Kategorien

Einbauküchen (1 - 24 von 17.936)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Größe
Farbe
Material
Alle anzeigen
Materialeigenschaften
Alle anzeigen
Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen

Sie sind auf der Suche nach Ihrer Traumküche?

Wir beraten Sie bei der Wahl einer passenden Einbauküche. 

Zum Ratgeber

Beliebte Marken
  • Fafor
  • Küchen-Preisbombe
  • Held
  • Roller
  • Serina
  • Burger
  • Wiho Küchen
  • Oskar
  • Respekta
  • set one by Musterring
  • Nobilia Werke
  • Oskar Kinderland
  • OPTIFIT
  • Trend Micro
  • Flex Well
  • Pino
  • Mebasa
  • vidaXL
  • Bosch
  • Impuls
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

Küchenzeile GLORIA 220cm Modulküche
Ähnliche Artikel finden
229,90 * ab 34,90 € Versand 264,80 € Gesamt
Shop-Info
Winkelküche Jessy 270 x 220cm Küchenzeile / Küchenblock variabel stellbar in weiss /merapi
Ähnliche Artikel finden
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Jetzt bestellen und PAYBACK-Punkte sammeln. Ratenkauf und 0% Finanzierung möglich.
899,99 * ab 0,00 € Versand 899,99 € Gesamt
Shop-Info
- 38% Küchenzeile, Held möbel, »Avignon«, ohne E-Geräte, Breite 300 cm
Ähnliche Artikel finden
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Ihre Erstbestellung Versandkostenfrei
1.599,99 € 999,99 * ab 29,95 € Versand 1.029,94 € Gesamt
Shop-Info
Küchenzeile LUIZA II 180cm Einbauküche
Ähnliche Artikel finden
179,90 * ab 34,90 € Versand 214,80 € Gesamt
Shop-Info
Eckküche Küche Omega 170x250 cm Küchenzeile Küchenblock Winkelküche Schwarz Weiß
Ähnliche Artikel finden
519,99 * ab 0,00 € Versand 519,99 € Gesamt
Shop-Info
ROLLER Küchenblock, Küchenzeile Jana - Sonoma Eiche-Lava Hochglanz - 310 cm
Ähnliche Artikel finden
799,99 * ab 0,00 € Versand 799,99 € Gesamt
Shop-Info
Küchenzeile GLORIA 220cm Modulküche
Ähnliche Artikel finden
229,90 * ab 34,90 € Versand 264,80 € Gesamt
Shop-Info
Burger Musterküche Cora Mediterrana
Ähnliche Artikel finden
1.789,00 * ab 49,90 € Versand 1.838,90 € Gesamt
Shop-Info
Küchenleerblock Lucca 270 cm weiß/weiß
Ähnliche Artikel finden
30 Tage kostenfreie Rücksendung
269,00 * ab 69,00 € Versand 338,00 € Gesamt
Shop-Info
Held Möbel 658.6033 Küchenzeile 280 in Hochglanz-weiß / anthrazit
Ähnliche Artikel finden
728,00 * ab 0,00 € Versand 728,00 € Gesamt
Shop-Info
- 9% Wiho Küchen Küchenzeile Porto, inkl. Elektrogeräte, Breite 270 cm braun
Ähnliche Artikel finden
Weitere Services: 24h-Lieferung, Ratenzahlung in 3-48 Monatsraten, 100 Tage Zahlpause
1.099,99 € 999,99 * ab 29,95 € Versand 1.029,94 € Gesamt
Shop-Info
Respekta Einbauküche, Winkelküche 370 cm Weiß Seidenglanz-Eiche York Nachbildung
Ähnliche Artikel finden
14 Tage kostenfreie Rücksendung
2.039,00 * ab 0,00 € Versand 2.039,00 € Gesamt
Shop-Info

respekta Premium L-Form Winkel Küche Küchenzeile Eiche vanille 260x200cm Ceran Umluft
Ähnliche Artikel finden
2.378,90 * ab 29,90 € Versand 2.408,80 € Gesamt
Shop-Info
Küchenzeile Comet  (Breite: 280 cm, Dekor Front: Perlmuttweiß glänzend, Dekor Korpus: Nussbaum)
Ähnliche Artikel finden
28 Tage kostenfreie Rücksendung
Rückgabe auch im Fachcentrum
1.195,00 * ab 99,95 € Versand 1.294,95 € Gesamt
Shop-Info
MABLO 2.10m Küchenzeile
Ähnliche Artikel finden
14 Tage kostenfreie Rücksendung
399,00 * Versand: siehe Shop
Shop-Info
Einbauküche Nobilia Flash Nobilia Werke
Ähnliche Artikel finden
2.499,00 * ab 59,00 € Versand 2.558,00 € Gesamt
Shop-Info
Küchenzeile mit Elektrogeräten Bonn
Ähnliche Artikel finden
599,00 * ab 49,00 € Versand 648,00 € Gesamt
Shop-Info
- 30% Held Möbel Küchenleerblock Cardiff 270 cm Hochglanz Weiß
Ähnliche Artikel finden
999,95 € 699,95 * ab 0,00 € Versand 699,95 € Gesamt
Shop-Info
SINGLEKÜCHE Pantryküche Aubergine Akazie mit Kühlschrank Spüle Mikrowelle Küchenblock 210 cm
Ähnliche Artikel finden
679,90 * ab 43,90 € Versand 723,80 € Gesamt
Shop-Info
HELD Küchenzeile Boston Leerblock 210, Hochglanz weiß/weiß
Ähnliche Artikel finden
30 Tage kostenfreie Rücksendung
599,00 * ab 34,90 € Versand 633,90 € Gesamt
Shop-Info
Küchenzeile LUIZA II 180cm Einbauküche
Ähnliche Artikel finden
179,90 * ab 34,90 € Versand 214,80 € Gesamt
Shop-Info
Küche Fabienne 260x220 cm Küchenzeile in schwarz / weiß - Küchenblock variabel stellbar
Ähnliche Artikel finden
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Jetzt bestellen und PAYBACK-Punkte sammeln. Ratenkauf und 0% Finanzierung möglich.
819,99 * ab 0,00 € Versand 819,99 € Gesamt
Shop-Info
- 33% Küchenzeile, Held möbel, »Avignon«, ohne E-Geräte, Breite 300 cm
Ähnliche Artikel finden
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Ihre Erstbestellung Versandkostenfrei
1.799,99 € 1.199,99 * ab 29,95 € Versand 1.229,94 € Gesamt
Shop-Info
Küchenzeile GLORIA 220cm Modulküche
Ähnliche Artikel finden
229,90 * ab 34,90 € Versand 264,80 € Gesamt
Shop-Info

748 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Wissen Kompakt

Die Küche gilt oft als Mittelpunkt des Hauses: Hier wird gemeinsam gekocht, gegessen und Zeit miteinander verbracht. Nicht umsonst besagt ein Zitat des französischen Meisterkochs Auguste Escoffier eine gute Küche sei „das Fundament allen Glücks“.

Die Geschichte der Küche ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Bereits in der frühen Antike gab es Lehmbacköfen, die der Zubereitung von Speisen dienten. 

Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Ausstattung der Küche spärlich und bestand aus zusammengewürfelten Einzelmöbeln wie Herd, Schrank und Ausguss. Modulküchen aus einzelnen Elementen können auch heute noch erworben werden. Allerdings haben sich Einbauküchen inzwischen weitgehend durchgesetzt.

Wissenswert

Als Vorläufer der heutigen Einbauküchen gilt die in den 1920er Jahren von der Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky konzipierte Frankfurter Küche:

  • Diese wurde nach dem Prinzip der rationellen Gestaltung der Arbeitsabläufe und maximalen Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Fläche gestaltet. 
  • Nach diesem Prinzip werden auch heutige Einbauküchen noch immer gebaut. 

Einbauküchen zählen zu den Möbeln, die so schnell nicht wieder ausgetauscht werden. In der Regel haben sie sehr hohe Anschaffungskosten und sind aufwändig zu montieren. Deshalb werden sie nicht selten mehrere Jahrzehnte lang genutzt. Die Kaufentscheidung sollte deshalb wohl überlegt sein. 

Die Einbauküche sollte sich optimal in den Raum einfügen, möglichst viel Stauraum, Arbeitsflächen und hohen Komfort bieten. Zudem sollte sie mit den wichtigsten elektrischen Geräten ausgestattet sein. 

Das Angebot an unterschiedlichen Stilrichtungen, Formen und Ausstattungen ist vielfältig. Die Stilpalette reicht von der modernen Küche in Hochglanzoptik bis zur rustikalen Landhausküche. Deshalb fällt es oft schwer, den Überblick zu behalten. Damit Sie Ihre Traumküche finden, die optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, haben wir in unserem Kaufberater nachfolgend die wichtigsten Entscheidungsmerkmale für Sie zusammengefasst.

 


 

Kaufberater

Für welches Design Sie sich entscheiden, bleibt ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Doch es gibt eine Reihe weiterer Aspekte, die Sie bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten. 

Welche unterschiedlichen Formen, Materialien und Ausstattungen im Handel erhältlich sind, erfahren Sie in unserem Kaufberater. 

Bedenken Sie für den Kauf einer idealen Einbauküche vor allem folgende Gesichtspunkte:

 

  • Für die Wahl der richtigen Einbauküche ist in erster Linie relevant, wie viel Platz Ihnen dafür zur Verfügung steht.
    Hierzu ist eine gute Planung und genaue Ausmessung erforderlich, damit die Einbauküche optimal in den Raum passt und der zur Verfügung stehende Platz möglichst effizient ausgefüllt wird. 

 

  • Zudem sollten Sie bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen, ob Sie eine offene oder geschlossene Küche haben.
    ​Wenn Ihre Küche offen ist, sollten Sie ein Design wählen, das farblich und stilistisch auf die weitere Möblierung des Raumes abgestimmt ist. Außerdem sollten Sie in diesem Fall auf einen guten Dunstabzug achten, damit sich keine Gerüche im Raum festsetzen.

 

  • Auch die Strapazierfähigkeit und der Pflegeaufwand des Materials sollten bei Ihrer Kaufentscheidung eine Rolle spielen.
    ​Einbauküchen sind in unterschiedlichen Materialen erhältlich, die sich nicht nur hinsichtlich ihrer Qualität und Preisklasse, sondern auch hinsichtlich ihrer Strapazierfähigkeit und ihres Pflegeaufwandes unterscheiden. 

 

  • Wichtig ist außerdem die Entscheidung, welche elektrischen Geräte in der Küche enthalten sein sollten.
    Dabei spielen vor allem Ihre persönlichen Nutzgewohnheiten und der zur Verfügung stehende Platz eine Rolle. Abhängig davon, wie oft und für wie viele Personen Sie überwiegend kochen, sind unterschiedliche elektrische Geräte in der Küche notwendig.

 


 

Küchen-Formen

Grundsätzlich lassen sich 6 unterschiedliche Küchen-Formen unterscheiden: 

Shopping Tipp

Stellen Sie sich bei der Entscheidung für die richtige Form Ihrer Küche folgende Fragen: 

  • Wie groß ist Ihre Küche?
  • Wie ist der Schnitt des Raumes? Breit und großzügig oder eher schmal?
  • Handelt es sich um eine offene oder geschlossene Küche? 
  • Befinden sich Türen, Heizungen, tiefe Fenster oder Nischen an den Wänden? 

Bevor Sie sich für eine Form entscheiden, sollten Sie Ihre Küche genau vermessen und eine Skizze anfertigen bzw. von einem Profi erstellen lassen: Notieren Sie sorgfältig alle Stromanschlüsse, Wasserleitungen, Heizkörper sowie Nischen, Fenster, Türen und Dachschrägen. Informieren Sie sich außerdem über Stromleitungen und die Beschaffenheit der Wände, da grundsätzlich nicht alle Wände zum Bohren und Montieren schwerer Schränke geeignet sind. 

Recherche Tipp

Bei der Planung der Küche können kostenlose, virtuelle Küchenplaner wie z.B. Küchenatlas eine große Hilfe sein. 

 


 

Einzeilig

Einzeilige Küchen werden häufig auch als Küchenzeile oder Küchenblock bezeichnet. Sie eignen sich ideal für kleine Räume, in denen nur wenig Platz zur Verfügung steht. Auch für längere, schmal geschnittene Küchen bietet diese Form die ideale Lösung. 

Eine spezielle Variante der einzeiligen Einbauküche sind Pantryküchen. Diese sind besonders klein, kompakt und optimal auf kleine Single- oder Studentenwohnungen zugeschnitten. In der Regel sind sie zwischen 0,90 und 1,20 m breit und enthalten 1 Spüle, 2 Herdplatten und 1 Kühlschrank. Auf die Ausstattung mit weiteren Elektrogeräten wie einem Backofen oder einer Spülmaschine wird meistens aus Platzgründen verzichtet. 

Tipp

Für kleine Budgets können preisgünstige Küchenregale zusätzlichen Stauraum für Lebensmittel oder Küchenutensilien bieten. 

Außerdem lassen sie den Raum luftiger und gemütlicher wirken. Nischen, die sonst wertvollen Platz wegnehmen, können auf diese Weise optimal ausgefüllt werden.

 


 

Zweizeilig 

Die zweizeilige Einbauküche ist besonders gut für breite Räume geeignet. Diese Form bietet die optimale Lösung, wenn aufgrund des Raumschnittes keine U- oder G-Form eingebaut werden kann, weil sich z.B. eine Heizung dazwischen befindet.

Bei dieser Form sollten Sie darauf achten, dass zwischen beiden Zeilen ausreichend Platz vorhanden ist. Um sich frei bewegen und die Türen problemlos öffnen zu können, ist ein Abstand von mindestens 1,20 m zu empfehlen.  

 


 

L-Form

Einbauküchen in L-Form werden auch als Eckküchen bezeichnet. Sie sind vielseitig einsetzbar. Sie bieten sich für nahezu alle Raumschnitte sehr gut an. Auch für offene Küchen ist diese Form gut geeignet. Sie ermöglicht kurze Laufwege und einen idealen Überblick. In größeren Räumen bietet die L-Form sogar Platz für einen Ess-Bereich. 

 


 

U-Form 

Die U-förmige Einbauküche nutzt den zur Verfügung stehenden Platz optimal aus. Sie bietet ein Maximum an Arbeitsflächen und Stauraumlösungen. Da hierbei 3 Wandseiten genutzt werden, sollten Sie darauf achten, dass sich keine Heizungen, Türen oder tiefe Fenster an einer der Wände befinden. Zudem sollte in der Innenfläche ausreichend Platz vorhanden sein, um sich frei bewegen zu können. 

 


 

G-Form 

G-förmige Einbauküchen bieten sich sehr gut für große Küchen-Räume mit viel Platz an. Insbesondere für offene Küchen bietet die G-Form eine ideale Abtrennung zum Wohnraum.

 


 

Kochinsel 

Eine Küche mit Kochinsel wird häufig auch als Kücheninsel bezeichnet. Sie ist optimal für große und offene Küchen geeignet. Sie bietet sehr viel Stauraum und Arbeitsfläche und ist daher ideal für große Familien. Die Kochinsel bildet eine separate Arbeitsfläche und lässt die Küche dadurch groß und luftig erscheinen. Außerdem bietet sie ausreichend Platz für mehrere Personen, die zusammen kochen.

 


 

Stauraum

In der Küche müssen unzählige Küchenutensilien ordentlich und übersichtlich untergebracht werden. Die einzelnen Küchenelemente sollten daher ausreichend Stauraum für Lebensmittel, Kochzubehör und Geschirr bieten. Folgendes sollten Sie bei der Auswahl berücksichtigen:

 


 

Schrankformen

Eine Einbauküche kann über folgende Schrankformen verfügen: 

 


 

Unterschränke 

Das Fundament der Küche bilden Unterschränke. Sie dienen als Grundlage für die Arbeitsplatte und bieten Stauraum für Lebensmittel, Töpfe, Pfannen und Küchengeräte. Zudem müssen sie den Einbau anderer wichtiger Elemente wie des Spülbeckens und der elektrischen Geräte ermöglichen. 

Um Ihren Rücken zu schonen, sollte die Höhe der Unterschränke der Körpergröße angepasst sein. Experten empfehlen hierbei folgende Maße:

Körpergöße in cm Empfohlene Arbeitshöhe in cm
150 80
160 90
170 95
180 100
190 105
200 110

 


 

Hängeschränke 

Hängeschränke werden über der Arbeitsfläche montiert und dienen meistens der Aufbewahrung von Gläsern, Tassen und Geschirr. 

Unterschiedliche Maße ermöglichen, die Höhe des Raumes effizient zu nutzen. Bei der Wahl der Höhe sollten Sie jedoch die eigene Körpergröße berücksichtigen, damit Sie gut an alles herankommen. Die Tiefe der Hängeschränke sollte der Tiefe der Unterschränke entsprechen oder darunter liegen, um ein Anstoßen des Kopfes zu vermeiden. 

 


 

Hochschränke 

Hochschränke bieten dank ihrer durchgehenden Höhe weitere umfangreiche Stauraummöglichkeiten. Sie lassen sich gut in Ecken platzieren. Es können darin sowohl Lebensmittel, Kochzubehör und Getränke oder – je nach Innenausstattung – Putzmittel sowie Besen und Staubsauger aufbewahrt werden. 

Für mehr Komfort werden in modernen Einbauküchen inzwischen häufig elektrische Geräte wie Öfen in Hochschränke eingebaut.  

Achtung!

Achten Sie auf Ergonomie! 

Körpergerechte Schränke und Arbeitsplatten erleichtern Ihnen die Arbeit und beugen Rückenschmerzen vor. Unterschränke mit Ablagefächern sollten insbesondere bei Rückenproblemen nach Möglichkeit vermieden werden. Eine bessere Variante sind in diesem Fall Vollauszüge. 


Türsysteme 

Küchenschränke können über unterschiedliche Türsysteme verfügen: 


Drehtüren 

Drehtüren werden nach vorne geöffnet, indem sie über die beiden Scharniere oder Türbänder gedreht werden. Sie eignen sich für alle Schrankformen. Insbesondere bei tiefen Schränken haben sie jedoch den Nachteil, dass Sie keine ideale Übersicht über den Inhalt erhalten und nicht an Utensilien herankommen, die weiter hinten platziert sind.


Klapptüren 

Klapptüren bieten sich optimal für Hängeschränke an. Bei diesem System wird die Tür beim Öffnen nach oben geklappt. Da sich Hängeschränke auf Kopfhöhe befinden, ist dieses Türsystem sehr praktisch, um ein Anstoßen des Kopfes beim Ausräumen der Spülmaschine zu vermeiden. 


Vollauszüge 

Vollauszüge eignen sich am besten für Hoch- und Unterschränke. Beim Öffnen der Tür wird der komplette Stauraum vollständig ausgezogen. Auf diese Weise erhalten Sie einen guten Überblick über den Inhalt und kommen auch gut an Utensilien heran, die weiter hinten platziert sind. Insbesondere bei tiefen Schränken kann dieses System sehr praktisch sein. 


Karusselltechnik 

Die Karusselltechnik bietet sich ideal für Eckschränke an. Die Drehtechnik ermöglicht es, jeden Zentimeter optimal auszunutzen und einen guten Überblick über den Inhalt zu erhalten, sodass Sie auch an Utensilien im hintersten Winkel herankommen. 

Shopping Tipp

Stellen sie sich bei der Wahl Ihrer Küchenmaterialien folgende Fragen: 

  • Welche Ansprüche haben Sie an die Strapazierfähigkeit?
  • Welche Ansprüche haben Sie an den Pflegeaufwand?

 


 

Materialien

Küchenschränke werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, die sich hinsichtlich ihrer Qualität und Preisklasse unterscheiden. Die Grundmaterialien bilden in der Regel Edelstahl und Holz

 


 

Edelstahl 

Edelstahl ist nicht nur ein beliebtes Material für Spülen und Elektrogeräte, sondern hat längst Einzug in Profiküchen gehalten. Inzwischen erfreut sich das Material aber auch zunehmender Beliebtheit für heimische Küchen. 

Edelstahl bietet neben seiner ansprechenden, modernen Optik weitere Vorzüge. Es ist sehr hygienisch, funktional, feuchtigkeits- und hitzeresistent. Andererseits sind Fingerabdrücke und Kratzer sehr schnell sichtbar, deshalb ist Edelstahl sehr pflegeintensiv und muss häufig gereinigt werden. Insbesondere für Haushalte mit Kindern ist ein anderes Material empfehlenswerter.

Pro
  • Feuchtigkeits- und hitzeresistent 
  • Funktional 
  • Robust und strapazierfähig 
Contra
  • Pflegeintensiv 

 


 

Holz 

Beim Grundmaterial Holz lassen sich folgende Varianten unterscheiden: 

 


 

Massivholz

Massivholz ist nicht nur natürlich und strahlt Wärme aus, sondern ist außerdem zeitlos und lässt sich gut kombinieren. 

Zur Herstellung von Möbeln aus Massivholz werden unterschiedliche Holzarten wie Eiche, Pinie oder Akazie eingesetzt, die sich in ihrer Farbe und Struktur unterscheiden.  

Die Materialbezeichnung „Massivholz“ unterliegt dabei einer strengen Norm. Laut einer verbindlichen Regelung müssen Massivholzmöbel in sämtlichen Teilen aus Massivholz bestehen und dürfen nicht furniert sein, ausgenommen davon sind die Rückwand und die Schubladenböden. 

Als Furnier werden Oberflächen aus ganzen Holzblättern bezeichnet, die auf eine Spanplatte oder MDF-Platte geleimt werden. Möbel, die auf diese Art hergestellt sind, dürfen nicht als Massivholz bezeichnet werden. 

Massivholz ist stabil, robust, langlebig und unempfindlich. Kleinere Schäden oder Kratzer lassen sich meist schnell durch abschleifen wieder reparieren. 

Der Farbton des Holzes kann sich durch intensive Lichteinstrahlung verändern. Daher sollte es regelmäßig imprägniert und geölt werden. 

Küchenmöbel aus Massivholz sind aufgrund des vergleichsweise hohen Gewichtes jedoch schwieriger zu transportieren als Küchenmöbel aus anderen Materialien −  z.B. im Falle eines Umzuges.

Pro
  • Robust und langlebig
  • Natürlich 
  • Zeitlos 
Contra
  • Teuer 
  • Sperrig 
  • Nicht wasserdicht
  • Pflegeintensiv 

 


 

Spanplatte 

Spanplatten zählen zu den am häufigsten verwendeten Werkstoffen in der Küchenherstellung. Sie bestehen aus zusammengeleimten und gepressten Holzspänen, die nicht mehr zur Herstellung von Massivholzmöbeln verwendet werden können. Spanplatten können mit unterschiedlichen Materialien beschichtet sein. 

Möbel, die aus Spanplatten hergestellt werden, sind in der Regel wesentlich günstiger als Massivholzmöbel, jedoch auch weniger robust und bruchsicher. 

Pro
  • Günstig
  • Leicht
Contra
  • Weniger robust und bruchsicher 
  • Empfindlich
  • Nicht wasserdicht 

 


 

MDF-Platte 

Mitteldichte Faserplatten (MDF) liegen preislich und qualitativ in der Mitte zwischen Massivholz und Spanplatten. Bei der Herstellung der mitteldichten Faserplatte werden Holzbestandteile zu einer Platte zusammengeleimt und gepresst. Anders als bei der Spanplatte wird dazu jedoch feinst zerfasertes Holz verwendet. Daher sind MDF-Platten bruch- und biegefester als Spanplatten. MDF-Platten können mit unterschiedlichen Materialien beschichtet sein.

Pro
  • Günstiger als Massivholz
  • Leicht
  • Robuster und unempfindlicher als die Spanplatte 
Contra
  • Nicht vollständig kratz- und bruchfest 
  • Nicht wasserdicht 

 


 

Küchenfronten 

Küchenfronten können aus Edelstahl, Massivholz, Spanplatten oder MDF-Platten gefertigt sein. Die Trägerplatten können folgende Beschichtungen bzw. Einsätze haben:

 


 

Kunststoff 

Kunststoffbeschichtungen werden in Form von Folien schichtweise auf eine Trägerplatte (Spanholzplatte oder MDF-Platte) aufgetragen. Das Material kann in jedem Design hergestellt werden, hierbei sind sowohl unterschiedliche Farben und Holzmuster als auch eine Hochglanzoptik möglich. 

Die glatten Oberflächen lassen sich sehr gut abwischen. Sie sind jedoch nicht vollständig wasserfest. Durch falsche Reinigung können die Folien beschädigt werden und sich lösen. Außerdem sind sie anfällig für Kratzer und andere Schäden. 

Pro
  • Große Vielfalt an Farben und Designs 
  • Günstig 
  • Pflegeleicht 
Contra
  • Nicht vollständig wasserdicht 
  • Empfindlich 

 


 

Lack

Lackbeschichtungen verleihen Ihrer Küche ein kühles, modernes Design, das sich sehr gut mit Wohnzimmermöbeln kombinieren lässt. 

Bei der Herstellung wird eine Trägerplatte mit mehreren Schichten Lack überzogen und anschließend versiegelt. Deshalb sind Lackbeschichtungen im Vergleich zu Folienbeschichtungen robuster und weniger empfindlich für Kratzer und Schäden. 

Pro
  • Strapazierfähig 
  • Pflegeleicht 
Contra
  • Teuer 

 


 

Glas 

Glas ziert sehr häufig die Türfronten von Hängeschränken. Glasfronten können in unterschiedlichen Farbtönen hergestellt werden und lassen insbesondere größere Schränke leichter und luftiger wirken. Allerdings sind Verunreinigungen und Fingerabdrücke auf Glasflächen sofort sichtbar, daher müssen sie häufig gereinigt werden. 

Pro
  • Feuchtigkeitsresistent 
  • Hitzebeständig 
  • Lassen den Raum luftiger wirken 
Contra
  • Empfindlich
  • Pflegeintensiv

 


 

Arbeitsplatten

Arbeitsplatten werden hohen Belastungen ausgesetzt. Nicht nur heißen Töpfen und scharfen Messern, sondern auch Wasser- und Ölspritzern muss die Arbeitsplatte häufig standhalten. 

Deshalb steht vor allem ihre Funktionalität im Vordergrund. Die Arbeitsplatte sollte robust, hitzebeständig, feuchtigkeitsresistent und pflegeleicht sein. Doch auch die Optik sollte berücksichtigt werden, da sie das Design der Küche mitbestimmt. Die Arbeitsplatte sollte daher gut auf die Küchenfronten abgestimmt werden. 

 


 

Materialien  

Arbeitsplatten sind in unterschiedlichen Materialien erhältlich, die sich hinsichtlich ihrer Preisklasse, Qualität und Strapazierfähigkeit unterscheiden:

 


 

Massivholz 

Massivholz verleiht Ihrer Küche eine natürliche, warme Atmosphäre und ist insbesondere in Kombination mit modernen Hochglanzfronten ein optisches Highlight. Als Material für Arbeitsflächen hat Massivholz jedoch auch einige Nachteile. Alle Holzarten sind sehr anfällig für Schnitte und Kratzer. In den entstandenen Rillen können sich leicht Bakterien bilden. 

Holz ist außerdem empfindlich für Flecken und ist nicht wasserresistent. Sie sollten daher immer ein Schneidebrett benutzen. Holz ist zudem nicht hitzebeständig, deshalb dürfen heiße Töpfe und Pfannen nie ohne Unterlage auf der Arbeitsfläche abgestellt werden. 

Tipp

Um das Holz haltbarer und resistenter zu machen, sollte es entweder mit Öl imprägniert oder mit einem speziellen Lack versiegelt werden.

Pro
  • Natürlich 
  • Warme Ausstrahlung 
  • Zeitlos 
Contra
  • Pflegeintensiv 
  • Anfällig für Kratzer und Schäden 
  • Nicht wasserdicht 
  • Nicht hitzebeständig 


Kunststoffbeschichtete Span- oder MDF-Platten

Kunststoffbeschichtete Span- oder MDF-Platten sind in unterschiedlichen Farben und Mustern erhältlich – von Holzoptik bis Granitnachbildung ist alles möglich. Sie können daher eine günstige Alternative zu natürlichen Materialien bieten. 

Durch ihre Kunststoffoberfläche lassen sie sich gut reinigen und sind wasserfester als Naturholz. Sie sollten Wasserspritzer dennoch frühzeitig entfernen, da Feuchtigkeit, die ins Innere gelangt, das Innenmaterial zum aufquellen bringt. Kunststoff ist außerdem nicht hitzeresistent und anfällig für Schnitte und Kratzer, deshalb sollte immer eine Unterlage verwendet werden.

Pro
  • Große Vielfalt an Designs 
  • Günstige Alternative zu natürlichen Materialien
  • Pflegeleicht 
Contra
  • Nicht hitzebeständig 
  • Anfällig für Kratzer und Schäden 
  • Nicht vollständig wasserresistent


Naturstein 

Natursteine, die als Material für Arbeitsplatten dienen, können Granit, Schiefer oder Marmor sein. Sie können unterschiedliche Farben und Muster aufweisen und verleihen der Küche eine edle, moderne Optik. 

Als Material für Arbeitsflächen bieten Natursteine zahlreiche Vorteile. Sie sind nicht nur wasserresistent und hitzebeständig, sondern auch unempfindlich für Schnitte und Kratzer. Deshalb können Sie problemlos heiße Töpfe darauf abstellen und auf ihnen schneiden, ohne dass sie Schaden nehmen. Allerdings sind sie empfindlich gegenüber Säuren. Deshalb sollte kein Obst darauf geschnitten werden. 

Diese Qualität hat jedoch ihren Preis, Natursteine sind wesentlich teurer als andere Materialen. 

Tipp

Um die Arbeitsplatte aus Naturstein zuverlässig vor Flecken zu schützen, können Sie diese mit einer Natursteinpflege imprägnieren. 

Pro
  • Unempfindlich gegenüber Kratzern und Schnitten 
  • Pflegeleicht 
  • Wasserabweisend
  • Hitzeresistent 
Contra
  • Teuer
  • Empfindlich gegenüber Säuren 

 


 

Quarzkomposit

Quarzkomposit wird aus zermahlenem Quarz sowie Glas- und Spiegelstücken produziert. Dabei werden die einzelnen Bestandteile mit Acrylharz zu Platten verbunden. 

Wissenswert

Quarz ist ein Bestandteil des Natursteins Granit.

Quarzkomposite können in unterschiedlichen Farben hergestellt werden. Sie sind pflegeleicht, wasserresistent und unempfindlich für Kratzer und Flecken. Sie sind jedoch nicht unbegrenzt hitzebeständig, daher sollten Töpfe nicht ohne Untersetzer darauf abgestellt werden. 

Pro
  • Können in unterschiedlichen Farben hergestellt werden 
  • Pflegeleicht 
  • Wasserabweisend
  • Unempfindlich gegenüber Kratzern und Schnitten
  • Resistent gegen Flecken 
Contra
  • Nicht unbegrenzt hitzebeständig 

 


 

Spülbecken

Das Spülbecken wird täglich zum Abwasch von Geschirr oder zur Reinigung von Lebensmitteln genutzt. Deshalb steht vor allem seine Funktionalität im Mittelpunkt. Das Material sollte in erster Linie hygienisch, pflegeleicht sowie säure, hitze- und rostbeständig sein. 

Tipp

Für große Haushalte, in denen häufig gekocht wird, kann der Einbau von 2 Spülbecken sehr praktisch sein. 

 


 

Materialien 

Spülbecken sind in folgenden Materialien erhältlich: 

 


 

Edelstahl 

Edelstahl gilt als beliebtestes Material bei der Herstellung von Spülbecken. Es eignet sich optimal, da es zu jedem Farbkonzept passt und hitze-, wasser- und rostresistent ist. Außerdem ist es robust und stoßunempfindlich, was gerade beim Spülen von Geschirr sehr wichtig ist. Ein Nachteil des Edelstahls ist dessen Anfälligkeit für Kratzer. 

Pro
  • Passt in jedes Farbkonzept 
  • Hitze-, wasser- und rostresistent 
  • Pflegeleicht 
  • Robust
Contra
  • Anfällig für Kratzer  
Quarzkomposit 

Spülbecken aus Quarzkomposit verleihen der Küche ein modernes, edles Design und zeichnen sich insbesondere durch ihre Robustheit und Langlebigkeit aus. Sie sind nicht nur wasser- und hitzeresistent, sondern auch unempfindlich für Kratzer. 

Quarzkomposite sind jedoch meistens teurer und benötigen in der Regel mehr Pflege als andere Materialien. 

Pro
  • Edles Design
  • Robust 
  • Wasser- und hitzeresistent 
  • Unempfindlich für Kratzer 
Contra
  • Teuer
  • Pflegeintensiver als andere Materialien

 


 

Keramik 

Keramik gilt nicht nur als beliebtes Material für Badezimmer, sondern kann auch für Spülbecken in der Küche eingesetzt werden. Es ist insbesondere für Küchen im Retro-Look sehr beliebt. 

Waschbecken aus Keramik sind robust, wasser- und hitzebeständig und unempfindlich für Kratzer. Allerdings kann sich Keramik durch häufige Nutzung verfärben und sollte daher immer gründlich gereinigt werden. 

Pro
  • Robust
  • Wasser- und hitzeresistent 
  • Unempfindlich für Kratzer 
Contra
  • Pflegeintensiv  

 


 

Einbauvarianten  

Spülen können auf unterschiedliche Arten eingebaut werden: 

 


 

Aufliegend 

Die gängigsten Einbauvarianten sind Auflagespülen. Sie werden direkt auf einen passgenauen Ausschnitt der Arbeitsplatte gesetzt, sodass der Spülenrand auf der Arbeitsplatte aufliegt. 

Beim Einbau sollte auf eine gute Abdichtung mit Silikon oder Dichtband geachtet werden, damit kein Wasser in die Zwischenräume gelangt. 

 


 

Flächenbündig 

Bei der flächenbündigen Einbauform lässt sich das Becken nahtlos in die Spüle integrieren, sodass keine Zwischenräume und Kanten dabei entstehen. 

Ein entscheidender Vorteil dieser Einbauvariante ist, dass Krümel und andere Reste direkt in die Spüle gefegt werden, ohne dass sie sich in den Zwischenräumen ansammeln und zur Bildung von Bakterien führen. Flächenbündige Spülen ermöglichen deshalb eine einwandfreie Hygiene. 

 


 

Unterbau 

Bei dieser Einbauvariante wird das Becken von unten an der Arbeitsplatte befestigt. Auch beim Unterbau-Spülbecken ergeben sich somit keine Kanten und Zwischenräume. 

 


 

Armaturen

Küchenarmaturen werden in die Spüle eingebaut und dienen als Zapfsäule für Wasser zum Trinken, Kochen und Reinigen. Dabei sind in erster Linie die Funktionalität und der Bedienkomfort entscheidend. 

Küchenarmaturen sind in zahlreichen unterschiedlichen Designs und Ausführungen erhältlich. In der Regel werden sie aus Edelstahl gefertigt, können jedoch auch dem Material der Spüle in Keramik oder Granitoptik angepasst sein. 

Es gibt folgende Möglichkeiten, die Temperatur und Stärke des Wasserstrahls zu regulieren:

 


 

Zweihandmischer 

Beim Zweihandmischer werden Temperatur und Stärke des Wasserstrahls mit beiden Händen über Drehknöpfe reguliert. Diese Variante ist preisgünstig und insbesondere bei klassischen Küchen im Retro-Look sehr beliebt. 

 


 

Einhand-Mischbatterien

Bei Einhand-Mischbatterien lassen sich Wassertemperatur und -stärke bequem mit einer Hand regulieren, indem der Hebel jeweils nach oben bzw. unten oder zur Seite geschwenkt wird. Die Einhand-Mischbatterie bietet nicht nur Komfort, sondern spart zugleich Wasser, da die gewünschte Temperatur wesentlich schneller eingestellt ist als beim Zweihandmischer. Einhand-Mischbatterien sind allerdings auch teurer. 

Einhand-Mischbatterie-Armaturen können mit folgenden Zusatzausstattungen versehen sein:

 

  • Schlauchbrause
    Noch bequemer lässt sich das Spülen von Geschirr sowie Obst und Gemüse mit Hilfe einer Schlauchbrause erledigen. Sie ermöglicht es, den Aktionsradius zu erweitern und problemlos um jede Ecke zu kommen. 

 

  • Schwenkarm
    Ähnliche Vorteile kann auch der Schwenkarm bieten: Bei dieser Variante lässt sich ebenfalls der Aktionsradius erhöhen, wenngleich er nicht ganz so weit ist wie bei der Schlauchbrause. Bei einigen Modellen lässt sich, ähnlich wie beim Duschkopf, die Streuung des Wasserstrahls regulieren. 

 


 

Elektrische Geräte

Einbauküchen können mit folgenden elektrischen Geräten ausgestattet sein: 

 

Die Entscheidung, welche elektrischen Geräte in Ihrer Küche eingebaut sein sollen und über welche Funktionen diese verfügen müssen, hängt von Ihren Nutzungsgewohnheiten und dem zur Verfügung stehenden Platz ab. 

Dabei ist entscheidend, wie häufig und für wie viele Personen Sie in der Regel kochen. Hieraus ergeben sich die unterschiedlichen Bedürfnisse: Während die Mutter einer mehrköpfigen Familie nicht ohne Spülmaschine auskommt, könnte ein begeisterter Hobbykoch viel mehr Wert auf einen Gasherd oder einen Multifunktionsofen legen. 

Grundsätzlich sollten Sie auf Energieverbrauch und Effizienzklasse der Geräte achten. 

Shopping Tipp

Für kleine Küchen bieten viele Hersteller inzwischen auch schmalere Modelle als Alternative zu den genormten Geräte-Größen an.

 


 

Kochfeld

Das Kochfeld gilt als Herzstück der Küche. Hier werden Speisen gekocht, geschmort und gebraten.

 

Kochfelder lassen sich in folgende Produkttypen unterteilen:

 

  • Elektroherd
    Elektroherde mit Massekochfeld gelten inzwischen als veraltet. Daher wurden sie inzwischen überwiegend von Elektroherden mit Ceran- oder Keramikkochfeld abgelöst. Ihre glatte Oberfläche lässt sich sehr gut reinigen, ist jedoch zugleich anfällig für Kratzer. Sie haben zudem relativ lange Aufheiz- und Abkühlphasen und eine schlechtere Energieeffizienz als andere Produkttypen. 

 

  • Gasherd
    Insbesondere Profis und begeisterte Hobbyköche schwören auf den Gasherd. Mit der Gasflamme lässt sich relativ schnell eine hohe Temperatur erreichen, die sich gut regulieren lässt. Daher lassen sich damit perfekte Koch- und Bratergebnisse erzielen. Der Gasherd birgt jedoch auch eine wesentlich größere Verbrennungsgefahr als andere Kochfelder. Außerdem ist er sehr pflegeintensiv und aufwändig zu reinigen. 

 

  • Induktionsfeld 
    Bei Induktionskochfeldern wird die Hitze durch ein magnetisches Wechselfeld erzeugt. Dabei wird nur der Topf erwärmt, die Kochstelle selbst bleibt jedoch kalt. Dadurch werden sehr kurze Aufheiz- und Abkühlphasen und eine bessere Energieeffizienz ermöglicht. Da auf diese Weise nichts anbrennen kann, lässt sich die Glaskeramikoberfläche problemlos reinigen. Induktionskochfelder sind jedoch in der Regel teurer als andere Produkttypen. Außerdem sind für die Nutzung spezielle ferromagnetische Töpfe und Pfannen notwendig.  

 


 

Backofen 

Der Backofen gilt als traditionellster Bestandteil einer Küche. Inzwischen hat er sich jedoch vom antiken Lehmbackofen zu einem modernen Hightech-Gerät entwickelt, das weitaus mehr Funktionen bietet als nur das Backen. 

 

Backöfen werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten:

 

  • Der Backofen kann entweder eine Einheit mit dem Kochfeld bilden, hierbei befindet sich das Kochfeld direkt über dem Backofen und wird über diesen gesteuert. Diese Variante ist entweder als Stand- oder als Einbaugerät erhältlich. 
  • Eine weitere Möglichkeit, die sich inzwischen großer Beliebtheit erfreut, ist der Hochofen: Der Backofen wird dabei in einen Hochschrank eingebaut und funktioniert unabhängig vom Kochfeld. Diese Variante ist nicht nur komfortabel, sondern auch rückenschonend. Ein Nachteil dieser Variante ist jedoch, dass Kochfeld und Backofen einzeln angeschlossen werden müssen. 

 

Moderne Backöfen können über unterschiedliche Beheizungsarten verfügen, die sich maßgeblich auf den Preis des Gerätes auswirken:

 

  • Umluft/Heißluft
  • Ober-/Unterhitze
  • Pizzastufe
  • Grill
  • Mikrowelle 
  • Warmhalten 
  • Dampfgaren 
  • Selbstreinigen 

 

Backöfen können mit unterschiedlichen Auszugsystemen ausgestattet sein:

 

  • Backwagen
    Beim Backwagen werden die Bleche und Roste beim Öffnen der Tür komplett herausgezogen. Die Backbleche können seitlich entnommen werden. Diese Variante bietet nicht nur Komfort, sondern auch besseren Schutz vor Verbrennungen. Sie eignet sich jedoch nur für Backöfen, die sich unterhalb des Kochfeldes befinden. 

 

  • Teleskopauszüge 
    Bei Teleskopauszügen lassen sich die Bleche und Roste auf den unterschiedlichen Ebenen bis zu ¾ aus dem Backofen herausziehen. Teleskopauszüge sind auch für Hochöfen sehr gut geeignet. 

 

  • Vollauszüge 
    Vollauszüge ermöglichen mehr Komfort, da Bleche und Roste sich komplett aus dem Backofen herausziehen lassen. Auf diese Weise wird zugleich die Verbrennungsgefahr verringert, da Sie nicht in den Backofen greifen müssen. Vollauszüge sind insbesondere für Hochöfen die ideale Wahl. 

 


 

Dunstabzug

Der Dunstabzug filtert und saugt unerwünschte Kochdünste und -gerüche auf und verhindert so, dass diese sich verbreiten und festsetzen. Dunstabzüge sind in unterschiedlichen Ausführungen und Designs erhältlich. 

In den meisten Einbauküchen werden Kaminhauben eingebaut, die über dem Kochfeld zwischen 2 Hängeschränken montiert werden. Einbauküchen mit Kochinsel können entweder mit Inselhauben direkt über dem Kochfeld oder mit modernen Dunstabzügen seitlich der Kochfläche ausgestattet werden. 

 


 

Kühlschrank und Gefriertruhe 

Kühlschränke dienen der Aufbewahrung schnell verderblicher Lebensmittel, die gekühlt gelagert werden sollten. Die niedrigen Temperaturen im Kühlschrank-Inneren lassen biologische Zersetzungsprozesse langsamer ablaufen und sorgen dafür, dass Lebensmittel länger frisch bleiben. 

Gefriertruhen haben ein ähnliches Funktionsprinzip wie Kühlschränke. Sie ermöglichen durch Innentemperaturen unterhalb des Gefrierpunktes eine Haltbarkeit der Lebensmittel bis zu mehreren Monaten. 

Kühlschränke und Gefriertruhen sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Diese können entweder freistehend oder in die Einbauküche integriert und mit einer Schranktür verkleidet sein. Einige Modelle bilden eine Kombination aus Kühlschrank und Tiefkühltruhe.

 

Dabei lassen sich folgende Produkttypen unterscheiden:

 

  • Gefrierfach über den Kühlfächern
    Solche Modelle enthalten ein kleines Gefrierfach über den Kühlfächern. Diese Variante ist jedoch nur für kleine Haushalte geeignet, da sie nur wenig Platz bietet. 

 

  • Gefrierfach unterhalb des Kühlschranks
    Bei dieser Variante ist die Gefriertruhe unterhalb des Kühlschranks eingebaut. 

 

  • Side-by-Side-Kühlschränke
    Side-by-Side-Kühlschränke, die auch als amerikanische Kühlschränke bezeichnet werden, zeichnen sich durch ihre Größe und viel Stauraum aus. Daher sind sie sehr gut für große Familien geeignet, die viel Platz für Vorräte benötigen. Sie sind doppeltürig und bilden eine Kombination aus Kühlschrank auf der einen und Gefriertruhe auf der anderen Seite. Sie verfügen häufig über eine integrierte Eiswürfelmaschine und einen Wasserspender.

 


 

Geschirrspülmaschine 

Eine Geschirrspülmaschine nimmt Ihnen nicht nur den lästigen Abwasch ab, sondern spart zugleich Wasser. Während die Geräte noch vor wenigen Jahrzehnten wesentlich mehr Wasser und Strom verbrauchten, sind heutige Geschirrspülmaschinen deutlich energieeffizienter und wassersparender, sodass sich die Anschaffung einer Spülmaschine bereits für sehr kleine Haushalte lohnt. 

Geschirrspülmaschinen können entweder freistehend sein oder auf folgende Arten in die Einbauküche eingebaut werden: 

 

  • Integriert
    Die Spülmaschine wird direkt in die Einbauküche integriert und erhält dieselbe Front wie die Küchenschränke. 

 

  • Unterbau
    Die Spülmaschine wird zwischen 2 Unterschränken, unter der Arbeitsplatte eingebaut. 

 


 

Mikrowelle und Dampfgarer 

In der Mikrowelle lassen sich Speisen und Getränke in wenigen Minuten auftauen und erwärmen. Mikrowellen können zudem über weitere Funktionen wie Grill-, Heißluft- und Dampfgarfunktion verfügen. 

Mithilfe des Dampfgarers werden Speisen schonend und ohne Öl – lediglich mit heißem Dampf – zubereitet. Auf diese Weise bleiben alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe in den Lebensmitteln erhalten. 

Mikrowelle und Dampfgarer sind entweder als Standgeräte erhältlich, können aber auch in die Einbauküche integriert werden. 

Shopping Tipp

Grundsätzlich kann auch ein Multifunktionsofen die Funktionen der Mikrowelle und des Dampfgarers übernehmen. Sie sollten daher abwägen, welches Gerät für Ihren Bedarf das richtige ist.

 

Stöbern Sie durch unsere Ratgeber zu den einzelnen elektrischen Geräten, um mehr über ihre Funktionen zu erfahren.

 


 

Essbereich

Bei einigen Modellen ist ein Essbereich in der Einbauküche integriert. Diese Möglichkeit ist sehr praktisch, wenn  die Küche keinen Platz für einen separaten Esstisch bietet. 

Aber auch bei offenen Küchen kann ein integrierter Essbereich Vorteile haben. Der Gastgeber ist auf diese Weise beim Kochen nicht von seinen Gästen getrennt und kann sich mit ihnen unterhalten. 

 


 

Beleuchtung

Die Ausstattung mit mehreren Lichtquellen ermöglicht nicht nur eine optimale Übersicht, sondern setzt Ihre Einbauküche in Szene und sorgt für Flair. 

Insbesondere die Arbeitsfläche  sollte mit einer guten Beleuchtung ausgestattet sein, damit Sie alles gut im Blick haben und komfortabel und sicher arbeiten können. 

 


 

Nachgefragt von A-Z – Sie fragen, wir antworten.

Was Sie schon immer über Einbauküchen wissen wollten, haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengefasst. Unsere FAQ-Sammlungen basieren hierbei auf dem Wissensbedarf anderer Käufer von Einbauküchen.

Barrierefrei 

Wie kann ich die Küche barrierefrei einrichten?

Eine Küche, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit körperlichen Einschränkungen zugeschnitten ist, kann jenen dabei helfen, den Alltag leichter zu meistern. Inzwischen bieten viele Küchenhersteller solche Modelle an. Dabei sollten folgende Punkte beachtet werden: 

  • Großzügige Fläche
    ​Damit Rollstuhlfahrer sich problemlos in der Küche bewegen können, ist eine großzügige Fläche notwendig. Die L-Form bietet sich dabei besonders gut an. 

  • Unterfahrbare Arbeitsfläche
    Um komfortabel auf der Arbeitsfläche zu schneiden, sollte sich eine unterfahrbare Nische unter der Arbeitsfläche befinden, die Platz für den Rollstuhl bietet. 

  • Tiefhängende Schränke
    Die Schränke sollten sich in Greifhöhe befinden, damit Sie gut an alle Utensilien herankommen. Es empfiehlt sich daher, diese etwas tiefer zu hängen und sie mit Klapptüren und Vollauszügen auszustatten. 

  • Ferngesteuerter Dunstabzug
    Der Dunstabzug sollte sich mit einer Fernbedienung steuern lassen, damit er problemlos bedient werden kann.  

Dekoration 

Wie kann ich meine Küche aufpeppen? 

Eine moderne Einbauküche kann ohne den richtigen Feinschliff sehr kalt und nüchtern wirken. Mit folgenden Tipps können Sie Ihre Küche aufpeppen: 

  • Pinnwand
    Eine Pinnwand ist nicht nur im Büro sehr praktisch, sondern bietet auch in der Küche Platz für Einkaufszettel, Kochrezepte oder Fotos, die Ihre Küche mit Leben füllen. 

  • Tafel
    Auch eine Tafel kann mit witzigen Sprüchen, Rezepten oder dem Menü beschriftet werden, wenn Sie Gäste eingeladen haben.

  • Wandtattoos
    Mit Wandtattoos bringen Sie farbige Akzente an Ihre Küchenwand. Im Handel sind unterschiedliche Farben, Muster und witzige Sprüche erhältlich. Sie lassen sich sehr einfach an nahezu jede Wand anbringen und wieder entfernen, wenn Sie sich daran sattgesehen haben. 
Recherche Tipp

Weitere Deko-Tipps für Ihre Küche finden Sie in der Zeitschrift Brigitte.

Einräumen

Wie räume ich Küchenschränke sinnvoll ein?

Folgende Tipps helfen Ihnen, Ihre Küchenschränke ordentlich und übersichtlich einzuräumen: 

  • Wichtiges schnell griffbereit haben
    Alles, was Sie häufig nutzen, sollte zwischen Augen- und Brusthöhe verstaut werden. Pfannenwender, Schöpflöffel und Schneebesen können Sie direkt über dem Herd aufhängen. Auch Gewürze sollten Sie z.B. in einem Regal in der Nähe des Herdes verwahren, um schnell darauf zugreifen zu können. 

  • Selten genutzte Küchengeräte ganz nach oben
    Küchengeräte, wie das Fondue- oder Raclette-Set, die höchsten einmal im Jahr herausgeholt werden, sollten Sie in den oberen Fächern von Hochschränken unterbringen.

  • Lebensmittel kühl und trocken lagern
    Lebensmittel, die nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, sollten Sie am besten kühl und trocken in Schränken mit Auszügen lagern. Auf diese Weise haben Sie einen guten Überblick und vergessen keine Lebensmittel, die weiter hinten platziert sind.

Form 

Welche Form ist für meine Küche am besten geeignet? 

Küchen sind in unterschiedlichen Formen erhältlich. Welche Form Sie für Ihre Einbauküche wählen, sollte in erster Linie von Ihren Bedürfnissen und dem zur Verfügung stehenden Platz abhängen. 

Wichtig ist, dass Sie Ihre Küche zuvor genau ausmessen und sich alle Raumgegebenheiten notieren. Grundsätzlich lassen sich folgende 6 Küchenformen unterscheiden: 

  • Einzeilig
    Einzeilige Küchen eigenen sich ideal für kleine oder schmal geschnittene Räume. 

  • Zweizeilig
    Zweizeilige Küchen bieten sich besonders gut für breite Räume an und bieten eine Alternative, wenn aufgrund des Raumschnittes keine U- oder G-Form eingebaut werden kann. 

  • L-Form
    L-Küchen eignen sich für nahezu alle Raumschnitte. Sie ermöglichen kurze Laufwege und einen guten Überblick. 

  • U-Form
    Die U-förmige Einbauküche bietet viel Arbeitsfläche und nutzt den vorhandenen Platz optimal aus. Bei dieser Form sollten Sie allerdings darauf achten, dass sich keine Heizungen oder Türen an einer der Wandseiten befinden.

  • G-Form
    G-förmige Küchen sind ideal für großzügige Räume und offene Küchen geeignet. 

  • Kochinsel
    Kochinseln sind optimal für großzügige Räume und mehrere Personen, die zusammen kochen. 

Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Küchen-Formen finden Sie in unserem Kaufberater. 

Geräte 

Wie ordne ich die notwendigen Geräte in der Küche am besten an? 

Bei der Anordnung der Küchengeräte spielen vor allem die Funktionalität und der Komfort eine wesentliche Rolle. Arbeitsfläche, Herd und Spüle sollten sich in Reichweite befinden. Es ist empfehlenswert, die Arbeitsbereiche in folgende Zonen aufzuteilen: 

  • Bevorraten 
  • Aufbewahren 
  • Reinigen und Entsorgen
  • Zubereiten
  • Kochen 

Für Rechtshänder sollten die Bereiche von links nach rechts angeordnet werden, bei Linkshändern genau umgekehrt. Dazwischen sollten Sie ausreichend Arbeits- und Abstellfläche einplanen. 

Bei der Anordnung der Geräte sollten Sie darauf achten, dass der Kühlschrank möglichst weit vom Herd entfernt ist, da es ansonsten zu einem „Temperaturstreit“ zwischen den Geräten kommt, der viel Strom kostet. 

Pflege 

Wie kann ich meine Einbauküche richtig pflegen? 

Die Einbauküche wird täglich hohen Belastungen ausgesetzt. Damit sie möglichst lange erhalten bleibt, sollten Sie nicht nur die elektrischen Geräte, sondern auch die Schränke und Arbeitsplatte regelmäßig reinigen und pflegen. 

  • Verschmutzungen sofort entfernen
    ​Verschmutzungen sollten möglichst schnell mit einem feuchten Tuch entfernt werden, dann sind häufig keine Reinigungsmittel mehr notwendig. 

  • Nach Gebrauch sorgfältig trocknen
    Stehendes Wasser sollte insbesondere bei Fronten oder Arbeitsplatten aus Holz vermieden werden, da es sonst einzieht und das Material zum Aufquellen bringt. Außerdem kann es zu Schimmelbildung führen. Deshalb sollten Sie Arbeitsplatte und Fronten immer sorgfältig trocknen. 

  • Milde Reinigungsmittel verwenden
    Verwenden Sie auf keinen Fall aggressive Reinigungsmittel, die Salmiak, Aceton oder Nitroverdünnung enthalten. Informieren Sie sich am besten vor dem Gebrauch des Reinigungsmittels, für welche Materialien es sich eignet. 

  • Massivholz regelmäßig imprägnieren und mit Öl nachbehandeln
    Massivholz ist sehr empfindlich gegenüber Wasser, Hitze und Schmutz, daher sollte es regelmäßig imprägniert und mit Öl nachbehandelt werden. 

Waschmaschine 

Kann ich meine Waschmaschine in die Einbauküche integrieren? 

Wenn im Haus keine Waschküche vorhanden ist und das Badezimmer nicht ausreichend Platz für die Waschmaschine bietet, kann diese in der Küche untergebracht werden. Hierbei gibt es folgende Möglichkeiten: 

  • Integriert
    Am besten fügt sich die Waschmaschine ins Gesamtbild der Küche ein, wenn sie in einen Schrank integriert und hinter einer Schranktür versteckt wird. Diese Variante ist allerdings nur bei tiefen Schränken möglich.

  • Unterbau
    Eine weitere Möglichkeit ist es, die Waschmaschine zwischen den Küchenschränken, direkt unter der Arbeitsplatte einzubauen. Sie sollten jedoch keine anderen Geräte direkt daneben plazieren, da es insbesondere beim Schleudergang zu starken Vibrationen kommt.