Sortiert nach 
Ansicht 

Sigma WR-UV-Filter 105mm
Sigma WR-UV-Filter 105mm
Gelistet seit
Oktober 2014
Typ
UV-Filter, Farbfilter, UV Filter
Durchmesser
105 mm
ab 199,00 *

Hoya Polfilter Zirkular HD 58mm
Hoya Polfilter Zirkular HD 58mm
Gelistet seit
Oktober 2008
Typ
Pol-Filter
Durchmesser
58 mm
ab 47,98 *

B&W XS-Pro Digital 010 UV-Haze MRC nano 46mm
B&W XS-Pro Digital 010 UV-Haze MRC nano 46mm
Gelistet seit
Oktober 2012
Typ
UV Filter
Funktionen
Schutz vor UV-Licht
Durchmesser
46 mm
ab 27,89 *


B&W XS-Pro HTC Polfilter KSM MRC nano 62
B&W XS-Pro HTC Polfilter KSM MRC nano 62
Gelistet seit
November 2014
Typ
Pol-Filter, Käsemann
ab 95,99 *

B&W XS-Pro Digital (007M) 77
B&W XS-Pro Digital (007M) 77
Gelistet seit
Oktober 2010
Typ
UV Filter
Durchmesser
77 mm
ab 61,90 *

Hoya Polfilter Zirkular HD 72mm
Hoya Polfilter Zirkular HD 72mm
Gelistet seit
Oktober 2008
Typ
Pol-Filter
Durchmesser
72 mm
ab 52,85 *

Rodenstock ND2 Filter HR 72mm
Rodenstock ND2 Filter HR 72mm
Gelistet seit
Oktober 2012
Typ
Neutraldichte Filter
Durchmesser
72 mm
ab 127,90 *

Hoya Pol Zirkular HRT 77mm
Hoya Pol Zirkular HRT 77mm
Gelistet seit
November 2010
Typ
Pol Filter, UV-Filter, UV Filter, Pol-Filter
Durchmesser
55 mm, 58 mm, 77 mm
ab 41,90 *

Hama UV-390 (O-Haze) vergütet 52mm 70152
Hama UV-390 (O-Haze) vergütet 52mm 70152
Gelistet seit
Januar 2010
Typ
UV-Filter
Funktionen
Schutz vor Staub, Schutz vor Kratzern, Schutz vor Fingerabdrücken
Durchmesser
52 mm
ab 11,00 *

Hoya PROND1000 77mm
Hoya PROND1000 77mm
Gelistet seit
Dezember 2013
Typ
Neutraldichte Filter
Durchmesser
77 mm
ab 75,97 *

Hoya UV (0) HD 58mm
Hoya UV (0) HD 58mm
Gelistet seit
August 2008
Typ
UV Filter
Funktionen
Schutz vor UV-Licht
Durchmesser
58 mm
ab 24,19 *

B&W ND Vario Digital MRC nano 77mm
B&W ND Vario Digital MRC nano 77mm

Derzeit keine Beschreibung verfügbar

ab 206,60 *

Hama Polfilter Zirkular vergütet 62,0mm schwarz
Hama Polfilter Zirkular vergütet 62,0mm schwarz
Gelistet seit
August 2008
Typ
Pol-Filter
Durchmesser
62 mm
ab 25,89 *

Walimex ND-Fader 52mm
Walimex ND-Fader 52mm
Gelistet seit
Februar 2012
Typ
Graufilter, ND-Fader, Neutraldichte Filter, ND-Filter
Durchmesser
52 mm
ab 29,49 *

HELIOPAN Polfilter Zirkular SH-PMC Slim 62mm
HELIOPAN Polfilter Zirkular SH-PMC Slim 62mm
Gelistet seit
April 2009
Typ
Pol-Filter
Durchmesser
62 mm
ab 64,39 *

LEE Filters Neutral Density Grad Hard Set for Seven5
LEE Filters Neutral Density Grad Hard Set for Seven5
Gelistet seit
April 2014
Typ
Filter-Set, Resin-Filter
ab 209,00 *

Hoya Digital Filter Kit (58mm) inkl Cirkular Polfilter/ND-Filter (NDx8)/HMC-C, UV-Filter
ab 29,95 *

CamLink Polfilter (zirkular, 49 mm) (UK Import)
CamLink Polfilter (zirkular, 49 mm) (UK Import)
Gelistet seit
Oktober 2012
Typ
Pol-Filter, CPL Polfilter
Durchmesser
49 mm
ab 16,95 *

B&W Redhancer 491 52mm
B&W Redhancer 491 52mm
Gelistet seit
August 2008
Durchmesser
52 mm
42,98 *


B&W XS-Pro Clear MRC-Nano (007) 62mm
B&W XS-Pro Clear MRC-Nano (007) 62mm
Gelistet seit
März 2011
Durchmesser
62 mm
ab 38,99 *
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Foto Filter



Ein Filter für die Fotografie ist ein Werkzeug, das vor das Objektiv der Kamera gesetzt wird. Dies kann durch einfaches draufstecken oder anschrauben geschehen. Durch den Filter wird das Bild schon verändert, bevor es auf das Objektiv trifft. Je nach Beschaffenheit des Foto Filters können verschiedene Effekte erzielt werden.

Ein Kamera-Filter reflektiert einen Teil des Lichts und reduziert damit die Lichtstärke, die auf das Objektiv trifft. Dadurch ist eine längere Belichtungszeit notwendig, um das gleiche Ergebnis zu erhalten, das man ohne Filter erzielt hätte. Diese Zeitspanne wird als Filterfaktor angegeben.

Es gibt viele verschiedene Arten von Filtern, grob unterteilt in Korrekturfilter und Effektfilter. Korrekturfilter werden verwendet, um bestimmte Farben hervorzuheben oder zu filtern. Polarisationsfilter gehören ebenfalls in die Kategorie Korrekturfilter. Sie absorbieren Licht, das normalerweise reflektiert werden würde, und entfernen so Reflexe auf nicht-metallischen Flächen. Effektfilter kreieren, wie es ihr Name verrät, verschiedenste Effekte. Sie können verändern, verzerren und sogar Elemente einfügen.

Die Digitalfotografie kann auf die meisten Filter verzichten. Die Effekte, die man mit Trickfiltern und ähnlichen erreichen kann, lassen sich mit Bildbearbeitungsprogrammen viel einfacher im Nachhinein einfügen. Zudem hat man noch den Vorteil, dass das Bild im Originalen trotz Bearbeitung bestehen bleiben kann. Das funktioniert mit einer Spiegelreflexkamera und dem Einsatz eines realen Filters nicht.

Für einen Laien mag es kaum einen Unterschied machen, doch mit der Spiegelreflexkamera kann man nach wie vor schönere Fotos erzeugen als mit einer Digitalkamera. Sie ist entsprechend schwieriger zu handhaben und daher weniger für Schnappschüsse geeignet. Spiegelreflexkameras werden daher eher von begeisterten Hobbyfotografen und Profis verwendet.

Manuelle Filter bestehen entweder aus Glas, Kunststoff oder Folien. Glasfilter sind qualitativ am hochwertigsten, haben dafür ein hohes Gewicht und sind teuer. Kunststofffilter sind etwas günstiger, dafür wesentlich kratzempfindlicher als Glasfilter. Aus Folien werden vor allem Farbkorrekturfilter hergestellt. Die verschiedenen Filter haben ganz unterschiedliche und einzigartige Funktionen:

Polarisationsfilter


Ein Polarisationsfilter wird kurz als Polfilter bezeichnet. Ein kurzer Ausflug in die Physik, um die Wirkungsweise dieses Filters besser zu verstehen: Licht schwingt für gewöhnlich in alle Richtungen, es ist also unpolarisiert. Trifft es auf eine spiegelnde Oberfläche auf, werden vor allem die parallel schwingenden Anteile des Lichts reflektiert. Je nach Winkel werden die anderen, schwächer reflektierten Anteile sogar ganz unterdrückt. Dadurch ist das reflektierte Licht polarisiert. Ein Polarisationsfilter kann dieses reflektierte Licht unterdrücken beziehungsweise auslöschen. Durch diese Unterdrückung können nicht nur störende Spiegelungen entfernt werden. Es ist zudem möglich, Farbsättigungen und Bildkontraste durch das Filtern von Reflexionen zu stärken.

UV-Filter


Dieser Filter, im vollen UV Sperrfilter genannt, blockiert ultraviolettes Licht. Dieses für unsere Augen unsichtbare Licht kann sich beim Fotografieren störend auswirken. Wenn Sonnenlicht durch das Auftreffen auf kleinste Partikel gestreut wird, kann es zu einem Blaustich auf den Bildern kommen. Bei zu starker UV-Einstrahlung können Bilder unscharf wirken. Ein UV-Filter reduziert das dafür verantwortliche Licht.

ND-Filter


Der Neutraldichtefilter ist ein farbneutraler, graugefärbter Filter. Häufig ist diese Filtervariante auch als Graufilter bezeichnet. Er wird verwendet, um eine gleichmäßige Abdunkelung zu erzielen. Das ist wichtig, wenn das einfallende Licht zu hell ist oder die Blende trotz großer Helligkeit weiter geöffnet werden soll.

IR-Filter


Von den sogenannten Infrarotfiltern sind zwei verschiedene Varianten erhältlich. IR-Durchlassfilter sperren das sichtbare Licht aus. Die IR-Sperrfilter hingegen sind für die Sperrung von Infrarotlicht zuständig. Erstere werden für die Infrarotfotografie verwendet. Die Sperrfilter dienen dazu, Unschärfen durch störende Infrarotstrahlung zu vermeiden. Besonders bei Digitalkameras ist ein IR-Sperrfilter häufig bereits direkt vor dem Sensor eingebaut. Dadurch wird das Infrarotlicht automatisch gefiltert, die Kamera aber unbrauchbar für Infrarotfotografie.

Schwarzfilter


Schwarzfilter filtern das sichtbare Licht und lassen überwiegend ultraviolette Strahlung auf das Objektiv treffen. Daher findet man sie im Handel häufig auch unter der BezeichnungUV-Durchlassfilter. Diese Art von Filter wird für die UV-Fotografie eingesetzt.

Farbfilter


Farbfilter, auch (Farb-)Korrekturfilter bezeichnet, lassen nur eine bestimmte Farbe passieren oder filtern diese heraus. In der Schwarz-Weiß Fotografie werden durch Farbfilter Verschiebungen im Grautonbereich erzielt. In der Farbfotografie können mit ihnen Farbspektren verändert, Kontraste erhöht oder Farbfehler korrigiert werden. Färbige Filter, welche der Farbanpassung an das Licht dienen, bezeichnet man allgemein als Konversionsfilter. Bläulich gefärbte Filter erhöhen die Farbtemperatur, rötlich gefärbte filtern durch Streulicht verursachten Blaustich heraus. Hierunter fällt beispielsweise der Skyfilter. Es gibt auch spezielle Konversionsfilter, die für den Gebrauch von Leuchtstofflampen hergestellt sind und deren Licht entsprechend filtern.

Effektfilter


Diese Filter wurden aus der Digitalfotografie mehr oder weniger verbannt. Man kann sie bei digitalen Fotos nachträglich mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf dem PC einfügen. Da mit ihnen Bilder verändert und gestaltet werden können, nennt man sie auch Kreativfilter. Durch eigenständiges Basteln und Herstellen eigener Filter gibt es unbegrenzt viele Effektfilter. Zu den bekanntesten Filtern zählen der Weichzeichner (oder Diffusor), der Prismenfilter, der Verlaufsfilter und der Sternfilter.

Verschiedene Filter-Bauformen


Es gibt Schraubfilter, die in das Filtergewinde des Objektivs eingeschraubt werden können. Dies ist die häufigste Filter-Bauform. Beim Verkauf von Filtern wird immer eine Durchmessergröße angegeben. Diese liegt durchschnittlich zwischen 50 und 70mm. Die Angabe der Größe ist insofern wichtig, als dass das Gewinde des Filteradapters mit jenem des Objektivs zusammenpassen muss.

Wenn Sie sich unsicher bezüglich der Gewindegröße Ihrer Kamera sind, sollten Sie gegebenenfalls genau nachmessen. Durch den Einsatz von Filteradaptern sind Schraubfilter jedoch auch an Objektive anschraubbar, die eine andere Größe besitzen. Dies funktioniert aber nur eingeschränkt. Für gewöhnlich macht es nur Sinn, größere Filter auf kleinere Objektive zu adaptieren.

Bei Steckfiltern hingegen werden die Filter in einer speziellen Halterung montiert, die auf das Objektiv aufgesetzt wird. So wird es ermöglicht, einen Foto Filter für mehrere Objektive zu verwenden. Auch anderes Zubehör wie Objektivdeckel oder Gegenlichtblenden können an dieser Halterung angebracht werden.

Zubehör


Für den Schutz der Objektivfilter beim Transport gibt es spezielle Taschen, die in der Regel für mehrere Foto Filter ausgelegt sind. Sie bestehen meist aus einem Etui, in welchem die Filter gelagert und somit sicher verpackt werden können. Die Foto Filter werden so vor Verschmutzung und Beschädigungen bewahrt. Wer seine Filter nicht in der Originalverpackung herumtragen möchte, ist mit einem solchen Täschchen gut beraten.

Für die Reinigung von Glas- und Kunststofffiltern gibt es eigene Reinigungsutensilien, die schonend genug für die empfindlichen Plättchen sind. Manche dieser Sets enthalten Tücher, Pinsel und eine spezielle Reinigungsflüssigkeit. Um den Foto Filter von groben Verschmutzungen und Staub zu befreien, eignen sich weiche Mikrofasertücher. Diese Tücher sind fusselfrei und können auch zur intensiven Reinigung eingesetzt werden.


Section

Filtergroup

Zurücksetzen