Sortiert nach 
Ansicht 

Braun Series 9 9090cc
Braun Series 9 9090cc
Gelistet seit
August 2014
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
silber
Stromversorgung
Akku
Akkuladezeit
1 h
Displaytyp
LED-Display
ab 167,59 *

Braun Series 9 9090cc + CCR2
Braun Series 9 9090cc + CCR2

Rasierer der Braun Series 9 sind die effizientesten und angenehmsten Rasierer der Welt. An 3- Tage- Bärten getestet. Die intelligente SyncroSonic™- Technologie liefert 40.000 Schneidbewegungen pro M...

ab 174,58 *

Philips Series 7000 BodyGroom TT2040/32
Philips Series 7000 BodyGroom TT2040/32
Gelistet seit
Februar 2010
Produkttyp
Ganzkörperrasierer
Farbe
grau, silber
Stromversorgung
Akku
Rasierzeit
50 min
Akkuladezeit
1 h
ab 38,00 *


Braun Series 7 799cc-7
Braun Series 7 799cc-7
Gelistet seit
August 2013
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
schwarz, silber
Stromversorgung
Akku
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
50 min
ab 140,05 *

Braun SmartControl Classic schwarz
Braun SmartControl Classic schwarz
Gelistet seit
November 2010
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
silber, schwarz
Stromversorgung
Akku/Netz
Akkutechnologie
Ni-MH
Rasierzeit
40 min
ab 35,00 *

Philips Series 5000 BodyGroom BG2036/32
Philips Series 5000 BodyGroom BG2036/32
Gelistet seit
Oktober 2012
Produkttyp
Ganzkörperrasierer
Farbe
schwarz
Stromversorgung
Akku
Rasierzeit
50 min
Akkuladezeit
1 h
ab 41,30 *

Philips Series 7000 S7520/50
Philips Series 7000 S7520/50
Gelistet seit
Juni 2015
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
50 min
Akkuladezeit
1 h
Schersystem
Rotation
Displaymerkmale
Reinigungsanzeige, Ladestandanzeige, Wechselanzeige
ab 153,50 *

Philips Series 5000 S5340/06
Philips Series 5000 S5340/06

Gründliche, schnelle Rasur 10 % mehr Leistung (im Vergleich zur Verwendung ohne Turbomodus) Der Shaver Series 5000 bringt mit einem MultiPrecision-Klingensystem und vollständig abwaschbaren Scherköp...

ab 89,99 *

Braun Series 3 3020s schwarz
Braun Series 3 3020s schwarz
Gelistet seit
Juni 2015
Akkuladezeit
1 h
ab 59,50 *

Philips Series 5000 S5320/06
Philips Series 5000 S5320/06
Gelistet seit
Juli 2015
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
45 min
Akkuladezeit
1 h
Schersystem
Rotation
Displaytyp
LED-Display
ab 99,99 *

Philips Series 5000 S5110/06
Philips Series 5000 S5110/06
Gelistet seit
August 2015
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
40 min
Akkuladezeit
1 h
Schersystem
Rotation
Displaymerkmale
Reinigungsanzeige, Ladestandanzeige, Wechselanzeige
ab 66,00 *

Philips Series 9000 S9090/43
Philips Series 9000 S9090/43

Top-Feature: Technologie zur Konturenerkennung: Die neuen, in 8 Richtungen beweglichen Scherköpfe ermöglichen bei geringerem Aufwand mit jedem Zug eine maximale Anpassung an das Gesicht. Durch die v...

ab 149,00 *

Braun Series 5 5090cc
Braun Series 5 5090cc
Gelistet seit
August 2012
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
rot, schwarz, silber
Stromversorgung
Akku/Netz
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
45 min
ab 148,79 *

Braun Series 3 350cc
Braun Series 3 350cc
Gelistet seit
August 2009
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
blau, schwarz
Stromversorgung
Akku/Netz
Akkutechnologie
Ni-MH
Rasierzeit
45 min, 27 min
ab 71,90 *

Braun Series 5 Contour Pro
Braun Series 5 Contour Pro
Gelistet seit
September 2013
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
silber, schwarz
Stromversorgung
Akku/Netz
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
45 min
ab 88,88 *

Philips Series 5000 S5510/45
Philips Series 5000 S5510/45
Gelistet seit
Juli 2015
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
50 min
Akkuladezeit
1 h
Schersystem
Rotation
Displaytyp
LED-Display
ab 110,66 *

Braun Series 1 190s schwarz/silber
Braun Series 1 190s schwarz/silber
Gelistet seit
September 2011
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
schwarz, silber
Stromversorgung
Akku/Netz
Akkutechnologie
Ni-MH
Rasierzeit
40 min, 30 min
ab 31,20 *

Panasonic ES-LV95
Panasonic ES-LV95
Gelistet seit
August 2013
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
schwarz, silber
Stromversorgung
Akku
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
45 min
ab 135,29 *

Panasonic ES-LT4N
Panasonic ES-LT4N
Gelistet seit
Juni 2015
Akkutechnologie
Li-Ion
Rasierzeit
45 min
Akkuladezeit
1 h
Displaymerkmale
Ladestandanzeige
ab 97,33 *

Remington Titanium-X F5800
Remington Titanium-X F5800
Gelistet seit
September 2012
Produkttyp
Rasierapparat
Farbe
grau, schwarz, silber
Material
Titan, Stahl
Stromversorgung
Akku/Netz
Rasierzeit
60 min
ab 29,85 *
 
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Elektrische Rasierer



Eine gründliche Rasur ist eine unerlässliche Grundlage für das gepflegte Erscheinungsbild eines Mannes. Neben der sogenannten Nassrasur mit Rasierschaum und -pinsel gibt es die Möglichkeit der Trockenrasur. Vor allem, wenn Sie es morgens besonders eilig haben, kann die Trockenrasur für Sie eine sinnvolle Alternative sein. Ohne Rasierschaum oder eine ähnliche Vorbereitung können Sie mit der Rasur sofort loslegen.

Die strombetriebenen Geräte verfügen über kleine Messer, die sich im Betrieb schnell hin und her bewegen. Dadurch wird Ihr Barthaar gestutzt oder auf Wunsch sogar ganz entfernt. Die Haarlänge können Sie dabei ganz individuell wählen. Somit eignet sich der Trockenrasierer nicht nur für Anwender, die sich komplett rasieren möchten, sondern auch für Männer, die einen Drei-Tage-Bart tragen möchten.

Wenn Sie ganz besonders flexibel sein möchten, gibt es Geräte, die mit einem Akku betrieben werden. Diese Geräte benötigen keine Steckdose und funktionieren mit handelsüblichen Batterien. Sind Sie also viel unterwegs, sind diese Geräte ein optimaler Begleiter für Ihren Trip. Im Gegensatz zu Nassrasierern dürfen die Elektro-Rasierer sogar im Handgepäck transportiert werden.

Elektro-Rasierer arbeiten mit zwei verschiedenen Technologien. Je nach Modell kommen entweder rotierende oder vibrierende Klingen zum Einsatz. Was sich hinter beiden Technologien verbirgt und welche Vorteile Ihnen ein Elektrorasierer bietet, vermittelt Ihnen der folgende Ratgeber.

Die Geschichte der maschinellen Rasur


Der erste Trockenrasierer wurde bereits im Jahre 1915 erfunden. Johann Bruecker, ein in die USA ausgewanderter Donauschwabe, konzipierte dieses Gerät. Der Rasierer arbeitete mit rotierenden Klingen, welche von einem mechanischen Aufziehmotor angetrieben wurden.

Ebenfalls in den 1930er Jahren wurden kleine Elektromotoren entwickelt, die es möglich machten, Rasierapparate besonders klein und kompakt zu gestalten. Schon im Jahre 1937 kam der erste handliche Elektrorasierer auf den Markt. Dieser verfügte als erstes Gerät über einen hinter einer Scherfolie verborgenem Messerblock. Als Weiterentwicklung galt der im Jahr 1939 vom Hersteller Philips entwickelte Rasierer, der mit einem rotierenden 3-Klingen-Schersystem arbeitete und dadurch ein besonders gründliches Rasurergebnis erreichte.

Heutzutage gibt es viele Anbieter von elektronischen Rasierern. Die aktuellen Modelle arbeiten sehr gründlich und führen zu deutlich weniger Hautirritationen, als Nassrasierer. Zudem sind heute auch Kombi-Geräte erhältlich, die sich neben der Trockenrasur auch zur Nassrasur eignen.

Rotation vs. Vibration


Bei elektrischen Rasierern kommen zwei verschiedene Techniken zum Einsatz. Alle Geräte verfügen zunächst über eine Scherfolie. Diese sieht aus wie ein dünnes, gelöchertes Blech und bildet die Auflagefläche auf der Haut. Hinter dieser Scherfolie verstecken sich die eigentlichen Messerblöcke. Während einige Modelle mit rotierenden, also kreisenden, Messerblöcken arbeiten, rutschen bei anderen Modellen die Messerblöcke hin und her.

Im Rasurergebnis unterscheiden sich die beiden Modelle nicht, es kann aber sein, dass Sie eine der beiden Techniken bevorzugen. So fühlt sich die Rotationstechnik sehr kraftvoll an, während die Vibrationstechnik ein sanftes Gefühl vermittelt. Welche Technik für Sie die richtige ist, sollten Sie vor dem Kauf einmal ausprobieren.

Vorteile der Trockenrasur



Die finanziellen Kosten

Auf den ersten Blick mag Ihnen ein Elektro-Rasierer relativ teuer erscheinen. Aktuelle Geräte schlagen nicht selten mit Preisen im dreistelligen Bereich zu Buche und sind damit um ein vielfaches teurer als Nassrasierer. Dafür halten sich im Anschluss die laufenden Kosten in Grenzen. Gelegentlich wird zwar ein neues Scherblatt fällig, ansonsten fallen für Sie nur noch die Stromkosten an.

Nassrasierer sind zwar günstiger in der Anschaffung, müssen jedoch im Anschluss stets mit neuen Klingen bestückt werden. So summieren sich die Kosten schon in kurzer Zeit bis in den Bereich des Kaufpreises eines Trockenrasierers. Achten Sie darauf, welches Nutzungsverhalten Sie haben. Insbesondere dann, wenn Sie sich täglich rasieren, ist ein Trockenrasierer auf Dauer die günstigere Variante.


Der morgendliche Aufwand

Falls Sie sich schon einmal nass rasiert haben, werden Sie wissen, dass diese Art der Rasur ein richtiges Prozedere erfordert. Zunächst wird der Schaum aufgeschäumt und anschließend auf das Gesicht aufgetragen. Anschließend muss der Schaum kurz einwirken, damit sich die Barthaare aufrichten und so gründich entfernen lassen. Nach der Rasur müssen Sie Schaumreste abwaschen, das Gesicht abtrocknen und anschließend pflegen. Das alles braucht seine Zeit.

Die Trockenrasur funktioniert deutlich einfacher. Rasierer einschalten, rasieren, Rasierapparat ausschalten, fertig. Damit ist eine Trockenrasur deutlich schneller erledigt als die Nassrasur.
Zudem sind Sie bei der Trockenrasur nicht an einen Ort gebunden. Während sie bei einer Nassrasur immer Wasser und im besten Falle ein Waschbecken benötigen, kann die Trockenrasur auch während der morgendlichen Zeitungslektüre erfolgen. Wenn Sie es morgens also besonders eilig haben, wird Ihnen die zeitsparende Trockenrasur gefallen.

Die Hautverträglichkeit

Die Trockenrasur ist vor allem für Männer mit sensibler Haut geeignet. Während die Nassrasur immer wieder zu kleinen roten Pusteln, dem sogenannten Rasurbrand, im Gesicht führt, sind Hautirritationen bei der Trockenrasur kaum zu bemerken.

Die dünne Scherfolie schützt die Haut vor den Messerblöcken, was kleinen Verletzungen der Haut vorbeugt. Diese Verletzung sind es, die sich bei der Nassrasur entzünden und anschließend als rote Punkte sichtbar werden.

Besonders zu empfehlen ist die Trockenrasur, wenn Sie unter Akne oder Ekzemen im Gesicht leiden. Während Sie Ihrer Haut bei der Nassrasur weitere Verletzungen zuführen können, gleitet der Elektrorasierer sanft über die betroffenen Hautstellen, ohne diese weiter zu reizen.

Das Rasurergebnis

Bei vielen Männern hält sich nach wie vor das Vorurteil, die Nassrasur sei deutlich gründlicher als die Trockenrasur. Vermutlich führt das subjektive Empfinden der glatten und frischen Haut nach der Nassrasur zu dieser Meinung. Moderne Herrenrasierer erzielen jedoch ebenfalls sehr gute Ergebnisse, die einen Vergleich mit der Nassrasur nicht scheuen müssen. Im Gegenteil: während Sie bei der Nassrasur schon einmal die eine oder andere Bahn vergessen können, erfassen Sie mit der Scherfolie eines Elektrorasierers zuverlässig alle Haare. Dadurch müssen Sie deutlich weniger nachrasieren, als es bei der Nassrasur der Fall ist.

Ein weiterer Vorteil: Schnittverletzungen sind bei der Trockenrasur so gut wie ausgeschlossen. Während Ihr Arbeitskollege morgens im Büro mit vielen kleinen Pflastern im Gesicht erscheint, weil er sich beim Rasieren geschnitten hat, glänzen Sie mit einer glatten, verletzungsfreien Rasur.

Sie merken also, ein Trockenrasier hat viele Vorteile. Insbesondere, wenn Sie viel unterwegs sind und sich schnell mal zwischendurch rasieren möchten, ist ein Elektro-Rasierer eine sinnvolle Alternative. Wenn Sie eine besonders empfindliche Gesichtshaut haben, ermöglicht Ihnen der Rasierapparat eine besonders schonende Rasur. Und frisch rasiert und mit einer gepflegten Haut startet es sich gleich viel besser in den Tag.

Section

Filtergroup

Zurücksetzen