Alle
Kategorien

Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II

Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
Video
4,0
7 Kundenmeinungen
0
6 Testberichte
Brennweite (KB)
18-55 mm
Typ
Standard-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF-S
Features
Autofokus
Weitere Details
30 Angebote ab 134,99 €
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 75%
Stiftung Warentest (67%)
COLOR FOTO (69%)
fotoMAGAZIN (80%)
FOTOTEST (85%)
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
30 Angebote ab 134,99 € - 218,82 € (7 von 30)
sofort lieferbar (21)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (21)
Zahlungsarten
Visa (21) Eurocard/Mastercard (20) American Express (13) Barnachnahme (6) Vorkasse (20) Rechnung (16) Lastschrift (11) Finanzkauf (11) PayPal (27) Giropay (5) Sofortüberweisung (13) Postpay (3) Barzahlen (1) Amazon Payments (2) Andere (10)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
134,99 * (139.99 € / Stück) ab 0,00 € Versand 134,99 € Gesamt
Lieferzeit: 1 Tag
 
Gutscheincode:
5EUROAYN
Ihr Gutscheincode: 5EUROAYN

Gutschein einlösen und nur 134,99 € zahlen.

5EUROAYN (5 EUR Rabatt ab 101 EUR - 200 EUR Einkaufswert - Keine Einlösung des Gutscheins auf Bücher

Shop-Info

139,99 * ab 0,00 € Versand 139,99 € Gesamt
Lieferzeit: sofort
Shop-Info

140,99 * ab 0,00 € Versand 140,99 € Gesamt
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

158,00 * ab 0,00 € Versand 158,00 € Gesamt
Lieferzeit: sofort
Shop-Info

162,26 * ab 0,00 € Versand 162,26 € Gesamt
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

169,90 * ab 2,99 € Versand 172,89 € Gesamt
Lieferzeit: Lieferbar in 2-4 Tagen, Lieferzeit 3-7 Werktage
Shop-Info

169,90 * ab 5,99 € Versand 175,89 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
Zum Hersteller
www.canon.de

Produktbeschreibung zu Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II


Das Canon EF-S 18-55mm F3 5-5 6 IS II ist ein Objektiv, welches besonders bei Makroaufnahmen genutzt wird. Es ist äußerst kompakt und vielseitig einsetzbar. Der optische 4-Stufen-Bildstabilisator macht es möglich, verwackelungsfreie Fotos aufzunehmen, die Verzeichnung wird von den asphärischen Linsen reduziert. Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,25 Metern. Dazu kommt eine Super-Spectra-Vergütung, welche es so qualitativ hochwertig macht. Die Blende ist kreisrund, der Autofokus arbeitet im High-Speed.

Weitere Angaben

Besonders stolz zeigt sich Canon bei der Herstellung. Denn es wurde zur Fertigung nur bleifreies Glas verwendet. Weiteres Zubehör, welches hierfür geeignet ist, gibt es im Fachhandel zu kaufen.


Die Einschätzung unserer Redaktion

Das Objektiv wiegt lediglich 200 Gramm, welches es gemeinsam mit der Kamera eigentlich noch erträglich macht, wenn diese um den Hals getragen wird. Wir nutzten eine geläufige Canon Spiegelreflexkamera, um das Produkt ausgiebig zu testen. Die Fülle an Möglichkeiten ist hiermit sehr groß. Es kann sowohl für die alltägliche Fotografie verwendet werden, jedoch auch für andere Objekte. Im Grunde wird es oftmals als Einsteiger-Objektiv bezeichnet, was die Makro-Fotografie angeht. Doch das stimmt so nicht wirklich. Selbst ein Fachmann, der seit Jahren Fotos aufnimmt, kommt hiermit sehr gut hin und weiß, was er damit anstellen kann. Die Abbildungsleistung ist gut und die Verzerrungen, die in einem Nahbereich von 18 Millimetern entstehen, sind mit jeder guten Fotosoftware zu beseitigen. Ab 25 Millimeter wird die Arbeit etwas besser. Die Blende sollte bestenfalls zwischen 5,6 und 8 genutzt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die Verarbeitung ist vielleicht etwas, was manchen stören wird, doch ist das leichte Kunststoffgehäuse besser, als man es anfangs annehmen mag. Zu empfehlen ist in Verbindung hiermit eine Gegenlichtblende. Diese reduziert noch ein wenig des Gegenlichts, je nachdem, welche Situation gerade fotografiert wird. Ansonsten ist das Canon EF-S 18-55mm F3 5-5 6 IS II eine gute Empfehlung, die nicht nur Anfängern etwas bringen wird, sondern auch Fortgeschrittene damit gute Nahaufnahmen machen können.

Plus
  • Plus:
  • leichtes Gehäuse
  • gute Aufnahmen
  • für viele Objekte einsetzbar

Minus
  • Minus:
  • keines erkennbar

Produktinformationenzu Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
Allgemein
Gelistet seit
März 2011
Marke
Canon
Typ
Standard-Objektiv
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke eines Objektives setzt sich aus dem maximal möglichem Durchmesser der Eintrittspupille und der Brennweite des Objektivs zusammen. Die Lichtstärke ergibt sich aus dem Quotienten dieser beiden Werte. Je größer die Lichtstärke, desto besser zeichnet der Camcorder bei wenig Licht auf.

3,5-5,6
Naheinstellgrenze
Naheinstellgrenze

Unter der Naheinstellgrenze versteht man bei einem Objektiv die Entfernung zwischen dem fotografierten Gegenstand und der Filmebene. Es gibt gleichzeitig die geringste Distanz an, auf die sich das Objektive noch fokussieren lässt.

28.0 cm
Zoomfaktor
Zoomfaktor

Der Zoom-Faktor beschreibt das Maß der Vergrößerung. Angegeben ist dabei das Verhältnis zwischen der kleinsten und der größten Brennweite des verwendeten Objektivs. Ein hoher Faktor ermöglicht eine starke Vergrößerung des Motivs.

3.0 x
Motortyp
Mikromotor
Fokus
Autofokus
Features
Autofokus
Gewicht
190 g
Abmessungen
Länge
6.60 cm
Durchmesser
6.85 cm
Aufbau
Objektiv-Anschluss
Objektiv-Anschluss

Mittels Objektivanschluss wird der Wechsel zwischen den Objektiven erleichtert. Hierbei unterscheidet man Schraubgewinde und Bajonett, wobei letzteres eine schnelle und unkomplizierte Art des Objektivwechsels ermöglicht.

Canon EF-S
Filtergewinde
Filtergewinde

Das Filtergewinde ist ein Anschlussgewinde, welches bei Objektiven zur Aufnahme von optischen Filtern dient. In der Regel befindet sich das Gewinde an der Vorderseite des Objektivs.

58 mm
Anzahl Blendenlamellen
Anzahl Blendenlamellen

Die Anzahl der Blendenlamellen beeinflußt das Bokeh, welches die subjektive ästhetische Anmutung unscharfer Bereiche in einer Fotografie beschreibt. Allgemein wird ein Foto, welches mit einer hohen Lamellenanzahl aufgenommen wurde, als ästhetischer empfunden.

6
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)

Die Anzahl der Linsen/Glieder besagt, wie ein Objektiv konstruiert ist. Einzelne, aber auch verbundene Linsen innerhalb eines Objektivs werden als Glied bezeichnet. Ein Objektiv mit 7 Linsen, von denen zwei miteinander verbunden sind, besitzt also 6 Glieder.

11/9
Brennweite
Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die KB-äquivalente Brennweite eines Objektivs resultiert aus der tatsächlichen Brennweite und dem Formfaktor. Sie erzeugt beim Kleinbildformat den gleichen Bildwinkel, wie die Brennweite des Objektivs im eigentlichen Aufnahmeformat.

18-55 mm
Testberichte
Testjahr
2008, 2013, 2014
Testberichtsanbieter
Stiftung Warentest, d.pixx, FOTOTEST, COLOR FOTO, fotoMAGAZIN
Testergebnisse
gut
Produktanalyse
Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 28.04.2016
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis


Gerade bei Objektiven sollte die Marke genauestens bedacht werden, denn nicht jede Kamera ist mit anderen Marken kompatibel. Hier ist immer darauf zu achten, dass das ausgewählte Objektiv auch zum bereits vorhandenen Kameramodell passt. Wissenswert ist zudem, dass es mittlerweile auch eine gewisse Anzahl an Unternehmen gibt, welche sich ausschließlich auf Kamerazubehör spezialisiert haben, diese sind oft auch mit anderen Marken kompatibel. Das Wichtigste ist jedoch, dass die Kunden, bevor der Kauf von statten geht, sich genau das Produktdatenstammblatt anschauen, um zu kontrollieren, ob sich Kamera und Objektiv kombinieren lassen. Wobei der Markt mittlerweile so groß ist, dass man fast immer das richtige Objektiv findet.

In der Fotografenszene gibt es gewisse Lager mit jeweils individuellen Ansichten, welche Marke die beste ist. Deshalb soll die Grafik verdeutlichen, welche Marke aus Kundensicht die beliebteste ist. Hierfür ist auf der y-Achse der Beliebtheitswert abgetragen, auf der x-Achse wurde der Durchschnittspreis veranschaulicht, um einschätzen zu können, in welcher Preisklasse sich die jeweilige Marke zu etablieren versucht. Das ausgewählte Objektiv ist ein Produkt der Marke Canon. Objektive dieser Marke kosten im Durchschnitt rund 1192 €. Diese Marke befindet sich im oberen Drittel auf der Beliebtheitsskala. Die hohe Beliebtheit spiegelt sich auch im Preis-Leistungsverhältnis wieder. Hier hat natürlich auch die Kompatibilität mit anderen Kameras einen Einfluss, diese Objektive passen zu sehr vielen Kundenkameras.

Preisgünstige Objektive werden vor allem von der Marke Yongnuo produziert. Der Beliebtheitswert dieser Produkte liegt im unteren Drittel auf der Beliebtheitsskala. Im Moment wird ein Objektiv der Marke Canon beurteilt. Canon ist eine der bekanntesten Marken im Bereich der Fotografie. Eigentlich wollte Canon, mit Sitz in Japan, preisgünstige Nachbauten von führenden Unternehmen auf dem Markt bringen. Mittlerweile ist Canon aber auch ein Unternehmen, welches in die Weiterentwicklung von Objektiven- und Kamerainnovationen investiert.

Der teuerste Objektivhersteller dieser Preisklasse ist Nikon. Die ausgewählte Marke Canon ist 137,16 € billiger. Dies liegt an den verschiedenen Bauweisen und natürlich auch daran, dass sich die Marke Nikon in einem anderen Preissegment etablieren will. Prinzipiell ist es bei Objektiven von größter Bedeutung, alle Produkteigenschaften zu berücksichtigen, um ein passendes Objektiv zu finden, das nicht nur zu dem Kameragehäuse, sondern auch zu den eigenen Wunschvorstellungen passt.

Naheinstellgrenze vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 28.04.2016
Naheinstellgrenze (cm)
Naheinstellgrenze

Will man sich ein Objektiv zulegen, gibt es verschiedene Faktoren, auf welche man achten sollte, um das passende Produkt für seinen Bedarf zu finden. Dies ist nicht immer einfach, da neben dem Hersteller auch andere Faktoren wie Zoomeinstellungen, Preis und Gewicht von Bedeutung sind. Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist die Naheinstellgrenze. Die Naheinstellgrenze ist die kleinste Entfernung, die man fotografieren kann, wenn man ein scharfes Bild möchte. Die Naheinstellgrenzen unterscheiden sich sehr stark und zwingen den Fotografen, gewisse Abstände einzuhalten.

Oben zu sehen ist eine Grafik, welche auf der x-Achse die Naheinstellungen zeigt und auf welcher auf der y-Achse der Beliebtheitswert abgetragen worden ist.

Das ausgewählte Objektiv „Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II“ kostet aktuell 134,99 €. Es befindet sich im unteren Drittel auf der Beliebtheitsskala. Ein Wert dieser Größenordnung kann für Kunden, welche einen hohen Wert auf Beliebtheit legen, eventuell abschreckend wirken. Dennoch lässt sich sagen, dass gerade bei Objektiven die Anwendungsgebiete und Ansprüche sehr weit auseinander gehen. Folglich kann es durchaus sein, dass dieses Produkt spezifische Nischenanforderungen erfüllt. Das Objektiv ist ein klassisches Standard-Objektiv.

Ebenfalls wichtig für die Kaufentscheidung eines Objektivs sollte die Anzahl der Lamellen eines Objektivs sein. Lamellen haben einen Einfluss auf die Blende. Als Lamellen werden die einzelnen Bauelemente bezeichnet, welche die Blende vergrößern oder verkleinern. Je geringer die Anzahl der Lamellen, desto häufiger kommt es vor, dass sich Lichtkreise im Unschärfebereich nicht mehr in Kreisform, sondern als Vielecke abbilden, welche der Lamellenanzahl entsprechen. Dieses Objektiv besitzt eine Lamellenanzahl von 6. Mit diesem Wert ist der oben angesprochene Effekt schon etwas abgeschwächt. Dennoch gibt es natürlich genug Objektive, welche deutlich mehr Lamellen aufweisen.

Aus dem Produktblatt herauszulesen sind außerdem die Features, welche ein Objektiv zusätzlich zu bieten hat. Das ausgewählte Objektiv besitzt hierbei nur ein zusätzliches Feature. Der Autofokus ist besonders für anfängliche Fotografen von Nutzen, da sich das Bild selbst scharf stellt. Außerdem kann es gerade bei Momentaufnahmen von großer Wichtigkeit sein, einen Autofokus an seiner Kamera einsetzen zu können.

Kommen wir nun zu der oben dargestellten Grafik. Das ausgewählte Objektiv „Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II“ hat eine Naheinstellgrenze von 28,0 cm. Es liegt somit bezüglich dieses Wertes im unteren Drittel des Vergleichsfeldes. Dieses Modell eignet sich für Nahaufnahmen somit ausgezeichnet. Für Makrofotografie bietet es sich jedoch an, ein Objektiv mit einer niedrigeren Naheinstellungsgrenze zu wählen.

In diesem Preissegment ist „Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II“ das Modell mit der kleinsten Naheinstellgrenze überhaupt.

Als nächstes soll das ausgewählte Modell „Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II“ mit anderen Objektiven seiner Preisklasse verglichen werden.

Das Modell mit der größten Naheinstellgrenze von 260,0 cm ist das Modell „Sigma 150-600mm F5,0-6,3 DG OS HSM (S) Nikon F“, welches für 1528,98 € zu erwerben ist. Die Naheinstellgrenze unterscheidet sich also zum betrachteten „Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II“ um 232,0 cm. „Sigma 150-600mm F5,0-6,3 DG OS HSM (S) Nikon F“ sollte demnach nicht für Makroaufnahmen benutzt werden. Der Nutzer sollte vor der Anschaffung überlegen, in welchem Bereich er fotografieren möchte. Denn der Kauf eines Objektivs bedeutet für viele Verbraucher eine durchaus beachtliche Investition und ist diese richtig gewählt, kann man einen sehr großen künstlerischen Mehrwert mit seiner Kamera erhalten.

Mit einem Preis von 299,00 € ist das Objektiv „Canon EF-S 18-135mm F3,5-5,6 IS STM“ das beliebteste Objektiv in dieser Preisklasse.

Aus dem Vergleich lässt sich herauslesen, dass der Markt mittlerweile eine ziemlich breite Produktpalette bietet. Aus diesem Grund sollten die Vorstellungen vor einem Kauf klar definiert werden.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 86,85€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Professionelle Testberichte
6 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 6 Testberichte zu Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II mit einer durchschnittlichen Bewertung von 75%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Objektive vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
01.04.2008
Einzeltest
Testnote
gut (2,5)
Canon 18 - 55 / 3,5 - 5,6 EF-S

0
Erscheinungsdatum
01.03.2014
Einzeltest
Testnote
68,5 von 100 Punkten
Canon 18 - 55 mmF 3,5 - 5,6 IS Stm EF-S
billiger.de Fazit: Im Test hinterließ das Objektiv einen positiven Eindruck, auch wenn es im Detail bei der Verzeichnung im Weitwinkel ein paar Probleme offenbart. Die Abbildungsleistung wird dennoch über den gesamten Bereich mit sehr guten Noten belohnt. Selbst am Rand ist hier nichts unter Durchschnitt. Über den Preis kann man ebenfalls nicht meckern.

0
Erscheinungsdatum
01.04.2013
  • 01.07.2008
Einzeltest
Testnote
gut
Canon 18 - 553,5 - 5,6 IS EF-S II
billiger.de Fazit: Das Canon ist insgesamt sehr ordentlich und bekommt daher eine gute Bewertung. Die hochwertige Verarbeitung macht schon äußerlich Eindruck, ferner sind auch der Bildstabilisator und der Autofokus des Geräts von großer Klasse. Bilder überzeugen mit konstanter Auflösung. Der Fokusring ist jedoch etwas schwer bedienbar, da er sich nicht gut dreht.

0
Erscheinungsdatum
01.07.2008
  • 01.04.2013
Einzeltest
Testnote
gut (3 von 5 Sternen)
Canon 18 - 55 / 3,5 - 5,6 EF-S

0
Erscheinungsdatum
01.09.2013
Platz
2 von 2
Testnote
85,2 Punkte - gut
Test Standardzooms (APS-C-Format)
billiger.de Fazit: Das Zoom-Objektiv erhält zu Recht eine gute Note, denn es ist insgesamt überzeugend und frei von großen Mängeln. Äußerlich ist schon die Verarbeitung als Stärke zu nennen, auch auf einen guten Halt wurde geachtet, weshalb das Gerät gummiert wurde. Die Abberation wird jedoch nicht komplett korrigiert, was zu Bildfehlern führt.

0
Erscheinungsdatum
01.07.2013
Einzeltest
Testnote
sehr gut
Canon 18 - 55 mmF 3,5 - 5,6 IS Stm EF-S
billiger.de Fazit: Das Canon Objektiv zeichnet sich in erster Linie durch ein sehr gutes Verhältnis von Preis und Leistung aus. Das Objektiv muss gerade bei der Lichtstärke ein paar Einbußen machen und auch können sichtbare Verzeichnungen bei den Bildern auftreten. Dennoch ist das Canon am Ende eine gute Wahl.
Testberichte
Nutzerbewertungen
7 Bewertungen
Gesamturteil:
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Gutes Einsteigerobjektiv für wenig Geld
Das Canon 18-55mm Objektiv ist ein typisches Einsteigerobjektiv, mit dem ich recht gute Erfahrungen gemacht habe.
Bei diesem Objektiv ist vor allem der geringe Preis zu beachten, denn die Leistung hält sich natürlich im Vergleich zu viel teureren Objektiven in Grenzen.

Das Objektiv sieht auf dem ersten Blick durchaus hochwertig aus, wobei es allerdings von außen fast nur aus Plastik besteht. Hier ist zu sagen, dass es sich bei mir trotzdem als robust bewiesen hat.

Ich hatte als Anfänger der DSLR absolut keine Probleme mit diesem Objektiv. Das Gewicht ist nahezu ideal gewählt (auch für Frauen oder jüngere Mädchen), sodass es sich auch auf längere Zeit gut halten lässt.
Der Autofokus lässt leider zu wünschen übrig. Er ist relativ laut und fokussiert an einigen Stellen nicht so scharf wie gewünscht. Etwas erfahrenere Fotografen als ich sollten sich hier also unbedingt um die manuelle Funktion bemühen.

Insgesamt ist die Abbildungsleistung dennoch stark. Das Objektiv schafft es vor allem bei Nahaufnahmen detailliert und scharf zu werden, ohne dass dabei großartig Körner zu sehen sind. Es handelt sich also um ein gutes Einsteigerobjektiv, für das es vor allem für den niedrigen Preis 4 Sterne von mir gibt.
am 13.02.2015

guter Einsteigerobjektiv
Das Canon 18-55mm Objektiv ist ein typisches Einsteigerobjektiv, auch ich als Einsteiger habe gute Erfahrungen damit gemacht. Das Objektiv gab es bei mir zusammen mit der Canon Eos 600d, allein kostet es um die 120Euro - meiner Meinung nach für den Preis sehr leistungsstark.
Zum Design: Das Objektiv sieht auf dem ersten Blick durch das schwarz natürlich sehr edel und hochwertig aus, allerdings besteht das Objektiv natürlich von außen so gut wie nur aus Plastik. Meiner Meinung nach allerdings kein Kritikpunkt, da die Materialien in dem Objektiv ohne Mängel verarbeitet wurden und das Objektiv auch sehr stabil wirkt.
Zur Leistung: Ich hatte als Anfängerin der DSLR absolut keine Probleme. Das Objektiv lässt sich gut halten, auch hat es einen idealen Gewicht, ist nicht zu schwer und nicht zu leicht. Der Autofokus ist okay, meiner Meinung nach ziemlich laut beim fokussieren und könnte meiner Meinung nach schärfer fokussieren an einigen Stellen. Aber beim AF wahrscheinlich normal. Für die, die sich schon besser mit Kameraeinstellungen auskennen, rate ich hier die manuelle Funktion. Insgesamt ist die Abbildungsleistung dennoch hervorragend. Das Objektiv schafft es vor allem bei Nahaufnahmen sehr detailreich und scharf zu werden, ohne dass dabei großartig Körner zu sehen sind. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.
Nutzerbild von maitran Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
am 11.02.2015

Klasse Preis/Leistung
Beim Kauf meiner Digitalen Spiegelreflexkamera war dieses Objektiv bereits dabei, ich habe es mir zum Body dazubestellt, da es einfach ein Must-Have ist und es den Weitwinkel bis leichten Zoombereich wunderbar abdeckt.

Zusammen mit einigen lichtstarken Festbrennweiten und Zoomobjektiven ergänzt es sich so eigentlich nahezu perfekt. Bei diesem Preis kann man von der Verarbeitung her nicht wirklich meckern, natürlich kann es mit Plastik nicht mit einem teuren und hochwertigem Alu/Eisenobjektiv mithalten, dafür ist es aber so deutlich leichter und dennoch gut verarbeitet.

Die Kontraste sind gut, die Farben natürlich und der Deckbereich eignet sich für Landschaftsfotografie, Gruppenbilder, Architektur und sonstige Weitwinkelaufnahmen mit den 18mm Brennweite. Das einzige was man nicht so gut anrechnen kann ist die Lichtstärke durch die geringe Blende, so werden Fotos bei wenig Licht oft dunkel, macht aber auch nicht viel, man kann sie schließlich nachbearbeiteten.

Insgesamt das perfekte Objektiv für Einsteiger in der DSLR-Szene oder für Profis; die nur die genannte Brennweite suchen und etwas günstiges wollen.
Nutzerbild von Kovide Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
am 29.10.2014

Standard MustHave Objektiv
Ich habe mir das Objektiv vorbestellt und schätze, dass es ein sehr guter Kauf war. Der Aufbau ist leicht und spürbar aus Kunststoff trotzdem fühlt es sich nicht billig an, es fühlt sich eher wie ein 150 Euro Objektiv an. Das positive am Objektiv ist es, dass das Objektiv sehr leicht
Negative ist, dass der innere Zoomring nicht sehr gut abgedichtet wurde., was nicht so tragisch ist.
Ich habe eine Reihe von Aufnahmen in den vergangenen zehn Tagen getroffen, aber das Licht war sehr grau bedeckt. Bei guter Helligkeit, wurden die Aufnahmen sehr schön.
Das Objektiv scheint scharf und die Farben sind sehr gut (auch im grauen Licht). Der IS funktioniert anders als der IS in meinem 70-200 .
Ich werde einen Link zu einigen Bilder posten, wenn ich ein gutes Sampling erwische. Ich werde auch die Überprüfung nach Bedarf zu aktualisieren .
So weit und gut, würde ich der Linse drei Sterne vergeben für seinen Wert.

Wenn ich über den Kauf des EF-S 17-55 IS USM f2.8 denke und über den EF-S 18 -55mm f/3.5-5.6 IS kann ich mich nur sehr schwer entscheiden, weil beide sehr attraktiv sind und fast in der Preisklasse sind.

Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit den Kauf und kann es jeden bedenkenlos weiterempfehlen.
Mit dem Objektiv macht ihr viele schöne Fotos und mehr
Nutzerbild von gelberhulk_44 Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
am 27.03.2014

Allroundobjektiv - Immer dabei
Das 18-55mm lag standardmäßig beim Kauf meiner neuen Canon dabei und ist auch als Kit zum kaufen möglich.

Da ich bereits ein Tamron 70-300mm VC für den großen Brennweitenbereich habe, deckt das Canon perfekt den darunterliegenden Bereich ab und zusammen sind die beiden unschlagbar, da man dann von 18-300mm alles vorhanden hat.

Der Preis ist im Vergleich zu den meisten anderen Objektiven überraschend billig, dafür lässt die Verarbeitung, welche meistens durch Plastik realisiert wurde, zu wünschen übrig. Durch den Gummi an der Fokussierung jedoch fühlt es sich wirklich gut verarbeitet an, deshalb kann ich hierbei keinen Punkt abziehen.

Bei mir kommt das Objektiv am meisten für Gruppenfotos, Feiern, Architektur und bei Landschaften in den Einsatz, aber auch Produkte lassen sich damit wunderbar fotografieren, daher nutze ich es ebenfalls für die professionelle Produktfotografie und lichte damit z.B. Gläser, Früchte o.a. ab.

Es ist im Vergleich zu anderen Objektiven zwar nicht sehr lichtstark, aber es reicht im allgemeinen schon aus für die meisten Situationen, lichstark sind meistebs nur die schweren und teuren Festbrennweiten, das ist auch wieder ein Vorteil: das Objektiv ist relativ leicht.

Also im allgemeinen kann ich das Teil jedem ans Herz legen, dem der Bereich noch fehlt.
Nutzerbild von Schakon Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
am 08.03.2014

Gutes, günstiges Universalzoom Objektiv
Das 18-5mm Universalzoom obejktiv lag bei meiner Canon Kamera standardmäßig dabei und ich habe damit lange fotografiert und benutze es auch heute noch recht oft.
Die Verarbeitungsqualität ist für ein Objektiv in der Preisklasse ganz akzeptabel, ich würde aber nicht als hochwertig bezeichnen. Viel Plastik jedoch der Zoomring hat einen Gummigrip, sodass man beim zoomen nicht verrutschen kann.
Das Bajonett ist aus Plastik und obwohl ich meine Objektive recht häufig wechsel und das Objektiv auch schon was älter ist, ist der Anschluss immernoch in einem tadellosen Zustand. Es sitzt perfekt auf der Kamera, ist nicht locker oder ähnliches.
Die Brennweite von 18-55mm auf einer Crop Kamera sind für meine Verhältnisse gerade noch ausreichend, doch es ist ja nur ein Universalzoom, sehr viele Ansprüche sollte man also nicht stelle.
Ich komme bei Landschaftsfotografie mit dem Objektiv an meine Grenzen wenn es heißt, viel aufs Bild zu bekommen, denn 18mm mit einem 1,6x Crop Faktor an meiner 550D sind nicht mehr wirklich als Weitwinkel zu bezeichnen.
Die Abbildungsleistung am Tag ist gut, Bilder werden scharf dargestellt und Verzerrungen haben sich bisher noch nicht wirklich bemerkbar gemacht.
Bei schlechten Lichtverhältnissen jedoch, ist das Objektiv ohne einen Blitz kaum zu gebrauchen, da die Blende recht geschlossen ist (F3,5-5,6).
Man muss also viel mit der ISO nachhelfen um bei dunklen Verhältnissen ordentliche Fotos zu schiessen.

Fazit:
Das 18-55mm Objektiv ist im großen und ganzen ein guter Allrounder mit einer ausreichenden Brennweite für die meisten Szenarien.
Bei wenig Licht hat es allerdings seine Schwächen.
Nutzerbild von Tonqu Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
am 08.11.2013

Preisgünstig, Leistungsstark
Das Objektiv ist sehr Preisgünstig, dafür ist das auch kompackt. Das EF-S 18 - 55 mm 1:3,5-5,6 IS ist ein ideales Standard-Zoomobjektiv. Für den Einsatz bei schwachen Lichtbedingungen würde ich natürlich ein anderes Objektiv nehmen, das dieser äher für hellere Lichtverhältnisse gedacht ist. Aber wenn man im Hobbybereich oder für private Bedürfnisse fotografiert, dann reicht das volkommen aus.
Dieses Objektiv besitzt auch einen optischen Bildstabilisator, das war einer der Kriterien, warum ich mich dafür entschieden habe.
weiter lesen weniger anzeigen
am 31.05.2011
Bewertungen