmoniert und sowohl Ihnen als auch den Tieren gefällt.

Unabhängig von der Höhe und der verwendeten Materialien sollten Sie Ihre Kratzbäume regelmäßig hinsichtlich ihrer Stabilität überprüfen. Auch die regelmäßige Reinigung von Kratzmöbeln ist Pflicht. Sofern es sich lediglich um Haare und Krallenhülsen handelt, können Sie den Kratzbaum einfach absaugen. Am einfachsten gelingt dies mit einem praktischen Handsauger.

Tipps für glückliche Katzen


Dass es ganze Bücher über Katzenhaltung gibt, zeigt, dass es gar nicht so einfach ist, die kleinen Raubtiere glücklich zu machen. Aber bereits die Berücksichtigung einiger Kleinigkeiten sorgt dafür, dass Ihre Katzen glücklicher und zufriedener sind.

Allen voran sollten Sie stets respektieren, dass Katzen zunächst einmal territoriale Wesen sind, die sich eher an eine Umgebung als an einen Menschen binden. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Das sind die Katzen, die vom Kratzbaum auf Ihren Schoß springen und sich dort schnurrend zusammenrollen, weil Sie Ihre Nähe genießen.

Katzen brauchen Frischluft

Lassen Sie Ihre Katzen hinaus, wenn es Ihnen möglich ist. Nichts kann eine Katze glücklicher machen als Freigang mit der Möglichkeit, viele leckere Mäuse zu fangen. Falls Sie in einem Gebiet mit viel Verkehr leben und über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen, können Sie beides katzengerecht sichern. Ein Balkonnetz für Katzen ist leicht montiert und verhindert, dass Ihre Katze von der Brüstung springt. Sie können zudem Ihre Terrasse hoch einzäunen und mit einem Netz umspannen.

Alternativ können Sie mit Ihrer Katze auch spazieren gehen, wenn Sie sie an ein Geschirr und eine Leine gewöhnen können. Sollten Sie Ihrer Katze Freigang einrichten, lassen Sie das Tier am besten mit einem Mikrochip im Hals registrieren und gegebenenfalls tätowieren. Falls möglich, installieren Sie eine Katzentür, durch die Ihre Katze ins Haus gelangt.

Katzen lieben frisches Fleisch

Katzen benötigen eine ausgewogene Nahrung, die zu rund 95 Prozent aus Fleisch und Wasser bestehen sollte. Trockenfutter und Futter mit hohem Getreideanteil sind für eine gesunde Ernährung Ihrer Katze hingegen nicht geeignet. Kaufen Sie hochwertiges Nassfutter mit einem hohen Proteingehalt und einem hohen Wasseranteil. Wenn Sie Ihrer Katze gelegentlich eine Freude machen möchten, geben Sie Ihr etwas frisches Fleisch. Geflügel und Kalb sind besonders gut geeignet und können ohne Zusätze einmal in der Woche gefüttert werden. Sie können das Fleisch roh in etwa mausgroßen Stücken oder frisch aus dem Fleischwolf füttern. Oder Sie kochen das Fleisch ganz kurz mit einem Hauch Salz, lassen es abkühlen und geben es dann Ihrer Katze.

Katzen sind gemütlich

Tun Sie Ihrer Katze einen Gefallen und halten Sie Stress von ihr fern. Katzen ziehen sich gerne auf hohe Plätze beispielsweise auf ihrem Kratzbaum oder auf einem Schrank zurück und beobachten von dort ihr Revier. Katzen sind sehr gemütliche Zeitgenossen, wenn sie nicht gerade auf der Jagd sind oder spielen. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn Ihre Katze bis zu 16 Stunden am Tag schläft. Gönnen Sie ihr die Ruhe und freuen Sie sich darüber, dass Ihr Tier so entspannt ist.

Sollten Sie eine sehr verschmuste Katze besitzen, nehmen Sie sich täglich ausreichend Zeit, um mit ihr zu kuscheln und ihr die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Achten Sie darauf, Kindern einen umsichtigen Umgang mit der Katze nahezulegen, damit es nicht zu Kratzern kommt. Lernen Sie die Körpersprache Ihrer Katze zu deuten: Eine entspannte Katze blinzelt Ihnen gelegentlich zu anstatt Sie anzustarren und hält den Schwanz und die Ohren ruhig.

Section

Filtergroup

Zurücksetzen


Wichtige Merkmale

Produkttyp

Kratzbäume bieten unter den Kratzmöbeln den größten Spielspaß. Katzen sind sehr aktiv und lieben die Höhe. Auf einem Kratzbaum können sie alle Muskeln dehnen und bewegen. Gerade für Stadtkatzen ist dies besonders wichtig. Außerdem verfügen diese Tiere über einen natürlichen Kratztrieb, welchen sie an den Kratzstämmen sorglos ausleben können, ohne das dafür Wohnmöbel oder Türen in Mitleidenschaft gezogen werden. So können die Stubentiger an diesen auch ihr Revier markieren. Bezüglich der Größe eines Kratzbaumes gilt, je größer, desto besser. So kommt nie Langweile auf. Natürlich sind hierbei die eigenen Wohnverhältnisse entscheidend. Die Kratzbäume variieren ferner in ihrer Montageart. Die sogenannten Deckenspanner sind so hoch, dass sie quasi zwischen Boden und Decke eingeklemmt werden. Damit ist ein Höchstmaß an Stabilität erreicht. Die Modelle zur Wandmontage punkten ebenfalls durch ihre Standhaftigkeit und sind zudem noch platzsparend.

In kleineren Wohnungen ist die Kratztonne eine interessante Alternative. Es handelt sich hierbei um zylinderförmige Holzobjekte, welche zumeist mehrere Schlafhöhlen aufweisen. Sie punkten mit einem besonders sicheren Stand. Auch bieten sie zumeist eine hinreichend große Kratzfläche. Eine Kratztonne kann auch als Ergänzung zum Kratzbaum gekauft werden.

Eine weitere Variante wäre ein Kratzhaus, welches neben dem Aspekt der Funktionalität auch ein schönes Wohnaccessoire ist. Dieses ähnelt im Konzept einer Hundehütte, nur dass die Eingänge zumeist kleiner Ausfallen. Außerdem haben Kratzhäuser manchmal mehrere Etagen. Es gibt auch Modelle, welche für den Outdoor-Bereich konzipiert sind.

Kratzsäulen sind insbesondere für junge und ältere Katzen interessant. Die Tiere können sich an diesen austoben und üben. Allerdings ist die Verletzungsgefahr hier weitaus kleiner.

Sollten größere Kratzmöbel keinen Platz in der Wohnung finden, so ist es ratsam wenigstens in ein Kratzbrett zu investieren. Dieses ist im Anschaffungspreis zumeist besonders günstig und zudem noch äußerst platzsparend. Es handelt sich hierbei um ein Holzbrett mit robustem Überzug, das den Krallen der Kratze problemlos standhält. Das Kratzbrett wird für gewöhnlich an der Wand montiert. Es gibt auch Modelle, welche speziell für die Anbringung in der Ecke konzipiert sind.

Zu den kleineren Kratzmöbeln zählen ferner Kratzmatten, Rollen und Wellen.

Kratzstamm-Durchmesser

Der Kratzstamm-Durchmesser wird für gewöhnlich in Zentimeter angegeben und beschreibt die Dicke. Je größer dieser Ausfällt, umso größer ist entsprechend auch die Kratzaußenfläche. Zudem ist ein breiterer Stamm auch prinzipiell stabiler. So haben viele XXL Kratzbäume für große Katzen auch einen höheren Durchmesser.

Anzahl Kratzstämme

Bei Katzenkratzbäumen wird die Anzahl der Kratzstämme stets vom Hersteller mit angegeben. Je mehr Stämme vorhanden sind, desto mehr Abwechslung bietet ein Baum. Gerade wenn mehrere Katzen im Haushalt leben, sollte man darauf achten, dass jede Katze sich ihren individuellen Stamm markieren kann.

Anzahl Höhlen

Katzen lieben es sich in dunklen Höhlen zu verstecken. Entsprechend sollte die Menge der Schlafhöhlen in einem Kratzbaum ebenfalls von der Anzahl der Katzen im Haus abhängig gemacht werden.

Material Kratzfläche

Beim Material der Kratzaußenfläche ist die Robustheit ein entscheidendes Kriterium. Die meisten Hersteller setzen hier auf Sisal. Dieses wird aus einer Faserpflanze aus der Familie der Agavengewächse gewonnen. Es punktet mit seiner Beständigkeit und Natürlichkeit.

Selten sind als Kratzflächenmaterialien auch Maishülsen, Seegras und Kokosmatten zu finden. Um eine Eingewöhnung der Katze zu erleichtern, erweist es sich als praktisch, wenn der Kratzbaum mit Catnip (Katzenminze) versehen ist.