Amazon-Monatsabrechnung: Schnäppchen am Prime Day sichern, später bezahlen

Frau mit Taschenkalender auf dem Schoß

Du hast bereits eine lange Liste an Wunschartikeln und wartest nur noch auf die passenden Angebote am Prime Day? Die Amazon-Monatsabrechnung bietet Dir finanzielle Flexibilität, falls doch mehr Schnäppchen im Warenkorb landen als geplant. Sichere Dir die besten Angebote und erhalte eine Sammelrechnung erst im Folgemonat. Diese kannst Du ganz bequem innerhalb von 14 Tagen begleichen.

Speziell für den Prime Day am 13. und 14. Oktober bedeutet das, dass Du Deine ergatterten Schnäppchen erst am 14. November bezahlen kannst.

Bisher konnten Amazon-Kunden, die später bezahlen wollten, die Zahlungsoption „Kauf auf Rechnung“ auswählen. Hierfür wurde jedoch eine Servicegebühr von 1,50 Euro pro Rechnung fällig. Seit März 2019 bietet Amazon seinen Kunden die gebührenfreie Monatsabrechnung an. Die Zahlungsoption kannst Du entweder im Kundenkonto auswählen oder direkt beim Checkout an der Kasse. Hierbei prüft Amazon bei jeder Bestellung erneut, ob Du für die Monatsabrechnung berechtigt bist.

Verlängerte Rückgabefrist

On Top gilt zum diesjährigen Prime Day eine verlängerte Rückgabefrist. Bestellungen, die Du am 13. und 14. Oktober tätigst, die von Amazon verkauft und versandt werden, kannst du bis einschließlich 31. Januar 2021 zurückgeben.

Folgende Voraussetzungen gelten für die Amazon-Monatsabrechnung:

  • Du bist Privatkunde
  • Du hast eine gültige Rechnungsadresse in Deutschland, Österreich oder Finnland

Folgende Produkte sind vom Kauf auf Amazon-Monatsabrechnung ausgeschlossen:

  • Geschenkgutscheine
  • Digitale Inhalte
  • Abonnements

Achtung: Beachte, dass Amazon sich vorbehält, die Monatsabrechnung in bestimmten Fällen während oder auch nach der Bestellung abzulehnen. In einem solchen Fall wirst Du per E-Mail darüber informiert und kannst ganz einfach eine andere Zahlungsart auswählen.