Alle
Kategorien

Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)

Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3) Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)
Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)
Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)
Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)
+9
Bilder
Video
3,9
15 Kundenmeinungen
0
10 Testberichte
Genre
Rennspiel
Produkttyp
Sonderedition
Sprache
Mehrsprachig
Produktlinie
Need for Speed
Weitere Details
2 Angebote ab 19,95 €
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
1
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 75%
gamePRO (0%)
Computer Bild Spiele (75%)
gamezone.de (80%)
Games Aktuell (72%)
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
2 Angebote ab 19,95 € - 21,66 € (2 von 2)
sofort lieferbar (2)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (2)
Zahlungsarten
Visa (2) Eurocard/Mastercard (2) American Express (1) Vorkasse (1) Rechnung (2) Lastschrift (2) Finanzkauf (1) PayPal (1) Sofortüberweisung (1) Barzahlen (1)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
19,95 * ab 1,90 € Versand 21,85 € Gesamt
Lieferzeit: Sofort lieferbar - Versand innerhalb von 24 Stunden
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

21,70 * ab 3,00 € Versand 24,70 € Gesamt
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)
Zum Hersteller
www.electronic-arts.de

Produktbeschreibung zu Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)


Auf der Flucht

Im neuesten Teil von Electronic Arts bekannter Rennspielserie ist man wahrsten Sinne des Wortes auf der Flucht. In Need for Speed: The Run spielt man die Rolle von Jack Rourke, einem Draufgänger mit Schulden bei der Mafia. Da diese nun vehement ihr Geld zurückfordert scheint die einzige Möglichkeit das Geld aufzutreiben darin zu bestehen, ein Rennen von San Francisco nach New York zu gewinnen. Dem Sieger dieses Rennens winken nämlich satte 25 Millionen Dollar.

Autolog und Multiplayer

Natürlich besitzt Need for Speed: The Run auch einen ausgereiften Mehrspielermodus. So kann man zum Beispiel dank der Matchmaking-Technologie in bereits laufende Rennen einsteigen, ohne vorher in der Lobby warten zu müssen. Zusätzlich besitzt das Game die sogenannte Autolog Funktion, welche es Spielern ermöglicht sich mit ihren Freunden zu vergleichen und etwa um die Spitzenposition auf einer Strecke zu Kämpfen.

Frostbite 2

Befeuert wird Need for Speed: The Run von der neuen Frostbite 2 Engine, welche auch schon bei Battlefield 3 zum Einsatz kam. Diese sorgt unter anderem für traumhaft schönen Strecken, sowie realistische Umgebungsphysik und Lichteffekte.

Einschätzung unserer Redaktion: Kurzweilige Hetzjagd durch die USA

In Need for Speed: The Run schlüpft man in die Rolle von Jack Rourke, einem draufgängerischen Hobbyrennfahrer. Jack hat aber ein Problem. Er hat Schulden und zwar bei der Mafia. Da die Mafia nicht gerade für ihre Geduld beim Eintreiben von Schulden bekannt ist, befindet sich Jack kurz darauf auf der Flucht. Da Jack das Geld nicht alleine aufreiben kann, kommt ihm die Hilfe seiner Freundin gerade recht. Diese hat für Jack einen Deal eingefädelt, der Jack aus seinen finanziellen Nöten helfen könnte. Jacks Freundin Samantha hat ihn nämlich für ein Rennen von San Francisco nach New York angemeldet, an dessen Ende den Sieger 25 Millionen Dollar erwarten. Jack muss dazu lediglich ein Rennen gewinnen, dass sich über 3000 Meilen erstreckt.

Soweit die Story von Need for Speed: The Run. Den Hauptteil des Spiels verbringt man natürlich hinter dem Steuer.
Fahrzeugtechnisch findet man in dem Computerspiel alles was das Herz begehrt. Fast alle neuen Flitzer die man immer schon mal über den Asphalt jagen wollte sind in diesem Spiel zu Hause. Vom Aston Martin One-77 über den Lexus LFA bis hin zum neuen McLaren MP4-12C ist alles dabei was das Autofahrerherz so begehrt. In der Limited Edition sind zusätzlich noch der Lamborghini Aventador, der Camaro ZL1, sowie der neue Porsche 911 Carrera S zu finden.

Im Verlauf des Spiels arbeitet man sich einmal querbeet durch die Vereinigten Staaten und bekommt dabei viele interessante Szenarien geboten. Von der Wüste bis zu schneebedeckten Bergen wird dem Spieler ein Vielzahl von unterschiedlichen Strecken präsentiert.

Die Story wird hingegen oft außerhalb des Autos in kleinen Filmclips vorangetrieben. In diesen gilt es dann in der Regel einige Quicktime-Events zu erledigen. Diese Videos sind zwar sehr schön animiert, spielerisch bieten sie aber keinen wirklichen Tiefgang. Dennoch Rennspiele mit Story sind heutzutage eher selten, daher bietet Need for Speed: The Run schon eine nette Abwechslung.

Im Multiplayermodus kann man online gegen andere Spieler antreten. Zusätzlich erlaubt die Autolog-Funktion den direkten Vergleich und Wettstreit mit Freunden.

Das Fahrverhalten ist sehr arcadelastig und insgesamt liegen die Autos sehr gutmütig auf der Strecke. Für Freunde der gepflegten Rennsimulation wird dieses Vollgasrennfahren wohl eher nicht geeignet sein.

Plus
  • Nette Story incl. Videosequenzen
  • Viele exotische Fahrzeuge
  • Gutes Geschwindigkeitsgefühl
  • Sehr guter Sound
  • Dynamische Strecken

Minus
  • Spiel insgesamt zu kurz
  • Autos könnten detailreicher sein
  • Miese KI

Produktinformationenzu Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)
Allgemein
Gelistet seit
Mai 2011
Marke
Electronic Arts
Genre
Rennspiel
Produktlinie
Need for Speed
Sprache
Mehrsprachig
Erscheinungsjahr
2011
Produkttyp
Sonderedition
Publisher
Publisher

Der Publisher ist Synonym für den Herausgeber des jeweiligen Spiels. Er übernimmt bis auf die Entwicklung des Spiels den Vertrieb, Marketing und später die Produktion der Datenträger.

Electronic Arts
Ausführung
Box
Alterseinstufung
Altersfreigabesystem
Altersfreigabesystem

Das Altersfreigabesystem beschreibt, nach welchen Vorgaben die Freigabe erfolgt ist. Weltweit gibt es verschiedene Prüfverfahren, um die Alterseinstufung festzulegen. In Deutschland heißt die Prüfstelle USK, in Europa ist es die PEGI, in den USA die ESRB und in Japan die CERO.

USK
Altersfreigabe ab (Jahren)
12
Testberichte
Testberichtsanbieter
4Players.de, gamona.de, GamingXP, Computer Bild Spiele, Games Aktuell, playstation3magazin, PS3M, gamezone.de, gamePRO, Netzwelt.de
Testergebnisse
gut
Testjahr
2011, 2012
Billigster Preis war: 16,78€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Professionelle Testberichte
10 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 10 Testberichte zu Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3) mit einer durchschnittlichen Bewertung von 75%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie PS3 Spiele vergleichen »


Sortieren nach:
-
Erscheinungsdatum
01.11.2011
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Need for Speed: The Run (PS3)
billiger.de Fazit: So richtig Mühe haben sich die Entwickler hier nicht gegeben. Mit ein wenig mehr Fleiß hätte "Need for Speed: The Run" ein echter Hit werden können. So bleibt am Ende zwar ein kurzweiliges Rennspiel, was jedoch zu viele Schwächen aufweist und somit auf Dauer wohl kaum Spaß bringt.

Vorteile:
schöne Landschaften
stimmige Beleuchtung
toller Soundtrack
krachende Unfallgeräusche
actiongeladene Rennen
viele Strecken und Modi
fliegender Wechsel zwischen Filmclip und Spiel
Abkürzungen
schöne Zwischensequenzen (PS3, 360)
Nachteile:
teils detailarme Gebiete
Autos nicht zeitgemäß
wenig Tuningmöglichkeiten
vergleichsweiser kleiner Fuhrpark
Fahrverhalten total unrealistisch
Handlung wirkt aufgesetzt
Script-Sequenzen langweilig
wenig Abwechslung
insgesamt zu kurz
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
01.12.2011
Einzeltest
Testnote
2,25 - gut
Need for Speed: The Run (PS3)
billiger.de Fazit: "The Run" kann mit seiner sehr guten Inszenierung punkten und bietet dem Gamer eine Menge Abwechslung. Auch die coolen Autotypen sind hier zu den Pluspunkten zu zählen. Auf der anderen Seite enttäuscht hier jedoch vor allem die viel zu kurz geratene Spieldauer und auch die langen Ladezeiten missfallen.
Vorteile:
Super-Inszenierung
viel Abwechslung
coole Autotypen
Nachteile:
viel zu kurz
teilweise unfair
lange Ladezeiten

0
Erscheinungsdatum
01.11.2011
Einzeltest
Testnote
7,8 von 10 Punkten - gut
Need for Speed: The Run (PS3)
billiger.de Fazit: Mitunter besticht das Spiel durch seine brachiale Action und kann ebenso mit abwechslungsreichen Umgebungen aufwarten. "Need for Speed: The Run" motiviert zum mehrmaligen Durchspielen, leistet sich dennoch ein paar gravierende Schwächen. Gerade die Gummiband-KI sorgen hier immer wieder für frustrierende Momente. Zudem muss man immer unbedingt erster werden, um das Rennen nicht wiederholen zu müssen.

Vorteile:
Mitunter brachiale Action
Abwechslungsreiche Umgebungen
Harte Kämpfe mit der Polizei
Motivierendes Autolog-Feature
Motiviert zum mehrmaligen Durchspielen
Coole Quicktime-Events
Nachteile:
Gummiband-KI
Vorgegebene Anzahl der Gegner pro Rennabschnitt
Mitunter mehr Actionfilm als Rennspiel
Mann muss Erster werden um die Rennen nicht zu wiederholen
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
01.01.2012
Einzeltest
Testnote
72% - befriedigend
Need for Speed: The Run (PS3)
billiger.de Fazit: "Need for Speed: The Run" besticht durch seine actionreichen Rennen in denen dem Gamer eine beeindruckendes Geschwindigkeitsgefühl geboten wird. Auch die gute Grafik mit gelungenen Wettereffekten überzeugt. Der viel zu kurze Story-Modus schränkt die Bewertung jedoch ein. Auch die Gummiband-KI werden auf Dauer recht nervig.
Vorteile:
Actionreiche Rennen
Gutes Geschwindigkeitsgefühl
Gelungene Wettereffekte
Nachteile:
Fahrzeit im Story-Modus nur drei Stunden
Filmelemente zu spartanisch eingesetzt
Störende Gummiband-KI

0
Erscheinungsdatum
01.11.2011
Einzeltest
Testnote
87% - sehr gut
Need for Speed: The Run (PS3)
billiger.de Fazit: Große Innovation darf man hier nicht erwarten, dennoch kann "Need for Speed: The Run" im Test insgesamt überzeugen. Es bringt eine gute Stimmung mit sich und auch die Optik ist voll auf der Höhe der Zeit. Das Fahrgefühl ist gut und auch die Sounduntermalung gefällt sehr gut.

Vorteile:
Gutes Fahrgefühl
Starke Stimmung während der Fahrt
Klasse Sounduntermalung
Wettereffekte fügen sich optimal ein
Sequenzen lockern Geschehen auf
Rewind-Feature
Filmreif inszeniert
Sequenzen außerhalb des Autos stark gemacht
Bildgewaltige Einstellungen
Nachteile:
Stark geskriptete Rennen
Unpassende Synchronstimme für Jack
Wagenzurücksetzung greift zu bald
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

Testberichte
Nutzerbewertungen
15 Bewertungen
Gesamturteil:
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
1

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Absolut gelungenes Rennspiel mit toller Grafik
Als langjähriger Need for Speed Spieler bin ich von diesem Teil absolut begeistert. Das Spiel bietet einem so viele neue unterschiedliche Dinge, dass eigentlich für jeden etwas dabei sein muss. Der Storymodus ist einfach nur toll und macht verdammt viel Spass. Die Spieldauer beträgt zwar nur ca. 3 Stunden, doch man kann alles noch mal auf Extrem spielen, wo die Spielzeit erheblich länger ausfällt. Zur Grafik muss ich sagen, dass diese einfache Klasse ist. Dies liegt an der Frostbite 2 Engine die eigentlich in Battlefield 3 zum Einsatz gekommen ist. Bei Need for Speed macht sie aber genauso einen wunderbaren Eindruck. Die Autos sehen schon fast fotorealistisch aus und die Umgebung ist wahnsinnig detailreich. Die Fahrzeuge lassen sich zudem noch mit jeweils 3 Bodykits verändern, sodass jeder auf seine Kosten kommen wird. Durch die unterschiedlichen Modi ist alles schön abwechslungsreich und die Rasereien mit Polizei und Gangster sorgen für Langzeitmotivation. Der Hauptkern des Spiels liegt allerdings im Multiplayer und Autolog. Die Entwickler haben da noch mal alles verbessert, sodass es jetzt viel mehr Spass macht online zu Spielen. Im Großen und Ganzen ein richtig gelungenes Rennspiel mit vielen Modi die Abwechslung bringen, viele Fahrzeuge und eine gute Story. Fürs erste ist dieses Spiel absolut konkurrenzlos. Von meiner Seite aus eine klare Kaufempfehlung!
Nutzerbild von sonny2k Need for Speed: The Run - Limited Edition (PS3)
am 11.09.2013

NIcht so gut
Das Spiel hat mich von Anfang bis Ende enttäuscht.
Der Storymode ist viel zu kurz, und wenn ich des sage dann mein ich des auch so. Viel zu kurz! Die Autoauswahl ich auch stark beschränkt. Es gibt keine freie Fahrt durch die USA, nichteinmal durch die großen Städte.
Ich würde mir das Spiel nie im Leben nochmal kaufen.
Ich finde es eine Frechheit so ein Spiel auf den Markt zu bringen.
Kauft euch das Ding bloß nicht!
am 10.04.2012

NFS the Run
The Run beeindruckt mit spektakuellen Grafiken und super Sounds.Die Rennstrecken sind sehr detailiert gestaltet und die Reise quer durch die Vereingten Staaten ist Top.Die neuen Stellen wo der Spieler außerhalb des Auto agiert fand ich am Anfang nett am Ende des Spiels nervig.Trotzdem muss ich sagen das Spiel ist super aber eigentlich in 3-4 Tag durch und dann kann man nur noch Onlinespielen.Deshalb ist The Run für mich nur ein Spiel für zwischen durch(als Zeitvertreib)
am 14.03.2012

Super gelungen
Das spiel Need for speed The Run Limited ist ein super spiel mit einer wirklich schönen Grafik. Leider felt das freie Fahren denn man muss manchmal sehr langweilige Rennen fahren.
Das Spiel ist jedoch für den niedrigen Preis sehr Hochwertig. Mit vielen Autos und weiteren featurs
macht es wirklich spass zu spielen. Das Spiel selbst hat keine Bugs oder abstürze was ein weitere Pluspunkt ist. Ich würde das SPiel jedem weiterempfehlen der gerne Rennen auf seiner Ps spielt
am 05.02.2012

Need for Speed
Electronic Arts Need for Speed: The Run ( Limited Edition) ist ein sehr spannendes auto renn spiel. Die story ist sehr spannend und lange. Die große auswahl an Fahrzeugen ist unglaublich.Die Grafik ist nicht die beste aber für Die psp völlig ok. Leider ist das Auto dass man fährt für manche gegner zu langsam und man muss es sehr oft versuchen bis man endlich weiter kommt. Dieses need for speed ist sehr empfehlenswert.
am 04.02.2012

Gut aber nicht perfekt
Electronic Arts Need for Speed: The Run (Limited Edition) für die Playstadion 3 ist wie alle letzteren Teile ein solider Rennwagen Simulator, aber wieder fehlt einmal dass, was Need for Speed Most Wanted ausgemacht hat - Das freie Fahren. Man ist an teilweise langeweiligen Rennen gebunden und hat keine Möglichkeiten, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Die Grafik ist spitzenmäßig und der Preis angemessen.
am 16.01.2012

Absolutes Topspiel
Ich spiele wahnsinnig gerne Rennspiele auf meiner Playstation 3 und dieses Spiel besitzt ein ganz hohes Niveau. Es ist so schön gestaltet, die Grafik ist echt sensationell und auch die Steuerung macht einfach nur Spaß. Der Online-Modus ist sehr gut, ruckelt vor allem auch gar nicht. Zudem gefällt mir noch, dass dieses Spiel preislich ganz moderat ist, halt der gewöhnliche Preis. Durch die automatischen Updates ein gutes Spiel.
am 05.01.2012

Need for Speed!
Need for Speed the run , der Teil auf den alle EA und Need for Speed fans solang gewartet haben.Der Teil hält was er verspricht , need for speed the run ist ein bahnbrechenter Teil in dem Spielspass garantiert ist ! Unzählige Missionen und Wagen ! Die Handlung ist sehr gut strukteriert und das Game macht auch nach langen noch Spaß ! Für diesen Preis einsame Spitze ! Kann man nur zuschlagen und weiter empfehlen ! Schnäppchenalarm !
am 24.12.2011

Befriedigend
Also ich hab mir immer jeden Teil seit 1994 Gekauft und muss sagen das, das der schlechtechste Teil ist den es gibt.
Hab das Game in 4 Stunden durchgezockt und ich denke das es nicht sein Geld wert ist.
Und wie immer hat Electronic Arts die alte Engine verwendet und ein bischen an die pixel rumgespielt.

Spielspass gleich null aber die Strecken find ich ganz OK weil man von Westcoast bis Eastcoast heizen muss.
Wenn man nicht mehr als 30 € fürs Spiel zahlt dann ist es OK.
am 08.12.2011

Mehr Schein als alles andere.
Mit Need for Speed The Run uebernimmt nun wieder BlackBox die Regie und das tut dem ganzen nicht wirklich gute. Die Story ist ziemlich nicht's sagend. Die Rennen sind zumeist angelehnt nur Ueberholungs oder Checkpointrennen die ziemlich ermueden. Auch das Rennverhalten ist nicht das gelbe vom Ei. Wirklich stimmig dagegen ist die Umgebung dank Frostbite 2 Engine. Auch die Synchro und der Soundtrack kann ueberzeugen.
am 03.12.2011

Bewertungen