Alle
Kategorien

Nikon Coolpix S6200 schwarz

Nikon Coolpix S6200 schwarz Nikon Coolpix S6200 schwarz
Nikon Coolpix S6200 schwarz
4,5
4 Kundenmeinungen
0
7 Testberichte
Sensorgröße
1/2.3"
Produktlinie
Nikon Coolpix S
Optischer Zoom
10 x
Auflösung
16.0 MP
Weitere Details
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 67%
Stiftung Warentest (60%)
PC-WELT Online (56%)
CNET.de (80%)
COLOR FOTO (81%)
Alle Testberichte anzeigen
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Produkt merken
Produkt vergleichen
Keine Angebote vorhanden
Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Nikon Coolpix S6200 schwarz
Zum Hersteller
www.nikon.de

Produktbeschreibung zu Nikon Coolpix S6200 schwarz


Produktbeschreibung und Testbericht zur Nikon Coolpix S6200 schwarz

Die Nikon Coolpix S6200 ist ein richtiger Alleskönner. So gibt es sie nicht nur in insgesamt 6 Farben, sondern auch verpackt in einem robusten Metallgehäuse. Die Kompaktkamera überzeugt mit einem 10-fach Weitwinkelzoom und einem optischen Bildstabilisator. Der Clear-Color-Monitor mit einer Diagonale von 6,7 Zentimetern strahlt in 230.000 Bildpunkten. Ihre Stärke zeigt die Kamera besonders bei stimmungsvollen Nahaufnahmen, die ohne Stativ aufgenommen werden können.

Weitere Informationen zur Nikon Coolpix S6200 schwarz

Die Nikon Coolpix S6200 ist rasch einsatzbereit und mit einem schnell reagierenden Autofokus versehen. Verwacklungsunschärfen sind bei der Kamera kein Thema mehr, dank technischem Schutz. Ihre hohe Auflösung von 16,1 Megapixeln zieht die Kompaktkamera vom integrierten CMOS-Bildsensor. Und wer gleich nach der Aufnahme kreativ sein möchte, kann die kamerainterne Bildbearbeitung mit Filtereffekten benutzen. Diese Digitalkamera ist auf alles vorbereitet.


Die Einschätzung unserer Redaktion zur Nikon Coolpix S6200 schwarz

Die Nikon Coolpix S6200 macht auf den ersten Blick einen sehr soliden Eindruck. Der Hersteller verspricht bei den Funktionen sehr viel, wovon wir uns allerdings selbst überzeugen wollten. Hierzu unternahmen wir einen Test, bei dem wir das Modell eingehend ausprobierten. Zunächst ist die Verarbeitung eine Sache, die wir loben müssen. Nikon hat sich bei der Coolpix S6200 mal wieder viel Mühe gegeben. Nicht nur das Metallgehäuse kann sich sehen lassen, welches zudem in verschiedenen Farben erhältlich ist. Das nächste ist die Aufmachung des Menüs. Es ist so gut wie selbsterklärend und kann sogar von jemandem sehr gut bedient werden, der von Fotografie eigentlich kaum Ahnung hat. Wir waren zudem sehr überrascht davon, dass der Akku bereits innerhalb von 15 bis 30 Minuten aufgeladen war. Die ersten Motive, die wir mit der Nikon Coolpix S6200 im Automatik-Modus unternahmen, zeigten sich sehr solide. Die Farbtreue war hervorragend, genauso die Schärfe. Der Fokus greift gut und ist bei Serienaufnahmen sehr hilfreich. Unser Fachmann nahm die Digitalkamera für einen Test mit nach draußen und probierte sie bezüglich ihrer manuellen Einstellungsmöglichkeiten aus. Die Kompaktkamera erwies sich als sehr flexibel, sofern die richtigen Einstellungen vorgenommen werden. Andernfalls liefert die Kamera auch schon einmal vollkommen unbrauchbare Bilder ab. Leider wirken diese dann sehr verrauscht oder verwackelt. Der Bildstabilisator sollte dies jedoch richten. Teilweise braucht auch die Belichtung etwas lange, bis sie auslöst. Wenn die Einstellungen stimmen, kann die Kamera prima zur Aufnahme von Videos genutzt werden. Andererseits ist die Nikon Coolpix S6200 relativ günstig im Verkauf zu bekommen und daher erhält sie auch eine recht gute Bewertung. Wer natürlich mehr Ansprüche an eine Fotokamera stellt und dabei keinerlei Kompromisse machen möchte, sollte vom Kauf der Kamera absehen.

Plus
  • schneller Autofokus
  • rasch geladener Akku
  • gute Verarbeitung

Minus
  • manuelle Einstellungen schwierig

Produktinformationenzu Nikon Coolpix S6200 schwarz
Allgemein
Marke
Nikon
Produktlinie
Nikon Coolpix S
Farbe
schwarz
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp beschreibt die genaue Art der digitalen Kompaktkamera, die sie von anderen Unterscheidet. Kompaktkameras können mehrere Funktionen beinhalten, während 3D-Kameras sich nur auf ein Gebiet spezialisieren. Für Outdoor-Unternehmungen gibt es ebenso spezielle Kameras.

Kompaktkamera
Anschlüsse
Anschlüsse

Die Anschlüsse von Kompaktkameras variieren je nach Modell. Die Verbindung mit externen Zusatzgeräten wie Blitzlicht oder Mikrofon erfordert unterschiedliche Anschlüsse. Je nach Modell gibt es Multizubehöranschlüsse oder Mikrofoneingänge. Darüber hinaus existieren multimediale Anschlüsse, wie HDMI (normal oder mini), USB sowie meist ein A/V-Anschluss.

AV-Ausgang, USB 2.0, mini HDMI
Gewicht
Gewicht

Das Gewicht einer digitalen Kompaktkamera gibt Aussage darüber, wie handlich diese ist und wie gut sie sich vom Benutzer bedienen lässt. Leichte Kameras lassen sich gut transportieren und verstauen, schwere Kameras hingegen liegen ruhiger in der Hand und wirken Verwacklungen entgegen.

160 g
Abmessungen
Breite
9.30 cm
Höhe
5.67 cm
Tiefe
2.54 cm
Akku
Akkutyp
Akkutyp

Der Unterschied zwischen Akkutypen liegt in ihrer Bauform und in ihrer chemischen Zusammensetzung. Bei digitalen Kompaktkameras ist dies entscheidend für die Nutzungsdauer. Akkus mit einem hohen Ah-Wert (Ampere-Stunden) haben eine lange Akkulaufzeit. Handelsübliche AA- oder AAA Akkus sind als Ersatz auch im Einzelhandel erhältlich.

Lithium-Ionen
Akkubezeichnung
EN-EL12
Akkureichweite
Akkureichweite

Die Akkureichweite gibt an, bis zu wieviel Fotos und Aufnahmen bei voll aufgeladenem Akku machen kann. Diese Werte können, je nach Verwendung der Kompaktkamera, allerdings deutlich abweichen.

250 Bilder
Aufnahme
Videoauflösung
1280 x 720 Pixel
Belichtungskorrektur
+/- 2 (in 1/3 Stufen)
Belichtungszeiten
1/2000-1Sekunde
ISO
ISO

Mit ISO wird heute die Lichtempfindlichkeit des Sensors bei einer Kamera bezeichnet. Bei den meisten Digitalkameras ist der ISO-Wert beeinflussbar, um die Umgebung, Blende und Belichtungszeit korrekt auszubalancieren und das Motiv so gut wie möglich abzulichten.

3200
Dateiformat
Dateiformat

Kompaktkameras speichern ihre Aufnahmen als einzelne Dateien ab. Die gängigsten Formate für Fotografien sind JPEG und herstellerspezifische RAW-Dateien, während Videos meist in den Formaten MOV, MPEG-4, AVI, AVCHD oder AAC gespeichert werden. Die Dateiformate unterscheiden sich jeweils in Qualität und Dateigröße.

JPEG
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

4608 x 3456 Pixel
Videoformat
MOV
Videobildfrequenz
30 fps
Display
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

2.7 "
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

0.23 MP
Features
Bildstabilisator
Bildstabilisator

Der Bildstabilisator gleicht die Handbewegungen, die beim Fotografieren entstehen, aus. Unschärfen können so verringert oder verhindert werden. Besonders hilfreich ist diese Funktion beim Fotografieren ohne Stativ oder ohne feste Unterlage.

elektronisch
Besonderheiten
Videoaufnahme
Objektiv
Optischer Zoom
Optischer Zoom

Der optische Zoom ist eine Einstellung an der Kamera, bei welcher die Linsenelemente des Objektivs verändert werden. Hierdurch kann ein Bildausschnitt vergrößert werden, ohne an Qualität zu verlieren.

10 x
Lichtstärke
3,2-5,8
Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die Brennweite bestimmt den Abstand von Brennpunkt und Hauptebene und lässt sich aus diesen beiden Werten berechnen. In Zusammenarbeit mit einem Objektiv ist eine Kamera dank Brennweite dazu in der Lage, besonders nah oder extrem weit entfernte Motive aufzunehmen.

25 - 250 mm
Digitaler Zoom
Digitaler Zoom

Der digitale Zoom ist kein echter Zoom, der Motive in allen Details vergrößert. Hierbei wird lediglich ein Bildausschnitt vergrößert, unabhängig von seiner Auflösung und interpoliert. Dementsprechend schlecht kann auch die Abbildungsqualität sein.

4 x
Naheinstellgrenze
Naheinstellgrenze

Die Naheinstellgrenze ist die Summe, die sich aus Bildweite und Gegenstandsweite errechnet. Hierbei wird eine Untergrenze beschrieben, die man mindestens zum Motiv einhalten muss, um ein bestmögliches Ergebnis zu erhalten.

50 cm
Makroaufnahme
Makroaufnahme

Die Makroaufnahme ist ein Thema in der Fotografie, bei der Objekte in einem Abbildungsmaßstab 1:1 abgelichtet werden. Kleine Tiere oder Pflanzen werden mit allen Details aufgenommen und können dank Makroeinstellung um ein vielfaches vergrößert werden.

10 cm
Sensor
Sensorgröße
1/2.3"
Auflösung
Auflösung

Die Sensor-Auflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Digitalkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

16.0 MP
Sensortyp
Sensortyp

Je nach Hersteller besitzen Digitalkameras unterschiedliche Sensortypen, um Fotos abzulichten, welche jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Am bekanntesten dürften CMOS- und CCD-Sensoren sein.

CCD
Speicher
Speicherkartentyp
SD, SDHC, SDXC
Flash-Speicher
Flash-Speicher

In digitalen Kompaktkameras sind digitale Speicherchips, sogenannte Flash-Speicher, verbaut. Durch sie können Bilder und Videos dauerhaft gespeichert werden. Ihre Größe reicht von 7 MB bis zu 7475 MB.

74 MB
Testberichte
Testberichtsanbieter
Stiftung Warentest, CNET.de, PC-WELT Online, dkamera.de, Chip Foto Video, COLOR FOTO, Konsument
Testergebnisse
gut
Testjahr
2011, 2012
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Professionelle Testberichte
7 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 7 Testberichte zu Nikon Coolpix S6200 schwarz mit einer durchschnittlichen Bewertung von 67%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Digitale Kompaktkameras vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
01.01.2012
Platz
13 von 20
Testnote
2,8 - befriedigend
Digitalkameras mit Superzoom im Test
billiger.de Fazit: Die Kamera kommt alles in allem nicht über eine durchschnittliche Wertung hinaus, dabei macht sie bei der Betrachtung einzelner Aspekte einen sehr gemischten Eindruck. Während das Bild und die Handhabung ordentlich sind können die Vielseitigkeit und der Blitz des Geräts positiv hervorstechen. Der Videomodus ist jedoch nicht optimal.

0
Erscheinungsdatum
01.10.2011
Einzeltest
Testnote
3,21 - befriedigend
Nikon Coolpix S6200
billiger.de Fazit: Die Nikon Coolpix S6200 besitzt keine Highlights, durch die sich das Modell von der Konkurrenz abheben könnte. Immerhin gibt es dabei auch nicht wirklich etwas Negatives zu berichten, auch wenn man hier mit veralteter Technik leben muss. Der Preis kann diesen Mangel jedoch wieder wettmachen.


0
Erscheinungsdatum
01.12.2011
Einzeltest
Testnote
6,8 von 10 Punkten - gut
Nikon Coolpix S6200
billiger.de Fazit: Die Kamera von Nikon ist in praktisch allen Belangen absolut durchschnittlich und fällt dabei weder im Positiven noch im Negativen großartig auf. Eher schwach ist allerdings die Geschwindigkeit, auf der anderen Seite ist das Objektiv ordentlich gelungen. Manuelle Einstellmöglichkeiten sucht man hier vergeblich.

Vorteile:
zoomstarkes Weitwinkelobjektiv
sehr kompaktes Gehäuse
einfache Bedienung
Nachteile:
langsamer Autofokus
keine manuellen Einstellungsmöglichkeiten
ab ISO 400 stark nachlassende Bildqualität

0
Erscheinungsdatum
01.01.2012
Einzeltest
Testnote
29 Punkte (36% unter Durchschnitt)
Nikon Coolpix S6200
billiger.de Fazit: Viel gibt es über die Nikon nicht zu sagen. Man hat es hier mit einer günstigen Kompaktkamera zu tun, die weder im Positiven noch im Negativen sonderlich nennenswerte Features besitzt. Das kompakte Design und die leuchtenden Farben werden vor allem bei der weiblichen Käuferschaft gut ankommen.

0
Erscheinungsdatum
01.02.2012
Platz
1 von 7
Testnote
68,7% - befriedigend
Preiswerte Kompaktkameras im Vergleich
billiger.de Fazit: Die Nikon Coolpix S6200 erhält vor allem wegen dem brillanten Videomodus und ihrer rasanten Geschwindigkeit den Testsieg. Ersterer ist dabei der Beste im Testfeld und erlaubt die Aufnahme in HD-Qualität. Zudem gibt es hier einen kontinuierlichen Autofokus und einen 10-fachen Zoom. Die Detailtreue ist jedoch eingeschränkt.
Vorteile:
10-faches Zoom
schnell
großer Akku
gute Blitzleistung
Nachteile:
Stärkere Farbabweichung bei Rottönen
geringe Detailtreue
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

Testberichte
Nutzerbewertungen
4 Bewertungen
Gesamturteil:
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Nikon
Ich finde dieses Produkt das beste das es je gegeben hat und ist eine der besten Digitalkameras gerade auf dem Markt in dieser Preisklasse. Aber nicht nur dies War ein Grund diese Digitalkamera zu kaufen sonder auch das sie einfach sehr gute Bilder und sogar Videos machen kann und dies sogar in HD. Was auch noch ein Grund war diese Kamera zu kaufen war das sie einen großen Display hat um die Bilder zu sehen.
paypaler
am 27.07.2012

Nikon Coolpix S6200
Für das Preis / Qualität- Verhältnis bekommen das beste was ich bekommen konnte. Ausgezeichnete Einheit, hervorragende Lieferbedingungen . Ich kaufte auch einen Ersatz-Akku dazu. Ich kaufte diese Nikon Coolpix S6200 vor kurzem und das ist meine erste wirklich digitale. Der erste Eindruck, den ich bekam, war wie gut es sich in den Händen anfühlt. Sie ist wunderschön mit einer noblen gummierten Oberfläche gemacht.
am 11.04.2012

gute Bildqualität
Ich bin von dieser Kamera überzeugt, denn sie liefert wirklich tolle Bilder. Alle Bilder sehen auf dem Computer erstaunlich gut aus, denn die Kamera hat eine sehr hohe Auflösung. Auch die Kontrastverhältnisse stimmen und somit sehen die Farben sehr real aus. Die Akkulaufzeit ist definitiv lange genug und er lädt sich auch dementsprechend schnell wieder voll. Das Design ist ebenfalls stylisch und zeitlos gelungen.
am 31.01.2012

Sehr gut
Diese Kamera bietet einen optimalen Lichtaustausch. Hiermit werden Bilder nicht mehr über beleuchtet aber man hat definitiv auch keine roten Augen bei den fotografieren mehr. Auch der Blitz sehr intensiv und sehr hell. Ein bisschen negativ finde ich das der Akku und der SD Karten Slot sich in einem Abteil befinden. Sonst finde ich gut das man ja auch ein großes Display hat. Auch die Farben sind wirklich wunderbar hervorgehoben.
am 28.01.2012
Bewertungen