Kategorien

Lacoste Damendüfte (52 Ergebnisse aus 38 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke 1
Filter zurücksetzen
Produkttyp
Produkttyp

Bei Düften erfolgt die Unterteilung nach Verdünnungsklassen. Je höher der Anteil an reinen Duftstoffen, desto intensiver die Duftentfaltung. Duftkonzentration bei intensivem Parfum bis 40%, Extrait de Parfum bis 30%, Eau de Parfum bis 25%, Eau de Toilette bis 15%, Eau de Cologne bis 8%, After-Shave bis 6%, Eau Fraiche und Eau de Solide bis 3% sind ungefähre Angaben.

Mengenangabe
Mengenangabe

Die Mengenangabe gibt die Milliliter in der einzelnen Packung an.

Duftfamilie
Duftfamilie

Jeder Duft lässt sich seiner Charakteristik entsprechend in bestimmte Duftfamilien einordnen. Eine holzige oder würzige Basis findet man in orientalischen Düften, die eine schwere, aber warme Duftnote auszeichnet. Viele Chypre-Duftnoten werden als warm und sinnlich wahrgenommen. Die Basis dieser Düfte besteht aus einer Zusammenstellung von Essenzen zypriotischer Flechtenarten wie Moschus oder Eichenmoos.

Alle anzeigen
Packungsart
Packungsart

Die Parfums können als Dreier-, Zweier- oder Geschenksets gekauft werden. Ein Dreier-Set enthält neben dem Flakon z.B. zwei Nachfüllungen. Ein Zweier-Set besteht z.B. aus zwei Flakons gleichen Volumens. In einem Geschenkset sind neben dem Parfum oft ein Duschgel und/oder eine Body Lotion enthalten.

Basisnote
Basisnote

Mit der Basisnote klingt ein Parfum aus. Zumeist ist die Basisnote lang anhaftend und von eher schweren Duftaromen geprägt.

Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Thierry Mugler
YVES SAINT LAURENT
Calvin Klein
Shiseido
Biagiotti
Giorgio Armani
GUCCI
Kenzo
Joop!
HUGO BOSS
Jean Paul Gaultier
Dolce & Gabbana
Versace
DKNY
Jil Sander
Lancôme
Guerlain
Lacoste
Estée Lauder
Tommy Hilfiger
Filtern 1
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Alle Filter zurücksetzen
Lacoste


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


3 1 10
1
2 3
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Lacoste Damendüfte

Ohne geht man nicht aus dem Haus. Keine Frau verzichtet gern auf den perfekten Duft, der sie umgibt. Bereits im alten Ägypten und in Indien benutzten unsere Vorfahren Parfüm. Damals waren es Priester, die Duftmischungen herstellten. Verwendet wurden damals zum Beispiel Weihrauch, Zimtrinde, Myrrhe, Kalmus, Galgant, aber auch schon Sandelholz und Rosenblätter, die gemischt wurden mit fetten Ölen, aber auch Wein und Rosinen, um den Duft haltbar zu machen. Durch die Kreuzzüge wurden die ersten Parfüms aus dem Orient auch im heutigen Europa bekannt.
Im 15. Jahrhundert wurden dann die ätherischen Öle bekannt, die man durch Destillation gewann – ein großer Schritt in der Herstellung von Parfüm. Noch heute bestehen Parfüms zu rund 80 Prozent aus Alkohol, destilliertem Wasser und den darin gelösten Essenzen, die für den richtigen Duft sorgen. Dabei sind die Hersteller sehr kreativ und darum bemüht, in jeder Saison neue Duftkombinationen zu entwickeln. Die Rezepte für gelungene Parfüms werden streng gehütet. Einer der weltweit führenden Hersteller edler Damendüfte ist Lacoste.

Lacoste – ein Unternehmen für Mode und Duft

Der französische Tennisspieler René Lacoste ist Begründer der Firma Lacoste. Lacoste hatte damals mehrfach die French Open, Wimbledon und die US Open gewonnen. Zunächst entwarf er ein Polohemd für den eigenen Bedarf als Tennishemd. Durch den speziellen Rippenstoff waren seine Hemden luftiger als die, die die Spieler bislang kannten und kamen dadurch bei seinen Kollegen gut an. Lacoste wählte das Krokodil als Markenzeichen, das heute weltweit bekannt ist und mit der Marke in Zusammenhang gebracht wird.

Offiziell wurde Lacoste im Jahr 1933 als Firma eingetragen. Weltweit betreibt das Unternehmen mehr als 1100 Boutiquen, 38 davon in Deutschland. Zum Portfolio der Marke gehören neben der Kleidung auch Schuhe, Brillen, Uhren, Heimtextilien, Schmuck und eben Damendüfte.

Authentisch und spontan – Lacoste pour Femme

Ein absoluter Klassiker aus dem Hause Lacoste ist der Duft „Lacoste pour Femme“. Authentisch. Charmant. Spontan – so beschreibt der anerkannte Hersteller von bekannten Damendüften selbst seinen Klassiker. In der Kopfnote kann man zarte Freesien heraus riechen, dazu kommt ein würziger Akkord aus schwarzem Pfeffer, der dem Duft seine ganz besondere Note verleiht. Die Herznote duftet in einer Mischung aus Vanille und Mandel.

Doch das Besondere wartet im Fond des Duftes. Der „Velvet-Skin“-Akkord erinnert an die Berührung der zarten Haut einer Frau. Diese geniale Mischung ist es, die Lacoste pour Femme zu etwas ganz besonderem macht. Dieses Parfüm duftet edel und frisch. Er ist schick, nicht zu aufdringlich und kann daher jeden Tag getragen werden.

Exklusiv für die Nacht

Wer einen ganz besonderen Duft für den Abend sucht, der sollte zu Eau de Lacoste Sensuelle greifen. Dieser Duft vereinigt Eleganz und Sinnlichkeit. Er ist erfrischend wie eine Abendbrise. Eau de Lacoste Sensuelle riecht nach türkischen Rosen und einem Hauch von Nougatnoten. So verbindet das Parfüm zwei kontrastierende Noten miteinander, die Zeit der hereinbrechenden Nacht und diese ganz besondere Phase kurz nach Sonnenaufgang. Es ist ein ganz besonderer Duft, der seine Trägerin durch einen sinnlichen Abend begleitet.
Nach oben