Kategorien

iRobot Staubsauger (44 Ergebnisse aus 31 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke 1
Filter zurücksetzen
Produkttyp
Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse gibt Aufschluss darüber, wie sparsam ein Gerät ist. So weisen Produkte mit Energielabel A++ einen besonders geringen Energieverbrauch auf. Geräte mit Energieeffizienzklasse D benötigen dagegen deutlich mehr Strom.

Staubauffang
Staubauffang

Bei der Hauptfilterung wird die angezogene, staubbeladene Luft gereinigt. Dies kann entweder über einen Filterbeutel erfolgen oder beutellos, z.B. mittels Zyklontechnologie.

Mitgeliefertes Zubehör
Alle anzeigen
Behältervolumen
Behältervolumen

Das Behältervolumen beschreibt die Menge an Staub und Schmutz, die der Staubauffangbehälter aufnehmen kann. Je größer das Volumen, desto seltener muss der Behälter geleert werden.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Dyson
Siemens
AEG
Miele
Bosch
Moneual
Kärcher
Grundig
Medion
Philips
Dirt Devil
Rowenta
Ecovacs
Makita
Hoover
Clatronic
IROBOT
Clean Maxx
Thomas
Bissell
Filtern 1
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Alle Filter zurücksetzen
IROBOT


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


2 1 10
1
2
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

iRobot Staubsauger

Eine der wichtigsten und nützlichsten Erfindungen im Bereich der Haushaltsgeräte ist ohne Zweifel der Staubsauger. Kaum ein Haushalt kommt ohne ihn aus – mit ein Grund, dass es mit der Entwicklung des Staubsaugers immer weiter geht und es zu keinem Stillstand kommt. Der Staubsauger ist heute genauso aktuell wie zur Zeit seiner Entstehung vor über 100 Jahren.
 

Die ersten handbetriebenen Staubsauger kamen schon Mitte des 19. Jahrhunderts auf, im Jahr 1901 entwickelte der Engländer Cecil Booth dann den ersten motorbetriebenen Staubsauger. Dieser war jedoch so riesig, dass er von einem Pferdefuhrwerk von einem Ort zum anderen gebracht werden musste. Dies konnte keine Lösung für die breite Masse sein. Doch der Samen war gesät, andere Entwickler nahmen sich des neuen Produkts an.
 

Am schnellsten kamen die Amerikaner von Hoover auf den Trichter und brachten 1916 den ersten elektrisch betriebenen Handstaubsauger auf den Markt, Dieser verfügte schon über einen Staubbeutelsack und integrierte Papier-Wegwerfbeutel. Jetzt gab es natürlich kein Halten mehr und ab den 1920er Jahren stellten schon viele Unternehmen Staubsauger her. Ab den 30er Jahren wurde auch Deutschland von den Staubsaugern erobert, vor allem die Sauger des Wuppertaler Herstellers Vorwerk waren bei uns bald synonym für den Staubsauger als solchen.
 

Immer weiter ging die Evolution des Staubsaugers – Sauger mit intelligenteren Filtersystemen, Staubsauger ohne Staubbeutel, mit mehr Saugkraft, Staubsauger mit Akkubetrieb und seit ein paar Jahren auch kleine Staubsaugerroboter, die die „Drecksarbeit“ eigenständig übernehmen. Eine amerikanische Firma hat hier besonders viel dazu beigetragen – iRobot.
 

iRobot – die Zukunft schon jetzt im Wohnzimmer

Bereits 1990 wurde iRobot von drei ehemaligen Mitarbeitern des MIT (Massachusetts Institute of Technology) gegründet. 2002 kam der erste Staubsaugerroboter unter dem Namen „Roomba“ auf den Markt. Auch heute heißen die kleinen Gesellen noch Roomba, sie werden meist nur durch eine Zahl voneinander unterschieden. Die neuste Serie ist zum Beispiel die 900er-Serie.
 

iRobot Staubsauger sind nicht die günstigsten, überzeugen aber durch ihre geniale Technologie und die prima Saugleistung. Darüber hinaus sparen die kleinen Helfer natürlich viel Zeit, die man ansonsten mit unangenehmer Haushaltsarbeit verbringen müsste. Und da Zeit bekanntlich Geld ist, sind die Staubsaugerroboter natürlich doch günstig und ihre Hilfe einfach unbezahlbar.
 

iRobot Roomba 980

Der Roomba 980 ist das Flaggschiff von iRobot. Der runde Roboter hat ein Gewicht von knapp 4 Kilogramm, bei einem Durchmesser von 35 Zentimetern und einer Höhe von 9 Zentimeter. Im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen, besitzt dieser Roboter bis zu 10-mal mehr Saugkraft – denn fährt er über Teppiche oder Vorleger erhöht er automatisch die Leistung, um den Schmutz auch hier wegzusaugen. Durch das flache Design kommt der Roomba 980 unter die meisten Möbelstücke und kann auch dort für Sauberkeit sorgen.
 

Dank der gelungenen Navigation via Dachkamera und eingebauter Sensoren, kann sich der iRobot Staubsaugerroboter durch mehrere Räume navigieren, ohne sich auf dem Weg zu verfranzen. Auch herumliegende Kabel und ähnliches werden von ihm elegant umfahren und nicht eingesaugt. Natürlich stoppt der schlaue Roboter auch vor Treppenabsätzen und fährt nicht in den Abgrund.
 

Der Roboter ist programmierbar und dank einer App auch mit dem Smartphone steuerbar. Viele Einstellungen helfen bei der problemlosen Nutzung des Geräts. Hat er seine Arbeit erledigt, kehrt er selbsttätig an seine Dockingstation zurück. Sollte ihm während des Reinigungsvorgangs einmal die Puste ausgehen, kehrt er ebenfalls an seine Dockingstation zurück und lädt sich wieder auf – danach macht er dann da weiter, wo er vorher aufgehört hat.
 

Mit einem iRobot Staubsaugerroboter holt man sich die Zukunft ins eigene Haus und kann dabei die Vorteile eines immer sauberen und staubfreien Zuhauses genießen.

Nach oben