Google Nest: So vielseitig sind die kleinen Smart Speaker

Google Nest Logo

Google. Direkt haben wir die 6 bunten Buchstaben im Kopf und sehen das klassische Logo förmlich vor uns. Du denkst jetzt bestimmt intuitiv als erstes an die Internet-Suchmaschine? Aber kennst Du die Google-Nest-Geräte?

Immerhin handelt es sich dabei um die meistbesuchte Webseite der Welt. Aber das US-amerikanische Unternehmen bietet noch viel mehr. Nicht nur seine Software begleitet uns zuverlässig durch den Alltag. Auch in Sachen Hardware lohnt sich ein Blick auf die Produkte des Technologieunternehmens.

2018 integriert Google das Tochterunternehmen Nest in seine Hardware-Abteilung. Seither kamen in Zusammenarbeit 4 intelligente Smart-Speaker-Modelle auf den Markt. Und um genau diese Geräte soll es nun in den nächsten Kapiteln gehen. Du erfährst alles über die vielfältigen Möglichkeiten mit einem solchen Smart Speaker, ob sich die Anschaffung lohnt und welches der 4 Modelle am besten zu Dir passt. Außerdem verschaffen wir Dir einen Überblick, welche Geräte Du mit den intelligenten Lautsprechern verbinden kannst.

Google-Nest-Geräte | Funktionen

Google-Nest-Lautsprecher und -Displays erleichtern Dir das Leben. Bequem per Sprachbefehl greifst Du ab sofort auf Medieninhalte zu, koordinierst Aufgaben und organisierst Deinen Alltag effektiver.

Wecke den Sprachassistenten, den sogenannten Google Assistant, mit den Worten „Ok, Google“ oder „Hey, Google“ aus dem Schlummermodus. Anschließend ist der Smart Speaker bereit zur Wiedergabe von Medieninhalten. Musik der Streaming-Dienste Spotify, Deezer, YouTube-Music oder TuneIn-Radio ist kompatibel. Egal über welchen Anbieter Du streamst, wähle Deine Musik nach Künstler, Titel, Album, Genre und Playlist, sowie nach Stimmung oder Aktivität aus. Rufe jederzeit das aktuelle Weltgeschehen von dem Nachrichtendienst Deines Vertrauens ab. Podcasts und Hörbücher laufen ebenfalls über die smarten Lautsprecher. Musik, die auf Deinem Smartphone gespeichert ist, spielst Du via Bluetooth über Nest-Geräte ab. In dem Fall, gibt der Smart Speaker sogar Musik von iTunes, Apple Musik oder Audible, sowie private Playlists wieder. Kopple 2 Google-Geräte zu einem Stereopaar für einen noch besseren Sound.

Mit Google-Nest-Geräten steuerst Du Deinen Fernseher und Lautsprechersysteme ab sofort mit nur wenigen Worten. Essenziell hierfür ist die Chromecast-Technologie. Hast Du diese in Deinem Fernseher integriert oder als Stick angeschlossen, laufen Serien und Filme auf Deinen Sprachbefehl. Dieselbe Technologie ermöglicht es Dir, YouTube-Inhalte auf dem Bildschirm zu starten. Lautsprecher mit integrierter Chromecast-Technologie verbindest Du einfach zu einem Multiroom-Audiosystem. Das heißt, Du hörst Deine Lieblingsplaylist über den Google-Nest-Speaker im ganzen Haus. Rufe in Zukunft auch Wettervorhersagen einfach per Sprachbefehl über den Fernseher ab.

Google hat oftmals eine hilfreiche Antwort auf unsere Fragen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch Google-Nest-Geräte immer eine passende Antwort auf Deine Fragen parat haben. Seien es Fakten oder aktuelle Infos über den Aktienkurs und Sportereignisse, Übersetzungen oder Berechnungen – die Suchmaschine hilft Dir weiter.

Plane Deinen Tag mit dem Google-Nest. Dabei helfen Dir die Kalender-Funktion, Erinnerungen, Timer, Wetter- und Verkehrsinfos für einen strukturierten und organisierten Ablauf. Per Sprachbefehl erstellst Du Termine oder fragst den nächsten Tagespunkt ab.

Erstelle Einkaufslisten oder To-Dos, koche Schritt für Schritt Rezepte aus dem Internet nach oder rufe per Sprachbefehl Deine Kontakte an. Es sind die vielen Kleinigkeiten, mit denen die smarten Lautsprecher Dir im Alltag etwas Zeit einsparen und Stress ersparen.

Natürlich steuern alle Google-Speaker auch Smart-Home-Geräte. Dabei setzen sie auf WLAN als Funkstandard. Thermostate, Lampen, Haushaltsgeräte und vieles mehr bedienst Du einfach per Sprache. Zu den kompatiblen Geräten, zählen neben Chromecast auch eine Vielzahl anderer Onlinedienste und Geräte von Drittanbietern. Die Geräte nehmen Dir alltägliche Aufgaben ab oder vereinfachen sie zumindest.

Durch die Verknüpfung Deines Google-Kontos mit dem Lautsprecher, verbessert sich die Stimmerkennung der Google-Nest-Geräte fortlaufend. Es lassen sich bis zu 6 Stimmen mit einem Google-Lautsprechern verknüpfen.

Mehr über den Google Assistant, erfährst Du in unserem Beitrag über Sprachassistenten.

Diese 3 Fragen solltest Du Dir vor dem Kauf eines Google-Nest-Geräts stellen

Damit Du die für Dich wichtigen Funktionen und nötigen Eigenschaften mit einem Smart Speakers bekommst, solltest Du Dir im Vorfeld zu den 3 folgenden Fragen Gedanken machen.

Wie gut sollte die Soundqualität meines Smart Speakers sein?

Suchst Du eher eine Steuerzentrale für Dein Smart Home und einen intelligenten Assistenten für den Alltag? Oder möchtest Du einen guten Musiklautsprecher mit coolen Zusatzfunktionen? Eine wirklich wichtige Frage, denn als Musikfan weißt Du sicherlich: Gute Musik aus nicht ganz so guten Boxen, wird Dich nicht glücklich machen.

Daher solltest Du Dir vor dem Kauf Gedanken machen, ob Du eher zur gelegentlichen Unterhaltung nebenbei Musik über den Smart Speaker hören möchtest, oder ob Du aktuell primär auf der Suche nach einem guten Lautsprecher zur Musikwiedergabe bist. Im letzteren Fall, eignet sich vor allem der Google Nest Audio für Dich, der sich aufgrund seiner Klangqualitäten von den anderen Nest-Modellen abhebt.

Brauche ich einen Smart Speaker mit Bildschirm?

In der Regel haben Smart Speaker keinen Bildschirm. Der Nutzen liegt vor allem darin, Informationen und Dienste per Sprachbefehl abzurufen und zu steuern. Neuere Modelle verschiedener Hersteller integrieren nun aber immer öfter auch ein Display in ihren smarten Lautsprecher. So haben auch der Google Nest Hub der 1. und 2. Generation einen integrierten Bildschirm. Dieser ermöglicht es, zusätzlich Videoinhalte und Texte abzurufen.

Es bleibt jedoch Typ-Sache, ob die visuellen Informationen auf dem kleinen Display Dir einen wirklichen Mehrwert bieten oder das Display ein von Dir eher ungenutztes Gadget wäre.

Wie viel Geld möchte ich dafür in die Hand nehmen?

Ein Display und ein besseres Lautsprecher-System machen sich natürlich auch im Preis bemerkbar. Sollte Deine Preisgrenze jedoch eher niedrig gesetzt sein, wirst Du auch mit einem günstigeren Modell zufrieden sein. Klar, im Idealfall wäre das Top-Produkt auch das günstigste. Aber auch Modelle im niedrigeren Preissegment liefern teilweise eine sehr gute Performance ab. Daher stellt eventuell auch der Preis ein wichtiger Kaufentscheider für Dich dar. In dem Fall empfiehlt sich oftmals eine Mini-Version.

Google bietet in diesen Varianten häufig ähnliche Produkteigenschaften, in einer etwas „abgespeckten“ Version, zu einem bedeutend geringeren Preis an. Bei den Google-Nest-Geräten liegt die Preisspanne zwischen 30 und 100 Euro.

Das sind die 4 Google Nest Smart Speaker

Nun bist Du Dir im Klaren, welche Funktionen für Dich unverzichtbar sind und für welche Gadgets Du lieber kein Geld ausgeben möchtest.

Im nächsten Schritt erfährst Du, welches Google-Nest-Gerät am besten zu Deinen individuellen Ansprüchen passt. Das Angebot der Google-Nest-Geräte erstreckt sich von Smart Speakern für Einsteiger, bis hin zu intelligenten Lautsprechern für Audio-Liebhaber. Die verschiedenen Eigenschaften der 4 Modelle haben wir an dieser Stelle ausführlich für Dich zusammengetragen.

Google Nest Mini

Google Nest Mini auf einem Sideboard

Der Nest Mini ist nicht nur Googles kleinster, sondern auch der günstigste Smart Speaker unter den Google-Speakern. Mit den Maßen 9,8 x 9,8 x 4,2 Zentimeter (cm) findest Du gut einen passenden Platz für den Lautsprecher. Optional kannst Du ihn auch an der Wand montieren.

Klangwunder solltest Du von dem Lautsprecher nicht erwarten. Der 40-Millimeter-Treiber mit 360-Grad-Sound erzeugt für die kleine Größe jedoch einen erstaunlich kräftigen Bass. Gelegentliches Musik-Streaming, das Hören Deiner Lieblingspodcasts oder eine Karriere als Küchenradio sind vorstellbare Einsatzmöglichkeiten. Die dynamische Lautstärkenregelung erweist sich als äußerst praktisch. Diese sorgt für eine automatische Anpassung an die Umgebungslautstärke.

Aufgrund der 3 integrierten Mikrofone und der Voice-Match-Technologie, die Stimmen erkennt und daher persönlichere Ergebnisse aufgrund von Nutzungsmustern ausspielen kann, versteht der Speaker Sprachkommandos sehr gut.

Um zu erkennen, wann Du Dich in der Nähe des Lautsprechers befindest, messen Ultraschallsensoren anhand von Schallwellen die Entfernung zu Objekten. So kann der Smart Speaker die Lautstärke automatisch anpassen, wenn du Dich dem Gerät näherst.

Dank des integrierten Smart-Home-Hubs und der Google-Assistant-Sprachsteuerung eignet sich der intelligente Lautsprecher wunderbar für Dein vernetztes Smart Home. Der Hub stellt dabei die Brücke zwischen dem Lautsprecher und kompatiblen Smart-Home-Geräten. Mit WLAN als Funkstandard und vielen kompatiblen Geräten, eignet sich der kleine Lautsprecher besonders für einen preiswerten Einstieg Dein intelligentes Zuhause. Zudem kannst Du über den Speaker telefonieren.

Einen großen Pluspunkt bekommt der Nest Mini für die umweltfreundliche Produktion. Die Textiloberfläche ist zu 100 Prozent aus recycelten Plastikflaschen gefertigt. Auch bei dem Gehäuse wird, zumindest bis zu einem gewissen Anteil, auf wiederverwerteten Kunststoff gesetzt.

Der Smart Speaker wird auch Google Nest Mini 2. Generation genannt. Die 1. Generation ist unter dem Namen Google Home Mini bekannt. Das neuere Nest-Gerät hat in Sachen Lautstärke, Bass, Umweltfreundlichkeit und Sprachsteuerung klar die Nase vorne.

Für ca. 30 Euro kannst Du mit dem Nest Mini eigentlich nichts falsch machen. Dir sollte jedoch bewusst sein, dass Du zwar in einen kleinen Allrounder für Dein sprachgesteuertes Smart Home investierst, aber nicht in eine hochwertige Musikbox.

Google Nest Audio

Google Nest Audio auf einem Beistelltisch neben Couch

Der Google Nest Audio ist mit den Maßen 12,4 x 17,5 x 7,8 cm ein Stückchen größer als der Nest Mini. Klanglich ist der smarte Lautsprecher dem Mini-Modell jedoch deutlich überlegen. Der Bass ist kräftiger, der Sound klarer und bei der Lautstärke ist nochmals mehr Raum nach oben gegeben.

Hinzukommt die Media-EQ-Funktion, bei der Inhalte genauso wiedergegeben werden, wie die KünstlerInnen es sich gedacht haben. Das bedeutet, ein Equalizer passt den Klang automatisch an Podcasts, Hörbücher und Musik an. Basierend auf dem Musik-Genre und der Raumbeschaffenheit macht das Musikhören mit dem Nest Audio richtig Spaß.

Nicht nur klanglich überzeugt der intelligente Lautsprecher, sondern auch mit seinen Smart-Home-Funktionen. Der Nest Audio steuert viele kompatible Smart-Home-Geräte. Die Steuerung per Sprache funktioniert dabei mit jeder Spracheingabe noch besser, aufgrund der fortschrittlichen KI-Chip-Technologie. Diese ermöglicht dem Lautsprecher maschinelles Lernen und hilft dem Sprachassistenten Google Assistant beim schnelleren Verstehen. Für die Sprachsteuerung sind im Google Nest Hub 3 Mikrofone integriert.

Zudem ist der Smart Speaker zu 70 Prozent aus recyceltem Plastik. Ab 90 Euro bekommst Du das Multitalent nach Hause geliefert. Der Nest Audio begeistert mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis und eignet sich sowohl für Smart-Home-EinsteigerInnen, als auch für Musikfans mit höheren Ansprüchen an den Sound.

Google Nest Hub

Google Nest Hub auf einem Nachttisch

Der Google Nest Hub bietet Dir einen intelligenten Display-Lautsprecher mit integriertem Google Assistent. Das 7-Zoll-Touchdisplay visualisiert Informationen, wie Nachrichten und Wettervorhersagen.

Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Streame überall in Deinem Zuhause Netflix und Disney Plus. In der Küche platziert, liefert das smarte Display Dir kulinarische Anregungen und Rezepte zum Nachkochen.

Dienste wie Google Maps funktionieren auf dem Gerät sehr gut. Brauchst auf die Schnelle eine Anleitung, durchsucht das smarte Display Googles Videostreaming-Plattform YouTube. Dank der optimalen Verknüpfung erhältst Du im Handumdrehen das richtige Video für Deine Lösung.

Aufgrund der integrierten Google-Fotos-Funktion eignet sich das Gerät zugleich als digitaler Bilderrahmen.

Der Speaker verfügt über keine Kamera. Daher sind Videoanrufe mit dem Gerät nicht möglich.

Du kannst den Google Nest Hub als Smart-Home-Hub einsetzen und kompatible Geräte über WLAN verbinden. Diese steuerst Du anschließend per Sprachbefehl oder über den Touchscreen. Für die Sprachsteuerung sind 2 Mikrofone im Lautsprecher integriert. Das Display ermöglicht Dir, Dein vernetztes Zuhause um Sicherheitskameras zu erweitern. Ein integrierter Lichtsensor passt die Bildschirmhelligkeit den Lichtverhältnissen optimal an.

Musik abspielen ist nicht die Hauptfunktion des Nest Hub. Das macht sich auch im Sound bemerkbar. Der Bass könnte kräftiger sein. Für die richtige Unterhaltung beim Kochen und zur Hintergrundbeschallung eignet sich der Lautsprecher jedoch sehr gut.

Zum Hören von Podcasts und Hörbüchern eignet dich der Nest Hub hingegen sehr gut. Dank der Ambient-IQ-Technologie wird die Lautstärke dynamisch an die Umgebungslautstärke angepasst. Der Lautsprecher analysiert die Umgebungsgeräusche und optimiert automatisch die Lautstärke von Podcasts und Hörbüchern. Somit fokussierst Du Dich vollkommen auf Deine Geschichten, trotz Nebengeräuschen.

Der Nest Hub empfiehlt sich für Dich, wenn Du eher der visuelle Typ bist. Möchtest Du ein Gerät, um Dein Smart Home zu steuern, ein kompaktes Display für den mobilen Einsatz im ganzen Zuhause und die Musikwiedergabe ist für Dich zweitrangig, wirst Du für einen Preis ab 80 Euro mit diesem Gerät sicherlich glücklich.

Google Nest Hub 2

Google Nest Hub 2 auf einem Sideboard

In der 2. Generation ergänzt Google sein intelligentes Display um weitere praktische Funktionen. Mit einem Mikrofon mehr, als beim Vorgängermodell, lässt der Google Nest Hub 2 sich nicht nur per Sprachbefehl und Touchscreen steuern, sondern kann auch per Gesten bedient werden. Hierzu ist nicht einmal eine Kamera nötig.

Die 2. Generation verfügt zudem über einen Schlafsensor. Dieser analysiert Deinen Schlaf hinsichtlich Atmung und Geräusche, um individuelle Statistiken und Tipps für einen besseren Schlaf ermitteln zu können. Dafür verwendet der Schlafsensor die Motion-Sense-Funktion. Dabei handelt es sich um ein Radar, das Bewegungen und die Atmung erfasst. Der Schlafsensor erkennt somit, wann Du einschläfst, wie lange Du schläfst und wie erholsam Dein Schlaf ist. Der Schlaf der Person, die dem Gerät am nächsten ist, wird aufgezeichnet.

Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, zusätzlich zu YouTube und Netflix, auch Spotify mit dem Gerät zu streamen. Erlebe Deine Lieblingsplaylist außerdem mit 50 Prozent mehr Bass als beim Vorgängermodell.

Für einen kleinen Aufpreis erhältst Du für rund 100 Euro mit dem Nest Hub 2 das aktuellere Google-Nest-Modell mit Bildschirm und praktischen Zusatzfunktionen.

Vergleich: Google-Nest-Geräte

Einen Vergleich der Eigenschaften und Merkmale der Google-Nest-Geräte findest Du in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst.

Google Nest Mini Google Nest Audio Google Nest Hub Google Nest Hub 2
Lautsprecher 360 Grad Sound mit 40 mm Treiber 75 mm Mid-Woofer, 19 mm Hochtöner Breitbandlautsprecher Breitbandlautsprecher mit 43,5-mm-Treiber
Video-Streaming Nein Nein Ja
7-Zoll-Touchdisplay
Ja
7-Zoll-Touchdisplay
Mikrofone 3 Mikrofone 3 Mikrofone
Steuerung Sprachsteuerung & Bedientasten Sprachsteuerung & Bedientasten Sprach- & Touchsteuerung Sprach-, Touch- & Gestensteuerung
Sensoren Ultraschallerkennung Keine Ultraschall, Ambient EQ-Lichtsernsor Ultraschall, Ambient EQ-Lichtsensor, Temperatur- & Schlafsensor
Stereo- & Multiroomfähig Ja Ja Ja Ja
Optionale Wandmontage Ja Nein Nein Nein
Umweltfreundliche Materialien Textil-Oberfläche: 100% aus recycelten Plastikflaschen
Gehäuse: 1/3 aus wiederverwertetem Kunststoff
70% recyceltes Plastik 54% recyceltes Plastik
Preis Ab 30 € Ab 90 € Ab 80 € Ab 100 €

Kompatible Google-Nest-Geräte

Smart-Home-Geräte erleichtern Dir den Alltag und nehmen Dir Aufgaben ab. Google-Nest-Geräte können zur Steuerzentrale der smarten Geräte werden.

Verbinde kompatible Geräte mit Deinem Smart Speaker und steuere fortan Lampen, Staubsauger, Sicherheitskameras und andere per Sprachbefehl. „Ok Google, schalte die Kaffeemaschine ein“, so könnte Dein Morgen bald klingen. Aufgrund der Kooperation mit 3 großen Marken, hast Du eine vielfältige Auswahl an kompatiblen Smart-Home-Geräten. Alphabets Smart-Home-Marke Nest, Samsungs SmartThings und Geräte des Internetdiensts IFTTT kannst Du problemlos mit den Google-Nest-Lautsprechern verbinden. Mit den Produkten dieser Hersteller ist der Bedarf an kompatiblen Smart-Home-Geräten sicherlich sehr gut abgedeckt. Dazu zählen unter anderem Küchen- und Haushaltsgeräte, Thermostate, Rauchmelder, Unterhaltungselektronik, Steckdosen und vieles mehr.

Installation | Google Home App

Die Installation eines neuen Google-Nest-Geräts ist einfach und gelingt Dir garantiert blitzschnell, egal wie technikaffin Du bist.

Für die Einrichtung eines Google-Nest-Speakers ist ein Google-Account nötig. Verbinde Deinen Smart Speaker mit einer Steckdose. Schon meldet sich der Google Assistant und fordert Dich zum Herunterladen der Google-Home-App auf. Nach dem Herunterladen der App öffnet sich ein Tutorial mit Tipps für die Nutzung und hilfreichen Befehlen. Du kannst hier auch mehrere Lautsprecher hinterlegen und verwalten. Ebenso fügst Du über Dein Smartphone kompatible Geräte und Chromecast hinzu.

Google-Nest-Geräte & Datenschutz

Wenn Du einen Smart Speaker besitzt, sendest Du immer auch Daten an eine Cloud. Sprachassistenten, wie auch der Google Assistant, verbessern sich nur dann fortlaufend, wenn die künstliche Intelligenz mit Deinen Daten arbeiten und dazulernen darf.

Um den Schutz Deiner Daten zu gewährleisten, sorgt Google für erhöhte Transparenz. Du kannst den Grad der Datenübermittlung und -verwendung selbst bestimmen. Dies erfolgt zum einen manuell über das Abschalten der Mikrofone an der Hardware, oder über die Einstellungen in der Google-Home-App. Dort kannst Du unter Deinem Account-Icon, über „Assistant-Einstellungen“ unter dem Menüpunkt „Meine Daten bei Assistant“ verschiedene Account-Daten einsehen, löschen und konfigurieren. Dazu zählen Audioaufnahmen, Web-Aktivitäten, Kontaktinformationen und personalisierte Werbung.

Zusätzlich sorgt die 2-stufige Authentifizierung für eine hohe Datensicherheit.

Fazit

Zusammengefasst bekommst Du mit allen Google-Nest-Produkten eine gute Smart-Home-Zentrale für einen fairen Preis nach Hause geliefert. Die Vielfalt von unterstützten Smart-Home-Geräten erweist sich als praktisch.

Die simple Handhabung und der vergleichsweise geringe Kostenaufwand prädestinieren die intelligenten Lautsprecher und insbesondere den Nest Mini als Einsteigermodell ins Smart Home.

Legst Du viel Wert auf einen guten Sound und möchtest ein Gerät für die häufige Musikwiedergabe, solltest Du in den Google Nest Audio investieren. Dieser macht in Bezug auf die Klangqualität ganz klar das Rennen.

Wenn Du Informationen gerne anschaulich vor Dir hast und in der Küche beiläufig mit Serien unterhalten werden möchtest, empfehlen wir Dir den Google Nest Hub 2 mit Display. Für einen kleinen Aufpreis verfügt dieser über einige praktische Zusatzfunktionen im Vergleich zur 1. Generation.

Alle Google-Nest-Modelle glänzen mit ihrer Wissensdatenbank, dank der Google-Suchmaschine. Gerade wenn Du bereits die Chromecast-Technologie zu Hause verwendest, greifst Du mit einem Smart Speaker aus dem Hause Google sicherlich nicht daneben. Unter den 4 Modellen sollte auch für Dich das passende dabei sein, mit allen wünschenswerten Funktionen.

FAQs

Fragen anderer NutzerInnen zu Google-Nest-Geräten, die Dich auch interessieren könnten, haben wir an dieser Stelle für Dich zusammengefasst und beantwortet.

Was ist Google Nest?

Google Nest ist der Name für Smart Speaker, die die Hersteller Google und Nest in Zusammenarbeit entwickeln. Früher war Nest ein Automatisierungsunternehmen. 2018 wurde die Tochtergesellschaft von Google in die Hardware-Abteilung integriert. Gemeinsam vertreiben die Unternehmen seither Smart-Home-Geräte. Neuere Google-Smart-Speaker erkennst Du an dem Namen Nest im Titel. Die vorherige Generation heißt Google Home.

Erfahre hier mehr über die smarten Google-Nest-Speaker!

Was können Google-Nest-Geräte?

Mit einem Google-Nest-Gerät kannst Du die Bereiche digitale Assistenz, Smart Home und Entertainment in nur einem Gerät miteinander verbinden. Der Smart Speaker ermöglicht Dir mit dem integrierten Sprachassistenten Google Assistant die Steuerung Deiner Geräte per Sprache. Dank der Assistenzfunktionen kannst Du den Lautsprecher als Wecker, zum Erstellen von Listen, zum Erinnern an Termine oder zur Wiedergabe von Musik nutzen.

Alle Infos zu den Google-Nest-Funktionen kannst Du hier nachlesen!

Was benötige ich, um ein Google-Nest-Gerät zu nutzen?

Damit Du Dein Google-Nest-Gerät in Betrieb nehmen kannst, benötigst Du neben dem Smart Speaker selbst, die Google-Home-App, ein Smartphone oder Tablet, auf dem die App läuft, sowie ein WLAN-Heimnetzwerk. Anschließend kannst Du mit dem Google-Nest arbeiten. Um Smart-Home-Möglichkeiten zu nutzen, brauchst Du zusätzlich kompatible Smart-Home-Geräte.

Lies hier über unsere 3 wichtigsten Google-Nest-Fragen, die Du Dir vor dem Kauf stellen solltest!

Für wen eignet sich der Google Nest Mini?

Der Google Nest Mini empfiehlt sich vor allem für Smart-Home-EinsteigerInnen. Mit einem Preis um die 30 Euro kannst Du mit diesem Modell gut herausfinden, ob Du der Typ für ein vernetztes Smart Home bist oder eher nicht. Die Bedienung ist simpel, die Stimmerkennung funktioniert gut und der Funktionsumfang der Assistenzfunktionen ist sehr vielfältig.

Lies hier mehr zu Google Nest Mini & Co.!

Für wen eignet sich der Google Nest Audio?

Wenn Du nicht nur eine Steuerzentrale für Dein Smart Home suchst, sondern auch einen guten Lautsprecher zum regelmäßigen Musikhören möchtest, solltest Du in den Google Nest Audio investieren. Die Soundqualität ist bei diesem Modell mit Abstand die beste. Der 75-Millimeter-Mid-Woofer mit 19-Millimeter-Tweeter klingt kräftig im Bass und hängt die anderen Modelle in Bezug auf die Lautstärke ab.

Alle Infos zu den Google-Nest-Speakern findest Du hier!

Ist der Google Nest Hub für mich geeignet?

Wir empfehlen Dir den Google Nest Hub, wenn Du Informationen gerne in veranschaulichter Form magst. Die Erweiterung des Smart Speakers um ein intelligentes Display bietet Dir praktische Zusatzfunktionen, wie das Schauen von Video-Anleitungen, das Nachkochen von Rezepten oder die Möglichkeit, Deine Lieblingsserie wann und wo Du willst weiterzuverfolgen.

Vergleiche jetzt den Google Nest Hub mit den anderen Google-Nest-Geräten!

Was unterscheidet den Google Nest Hub 2 von der 1. Generation?

Der Google Nest Hub 2 verfügt im Gegensatz zu seinem Vorgängermodell der 1. Generation über einen Schlafsensor. Dieser hilft Dir dabei, Deinen Schlaf zu analysieren und zu verbessern. Zudem lässt sich der intelligente Lautsprecher mit Gesten steuern. Ebenso ist die Wiedergabe von Spotify-Inhalten möglich.

Eine Übersicht der Google-Nest-Geräte findest Du hier!