Bereit für den perfekten Aufschlag: Wir verraten Dir, worauf Du beim Kauf eines Tennisschlägers achten musst

Mann hält Tennisschläger in beiden Händen auf Sandplatz

Tennis bietet ein perfektes Ganzkörpertraining, da dabei viele Muskeln, wie Bauch, Beine, Po und Arme beansprucht werden. Die Sportart kombiniert Technik, Taktik, Kondition und Konzentrationsfähigkeit. Somit wirkt sie sich nicht nur auf die körperliche, sondern auch auf die mentale Fitness positiv aus.

Kein Wunder also, dass Tennis sich nicht mehr auf eine kleine elitäre Gruppe beschränkt, sondern auch bei der breiteren Bevölkerung immer beliebter wird. Der perfekte Aufschlag gelingt allerdings nur mit dem passenden Schläger. Worauf Du beim Kauf achten solltest, verraten wir Dir in unserem Ratgeber.

Folgende Grafik veranschaulicht den Aufbau eines Tennisschlägers :

Infografik Tennisschläger

Gewicht

Ein höheres Gewicht erzeugt auch eine größere Power beim Schlag. Ein Racket mit hohem Gewicht erhöht deshalb die Power und Geschwindigkeit des Balls. Der Nachteil eines hohen Gewichtes ist der höhere Kraftaufwand und die etwas weniger gute Manövrierbarkeit, z. B. am Netz. Ein leichter Schläger ist auch einfacher zu bewegen.

  • Leichte Schläger bewegen sich meist zwischen 240–275 Gramm
  • Mittelgewichtige Schläger meist zwischen 280–310 Gramm
  • Schwere Schläger wiegen ab 315 bis zu 340 Gramm

Balance, Kopf- und Grifflastigkeit

Kopflastige Schläger haben etwas mehr Gewicht im Schlägerkopf, grifflastige entsprechend im Griff. Gewicht im Griff sorgt für Stabilität beim Schlag, Gewicht im Kopf hilft beim Schwung.

Tipp: Die Balance eines Schlägers lässt sich leicht feststellen, indem Du den Schläger mittig am Zeigefinger aufhängst. Neigt sich der Kopf nach vorne, handelt es ich um einen kopflastigen Schläger. Ist die Balance ausgeglichen, bleibt der Schläger waagrecht.

Schlägerkopfgröße

Ein kleiner Schlägerkopf und damit eine kleine Schlagfläche geben dem Spiel eine gute Kontrolle, d. h. Du kannst sehr exakt schlagen. Ein größerer Kopf erzeugt dafür mehr Power. Die Schlagfläche eines Tennisschlägers wird in Quadratzentimeter (cm²) angegeben:

  • Kleine Schläger haben eine Schlagfläche bis ca. 610 cm²
  • Mittlere Schläger (Midsize Plus) von ca. 611–680 cm²
  • Große Schläger (Oversize) über 680 cm²

Griffstärke

Bei Tennisschlägern gibt es 5 Griffstärken (L) von L1–L5. Die 5 Größen werden oft in Inch bzw. Zoll (″) angegeben. 1 Zoll entspricht 2,54 Zentimeter (cm).

  • L1 = 4 1/8 ″
  • L2 = 4 2/8 ″
  • L3 = 4 3/8 ″
  • L4 = 4 ½ ″
  • L5 = 4 5/8 ″  

Tipp: Den richtigen Griff findet Du, wenn Du den Schlägergriff mit der Hand umschließt. Handballen und Finger sollten sich nicht berühren, der Zwischenraum sollte jedoch auch nicht zu groß sein. Als Faustregel gilt hier eine Fingerbreite.

Unsere Empfehlung für Anfänger

Wähle einen leichten Schläger mit mittlerer bis großer Kopfgröße. Dies hilft Dir, auch mit weniger ausgefeilter Technik relativ viel Power zu entwickeln, ohne zu ermüden. Tendenziell unterstützt ein kopflastiger Schläger Dich auch, wenn Dein Schwung noch nicht perfekt ist.

Wilson Tennisschläger "Hammer 6"
Wilson Tennisschläger „Hammer 6“
Babolat Boost Drive Tennisschläger
Babolat Boost Drive Tennisschläger
Head Tennisschläger Instinct Lite
Head Tennisschläger Instinct Lite

Unsere Empfehlung für fortgeschrittene Spieler

Wähle einen Schläger mit mittlerem Gewicht ab 280–310 Gramm und mittlerer Kopfgröße 645–660 Quadratzentimeter (cm²). Wenn Du bereits relativ gut spielst, kannst Du zu einem ausbalancierten Schläger greifen. Bist Du beim Schwung gerne auch mal etwas später dran, ist eher ein kopflastiger Schläger von Vorteil.  

Babolat Pure Aero
Babolat Pure Aero
Head Tennisschläger Extreme MP
Head Tennisschläger Extreme MP
Head Tennisschläger Speed MP
Head Tennisschläger Speed MP

Unsere Empfehlung für sehr gute Club- und Mannschaftsspieler

Sehr gute Tennisspieler mit ausgefeilter Technik und genauen Schlägen wählen einen grifflastigen, schweren Schläger ab 315 Gramm. Der Schlägerkopf kann mit 630–64 cm² etwas kleiner sein.

Dunlop Tennisschläger Nt Tour 16x19
Dunlop Tennisschläger Nt Tour 16×19
Head Graphene 360+ Gravity Pro
Head Graphene 360+ Gravity Pro
Head Speed Graphene 360 Pro
Head Speed Graphene 360 Pro

Tipp: Die aktuelle Nummer 1 der ATP-Weltrangliste Novak Djokovic spielt den Head Speed Graphene 360 Pro bei den Australien Open.

Besaitung und Bespannung des Tennisschlägers

Hier gibt es verschiedene Saitenarten mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften:

Materialien

Saiten werden entweder aus Kunstoffen, wie Polyester, Nylon sowie Multifilament, oder aus Naturdarm gefertigt.

Naturdarmsaiten aus Kuhdämmen sind relativ aufwendig in der Herstellung und daher hochpreisig. Sie zeichnen sich durch hohe Elastizität und Spannkraft aus. Zudem bieten sie hohen Komfort im Spiel und bestmögliche Armschonung. Naturdarmsaiten sind allerdings nur für Profisportler zu empfehlen, da sie häufiger ausgewechselt werden müssen.

Kunststoffsaiten bieten je nach Material weniger Elastizität und Spannkraft, sind allerdings länger haltbar.

Einen Überblick über die unterschiedlichen Eigenschaften der Materialien findest Du übersichtlich in der folgenden Tabelle aufgelistet: 

 PowerElastizitätBallgefühlArmschonungHaltbarkeit
Naturdarmsaite++++++++-
Polyestersaite++--+--++
Nylonsaite-----
Multifilamentsaite+++++

Bespannungshärte

Neben der Wahl der richtigen Saite ist auch die Bespannungshärte ein wichtiger Faktor für das Spiel. Üblicherweise wird zwischen 24–28 Kilogramm bespannt. Je härter die Bespannung ist, desto mehr Kontrolle hast Du, aber auch etwas weniger Power. Umgekehrt heißt das, wenn Du etwas weicher bespannst, gewinnst Du Power, hast aber dafür nicht so viel Kontrolle. Hier ist es wichtig, die richtige Balance zu finden.

Achtung: Da eine Bespannung ihre Eigenschaften mit der Zeit verliert, solltest Du sie regelmäßig bespannen. Du kannst Dich daran orientieren, wie oft Du in der Woche spielst. Wenn Du z. B. dreimal die Woche auf dem Platz stehst, ist entsprechend etwa zwei- bis dreimal pro Halbsaison ein Wechsel nötig.

Bespannungsstärke

Tennissaiten gibt es in verschiedenen Stärken. Gängige Stärken sind 1,25 bis 1,35 Millimeter. Die verschiedenen Hersteller bieten Saiten in allen Varianten an, mit denen der jeweilige Spielstil unterstützt wird. Um verschiedene Saiten auszuprobieren, gibt es Einzelpackungen. Hast Du die passende Saite gefunden, kannst Du diese als Rolle mit 150–200 Meter kaufen. Preise für Rollen liegen üblicherweise zwischen 60–150 Euro, Einzelpackungen fangen bei ca. 15 Euro an.

Unser Shopping-Tipp: Persönlich performt unser Gast-Autor Björn mit dem Head extreme MP auf dem Tennisplatz.

FAQs

Alle wichtigen Fragen rund um das Thema Tennisschläger haben wir an dieser Stelle für Dich beantwortet:

Welche Größe für den Tennisschläger benötigt mein Kind?

Tennisschläger für Kinder und Jugendliche gibt es in unterschiedlichen Längen. Welche für Dein Kind die richtige ist, hängt in erster Linie vom Alter und Größe Deines Kindes, aber auch vom Trainingslevel ab.

Als grobe Orientierung können folgende Werte in der Tabelle dienen:

Körpergröße in cmAlterSchlägerlänge in mm
90-1004-5460
101-1105-6490
111-1206-7530
121-1307-9580
131-1409-12630
141-15012-13660


Welchen Tennisschläger sollte ich als Anfänger kaufen?

Anfänger sollten zu einem leichten Schläger bis 275 Gramm mit eher großem Schlägerkopf, ab etwa 645 cm², greifen.

Welche Marken für Tennisschläger sind die besten?

HEAD, Wilson und Babolat bieten Schläger in allen Varianten. Aber auch Dunlop, Yonnex oder Prince bieten gute Schläger für alle Spielstärken an.

Kann ich einen Tennisschläger testen?

Viele Shops bieten die Möglichkeit, einen Schläger für einige Tage zu testen. Den richtigen Schläger findest Du oft erst im Spiel.