Kategorien

Nudeln (1 - 24 von 2.242)

Ergebnisse einschränken
Reduzierte Artikel
  • % SALE (6)
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
  • Combino
  • Buitoni
  • Tress
  • Layenberger
  • Zec+
  • Jeden Tag
  • bioZentrale
  • Apti
  • Alnatura
  • Berres Nudeln
  • TAKE EAT FREE
  • Govinda
  • ALB-GOLD Fit 'n' Free
  • Alb Gold
  • I Magnifici del Mezzogiorno
  • Naturwert Bio
  • Barilla
  • City Aroma
  • Diamond
  • De Cecco
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

COMBINO Penne Rigate
30 Tage kostenfreie Rücksendung
0,39 * ab 4,95 € Versand 5,34 € Gesamt
Shop-Info
Buitoni Pasta Riccioli, 500g
1,08 * (2.70 € / 1 kg) ab 4,90 € Versand 5,98 € Gesamt
Shop-Info
Buitoni Penne Rigate - 3 x 1,1 kg
Versand binnen 24h
5,49 * (1,66 € / 1kg) ab 1,99 € Versand 7,48 € Gesamt
Shop-Info
Tress Pasta Tradizionale Locken
1,99 * (3,98 € / 1 kg) ab 4,99 € Versand 6,98 € Gesamt
Shop-Info
Tress Original Hausmacher Wellenband, 4er Pack (4 x 500 g)
7,64 * (3.82 € / kg) ab 3,00 € Versand 10,64 € Gesamt
Shop-Info
Tress Großmutters Küche Omas Schwäbische Spätzle 500 g
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Ab 75,- € versandkostenfrei. Mindestbestellwert: 8,50 €)
2,99 * (5,98 € / 1 kg.) ab 3,95 € Versand 6,94 € Gesamt
Shop-Info
Berres Bandnudeln extrabreit, 500g
2,20 * (4.40 EUR / Kilogramm) ab 3,80 € Versand 6,00 € Gesamt
Shop-Info
Glutenfreie Penne aus roten Linsen - 500 g
30 Tage kostenfreie Rücksendung
3,69 * ab 3,50 € Versand 7,19 € Gesamt
Shop-Info
Pikante Pasta Linguine (schmale Bandnudeln)
4,95 * Versand: siehe Shop
Shop-Info
Muscle Pasta Vollkorn (330g)
90 Tage kostenfreie Rücksendung
4,99 * (15,12 € / 1KG) ab 3,90 € Versand 8,89 € Gesamt
Shop-Info
JabuVit Low-Carb Protein Nudeln Classic (250g)
3,99 * (1.6 € / 100g) ab 3,95 € Versand 7,94 € Gesamt
Shop-Info
GRANORO Tagliatelle, Nidi di Semola, no. 81, 500 g
1,59 * (3.18 € / Kilogramm) ab 6,95 € Versand 8,54 € Gesamt
Shop-Info

Neosupps Low Carb Protein Pasta Nudeln 250g | Low Carb Nudeln | Hoher Proteingehalt für Muskelmasse | Wenig Kohlenhydrate zum Abnehmen | Leckere Nudeln die satt machen | Kein Jo-Jo Effekt
4,99 * (2.00 € / 100 g) ab 4,90 € Versand 9,89 € Gesamt
Shop-Info
Yum Yum Nudeln Ente 60 g
0,40 * (0,67 € / 100 g) ab 3,90 € Versand 4,30 € Gesamt
Shop-Info
- 15% Bioland Emmer-Vollkorn-Emmerlinge bio
4,49 € 3,82 * (7.64 € / 1 kg) ab 3,90 € Versand 7,72 € Gesamt
Shop-Info
Rigatoni No. 50 - Nudeln aus Hartweizengrieß | Rummo
14 Tage kostenfreie Rücksendung
1,90 * ab 4,90 € Versand 6,80 € Gesamt
Shop-Info
Vitanu Bio-Shirataki Low-Carb Spaghetti, 200g"
14 Tage kostenfreie Rücksendung
2,90 * (1,45 € / 100 g) ab 3,90 € Versand 6,80 € Gesamt
Shop-Info
Damhert Nutrition Glutenfree Pasta Pipette 250g Packung (glutenfreie Bogennudeln)
7,86 * (3.14 € / 100 g) ab 0,00 € Versand 7,86 € Gesamt
Shop-Info
enerBiO Bio Vollkorn-Rigatoni 2.38 EUR/1 kg
1,19 * ab 4,95 € Versand 6,14 € Gesamt
Shop-Info
Granoro pennine rigate 108 cottura 7 min da 500 g (082728)
0,70 * (0.70 € / Stück) ab 20,50 € Versand 21,20 € Gesamt
Shop-Info
Layenberger LowCarb.one Protein-Pasta Rigatoni
30 Tage kostenfreie Rücksendung
4,95 * ab 4,95 € Versand 9,90 € Gesamt
Shop-Info
Apti Spaghetti, 500 g
0,39 * (0.78 € / 1 kg) ab 4,90 € Versand 5,29 € Gesamt
Shop-Info
Barilla Mini Penne Rigate - 500 g
Versand binnen 24h
1,39 * (0,28 € / 100g) ab 1,99 € Versand 3,38 € Gesamt
Shop-Info
Jeden Tag Spaghetti
0,59 * (1,18 € / 1 kg) ab 4,99 € Versand 5,58 € Gesamt
Shop-Info

94 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Nudeln Ratgeber

Die Frage nach der Lieblingsspeise bei Jung und Alt wird nur allzu oft mit „Nudeln“ beantwortet. Pasta ist ein italienisches Traditionsgericht und besticht mit seiner unglaublichen Vielfältigkeit. Ob alleine als Spaghetti Bolognese, als Beilage zu Fleisch oder Fisch oder gar kalt als Snack im Salat – Nudeln sind wahre Energielieferanten und passen zu nahezu allen Geschmacksrichtungen. Nudeln enthalten viele Kohlenhydrate, machen damit besonders lange satt und auf Grund der enthaltenen Stärke sowie Zucker auch glücklich.

Die klassische Nudel besteht aus Hartweizengries und präsentiert sich goldgelb in der Verpackung. Mittlerweile sind jedoch auch zuckerärmere Varianten wie Vollkorn- oder Eibandnudeln erhältlich, die besonders intensiv und kräftig im Geschmack sind. Doch was sind eigentlich Farfalle, Penne und Co. und wie bewahrt man da den Überblick? Kann wirklich jeder Nudeln kochen oder lauern auch hier Gefahren? Die beliebten Nudeln sind schnell gemacht, doch beachtet man so manchen Trick, hat man die Gewissheit, am Ende die perfekte Pasta genießen zu können.

Welche Nudelsorten gibt es?

Die wohl bekannteste Nudelform sind die Spaghetti. Der Pastateig wird hierbei zu langen, dünnen Fäden verarbeitet, die dann später aufgerollt im Mund bei Groß und Klein für Verzücken sorgen. Besonders beliebt ist die klassische Spaghetti Bolognese mit einer Hackfleisch-Tomaten Soße – hier fangen Kinderaugen an zu strahlen.

Die wohl größte Nudelform hingegen sind die Cannelloni. Diese Röhrennudeln sind besonders großzügig geformt und können mit einer beliebigen Füllung aufgepeppt werden. Ob Spinat, Hackfleisch, Ricotta oder gar Fisch – hier kann man ganz nach seinem Geschmack gehen und die Teigwaren mit Käse überbacken. Ebenfalls bei Groß und Klein beliebt sind die Tortellini. Hierbei handelt es sich um gefüllte Teigtaschen, die sowohl in Suppen als auch als Hauptspeise serviert werden können. Auch hier gibt es bei der Füllung keine Vorgaben: ob Käse, Fleisch oder doch Spinat, gegessen werden kann, was einem so schmeckt.

Schon etwas schwieriger wird es bei der Vorstellungskraft mit den Rigatoni. Diese sind ähnlich wie Cannelloni-Nudeln aufgebaut, sind jedoch kleiner und besitzen zusätzlich eine geriffelte Oberfläche. Rigatoni eignen sich besonders gut als Haupt- oder Beilage zu Pastasoßen, da die Struktur der Röhren die Soße besonders gut aufnehmen kann. Weiter geht es mit der Tagliatelle. In Deutschland ist diese Nudelform besser unter der Bezeichnung Bandnudeln bekannt und präsentiert sich in langer und breiter Ausführung.

Ähnlich wie die Rigatoni sehen Penne-Nudeln aus. Diese sind ebenfalls als kleine Röhrchen geformt, besitzen jedoch nicht die geriffelten Schnitte an den Enden der Nudeln. Ebenfalls schön anzusehen – und lecker – sind die Farfalle. Diese Nudeln sehen aus wie kleine Schmetterlinge oder Schleifen und werden in der Mitte zusammengedrückt. Diese Form ist besonders bei Kindern sehr beliebt und eignet sich ebenfalls gut zu klassischen Pastasoßen. Abschließend gibt es noch die Spirelli-Nudeln, die ähnlich wie die Penne eine kurze Länge haben, jedoch in sich gedreht werden und somit ihre Spiralförmige Optik erlangen. Spirellis lassen sich besonders angenehm essen, da sie gut von der Gabel aufgespießt werden können und nicht so schnell aus dem Mund fallen.

Wie koche ich Nudeln am besten?

Generell gelten Nudeln als Anfängergerichte und können somit auch von Küchenneulingen gut zubereitet werden. Dennoch gibt es ein paar Fallen, in die man während des Kochens tappen kann, daher ein paar Tipps für die perfekte Pasta: Nudeln sollten niemals zu lange gekocht werden, da sie meist nach 10-12 Minuten ihre feste Konsistenz verlieren und nicht mehr bissfest sind. Wer schon einmal zerkochte Nudeln gegessen hat, weiß, dass diese ihren Geschmack verlieren und lediglich nach Wasser schmecken, daher gilt: Beim Hineingeben ins Wasser auf die Uhr schauen, dann kann auch nichts schief gehen.

Weiter sollte man darauf achten, einen großen Topf zu verwenden, da die Nudeln in einem zu kleinen Topf schnell aneinander kleben oder gar am Boden anbrennen – hier gilt: Lieber etwas mehr Wasser zum Kochen verwenden, als zu wenig, doch das Salz nicht vergessen. Ungesalzenes Wasser lässt die Nudeln fad schmecken und gibt ihnen keinen Geschmack. Das Nachsalzen erweist sich bei gekochten Nudeln auch als schwierig, da es ohne Wasser nicht mehr in die Nudel eindringen kann. Daher sollte jeweils ein Teelöffel Salz auf einen Liter Wasser zum Kochen verwendet werden. Öl sollte hingegen nicht im Kochwasser enthalten sein, da die Nudeln so anschließend die Pastasoße nicht mehr aufnehmen können. Wer auf den richtigen Garzeitpunkt achtet, vermeidet auch ohne Öl das Zusammenkleben der Nudeln.

Nach dem Kochen sollte man das heiße Wasser einfach nur abgießen, ein Abschrecken der Nudeln ist nicht notwendig und auch nicht empfehlenswert, da man so die Stärke der Nudeln wegspült und damit auch jeglichen Geschmack sowie die Soßenbindung. Weiter kühlen Nudeln schnell aus und sind nach der Wasserdusche noch schneller kalt. Es empfiehlt sich, die Pastasoße direkt über die Nudeln zu gießen, da die Nudel die Soße so besser aufnehmen kann und länger heiß bleibt.

Grundsätzlich können Nudeln zu allem gegessen werden, wonach der Hunger gerade schreit. Als Tipp kann man hier mit auf den Weg geben, dass breite Nudeln besonders gut zu kräftigen, festeren Soßen passen, wohingegen schmale und kleine Nudeln besonders gut zu leichten, flüssigen Soßen kombiniert werden können.

Die richtige Lagerung

Nudeln sind auf Grund ihres hohen Stärke- und Zuckeranteils besonders lange haltbar und sind getrost über mehrere Jahre genießbar, wenn man denn bei der Lagerung einige Punkte beachtet. Nudeln sollten stets trocken gelagert werden und halten sich am besten an einem dunklen Ort. Ein Speiseschrank, Kammer oder Ähnliches wäre demnach perfekt. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Farbe und den Geschmack der Nudeln verändern. Wichtig ist auch, dass man die Nudeln fernab von geruchsbildenden Nahrungsmitteln lagert, da diese ansonsten den Duft aufnehmen können. Wir wünschen Bon Appetite.