Kategorien

S.A.D. TuneUp Utilities 2014 DE Win

S.A.D. TuneUp Utilities 2014 DE Win S.A.D. TuneUp Utilities 2014 DE Win
3,6
3 Kundenmeinungen
3,6 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
Alle Testberichte anzeigen
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Produkt merken
Produkt vergleichen
Keine Angebote vorhanden
Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu S.A.D. TuneUp Utilities 2014 DE Win
Zum Hersteller
www.s-a-d.de

Produktinformationenzu S.A.D. TuneUp Utilities 2014 DE Win
Allgemein
Marke
S.A.D.
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Testberichte
Nutzerbewertungen
3 Bewertungen
Gesamturteil:
3,6 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Bringt wenig und ist zunehmend unnötig geworden

Ich bin damals auf TuneUp 2007 aufmerksam geworden, um die Performance meines PCs zu verbessern. Leider musste ich feststellen, dass dieses Programm wenig bis gar nichts bringt - im Gegenteil. Daran hat sich in den Nachfolgeversionen bis einschließlich 2014 leider nichts wirklich daran geändert: Die Oberfläche wurde schöner und bunter, mehr aber leider auch nicht.

Es fängt schon bei der sogenannten "1-Click Optimierung" an: Hier werden angeblich unnötige Registry-Einträge entfernt, um das System zu beschleunigen. Dies ist bei allen modernen Windows-Versionen grundsätzlich Unsinnig, da ab Windows XP nicht mehr die komplette Registry in den Speicher geladen wird, sondern lediglich die benötigten Einträge. Da hier eine Datenbank zugrunde liegt kann die Registry problemlos etliche tausend "Müll-Einträge" enthalten, der PC wird nicht langsamer.
Allerdings bringen solche Automatischen Optimierungen ein großes Fehlerpotenzial: Löscht TuneUp einen falschen Registry-Eintrag, können Programme oder im schlimmsten Fall sogar das ganze Windows nicht mehr funktionieren. Kurz: Diese "Optimierung" bringt keinen Vorteil, dafür aber ein Risiko mit.

Viele der integrierten Funktionen sind zudem mittlerweile in Windows integriert oder unnötig geworden: Den Autostart kann ich ab Win8 bequem im Taskmanager verwalten, auch ohne IT-Kenntnisse. Programme Deinstallieren kann man schon seit Windows-Gedenken in der Systemsteuerung. Defragmentieren kann Windows ebenfalls. Da heutzutage zunehmend SSDs verwendet werden denen eine Defragmentierung eher Schadet als nützt, ist dies ohnehin eine aussterbende Funktion.

Einzig Sinnvoll ist das aufräumen von Temporären und anderen unnötigen Dateien. Auch das kann Windows aber selbst, und es gibt etliche Freeware-Tools die das schöner und bunter darstellen.

Fazit: Geldverschwendung! Wer seinen PC optimieren will, wird mehr erreichen, wenn er sich für das Geld mehr Arbeitsspeicher kauft.
Eine sinnvolle Optimierungssoftware die ich als Alternative empfehlen kann ist der CCleaner. Dieses Programm optimiert großteils da wo es sinnvoll ist (bis auf den Registry-Cleaner), und kostet keinen Pfennig!

Da man leider keine 0 Sterne vergeben kann, bin ich gezwungen für TuneUp einen Stern zu vergeben - auch wenn das Programm meiner Meinung nach nicht mal einen verdient hat!

am 10.11.2014

Gutes Aufräumprogramm für den PC

Vorwort:
Ich nutze TuneUp Utilities schon seit mehreren Jahren sowohl auf meinem Desktop PC, als auch auf meinem Laptop. Das Programm nimmt mir sehr viel Arbeit beim Aufräumen ab und bietet zudem noch sehr viele Funktionen, um Ressourcen zu sparen und den PC deshalb schneller zu machen.

Bedienbarkeit:
Zwischen den Jahren 2012, 2013 und der aktuellen Version 2014 hat sich einiges an der Benutzeroberfläche geändert. Anfangs fand ich noch alles sehr unübersichtlich, da viele Funktionen verschachtelt waren. Mittlerweile gibt es ein ordentliche Interface, welches die Funktionen, welche am häufigsten genutzt werden anzeigt. Bei vielen Funktionen kann man sogar einstellen, dass das Programm in bestimmten Intervallen die Funktionen selbst durchführt, sodass ich selbst nichts mehr machen muss.

Funktionen:
TuneUp Utilities hat zwar viele Funktionen, die jedes andere Freeware Programm wie z.B. der CC-Cleaner auch besitzt. Was das Programm so besonders macht, sind die einfache Bedienbarkeit, sowie die automatische Erkennung, wann welche Funktion am Besten genutzt werden soll. Starte ich z.B. ein Spiel, so werden alle anderen Hintergrund Programme angehalten, sodass möglichst alle Ressourcen ins Spiel fallen, um das beste aus meinem PC rauszuholen.
Nützliche Funktionen sind auch die Möglichkeit meinen PC auf beschädigte Registry Einträge zu suchen und diese zu bereinigen. Teilweise liegen auch alte Dateien auf dem PC, die ich gar nicht mehr nutze wie z.B. ältere Windows Backups, welche noch nicht gelöscht wurden. Sowas kann man dann z.B. per Mausklick entfernen und Speicher auf der Festplatte schnell freimachen.

Fazit:
Ich bin schon seit Jahren mit diesem Programm zufrieden. Das wenige Geld, welches ich jährliche in die Updates stecke, lohnen sich definitiv. Ich kann das Programm deshalb allen PC-Anwendern nur weiterempfehlen, welche mit wenigen Mausklick das meiste aus ihrem PC rausholen möchten. Gerade bei PC-Neulingen ist das Programm sicherlich besser als sich etliche Freewares zu kaufen, welche teilweise noch etliche unbekannte Programme installieren. Deshalb gibt es von mir eindeutige 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung für den TuneUp Utilities 2014.

am 21.09.2014

Das beste Aufräumprogramm für den Computer

Benutze TuneUp schon ungefähr seit 6 Jahren und bin vollstens zufrieden.

Das Programm bietet etliche Funktionen an, um den Computer zu beschleunigen oder aufzuräumen.

Wer kennt das nicht? Man probiert paar neue Programme aus und nach einer Zeit deinstalliert man sie, aus welchem Grund auch immer. Aber das Problem dabei ist, dass bei der Deinstallation von einigen Programmen die Rückstände (temporäre Dateien) nicht komplett entfernt werden. Diese z.B. kann man vollständig mit TuneUp entfernen. Auch fehlerhafte Registry-Einträge werden erkannt und behoben. Unter anderem kann bei häufiger Deinstallation von irgendwelcher Software auch die Festplatte stark fragmentiert werden. Wenn man diese nicht so schnell wie möglich defragmentiert, kann es vorkommen, dass Lese- und Schreibvorgänge immer langsamer ausgeführt werden.

Der Turbo-Modus, der mittlerweile seit knapp 3 Jahren dabei ist, sorgt dafür, dass ungenutzte Programme in den Hintergrund gestellt werden und keine Ressourcen für wichtigere DIenste wegnehmen.

Was mir damals am besten gefiel, was auch heute mir noch gefällt, ist die individuelle Anpassungsmöglichkeiten die TuneUp für Windows bietet. Man kann z.B. die Startleiste und den Startbildschirm komplett individuell gestalten.

Ich kann fast sagen, dass TuneUp sich in meinen Computer-Alltag integriert hat. Ich kann mir kaum vorstellen, es zu deinstallieren. So muss man nicht befürchten, dass der Computer zugemüllt wird und eine erneute Installation vom Betriebssystem nötig ist.

Nutzerbild von Kangal58 S.A.D. TuneUp Utilities 2014 DE Win
am 16.09.2013
Bewertungen