Alle
Kategorien

Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation

Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation
Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation
Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation
Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation
+2
Bilder
Video
1,0
2 Kundenmeinungen
Produkttyp
Rasen-Roboter
Schnittbreite
20.0 cm
Empfohlene Rasenfläche
250 qm
Features
Automatisches Laden
Weitere Details
1 Angebote ab 979,00 €
1,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
1 Angebot zu 979,00 € (1 von 1)
sofort lieferbar (1)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (1)
Zahlungsarten
Visa (1) Eurocard/Mastercard (1) American Express (1) Barnachnahme (1) Vorkasse (1) Rechnung (1) Lastschrift (1) PayPal (1)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
979,00 * ab 0,00 € Versand 979,00 € Gesamt
Lieferzeit: auf Lager
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation

Produktinformationenzu Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation
Allgemein
Marke
Friendly Robotics
Produkttyp
Rasen-Roboter
Gewicht
17.6 kg
Produktlinie
Friendly Robotics RM
Antrieb Akku
Akkuart
Akkuart

Die Akku-Art gibt Auskunft über den verwendeten Akku im Rasenmäher. Zwei gängige Akkus sind der Li-Ion-Akku und der Blei-Akku. Li-Ion-Akkus sind nicht so schwer wie Blei-Akkus und dabei umweltfreundlicher.

Blei
Eigenschaften
Geräuschpegel
Geräuschpegel

Unabhängig von ihrer Antriebsart produzieren Rasenmäher während des Betriebes unterschiedliche Geräuschpegel. Gemessen wird der Geräuschpegel in Dezibel (kurz dB) und variiert je nach Modell zwischen 2,5 und 99,7 Dezibel.

80.0 dB
Features
Features
Automatisches Laden
Schneidesystem
Schnittbreite
Schnittbreite

Für große Flächen empfiehlt es sich, Rasenmäher mit großen Schnittbreiten zu verwenden, um den Arbeitsaufwand gering zu halten. Ein Rasenmäher mit einer kleinen Schnittbreite hat den Vorteil, dass man damit auch in unbequeme Ecken gelangt.

20.0 cm
Empfohlene Rasenfläche
Empfohlene Rasenfläche

Die empfohlene Rasenfläche gibt Auskunft für welche Flächengrößen der Rasenmäher geeignet ist. Je größer die zu bearbeitende Fläche, desto größer sollte die Schnittbreite des Rasenmähers sein.

250 qm
Min. Schnitthöhe
Min. Schnitthöhe

Die minimale Schnitthöhe von Rasenmähern bezieht sich auf die kürzest mögliche Rasenlänge, die das Gerät schneiden kann.

20 mm
Max. Schnitthöhe
Max. Schnitthöhe

Die maximale Schnitthöhe von Rasenmähern bezieht sich auf die längst mögliche Rasenlänge, die das Gerät schneiden kann.

80 mm
Schnitthöhenverstellung
Schnitthöhenverstellung

Die Schnitthöhenverstellung beschreibt die variable Einstellung des Messerabstands zum Boden. Dadurch wird die Schnittlänge des Rasens bestimmt. Je mehr Stufen einstellbar sind, desto spezifischer kann der Rasen auf Wetter, Urlaub und Jahrzeiten vorbereitet werden.

stufenlos
Schneidtechnik
Schneidtechnik

Bei der Schneidtechnik wird nach Balkenmäher, Sichelmäher und Spindelmäher unterschieden. Der Balkenmäher besitzt einen Mähbalken, welcher mit Schneidefingern arbeitet. Der Sichelmäher hingegen besitzt ein rotierendes Messer, der Spindelmäher eine Messerwalze.

Sichelmäher
Produktanalyse
Schnittbreite vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 23.06.2016
Schnittbreite (cm)
Schnittbreite


Die Schnittbreite eines Rasenmähers kann abhängig von der Größe der Rasenfläche eines der wichtigsten Kriterien für den Kauf eines optimalen Gerätes darstellen. Diese wirkt sich maßgeblich auf die zum Mähen benötigte Zeit aus, und sollte proportional zur Rasenfläche ansteigen. Im obigen Schaubild wird daher eine Übersicht über die unterschiedlichen Schnittbreiten der einzelnen Rasenmäher des Angebotssegments abgebildet. Auf der y-Achse lässt sich zudem die Beliebtheit der einzelnen Modelle ablesen. Alle verglichenen Modelle bilden hierbei ein Preissegment von 99 € bis 979 €.

Der „Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation“ hat eine Schnittbreite von 20,0 cm und liegt damit im unteren Drittel des Vergleichsfeldes.

Mit einer derart geringen Schnittbreite benötigt man bereits mehr als 10 Minuten für eine Rasenfläche von 100 m².

In punkto Beliebtheit ist der „Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation“ im unteren Drittel der Popularitätsskala zu finden.

Damit ist dieses Modell bisher beim Kunden weniger bekannt oder beliebt. Daher kann sich ein erneuter Vergleich der restlichen Ausstattung dieses Modells lohnen, um das Preis-Leistungsverhältnis dieses Rasenmähers zu überprüfen.

Der Rasenmäher mit der höchsten Schnittbreite des Gesamtvergleichs ist der „TORO Stahlmähwerk-Recycler 53 cm (20996)“. Bei einem Wert von 53,0 cm ist er für einen Preis von 485,00 € erhältlich. Das Modell mit der geringsten Schnittbreite ist hingegen der „Gardena R40Li“ mit einem Wert von 17,0 cm.

Er ist zu einem Preis von 799,00 € erhältlich.

Das bei den Verbrauchern beliebteste Modell ist in diesem Vergleich der „Bosch Rotak 43 (06008A4300)“. Er verfügt über eine Schnittbreite von 43,0 cm und ist ab einem Preis von 199,00 € erhältlich.

Zusätzlich sollte man neben dem Wert der Schnittbreite auch die Eignung eines Rasenmähers für unterschiedliche Flächengrößen überprüfen, um eine optimale Auswahl treffen zu können.

Der „Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation“ stutzt Rasenflächen bis zu einer maximalen Größe von 250 qm.

Für einen gesunden Rasen ist darüber hinaus auch die Einhaltung einer angemessenen Schnitthöhe ein unverzichtbares Kriterium. Doch nicht jeder Rasenmäher kann jede Schnitthöhe umsetzen.

Mit seiner maximalen Schnitthöhe von 80 mm entspricht der „Friendly Robotics RM200 ohne Ladestation“ hier dem verbreiteten Durchschnittswert eines modernen Rasenmähers.

Für ein optimales Mähergebnis sollte höchstens ein Drittel der Blattmasse abgemäht werden um einen lückenlosen und gesunden Rasen zu erhalten.

Zusätzlich gilt: mit steigender Drehzahl eines Rasenmähers nimmt auch die Schnittgenauigkeit eines Gerätes zu.

Es zeigt sich also, dass die Auswahl des idealen Rasenmähers von zahlreichen unterschiedlichen Aspekten maßgeblich beeinflusst wird und sich ein genauer Vergleich im Endeffekt bezahlt macht.

Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 23.06.2016
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis


Ein Rasenmäher muss vielen individuellen Anforderungen gerecht werden können. Daher sollten vor dem Kauf zahlreiche unterschiedliche Kriterien beachtet werden. Gerade das Ansehen einer Marke sowie die Preisklasse, in der sich Rasenmäher bewegen, haben einen wesentlichen Einfluss auf eine Kaufentscheidung. Diese sind anhand des Durchschnittspreises ihrer angebotenen Produkte sowie ihrer Beliebtheit bei den Verbrauchern veranschaulicht.

Geräte des Herstellers Friendly Robotics liegen mit ihrem durchschnittlichen Preis von 979 € im Mittelfeld des Vergleichsbereiches.

Ein derartiger Durchschnittspreis ordnet den Hersteller bereits dem gehobenen Preissegment zu.

Die im Mittel teuersten Geräte kommen aus dem Hause von Husqvarna, welche zu einem Durchschnittspreis von 2106 € erhältlich sind. Folglich sind Rasenmäher von Friendly Robotics im Schnitt um einen Betrag von 1127 € günstiger, als Modelle des teuersten Herstellers. Dieser preisliche Unterschied wirkt sich deutlich auf die Höhe der Anschaffungskosten aus.

Bezüglich ihrer Beliebtheit bei den Verbrauchern sind Rasenmäher aus dem Hause Friendly Robotics im unteren Drittel zu finden.

Der eher geringe Beliebtheitsstatus von Friendly Robotics muss jedoch nicht zwingend für ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis stehen. Vielmehr kann er auch als Zeichen für einen derzeit noch geringeren Bekanntheitsgrad einer Marke angesehen werden.

Wer großen Wert auf die Meinung der Verbraucher legt, sollte sich die beliebtesten Geräte des Vergleichsfeldes ansehen. Diese sind bei GARDENA zu einem Durchschnittspreis von 790 € zu haben.

Die besten Preisknaller kommen hingegen aus dem Hause Einhell, wo Modelle bereits ab 247 € erhältlich sind. Auf der Beliebtheitsachse findet sich diese Marke im unteren Drittel.

Somit sind Rasenmäher dieser günstigen Marke also entweder eher unbeliebt oder auch einfach nur unbekannt bei den Verbrauchern. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, diese Geräte genauer auf ihre Ausstattung und Kundenbewertungen zu prüfen, um das Preis-Leistungsverhältnis möglichst handfest beurteilen zu können.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 899,00€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Testberichte
Nutzerbewertungen
2 Bewertungen
Gesamturteil:
1,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Robomow RM200 ohne Ladestation
Der Robomow RM200 ohne Ladestation konnte mich nicht überzeugen, da die ladestation separat erworben werden muss, damit er selbstständig läuft. außerdem kann man ihn bei sandigem untergrund nicht laufen lassen - er hat zu kleine unbewegliche räder, die gleich versinken. der akku konnte mich ebenfalls nicht überzeugen, denn er läuft nur eine halbe stunde und dann ist auch schon sense. das ist deutlich zu wenig für meine zwecke.
am 08.01.2012

schlecht
Der hier zu sehende Friendly Robotics Robomow RM200 ohne Ladestation hat mich sehr enttäuscht. Ich finde schade dass man so viel Geld abknüpfen muss und dann hat das ding wie der Name ja schon sagt nicht mal eine Ladestation. Ich finde es auch eine Frechheit überhaupt so viel geld abzuknöpfen für etwas das nichts kann nicht mal mähen. In meinen Augen ist das teil ein Flop und ich würde es nicht weiter empfehlen!
siggi94
am 09.06.2011
Bewertungen