Kategorien

Motorradbatterien (1 - 30 von 22.281)

Ergebnisse einschränken
Reduzierte Artikel
  • % SALE (39)
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Welcher Batterietyp der Richtige ist, hängt vom Anwendungsbereich ab. Für einen PKW, LKW oder ein Motorrad empfiehlt sich eine Starterbatterie. Für Wohnwagen und -mobile empfiehlt sich eine Versorgungsbatterie.

Alle anzeigen
Akkukapazität
Akkukapazität

Die benötigte Kapazität ist von mehreren Kriterien abhängig. Entscheidend für die richtige Wahl der Motorradbatterie sind jedoch die Einbauposition, die Anzahl der Zylinder und der Hubraum des Motorrads. So benötigt ein Vierzylinder eine verhältnismäßig kleine Batterie im Vergleich zu einem Zweizylinder-Boxer-Motor mit demselben Hubraum. Es empfiehlt sich die Angaben auf der bisher verwendeten Batterie zu prüfen und sich nach diesen zu richten.

Bodenleiste
Bodenleiste

Bei der Bodenleiste handelt es sich um den Sockel, auf der die Batterie befestigt wird.

Alle anzeigen
Kaltstartstrom
Kaltstartstrom

Der Kaltstartstrom gibt die maximale Stromstärke an, die bei −18 °C für eine Dauer von 30 Sekunden erzeugt werden kann.

Höhe
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
  • Bosch
  • Exide
  • Intact
  • CTEK
  • SIGA Batterien
  • Fraron
  • KAGE
  • Varta
  • SMC
  • JMT
  • Siga
  • Yuasa
  • Kyoto
  • Fulbat
  • STANDARD ERSATZ
  • 2EXTREME
  • SHIDO
  • Fulbatt
  • AJC Battery
  • Nitro
  • MOTOBATT
  • Aliant
  • Motoforce
  • PANTERA
  • PANTHER
  • SPEEDS
  • Poweroad
  • BS Battery
  • PW
  • Hella
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

- 43% Starterbatterie 'S4 - 12 Volt, 40 Ah, 330 A' | BOSCH (0092S40300)
108,79 € 61,99 * ab 23,45 € Versand 85,44 € Gesamt
Motorrad-Batterie Exide Standard Suchen Sie via Modell 12N9-4B-1
19,99 * ab 3,95 € Versand 23,94 € Gesamt
intact Bike-Power GEL 12V 11Ah YTZ12-S Gel12-12Z-S
45,00 * ab 2,90 € Versand 47,90 € Gesamt
Batterieladegerät CTEK XS 0.8
56,99 * ab 0,00 € Versand 56,99 € Gesamt
EXIDE PREMIUM Carbon Booster EA 612 12V 61AH Starterbatterie Neues Modell 2014/15
75,02 * ab 0,00 € Versand 75,02 € Gesamt
Batterie/Batterie Fernbedienung zu Batterieladeg. 24-12/40A
43,84 * ab 7,50 € Versand 51,34 € Gesamt
Varta VARTA Powersports Motorradbatterie AGM YT4L-4 / YT4L-BS
26,99 * ab 0,00 € Versand 26,99 € Gesamt
Batterie BOSCH YT12B-BS 12 Volt - Ducati Monster 916 S4 M400AA Bj. 2001-2003 [ inkl.7.50 EUR Batteriepfand ]
92,99 * ab 5,90 € Versand 98,89 € Gesamt
Gel-Batterie YTX20L-BS
86,15 * ab 0,00 € Versand 86,15 € Gesamt

Speeds Batterieladegerät BL150
46,95 * ab 3,90 € Versand 50,85 € Gesamt
- 13% Motorradbatterie Varta YB3L-A 12 V 3 Ah ETN 503012001 Passend für Motorräder, Motorroller, Quads, Jetski, Schneemobile, Aufsitz-Rasenmäher
29,99 € 25,99 * ab 5,95 € Versand 31,94 € Gesamt
Blei-Akku (Yuasa), NPL 24-12I, 10-12 Jahre - 12V 24Ah (M5 Anschluss)
53,00 * ab 0,00 € Versand 53,00 € Gesamt
Batterie Nitro YT7B-BS AGM offen mit Säurepack Typ Säure
38,03 * ab 4,95 € Versand 42,98 € Gesamt
Lithium Powerbloc Spezial-Akku Powerbloc Innengewinde LiFePO 4 BMZ 13.2 V 5500 mAh
259,95 * ab 0,00 € Versand 259,95 € Gesamt
B+S BS-FL50W-60-CW A, LED Strahler, Aluminium, 50 watts, Integriert, Silbergrau, 31.5 x 25.2 x 5.8 cm
180,00 * ab 0,00 € Versand 180,00 € Gesamt
LANDPORT Lithium Ionen Batterie ML-LFP14 134x65x92 mm
129,90 * ab 0,00 € Versand 129,90 € Gesamt
Novelbat Y50-N18L-A 12V 20Ah Motorradbatterie, Rasenmäher Batterie, Roller
47,40 * ab 0,00 € Versand 47,40 € Gesamt
VARTA Funstart Fresh Pack 12V 16Ah FP - 516016012A514
51,37 * ab 4,50 € Versand 55,87 € Gesamt
Motorradbatterie 12V 6,0Ah 50615 (EN50A,DIN30A)
21,34 * ab 3,99 € Versand 25,33 € Gesamt
Motorrad-Batterie Yuasa Yumicron Suchen Sie via Modell YB3L-A
26,90 * ab 3,95 € Versand 30,85 € Gesamt
Blei Akku 12V 12Ah 12 V 10 Ah AGM GEL Batterie extrem zyklenfest
29,85 * ab 4,90 € Versand 34,75 € Gesamt
Motorrad-Batterie Yuasa Dinam MF Suchen Sie via Modell YTX5L-BS
56,99 * ab 0,00 € Versand 56,99 € Gesamt
GEL Batterie KAGE 12N7-3B / 12N9-3B / YB9L-A2 / YB9L-B 8AH für Derbi Hercules Honda Hyosung Kawasaki Kreidler MBK MZ/MUZ TGB Yamaha
28,95 * ab 3,95 € Versand 32,90 € Gesamt
Intact Bike Power Batterie 6N4-2A mit Säurepack
8,96 * ab 4,30 € Versand 13,26 € Gesamt
Varta Motorradbatterie-Funstart AGM YTX9 -4 YTX9-BS-12V-8AH-80A
36,95 * ab 3,90 € Versand 40,85 € Gesamt
Gel-Batterie 53030, Farbe: GEL
87,10 * ab 0,00 € Versand 87,10 € Gesamt
- 10% Motorradbatterie Varta YB18L-A 12 V 18 Ah ETN 518015018 Passend für Motorräder, Motorroller, Quads, Jetski, Schneemobile, Aufsitz-Rasenmäher
69,99 € 62,99 * ab 5,95 € Versand 68,94 € Gesamt
Blei-Akku (Panasonic) - Panasonic: LC-R067R2P (Faston 187 - 4,8mm)
18,70 * ab 0,00 € Versand 18,70 € Gesamt
Batterie BS Battery SLA YTX20CH-BS
92,40 * ab 4,95 € Versand 97,35 € Gesamt
B+S BS-FL30W-60-CW A, LED Strahler, Aluminium, 30.0 watts, Integriert, Silbergrau, 26.5 x 21.5 x 5.5 cm
105,00 * ab 0,00 € Versand 105,00 € Gesamt

743 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Motorrad Batterien Ratgeber


Ohne Motorrad Batterie läuft nichts

Motorrad Batterien werden auch „Starterbatterien“ genannt: Die Aufgabe dieser Art Batterie ist es, genügend Spannung für das Starten des Motors zur Verfügung zu stellen. Das Motorrad besitzt einen elektrischen Anlassermotor, der wiederum den Verbrennungsmotor startet. Dazu hat der Anlassermotor kurzzeitig ein sehr hohes Stromaufkommen, das er von der Motorrad Batterie bezieht.

Darüber hinaus kümmert sich die Motorrad Batterie auch um den Ausgleich von Lastspitzen während der Fahrt. Ebenso wird im Stillstand zum Beispiel das Standlicht oder die Warnblinkanlage betrieben, auch Navigationssysteme oder Diebstahlsicherungen zapfen die Batterie an. Im Leerlauf wird die Energie fast zu 100 Prozent aus der Motorrad Batterie bezogen. Wenn dann nur Kurzstrecken gefahren werden, kann sich die Batterie nicht wieder voll aufladen. Ähnlich wie im Auto ist die Motorrad Batterie nämlich mit der Lichtmaschine verbunden und lädt sich während der Fahrt wieder auf. So kann es sein, dass der Ladungszustand immer weiter abfällt.

Die Motorrad Batterie ist meistens starken Vibrationen ausgesetzt, auch die hohen Temperaturen am Motorrad setzen ihr zu. Wer dann nur ab und zu im Jahr einen Motorrad-Ausflug macht, ärgert sich leider öfters über seine schlappe Batterie. Mit ein paar Tipps und Tricks kann man seine Motorrad Batterie in Schwung halten.

Die Motorrad Batterie im Winter
Die meisten Biker motten ihr Motorrad über den Winter ein – schließlich ist es in der kalten Jahreszeit zu ungemütlich und vor allem auch zu gefährlich für Motorrad-Ausflüge. Oft steht das Motorrad dann vier bis fünf Monate in der Garage oder im Keller – es hält Winterschlaf. Damit dieser dem Motorrad aber auch bekommt, sollte sich davor auch um die Motorrad Batterie gekümmert werden.

Die Batterie sollte vollständig geladen werden und so auch über die Wintermonate bleiben. Falls das Motorrad im Freien überwintert, ist es von Vorteil, die Batterie auszubauen und an einem kühlen und trockenen Ort zu lagern (+10 Grad sind optimal). Ab und zu sollte die Motorrad Batterie dann an einen temperierten Ort gebracht und dort an ein Ladegerät angeschlossen werden. Dann ganz einfach wieder auf 100 Prozent aufladen.

Die ausgebaute Batterie sollte am besten auf eine Plastikfolie gestellt werden – so kann kein Schaden entstehen, falls doch einmal Säure austreten sollte. Achten Sie beim Ausbau darauf, zuerst das Massekabel (Minuspol) und dann das Pluskabel zu lösen. Beim Einbau dann den Minuspol wieder zuerst anklemmen. Auch der Säurestand sollte bei Nass-Batterien ab und zu kontrolliert werden, falls Flüssigkeit fehlt, kann man mit destilliertem Wasser nachfüllen. Allerdings sollte dies erst nach dem Ladevorgang passieren, da die Säure beim Laden an Volumen gewinnt.

Ist das Motorrad selbst an einem temperierten Ort gelagert, ist ein Ausbau nicht nötig, lediglich die Batteriekabel sollten abgeschraubt werden. Werden die Verschlusskappen nicht entfernt, können sich unter Umständen Gase bilden, die die Motorrad Batterie zum Platzen bringen. Aufgrund der Lage der Batterie ist es oft nur mit zusätzlichen Verbindungskabeln möglich, die eingebaute Batterie an Ladegerät anzuschließen. Deswegen ist es in vielen Fällen meist die bequemere Methode, die Batterie einfach auszubauen.

Das Ladegerät muss übrigens zu der jeweiligen Batterie passen, hier sollte man sich im Vorfeld darüber informieren, ob Batterie und Ladegerät auch kompatibel sind. Mit einem vollautomatischen Ladegerät mit Regelelektronik bleibt die Batterie immer frisch und ist nach der Winterpause sofort wieder bereit zum ersten Ausflug.

Die verschiedenen Batterien-Typen
Nicht jeder Batterietyp passt in jedes Motorrad. Ältere Motorräder laufen meist mit Nass-Batterien – das sind Blei-Säure Batterien. Hier verdunstet Wasser, weshalb regelmäßig mit destilliertem Wasser nachgefüllt werden muss. Da diese Art Batterie nicht auslaufsicher ist, müssen sie stehend verbaut werden. Meist sind die Blei-Säure Batterien die günstigsten in der Anschaffung.

Neuere Bikes können auch mit wartungsfreien Batterien ausgestattet werden. Hier besteht keine Auslaufgefahr und es muss auch kein Wasser nachgefüllt werden. Diese Art Batterien können auch quer eingesetzt werden. Wartungsfreie Batterien kommen als Gel-Batterie oder Vlies- oder AGM-Batterie daher.

Da die verschiedenen Batterien-Typen auch unterschiedliche Spannungen benötigen (die wartungsfreien Batterien brauchen eine niedrige Spannung als die Nassbatterien), können sie nicht ohne weiteres gegeneinander ausgetauscht werden. Wenn so etwas geplant ist, sollten Sie vorher einen Fachmann konsultieren.

Tipps und Tricks, um die Motorrad Batterie fit zu halten
Die Batterie ist ein integraler Bestandteil des Motorrads, ohne sie läuft nun einmal nichts. Deswegen sollte man die Batterie auch genauso gut pflegen und warten wie den Rest des Motorrads – ein schick glänzendes Bike ohne funktionierende Batterie macht eben auch keinen Spaß.

Motorrad Batterien werden oft als wartungsfrei angepriesen – leider stimmt das in den meisten Fällen nicht so ganz. Je besser die Batterie gepflegt wird, desto länger hält sie aber auch. Das heißt, dass der Motorrad-Halter maßgeblich die Lebensdauer der Batterie beeinflussen kann. Über die Lagerung während der Wintermonate haben wir ja schon gesprochen, hier noch ein paar Tipps zur Batteriepflege.

Wenn Sie die Batterie putzen wollen, achten Sie darauf, leicht angefeuchtete Baumwolltücher zu verwenden – so wird eine elektrostatische Aufladung der Batterie verhindert. Korrodierte Batteriepole sollten vermieden werden, da Korrosion den Stromfluss verringert. Achten Sie besonders darauf, dass die Pole sauber und korrosionsfrei sind. Nach einer Säuberung tragen Sie am besten noch etwas Polfett auf. Wichtig ist auch die Isolation der Pole und der Kabelverbindungen – Feuchtigkeit sollte hier auf keinen Fall durchdringen.

Die Motorrad Akkus sollten immer zu 100 Prozent geladen sein – das klappt normalerweise nur mit einem Ladegerät, mit dem Sie die Batterie zwischen Ihren Ausflügen wieder „volltanken“.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, haben Sie sicher länger Freude an Ihrer Batterie und natürlich auch an Ihrem Motorrad.