Qi-Ladegeräte

(6.581 Angebote bei 85 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Qi-Ladegeräte


Aktualisiert: 06.07.2020 | Autor: Claus Oexle

Gut zu wissen

Qi-Ladegeräte sind enorm praktisch: Damit können Sie Ihr Smartphone ganz einfach ohne Kabel aufladen. Sie müssen es nur auf eine entsprechende Qi-Ladeschale legen. Der Begriff „Qi“ kommt aus dem Chinesischen und bedeutet so viel wie „Lebensenergie“. Seit 2008 gibt es diese Technologie, so richtig durchsetzen konnte sie sich aber erst in den letzten Jahren. Die Qi-Technologie wird auch „induktives Laden“ oder „Wireless Charging“ genannt.

Wenn Sie ein modernes, komfortables Ladegerät wünschen, sollten Sie sich für Ihr Smartphone auf jeden Fall ein Qi-Ladegerät zulegen. Ein angenehmer Nebeneffekt des kabellosen Ladens ist, dass die Anschlussbuchse am Handy einem geringeren mechanischen Verschleiß ausgesetzt ist. Außerdem helfen sie Kabelgewirr zu reduzieren.

Auf den Punkt!

Ein günstiges Qi-Ladegerät bekommen Sie schon ab 5 Euro. Je nach Design und Ausstattung können Sie aber auch 80 bis 100 Euro in Ihr neues Ladegerät investieren.

Die Funktionsweise eines Qi-Ladegeräts ist sehr einfach: Sie müssen Ihr Handy nur auf das Ladepad legen und schon wird es aufgeladen. Im Smartphone und im Ladegerät befinden sich Spulen, mittels elektromagnetischer Induktion wird die Energie vom Qi-Ladegerät zum Handy übertragen. Da Qi ein standardisiertes Verfahren ist, müssen Smartphone und Ladegerät nicht vom gleichen Hersteller sein. Solange das Handy den Qi-Standard unterstützt, können Sie auch ein Ladegerät eines Drittanbieters benutzen.

Beim Aufladen per Kabel können Sie Ihr Handy noch relativ gut nutzen. Liegt es aber auf einem Ladepad, ist die Nutzung sehr stark eingeschränkt, schließlich muss das Handy in direktem Kontakt mit dem Qi-Gerät sein. Und wenn Sie das Smartphone andauernd vom Ladegerät nehmen, dauert der Ladevorgang entsprechend länger.

Am besten laden Sie Ihr Handy nur einmal am Tag, so wie Sie es auch bei der Kabelvariante machen. Sie sollten das Qi-Ladegerät nicht als Ablage für Ihr Smartphone, sondern nur zum Laden nutzen. Damit schonen Sie Ihren Akku.

Was zeichnet Qi-Ladegeräte aus?

Sie fragen sich, ob Sie sich ein Qi-Ladegerät zulegen sollen? Mit den nachfolgenden Infos sollte Ihnen Ihre Kaufentscheidung leichter fallen.

Es wird zwischen folgenden induktiven Ladegeräten unterschieden:

  • Ladematte
    Bei einer Ladematte legen Sie Ihr Smartphone einfach mittig auf, dann beginnt sofort der Ladevorgang. Hier müssen Sie aber aufpassen, dass Sie nicht an das Handy stoßen und es eventuell vom Ladepad fällt.
  • Standgerät
    Bei einem Standgerät (auch Ladeschale genannt) steht das Handy aufrecht im Ladegerät – auch hier sollte das Smartphone sicher platziert sein, damit es nicht herunterrutscht.

In Sachen Design, Farbe und Materialien stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen – von Holz über Kunststoff oder Glas ist alles vorhanden.

Shopping Tipp

Induktive Ladestationen werden inzwischen auch immer öfter in Möbeln wie Tischen, Lampen oder Kommoden integriert. Wenn Sie hier das für das Netzteil nötige Kabel geschickt verstecken, können Sie Ihr Smartphone quasi unsichtbar aufladen.

Qi-Ladegeräte sind in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich.

  • Mehrere Ladespulen
    Günstigere induktive Ladegeräte besitzen nur eine Ladespule. Praktischer, aber auch etwas teurer, sind Geräte mit mehreren Ladespulen. Diese ermöglichen einen schnelleren und meist zuverlässigeren Ladevorgang. Außerdem müssen Sie das Smartphone nicht ganz so präzise auflegen. Bei einer einzigen Ladespule müssen Sie das Handy exakt mittig platzieren. Mit mehreren Spulen ist der Spielraum deutlich größer.
  • KFZ-Halterung
    Wenn Sie Ihr Handy im Auto aufladen wollen, können Sie sich ein Qi-Ladegerät mit KFZ-Halterung zulegen. Strom bezieht das Gerät per USB oder über den Zigarettenanzünder. Das Handy selbst haftet dank Magneten am Ladepad.
  • Ladeanzeige
    Praktisch ist eine Ladeanzeige am Gerät selbst. Zwar können Sie den aktuellen Ladestand auch auf Ihrem Handy sehen. Besitzt das Ladegerät aber eine Anzeige, können Sie auf einen Blick erkennen, wie weit der Ladevorgang fortgeschritten oder ob das Handy eventuell sogar schon vollgeladen ist.
  • Ladegerät mit integriertem Akku
    Praktisch sind induktive Ladegeräte mit integriertem Akku. Das Ladegerät ist hier also auch eine Powerbank. So können Sie Ihr Handy auch unterwegs ohne Stromanschluss aufladen.
  • Größe der Ladefläche
    Es sind auch induktive Ladegeräte erhältlich, die über eine besonders große Ladefläche verfügen. Das ist besonders praktisch, wenn Sie mehrere Geräte gleichzeitig aufladen wollen.
Wissenswert

Das Laden funktioniert auch mit Handyhülle
Sogar mit einer Handyhülle können Sie Ihr Smartphone per Qi kabellos aufladen. Die Hülle sollte aber nicht dicker als 5 mm sein: Ansonsten wird der Energiefluss gehemmt und das Laden funktioniert nicht. Auch sollten sich auf der Rückseite der Hülle keine metallischen Objekte befinden – diese behindern den Ladevorgang.

Qi-Ladegeräte besitzen verschiedene Leistungsstufen. Viele induktive Ladegeräte besitzen zwar einen Schnelllademodus, normalerweise ist das Laden über Kabel aber schneller. Achten Sie also auf die Leistung des Ladegeräts – je mehr Watt, desto schneller geht auch das Aufladen.

Bedenken Sie

Bei vielen Induktionsladegeräten ist ein Netzteil nicht im Lieferumfang enthalten
Achten Sie vor allem beim Schnellladen darauf, dass sowohl das Netzteil als auch das Ladegerät genug Leistung bieten. Ein Blick ins Datenblatt des Netzteils hilft Ihnen hier weiter.

5 Watt ist bei Qi-Ladegeräten die untere Grenze. Für Schnelladen ist 7,5 Watt und mehr vonnöten – Sie sollten also beim Ladegerät und auch beim verwendeten Netzteil genau schauen, welche Leistung unterstützt wird.

Beim induktiven Laden entsteht auch Wärme – dies ist ganz normal. Sie müssen sich keine Sorgen machen, wenn sich Ihr Handy beim Laden leicht erwärmt. Zu heiß sollte es aber nicht werden – falls doch, wenden Sie sich besser an den Hersteller des Ladegeräts.

Wissenswert

Ein Problem der Qi-Technologie ist der Wirkungsgrad: Es kommt nicht die komplette Energie beim Smartphone an. Waren es zu Anfang nur rund 50 %, sind es inzwischen aber doch 80 bis 95 %, die den Akku erreichen.

Leider unterstützen nicht alle Handys den Qi-Standard. Schauen Sie immer in das Datenblatt Ihres neuen Smartphones, dort wird aufgeführt, ob Laden per Induktion möglich ist.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Auswahl aktueller Modelle verschiedener Hersteller, die Qi-kompatibel sind.

Marke Modell
Apple 12 Pro Max,12 Pro, 12  12 mini, SE (2.Generation), 11 Pro Max, 11 Pro, 11, XS Max, XS, XR, X, 8 Plus, 8
Samsung Galaxy S21 5G, Galaxy A71, Galaxy Z Fold II, Galaxy S20 Ultra 5G, Galaxy S20+, Galaxy S20, Galaxy Note 20, Galaxy S10+, Galaxy S10, Galaxy S10e, Galaxy Fold, Galaxy Note 10+, Galaxy Note 10, Galaxy S9+, Galaxy S9, Galaxy Note 9
Huawei P40 Pro+ 5G, P40 lite E, P40 lite, P40 Pro, P40,  P30 lite New Edition, P30 Lite, P30 Pro, Mate 20 Pro, Mate RS
Xiaomi  Mi 10T Pro, Mi 10T,  Mi 10T Lite, Mi Note 10 Lite, Redmi Note 9 Pro, Redmi 9, Redmi Note 9, Redmi Note 9S, Mi 10, Mi 10 Pro, Mi 10 Lite, Mi Note 10, Mi 9 Lite, Mi 9T Pro, Mi 9, Mi Mix 3, Mi Mix 2S
LG Wing, Velvet, K61, K51S, K41S, V60 ThinQ 5G, K50S, K40S, G8S ThinQ, V40 ThinQ, G7 ThinQ, V30
Sony Xperia 1 II, Xperia 10, Xperia XZ3, Xperia XA2
Google  Pixel 5, Pixel 4 XL, Pixel 4, Pixel 3XL, Pixel 3
Nokia 8 Sirocco

Ihr Handy sollte eine Rückseite aus Glas oder Kunststoff besitzen, sonst klappt das kabellose Aufladen nicht ohne Hilfsmittel. Es ist allerdings möglich, inkompatible Handys nachzurüsten.

Es gibt 2 Möglichkeiten:

  • Qi-Receiver
    Ein Qi-Receiver ist eine dünne Matte, die über einen Anschluss (Lightning für Apple-Produkte, USB für alle anderen Handys) verfügt. Sie schließen die Matte an den USB-Anschluss Ihres Handys an, klappen sie hinter das Smartphone und verwenden zum besseren Halt am besten eine Handyhülle. Dahinter versteckt sich dann der dünne Qi-Receiver. Achten Sie darauf, dass die Hülle nicht zu dick ist, da es ansonsten zu Problemen mit dem Aufladen kommen kann. Qi-Receiver gibt es auch in einer Klebe-Variante.
  • Handyhülle mit integriertem Qi-Receiver
    Diese Variante ermöglicht es, das Handy mitsamt Hülle aufzuladen. Auch in diesem Fall ist die Ladebuchse durch den Qi-Receiver besetzt. Es gibt jedoch auch Hüllen, die über einen zusätzlichen Anschluss verfügen, so dass Sie das Ladekabel auch ohne das Entfernen der Hülle anschließen können. Es sind auch Hüllen mit integrierter Powerbank erhältlich.

Fazit

Wir vergleichen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile von Qi-Ladegeräten:

Vorteile
  • Mehr Komfort beim Laden
  • Weniger Kabelgewirr
  • Kein Verschleiß der Ladebuchse des Handys
  • Ein Standard für alle Hersteller
  • Auch für ältere Handys nachrüstbar
Nachteile
  • Langsamer als das Laden per Kabel
  • Oft müssen Sie zusätzlich noch ein Netzteil kaufen
  • Nutzung beim Ladevorgang erschwert

Häufige Fragen

An dieser Stelle klären wir wichtige Fragen zu Qi-Ladegeräten. Unsere FAQ-Sammlung basiert hierbei auf dem Wissensbedarf anderer Käufer von Qi-Ladegeräten.

Ist Qi der einzige kabellose Ladestandard?

Neben Qi gibt es mit zum Beispiel Powermat oder Rezence auch andere Standards. Qi ist aber der am weitesten verbreitete und effizienteste kabellose Ladestandard.

Wie kann ich prüfen, ob mein Smartphone für Qi geeignet ist?

Der Hersteller gibt immer an, ob ein Smartphone Qi nutzen kann. Oft wird in der Beschreibung von „Qi integrated“ oder „Wireless charge built-in“ gesprochen.

Wie lange braucht ein Qi-Ladegerät zum Laden im Vergleich zum kabelgebundenen Laden?

Es muss Ihnen klar sein, dass das induktive Laden länger dauert als die kabelgebundene Variante. Mit dem Schnelllademodus können Sie hier allerdings etwas Zeit aufholen.

Sie interessieren sich für weitere Ladegeräte? Dann werfen Sie doch einmal einen Blick in unseren Ratgeber zum Thema Handy Ladegeräte.


Über Claus Oexle

Bei mir gehen die Begeisterung für das geschriebene Wort und für Unterhaltungselektronik Hand in Hand. Seit 2011 kann ich dies bei billiger.de ausleben – und dass ich dabei auch noch unseren Usern mit interessanten Infos weiterhelfen kann, macht alles nur noch viel spannender und schöner.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben