Gefrierschränke C

(16 Ergebnisse aus 23 Shops)

Ratgeber Gefrierschränke C


Aktualisiert: 16.07.21 | Autor: Claus Oexle

Gut zu wissen

Das Einfrieren ermöglicht es, Lebensmittel länger haltbar zu machen und diese nährwertschonend zu lagern. Schockgefrorenes Gemüse hat beispielsweise weit mehr Vitamine als solches, das länger im Keller oder Kühlschrank untergebracht ist. Oft ist der Gefrierraum in einer Kühl-Gefrier-Kombination nur sehr klein oder es ist wie bei einem Vollraumkühlschrank gar kein Gefrierfach vorhanden. Ein separater Gefrierschrank ist hier eine gute Idee: Er bietet genügend Platz für das Einfrieren von frischen Lebensmitteln und der Lagerung von Tiefkühlkost.

Besonders empfehlenswert ist eine Gefriertruhe der Energieeffizienzklasse C. Diese Modelle sind sehr sparsam und kosteneffizient. Die Energieeffizienzklasse gibt Ihnen Auskunft über den Stromverbrauch in Relation zum Nutzinhalt und der Ausstattung.

Auf den Punkt!

Ein Gefrierschrank C kostet zwischen 250 und 1.500 Euro. Es gibt also bereits günstige Einsteigermodelle. Trotzdem sind die Geräte etwas teurer als Gefriergeräte mit einer schlechteren Energieeffizienz. Durch den geringeren Stromverbrauch rentiert sich die Investition dennoch, da Sie langfristig sparen. Der Preis ist zudem abhängig von der Größe und Ausstattung des Modells.

Was zeichnet Gefrierschränke C aus?

Wir haben für Sie zusammengefasst, was Sie beim Kauf eines Gefrierschranks in C beachten sollten. Obwohl die Auswahl an Tiefkühlschränken etwas eingeschränkt ist, gibt es noch eine Vielzahl an Unterscheidungsmerkmalen.

Bauart

Tiefkühlschränke in C gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Zum einen unterscheiden sie sich in ihrer Bauweise:

  • Einbaugerät
    Einbaugeräte sind für den nahtlosen Einbau in eine genormte Aussparung konzipiert. Optisch verschmilzt der Gefrierschrank so mit dem restlichen Küchendesign. Dazu integrieren Sie das Gerät in einen vorhandenen Schrankkorpus. Achten Sie hier auf das Nischenmaß. Zudem muss sich der Türanschlag an der richtigen Seite befinden oder austauschen lassen.
  • Standgerät
    Ein Standgerät bietet mehr Flexibilität als ein Einbaugerät. Sie können dieses beliebig im Raum platzieren. Auch für das Unterbringen in der Speisekammer oder im Keller ist diese Bauweise ideal. Der Nachteil ist, dass sich Standgeräte nicht ganz so gut mit dem Küchen-Design verbinden.
  • Tischgefrierschrank
    Eine Sonderform des Standgerätes ist der Tischgefrierschrank. Dieser kann einfach auf einem Tisch, einem Schrank oder der Arbeitsfläche platziert werden. Das Modell ist kompakt und flexibel. Es eignet sich jedoch aufgrund des geringen Fassungsvermögens primär für Single- oder 2-Personenhaushalte.

Energieeffizienz und EU-Energie-Label

Im März 2021 wurden EU-weit neue Energieeffizienzklassen eingeführt. Auf jedem Gerät finden Sie ein Energie-Label, auf dem sich viele Informationen zum jeweiligen Modell befinden. Die wichtigsten finden Sie hier im Überblick:

  • Energieeffizienzklasse
    Die Energieeffizienzklasse ist sehr prominent an oberster Stelle dargestellt. Die Energieeffizienzklassen gelten von A (sehr effizient) bis G (weniger effizient). Die von früher bekannten Plusklassen wie A++ oder A+++ fallen ersatzlos weg. Farblich sind die Klassen durch eine Skala von Grün für A bis Rot für G dargestellt – wobei die beste Klasse A bis auf Weiteres erst einmal frei bleibt. Die Idee dahinter ist, die Hersteller durch die zunächst unbesetzte Klasse A zu neuen technologischen Höchstleistungen anzuspornen. Gefrierschränke C gehören also zu den stromsparenderen Geräten.
  • Stromverbrauch
    Auf dem neuen Energielabel finden Sie auch die Angabe über den jährlichen Stromverbrauch. Dieser wird in Kilowattstunden (kWh) angegeben. Gefrierschränke C verbrauchen zwischen 104 und 179 kWh im Jahr.
  • Gesamtnutzinhalt
    Ebenfalls ist auf dem Energie-Label der Gesamtnutzinhalt zu sehen, der in Liter (l) angegeben wird. Die Werte bewegen sich hier zwischen 70 und 370 l.
  • Geräuschemission
    Zu guter Letzt finden Sie auf dem EU-Energielabel auch noch die Angabe über die Lautstärke des Geräts: Unter dem Lautsprecher-Piktogramm sehen Sie die Geräuschemission des Gefrierschranks. Diese ist in die Klassen A bis D eingeordnet. Die Lautstärke wird in Dezibel (dB) angegeben. Mit 37 bis 40 dB sind Gefrierschränke C sehr leise und stören nicht – egal, wo sie aufgestellt sind.

Maße und Fassungsvermögen

Die Maße eines Gefrierschranks C sind das entscheidendste Kriterium beim Kauf. Schließlich muss das neue Gerät auch gut in den Raum passen. Folgende 3 Angaben sind wichtig:

  • Höhe
    Die Höhe eines Gefrierschranks liegt ungefähr zwischen 71 und 195 Zentimeter (cm). Hier haben Sie die größte Auswahl. Je höher das Modell, umso mehr Platz steht im Innenraum zur Verfügung.
  • Breite
    Der Spielraum bei der Breite ist dagegen eingeschränkt. Er liegt ungefähr zwischen 54 cm und 70 cm. Die Breite entscheidet darüber, ob das Gerät in die vorgesehene Nische passt.
  • Tiefe
    Die Tiefe ist ausschlaggebend dafür, dass das Modell nicht aus der Küchenzeile hervorsteht. Sie liegt meist zwischen 54 cm und 75 cm.

Ebenfalls entscheidend ist das Fassungsvermögen. Dieses bestimmt, wie viel Gefriergut in den Gefrierschrank passt. Je nach Personenzahl und Vorratshaltung empfehlen wir folgendes Fassungsvermögen:

Personenzahl Fassungsvermögen bei geringer Vorratshaltung Fassungsvermögen bei hoher Vorratshaltung
1 70 l 100 l
2-4 120 – 240 l 240 – 400 l
5+ bis 300 l ab 300 l

Anti-Frost-Technologien

 

Beachten Sie, dass Eisbildung den Stromverbrauch drastisch erhöht. Daher befreien Sie Ihr Gefriergerät regelmäßig von Eis. Moderne Anti-Frost-Technologien sorgen dafür, dass manuelles Abtauen kaum bis gar nicht mehr notwendig ist:

  • NoFrost
    Bei NoFrost-Gefrierschränken ist ein Ventilator im Gerät verbaut. Dieser sorgt für regelmäßige Luftzirkulation. Dadurch verringert sich die Feuchtigkeit im Gefrierraum. Sie setzt sich dagegen als Reif an den Kühl-Lamellen ab. Durch das Erwärmen der Kühl-Lamellen taut der darauf liegende Reif regelmäßig selbst ab.
  • Abtau-Automatik
    Ebenfalls sehr effizient funktioniert die Abtau-Automatik. Hier ist die komplette Rückwand mit einer Heizung versehen. Bei Eisbildung erhöht diese kurzzeitig die Temperatur. Das Eis an der Wand schmilzt und fließt in einen Auffangbehälter ab. Dort verdunstet es anschließend.

Funktionen

Ein hoher Funktionsumfang kann den Betrieb, die Wartung und die Anwendung des Gefrierschranks optimieren. Die gängigsten Funktionen, die Gefrierschränke in C aufweisen können, sind folgende:

  • Alarm
    Praktisch ist eine Türalarm-Funktion. Diese informiert Sie, falls die Tür nicht richtig verschlossen ist und beugt das Erwärmen des Innenraums vor.
  • Eco-Funktion
    Beliebt sind Modelle mit einer Eco-Funktion. Bei dieser sorgen Beladungssensoren dafür, dass die Gefriertemperatur immer optimal an die Füllmenge angepasst ist. Dies senkt den Stromverbrauch.
  • Schnellgefrieren
    Eine Schnellgefrier-Funktion beugt dagegen Temperaturschwankungen vor und ist praktisch, wenn Sie beispielsweise größere Portionen eingefrieren möchten.
  • WLAN
    Es gibt sogar Geräte, die eine WLAN-Funktion besitzen: Diese können Sie dann mit Ihrem Heimnetz einbinden und so Infos über den Gefrierschrankinhalt o.ä. abrufen.

Ausstattung

Unterschiedliche Ausstattungsmerkmale sind u.a. ein Grund, warum es Preisunterschiede bei Gefrierschränken in C gibt. Innenbeleuchtung ist hilfreich, um zu sehen, was Sie genau eingelagert haben. Ein Display hilft, die Innenraumtemperatur im Blick zu haben. Damit es im Gefrierschrank ordentlich bleibt, ist zudem eine übersichtliche Einteilung notwendig. Typischerweise greifen die Hersteller zu einem System mit Schubladen. Sie müssen so nicht jedes Mal den gesamten Gefrierschrank umsortieren, wenn Sie etwas suchen. Typisch sind 5 bis 8 Schubladen von unterschiedlicher Größe. Gefriergutschubladen machen die Lagerung übersichtlicher.

Für Ausstattung wie auch die Funktionen des Gefrierschranks C gilt: Schauen Sie unbedingt ins Produktdatenblatt Ihres Wunschmodells, wenn Ihnen bestimmte Merkmale sehr wichtig sind.

Fazit

Wir haben die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Gefrierschranks C nochmals zusammengefasst:

Vorteile
  • Viel Platz für Ihr Gefriergut im Vergleich zu einer Kühl-Gefrier-Kombination 
  • Geringer Stromverbrauch 
  • Spart langfristig Geld 
Nachteile
  • Teurer im Kaufpreis 
  • Etwas geringere Auswahl

Häufige Fragen

In unserem FAQ-Bereich beantworten wir wichtige Fragen, die sich andere NutzerInnen zum Thema Gefrierschränke C gestellt haben.

Was für einen Stromverbrauch besitzen Gefrierschränke C?

Der Stromverbrauch wird in Kilowattstunden (kWh) angegeben. Gefrierschränke C bewegen sich zwischen 104 und 179 kWh. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 0,32 Euro pro kWh kommen so ungefähr jährliche Kosten zwischen 33 und 57 Euro auf Sie zu.

Besitzen Gefrierschränke C die NoFrost-Funktion?

Nicht alle Gefrierschränke C sind mit der nützlichen NoFrost-Funktion ausgestattet. Besitzt das Gerät dieses Feature, vereist es nicht und Sie kommen um das manuelle Abtauen herum. Falls kein NoFrost integriert ist, besitzen viele Modelle zumindest eine Abtau-Automatik, die die Abstände zwischen Abtauphasen vergrößern kann.

Wie lange kühlt ein Gefrierschrank C ohne Strom?

Wenn Sie einmal einen Stromausfall haben, ist es gut zu wissen, wie lange der Gefrierschrank C ohne Strom das Gefriergut kühl hält. Dies wird Lagerzeit bei Störung genannt: Diese kann zwischen 10 und 24 Stunden liegen. Je länger sie ist, desto weniger Stress bedeutet es für Sie bei einer Störung. Den genauen Wert können Sie im jeweiligen Produktdatenblatt des Modells nachlesen.

Erfahren Sie noch mehr über Gefrierschränke in unserem gleichnamigen Ratgeber.


Bei mir gehen die Begeisterung für das geschriebene Wort und für Unterhaltungselektronik Hand in Hand. Seit 2011 kann ich dies bei billiger.de ausleben – und dass ich dabei auch noch unseren Usern mit interessanten Infos weiterhelfen kann, macht alles nur noch viel spannender und schöner.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben