Kategorien

Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St

Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
4,8
17 Kundenmeinungen
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Produkttyp
Medikament
Anwendungsgebiet
Asthma, Grippe, Bronchitis, Chronisch...
Weitere Details
49 Angebote ab 2,79 €
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle Kundenmeinungen anzeigen
Durchschnittlichen Bewertung von 0%
Alle Testberichte anzeigen
Produkt merken
Produkt vergleichen
49 Angebote ab 2,79 € - 7,11 € (7 von 49)
sofort lieferbar (39)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (39)
Zahlungsarten
Visa (30)
Eurocard/Mastercard (29)
American Express (14)
Barnachnahme (16)
Vorkasse (40)
Rechnung (41)
Lastschrift (42)
PayPal (42)
Giropay (2)
Sofortüberweisung (32)
Barzahlen (2)
Amazon Payments (9)
Andere (3)
Sortieren nach:

2,79 * (0.28 € / 1 St) ab 3,95 € Versand 6,74 € Gesamt
Lieferzeit: Lieferzeit ca. 1-3 Werktage
Shop-Info

2,80 * ab 3,95 € Versand 6,75 € Gesamt
Lieferzeit:
Shop-Info

2,98 * ab 3,95 € Versand 6,93 € Gesamt
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Shop-Info

2,99 * ab 1,99 € Versand 4,98 € Gesamt
Lieferzeit:
Shop-Info

2,99 * ab 2,99 € Versand 5,98 € Gesamt
Lieferzeit: auf Lager
 
Jetzt Geschenk im Paket - ab 100 EUR Bestellwert.
Shop-Info

3,07 * ab 3,95 € Versand 7,02 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar
Shop-Info

3,08 * (0.31 €/ 1St) ab 4,50 € Versand 7,58 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
Zum Hersteller
www.hexal.de

Produktinformationenzu Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
Allgemein
Gelistet seit
September 2009
Darreichungsform
Brausetabletten
Hersteller
HEXAL AG
Name
ACC AKUT 600
PZN
6197481
Verpackungsgröße
10
Wirkstoffe
Acetylcystein
Anwendungsgebiete
Asthma [Asthma bronchiale], Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung [COPD], Virusgrippe [Influenza], akute Atemwegsinfektion, akute Entzündung der Bronchien [akute Bronchitis]
Zusatzinformationen
Einnahme
- Nehmen Sie das Arzneimittel nach den Mahlzeiten ein. - Lösen Sie bitte die Brausetablette in einem Glas Trinkwasser auf und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus.
Anwendungsgebiete
- Das Präparat ist ein Arzneimittel zur Verflüssigung zähen Schleims in den Atemwegen. - Das Arzneimittel wird angewendet - zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.
Dosierung
- Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. - Die empfohlene Dosis beträgt - Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt das Präparat nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann! - Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene - Tagesgesamtdosis: - 2-mal täglich je 1/2 oder 1-mal täglich je 1 (entsprechend 600 mg Acetylcystein pro Tag)   - Gesamtdauer der Anwendung - Wenn sich das Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4 - 5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.   - Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten - Bei Überdosierung können Reizerscheinungen im Magen-Darm-Bereich (z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten. - Schwerwiegende Nebenwirkungen oder Vergiftungserscheinungen wurden bisher auch nach massiver Überdosierung von Acetylcystein nicht beobachtet. Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit dem Präparat benachrichtigen Sie bitte dennoch Ihren Arzt.   - Wenn Sie die Einnahme vergessen haben - Wenn Sie einmal vergessen haben das Präparat einzunehmen oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme des Arzneimittels, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.   - Wenn Sie die Einnahme abbrechen - Bitte brechen Sie die Behandlung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab. Ihre Krankheit könnte sich hierdurch verschlechtern.   - Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Gegenanzeigen
- Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie allergisch gegen Acetylcystein oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. - Das Präparat darf wegen des hohen Wirkstoffgehaltes nicht angewendet werden bei Kindern unter 14 Jahren.
Schwangerschaft
- Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. - Schwangerschaft - Da keine ausreichenden Erfahrungen mit der Anwendung von Acetylcystein bei Schwangeren vorliegen, sollten Sie das Arzneimittel während der Schwangerschaft nur anwenden, wenn Ihr behandelnder Arzt dies für absolut notwendig erachtet. - Stillzeit - Es liegen keine Informationen zur Ausscheidung von Acetylcystein in die Muttermilch vor. - Daher sollten Sie das Arzneimittel während der Stillzeit nur anwenden, wenn Ihr behandelnder Arzt dies für absolut notwendig erachtet.
Wichtige Hinweise
- Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen - Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen. - Sehr selten ist über das Auftreten von schweren Hautreaktionen wie Stevens-Johnson-Syndrom und Lyell-Syndrom im zeitlichen Zusammenhang mit der Anwendung von Acetylcystein berichtet worden. Bei Neuauftreten von Haut- und Schleimhautveränderungen sollte daher unverzüglich ärztlicher Rat eingeholt und die Anwendung von Acetylcystein beendet werden. - Vorsicht ist geboten, wenn Sie an Asthma bronchiale leiden oder ein Magen- oder Darm-Geschwür in der Vergangenheit hatten oder haben. - Bei Patienten mit Histaminintoleranz ist Vorsicht geboten. Eine längerfristige Therapie sollte bei diesen Patienten vermieden werden, da das Präparat den Histaminstoffwechsel beeinflusst und zu Intoleranzerscheinungen (z. B. Kopfschmerzen, Fließschnupfen, Juckreiz) führen kann. - Die Anwendung des Präparates kann, insbesondere zu Beginn der Behandlung, zu einer Verflüssigung und damit zu einer Volumensteigerung des Bronchialsekrets führen. Sind Sie nicht in der Lage dieses ausreichend abzuhusten, wird Ihr Arzt bei Ihnen geeignete Maßnahmen durchführen.   - Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen - Es sind keine Besonderheiten zu beachten.
Nebenwirkungen
- Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. - Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: - Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 - Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 - Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 - Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 - Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 - Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar - Nebenwirkungen - Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort - Gelegentlich: Kopfschmerzen, Fieber, allergische Reaktionen (Juckreiz, Quaddelbildung, Hautausschlag, Atemnot, Haut- und Schleimhautschwellungen, Herzschlagbeschleunigung und Blutdrucksenkung) - Sehr selten: anaphylaktische Reaktionen bis hin zum Schock - Nicht bekannt: Wasseransammlungen im Gesicht - Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths - Gelegentlich: Ohrgeräusche (Tinnitus) - Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums - Selten: Atemnot, Bronchospasmen - überwiegend bei Patienten mit hyperreaktivem Bronchialsystem bei Asthma bronchiale - Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts - Gelegentlich: Mundschleimhautentzündungen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen und Durchfall - Selten: Verdauungsstörungen - Sehr selten wurde über das Auftreten von Blutungen im Zusammenhang mit der Gabe von Acetylcystein berichtet, zum Teil im Rahmen von Überempfindlichkeitsreaktionen. - Sehr selten ist über das Auftreten von schweren Hautreaktionen wie Stevens-Johnson-Syndrom und Lyell-Syndrom im zeitlichen Zusammenhang mit der Anwendung von Acetylcystein berichtet worden. In den meisten dieser berichteten Fälle wurde mindestens ein weiterer Arzneistoff gleichzeitig eingenommen, durch den möglicherweise die beschriebenen Schleimhaut betreffenden Wirkungen verstärkt werden könnten. - Bei Neuauftreten von schwerwiegenden Haut- und Schleimhautveränderungen sollten Sie daher unverzüglich ärztlichen Rat einholen und die Anwendung des Arzneimittels beenden. Sie dürfen das Präparat nicht weiter einnehmen. - Verschiedene Studien bestätigten eine Abnahme der Plättchenaggregation (Zusammenballung bestimmter Blutbestandteile) während der Anwendung von Acetylcystein. Die klinische Bedeutung dessen ist bisher unklar. - Gegenmaßnahmen - Bei Auftreten erster Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion (siehe oben) darf das Präparat nicht nochmals eingenommen werden. Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an einen Arzt. - Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Zusammensetzung
Inhaltsstoffe
- Acetylcystein (600 mg) - Ascorbinsäure - Citronensäure, wasserfrei - Lactose (70 mg) - Mannitol - Natrium carbonat - Natrium citrat - Natrium cyclamat - Natrium hydrogencarbonat - Saccharin, Natriumsalz - Gesamt Kohlenhydrate (0.01 BE) - Gesamt Natrium Ion (138.8 mg, entspricht 6.04 mmol Natrium Ion) - Brombeer Aroma
Billigster Preis war: 1,97€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Testberichte
Nutzerbewertungen
17 Bewertungen
Gesamturteil:
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Ideal bei Schleimhauterkrankungen

Diese Brausetabletten verwende ich ab und zu im Winter, wenn mal wieder eine Erkältung vor der Tür steht. Sie sind leicht dosiert in Plastikhälsen zu kaufen, wobei man zwischen mehreren Mengenangaben auswählen muss.

Mit 600mg ist die Dosierung bereits hoch genug und reicht für die allermeisten Schleimhautentzündungen. Man sollte aufpassen, nicht mehr als eine Tablette täglich zu verwenden, da sonst Nebenwirkungen auftreten könnten. Ansonsten hat man mit diesen Tabletten wohldosiert nicht viel zu befürchten. Das Gemisch schmeckt eher geschmacksneutral, bzw. hat einen leichten Hauch Zitrone in sich.

Nach ein paar Tagen ist die Erkältung meist weg, wenn man die Tabletten mit Tee oder anderen risikoarmen Medikamenten einnimmt. Optional kann man die Tablette auch in 2 Teile brechen, die man über den Tag verteilt nimmt. Täglich sollte natürlich viel Wasser getrunken werden, da sich die schleimhautbefreiende Wirkung sonst nicht richtig entfalten kann!

Lactoseintolerante Personen sollten das Medikament weglassen. Die Tabletten halten ca eine Saison, danach sollte man sich neue kaufen, um andere Risiken zu vermeiden.

Fazit: Die Tabletten sind billig und wirken gut bei Erkältungen. Mit einer Tablette am Tag sind sie leicht und schnell dosiert und helfen relativ schnell bei der Heilung. Einigen Personengruppen ist von dieser Behandlung allerdings aufgrund der Nebenwirkungen abzuraten.

Nutzerbild von Demon Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
am 20.11.2013

wirkt bei Husten

Ich habe leider öfter mal im Jahr eine Erkältung, oft habe ich dann auch einen Reizhusten und verwende dann aber einen Hustenblocker .Für den Fall das ich aber einen "normalen Husten(beim dem man Schleim abhuste) "habe, verwende ich ganz gerne dieses Produkt.

Dosierung /Geschmack

Ich löse bei Bedarf 1 x pro Tag eine Brausetablette auf.Diese löst sich ziemlich schnell auf und nach etwa 2 Minuten ist diese vollständig aufgelöst.
Der Geschmack ist schlecht definierbar,etwas chemisch bzw.medizinisch. Was ich aber nicht weiter tragisch finde,denn das Produkt soll ja nicht gut schmecken sondern helfen.

Die Wirkung

Vor Verwendung der Brausetablette kann ich zwar Husten ,ich merke aber das ich den Schleim nicht abhusten kann und irgendwie das Gefühl habe ,als würde mir Jemand den Brustkorb zusammendrücken. Etwa 20 Minuten nachdem ich das Produkt getrunken habe, merke ich das die schleimlösende Wirkung einsetzt. Denn dann kann ich endlich den Schleim herunter husten. Das hört sich zwar echt gruslig an , aber ist wirklich befreiend . Denn danach kann ich wieder leichter durchatmen.
1 Brausetablette pro Tag reicht vollkommen aus .

Nutzerbild von Katrin_Neubauer Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
am 19.11.2013

Gesundmacher für Hustenanfälle

Zunächst muss ich los werden, dass ich kein Freund von Medikamenten bin, da ich neben der Wirkmethode die Nebenwirkungen nicht außer Acht lasse und nicht vergesse, dass Medikamente chemisch produziert werden.

Bei diesen Tabletten bin ich weniger pessimistisch. Die eigenen sich gut, wenn man Husten hat. Nehme wenn ich mal Husten habe eine Tablete, zur Hälfte am morgen und die anderen Hälfte am abend, zu mir ein.
So wird kurz nachdem ich die Tabletten aufgelöst im Wasser zu mir genommen habe der gesamte Schleim im Hals- und Rachenbereich beseitigt. Dies hält die Atemwege auch in den kommenden Stunden weitgehend frei von Schleim.

Die Tabletten sind frei in der Apotheke erhältlich, weshalb keine Verschreibungspflicht herrscht. Jedoch sollte wie schon oben beschrieben die Dosierung von einer Tablette pro Tag nicht überschritten werden, damit keine bedeutenden Nebenwirkungen eintreten.

Von der Preiskategorie her ist dieser Medikament in der unteren Preisstufe einzustufen, da die Preise je nach Apotheke zwischen 3-4€ schwanken und somit recht günstig sind.

Nutzerbild von bujaka7 Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
bujaka7
am 12.11.2013

Gute Hilfe bei Erkältungen.

ACC wurde mir vor Jahren von meinem Hausarzt empfohlen.
Dieser meinte, dass es den Heilprozess beschleunige, wobei ich ihm jetzt nur zustimmen kann.

Ich bevorzuge ACC, da es wenige Nebenwirkungen hat und die Einnahme sehr einfach ist.
Man muss es einfach in einem Glas Wasser (es ist egal ob Leitungs- oder Mineralwasser) auflösen und kann es dann trinken, weshalb es auch Kinder nehmen können.
Diese müssen dann keine Tabletten oder Kapseln schlucken.

Der Geschmack der aufgelösten Tabletten ist Zitrone, es schmeckt keinesfalls schlecht & man muss sich nicht "überwinden", um es zu trinken.

In den letzten Jahren hat ACC mir immer verlässliche Dienste geleistet, denn meist war schon nach wenigen Tagen eine Besserung spürbar.

Durch das Medikament wird innerhalb von kurzer Zeit der Schleich gelöst und man kann ihn weghusten, weshalb man sich sofort ein wenig besser fühlt.

Jedoch sollte man nicht mehr als 600mg zu sich nehmen, da sonst Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden auftreten können.

Ich kann dieses Medikament nur weiterempfehlen.
Bis jetzt half es mir immer und zuverlässig.

am 09.11.2013

Der Husten kann kommen (wenn es sein muss)

ACC akut 600 hilft bei akutem Husten. Dabei unterscheidet er sich vom Hustenblocker dadurch, dass diese Medizin aktiv hilft, den Schleim abzuhusten und die Heilung zu beschleunigen. Wenn man krank ist, ist das für mich das bevorzugte und einfachste Mittel.
Die Tabletten sind alle einzeln abgepackt, sodass man sie auch ohne Probleme überall mitnehmen kann.

Die Einnahme erfolgt einmal pro Tag, was sich nicht nur in den Kosten zeigt, sondern auch Pluspunkte in der einfachen Anwendung findet. Die Tablette wird einfach in ein Glas normales Wasser aufgelöst. Der Geschmack erinnert ein bisschen an Waldbeere und Zitrone wie bei den Vitamintabletten. Kurz gesagt, es ist für Medizin ein überraschend angenehmer Geschmack. Am besten nimmt man sie am Morgen, sodass man den Tag lang abhusten kann. Für den Schlaf kann man dann Hustenblocker nehmen.
Mir helfen die Tabletten immer schnell und zuverlässig. Meistens nehme ich sie 3-4 Tage hintereinander, um über den Berg zu kommen. Nebenwirkungen haben sich bisher keine gezeigt. Bei manchen anderen Mitteln hatte ich nach der Einnahme auch schon mit Magen-Darm-Beschwerden zu kämpfen. Es ist sehr bekömmlich soweit.

Mehr als die angegeben 600mg Acetylcystein sollte man am Tag auch nicht nehmen, auch wenn es bei dem akzeptablen Geschmack nicht so unangenehm wäre. Eine Tablette hat bei mir auch immer ausgereicht, den trockenen Husten etwas zu lindern.
ACC akut sollte in keiner Hausapotheke fehlen. Im Gegensatz zu Hustensaft besitzt sie durch einzeln verpackte Tabletten auch eine hohe Haltbarkeit. Hustensaft ist durch das Anbrechen der Flasche immer sehr anfällig bis zur nächsten Anwendung.

Man spart dadurch auch bares Geld. Sie sind nicht nur billiger sondern auch sparsamer in der Nutzung. Es ist nicht so, dass ich mich auf die nächste Krankheit freue, aber ich weiß, dass ich dann einen zuverlässigen Helfer im Medizinschrank habe.

Nutzerbild von Tommy_12 Hexal ACC akut 600 Brausetabletten 10 St
am 19.06.2013

Schnelle Wirkung

Ich habe mir Hexal ACC akut 600 über die Versandsapotheke bestellt. Dieser Hustenlöser hält wirklich das, was er verspricht. Der Schleim löst sich mild und der Reizhusten löst sich nach und nach auf. Das Abhusten fällt schon nach ein den ersten zwei Einnahmen sichtlich einfacher. Die Brausetablette schmeckt angenehm frisch und nicht so sehr nach Medikament. Da das Produkt Säuremittel enthält, sollte man als Neurodermitiker nicht zu viel einnehmen.

am 24.10.2011

Hustenlöser

Dieses ist ein Hustenlöser, den wahrscheinlich fast jeder bekommt.
Diese Sorte ist schon recht hoch dosiert und so benötigt man nicht viel ACC am Tag.
Selbst wenn man mehrer Tabletten braucht, finde ich den Preis hierfür absolut in Ordnung (weniger als 5 Euro)
Auch das Auflösen macht eigentlich keine Probleme und der Geschmack ist auch noch okay.
Die Tabletten sind einzeln verpackt, was ich gut finde.

am 12.10.2011

sollte in jeder Hausapotheke vorhanden sein

ACC akut sollte meiner Meinung nach in jeder Hausapotheke vorhanden sein. Der Hustenlöser lässt sich sehr einfach und schnell in Wasser auflösen und einfach trinken. Der Geschmack ist auch sehr angenehm und das Produkt beginnt kurze zeit nach der Einnahme zu wirken. Den Preis finde ich angemessen, da das Produkt seine Versprechen hält. Da die Tabletten einzeln verpackt sind, kann man sich problemlos eine Tablette herausnehmen und für unterwegs einstecken.

am 22.06.2011

Lindert den Hustenreiz

ACC akut lindert den Hustenreiz und löst den Schleim im Hals.Dreimal täglich sollte eine Brausetablette in Wasser aufgelöst werden und eingenommen werden.ACC akut schmeckt auserdem auch sehr gut es hat einen leicht süsslichen Geschmack und ist somit auch gut einzunehmen.ACC akut ist in jeder Apotheke rezeptfrei zu kaufen und der Preis ist auch angemessen.Ich kann bei Husten und Schleim im Hals ACC akut echt nur empfehlen.

am 22.05.2011

Echt empfehlenswert und günstig!

Auch wenn es bei Arzneimitteln mehr um die Wirkung als um den Preis geht, Hexal ACC akut 600 ist wirkungsvoll und günstig zugleich, weshalb ich die Brausetabletten von Hexal echt nur weiterempfehlen kann! Bei zahlreichen Erkältungen konnte mir ACC akut schon helfen und ich muss sagen, dass der Husten sich wirklich sehr gut auflöst und dass sich die Gesundheit bereits nach kurzer Zeit deutlich verbessert!

FaGru90
am 18.05.2011

Bewertungen