Alle
Kategorien

Canon EOS 600D Body

Canon EOS 600D Body Canon EOS 600D Body
Canon EOS 600D Body
Canon EOS 600D Body
Canon EOS 600D Body
+3
Bilder
Video
4,8
23 Kundenmeinungen
0
2 Testberichte
Besonderheiten
Full HD 1080p, Red Eye Reduction, Vid...
Display-Typ
drehbares Display, schwenkbares Display
Produktlinie
Canon EOS
Farbe
schwarz
Weitere Details
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 76%
PC-WELT Online (0%)
CHIP Online (76%)
Alle Testberichte anzeigen
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Produkt merken
Produkt vergleichen
Keine Angebote vorhanden
Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Canon EOS 600D Body

Produktbeschreibung zu Canon EOS 600D Body

Canon EOS 600D Body

Die Canon EOS 600D ist eine digitale Spiegelreflexkamera, die mit einem APS-C CMOS Sensor arbeitet, der eine Auflösung von 18 Megapixeln unterstützt. Gemeinsam mit dem DIGIC-4-Bildprozessor mit 14-bit-Bildverarbeitung erzeugt die Kamera qualitativ hochwertige Bilder. Dank der Integration mehrerer Aufnahmemodi und dem manuellen Gebrauch einzelner Parametereinstellungen gestaltet sich die Bedienung sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene ganz leicht.

Neben der Aufnahme von Serienfotos zu 3,7 Bildern pro Sekunde verfügt die Kamera über einen Weitbereich-Autofokus mit insgesamt neun AF-Messfeldern. Dazu kommt das iFCL Belichtungsmesssystem, welches Schärfe, Farbe und Helligkeit der Situation entsprechend anpassen kann, selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen.

Nach der Aufnahme kann der Nutzer die Bilder umgehend auf dem dreh- und schwenkbaren ClearViewLCD ansehen, der über eine Größe von 7,7 Zentimetern in der Diagonale verfügt. Auf Wunsch sind sofortige Bearbeitungsmöglichkeiten umsetzbar. Neben der Aufnahme von Fotos ist ebenfalls die Erstellung von Videoaufnahmen im HD-Format möglich.

Qualitative Aufnahmen ganz einfach - Die Kamera im Detail

Haptik und Verarbeitung
Auf den ersten Blick liegt die Canon EOS 600D gut in der Hand, selbst wenn diese etwas größer ausfällt. Sämtliche Knöpfe und Bedienungselemente sind gut zu erreichen. Für mehr Halt sorgt eine Gummierung, welche in sämtlichen Griffmulden aufgetragen ist. Dies verleiht der Kamera eine durchaus gute Haptik.

Die Spaltmaße sind durchweg gering, das Gehäuse wirkt wertig, trotz der Verwendung von Kunststoff. Einzelne Bedienungselemente wie der Blitz oder das dreh- und schwenkbare Display liegen fest in ihren Angeln und sind nicht leicht zu verwinden. Insgesamt fühlt sich die Kamera rundum gut an und macht auch optisch etwas her.

Technische Eigenschaften
Bei der Erstellung von Bildern greift die Kamera auf einen APS-C CMOS-Sensor mit 18 Megapixeln zurück, der eine starke Basis für die gemeinsame Arbeit mit dem zusätzlich integrierten DIGIC-4-Bildprozessor bildet. Detailgenaue Bilder mit hoher Auflösung sind das Ergebnis. Dazu kommt ein großer ISO-Bereich, welcher Werte von 100 bis 6.400 unterstützt. Bei der Canon EOS 600D ist es gleich, ob man Landschaften, Tiere oder sportliche Ereignisse mit viel Bewegung aufnimmt: Durch die Serienaufnahme von 3,7 Bildern pro Sekunde ist man bestens vorbereitet. Zuträglich ist hierbei auch der Weitbereich-Autofokus, der mit insgesamt neun AF-Messfeldern arbeitet.

Das System rundet die iFCL Belichtungsmessung ab, die in jeder Situation Schärfe, Farbe und Helligkeit in 63 Zonen einteilt und somit für jede Aufnahme, selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen, die richtige Mischung findet.

Das dreh- und schwenkbare Display mit 1.040.000 Bildpunkten und einer Größe von 3 Zoll lässt umgehend nach der Aufnahme einen Einblick auf die erstellten Bilder zu und gibt dem Nutzer zeitgleich die Option zur manuellen Bearbeitung.

Die Bedienung
Sowohl Einsteiger im Bereich der Fotografie als auch Fortgeschrittene können es sich bei der Canon EOS 600D leicht machen. Neben voreingestellten Motivprogrammen ist die Einstellung manueller Parameter möglich und lässt somit viel Handlungsfreiheit für den Fotografen zu.

Nutzer, die sich Fotografien mit Qualität versprechen und sowohl experimentieren als auch etwas tiefer in den Bereich der Fotografie vordringen möchten, werden mit diesem Modell sehr zufrieden sein.

Vorteile:
  • qualitative Aufnahmen
  • leichte Bedienung
  • gute Haptik und Verarbeitung
Nachteile:
  • kein Objektiv enthalten

Produktinformationenzu Canon EOS 600D Body
Allgemein
Marke
Canon
Produktlinie
Canon EOS
Ausführung
Nur Gehäuse / Body
Farbe
schwarz
Speicherkartentyp
SD, SDHC, SDXC, Eye-Fi kompatibel
Anschlüsse
Anschlüsse

Die Anschlüsse von digitalen Spiegelreflexkameras variieren je nach Modell. Die Verbindung mit externen Zusatzgeräten wie Blitzlicht oder Mikrofon erfordert unterschiedliche Anschlüsse. Je nach Modell gibt es Multizubehöranschlüsse oder Mikrofoneingänge. Darüber hinaus existieren multimediale Anschlüsse, wie HDMI (normal oder mini), USB sowie meist ein A/V-Anschluss.

Composite Video, USB 2.0, Composite Audio, Mikrofonanschluss, mini-HDMI Typ C
Gewicht
Gewicht

Das Gewicht einer digitalen Spiegelreflexkamera gibt Aussage darüber, wie handlich diese ist und wie gut sie sich vom Benutzer bedienen lässt. Leichte Kameras lassen sich gut transportieren und verstauen, schwere Kameras hingegen liegen ruhiger in der Hand und wirken Verwacklungen entgegen.

570 g
Gehäusegewicht
570 g
Bellichtungskorrektur
±5 Blenden in halben oder Drittelstufen
Lieferumfang
Bedienungsanleitung, Kamera, Trageriemen, Akku, Ladegerät, CD-ROM-Software, Stereo-AV-Kabel, SChnittstellenkabel
Abmessungen
Breite
13.31 cm
Höhe
9.95 cm
Tiefe
7.97 cm
Akku
Akkutyp
Lithium-Ionen
Akkukapazität
1120 mAh
Aufnahme
ISO
ISO

Mit ISO wird heute die Lichtempfindlichkeit des Sensors bei einer Kamera bezeichnet. Bei den meisten Digitalkameras ist der ISO-Wert beeinflussbar, um die Umgebung, Blende und Belichtungszeit korrekt auszubalancieren und das Motiv so gut wie möglich abzulichten.

12800
Bildformat
Bildformat

Das Bildformat bei einer digitalen Spiegelreflexkamera gibt das Seitenverhältnis von Bildbreite zu Bildhöhe an. Bei digitalen Spiegelreflexkameras kommt häufig das Bildformat 16:9 zum Einsatz, da die menschliche Wahrnehmung mehr auf den Horizont fixiert ist und so breite Aufnahmen bevorzugt werden.

16:9, 4:3, 1:1, 3:2
Dateiformat
Dateiformat

Bilder können von digitalen Spiegelreflexkameras in verschiedenen Dateiformaten gespeichert werden. Das RAW Format, beispielsweise, ist mit einem Negativ vergleichbar und enthält sämtliche Daten die vom Kamerasensor aufgenommen wurden. Im JPEG Format wird das Bild bereits komprimiert und mit Informationen zu Schärfe, Kontrast und Farbsättigung versehen.

JPEG, RAW, EXIF
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

5184 x 3456 Pixel
Bilder / Sekunde
Bilder / Sekunde

Die Bilder / Sekunde werden bei der Serienfotografie wichtig, bei der ein Motiv immer wieder abgelichtet wird, solange der Auslöser gedrückt bleibt. Je nach Ausstattung und Einstellung lichtet die Digitalkamera das Motiv 4 bis 10 Mal in der Sekunde ab.

3,7
Videoformat
H.264, MPEG-4, MOV
Videoauflösung
Videoauflösung

Die Videoauflösung beschreibt die Aufnahmequalität, die eine Webcam zu leisten im Stande ist. Webcams mit einer besonders hohen Auflösung übertragen ein qualitativ hochwertigeres und verzerrungsfreies Bild an den Gesprächspartner. Aktuelle Geräte unterstützen bereits eine hochauflösende Videoauflösung.

1920 x 1080 Pixel
Videobildfrequenz
60 fps
Max. Videolänge
29:59 min
Belichtungszeit
1/4000-30
Blitz
Blitztyp
Blitztyp

Zur korrekten Verarbeitung der Belichtung gibt es in der Fotografie verschiedene Blitztypen. Sie sind als Aufsteckblitz, Studioblitz, Stabblitz oder Makroblitz erhältlich und für unterschiedliche Zwecke konzipiert, um so jeden Bereich der Fotografie abzudecken.

Pop-up Blitz, Aufsteckblitz
Leitzahl
Leitzahl

Die Leitzahl ist entscheidend für das Blitzgerät, da er bestimmt, wie viel Licht abgegeben wird, um dem Motiv die richtige Menge an Belichtung zu geben. Errechnet wird der Wert als Produkt aus dem Abstand zwischen Blitz und Motiv, sowie der Blendenzahl.

13
Blitzmodi
Auto, Rote-Augen-Korrektur, manueller Blitz, X-Synchronisation
Display
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.0 "
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Full-HD-LCD Fernseher werden hauptsächlich mit 1080p-Darstellung, also 1920 × 1080 Pixel, verkauft. Aber auch geringe aufgelöste HD-ready-Bildschirme sind in der Lage, das derzeitige HDTV in ansprechender Qualität wiederzugeben.

1.04 MP
Display-Typ
Display-Typ

Der Display-Typ einer digitalen Spiegelreflexkamera entscheidet über die Anzeigequalität von Aufnahmen der integrierten Anzeige. Die Aufnahmequalität wird durch den Display-Typ nicht beeinflusst. Es gibt feste sowie dreh- und schwenkbare Displays. Für eine erleichterte Bedienung haben einige Kameras TouchscreenDisplays.

drehbares Display, schwenkbares Display
Sucher
Sucher

Der Sucher ist eine Vorrichtung, mittels der der Fotograf bestimmen kann, welcher Bildausschnitt anvisiert wird. Über den Sucher einer Digitalkamera ist außerdem die Signalisierung von Fokuspunkten und Belichtungsmessung abschätzbar.

Display, optischer Sucher
Features
Gesichtserkennung
Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennung wird auch als Face Detection oder Porträterkennung bezeichnet und beschreibt beim Spiegelreflexkameras die Fähigkeit, die Parameter des menschlichen Gesichts zu erkennen und diese besonders scharf abzulichten. Viele Kameras sind dazu in der Lage, mehrere Gesichter zu erkennen.

vorhanden
Red-Eye-Reduction
vorhanden
Besonderheiten
Full HD 1080p, Red Eye Reduction, Videoaufnahme, Live View, Wi-Fi fähig, Zubehörschuh, Selbstauslöser, Schwenkpanorama, Selbstreinigender Sensor, Eye-Fi kompatibel, Blitzschuh, Stereo Audio-Aufzeichnung, Tiefpassfilter
Objektiv
Bajonett-Anschluss
Bajonett-Anschluss

Mittels Bajonett-Anschluss wird der Wechsel zwischen den Objektiven erleichtert. Hierbei unterscheidet man Schraubgewinde und Bajonett, wobei letzteres eine schnelle und unkomplizierte Art des Objektivwechsels ermöglicht.

Canon EF, Canon EF-S
Sensor
Auflösung
Auflösung

Die Sensor-Auflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Digitalkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

18.0 MP
Sensortyp
Sensortyp

Je nach Hersteller besitzen Digitalkameras unterschiedliche Sensortypen, um Fotos abzulichten, welche jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Am bekanntesten dürften CMOS- und CCD-Sensoren sein.

CMOS
Sensorgröße
Sensorgröße

Die Sensorgröße einer digitalen Spiegelreflexkamera beeinflusst maßgeblich die Qualität der Aufnahmen. Große Sensoren erzeugen in der Regel weniger digitales Rauschen und können schärfer abbilden.

22.3 x 14.9 mm
Testberichte
Testergebnisse
sehr gut
Testberichtsanbieter
Focus Online, d.pixx, CHIP Test & Kauf, CHIP Online, Computer Bild, Foto Digital, FOTOTEST, DigitalPHOTO, CNET.de, SFT-Magazin, PC-WELT Online, VIDEOAKTIV, Audio Video Foto Bild, dkamera.de, FOTOHITS, Foto Praxis, Chip Foto Video, COLOR FOTO, Macwelt, fotoMAGAZIN, Netzwelt.de
Testjahr
2011, 2012, 2015
Billigster Preis war: 369,00€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Professionelle Testberichte
2 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 2 Testberichte zu Canon EOS 600D Body mit einer durchschnittlichen Bewertung von 76%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Digitale Spiegelreflexkameras vergleichen »


Sortieren nach:
-
Erscheinungsdatum
01.03.2015
Platz
1 von 5
Testnote
ohne Note
Die beste Spiegelreflexkamera: Platz 5 bis 1
billiger.de Fazit: Am Ende erweist sich die EOS 600D als eine tolle Wahl im Bereich der Spiegelreflexkameras. So kann sie hier mit einer guten Ausstattung aufwarten, wobei auch die Bildqualität auf einem gutem Niveau rangiert. Einsteiger dürfen sich zudem auf eine einfache Bedienung freuen, zumal der Preis angemessen ist.


0
Erscheinungsdatum
01.04.2015
Platz
16 von 28
Testnote
76,2% - gut
DSLR oder Bridge-Kamera: Preis-Leistungs-Sieger
billiger.de Fazit: Bei der Canon EOS 600D handelt es sich um eine vergleichsweise günstige DSLR, welche derzeit für knapp 440 Euro den Besitzer wechselt. Demnach sollte man jedoch die Ansprüche an die Kamera nicht zu hoch ansetzen. Die Bildqualität ist dennoch gut, Geschwindigkeit und Ausstattung jedoch nur durchschnittlich.

Testberichte
Nutzerbewertungen
23 Bewertungen
Gesamturteil:
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 4. Mai - 1. Juni 2016
Sortieren nach:
Top für Fotografie/-Video-Einsteiger
Die kompakte,leichte,18 Megapixel starke EOS 600D ist eine digitale Spiegelreflexkamera,welche für aufregende ,interessante und kreative Aufnahmen sehr zu empfehlen ist.

Ich persönlich wusste nicht,welche Kamera für mich als Einsteiger damals geeignet war.Wurde mir dann von meinem Onkel ans Herz gelegt,und heutzutage muss ich rückblickend sagen,dass sich die damals knapp 600 Euro teure Spiegelreflex echt bezahlt gemacht hat.

Zur Kamera :
Als ich das gute Stück zum ersten mal in den Händen besaß war der erste Eindruck wie erwartet gut,die DSLR ist,zwar wie fast jede Spiegelreflexkamera,relativ groß und kompakt,aber dennoch solide.
Der Akku der mit enthalten ist,ist nach ca.1 Stunde 30 min voll aufgeladen jedoch wäre mein persönlicher Tipp noch einen zweiten zu kaufen,als Notreserve.

Außerdem gibt es weitere Dinge die mich positiv Überrascht haben :
+ ausklappbares Display, das war eins der wichtigsten Dinge, wieso ich mich nicht für die 1100D endschieden habe.
+ bequemer Schulterriemen
+ Kit Objektiv: 18-55mm: Für den Anfang vollkommen ausreichend, aber ich bin kein Profi
+ liegt angenehm in der Hand
+ viele Möglichkeiten, viel Freiraum beim einstellen
+ sehr gute Qualität der Bilder
+ sehr gute Auslösung bei dem Display
+ gute Lichtstärke
+ relativ leicht

Als kleines Fazit ist zu sagen,dass man nicht unbedingt mit einer DSLR gute Fotos/Videos macht,dahinter steckt viel Zeit um sich überhaupt mit der Kamera auseinander zu setzen,um so nach und nach Erfolge zu erzielen,aber dennoch eine der besten Empfehlungen für Einsteiger. LG
Nutzerbild von Vincent1 Canon EOS 600D Body
am 17.08.2015

Kamera für Einsteiger als auch Profis
Die Canon Eos 600D war mein erster Body, mit ihr habe ich den großteil meiner Shooting- Erfahrungen gemacht. Sie eignet sich sehr gut für Leute die einen Anfang in der Fotografie machen wollen, denn sie ist preiswert bietet dafür aber sehr viel.

Verarbeitung/ Gehäuse: Der Body ist solide gebaut, das Hartplastik mit Gummigriffen wirkt nicht sonderlich schön, aber schlecht aussehen tut es auch nicht. Bedienknöpfe sowie Auslöser sind leichtgängig und abnutzungssicher.

Bildqualtiät: Das wichtigste an einer Kamera ist wohl die Auflösequalität. Bilder werden mit 18 Megapixeln und in Full-HD aufgenommen, die Bilder sind hervorragend und rauscharm in geringem ISO-Bereich. Bis ISO 3200 sind anstandslos saubere Bilder machbar, ab ISO 3200 wird der Qualitätsverlust schon deutlich sichtbar.
Ein sehr gutes Ergebnis für eine Kamera in dieser Preisklasse, allerdings muss man dazu sagen, dass Nikons D5100 etwas besser abschneidet in diesem Bereich

Bedienung: Die Bedienung der Kamera ist sehr leicht erlernt, Das Menü lässt sich mit einigen wenigen Tasten und dem Drehrad bedienen. Selbst Anfänger kommen schnell und leicht damit klar. Für Hobbyfotografen und sogar Profis ist dennoch alles was man braucht im Menü.
Nutzerbild von tonyto Canon EOS 600D Body
am 14.11.2014

Super Kamera mit kaum Mängeln
Generell bin ich eigentlich klar gegen diese großen und unhandlichen digitalen Spiegelreflexkameras, aber bei so einem Teil kann einfach keine Kompaktkamera mithalten was die Bildqualität und Funktionsvielfalt angeht.

Natürlich muss man in erster Hinsicht etwas tiefer in die Taschen greifen, aber langfristig zahlt es sich deutlich aus. Das Display ist im Vergleich zum Vorgängermodell einfach um Welten klarer und auch um einiges größer. Es gibt zudem einen viel größeren Funktionsumfang: Man kann nun mit nur einer Taste Videos in FullHD mit 30FPS oder in HD mit 60FPs aufnehmen, was sich perfekt für Slowmotion-Aufnahmen eignet. Außerdem sind die Möglichkeiten einfach unbegrenzt, man kann zig verschiedene Objektive anschließen und somit jeden Bereich von Weitwinkelaufnahmen bis Fernaufnahmen abdecken und mit dem Klappdisplay auch von allen verschiedenen Positionen.

Der Akku hält auch erstaunlich lange, alles ist wie immer perfekt verarbeitet und sieht wunderbar aus, das einzige was man anrechnen muss ist das doch sehr hohe Gewicht, aber das kann man durch tragen mit dem Tragegurt verhindern.

Allgemein also ein top Produkt und perfekt geeignet für Profi- und Amateurfotografen.
Nutzerbild von Kovide Canon EOS 600D Body
am 30.10.2014

Gutes Einsteigermodell
Ich interessiere mich sehr für die digitale Fotografie und besitze mehrere Spiegelreflexkameras. Die Canon EOS 600D kann ich nun seit über zwei Jahren mein Eigen nennen. Zwar benutze ich sie nur noch selten, aber sie ist absolut spitze, wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis berücksichtigt. Gekauft habe ich die Kamera damals in einem Elektrofachmarkt in meiner Nähe für ca. 340 Euro.

Die Canon EOS 600D ist relativ leicht und sehr handlich. Zwar sind 18 Megapixel nicht mehr der neuste Stand der Technik, aber völlig ausreichend für meine Bedürfnisse. Die Qualität der Aufnahmen wird selbstverständlich auch maßgeblich von den verwendeten Objektiven beeinflusst, wodurch man nochmal einiges aus der Kamera herausholen kann.

Ab ISO 800 kommt leider ein Rauschen ins Spiel, welches ab ISO 1600 wirklich leicht nervig wird. Dunkle Orte / Motive sollte man nun vermeiden zu filmen.

Die Bedienung der Kamera ist sehr simpel und unterscheidet sich nicht maßgeblich von der Bedienung anderer Geräte.

Ich kann die Canon EOS 600D durchaus weiterempfehlen. Gerade für Anfänger der digitalen Fotografie ist diese Spiegelreflexkamera wegen des niedrigen Preises geeignet.
Nutzerbild von haribomilka Canon EOS 600D Body
am 23.08.2014

Perfekte Einsteigerkamera
Ich bin ein Hobbyfotograf der es liebt draußen schöne Bilder zu machen und später am PC ein wenig nachzubearbeiten. Meine ehemalige Digitalkamera (keine Spiegelreflex) wurde mir dafür mittlerweile zu "schlecht".

Ich war also auf der Suche nach einer neuen Kamera, die zwar qualitative Bilder machen aber natürlich mein Budget von höchstens 500-600€ nicht übersteigen sollte. Letztendlich bin ich bei der Canon EOS 600D Body gelandet und bin seitdem vollauf zufrieden.
Sie liefert gestochen scharfe Bilder mit einem extrem guten Blitz, der selbst in dunkler Umgebung eine enorme Farbtiefe in das Bild hineinbringt. Dabei ist die Kamera auch noch sehr gut transportierbar, für mich persönlich hat sie die perfekte Größe und das perfekte Gewicht.

Das Hin- und Herschalten zwischen dem Schießen der Bilder und beispielsweise der kamerainternen Bildergallerie läuft ebenfalls sehr flott, deutlich schneller als ich es von meiner ehemaligen Digitalkamera (ebenfalls Cannon) gewohnt bin.

Ich bin jedenfalls rundum zufrieden mit dem Gerät und kann es jedem Amateurfotografen guten Gewissens ans Herz legen!
Nutzerbild von Meisterle Canon EOS 600D Body
am 22.08.2014

Die Einsteigerkamera!
Die 600D ist nun seit knapp 3 Jahren meine Digitale Spiegelreflexkamera. Ich habe sie damals gekauft, weil ich in die Spiegelreflexkamera Fotografie einsteigen wollte. Warum aber die Canon EOS 600D? Für einen Schüler der ein begrenztes Budget hat, ist die Canon EOS 600D perfekt. Dieser kostet (zumindest nur der Body) knappe 350€ (+/- je nach Händler). Da kann man wirklich nicht meckern. Man eine wirklich tolle Einsteigerkamera.

Positives: Der Preis ist unschlagbar gut. Die Kamera ist handlich und leicht. 18 Megapixel sind völlig ausreichend für diese Sensorgröße. Full-HD Videoformat unterstützt die 600D ebenfalls. Bei Verwendung von guten Objektiven können sich die Ergebnisse mit teureren Kamera messen lassen!

Negatives: Das Rauschverhalten ist zwar akzeptabel, aber für manche vielleicht zu hoch. Bei ISO 800 ist es noch Okay. Aber ab 1600 wird das Rauschen sichtbar und nervt auch. Deshalb ist diese Kamera vielleicht nicht für dunkle Situationen wo man Filmen will geeignet. Ansonsten finde ich keine negativen Gründe, da man einfach mit dem Preis auch Kompromisse eingehen muss.

Fazit: Für die, die in die Fotografie einsteigen möchten, kann ich diese Kamera ohne Hemmungen empfehlen. Sie können jeden Fotografen fragen, nicht der Body (die Kamera selbst) ist wichtig, sondern eher die Objektive, welche man später dazu kauft.
Nutzerbild von dienuddl Canon EOS 600D Body
am 15.04.2014

Klasse Kamera, für super Bilder
Ich habe mir diese Spiegelreflexkamera gekauft, da ich nicht nur Interesse an Fotos habe. Ich war sehr positiv überrascht als ich sie ausgepackt habe, die Verarbeitung und das Design ist makellos und optisch sehr ansprechend. Der Vorteil dieser Kamera ist, dass die Bilder genauso begeistern wie das Äußere. Sie ist eine perfekte Einsteigerkamera, da sie leicht zu bedienen ist und eine ausführliche Bedienungsanleitung vorhanden ist. Aber nicht nur als Einsteiger, selbst als Profi ist man noch manchmal überwältigt von der Schärfe der Bilder. Es macht definitiv Spaß mit der Kamera und sie ist den Preis auf jeden Fall wert. Falls man gerne Filmen möchte, und nicht immer eine Videokamera mitnehmen möchte, ist man mit der Canon EOS 600D Body sehr gut bedient. Das Full-HD-Endprodukt der Videofunktion ist klasse, sehr scharf und meist nicht verwackelt und selbst der Ton ist nicht voller Rauschen sondern verständlich mit dem integrierten Mikrofon.
Insgesamt überzeugt die Kamera sehr mit scharfen Bildern, einfacher Bedienung und langer Lebenszeit bei einer guten Pflege. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch gut und ich kann die Kamera nur weiterempfehlen.
Nutzerbild von chrissi96 Canon EOS 600D Body
am 02.09.2013

Tolle Kamera, auch für Einsteiger gut geeignet.
Da ich schon immer spass hatte am Fotografieren wollte ich mir schon Lange eine Spiegelreflex Kamera kaufen, dieser Traum ging dann schlussendlich bei meiner Konfirmation in Erfüllung. Nach grosser Recherche landete ich bei der EOS 600D von Cannon. Und ich muss wirklich eingestehen das ihr Kauf keine Fehlentscheidung war. Sie begleitete mich mit ihren 18 MP überall hin. Nicht nur Zum fotografieren ist sie gut geeignet, dank ihrem Schwenkbarem Display kann man auch aus Neuen winkeln tolle Filme drehen. Auf ihrem 3 zoll Display kann man die Danach sofort bestaunen. Dank ihrem kleinen Gewicht und ihrer Tollen form, liegt sie Optimal in der Hand. Mit ihr kann man fast 4 Bilder in der Minute schissen, diese werden auf der eingelegten SD Karte gespeichert, welche maximal 32 GB haben darf gespeichert. Man kann trotz schlechtem Licht tolle Fotos schiessen, entweder wird die Umgebung mittels des Blitzes erhellt oder man verstellt den ISO wert. Für die EOS Reihe gibt es viel Zubehör, welches auch mit dieser Kamera kompatibel ist. Wie verschiedene Objektive, Blitze oder auch Fototaschen. Ich würde sie mir Sofort wieder bestellen wenn sie mal kaputt gehen würde.
Nutzerbild von McSchweiz Canon EOS 600D Body
am 21.06.2013

sehr Gut !
Diese Canon EOS spiegelrefelexkamara ist ein spitzen produkt! mit unter 600 gramm ist sie nicht nur sehr leicht sondern liefert auch hochauflösende bilder durch ihre 18 megapixel. aufgrund der aufnahmeprogramm hochformat und querformat kann der perfekte aufnahmemodus individuel gewählt werden und das perfekte bild zu erzeugen. mit der kamara sind fast vier bilder in der sekunde möglich! der pop-up blitz funktioniert einwandfrei und ist zudem noch sehr hell, wodurch auch bei schlechten lichtverhältnisen schöne bilder geschossen werden können. das eingebaute LCD display mit über 1.000.000 pixel ist echt sehenswert sodass man sich die fotos schon auf der kamara in guter qualität anschauen kann. die litium - ionen batterie hält sehr lange da die kamera sehr stromsparend arbeitet. das mitgeliferte Av und USB kabel sind ebenfalls von guter qualität. das robuste rostfreie edelstahlgehäuse bietet besten schutz und sieht zudem noch sehr edel aus. die spiegelreflexkamera ist leicht zu bedienen, wenn man sich mit dem handbuch auseinander setzt. Abschließend ist zu sagen, dass diese Kamera nur zu empfehlen ist
am 13.11.2012

Basic
Ich habe mich für diese variation entschieden, da ich ein wenig sparsam sein wollte und schon ein objektiv, das auf diese kamera passen würde habe und man sich hier geld sparen kann wenn man ohne objektiv zuschlägt! die videoqualität fand ich persönlich nicht sehr überzeugend wobei ich doch sagen muss dass die Fotos wirklich einwandfrei sind, und dass in jeder erdenklichen Situation beziehungsweise Belichtung!
am 09.08.2012

Bewertungen