Alle
Kategorien

Nikon Spotter XL II 16-48x60

Nikon Spotter XL II 16-48x60 Nikon Spotter XL II 16-48x60
Nikon Spotter XL II 16-48x60
0 Kundenmeinungen
Features
wasserdicht, Stativanschlussgewinde, ...
Einsatzbereich
Outdoor, Jagd
Bauart
Dachkant
Produkttyp
Spektiv
Weitere Details
0,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
Alle Testberichte anzeigen
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Produkt merken
Produkt vergleichen
Keine Angebote vorhanden
Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Nikon Spotter XL II 16-48x60
Zum Hersteller
www.nikon.de

Produktinformationenzu Nikon Spotter XL II 16-48x60
Allgemein
Gelistet seit
Mai 2009
Marke
Nikon
Produkttyp
Produkttyp

Ferngläser sind für beide Augen verwendbar, während durch ein Monokular oder Spektiv nur mit einem Auge geblickt wird. Der Produkttyp ist daher grundsätzlich mit dem Verwendungszweck abzustimmen.

Spektiv
Farbe
schwarz
Einsatzbereich
Outdoor, Jagd
Gewicht
0.885 kg
Abmessungen
Breite
7.40 cm
Länge
31.30 cm
Aufbau
Bauart
Bauart

Von der Bauart eines Fernglases ist beispielsweise seine Größe abhängig. Porro und Dachkant stehen dabei für Schliff und Einsatz der Prismen, wodurch sich letztlich die Vergrößerung und Qualität der Darstellung ergibt.

Dachkant
Vergrößerung
48
Objektivdurchmesser
Objektivdurchmesser

Die Größe des Fernglases ist vom Objektivdurchmesser abhängig, da entsprechend Linsen verlagert werden müssen oder andere Fertigungsprinzipien angewandt werden können. Je größer der Objektivdurchmesser, desto besser wird die Nahbeobachtung.

60 mm
Austrittspupille
Austrittspupille

Die Austrittspupille ist die Austrittsblende des Fernglases. Sie gleicht den Abstand zur Eintrittspupille des Auges aus. Bei einem zu weit entfernten Auge ist das Bild beschnitten oder nicht genau zentriert.

3.80 mm
Augenabstand
Augenabstand

Der Augenabstand ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Je variabler das Fernglas in diesem Bereich ist, desto besser lässt es sich auf verschiedene Personen einstellen. Der Augenabstand ist dabei manuell wählbar.

19 mm
Besonderheiten
Vergütung
Vergütung

Die Vergütung bezeichnet bei einem Fernglas auch die Antireflexbeschichtung der Linsen und Prismen. Eine gute Vergütung verhindert Streulicht oder störende Gegenlichtreflexe. Außerdem bleiben die Farbräume gleich.

mehrschichtenvergütet
Features
wasserdicht, Stativanschlussgewinde, beschlagfrei, integrierte Objektivklappen, Gummiarmierung, einstellbare Augenmuscheln, nitrogengefüllt, Zoomfunktion
Sehfeld
Sichtfeld auf 1000 m
Sichtfeld auf 1000 m

Das Sichtfeld wird in Meter auf 1000 m angegeben. Es handelt sich dabei um die Breite des Sichtfeldes aus einer Entfernung von 1000 Metern. Eine starke Vergrößerung bedeutet dabei ein kleineres Blickfeld.

40.0 m
Scharfeinstellgrenze
Scharfeinstellgrenze

Die Scharfeinstellgrenze eines Fernglases zeigt an, bis zu welcher Entfernung Objekte noch problemlos scharf gestellt werden können. Die Grenze ist in Metern angegeben und sollte bei hochwertigen Geräten möglichst weit oben liegen.

10.0 m
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke zeigt an, wie gut sich das Fernglas bei geringer Lichtintensität eignet. Ein Fernglas mit hoher Lichtstärke benötigt nur wenig Umgebungslicht für die optimale Vergrößerung des Objekts.

14,4
Fokus
Fokus

Der Fokus ist die Scharfstellung am Fernglas. Dies kann automatisch geschehen beim Einfangen bestimmter Motive. Viele Geräte bieten einen manuellen Fokus, der in Feineinstellung über ein Rad justiert wird.

Manuell
Billigster Preis war: 279,99€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Keine Angebote vorhanden

Zur Zeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.
Testberichte
Nutzerbewertungen
0 Bewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Produkt vor. Helfen Sie anderen Benutzern und schreiben Sie die erste!

Bewertungen