Luftreiniger – Diese 5 Geräte sorgen für saubere Luft

Luftreiniger: Frau am Schreibtisch atmet tief ein

Ist ein Luftreiniger sinnvoll für Dich? Vielleicht kommen Dir die folgenden Situationen bekannt vor:

Im Frühling bescheren Dir Blütenpollen selbst in Deinem Zuhause ständige Niesattacken, die Dir sogar nachts den Schlaf rauben. Umherfliegende Staubpartikel rufen bei Dir ähnliche Symptome hervor. Du fühlst Dich nicht wohl, wenn Tabakrauch und Kochgerüche Dir die Sinne vernebeln.

Wenn Du jetzt aus dem Nicken nicht mehr rauskommst, lohnt sich die Anschaffung eines sogenannten Luftreinigungsgerätes für Dich. Dieses kann zwar nicht Grundprobleme wie Heuschnupfen beseitigen. Es bringt jedoch gerade Menschen mit Allergien deutliche Erleichterung. Neben den lästigen Pollen filtert es obendrein effektiv Staub und Gerüche aus der Raumluft.

Doch wie funktioniert das genau?

Luftreinigung_Prinzip_Schaubild

Viele Luftreinigungsgeräte filtern die Umgebungsluft nach folgendem Schema:

  1. Ein Ventilator saugt die mit Staubpartikeln, Pollen, Tierhaaren, Viren etc. belastete Raumluft an.
  2. Nun durchläuft sie verschiedene Filterungssysteme. Zunächst filtert ein sogenannter Vorfilter grobe Partikel aus der Luft heraus.
  3. Anschließend befreit ein Aktivkohlefilter die Luft von unangenehmen Gerüchen.
  4. In den meisten hochwertigen Geräten folgt darauf ein besonders feinporiger Filter der Filterklasse H13 bzw. H14, ein sogenannter HEPA-Filter. Dieser ist in der Lage, selbst kleinste Partikel, wie Pollen, Bakterien und Viren deutlich zu reduzieren.

Möchtest Du mehr über die unterschiedlichen Filtersysteme sowie allgemein zu Luftreinigern wissen, dann lies gerne auch unseren gleichnamigen Ratgeber hierzu.

Tipp: Berechne das Raumvolumen für den Raum, in dem das Gerät stehen soll: Länge x Breite x Höhe. Multipliziere mit 2. Die Luftumwälzung Deines Wunsch-Luftreinigers – gemessen in Kubikmeter pro Stunde (m³/h) – sollte diesem Wert am besten bereits auf mittlerer Ventilatorstufe entsprechen, also etwas unter der angegebenen maximalen Luftumwälzung liegen.

In den folgenden Kapiteln findest Du unsere 5 Empfehlungen zu den derzeit auf dem Markt erhältlichen Luftreinigern.

Unsere Top 5 Luftreiniger

Endlich allergenfreie Luft im eigenen Heim? Mit den folgenden Geräten hast Du sehr gute Chancen, genau das zu erreichen.

Levoit H132

Luftreiniger Levoit H132

Maximale Luftumwälzung: 68 m³/h

Maximale Raumgröße: 12 Quadratmeter (m²)

Beschreibung: Deramerikanische Hersteller Levoit bringt mit dem H132 einen Luftreiniger auf den Markt, der sich vor allem für kleinere Räume eignet. Ausgestattet mit Vorfilter, Aktivkohlefilter und HEPA-Filter befreit er die Umgebungsluft zu 99,97 Prozent von Allergenen. Auch die Virenlast reduziert das Gerät. Mit nur 50 Dezibel (dB) auf höchster Stufe arbeitet der Levoit H132 angenehm leise. So kannst Du ihn auf niedrigster Stufe auch im Schlafzimmer verwenden. Was Preis-Leitung angeht, liegt das kleine Gerät deutlich vorne.

Preis: ab rund 70 Euro

Dyson Pure Cool

Dyson Pure Cool Luftreiniger

Maximale Luftumwälzung: 1300 m³/h

Maximale Raumgröße: 43 m²

Beschreibung: Das Designdes Luftreinigers aus dem Hause Dyson erinnert ein wenig an eine Stimmgabel. Der Turmventilator sorgt neben der Luftfilterung auch für eine frische Brise im Sommer. Die Turmkonstruktion ermöglicht es, dass sich der Luftreiniger um 360 Grad (°) drehen kann. So verteilt das Gerät die gereinigte Luft gleichmäßig im Raum. HEPA- und Aktivkohlefilter halten 99,95 Prozent besonders feiner Partikel zurück. Mit 60 dB läuft der Dyson Pure Cool nicht ganz so leise wie seine Kollegen. Praktisch ist aber die Steuerung per App und Sprachassistent. Mit diesem Gerät hast Du auch die Allergenbelastung in größeren Räumen unter Kontrolle. Allerdings musst Du dafür deutlich tiefer in die Tasche greifen. Der Dyson besitzt das Siegel Certified asthma & allergy friendly und wurde 2020 Testsieger unter den Turmventilatoren im ETM-Magazin.

Preis: ab etwa 550 Euro

Philips AC2887/10

Luftreiniger Philips AC288710

Maximale Luftumwälzung: 333 m³/h

Maximale Raumgröße: 79 m²

Beschreibung: Philips setzt ebenfalls auf die zuverlässige Filterleistung von Aktivkohle- und HEPA-Filter. 99,97 Prozent der in der Luft befindlichen Allergene macht das Gerät unschädlich. Das Gerät ist für mittelgroße bis große Räume geeignet. Ein Ruhemodus sorgt dafür, dass Du den Luftreiniger auch in der Nacht laufen lassen kannst. Aber auch in der höchsten Stufe, bei 51 dB, kannst Du Dich noch gut unterhalten. Zwar lässt sich das Modell nicht per App steuern. Es punktet jedoch mit einer automatischen Überwachung der Luftqualität. Mithilfe eines Sensors merkt die Maschine, wann und mit welcher Intensität die Luft gereinigt werden muss. Ein Display informiert Dich außerdem über die Qualität der Raumluft. Zusätzlich kannst Du über unterschiedliche Modi wie Allgemein, Allergie, Bakterien und Viren noch genauer auf Deine Bedürfnisse eingehen.

Preis: ab ca. 300 Euro

Soehnle Airfresh Clean Connect 500

Soehnle Airfresh Clean Connect 500 Luftreiniger

Maximale Luftumwälzung: bis zu 300 m³/h

Maximale Raumgröße: 78 m²

Beschreibung: Der Airfresh-Luftreiniger hält Deine Raumluft mit einem Vorfilter sowie einer Kombination aus EPA-12-Filter und Aktivkohlefilter sauber. Der EPA-Filter ist zwar einem HEPA-Filter unterlegen. Trotzdem kannst Du sicher sein, dass 99,5 Prozent der Allergene aus der Zimmerluft verschwinden. Zusätzlich bringt Soehnle UV-C-Licht zum Einsatz. Dieses kannst Du nach Bedarf hinzuschalten. Dadurch vernichtet der Luftreiniger auch Keime, Viren, Bakterien sowie Schimmelpilze. Das Modell schafft es, auch größere Räume problemlos rein zu halten. Du kannst über ein Display verschiedene Leistungsstufen wählen oder über eine App Einstellungen vornehmen. Der Soehnle Airfresh Clean Connect 500 hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter auch das ECARF-Siegel, das besonders allergikerfreundliche Luftreiniger erhalten. Stiftung Warentest befand das Gerät im März 2020 für gut (2,5).

Preis: ab etwa 200 Euro

Philips AC4550/10

Luftreiniger Philips AC455010

Maximale Luftumwälzung: 400 m³/h

Maximale Raumgröße: 104 m²

Beschreibung: Das Design des Luftreinigungsgerätes wirkt durch die abgerundeten Ecken elegant. Pollen und Co. entfernt der Luftreiniger zu 99,97 Prozent dank HEPA- und Aktivkohlefilter aus der Luft. Auch dieses Gerät wurde von ECARF als besonders allergikerfreundlich bewertet. Mittelgroße Räume von etwa 20 Quadratmetern reinigt es innerhalb von circa 10 Minuten. Für größere Räume benötigt der Luftreiniger entsprechend länger. Im flüsterleisen Sleep-Modus kannst Du ihn auch im Schlafzimmer betreiben. Auf höchster Stufe läuft der Philips AC4550/10 mit 64 dB nicht mehr ganz so geräuscharm. Komfortabel ist auch hier die Bedienung per App, die zudem noch wichtige Daten zur Luftqualität liefert. Letztere kannst Du jedoch auch einfach anhand des Farbrings ablesen. Der im Gerät verbaute Sensor überwacht im Automatik-Modus außerdem kontinuierlich die Raumluft und passt bei Veränderungen automatisch die Lüftungsstufe an.

Preis: knapp 500 Euro

Fazit

Schlaflose Nächte aufgrund von Niesattacken durch Pollen und Hausstaub dürften mit einem unserer Top-5-Geräte wohl vorbei sein. Jedes Luftreiniger-Modell entfernt diese zuverlässig aus der Luft.

Möchtest Du erst einmal testen, ob ein Luftreiniger überhaupt etwas für Deine Bedürfnisse ist, kannst Du auf ein günstiges Gerät, wie den Levoit H132, zurückgreifen. Bedenke aber, dass dieser nur in kleinen Räumen effektiv arbeitet.

Für eine mittlere Raumgröße bieten sich die bereits deutlich teureren Modelle Philips AC2887/10 und Soehnle Airfresh Clean Connect 500 an.

Kommst Du im Sommer aus dem Schwitzen nicht mehr raus, bringt der Dyson Pure Cool zusätzlich zu reiner Luft auch noch eine angenehme Kühle in Deine großen Räume. Das hat allerdings auch seinen Preis.

Möchtest Du sehr große Räume verlässlich von Schadstoffen befreien, kommt der Philips AC4550/10 für Dich infrage. Die Kosten liegen hier jedoch ebenfalls auf einem hohen Niveau.

Einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten findest Du noch einmal in der folgenden Tabelle:

Luftumwälzung Filtersystem Lautstärke Extras Zertifikate Preis
Levoit H132 68 m³/h Vorfilter
Aktivkohle-Filter
HEPA-Filter
50 dB 70 €
Dyson Pure Cool 1.300 m³/h Aktivkohle-Filter
HEPA-Filter
60 dB Kühle-Luft-App Certified asthma & allergy friendly
Testsieger ETM-Magazin
550 €
Philips AC2887/10 333 m³/h Aktivkohle-Filter
HEPA-Filter
51 dB Optische Anzeige der Luft-Qualität 300 €
Soehnle Airfresh Clean Connect 500 300 m³/h Vorfilter Kombifilter aus EPA-12-Filter & Aktivkohle-Filter UV-C-Licht k.A. App ECARF-Siegel
Stiftung Warentest „Gut“
200 €
Philips AC4550/10 400 m³/h Aktivkohle-Filter
HEPA-Filter
64 dB Optische Anzeige der Luft-Qualität ECARF-Siegel 500 €

FAQs

Im Folgenden beantworten wir Fragen, die sich auch andere InteressentInnen an Luftreinigungsgeräten gestellten haben.

In welchen Räumen kann ich einen Luftreiniger verwenden?

Hinsichtlich der Verwendung eines Luftreinigers gibt es keine örtlichen Einschränkungen. Sie können das Gerät also in jedem Raum aufstellen. Folgendes sollten Sie aber vorher wissen:

  1. Wie groß ist der Raum, in dem ich den Luftreiniger aufstellen möchte?
    Das Gerät kann nur dann effektiv arbeiten, wenn dessen Luftumwälzungsrate auch zur Raumgröße passt.

2. Wie laut sollte mein Luftreiniger sein?
Lesen Sie im Produktdatenblatt nach, mit welcher Geräuschemission Ihr Wunschmodell arbeitet. Denn falls Sie das Gerät im Schlaf- oder Arbeitszimmer aufstellen möchten, sollte es die frische Luft angenehm leise verteilen und Sie bei Ihren Tätigkeiten nicht stören.

Gibt es Luftreiniger, die gleichzeitig die Luft kühlen können?

Die Firma Dysonbietet verschiedene Luftreiniger, wie etwa den Dyson Pure Cool, an, die außerdem für eine angenehme Kühle in Ihren Räumen sorgen. Den kühlenden Luftstrom schalten Sie nach Bedarf einfach hinzu.