Zu den Testsiegern

Sortiert nach 
Ansicht 


Ratgeber

Wii Spiele Ratgeber



Die Wii – eine Alternative zum Grafikoverkill



Mit der Vorgängerkonsole, dem GameCube, konnte Nintendo nicht den Erfolg einfahren, den sie sich wünschten. Sony hatte die Nase mit der PS2 vorn. Das wollte Nintendo nicht auf sich sitzen lassen und so brachten sie Ende 2006, vier Jahre nach dem GameCube, den Nachfolger, die Nintendo Wii auf den Markt. Der Name „Wii“ soll dafür stehen, dass mit dieser Konsole vor allem zu mehreren viel Spielspaß aufkommen soll – das vielgerühmte „Wir-Gefühl“ soll entstehen.

Zwar bietet die Wii mehr Rechenleistung als der GameCube, an die direkte Konkurrenz von Sony und Microsoft kommt sie aber überhaupt nicht heran. Das war aber auch nicht Ziel von Nintendo, die bewusst von der „High-End-Grafik-Schlacht“ Abstand nahmen und sich mehr auf die Steuerung der Nintendo Wii konzentrierten.

Die Wii war die erste Konsole, die eine Bewegungssteuerung besaß. Zwar kann man auch gewöhnliche Controller an die Konsole anschließen, das Hauptaugenmerk liegt aber ganz klar auf der Bewegungssteuerung. Mittels des neuartigen Controllers, der einer normalen Fernbedienung ähnelt und eingebaute Bewegungssensoren besitzt und der Sensorleiste, die die Bewegungen des Controllers (und damit des Spielers) an die Wii weitergibt, können Wii Spiele nur mit Gesten und Bewegungen gesteuert werden. Anstatt für einen Schlag mit einem Schwert auf einen Knopf zu drücken, muss bei der Wii zum Beispiel nur die entsprechende Bewegung ausgeführt werden. Die Erkennung klappt ganz gut, mittlerweile funktioniert sie dank dem Motion-Plus Add-on sogar noch präziser.

Vor allem mit Sport- und Fitnessspielen konnte die Wii enorm punkten – hier wurde sogar ein neuer Trend eingeläutet. Doch auch andere Spiel-Gattungen konnten von der Steuerung profitieren. Vor allem Nintendos Eigenkreationen wie Super Mario, Zelda oder Mario Kart erklommen auch auf der Wii Konsole höchste Spielspaßwertungen und konnten so die große Gruppe der Hardcore-Gamer teilweise zufrieden stellen.

In Sachen Multimedia hinkt die Wii der Konkurrenz stark hinterher: So besitzt sie zwar ein eingebautes WLAN-Modul für drahtlosen Internetzugriff, dafür verfügt sie weder über eine starke Festplatte, noch über die Fähigkeit DVDs oder CDs abzuspielen. Von Blu-rays brauchen wir schon gar nicht zu sprechen. Mit den neueren Wii-Konsolen ist es übrigens nicht mehr möglich, alte GameCube-Spiele zu zocken – der Liebhaber muss sich diese jetzt im eigenen Wii-Shop Kanal herunter laden. Dort gibt es dann natürlich auch neuere Spiele oder sogar ganz alte Klassiker aus NES- oder SNES-Tagen.

Actionspiele

Freunde von schnellem und actionreichen Spielspaß kommen hier auf ihre Kosten. Für Wii-Verhältnisse gibt es in diesem Genre auch oft eine ansprechende Grafik. Umsetzungen von Spielen, die auf allen Konsolen erscheinen, leiden aber trotzdem unter der etwas schwächeren Wii-Grafik. Bei Actionspielen kommt es eben doch auch auf die eindrucksvollen virtuellen Welten an. Doch HD-Grafik ist nicht alles: Mit Eigenkreationen wie den verschiedenen Mario-Spielen (Super Mario Galaxy oder etwa New Super Mario Bros. Wii) oder dem Donkey Kong-Revival (Donkey Kong Country Returns) beweist Nintendo, dass die Freunde von gut designten und spielerisch umwerfenden Actionspielen auch auf der Wii gut versorgt sind. Zugegeben, diese Jump’n’Runs können in Sachen Realismus und Bombast nicht mit God of War und Co. mithalten – spielspaßtechnisch sind sie aber ganz vorne mit dabei. Wer noch mehr Action will, sollte sich unbedingt die Metroid-Prime Trilogie näher anschauen, die eine fantastische Verschmelzung von Action, Rollenspiel und Ego-Shooter darstellt.

Adventure- & Rollenspiele

In diesem Genre geht um es fremde Welten, die der Held oder die Heldin nach und nach erkundet. Auch Rätsel wollen gelöst werden und rollenspieltypische Features wie die Entwicklung des Charakters (vom anfänglichen Schwächling bis zum am Schluss unbezwingbaren Hero) und das Finden oder Kaufen von immer stärkeren Waffen gehören hier dazu. Für Wii gibt es hier einige Spiele, die exklusiv für diese Konsole erscheinen: So gehört die Zelda-Reihe zu den unbestrittenen Highlights dieses Genres. Aber auch neuere Eigenkreationen wie Xenoblade Chronicles oder The Last Story sind erste Sahne – und nur auf Wii erhältlich.

Ego-Shooter

Ego-Shooter fristen auf der Wii ein Schattendasein. Trotzdem gibt es einige Umsetzungen wie Call of Duty, die zwar im Einzelspielermodus nicht so viel Spaß machen wie bei der Konkurrenz – im Multiplayer können diese Nintendo Selects Spiele aber trotzdem meist überzeugen. Und da bei den Ego-Ballereien der Multiplayer-Aspekt fast wichtiger als alles andere ist, kommen also auch Shooter-Freunde auf der Wii auf ihre Kosten.





Sport- und Fitness-Spiele

Einen neuen Markt hat sich Nintendo mit den Fitness-Spielen geschaffen: Hier werden Erwachsene angesprochen, die gerne spielerisch abnehmen oder zumindest fitter werden wollen – und den Gang ins Fitness-Studio eher scheuen. Eine Vielzahl an Nintendo Wii Spiele ist zu diesem Thema erschienen, von Zumba bis zu traditionellen Work-outs. Es gibt auch verschiedene Peripherie-Geräte wie Balance-Board oder Bein-Gurt, die das Training noch effektiver gestalten sollen. Auch bei den Sportspielen kann man bei der Wii aus dem Vollen schöpfen – egal ob Fußball, Basketball oder Tennis, eine Unmenge an derartigen Spielen ist für die Konsole erschienen. Einige dieser Sportspiele kann man aber durchaus auch als Fitness-Spiele begreifen (zum Beispiel Tennis).

Rennspiele

Vor allem Fun-Racer haben auf der Wii die Oberhand. Die realistischen Rennsimulationen sind da schon rarer gesät. Ein Klassiker des Fun-Racer-Genres ist Mario Kart, dass vor allem zu mehreren einen unschlagbaren Spielspaß bietet. Hier kommt es dann auch nicht auf Realismus an – der Mehrspielermodus ist das Aushängeschild dieses Games. Aber auch andere Wii Games wie Sega All Stars Racing oder Cars 2 können die Freunde des unkomplizierten Rennspaßes begeistern.





Partyspiele

Auch dieses Genre ist relativ jung. Partyspiele oder Spielesammlungen mit vielen verschiedenen Minispielen sind vor allem für Gruppen enorm amüsant. Wii Konsolenspiele wie Mario Party 9 bieten über 80 Minispiele, die oft schon in einigen Sekunden vorüber sind – hier kommt es dann auf Schnelligkeit, Geschick aber auch auf Würfelglück an. Natürlich kann man auch Tanzspiele zu den Partyspielen rechnen – in die Fitness-Kategorie würden sie aber auch passen. Ebenso wie die Wii Videospiele Sports Reihe, die mit lustigen Sportepisoden (zum Beispiel Bowling, Tennis oder Kunstflug) punkten kann.

Spielspaß vor Grafikbombast

Die Devise bei der Wii von Nintendo ist ganz klar: Innovation geht hier vor, das Bewegungssteuerungskonzept ist wichtiger als die grafischen Qualitäten der Konsole. Der Erfolg gab Nintendo recht, denn mit der Wii erreichten sie sowohl notorische Nichtspieler der älteren Generation, konnten die wichtige Zielgruppe der weiblichen Spieler erreichen und brachten auch für den Hardcore-Zocker etliche Schmankerl auf den Markt.