Kategorien

Motorola Defy Mini schwarz

Motorola Defy Mini schwarz Motorola Defy Mini schwarz
Motorola Defy Mini schwarz
Motorola Defy Mini schwarz
Motorola Defy Mini schwarz
Motorola Defy Mini schwarz
Video
3,6
9 Kundenmeinungen
0
2 Testberichte
Display-Diagonale
3.2"
Integrierter Speicher
0.1 GB
Akkukapazität
1650 mAh
Kameraauflösung
3.0 MP
Weitere Details
4 Angebote ab 64,99 €
3,6 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 80%
connect (80%)
Hardwareluxx.de (0%)
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
4 Angebote ab 64,99 € - 84,90 € (4 von 4)
sofort lieferbar (4)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (4)
Zahlungsarten
Visa (2)
Eurocard/Mastercard (2)
Rechnung (2)
Lastschrift (2)
PayPal (2)
Andere (2)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
64,99 * ab 0,00 € Versand 64,99 € Gesamt
Lieferzeit: Versandfertig in 2 - 3 Werktagen
Shop-Info

74,99 * ab 0,00 € Versand 74,99 € Gesamt
Lieferzeit: sofort
Shop-Info

84,90 * ab 0,00 € Versand 84,90 € Gesamt
Lieferzeit: sofort
Shop-Info

84,90 * ab 0,00 € Versand 84,90 € Gesamt
Lieferzeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Motorola Defy Mini schwarz

Produktbeschreibung zu Motorola Defy Mini schwarz


Produktbeschreibung und Testbericht zum Motorola Defy Mini

Ausgestattet mit einem 3,2 Zoll großen Display verfügt dieses Smartphone über eine Displaydiagonale von 8,1 cm. Die maximale Auflösung liegt bei 480 x 320 Bildpunkten, die Farbdarstellung beträgt 262144 Farben. Für die Aufnahme von Fotos und Videos verfügt das Defy Mini über eine integrierte Kamera, die mit einer Sensorauflösung von 3 Megapixeln arbeitet. Die maximale Fotoauflösung beträgt 2048 x 1536 Bildpunkte. Neben einem GPS-Empfänger bietet das Mobiltelefon Bluetooth und GPRS zur mobilen Kommunikation. Über das HSDPA-Modem ermöglicht das Gerät auch einen besonders schnellen und mobilen Internetzugang. Auch ein WLAN-Adapter ist vorhanden. Dieser unterstützt die Protokolle 802.11b, 802.11g und 802.11n.

Prozessor, Speicher und Abmessungen

Bei diesem Smartphone kommt ein integrierter Prozessor zum Einsatz, der eine Taktfrequenz von 600 MHz erreicht. Unterstützt wird der Prozessor von einem 150 MB großen, internen Speicher. Dieser kann beim Gerät mit Hilfe des Kartenlesers erweitert werden. Der Kartenleser unterstützt Speicherkarten mit einer Größe von bis zu 32 GB. Zu den unterstützten Formaten zählen microSD und microSDHC. Die Abmessungen des Handys liegen bei 58,5 x 109 x 12,55 mm. Das Gewicht beträgt 107 Gramm. Damit passt das Handy in jede Jacken- oder Hosentasche und kann bequem transportiert werden.


Die Einschätzung der Redaktion zum Motorola Defy Mini

Der Name ist bei diesem Smartphone ein wenig irreführend, denn „mini“ ist dieses Handy wahrlich nicht. Die Abmessungen liegen bei 107 x 59 x 13,3 Millimetern, das Gewicht beträgt etwas über 100 Gramm. Damit ist das Motorola Defy Mini aber immer noch ein kompakter Begleiter, der für den mobilen Einsatz gut geeignet ist. Bei der Verarbeitung hat uns das Gerät sehr gut gefallen. Das Gehäuse ist staub- und spritzwassergeschützt und sollte laut Hersteller auch kurze Tauchbäder ohne Beschädigungen überstehen. Bei einem Blick auf das Display stellt sich eine leichte Ernüchterung ein. Die Auflösung liegt lediglich bei 480 x 320 Bildpunkten, das haben wir schon besser gesehen. Dennoch ist das Bild kontrastreich und bietet eine farbenfrohe Darstellung. Leichte Punktabzüge gibt es für das Modell in Sachen Performance. Eine Taktfrequenz von 600 Mhz erscheint nicht mehr zeitgemäß, Applikationen starten dennoch einigermaßen zügig und das Surfen im Internet ist ohne Verzögerungen möglich. Bei der sonstigen Ausstattung sammelt das Modell allerdings wieder Pluspunkte. In Sachen Kommunikation ist alles mit an Bord, was man sich von einem aktuellen Mobiltelefon erwarten kann. Neben einem GPS-Empfänger und UMTS gehört hierzu natürlich auch ein WLAN-Adapter, der sogar den aktuellen Wireless-n-Standard unterstützt und damit flexibel zu verwenden ist. Auch Bluetooth ist beim diesem Mobiltelefon zu finden. Unterm Strich hat uns dieses Gerät im Test gut gefallen. Zwar ist das Motorola Defy Mini kein technisches High-End-Modell, für alle Aufgaben des Alltags ist das Smartphone dennoch gut geeignet. Zudem hat uns die robuste Verarbeitung sehr gut gefallen.

Plus
  • wasser- und staubgeschützt
  • einfache Bedienung
  • schickes Design
  • WLAN

Minus
  • langsamer Prozessor
  • geringe Auflösung

Produktinformationenzu Motorola Defy Mini schwarz
Allgemein
Marke
Motorola
Produktlinie
Motorola Defy Mini
Produkttyp
Produkttyp

Je nach Design und Verwendungszweck gibt es verschiedene Produkttypen welche unterschiedliche Merkmale und Funktionen aufweisen.

Smartphone, Outdoor-Handy, Touchscreen-Handy
Prozessor
Prozessor

Der Prozessor, auch CPU (Central Processing Unit) bildet das Herzstück eines jeden Handys. Je schneller die CPU arbeitet, desto flüssiger gestaltet sich in der Regel die Arbeit mit dem Smartphone.

Qualcomm ADRENO 200
Abmessungen
Breite
5.9 cm
Höhe
10.9 cm
Tiefe
1.3 cm
Akku/Batterie
Akkukapazität
Akkukapazität

Die Akkukapazität bestimmt zusammen mit der abgenommenen Leistung die Akku-Laufzeit. Angegeben wird die maximal verfügbare Stromspeichermenge nach einem vollständig durchlaufenen Ladezyklus in mAh (Milliamperestunden)

1650 mAh
Akkulaufzeit / Standby
Akkulaufzeit / Standby

Die Standby-Zeit beschreibt die Dauer, die ein technisches Gerät mit geladenem Akku im Standby-Betrieb verbringen kann, bis sich das Gerät selbstständig ausschaltet. Geräte mit höherer Standby-Zeit müssen seltener geladen werden und benötigen weniger Energie im Standby-Betrieb oder haben einen leistungsstärkeren Akku.

420 h
Bauform
Bauform
Bauform

Die wichtigsten Bauformen, die sich unterschiedlich „gut“ bedienen lassen sind: das Klapphandy, in dessen oberer Hälfe das Display ist, der Slider, der sich einfach aufschieben lässt, das Swivel, ein Klapphandy mit drehbarem Display, und zu guter Letzt das Barren, dessen Tastatur und Display unmittelbar zugänglich sind.

Barren
Eingabe per
Eingabe per

„Eingabe per“ beschreibt, auf welche Weise Informationen an das technische Gerät gegeben werden können. So vereinfacht eine Tastatur zum Beispiel die Eingabe von Texten, während ein Touchscreen für Spiele oder das Betrachten von Bildern von Vorteil ist.

Touchscreen
Display
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.2"
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

480 x 320 Pixel
Display-Typ
Display-Typ

Der Display-Typ ist die Anzeigevorrichtung für Informationen, die digital ausgegeben werden. Verschiedene Displaytypen entscheiden über die Farbqualität, -intensität und Schärfe des Bildes. So gibt es verschiedene Abstufungen unter AMOLED, HD Super AMOLED oder LCD.

TFT
Pixeldichte
Pixeldichte

Die Pixeldichte ist eine Kennzahl für die Anzahl von Bildpunkten pro inch. Je höher diese Zahl desto schärfer wird die Displaydarstellung.

180 ppi
Farbe
Farbe
grau, schwarz
Herstellerfarbe
Herstellerfarbe

Die Herstellerfarbe bezeichnet verschiedene spezielle Lackierungen und Oberflächengestaltungen, die typisch für bestimmte Hersteller sind, und sich von der Masse der Einheitsfarben abhebt.

Schwarz
Funktionalitäten
Features
Features

Die Features eines Handys umfassen besondere Eigenschaften und Funktionen. So können Handys mit Standardfunktionen, wie Radio- oder Videofunktion, gewählt werden oder besondere Features, wie ein GPS-Empfänger oder integrierter Biltz.

GPS-Empfänger, wasserdicht, Kompass, 2. Kamera, staubdicht, aufladen über USB, Foto-Funktion, LED Blitz
Integrierte Komponenten
Integrierte Komponenten

Integrierte Komponenten sind die Funktionen, die ein technisches Gerät zusätzlich zu seiner Kernfunktion besitzt. Geräte mit mehreren integrierten Komponenten können sehr nützlich sein, da sie die Funktionen mehrerer technischer Geräte in sich vereinen.

Digitalkamera, Digital Player, Radio, MP3-Player, 2. Kamera, GPS-Empfänger (A-GPS)
Gewicht
Gewicht
107 g
Konnektivität
Anschlüsse
Anschlüsse

Gemäß den jeweiligen Bedürfnissen lassen sich Handys mit verschiedenartigen Anschlüssen wählen. Ein USB Kabel, beispielsweise, dient zur Übertragung von Daten zwischen dem Handy und einem Computer.

Kopfhöreranschluss, USB, USB 2.0, Micro-USB
Datenübertragung
Datenübertragung

Bei den Übertragungsstandards zählt die Geschwindigkeit gemessen in Kilobit pro Sekunde. EDGE erreicht 200 Kbit pro Sekunden und ist damit halb so schnell wie UMTS. Noch schneller, nämlich etwa um das Fünffache, ist HSDPA.

EDGE, GPRS, GSM, HSDPA, UMTS, WCDMA
Drahtlose Schnittstellen
Drahtlose Schnittstellen

Drahtlose Schnittstellen wie WLAN ermöglichen, sich via Handy in ein Netzwerk einzuwählen und günstiger zu surfen als via GPRS oder UMTS. Über Bluetooth erfolgt die schnelle, drahtlose Verbindung zwischen Handy und Computer, um den Austausch von Daten vorzunehmen.

Bluetooth, WLAN
Frequenzband
Frequenzband

Das Frequenzband gibt an, auf wieviel verschiedenen Frequenzen das Handy arbeitet. In Deutschland reicht in der regel ein Dualbandgerät, für Reisen ins Ausland benötigt man mehr Frequenzbänder.

Quadband
Leistungsmerkmale
Prozessortaktfrequenz
Prozessortaktfrequenz

Die Prozessortaktfrequenz ist eine Kennzahl für die Rechengeschwindigkeit des Prozessors eines Handys. Je höher die Taktfrequenz, desto leistungsfähiger der Prozessor.

0.60 GHz
Medien & Formate
Dateiformate
Dateiformate

Dateiformate gibt es in großer Zahl, Handys sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG oder AVI abzuspielen. Auch Word- oder PDF-Dokumente kann man auf modernen Handys ansehen und bearbeiten.

AAC, MP3, WMA, AMR, MIDI
Videoformate
Videoformate

Videoformate gibt es in großer Zahl, Handys sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG oder AVI abzuspielen.

H.264, MPEG-4, SP/H.263
Optik
Kameraauflösung
Kameraauflösung

Sofern Sie Ihre Handybilder ausdrucken wollen, sollte die Kamera über eine Auflösung von mindestens einem Megapixel verfügen. Wer höhere Ansprüche stellt, oder größer als im Postkarten-Format ausdrucken möchte, schaut nach einem Handy mit 3- oder gar 5-Megapixel-Kamera.

3.0 MP
Software
Betriebssystem
Betriebssystem

Das Betriebssystem entscheidet über Komfort und Erweiterungsmöglichkeiten eines Handys. Die großen 4 – Blackberry, Windows, Android und Apple – sind allesamt zu empfehlen. Die leistungsstärksten sind Android und Apple. Letzteres ist auch noch sehr einfach zu bedienen.

Android 2.3 (Gingerbread)
Betriebssystemfamilie
Betriebssystemfamilie

Die Betriebssystemfamilie gibt an, mit welchem Betriebssystemhersteller (z.B. Windows, Apple iOS, Android...) das Handy ausgestattet ist. Hierdurch kann man nur eine bestimmte Richtung festlegen, statt exakt die Suchergebnisse auf einzelne Betriebssystemversionen zu beschränken.

Android
Speicher
Integrierter Speicher
Integrierter Speicher

Je größer der integrierte Speicher eines Handys ist, umso mehr Programme und Apps kann man speichern.

0.1 GB
Speicherkartentyp
Speicherkartentyp

Der Speicherkartentyp gibt an, welche Formate und Modelle unterschiedlichster Speicherkarten vom Handy unterstützt werden können. Aktuell ist das gebräuchlichste Format die microSD Speicherkarte.

microSD
Testberichte
Testberichtsanbieter
connect, Hardwareluxx.de
Testergebnisse
gut
Testjahr
2012
Zeit
Gesprächszeit
Gesprächszeit

Die Gesprächszeit gibt an, wie lange ein Gerät mit vollgeladenem Akku ununterbrochen zum Telefonieren benutzt werden kann, bevor es sich selbstständig ausschaltet. Ein Gerät mit langer Gesprächszeit muss seltener aufgeladen werden.

576 min
Produktanalyse
Display-Diagonale vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 08.12.2016
Display-Diagonale (Zoll)
Display-Diagonale


Vor einigen Jahren übertrumpften sich die Mobiltelefon-Hersteller noch gegenseitig damit, immer kleinere Geräte zu produzieren. Schließlich wollte man den alten „Knochen“ so schnell wie möglich in ein tatsächlich handliches mobiles Telefon verwandeln. Doch diese Tendenz gehört nun schon seit geraumer Zeit ebenfalls der Geschichte an. Denn sowohl die Display- als auch die Gesamtgröße der Handys nimmt wieder deutlich zu. Mit dem Ur-Handy haben diese Geräte trotzdem nichts mehr gemein, denn von der einstigen Plumpheit ist nichts mehr zu finden. Sie sind flach, die Displays riesig und von ausgezeichneter Auflösung.

Einige Mobiltelefone nähern sich in Sachen Displaygröße bereits den inzwischen recht beliebten Tablets an oder übersteigen diese sogar.

Im Preissegment von 65 € bis 551 € dominiert das Samsung Galaxy S7 edge 32GB weiß mit einer Displaydiagonale von 5,5 '' ganz klar das Feld und ist zur Zeit zu einem Preis von 489,46 € erhältlich.

User die eher ein unauffälliges Handy für die Hemd oder Hosentasche suchen, für die ist das Motorola Defy Mini schwarz am besten geeignet. Es ist das Mobiltelefon mit der geringsten Displaydiagonale (3,2 '') in diesem Bereich und ist ab einem Preis von 64,99 € zu erstehen.

Von der Beliebtheit her steht das Samsung Galaxy S7 32GB schwarz bei den meisten Usern ganz hoch im Kurs. Es liegt preislich bei 489,46 € und wartet mit einer Displaydiagonale von 5,1 '' auf.

Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 08.12.2016
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis
Auf der Beliebtheitsskala der Mobiltelefon-Hersteller tummeln sich vor allem Big Player wie z.B. Samsung und Apple und ringen dabei um den ersten Platz.

Die durchschnittlichen Handy-Preise reichen dabei von 144 € bis 661 € und spiegeln natürlich auch die Austattung und die Bekanntheit der Marke wider.

Die preiswertesten Handys mit einem Durchschnittspreis von 144 € hat momentan Amazon im Angebot. Bei der Beliebheit liegt Amazon mit seinen Geräten im Mittelfeld.

Die preisliche Spitze bildet Apple, dessen Produkte für viele bereits zu Statussymbolen geworden sind. Allein dafür nehmen die Käufer die hohen Preise von durchschnittlich 661 € in Kauf. Bei der Gesamtbeliebtheit der unterschiedlichen Handyhersteller liegt Apple im oberen Drittel.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 49,90€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Professionelle Testberichte
2 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 2 Testberichte zu Motorola Defy Mini schwarz mit einer durchschnittlichen Bewertung von 80%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Handys ohne Vertrag vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
01.04.2012
Einzeltest
Testnote
Erster Check: 4 von 5 Punkten
Motorola Defy Mini
billiger.de Fazit: Das Motorola Defy Mini ist für draußen gemacht und verkraftet auch einen groben Umgang. Gleichzeitig ist es dabei sehr kompakt und handlich. Staub, Spritzwasser und Kratzer machen dem Gerät nichts aus. Für Outdoor-Fans sind zudem eine Menge nützlicher Apps verfügbar. Die Ausstattung ist nicht optimal.
Vorteile:
ausgesprochen handliches Format
sehr solide verarbeitetes Gehäuse
staub-, kratz- und spritzwassergeschützt
perfekt für Outdoor-Einsatz
Android 2.3 mit Motoswitch-UI
Speicher per Micro-SD-Karte erweiterbar
Nachteile:
arbeitet nicht ganz flüssig
wenig interner Speicher
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
01.05.2012
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Motorola Defy Mini
billiger.de Fazit: Wirkliche Kaufgründe liefert das Motorola nicht. Weder mit seiner Leistung noch mit seiner Ausstattung kann das Smartphone wirklich überzeugen, auch Surfen ist mit dem Gerät kein optimales Erlebnis. Wer jedoch ein kompaktes Smartphone sucht, das auch bei widrigen Bedingungen standhält, kann einen Blick riskieren.

Vorteile:
IP67-zertifiziert (staub-, kratz- und wasserfest)
Frontkamera
Akkulaufzeit
Nachteile:
schwache Hardware
Rückkamera mit Fixfokus
Testberichte
Nutzerbewertungen
9 Bewertungen
Gesamturteil:
3,6 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Klein, aber fein

Ende Februar 2013 entschied ich, mir endlich ein Smartphone zuzulegen. Ich war lange ein Freund von normalen alten Handys, mit denen man einfach nur telefonieren und SMS schreiben konnte. Mehr brauchte ich auch nicht. Doch bei meiner neuen Stelle war portables Internet ganz praktisch und mein Tablet wollte ich nicht mitnehmen. Also machte ich mich auf die Suche nach einem Smartphone, mit dem man telefonieren, SMS schreiben und ins Internet konnte. Zu meinem Glück entdeckte ich im Fachhandel ein wunderbares Angebot und konnte ein Defy Mini zum Preis von nur 50€ erwerben. Geworbene Eigenschaften sind unter anderem Staubresistenz, Wasserdichtigkeit und kratzfestes Display. Ich habe keine dieser Eigenschaften bis ausreizen können und müssen. Aber man nimmt was man kriegt und nette Features sind es ja.
Der erste Eindruck war durchweg positiv. Die Größe war ein wichtiger Faktor, denn ich wollte auf keinen Fall ein Handy, das nicht mal in die Hosentasche passt. Mit 6 x 10 cm ist es nicht viel größer als mein altes Handy und passte damit wunderbar in meine alte Handysocke. Man kann es auch wunderbar mit einer Hand bedienen, selbst mit meinen relativ kurzen Fingern. Der Akkudeckel ist allerdings nicht sehr einfach aufzubekommen. Beim ersten Mal hat man Angst etwas kaputt zu machen, da er wirklich sehr fest ist. Dies ist schon mal vorteilhaft für die Wasserdichtigkeit. Aber mit der Zeit verliert man seine Scheu und der Deckel geht mit etwas Nachhilfe auch auf.
Es ist mein erstes Smartphone und dementsprechend waren meine Erwartungen nicht sonderlich hoch. Den Umgang mit Android war mir allerdings durch mein Tablet bereits vertraut.
Ein Minus gibt es hier für die vorinstallierten Apps, die sich nicht ohne Weiteres deinstallieren lassen. Der Speicher ist mit 128Mb winzig und knappe 80MB sind schon durch Werksapps besetzt. Wenn man diese auch noch updatet, dann kann man sich mit 30 Mb für eigene Apps begnügen. Für die wichtigsten Sachen und ein zwei Spiele reicht es, aber dann muss man schon anfangen auf eine eigene microSD auszulagern. Die Werksapp lassen sich auch hier nicht verschieben.
Der Homescreen ist vielfältig und nach eigenen Wünschen gestaltbar. Man hat auch genügend Homescreens, sodass für jedes Widget, jede App und etc. Platz genug ist.
Der vorinstallierte Browser ist in Ordnung und relativ schnell. Nur ab und zu neigt er dazu zu überlasten und abzustürzen. Es hält sich aber in Grenzen. Die Tastatur ist dank Swype angenehm schnell zu bedienen. Bis auf die Tasten am Bildschirmrand. Diese sind sehr schwer anzusteuern und reagieren oftmals nicht, wenn man nicht genau trifft. Die kleine Bildschirmgröße ist hierbei nicht sonderlich hilfreich. Für mich ist es noch erträglich, aber für große Hände wird das sicherlich unangenehm.
Kameras in Handys heutzutage ersetzen ja bei den meisten die Digicam. Hier ist die 3-MP-Kamera bei guten Lichtverhältnissen für ein paar Schnappschüsse gut. Mit senkendem Sonnenstand sinkt auch rapide die Bildqualität. Aber für ab und zu ist die Kamera völlig ausreichend. Anmerkung hier: Der Schnappschuss-Sound lässt sich nicht ausschalten, was nervig sein kann, aber man kann den Hintergedanken verstehen.
Die Leistung ist wie man erwartet hat nicht überragend. Da er eine abgespeckte Version vom großen Bruder Defy ist, ist er auch etwas langsamer. Das macht sich bemerkbar sobald man mehrere Apps an hat. Dann dauert es mitunter ein paar Sekunden, um von einem Screen zum anderen zu kommen.
Die reduzierte Leistung kommt aber wohl auch der Laufzeit zu gute. Mit moderatem Internetgebrauch hält der Akku grob 2 Tage, wobei die Bildschirmhelligkeit bei mir auf 10% steht.
Für den Preis braucht man aber gar nicht jammern. Man erhält ein grundstabiles Smartphone, das tut, was ein Telefon tun muss und noch etwas mehr. Wer dieses Smartphone zu einem günstigen Preis erwerben kann und nicht mehr als die Grundfunktionen nutzen will, der sollte getrost zugreifen.

am 26.04.2013

gutes outdoor handy
Dieses Motorola defy Handy ist bestens für den Outdoorbereich geeignet, da es nicht nur Spritzwasserfest sodern ebenso Staubdicht ist, was die Lebenszeit des Handy erheblich verlängern kann. Leider ist sein 800 Mhz Prozessor etwas langsam, aber für meine Verhältnisse immer noch schnell genug, um vernünftig damit arbeiten und spielen zu können. das Handy liegt sehr gut in der Hand und ist extrem kompakt gebaut, was man daran erkennt, das das Display nahezu die ganze Vorderseite des Handy einnimmt und der Rand extrem schmal ist. Die 5 Megapixel kamera erlaubt es sehr scharfe fotos zu machen. Das Handy ist mir persönlich etwas zu dick, sodass man es deutlich in der Hosentasche merkt. allerdings ist das Handy preislich echt der Hammer, schließlich ist es ein Androidhandy, was man nicht vergessen darf. für unter 100€ ist es im internet zu erhalten. der Lithium Ionen Akku hält sehr lange und lädt sich sehr schnell wieder auf. das Handy ist GPS fähig und sogar ein Navigationssystem ist darauf schon vorinstalliert. Im Lieferumfang ist außerdem ein Netzstecker enthalten.
am 16.11.2012

kompaktes Android Handy
Das DEfy Mini von Motorola hab ich mir zugelegt, da ich ein wirklich kompaktes Smartphone brauche, das auch einfach in der Hosentasche verschwinden kann.
Dabei sollte es möglichst auch noch recht robust sein.
Daher habe ich mich für das Motorola Defy entschieden. Mit leichten Abstrichen bin ich damit auch echt glücklich.
Die Verarbeitung ist super, das Handy sehr kompakt und stabil. Das Display wird durch Gorilla Glas geschützt, das wirklich extrem hart ist. Trotzdem habe ich eine Schutzfolie aufgebracht.
Das Display ist kompakt, aber auch ein Schwachpunkt. , denn es ist etwas dunkel und spiegelt in der Sonne. Der Nachteil des sehr kleinen Bildschirm ist aber auch das etwas unbequeme tippen.
Als Betriebsystem ist Android installiert, das funktioniert gut und sehr flüssig. Zwar in der alten Version 2.3, aber das finde ich jetzt nicht ganz so tragisch. Die Bedienung funktioniert gut, auch mit dem Touchscreen. Lediglich das bedienen der Bildschirmtastatur ist wegen des kleinen Bildschirms etwas nervig.
Dafür ist die Auswahl an Apps über den AppStore wirklich ziemlich gut.
Auch die integrierte Kamera macht bei gutem Licht echt schöne Bilder.

Daher bin ich insgesamt zufrieden mit dem Motorola Defy Mini.
am 16.06.2012

Absolute Enttäuschung
Mag sein, dass diese Motorola Defy Smartphone besser für den Outdoorbereich geeignet ist als manch anderes Handy, aber die Technik, welche in diesem Handy verbaut wurde, entspricht schon lange nicht mehr dem derzeitigen Stand. Wegen des schwachen Prozessors und der äußerst geringen CPU Taktraten hängt sich das Handy immer wieder während des Gebrauchs auf und rebootet neu, was sehr nervig ist. Außerdem ist der interne Speicher von nur 120mb sehr schnell voll, wesshalb schon noch kurzer Zeit mit einer Speicherkarte nachgerüstet werden muss. Das Display misst gerade mal 3,2 Zoll, womit man von einer übersichtlichen Verwendung weit entfernt ist. Die Buchstaben der Tastatur liegen direkt nebeneinander, sodass ein fehlerfreies Tippen auch für geübte Leute quasi unmöglich ist. Selbst die geringste Feuchtigkeit auf dem Touchscreen (auch leicht schwitzige Hände) genügt, um den Touchscreen nicht mehr verwenden zu können, da dieser dann völlig unkontrolliert reagiert und manchmal sogar von alle Buchstaben eintippt obwohl man das Handy gar nicht in der Hand hat. Als einzige positive Punkten sind hier die 5 Megapixelkamera und die lange Standbyzeit von 360 Stunden zu nennen. Mein Tipp: Lieber etwas mehr Geld investieren und zu einem neueren Model greifen.
weiter lesen weniger anzeigen
am 27.02.2013

Empfehlenswert
Das Smartphone "Motorola Defy Mini schwarz" hat ein sehr schönes Design, dass dem Betriebssystem Android sehr gut angepasst wurde. Die kleine Größe lassen das Handy ganz einfach in jede Hosentasche passen und das geringe Gewicht lässt es in dieser auch nicht lästig werden, wie es manche schwereren Modelle nach einigen Tragestunden werden können. Die Hardware, wie Prozessor und Arbeitsspeicher halte ich für vergleichsweiße schnell bzw groß.
am 09.08.2012

klein und handlich
Da ich eigentlich ein relativ kleines und günstiges Handy gesucht habe bin ich bei diesem hier geladent. Bin eigentlich vollkommen zufrieden, denn es lässt sich über den Touch gut zufrieden und es ist auch relativ schnell. Auch die Verarbeitung überzeugt durch hochwertige Materialien und es passt bestens in jede Hosentasch hinein. Der AKku hält ziemlich lange und es ist immer beste Übertragungsleistung gegeben.
am 02.08.2012

Das Motorola Defy
Das Motorola Defy mini in der Farbe Schwarz ist ein gutes Handy.Das Handy hält 420 Stunden im Stand by Modus aus.Das Gerät wird angetrieben durch 2.3 Android. Es besitzt eine Kamera mit 3,2 MP und besitzt ebenfalls einen Touchscreen. Der Interne Speicher der nur 120 MB beträgt kann mit einer Micro sd(auch HC) erweitert werden. Es verfügt über W-lan, und den kostenlosen Zugang ins Internet zu bekommen braucht man einen Router.
am 27.07.2012

Motorola Defy Mini schwarz
Das Motorola Defy Mini ist meiner Meinung nach ein sehr günstiges Smartphone, welche alle nötigen bzw. gewünschten Funktionen mit sich bringt. Das Smartphone hat einen GPS Empfänger und kann somit als Navigationssystem genutzt werden. Des Weiteren hat es ein ausreichend großes Display (3,2").
Die Kamera hat eine Auflösung von 3 Megapixel und besitzt sogar einen Blitz. Der Speicher kann über Micro-SD erweitert werden.

Kaufempfehlung: ja
Preis/Leistungsverhältnis: gut
RideTheTube
am 23.07.2012

Kleines & günstiges Smartphone
Das Motorola Defy Mini ist ein recht kleines und auch günstiges Android - Smartphone.
Die Leistung ist leider nicht so gut, so dass man schon auf manche Apps verzichten muss. Das Display ist auch nicht so hochauflösend, die Bedienung ist durch die Größe etwas schlechter als bei größeren Smartphones.
Ich empfehle dieses Smartphone jeden, der ein recht günstiges Handy haben möchte, dass in jede Hosentasche rein passt und auch sehr handlich ist.
am 30.05.2012
Bewertungen