French Press

(186 Ergebnisse aus 46 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber French Press


Aktualisiert: 02.12.20 | Autor: Online-Redaktion

Gut zu wissen

Kaffeepulver in die Kanne einfüllen, Wasser darüber gießen, Stempel herunterdrücken – Fertig. Mit der French Press, die auch als Pressstempel- oder Siebstempelkanne bekannt ist, brühen Sie einen vollmundigen, sehr aromatischen Kaffee auf. Im Gegensatz zu Filterkaffee werden die Fette und Öle des Kaffees nicht herausgefiltert und das gibt dem Kaffee eine besondere Fülle und Sämigkeit. Bei der Zubereitung gibt es viele kleine Stellschrauben, an denen Sie drehen können, um den für Sie perfekten Kaffeegenuss zu kreieren.
 

Ein weiterer großer Pluspunkt der French Press ist die Nachhaltigkeit: Sie benötigen weder Papierfilter noch Kapseln oder Pads, die Sie nach Gebrauch entsorgen müssen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihr Portemonnaie. Die Anschaffungskosten einer French Press sind sehr gering. Aufgrund der Wertigkeit der Materialien halten die Kaffeebereiter sehr lange. Sie sind darüber hinaus einfach in der Bedienung und leicht zu reinigen.
 

Der bekannteste Hersteller der French Press ist Bodum. Aber auch Bialetti oder Ikea haben gute Kaffeebereiter im Angebot. Die meisten Modelle sind aus Edelstahl, Glas und Kunststoff gefertigt, es gibt sie aber ebenfalls aus Keramik oder Porzellan.

Auf den Punkt!

Teurer nicht unbedingt besser

Preislich bewegen sich die French Press zwischen 5 und 120 Euro. Der Preisunterschied erklärt sich durch aufwendigeres Design oder beispielsweise einer Kanne aus hochwertigerem Glas. Die gängigsten Kaffeebereiter kosten zwischen 20 und 40 Euro. Aufgrund der simplen Funktionsweise der Stempelkannen ist diese Preiskategorie absolut ausreichend.

Was zeichnet French Press aus?

Wahre Kaffeeliebhaber schwören auf die French Press, denn hier ist die ganz individuelle Anpassung an den eigenen Geschmack möglich. Nachfolgend erläutern wir Ihnen die wichtigsten Aspekte von Kaffeebereitern.

Individuelle Anpassung

Beim Aufbrühverfahren mit der French Press können Sie an vielen kleinen Stellschrauben drehen, um das Kaffeearoma Ihrem individuellen Geschmack anzupassen:

  • Röstung
    Es gibt 5 Röstgrade: hell, mittelhell, mittel, mitteldunkel und dunkel. Die hellen Röstungen verleihen dem Kaffee ein fruchtiges Aroma. Die dunklen Röstungen hingegen bewirken, dass der Kaffee vollmundiger schmeckt, und zugleich säurearm ist. ExpertInnen empfehlen für die Zubereitung des Kaffees mit der French Press mittel bis dunkle Röstungen. Der Extraktionsprozess produziert bei diesen mehr Öle, so dass auch Schokoladen- und Karamellaromen freigesetzt werden. Probieren Sie einfach verschiedene Röstungen aus und experimentieren Sie ein bisschen.
  • Mahlgrad
    Der Mahlgrad der Kaffeebohnen für die French Press sollte grob sein. Das hat folgende Gründe: Während der Extraktion ist jedes einzelne Kaffeekorn mit dem Wasser in Berührung. Ist die Kaffeebohne fein gemahlen, erhöht das die Kontaktfläche. Das wiederum hat zur Folge, dass der Kaffee überextrahieren kann. Das bewirkt, dass vermehrt Bitterstoffe und Säuren entstehen, die das Aroma des Kaffees negativ beeinflussen. Außerdem können Sie mit dem Sieb des Stempels den fein gemahlenen Kaffee oftmals nicht komplett herunterdrücken. Die unschöne Folge ist, dass kleine Kaffeereste in Ihre Tasse und damit in Ihren Mund gelangen können.  
  • Ziehzeit
    Mit der Ziehzeit können Sie ebenfalls experimentieren. ExpertInnen empfehlen eine Ziehzeit von 3 bis 6 Minuten. Hierbei muss bedacht werden, dass der Aufbrühvorgang mit der French Press eine immersive Zubereitungsart ist – auch Full Immersion genannt. Das Kaffeepulver ist dabei fortwährend mit dem Wasser in Kontakt ist. Die Extraktion wird also erst durch das Herunterdrücken des Stempels und das Umgießen in eine Tasse beendet. Das heißt, je länger der Kaffee zieht, desto mehr bitterer wird er.

Einfache Bedienbarkeit

Viele Kaffeeliebhaber schätzen neben der Möglichkeit, den Kaffee an den individuellen Geschmack anzupassen, die einfache Bedienbarkeit der French Press. Neben dem Kaffeebereiter benötigen Sie nur Kaffeepulver und einen Wasserkocher. Möchten Sie den Kaffee nicht nur frisch aufbrühen, sondern auch frisch mahlen, kommt noch eine Kaffeemühle dazu.

  • Zubereitung
    Die Zubereitung des Kaffees umfasst dann lediglich Folgendes: Übergießen Sie das Kaffeepulver mit 95 Grad heißem Wasser, rühren Sie einmal um, so dass jedes Kaffeekorn mit dem Wasser in Berührung kommt. Drücken Sie – je nach Gusto – nach 3 bis 6 Minuten den Siebstempel herunter und gießen Sie den Kaffee in Ihre Tasse.
  • Reinigung
    Die meisten Kannen und Siebstempel der Pressstempelkannen sind spülmaschinenfest und können in der Spülmaschine gereinigt werden. Falls nicht, reicht es meist, die Kanne sowie das Sieb unter laufendem Wasser zu säubern.

Zur Portionierung Ihres Kaffees können Sie sich an den Richtwerten der nachfolgenden Tabelle orientieren.

Kaffeegröße

Kaffeepulvermenge

0,35 l

20 g

0,5 l

28 g

1 l

55 g

1,5 l

80 g

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit ist ein unschlagbarer Pluspunkt bei der French Press. Es entsteht kein Müll, die Kaffeebereiter sind langlebig und außerdem günstig in der Anschaffung.

  • Keine Müllentsorgung notwendig
    Dadurch, dass Sie weder Filtertüten noch Pads oder Kapseln benötigen, entsteht überhaupt kein Müll, den Sie entsorgen müssen. Besonders die Verwendung von Kapseln ist nicht umweltfreundlich. Den Kaffeesatz können Sie in der Biotonne entsorgen oder damit Ihren Pflanzen etwas Gutes tun.
  • Langlebigkeit der Materialien
    Hinzu kommt, dass die Materialien gut verarbeitet und daher langlebig sind. So fallen auch keine Wartungsarbeiten oder der Austausch von Teilen an.
  • Sparen von Strom
    Die nicht benötigte Elektrotechnik und der damit verbundene gesparte Strom tragen ebenfalls ihren Anteil zur Nachhaltigkeit bei. Lediglich für das Erhitzen von Wasser fallen Stromkosten an.

Fazit

In der folgenden Übersicht finden Sie die Pros und Cons für die Nutzung einer French Press.

Vorteile
  • Individuelle Anpassung an eigenen Geschmack
  • Keine Abfälle, die die Umwelt belasten
  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Keine Zusatzkosten für Kapseln oder ähnliches
Nachteile
  • Kaffee zieht in Kaffeebereiter weiter

Häufige Fragen

Im Folgenden finden Sie die Fragen und Antworten rund um das Thema French Press.

Woher kommt der Name French Press?

Der Legende nach, geht die Erfindung der French Press auf einen Franzosen Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Dieser soll vergessen haben, den Kaffee gemeinsam mit dem Wasser aufzukochen. Um trotzdem in den Genuss eines Kaffees zu kommen, goss er das Wasser nachträglich über den Kaffee und filterte dann das Kaffeepulver aus dem Kaffee.

Welchen Röstgrad soll ich für einen Kaffee in der French Press benutzen?

Sie können aus 5 Röstgrade Ihren Favoriten wählen: hell, mittelhell, mittel, mitteldunkel und dunkel. Für die Zubereitung eines Kaffees mit einer French Press empfehlen ExpertInnen mittlere und dunkle Röstungen. Diese sind geschmacksintensiver und enthalten weniger Säure.

Wie viel Kaffeepulver brauche ich für 1 Liter Kaffee in einer French Press?

Für die Zubereitung eines Liters Kaffee mit einer French Press benötigen Sie 55 bis 60 Gramm (g) Kaffeepulver. Beachten Sie, dass das Kaffeepulver ein Teil des Volumens der Kanne einnimmt, weswegen Sie lediglich ungefähr 800 Milliliter (ml) Kaffee erhalten.  

Bekomme ich Ersatzteile für meine French Presse?

Ersatzteile für French Press Kaffeebereiter, wie Glaskannen oder Siebe, können Sie entweder beim Hersteller oder im Internet bestellen.

Benötigen Sie mehr Informationen zum Thema Kaffeegeräte, finden Sie diese in unserem Ratgeber.


Unser Team besteht aus RedakteurInnen, deren umfangreiches Wissen auf jahrelanger journalistischer Erfahrung im E-Commerce beruht. Wir recherchieren mit Begeisterung alle Informationen zu den unterschiedlichsten Themen und fassen diese für Sie übersichtlich in unseren Ratgebern zusammen.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben