Alle
Kategorien

Nokia Asha 305 rot

Nokia Asha 305 rot Nokia Asha 305 rot
Nokia Asha 305 rot
Video
4,0
2 Kundenmeinungen
Display-Diagonale
3.0"
Akkukapazität
1110 mAh
Kameraauflösung
2.0 MP
Betriebssystem
Symbian S40
Weitere Details
2 Angebote ab 66,00 €
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
2 Angebote ab 66,00 € - 149,90 € (2 von 2)
sofort lieferbar (2)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (2)
Zahlungsarten
Visa (1)
Eurocard/Mastercard (1)
Rechnung (1)
Lastschrift (1)
PayPal (1)
Andere (1)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
66,00 * ab 0,00 € Versand 66,00 € Gesamt
Lieferzeit: sofort
Shop-Info

149,90 * (149.90 € / Stück) ab 0,00 € Versand 149,90 € Gesamt
Lieferzeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Nokia Asha 305 rot

Produktbeschreibung zu Nokia Asha 305 rot

Produktbeschreibung des Herstellers
Tolle Features
Das Nokia Asha 305 in rot wird Sie mit seiner Vielzahl an Features überzeugen: Surfen Sie im Internet mit dem leistungsstarken Nokia Browser, bleiben Sie auf dem Laufenden, was Ihre Freunde unternehmen mit den bereits integrierten Sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Mit der genialen Sprachsteuerung können Sie aufs Tippen verzichten und das Mobiltelefon nur mit Ihrer Stimme steuern. Und dank der bereits vorinstallierten Nokia Karten dient Ihnen das Smartphone auch als Navigationsgerät.

Zwei SIM-KartenDas Asha 305 besitzt zwei SIM-Karten-Slots – damit können Sie zwei verschiedene SIM-Karten in einem Smartphone benutzen und so um Beispiel auch zwei unterschiedliche Tarife nutzen. Natürlich ist auch eine tolle 2-Megapixel Kamera sowie ein soundstarker MP3-Player an Bord. Und mit dem Zugriff auf Nokia Musik stehen Ihnen über 15 Millionen Songs zur Verfügung.

Einschätzung unserer Redaktion: Das Nokia Asha 305 rot – ein günstiges Dual-SIM-Handy

Nokias Asha-Reihe bietet Handys und Smartphones, die für den etwas schmaleren Geldbeutel konzipiert sind. Optisch sieht man dem Nokia Asha 305 seinen günstigen Preis aber nicht an – das Handy kann mit seiner rot-schwarzen Hochglanzoptik recht gut gefallen. Allerdings ist das Gehäuse stark fingerabdruckanfällig und kann so nach einer Weile sehr unschön aussehen.

Die Abmessungen liegen bei 110x54x13 Millimetern, das Gewicht beläuft sich auf geringe 98 Gramm. Das Display bringt 3 Zoll mit (7,6 Zentimeter Bildschirmdiagonale) und besitzt eine Auflösung von 240x400 Pixel. Diese geringe Auflösung ist nicht besonders aufregend, genau wie der resistive (also druckempfindliche) Touchscreen – die Bedienung ist also etwas schwergängig, da immer Druck ausgeübt werden muss. Man sollte sich vielleicht einen Stylus-Stift anschaffen, denn damit trifft man zuverlässiger sein Ziel.

Als Betriebssystem kommt beim Asha 305 Symbian S40 zum Zuge, was hier eine gute und zuverlässige Leistung abliefert. An Bord ist ein spezieller Nokia-Browser, der die Datenmenge deutlich verringert – allerdings wird dieses gute Feature hier durch die Tatsache wieder ausgebremst, dass weder UMTS noch WLAN an Bord sind. Mit dem EDGE-Standard macht das Surfen keinen richtigen Spaß. Kurze Ausflüge ins Internet sind aber allemal drin.

Ein tolles Feature ist die Dual-SIM-Funktion: Es ist möglich, zwei SIM-Karten auf dem Nokia Asha 305 zu nutzen – so kann man dann zum Beispiel ganz leicht private von geschäftlichen Anrufen trennen. Mit einer App kann man die beiden SIM-Karten dann ganz leicht managen. Bluetooth ist auch an Bord und der 64 MB kleine Speicher lässt sich mittels micro-SD Karte auf bis zu 32 GB erweitern. Der integrierte Akku ist zudem recht stark.

In Sachen Multimedia bietet das Nokia Asha 305 eine 2-Megapixel Kamera, die leider weder ein Foto-LED noch einen Autofokus bietet. Die Bildqualität ist auch eher schwach, so dass die Kamera höchstens als Schnappschuss-Knipse taugt. Auch Videos können aufgenommen werden – viel erwarten darf man da aber auch nicht. Auch ein UKW-Radio sowie ein MP3-Player sind an Bord und können mit ihren Soundeigenschaften schon eher überzeugen.

Das Nokia Asha 305 ist ein recht schickes Handy, das vor allem mit der Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu verwenden, überzeugen kann. Darüber hinaus ist es recht günstig erhältlich. Allerdings muss man in Bezug auf Multimedia und Internet-Konnektivität viele Abstriche machen.


Plus
  • Sehr preiswert
  • Dual-Sim
  • Erweiterbarer Speicher
  • Bluetooth

Minus
  • Schwache Auflösung
  • Nur resistiver Touchscreen
  • Weder UMTS noch WLAN
  • Maue Kamera

Produktinformationenzu Nokia Asha 305 rot
Allgemein
Marke
Nokia
Produktlinie
Nokia Asha
Produkttyp
Produkttyp

Je nach Design und Verwendungszweck gibt es verschiedene Produkttypen welche unterschiedliche Merkmale und Funktionen aufweisen.

Smartphone, Dual-Sim-Handy, Touchscreen-Handy
Abmessungen
Breite
5.4 cm
Höhe
11.0 cm
Tiefe
1.3 cm
Akku/Batterie
Akkukapazität
Akkukapazität

Die Akkukapazität bestimmt zusammen mit der abgenommenen Leistung die Akku-Laufzeit. Angegeben wird die maximal verfügbare Stromspeichermenge nach einem vollständig durchlaufenen Ladezyklus in mAh (Milliamperestunden)

1110 mAh
Akkulaufzeit / Standby
Akkulaufzeit / Standby

Die Standby-Zeit beschreibt die Dauer, die ein technisches Gerät mit geladenem Akku im Standby-Betrieb verbringen kann, bis sich das Gerät selbstständig ausschaltet. Geräte mit höherer Standby-Zeit müssen seltener geladen werden und benötigen weniger Energie im Standby-Betrieb oder haben einen leistungsstärkeren Akku.

528 h
Bauform
Bauform
Bauform

Die wichtigsten Bauformen, die sich unterschiedlich „gut“ bedienen lassen sind: das Klapphandy, in dessen oberer Hälfe das Display ist, der Slider, der sich einfach aufschieben lässt, das Swivel, ein Klapphandy mit drehbarem Display, und zu guter Letzt das Barren, dessen Tastatur und Display unmittelbar zugänglich sind.

Barren
Eingabe per
Eingabe per

„Eingabe per“ beschreibt, auf welche Weise Informationen an das technische Gerät gegeben werden können. So vereinfacht eine Tastatur zum Beispiel die Eingabe von Texten, während ein Touchscreen für Spiele oder das Betrachten von Bildern von Vorteil ist.

Touchscreen
Display
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.0"
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

400 x 240 Pixel
Display-Typ
Display-Typ

Der Display-Typ ist die Anzeigevorrichtung für Informationen, die digital ausgegeben werden. Verschiedene Displaytypen entscheiden über die Farbqualität, -intensität und Schärfe des Bildes. So gibt es verschiedene Abstufungen unter AMOLED, HD Super AMOLED oder LCD.

LCD
Pixeldichte
Pixeldichte

Die Pixeldichte ist eine Kennzahl für die Anzahl von Bildpunkten pro inch. Je höher diese Zahl desto schärfer wird die Displaydarstellung.

155 ppi
Farbe
Farbe
rot
Funktionalitäten
Features
Features

Die Features eines Handys umfassen besondere Eigenschaften und Funktionen. So können Handys mit Standardfunktionen, wie Radio- oder Videofunktion, gewählt werden oder besondere Features, wie ein GPS-Empfänger oder integrierter Biltz.

Radio, MP3 Player, aufladen über USB, Foto-Funktion
Integrierte Komponenten
Integrierte Komponenten

Integrierte Komponenten sind die Funktionen, die ein technisches Gerät zusätzlich zu seiner Kernfunktion besitzt. Geräte mit mehreren integrierten Komponenten können sehr nützlich sein, da sie die Funktionen mehrerer technischer Geräte in sich vereinen.

Digitalkamera, Digital Player, Radio, MP3-Player
Gewicht
Gewicht
98 g
Konnektivität
Anschlüsse
Anschlüsse

Gemäß den jeweiligen Bedürfnissen lassen sich Handys mit verschiedenartigen Anschlüssen wählen. Ein USB Kabel, beispielsweise, dient zur Übertragung von Daten zwischen dem Handy und einem Computer.

Kopfhöreranschluss, USB, USB 2.0, Micro-USB
Datenübertragung
Datenübertragung

Bei den Übertragungsstandards zählt die Geschwindigkeit gemessen in Kilobit pro Sekunde. EDGE erreicht 200 Kbit pro Sekunden und ist damit halb so schnell wie UMTS. Noch schneller, nämlich etwa um das Fünffache, ist HSDPA.

EDGE, GPRS, GSM, EGPRS
Drahtlose Schnittstellen
Drahtlose Schnittstellen

Drahtlose Schnittstellen wie WLAN ermöglichen, sich via Handy in ein Netzwerk einzuwählen und günstiger zu surfen als via GPRS oder UMTS. Über Bluetooth erfolgt die schnelle, drahtlose Verbindung zwischen Handy und Computer, um den Austausch von Daten vorzunehmen.

Bluetooth
Frequenzband
Frequenzband

Das Frequenzband gibt an, auf wieviel verschiedenen Frequenzen das Handy arbeitet. In Deutschland reicht in der regel ein Dualbandgerät, für Reisen ins Ausland benötigt man mehr Frequenzbänder.

Dualband
Leistungsmerkmale
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

176 x 144 Pixel
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Akku, Ladegerät, Micro-USB-Kabel
Medien & Formate
Dateiformate
Dateiformate

Dateiformate gibt es in großer Zahl, Handys sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG oder AVI abzuspielen. Auch Word- oder PDF-Dokumente kann man auf modernen Handys ansehen und bearbeiten.

AAC, BMP, GIF, JPEG, MP3, PNG, WAV, WMA, EXIF, M4A, MIDI
Optik
Kameraauflösung
Kameraauflösung

Sofern Sie Ihre Handybilder ausdrucken wollen, sollte die Kamera über eine Auflösung von mindestens einem Megapixel verfügen. Wer höhere Ansprüche stellt, oder größer als im Postkarten-Format ausdrucken möchte, schaut nach einem Handy mit 3- oder gar 5-Megapixel-Kamera.

2.0 MP
Max. digitaler Zoom
Max. digitaler Zoom

Der maximale, digitale Zoom interpoliert einen Bildausschnitt und macht ihn optisch größer. Die Qualität ist hierbei allerdings stets schlechter, als beim maximalen, optischen Zoom.

4.0 x
Schutz & Sicherheit
Garantie
24 Monate
Software
Betriebssystem
Betriebssystem

Das Betriebssystem entscheidet über Komfort und Erweiterungsmöglichkeiten eines Handys. Die großen 4 – Blackberry, Windows, Android und Apple – sind allesamt zu empfehlen. Die leistungsstärksten sind Android und Apple. Letzteres ist auch noch sehr einfach zu bedienen.

Symbian S40
Betriebssystemfamilie
Betriebssystemfamilie

Die Betriebssystemfamilie gibt an, mit welchem Betriebssystemhersteller (z.B. Windows, Apple iOS, Android...) das Handy ausgestattet ist. Hierdurch kann man nur eine bestimmte Richtung festlegen, statt exakt die Suchergebnisse auf einzelne Betriebssystemversionen zu beschränken.

Symbian
Speicher
Speicherkartentyp
Speicherkartentyp

Der Speicherkartentyp gibt an, welche Formate und Modelle unterschiedlichster Speicherkarten vom Handy unterstützt werden können. Aktuell ist das gebräuchlichste Format die microSD Speicherkarte.

microSD
Zeit
Gesprächszeit
Gesprächszeit

Die Gesprächszeit gibt an, wie lange ein Gerät mit vollgeladenem Akku ununterbrochen zum Telefonieren benutzt werden kann, bevor es sich selbstständig ausschaltet. Ein Gerät mit langer Gesprächszeit muss seltener aufgeladen werden.

840 min
Produktanalyse
Display-Diagonale vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 29.09.2016
Display-Diagonale (Zoll)
Display-Diagonale


Vor einigen Jahren übertrumpften sich die Mobiltelefon-Hersteller noch gegenseitig damit, immer kleinere Geräte zu produzieren. Schließlich wollte man den alten „Knochen“ so schnell wie möglich in ein tatsächlich handliches mobiles Telefon verwandeln. Doch diese Tendenz gehört nun schon seit geraumer Zeit ebenfalls der Geschichte an. Denn sowohl die Display- als auch die Gesamtgröße der Handys nimmt wieder deutlich zu. Mit dem Ur-Handy haben diese Geräte trotzdem nichts mehr gemein, denn von der einstigen Plumpheit ist nichts mehr zu finden. Sie sind flach, die Displays riesig und von ausgezeichneter Auflösung.

Einige Mobiltelefone nähern sich in Sachen Displaygröße bereits den inzwischen recht beliebten Tablets an oder übersteigen diese sogar.

Im Preissegment von 66 € bis 637 € dominiert das Samsung Galaxy S7 edge 32GB gold mit einer Displaydiagonale von 5,5 '' ganz klar das Feld und ist zur Zeit zu einem Preis von 280,80 € erhältlich.

User die eher ein unauffälliges Handy für die Hemd oder Hosentasche suchen, für die ist das Nokia Asha 305 rot am besten geeignet. Es ist das Mobiltelefon mit der geringsten Displaydiagonale (3,0 '') in diesem Bereich und ist ab einem Preis von 66,00 € zu erstehen.

Von der Beliebtheit her steht das Samsung Galaxy S7 32GB schwarz bei den meisten Usern ganz hoch im Kurs. Es liegt preislich bei 280,80 € und wartet mit einer Displaydiagonale von 5,1 '' auf.

Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 29.09.2016
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis
Auf der Beliebtheitsskala der Mobiltelefon-Hersteller tummeln sich vor allem Big Player wie z.B. Samsung und Apple und ringen dabei um den ersten Platz.

Die durchschnittlichen Handy-Preise reichen dabei von 121 € bis 661 € und spiegeln natürlich auch die Austattung und die Bekanntheit der Marke wider.

Die absolute Top-Marke ist derzeit Samsung, welche ihre Handys im Durchschnitt für 286 € verkauft. Mit diesem Preis liegt Samsung auf der Preisskala im Vergleich zu den anderen Herstellern im unteren Drittel.

Die preiswertesten Handys mit einem Durchschnittspreis von 121 € hat momentan Amazon im Angebot. Bei der Beliebheit liegt Amazon mit seinen Geräten im unteren Drittel.

Die preisliche Spitze bildet Apple, dessen Produkte für viele bereits zu Statussymbolen geworden sind. Allein dafür nehmen die Käufer die hohen Preise von durchschnittlich 661 € in Kauf. Bei der Gesamtbeliebtheit der unterschiedlichen Handyhersteller liegt Apple im oberen Drittel.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 66,00€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Testberichte
Nutzerbewertungen
2 Bewertungen
Gesamturteil:
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Gutes Smartphone für wenig Geld

Das neue Gerät aus der Asha Reihe von Nokia. Das erste was mir auffällt bei diesem Gerät ist das Design. Das Handy sieht einfach Klasse aus und sehr stylish. Die rote Farbe im Kontrast zum schwarzen Gehäuse passt sehr gut. Das besondere Merkmal des Asha 305 ist aber der Dual Sim Modus. An der Seite des Gerätes findet man den doppelten SIM Karten slot der es möglich macht die 2 Sims auszutauschen ohne dass man das Gerät öffnen muss und die Batterie herausnehmen muss.

Display: Das Display ist 3 Zoll hat aber nur 400 x 240 Pixel.

Kamera: Das Asha 305 hat eine 2 Megapixel Kamera was wenig ist aber reicht zum Fotos knipsen und bei Facebook hochladen oder per Email zu verschicken.
Speicher: Der Speicher ist ziemlich klein aber ist nur der interne Speicher zirka 64MB. Wenn man den um weitere 32 GB erweitern möchte geht dies über einen microSD Slot.

Akku: Der Akku ist ist 1100 mAh und hält ziemlich lange.

Features: Das Handy hat auch noch folgende Features. Musik Player, FM Radio und ein paar vorinstallierte Apps für social networking.

Ich bin echt zufrieden mit diesem Kauf und der Preis stimmt auch. 4 Sterne von mir.

am 06.12.2012

Gutes Alltagshandy
Früher habe ich fast nur Nokia Handys gekauft. In den letzten Jahren war ich aber nicht mehr so begeistert, habe dem Nokia 305 in rot aber noch eine Chance gegeben.

Design und Verarbeitung
Das Design ist schlank und schick, das Handy wirklich recht dünn. Die Verarbeitung ist gut, wenn man dabei auch den Preis mit bedenkt.

Display
Das Display ist schön groß und von der Auflösung her noch ausreichend. Der Touchscreen ist etwas gewöhnungsbedürftig. Ein Stift zur besseren Auswahl mancher Einträge wäre nicht schlecht gewesen.

Bedienung und Leistung
Die Menüsteuerung ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Jedoch ist der Bildaufbau teils sehr langsam und auch ruckelig. Besonders fällt das beim Betrachten von Fotos auf. Auch passiert es mir recht häufig das falsche zu starten, weil die Finger nicht genau genug auswählen können. Teils ist das echt nervig.
Schön ist die DualSim Funktion auf jeden Fall, jedoch finde ich es seltsam, dass man keine zwei Klingeltöne den Sim Karten zuweisen kann. Laut Nokia Hotline geht das einfach nicht.
Auch dass im Telefonbuch die Kontakte beider Sims angezeigt werden, ohne dass auf den ersten Blick erkennbar ist zu welcher Sim der Kontakt gehört ist eher unglücklich.

Die Weckfunktion ist zwar gut gemeint, aber zu leise.

Für das schmale Geld bietet das Nokia aber wirklich recht viel.
am 17.10.2012
Bewertungen