Alle
Kategorien

Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)

Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012) Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
+4
Bilder
Video
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
30
4 Sterne
12
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
MacBIBEL (0%)
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
45 Angebote ab 979,99 € - 2.012,90 € (7 von 45)
sofort lieferbar (40)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (40)
Zahlungsarten
Visa (30) Eurocard/Mastercard (30) American Express (19) Barnachnahme (13) Vorkasse (29) Rechnung (18) Lastschrift (11) Finanzkauf (23) PayPal (41) Giropay (9) Sofortüberweisung (21) Click & Buy (1) Postpay (4) Barzahlen (1) Amazon Payments (3) Andere (19)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
979,99 * ab 0,00 € Versand 979,99 € Gesamt
Lieferzeit: 1 Tag
 
Gutscheincode:
50EUROAYN
Ihr Gutscheincode: 50EUROAYN

Gutschein einlösen und nur 979,99 € zahlen.

50EUROAYN (50 EUR Rabatt ab 1,000 EUR - EUR Einkaufswert - Keine Einlösung des Gutscheins auf Büche

Shop-Info

1.020,00 * ab 0,00 € Versand 1.020,00 € Gesamt
Lieferzeit: Versandfertig in 3 - 4 Werktagen
Shop-Info

1.020,00 * ab 0,00 € Versand 1.020,00 € Gesamt
Lieferzeit: Auf Lager
Shop-Info

1.029,00 * ab 0,00 € Versand 1.029,00 € Gesamt
Lieferzeit: Sofort ab Lager lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

1.029,00 * ab 0,00 € Versand 1.029,00 € Gesamt
Lieferzeit: sofort ab Lager
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

1.029,00 * ab 0,00 € Versand 1.029,00 € Gesamt
Lieferzeit: sofort verfügbar
 
Bei diesem Shop ist die Zahlung ausschließlich per 0 % Finanzierung möglich!
Shop-Info

1.033,15 * ab 0,00 € Versand 1.033,15 € Gesamt
Lieferzeit: 3 Tage
 
Gutscheincode:
50EUROAYN
Ihr Gutscheincode: 50EUROAYN

Gutschein einlösen und nur 1.033,15 € zahlen.

50EUROAYN (50 EUR Rabatt ab 1,000 EUR - EUR Einkaufswert - Keine Einlösung des Gutscheins auf Büche

Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)

Produktbeschreibung zu Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)

Apple MacBook Pro (MD101D/A)

Dieses Notebook ist ein vielseitig einsetzbarer Begleiter. Das Gerät misst lediglich 2,41 x 32,5 x 22,7 cm und passt damit problemlos in die Akten- oder Notebooktasche. Ausgestattet mit einem hochwertigen Unibody-Gehäuse aus Aluminium sieht dieses Notebook nicht nur richtig gut aus, sondern ist auch sehr robust gegen mechanische Einwirkungen. Die Chiclet-Tastatur bietet einen hohen Schreibkomfort, so dass auch längere Texte und E-Mails schnell verfasst werden können.

Anfallende Rechenaufgaben übernimmt ein Dual-Core-Prozessor aus dem Hause Intel, welcher eine Taktfrequenz von bis zu 2,5 GHz je Kern erreicht. Dank der Turbo-Boost-Funktion kann die Taktfrequenz auf bis zu 3,1 GHz je Kern beschleunigt werden. Der Prozessor wird von einem 4 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt, der mit einer Taktung von 1.600 MHz arbeitet.

Den Speicherplatz stellt eine 500 GB große Festplatte zur Verfügung. Dank der Rotationsgeschwindigkeit von 5400 Umdrehungen pro Minute bietet die Festplatte einen schnellen Zugriff auf die gespeicherten Daten. Anwender, die mehr Speicherplatz benötigen, können den internen Speicher des Notebooks mit einer Speicherkarte unkompliziert erweitern.

Tolle Verarbeitung und flotte Performance – das MacBook Pro im Detail

Über jeden Zweifel erhaben – die Verarbeitung
Schon auf den ersten Blick wird klar: dieses Notebook ist anders als vergleichbare Geräte. Der Hersteller setzt nicht, wie viele andere Hersteller, auf ein Plastikgehäuse, sondern spendiert diesem Notebook ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium. Das Material ist sehr robust und sieht zudem richtig edel aus. Spaltmaße sucht man bei diesem Notebook vergebens, alle Bauteile sind sauber miteinander verbunden, was zu einer entsprechend hochwertigen Haptik führt.

Für jeden Anlass ausreichend – die Performance
Unter der schicken Haube verbirgt sich ein Intel i5 3210M Prozessor, der mit zwei Rechenkernen ausgestattet ist. Die maximale Taktfrequenz liegt bei 2,5 GHz je Kern. Erfreulicherweise unterstützt der Prozessor die Turbo-Boost-Funktion, so dass die Taktfrequenz bei besonders rechenintensiven Anwendungen auf bis zu 3,1 GHz je Kern gesteigert werden kann.

Die Performance des Notebooks reicht für nahezu alle Anwendungen des Alltags völlig aus. Egal, ob das Ansehen von Fotos und Videos oder das Surfen im Internet, stets liefert das Gerät eine schnelle Leistung. Lediglich das Spielen ist aufgrund des eher mittelmäßigen Grafikprozessors nur eingeschränkt möglich.

Die Konnektivität
Für den drahtlosen Zugang zu einem bestehenden Netzwerk ist das Notebook mit einem integrierten WLAN-Adapter ausgestattet. Dieser unterstützt die Protokolle 802.11a, 802.11b und 802.11g. Natürlich ist auch der kabelgebundene Zugang möglich, ein entsprechender Netzwerk-Anschluss ist vorhanden. Zudem hat Bluetooth in der Version 4.0 den Weg in das Notebook gefunden. Somit kann das Gerät ohne Kabel mit einem anderen bluetooth-fähigen Endgerät verbunden werden.

Unterm Strich handelt es sich bei diesem Notebook um ein hochwertiges Gerät, welches vor allem in Sachen Verarbeitung, Haptik und Performance überzeugen kann. Das Notebook macht einen stimmigen Gesamteindruck und ist für alle Anwender, die Wert auf eine hohe Qualität legen, ein wirklich guter Kauf.

Vorteile:
  • sehr gute Verarbeitungsqualität
  • tolles Design
  • ordentliche Performance
  • geringes Gewicht
Nachteile:
  • wenige Anschlüsse

Produktinformationenzu Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
Allgemein
Marke
Apple
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp eines Notebooks ist von der Ausstattung abhängig. Diese wiederum richtet sich nach der bevorzugten Anwendung. Erhältlich sind zum Beispiel schnelle Business-Notebooks, Gaming-Notebooks mit Hochleistungsgrafikkarten oder Multimedia-Notebooks für den universellen Einsatz .

Business Notebook
Produktlinie
Apple MacBook Pro
Gewicht
2.1 kg
Farbe
silber
Features
WLAN, Webcam, Dockinganschluss
Abmessungen
Breite
32.5 cm
Höhe
2.4 cm
Tiefe
22.7 cm
Akku
Akkulaufzeit
7.0 h
Akkutechnologie
Akkutechnologie

Die Akkutechnologie in der modernen Notebook-Generation enthält in der Regel Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von rund 6.000 mAh. Eine Weiterentwicklung stellen die Lithium-Polymer-Akkus dar. Diese Akku-Technologie überzeugt durch längere Laufzeiten, reagiert aber deutlich empfindlicher auf Überladungen als sein Vorgänger.

Lithium-Polymer
Betriebssysteme
Betriebssystemfamilie
Mac OS X
Betriebssystem
Mac OS X 10.7 (Lion)
Display
Display-Diagonale
13.3 "
Display-Diagonale metrisch
33.8 cm
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Die Auflösung eines Displays gibt Auskunft über die Anzahl von Pixeln (d.h. Bildpunkten), aus denen die Darstellung aufgebaut wird. Diese erscheint schärfer, wenn mehr Pixel vorhanden sind. Eine größere Auflösung ist also fast immer besser.

1280 x 800 Pixel
Display-Typ
Display-Typ

Moderne Notebookdisplays verwenden verschiedene Technologien. Je nach Display-Typ verfügen die Bildschirme über unterschiedliche Stärken oder Features wie Backlight oder Touchscreen-Funktion. Einige neue Modelle verfügen bereits über den Display-Typ 3D. IPS-Bildschirme mit hoher Genauigkeit werden von Fotografen und Designern genutzt.

LED-Backlight-Display
Display-Verhältnis
Display-Verhältnis

Das Display-Verhältnis bezeichnet das Länge-zu-Breite-Verhältnis eines Monitors. Für Notebooks übliche Seitenverhältnisse sind 16:10 bzw. 16:9. Sollen am Notebook häufiger Filme gesehen werden, ist das Display-Verhältnis 16:10 besonders empfehlenswert, da es dem Verhältnis moderner Fernseher entspricht.

16:10
Display-Bauart
Display-Bauart

Die Bauart eines Displays bezieht sich auf die Art des Bildschirms. Ein glänzendes Display neigt zum Spiegeln, wenn Licht auf den Bildschirm fällt. Bei einem matten Display kann man auch bei starker Lichteinstrahlung die Inhalte des Bildschirms erkennen.

glänzend
Eigenschaften
Optisches Laufwerk
Optisches Laufwerk

Ein optisches Laufwerk im Notebook wird benötigt, um optische Datenträger, wie CDs, DVDs oder Blu-rays lesen und/oder beschreiben zu können. Diese werden als optisch bezeichnet, da sie mithilfe eines Lasers abgetastet werden.

DVD-Brenner
Grafik
Grafikkarte
Intel HD 4000
Grafikspeichertyp
Grafikspeichertyp

Der Speichertyp sagt aus, wo der grafische Prozessor seine Berechnungen zwischenspeichert. Shared Memory bedeutet, dass zur grafischen Darstellung die Ressourcen der CPU mitverwendet werden; dies ist normalerweise ausreichend zur Datenverarbeitung. Dedizierte Grafikspeicher geben der Grafikkarte ein eigenes Speicherwerk, sodass diese unabhängiger vom Rest des Computers arbeiten kann - dies ist notwendig für Modellierung oder Videospiele, da der Computer mit Shared Memory unter diesen Belastungen stark überfordert würde. Die Abkürzungen GDDR3, GDDR4, GDDR5 usw. bezeichnen verschiedene Entwicklungsstufen - GDDR5-VRAM ist zum Beispiel schneller als GDD3.

Shared Memory
Konnektivität
Drahtlose Technologie
Drahtlose Technologie

Drahtlose Technologie steht für Datenübertragung ohne physische Verbindung über ein Kabel zwischen Sender und Empfänger. Datenübertragung über drahtlose Technologie ist für kurze Reichweiten geeignet und wird für Verbindungen innerhalb eines begrenzten Radius genutzt. Verschiedene Standards sind für Datensicherheit und Signalstärke verantwortlich.

Bluetooth, IEEE 802.11, IEEE 802.11a, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n, Bluetooth 4.x
Netzwerkanschlüsse
Netzwerkanschlüsse

Verschiedene Netzwerkstandards kommunizieren mit verschiedenen Geschwindigkeiten. Nicht jedes Gerät ist mit jedem Standard kompatibel.

Ethernet, Gigabit Ethernet
Anschlüsse
FireWire, Kopfhörer, USB, Thunderbolt
Anzahl USB-Anschlüsse
USB 3.0 (2x)
Material
Gehäusematerial
Aluminum
Prozessor
Prozessor
Prozessor

Der Prozessor (auch CPU = Central Processing Unit) bildet das Herzstück eines jeden Rechners. Je schneller die CPU arbeitet, desto flüssiger gestaltet sich in der Regel die Arbeit mit dem Gerät.

Intel Core i5
Prozessorhersteller
Intel
Taktfrequenz
Taktfrequenz

Die Taktfrequenz des Prozessors bestimmt, wie schnell er arbeitet. Ein Prozessor mit hoher Taktfrequenz ist daher nahezu immer besser. Achtung bei Mehrkernprozessoren: diese haben oft eine scheinbar kleinere Taktfrequenz, können diese aber mehrmals gleichzeitig verwenden und kommen so oft auf höhere Verarbeitungsgeschwindigkeiten als vergleichbare Einkernprozessoren.

2.50 GHz
Anzahl Prozessorkerne
Anzahl Prozessorkerne

Ein Prozessor mit mehreren Kernen kann seine Rechenleistung so verteilen, dass sie mehrmals gleichzeitig angewendet wird. So ist ein Mehrkernprozessor oft schneller als ein Einkernprozessor. Mehr Kerne bedeutet also, dass die Taktfrequenz des Prozessors deutlich besser ausgenutzt werden kann.

2
Gesamtcache
Gesamtcache

Der Cache des Prozessors ist direkt vor Ort liegender, sehr schneller Speicher, der das Ausführen der Befehle auf der niedrigsten Ebene untersützt. Ein großer Cache trägt so zu einer insgesamt schnelleren Verarbeitung bei.

3.0 MB
L3-Cache
L3-Cache

Der Level 3-Cache ist ein Speicherbaustein, mit dessen Hilfe ein Prozessor mit mehreren Kernen in der Lage ist, Vergleichsrechnungen durchzuführen. Damit werden Rechenfehler oder Dateninkonsistenzen zwischen den verschiedenen Kernen aufgedeckt und in Ordnung gebracht. Ein größerer L3-Cache bedeutet also bessere Möglichkeiten für Sicherungsrechnungen und somit ein schnelleres Ergebnis.

3.0 MB
Speicher
Festplattenkapazität (Gesamt)
500 GB
Arbeitsspeicherkapazität
Arbeitsspeicherkapazität

Ist der Arbeitsspeicher besonders groß, kann der Computer eine Vielzahl an Daten zwischenspeichern, bevor sie von Prozessor oder Grafikkarte benötigt werden; damit kann die Arbeitsgeschwindigkeit des Computers erhöht werden.

4 GB
Speichertyp
Speichertyp

Der Typ des Arbeitsspeichers bestimmt die Geschwindigkeit des Datendurchsatzes. Moderne Speichertypen verarbeiten größere Datenmengen in einer Sekunde als veraltete Speichermodule. Dies ist vor allem für aufwendige grafische Anwendungen relevant.

DDR3
Speichertakt
Speichertakt

Der Speichertakt gibt an,wie oft der Arbeitsspeicher in einer Sekunde angesprochen werden kann. Je schneller der Speichertakt, desto schneller ist in der Regel auch der Arbeitsspeicher des Notebooks.

1600 MHz
Max. Arbeitsspeicher
Max. Arbeitsspeicher

Der maximale Arbeitsspeicher gibt die Speichergröße an, die ein Notebook höchstens verwenden kann. Wird mehr Arbeitsspeicher eingebaut, als mit dem Notebook eigentlich kompatibel ist, kann dieser nicht oft nicht genutzt werden.

8 GB
Max. Anzahl Arbeitsspeichermodule
2
Festplattenkapazität (HDD)
Festplattenkapazität (HDD)

Eine hohe Festplattenkapazität bedeutet mehr Platz zum Speichern von Daten wie Fotos und Textdokumenten.

500 GB
Festplattentyp
Festplattentyp

Der Festplattentyp unterscheidet sich in der verwendeten Technologie. Die herkömmlichen HDD-Festplatten speichern Daten mechanisch. Moderne SSD-Festplatten sind wesentlich schneller und nahezu geräuschlos.

HDD
Festplattengeschwindigkeit
Festplattengeschwindigkeit

Die Festplattengeschwindigkeit beeinflusst die Lese- und Schreibgeschwindigkeit einer HDD-Festplatte: Je höher der Geschwindigkeitswert, desto schneller dreht sich die Festplatte. Eine schneller drehende Platte kann auch schneller gelesen werden.

5400 rpm
Anzahl Festplatten
1
Speichererweiterung
Speichererweiterung

Optionen zur Speichererweiterung bieten eine Möglichkeit, den Datenspeicher (z.B. für Fotos und Videos) eines Gerätes zu erweitern, ohne große Umbauten am System vorzunehmen. Als Programmspeicher eignen sich diese allerdings selten, da sie weit entfernt vom Kern des Computers und somit vergleichsweise langsam zu erreichen sind.

SDXC
Testberichte
Testberichtsanbieter
MacBIBEL
Testjahr
2015
Produktanalyse
Display-Diagonale vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 24.05.2016
Display-Diagonale (Zoll)
Display-Diagonale

Die Grafik zeigt auf, welche Displaydiagonale in einem Preisegment von 219 € bis 1339 €, die beliebtesten Notebook-Modelle bei unseren Usern sind.

Ganz links sehen sie das Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012) welches in diesem Vergleich die kleinste Displaydiagonale, 13,3 '', hat. Wegen seiner geringen Abmessung ist dieses Notebook ideal für Personen geeignet, die viel unterwegs sind und zwischendurch mal schnell Emails bearbeiten oder im Internet surfen wollen. Preislich liegt das Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012) bei 979,99 €.

Für Anwender die ein Notebook als Desktop Alternative suchen ist wegen seinem großen Monitor das Acer Aspire E5-772-P3D4 (NX.MVBEV.015) sehr empfehlenswert. Das Display besitzt eine Diagonale von 13,3 '' und ist aktuell für 248,00 € bei unseren Händlern zu kaufen.

Das aktuell beliebteste Notebook ist das Apple MacBook Pro Retina 13,3" i5 2,7GHz 8GB RAM 256GB SSD (MF840D/A) mit einer Bildschirmdiagonale von 13,3 ''. Der derzeitige Preis für dieses Gerät liegt bei 1339,00 €.

Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 23.05.2016
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis

In der obigen Grafik werden verschiedene Notebook-Hersteller in Bezug auf Preis und Beliebtheit verglichen. Ausgewählt wurden Hersteller die ihre Notebooks in einem Preisbereich von 207 € und 1880 € anbieten. Auf der Y-Achse sehen sie die Hersteller nach Beliebtheit bei unseren Usern geordnet und auf der X-Achse werden die Marken nach ihrem duchschnittlichen Verkaufpreisen angezeigt.

Interessant ist, dass Odys im Schnitt die günstigsten Notbooks in diesem Segment anbietet. Der Durchschnittspreis liegt bei 207 € und in Sachen Beliebtheit befindet sich Odys im oberen Drittel. Im Schnitt sind die Geräte von Odys 1673 € günstiger als die von Apple.

Die Geräte von Apple liegen durchschnittlich in einem Preisbereich von 1880 € und sind somit im Schnitt die teuersten Geräte. Von der Beliebtheit her rangiert Apple bei unseren Usern im Mittelfeld.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 849,00€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Professionelle Testberichte
2 Testberichte
-
Wir haben 2 Testberichte zu Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Notebooks vergleichen »


Sortieren nach:
-
Erscheinungsdatum
01.07.2015
  • 01.01.2015
Einzeltest
Testnote
ohne Note
MACBOOK: Für Avantgardisten
billiger.de Fazit: Apple hat das MacBook im Jahr 2008 auf den Markt eingeführt und schon damals wurde das Notebook aufgrund der zu wenigen Anschlüssen, des knappen Speicherplatzes und der schwachen Leistung kritisiert. Trotzdem hat das MacBook zahlreiche Fans weltweit. Das neue Modell ist zwar mit einem Retina-Display ausgerüstet, liegt aber im Vergleich zu den Vorgängermodellen in einigen Hinsichten unter. Lediglich zwei Anschlüsse sind vorhanden und einer davon ist die Buchse für Kopfhörer. So stellt sich Apple die Zukunft von mobilen Computern vor. Was die Ausstattung angeht, wird das MacBook wahlweise mit einem Intel Core M Prozessor mit 1,1 oder 1,2 GHz, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 oder 512 GB Speicherplatz angeboten. Die großen Highlights hier sind definitiv das ultra-leichte Gewicht und die bemerkenswerte schlanke Abmessungen. Das Gerät misst an der dicksten Stelle gerade mal 1,31 Zentimeter und an der dünnsten Stelle sogar 0,35 Zentimeter. Ein Notebook für Avantgardisten.

Vorteile:
extrem leicht und dünn
Intel Core M Prozessor und 8 GB Arbeitsspeicher
256 oder 512 GB Speicherplatz
Nachteile:
lediglich zwei Anschlüsse

-
Erscheinungsdatum
01.01.2015
  • 01.07.2015
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Apple MacBook Pro:Tragbare Leistung
billiger.de Fazit: Apple bietet seinen MacBook Pro Notebook in unterschiedlichen Konfigurationen und der Nutzer hat eine reichliche Auswahl an Ausrüstungskomponenten. In Sachen Bildschirm gibt es zwei Varianten: Mit und ohne Retina Display. In der Regel besitzen die Geräte mit Retina Display eine äußerst hohe Auflösung und es werden sowohl 13-Zoll als auch 15-Zoll-Modelle angeboten. MacBook Pro Notebooks ohne Retina-Bildschirm werden lediglich mit einem 13-Zoll großen Display und Basisausrüstung zu einem günstigeren Preis angeboten. Diese Modelle eignen sich gut für alltägliche Aufgaben wie E-Mails checken und Surfen, allerdings präsentieren sie nicht so gut bei komplexeren Aufgaben wie etwa der Bildbearbeitung. Die Retina-Modelle werden in fünf unterschiedlichen Varianten angeboten: Hier kann man zwischen unterschiedlichen Prozessoren, Arbeitsspeicher und Flash-Speicher auswählen. Das Spitzen-Modell ist mit einem i7 Quad-Core-Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher, 1 Terabyte Flashspeicher sowie auch mit zwei Grafik-Prozessoren und einer NVIDIA GeForce GT 750M-Grafikkarte ausgerüstet. Sein hoher Preis wird durch die mäßige Ausrüstung und die hohe Leistungsfähigkeit gerechtfertigt.

Vorteile:
in unterschiedlichen Konfigurationen angeboten
gibt es auch günstigere Varianten
Nachteile:
die Komponenten im Einsteiger-Gerät knapp bemessen
Testberichte
Nutzerbewertungen
44 Bewertungen
Gesamturteil:
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
30
4 Sterne
12
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 4. Mai - 1. Juni 2016
Sortieren nach:
Klein aber oho, starkes Gesamtpaket
Für das Studium musste ich mir ein Tablet zulegen. Die Vielfalt an Tablets ist ja unbegrenzt, sei es in Größe, Farbe oder Betriebssystem. Für mich wichtig ist die Handlichkeit und Performance.
Habe mich daher nach langem hin und her für das iPad mini 2 mit Retina Display entscheiden und bin nach kurzer Zeit schon sehr zufrieden.
Das iPad besitzt das von Apple gewohnte edle Design. Ein Backcover aus Aluminum, einem weißen Frontcover geschützt vom fast unzerstörbaren Gorilla Glas.
Habe in Moment die aktuellste Version 9.1 installiert. Diese funktioniert sehr stabil, habe bislang keine Abstürze feststellen können.
Synchronisiert werden muss wie beim iPhone oder anderen Geräten mit iTunes. Dies stört mich aber nicht, eine Synchronisierung von Musik, Kontakt oder auch Bilder funktioniert einfach und schnell.
Ich selbst besitze die 16GB Version. Da ich nicht viele Fotos und Musik auf dem iPad habe ist dies ausreichend, jedoch wer einen größere Anzahl von Bilder besitzt sollte unbedingt mindestens die 32GB Version zulegen, die 100€ mehr sind da gut investiert.
Ist einem die Bildqualität nicht wichtig kann gerne zum iPad mini 1 greifen, jedoch kann ich jeden empfehlen das iPad mit Retina Display zu kaufen, ein sehr scharfes Bild dass hier Apple bietet.
Fazit: Wer ein edles, stabiles, mittelgünstiges, einfach zu bedienendes, handliches Tablet will, macht mit dem iPad Mini 2 mit Retina Display nichts falsch, absolute Kaufempfehlung.
am 03.11.2015

Mein bisher bester Laptop!
Nach jahrelanger Unzufriedenheit mit einem Windows-Laptop war für mich klar, dass eine Veränderung her musste.
Freunde, die schon länger ein MacBook besaßen, haben mir geraten, ebenfalls ein MacBook zu kaufen. Was mir noch ein Dorn im Auge gewesen war, war der doch hohe Preis. Für Apple-Produkte muss man bekanntermaßen etwas mehr Zahlen. Da ich mit den iPad und iPods gute Erfahrungen gemacht habe, habe ich mich darauf eingelassen.

Und ich wurde nicht enttäuscht!

In meinen Augen gibt es keinen Hersteller, der schönere Laptops herstellt. Das Aluminiumgehäuse ist einfach nur elegant, schlicht und dennoch schön. Es entstand bei mir auf Anhieb ein Gefühl, als hätte ich "Premium"-Gerät in der Hand.

Auch mit dem Betriebssystem habe ich mich sofort zurechtgefunden. Im Vergleich zu Windows ist MacOS das einfach eine schönere, einfach zu bedienere und wirklich "bessere" Betriebssystem. Ich merke während meiner Nutzung keinerlei Ruckler oder Systemabstürze, die gerade bei Windows bei mir oft auftraten.

Ich bin kein Profinutzer, der Videos schneidet oder Fotos bearbeitet, sondern ich brauche das MacBook für die Uni und gelegentlich für die Arbeit. Trotzdem habe ich mich für die Pro Variante entschieden, weil er doch noch etwas mehr Power bietet. Daher kann ich ohne Bedenken mehrere aufwendige Programme gleichzeitig starten. Was dann hier jedoch passieren kann, dass der Lüfter sehr laut wird. Dies können einige Leute als störend empfinden, ich habe mich damit "arrangiert".
Das DVD-Laufwerk ist ein nettes Extra, dennoch für mich nicht zwingend notwendig.

Dieses MacBook hat schon seine Jahre auf dem Buckel, aber gerade deshalb ist er jetzt günstig zu haben und dank dem guten Betriebssystem merkt man die veraltete Hardware im täglichen Gebrauch auch nicht. Daher kann ich jedem nur empfehlen, der nicht zu viel Geld für ein Apple Laptop ausgeben will, dennoch ein Leistungsfähiges Gerät haben will, dieses 2012er Modell zu kaufen.
Nutzerbild von dannyoooo Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
am 01.05.2015

Technisch gut und von der Größe optimal
Auf der Suche nach einem Laptop, der sowohl klein, leicht und in jeden Rucksack passt, bin ich auf das Apple MacBook Pro gestoßen.

Das MacBook Pro ist technisch auf dem neusten Stand und somit optimal zum Arbeiten nutzbar. Für mich als Student ist das natürlich sehr vorteilhaft, zumal ich mich viel mit Office-Programmen und mit dem Internet beschäftigen muss.

Solange man sich nur mit dem Arbeiten mit Office-Programmen und dem Surfen beschäftigt, hält der Akku den ganzen Tag lang. Das ist wiederum ein sehr gutes Argument für mich als Student, zumal ich mich den ganzen Tag in der Universität befinde und somit sämtliche Arbeiten durchführen muss.

Bisher hatte ich keine Probleme mit meinem MacBook Pro. Der Festplattenspeicher reicht vollkommen aus und falls es in der Hinsicht zu Problemen kommen sollte, kann man einfach eine externe Festplatte am MacBook Pro anschließen und schon ist das Problem gelöst.

Spiele kann man zwar auf dem MacBook Pro spielen, aber man sollte keine große Leistung seitens des MacBooks erwarten. Kleinere Spiele sollten keine Probleme werden, aber das Spiele wie FIFA 15 oder Assassins Creed auf diesem problemlos laufen, sollte man nicht erwarten.

Alles in allem kann ich diesen Laptop wirklich für Studenten empfehlen. Es werden Office-Programme gleich mitgeliefert, sodass man für diese nicht bezahlen muss und von der Größe her passt das MacBook in jede Umhängetasche oder gar Rucksack.
am 29.10.2014

Optisch der Hammer! Technisch? Super!
Als ich mal wieder auf der Suche nach einem neuen Gerät war, da mein altes schon nach 2 Jahren den Geist aufgegeben hat, habe ich mir dieses Mal vorgenommen etwas mehr für ein hoffentlich besseres Gerät zu bezahlen. Dann sah ich das Apple MacBook Pro für einen Preis von circa 1000 €. Optisch haute es mich einfach komplett um, sodass ich nicht lange überlegte und den Schritt ins neue Betriebssystem wagte. Anfangs war es ein sehr komisches Gefühl, da man nicht das gewohnte Windows geboten bekam, jedoch gewöhnte ich mich sehr schnell dran. Ich erwartete so einiges für solch einen hohen Preis und Apple enttäuschte mich nicht!
Ich bin immernoch sehr positiv darüber überrascht, wie schnell das MacBook hochfährt und alle Anwendungen startet. Auch der Akku hält immer noch so lange wie am Anfang! Ich hatte bisher keinerlei Probleme mit diesem Produkt und für einen Studenten wie mich ist dieses Gerät perfekt! Es passt gut in die Tasche, da es schmal und nicht sehr schwer ist, es lässt sich alles drauf machen, was man für den Alltag braucht und sieht auch noch super aus!
Von mir an euch auf jeden Fall eine absolute Kaufempfehlung!
am 06.09.2014

Das Trend-Notebook
Das Apple MacBook Pro gehört heutzutage zu den beliebtesten Notebooks der Welt. An der Uni ist gefühlt jedes zweite Notebook ein MacBook.

Dass das MacBook schick und teuer ist, ist mittlerweile wohl allen bekannt. Ich möchte hier aber auf einige weitere positive Dinge eingehen, die andere User, die vor mir das MacBook bewertet haben, nicht unbedingt erwähnt haben. Lustigerweise funktioniert Windows auf einem MacBook viel besser als auf einem "Windows-PC". Windows kann man via Bootcamp (das ist ein von Apple mitgeliefertes Programm zum Installieren von Windows) auf das MacBook installieren. Früher haben bei mir meine verschiedensten PCs, die auch mit Windows ausgestattet waren nach ca. einem Jahr den Geist aufgegeben. Das ist jetzt beim MacBook zum Glück nicht mehr der Fall. Trotz reger Anwendung hatte ich lustigerweise noch nie irgendwelche Probleme damit. Zudem besitzt das MacBook eine der besten Soundkarten überhaupt. Das ist auch der Grund, warum so viele Musikproduzenten mit einem Mac arbeiten.

Negative Punkte wie z.B. der teure Preis wurden ja schon erwähnt. Mich stört am Mac aber auch ein wenig, dass die Systemsoftware OS X Mavericks nicht sehr übersichtlich gestaltet ist. Da fehlt mir z.B. der Startbutton, den man bei Windows 7 findet.

Insgesamt ist aber das MacBook definitiv eine Investition wert. Es ist virenunanfällig und bietet eine starke Rechenleistung.

PS: Da es bereits genügend Bilder zum ganzen MacBook gibt, habe ich für alle Interessierte noch ein Bild von der Tastatur gemacht.
Nutzerbild von michill Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
am 04.09.2014

Fazit: das mit Abstand beste Notebook seit langem!
Also ich verwende meinen überaus überzeugendes Macbook Pro nun schon seit geraumer zeit und ich muss sagen, dass ich noch nie so überzeugt von einem Laptop oder einem Smartbook gewesen bin.
Das Macbook ist optisch alleine schon ein hingucker aber technisch gesehen ist es auch unglaublich ich hätte nicht damit gerechnet, dass die Akku Laufzeit so stark ist. Ich habe zuvor einen anderen Laptop von Dell der der gleichen Preisklasse entsprach verwendet. Dieser fing leider nach 2 Jahren mit diversen Mängeln zu stören. So etwas habe ich nicht im Ansatz bei meinem Macbook Pro 13'' bemerkt es ist stabil sieht sehr gut aus ist rasend schnell also wirklich im Komplettpaket ein atemberaubend gutes Modell.
Es gibt natürlich auch die Retina Variante.
Diese würde ich aber nur Leuten empfehlen die wirklich mit ihrem Macbook arbeiten oder entsprechende FULL High Definition Spiele spielen wollen.
Das ''normale'' Macbook Pro 13'' reicht für den normalen gebrauch vollkommen aus und ist für Studenten optimal geeignet!
Der Preis mag zwar auf den ersten Blick sehr hoch sein.
Aber lieber einmal ein bisschen mehr Geld ausgeben als 2x etwas weniger :)
Nutzerbild von AchLane Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
am 28.08.2014

Perfektes Notebook
Obwohl ich ein großer Applefan bin und sowohl über iPhones und iPod als auch das MacBook Air verfüge, habe ich noch eine längere Zeit mit dem Kauf des MacBook Pro gehadert. Der stolze Preis von etwa 1000€ lässt natürlich auch den größten Fan doppelt über einen Kauf nachdenken.

Als es dann jedoch soweit war und ich das Gerät das erste Mal bei mir zuhause einschaltete, waren alle Zweifel wie weggefegt. Das Notebook startet extrem schnell, in wenigen Sekunden bin ich im Hauptbildschirm und kann auch schon einwandfrei damit arbeiten. Die mitgelieferten Anwendungen im Betriebssystem OS X sind allesamt sehr zum Arbeiten geeignet.
Zwar muss man sich als vorheriger Windows-Nutzer etwas umstellen, da zwar im großen und ganzen alles ähnlich ist, aber eben auch nur ähnlich. Einige Funktionen, Tastenbelegungen etc. müssen definitiv noch eingeprägt werden, der Workflow ist am Anfang noch etwas langsam. Dafür steigt die Produktivität mit einem MacBook ab einer gewissen Einarbeitungszeit gegenüber der mit einem herkömmlichen Windows-Notebook oder -PC um einiges.

Alles in allem kann ich das Pro wärmstens empfehlen, sowohl Apple-Liebhabern als auch Windows-Usern die mal etwas neues ausprobieren möchten.
am 26.08.2014

Optisch und technisch geniales Notebook
Lange habe ich gezögert, mir ein MacBook zu holen, bereue die Entscheidung aber ganz und gar nicht! Optisch macht das Notebook von Apple schon einiges her, aber das ist im Grunde genomman ja eher zweitrangig.

Bekannt sind die Apple-Notebooks für gute Displays, komplikationsfreie Betriebssysteme, lange Akkulaufzeit und eine perfekte Performance. Allen diesen Punkten kann ich uneingeschränkt zustimmen.

Das Display liefert brilliante Farben und gestochen scharfe Bilder. Für mich perfekt geeignet, da ich gerne Fotos bearbeite und Filme schneide.

Das Betriebssystem ist selbstverständlich anders, als Windows und es benötigt erstmal eine Einfindungsphase. Sobald man mit dem Betriebssystem aber klarkommt, lässt sich damit einfacher und effizienter arbeiten, da viele Dinge nicht so verschachtelt sind, wie sie es beispielsweise manchmal bei Windows sind.

Der Akku ist ein Wunderwerk! Ich habe es noch nie erlebt, dass ein Akku bei ständiger Wlan-Verbindung 5-6 Stunden hält. Es lässt sich absolut entspannt arbeiten, da man seinen Arbeitsplatz nicht danach ausrichten muss, wo sich die nächste Steckdose befindet.

Die Performance ist klasse! Oft werden die teilweise veralteten Bauteile der Aplle-Produkte kritisiert. Einerseits verständlich, allerdings kommt es letztenendes auf die Performance an, die dabei am ende herauskommt - und die ist genial! Alles läuft flüssig, lässt sich schnell öffnen und es kommt zu keinen Abstürzen oder Fehlermeldungen.

Mein einziger Kritikpunkt liegt in der nur einjährigen Garantie. Ich besitze das Notebook nun zwar schon länger als ein Jahr und hatte bislang keine Probleme damit, aber eine längere Garantie von zwei bis drei Jahren beruhigt dennoch.

Ich kann alles in allem eine klare Kaufempfehlung aussprechen und kann jetzt schon verkünden, dass mein nächstes Notebook ebenfalls ein MacBook sein wird.
Nutzerbild von haribomilka Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
am 20.08.2014

Viel Geld für ein Durchschnittsnotebook
Das Apple MacBook Pro ist , zweifelsohne, eines der schönsten, wenn nicht das Schönste, Notebook das man auf dem freien Markt bekommt.

Aber auch eins der teuersten.
Das MacBook besticht mit einer tollen Verarbeitung, einem genialen Display und tollem Design.

Der LED - Apfel auf dem Deckel ist fast schon ein Statussymbol in der heutigen Gesellschaft.
Nur weiß jeder, dass dieses Gerät ein Schaf im Wolfspelz ist (man beachte die Reihenfolge!) mit einem dicken Preisschild und wenig Power.

Klar, der Akku hält lange, Klar, es ist super zum Arbeiten, deshalb befindet es sich auch in der Übergruppe "Businessnotebooks", aber für ein leistungstechnisch mittelmäßiges Notebook knapp 1000€ zahlen?

Ich weiß nicht ob sich das lohnt.
Ich will auch gar nicht erst wissen, wie viel von diesem Geld in das "Statussymbol" LED - Apfel auf dem Aluminiumdeckel fließt.

Wahrscheinlich mehr, als die meisten Käufer wahr haben wollen.
Das Notebook ist okay, wie gesagt, okay zum Arbeiten, sieht auch toll aus dabei, aber das wars auch schon.

Um ein paar Lichtblicke zu lassen, hier eine Auflistung der Dinge die sonst noch toll sind.

Schon genannt: Display, Design, Akku, Verarbeitung

Noch zu sagen: Webcam, Höhe, Bildschirmdiagonale, Trackpad, Prozessor, ist sehr leise.
Nutzerbild von spetzchr Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
am 05.07.2014

Ein schöner Laptop mit viel Leistung
Für Mich stellt sich eigentlich nie die Frage,
ob Apple-Produkte nun Ihren Preis wert sind oder
nicht, da Ich schon irgendwie ein Fanboy bin,
aber beim Macbook Pro habe Ich dann doch erstmal
gezögert, aber da Ich viele Apple Produkte besitze,
wie z.B. iPhone, iPad, AppleTV und iMac war Ich
dann doch davon überzeugt diesen Kauf zu tätigen.

Das Design sucht meiner Meinung nach seines Gleichen,
denn es sieht nicht nur gut aus, die Verarbeitung ist
auch mehr als gut und ist vor allem qualitativ hochwertig.
Das Macbook Pro ist nicht allzu dick und das ist Mir wichtig
und Ich habe bei anderen Hersteller geschaut und keine
Alternative gefunden, die nur annähernd an die Verarbeitung
und dem Design rankommt und dabei noch einen akzeptablen Preis bietet.
Für Mich sieht das Macbook Pro wirklich geil aus und der
Laptop macht wirklich was her auf dem Schoß oder auf dem Tisch.

Die Leistung ist auch mehr als gut, wenn man auch dazu sagen
muss, dass man mehr Leistung für das Geld bei Windows-Systemen
bekommen kann, aber wie oben erwähnt, findet man kein Produkt
was diese Verarbeitung zeigt und vor allem gefallen Mir die
auf MacOSX basierten Geräte einfach besser von der Handhabung,
das Arbeiten, z.B. mit Office macht mehr Spaß, aber auch Bilder
oder Video's ablegen, ordnen und auch anschauen ist einfach toller
beim MacBook und von daher bin Ich sehr zufrieden.
Das Macbook Pro schneidet sehr gut im Vergleich ab, denn der
Start ist rasant schnell, die Auflösung ist wirklich hoch,
was Mir auch bei vielen Geräten wichtig ist und das kriegt
momentan kein anderer Hersteller hin.

Es gibt auch Nachteile, die Ich oben schon mal angeschnitten habe,
aber für Mich ist auch ein großer Nachteil, dass Apple sehr hohe
Preise für Upgrades oder sonstige Dinge wie Adapter, Kabel, usw.
nimmt, was meinem Geldbeutel manchmal das Lächeln nimmt, aber trotzdem
habe Ich den Kauf nie bereut, arbeite immer noch gern mit meinem
Macbook Pro und schaue Mich schon nach einem Nachfolger um, natürlich
wird es wieder ein Macbook Pro. Die Einstiegsmodelle haben einen akzeptablen
und auch fairen Preis, aber wie gesagt, die Upgrade-Modelle sind etwas
zu hoch angesetzt, aber wer auf tolle Verarbeitung und vor allem auch
ein hochwertiges Gerät haben möchte, der ist beim Macbook Pro richtig,
denn Ich benutze das Macbook für die Arbeit, aber auch in der Freizeit
und da macht es einfach eine tolle Figur und deswegen kann Ich Jedem
mal ans Herz legen, dass, wenn Er vor der Wahl steht, sich auch mal
auf die Idee einlässt und darüber nachdenkt ein Macbook Pro zu kaufen.
Nutzerbild von F4ith1993 Apple MacBook Pro 13,3" i5 2,5GHz 4GB RAM 500GB HDD (MD101D/A) (Mitte 2012)
am 24.06.2014

Bewertungen