Beck's Biere

(5 Angebote bei 2 Shops)

Ratgeber Beck's Biere


Beck's Bier

Was gibt es schöneres, als sich den Abend nach getaner Arbeit mit einem leckeren, frischen und kühlen Bier zu verschönern? So denken viele Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt und machen den alkoholischen Gerstensaft damit zu einem der beliebtesten Getränke weltweit.

Bier ist natürlich keine Erfindung der Neuzeit, es ist eines der ältesten alkoholischen Getränke der Menschheitsgeschichte. Seit tausenden von Jahren wird es getrunken, in allen möglichen Kulturkreisen und in allen möglichen Varianten – von den ersten Bieren in China vor über 10.000 Jahren, über das Gerstenbier der Kelten und Germanen in Europa bis zur Durchsetzung des Hopfenbiers im 16. Jahrhundert. Bier gehörte ab da einfach dazu, war ein Volksgetränk und gerade in Gegenden wie Bayern ein unverzichtbares „Nahrungsmittel“. Aus Bayern stammt übrigens auch der Begriff des Reinheitsgebots, der besagt, dass Bier nur aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser hergestellt werden sollte. Natürlich wurde nicht nur in Bayern fleißig Bier gebraut, auch im hohen Norden Deutschlands siedelten sich eine Vielzahl an Bierbrauereien an – so zum Beispiel die Beck’s Brauerei in Bremen.
 

Seit fast 150 Jahren – Beck’s aus Bremen

1873 wurde die Kaiserbrauerei Beck & May o.H.G. in Bremen gegründet. Einer der Namensgeber, Thomas May, schied 1875 schon wieder aus der Brauerei aus, sodass das Unternehmen nur noch Kaiserbrauerei Beck & Co hieß. Vor allem auf den Export setzten die Eigentümer, Beck’s wurde nach Amerika und Australien geliefert. Nach den zwei Weltkriegen ging es ab 1948 steil bergauf mit der Brauerei. Der deutsche Markt wurde erobert, ebenso aber auch der amerikanische und sogar der chinesische.

Heute gibt es bei uns etliche verschiedene Biersorten von Beck’s, nicht nur das helle Pils, mit dem eigentlich alles angefangen hat. Verschiedene Biermischgetränke sind genauso erhältlich wie die heutzutage so angesagten alkoholfreien Biere. Auch Spezialbiere für Bier-Feinschmecker werden von Beck’s angeboten.
 

Das Beck’s Pils

Das traditionsreiche Pils in der weltbekannten grünen Flasche ist natürlich die Nummer Eins von Beck’s. Das Pils besticht durch seine dezente Bitterkeit, seinen ausgewogenen Geschmack und sein individuelles Aroma. Das Pils wird auf der ganzen Welt getrunken und schmeckt Biertrinkern von Hamburg bis Hawaii.

Natürlich ist das Beck’s Pils ein Massenbier und wird von Millionen getrunken, so dass es nicht besonders außergewöhnlich ist, wie zum Beispiel die neuen Craft-Biere von kleinen Brauereien. Allerdings: Wenn man sich ein Beck’s zu Gemüte führt, weiß man, was einen erwartet – ein frisches Pils, das zu allen Gelegenheiten schmeckt. Und wer’s nicht ganz so herb mag, kann auch mal das Beck’s Gold probieren, das ein wenig milder ist.
 

Beck’s 1873 Pils

1873 wurde die Brauerei Beck’s ja gegründet, deswegen wurde mit Bezug auf die guten alten Zeiten das Beck’s 1873 Pils entwickelt. Mit 6,0 % vol. Alkoholgehalt ist diese Variante recht stark und will sich damit ein wenig vom Original Pils absetzen. Beck’s spricht hier von einer Premiumspezialität. Es ist äußerst süffig und frisch und könnte auch Anhängern von Craft-Bieren schmecken. Man darf gespannt sein, was sich die Brauerei Beck’s noch so alles einfallen lässt, um ihre imposante Produktpalette noch weiter zu vergrößern.

Nach oben