Kategorien

Leitern & Gerüste

Ratgeber

Ratgeber Leitern & Gerüste


Zu dieser Kategorie gehören sowohl gewöhnliche Haushaltsleitern wie auch andere Produkte dieser Art, die dazu verwendet werden können, an höher gelegene Ebenen zu gelangen. Darüber hinaus sind aber auch professionelle Produkte für den Gebrauch im Baubereich und Ähnlichem in dieser Kategorie zu finden. Während Leitern ursprünglich aus Holz gefertigt wurden, sind heutzutage beinahe ausschließlich Leitern und Gerüste aus Metall im Handel erhältlich.

Dieser Werkstoff ist deutlich robuster und damit sicherer im Einsatz. Außerdem ist das Metall weniger anfällig für Schäden durch Witterung. Je nachdem wie Sie sich Ihre Anforderungen an die Leitern & Gerüste gestalten, benötigen Sie unterschiedliche Modelle und Ausführungen. Damit Sie trotz der großen Vielfalt das passende Produkt finden, erhalten Sie im Folgenden eine Übersicht über die verschiedenen Produkttypen sowie Hinweise dazu, worauf Sie vor dem Kauf unbedingt achten sollten.

Vielfalt an Produkttypen

Der Bereich Leitern setzt sich aus verschiedenen Varianten dieses Produkttyps zusammen. Den meisten unter Ihnen wird die gewöhnliche Haushaltsleiter wahrscheinlich ein geläufiger Begriff sein. Diese Produkte sind meist aus einem eher leichten Metall gefertigt und verfügen über eine Höhe von circa zwei Metern. Damit eignet sich die Haushaltsleiter bestens, um alltägliche Arbeiten im eigenen Zuhause zu verrichten. Hier sind die zu erreichenden Ebenen meist nicht so hoch, sodass die Größe der Leiter ausreicht.

Darüber hinaus finden Sie in der Kategorie Leitern aber auch Teleskopleitern. Diese Produkte haben den Vorzug, dass sie nicht so sperrig sind, wie viele andere Formen dieses Produkttyps. Ihre Kompaktheit ist ein wesentlicher Vorteil. Die Gestänge dieser Leitern können ineinandergeschoben werden. Im eingefahrenen Zustand beträgt der Umfang der Leiter also nur noch einen Bruchteil ihrer eigentlichen Größe. Dies macht die Teleskopleiter vor allem auch für den Gebrauch unterwegs sehr praktisch, da sie beim Transport nicht sehr viel Platz wegnimmt.

Der Klapptritt ist eine weitere sehr praktische Leiterform. Hier beträgt die maximale Höhe zwar einen eher geringen Wert, doch ist dieses Produkt auch nicht auf die Arbeit in schwindelerregenden Höhen ausgelegt, sondern dient eher als praktische und schnelle Lösung, sollte einmal eine Glühbirne ausgewechselt werden müssen oder Ähnliches. Daher eignen sich Klapptritte auch besonders gut für den Haushalt und können hier eine praktische Alternative zur Haushaltsleiter darstellen. Der Klapptritt ist schneller verstaut und nimmt weniger Platz weg. Auch im Aufbau ist dieses Produkt etwas einfacher als die Haushaltsleiter.

Neben den Leitern finden Sie in dieser Kategorie außerdem Gerüste. Diese Gerüste werden vor allem dann verwendet, wenn im Außenbereich von Häusern Arbeiten an der Fassade, dem Dach oder Ähnlichem vorgenommen werden müssen. Anders als eine Leiter wird ein Gerüst meist in mehreren Arbeitsschritten aufgebaut. Dies ist wichtig, da es bei einem Gerüst von besonderer Bedeutung ist, dass die Konstruktion ausreichend Halt hat, um bei der Arbeit auf dem Gerüst nicht abzustürzen. Darüber hinaus können mit Gerüsten auch deutlich höhere Arbeitsebenen erreicht werden als beispielsweise mit einer Leiter. So finden Sie in dieser Kategorie Gerüste mit einer Höhe von bis zu zwölf Metern.

Auch hier sind unterschiedliche Produktvarianten erhältlich, die sich vor allem auf die Konstruktion des Gerüstes beziehen.

Leitern: Die Haushaltsleiter oder einen Klapptritt?
Die Haushaltsleiter ist in vielen Haushalten vorhanden. Doch stellt die Aufbewahrung dieser Produkte gerade für Personen mit kleineren Räumlichkeiten und eher geringem Stauraum unter Umständen ein Problem dar. Ein weiteres Manko dieses Produktes liegt darin, dass der Aufbau der Leiter für gewöhnlich etwas umständlich ist. Ein derart großes Produkt zu transportieren kann bereits eine Herausforderung darstellen und beim Aufbau muss genügend Platz im entsprechenden Raum vorhanden sein, um die Beine aufstellen zu können.
Dies bedeutet, dass vor dem Aufbau einer Leiter eventuell der Raum ausgeräumt werden muss, oder Sie zumindest ein paar Möbel zur Seite schieben müssen. Wenn beispielsweise lediglich eine Glühbirne ausgewechselt werden muss, kann dies einen großen Aufwand für eine recht alltägliche Aufgabe darstellen.

Der Klapptritt würde in einem solchen Falle eine praktische Alternative bieten. Die Geräte sind meist sehr klein, sodass sie problemlos aufbewahrt und auch innerhalb von Räumlichkeiten transportiert werden können. Auch um einen solchen Klapptritt aufzustellen, ist in der Regel nicht besonders viel Platz erforderlich. Meist lassen sich die Beine dieser Produkte noch irgendwo zwischen den Möbelstücken arrangieren. Somit wäre die Glühbirne mit wenig Aufwand gewechselt.

Doch kann der Klapptritt die Leiter nicht ersetzen, wenn es beispielsweise um größere Arbeiten an der Zimmerdecke oder gar im Außenbereich Ihres Wohnobjektes geht. Hier wären die wenigen Stufen des Klapptrittes unter Umständen zu niedrig, um die erforderliche Arbeitshöhe zu erreichen. Darüber hinaus wäre der Stand auf einem Klapptritt nicht sicher genug, um auch schwerere körperliche Arbeiten darauf zu verrichten.

Diese Ausführungen zeigen, dass sich sowohl der Klapptritt als auch die Haushaltsleiter bezahlt machen. Innerhalb der Räumlichkeiten eignet sich der Klapptritt vor allem dann, wenn kleinere Aufgaben anstehen. Hier ist er deutlich praktischer als die Haushaltsleiter. Bei größeren Arbeiten und höheren Arbeitsebenen ist die Haushaltsleiter jedoch unentbehrlich.

Die Teleskopleiter
Die Teleskopleiter stellt eine Alternative aus der Kategorie Leitern dar, die sich vor allem im gewerblichen Rahmen besonders nützlich macht. Aufgrund Ihrer Teleskopstangen sind diese Leitern einfahrbar und können auf geringstem Raum verstaut werden. Daher eignen sich Produkte dieser Art besonders gut, um sie mit zu verschiedenen Baustellen zu transportieren. Sie sind handlich und außerdem äußerst praktisch, da die Leiter in nur wenigen Handgriffen aufgeklappt und einsatzbereit ist.

Gerüste für kleinere Arbeiten
Sollten Sie auf der Suche nach einem Gerüst sein, um beispielsweise die Wände Ihres Eigenheims zu renovieren, so empfiehlt es sich, auf ein etwas kleineres Gerüst zurückzugreifen. Welche Arbeitshöhe das Gerüst in einem solchen Falle aufweisen sollte, hängt dabei in erster Linie davon ab, wie hoch die Wände des zu renovierenden Gebäudes sind. In der Regel sollte bei Einfamilien-Häusern jedoch eine Höhe von vier bis sieben Metern ausreichen. Achten Sie beim Kauf der Gerüste in jedem Fall darauf, wie die einzelnen Arbeitsebenen miteinander verbunden sind. Die Konstruktion eines Gerüstes ist dabei ausschlaggebend für die Arbeit sowie die Sicherheit.

Größere Gerüste zur Arbeit an Hochhäusern und Mehrfamilienhäusern

In der Regel werden Renovierungsarbeiten an sehr hohen Gebäuden nicht von Privatpersonen durchgeführt. In den meisten Mehrfamilienhäusern sind auch nicht die Mieter für diese Arbeiten zuständig, sondern die Vermieter. Diese kümmern sich darum, dass professionelle Bauunternehmen sich dieser Aufgabe annehmen, da die Arbeit in solchen Höhen sehr gefährlich ist.

Für die Arbeit auf sehr hohen Ebenen finden Sie in dieser Kategorie auch Gerüste mit einer Höhe von bis zu zwölf Metern.