BLACKBERRY Handys ohne Vertrag (56 Ergebnisse aus 30 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke 1
Filter zurücksetzen
Betriebssystemfamilie
Betriebssystemfamilie

Die Betriebssystemfamilie gibt an, mit welchem Betriebssystemhersteller (z.B. Windows, Apple iOS, Android...) das Handy ausgestattet ist. Hierdurch kann man nur eine bestimmte Richtung festlegen, statt exakt die Suchergebnisse auf einzelne Betriebssystemversionen zu beschränken.

Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

Integrierter Speicher
Integrierter Speicher

Je größer der integrierte Speicher eines Handys ist, umso mehr Programme und Apps kann man speichern.

Kameraauflösung
Kameraauflösung

Sofern Sie Ihre Handybilder ausdrucken wollen, sollte die Kamera über eine Auflösung von mindestens 3 Megapixel verfügen. Wer höhere Ansprüche stellt, oder größer als im Postkarten-Format ausdrucken möchte, schaut nach einem Handy mit 5-Megapixel-Kamera oder größer.

Arbeitsspeicher
Arbeitsspeicher

Ist der Arbeitsspeicher besonders groß, kann das Handy eine Vielzahl an Daten zwischenspeichern, bevor oder während sie der Nutzer benötigt. Damit wird die Arbeitsgeschwindigkeit des Handys erhöht und aufwändigere Software schneller ausgeführt.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Apple
Samsung
Huawei
LG
Nokia
Honor
Motorola
Xiaomi
HTC
Sony
Google
Lenovo
Wiko
Alcatel
ZTE
Doro
Bea-fon
Sony Ericsson
Archos
BlackBerry
Filtern 1
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Alle Filter zurücksetzen
BlackBerry

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

3 1 10
1
2 3
...

Anzahl pro Seite:
Interessantes

BlackBerry Handys ohne Vertrag

Über das Unternehmen



Bei BlackBerry Limited handelt es sich um einen kanadischen Hersteller, welcher bereits im Jahre 1984 von Mike Lazaridis gegründet worden ist, damals unter dem Namen Research in Motion (RIM). Die Vision des Unternehmens war es eine neue Kommunikationstechnologie zu entwickeln und tatsächlich gelang dies in Anbetracht der erfolgreichen Firmengeschichte.

Ein Meilenstein war sicher 1999 die Veröffentlichung des ersten BlackBerry Handys. Dieses hat durchaus schon Smartphone-Qualität und integrierte wichtige PDA-Funktionen. Es konnte außerdem E-Mails versenden und begrenzt auf Multimediaanwendungen zurückgreifen. Das Gerät wurde im Laufe der Jahre natürlich modifiziert und mit den neusten technologischen Trends versehen.

Zur Produktpalette gehören neben Smartphones auch Software-Anwendungen und Tablet-Computer. Auf das Smartphone-Angebot soll im Folgenden ein fundierter Blick geworfen werden.

Das Sortiment im Fokus

Produktlinien


Die derzeitigen Flaggschiffe des Unternehmens bündeln sich in den Baureihen Q und Z. Die Q-Serie richtet sich dabei insbesondere an die Liebhaber der bewährten BlackBerry Fronttastatur. Entsprechend sollten sich Vielschreiber die Modelle genauer ansehen. Diese überzeugen ferner durch ein schlankes Gehäuse, mehr Multimediaanwendungen, gute graphische Darstellungen, eine flüssige Arbeitsweise und Highspeed-Internet mittels LTE.

Mit der Z-Serie hat das Unternehmen neue Wege gewagt und erstmals große Smartphones mit Touchscreen veröffentlicht. Auch hier arbeiten die Prozessoren auf Hochtouren um bei Multitasking eine flüssige Arbeitsweise zu gewährleisten. Außerdem überzeugt die Linie mit guter Displayqualität sowie gleich zwei Kameras mit hoher Auflösung. Somit sollten auch Hobby-Filmer auf ihre Kosten kommen.


Neben den beiden neusten Toplinien sind auch noch Geräte der altbewährten Bold-Linie weiter erhältlich. Hierbei handelt es sich um Smartphones mit physischer Tastatur, welche insbesondere im Business-Bereich sehr geschätzt werden. Dafür sind die Multimedia-Eigenschaften in den Modellen zumeist weniger ausgeprägt.

Ein besonderes Highlight ist die Produktlinie Porsche Design. Diese kombiniert Tastatur und Touchscreen für einen noch besseren Bedienkomfort. Außerdem überzeugen die Modelle durch ihr hochwertiges Design, so ist beispielsweise der Rahmen aus Edelstahl gefertigt. Das macht die Modelle besonders robust. Auch in puncto Leistungsfähigkeit können die Geräte überzeugen. Allerdings sind diese Prestigeobjekte auch entsprechend kostspielig.

Das Betriebssystem – Perfekt fürs Businessklientel und Privatanwender
BlackBerry OS war schon immer wegführend was die Organisation von Kalender und Email-Korrespondenz betrifft. Entsprechend war das integrierte Betriebssystem für Geschäftsleute besonders ansprechend. Seit der Version BlackBerry OS 10 versucht der Hersteller dabei vermehrt auch Privatnutzer von sich zu überzeugen.


So werden in der neusten OS-Version zwei verschiedene Nutzerumgebungen integriert, zwischen welchen beliebig umgeschaltet werden kann. Dies bedeutet in der Anwendung, dass beispielsweise sowohl ein privater wie auch beruflicher Kalender geführt werden kann, beide überschneiden sich nicht miteinander. Entsprechend müssen nicht zwei Handys besorgt werden.

Ein weiteres Plus des neuen Betriebssystems ist die sogenannte BlackBerry-Hub. Diese dient zur zentralen Verwaltung von Nachrichten aus Chat-Diensten, sozialen Netzwerken und E-Mails. Weitere Vorteile sind ein Peek-Benachrichtigungsservice und ein sogenannter Multitasking-Modus.

Außerdem ist auf den Geräten mit BlackBerry OS ein nützliches Softwarepaket vorinstalliert mit Apps für gängige Dienste, Rechner, Notizen oder auch PDF-Reader. Allerdings muss man bei der Auswahl an Apps im Store durchaus Abstriche machen.
Nach oben