Amazon Fire TV 4K UHD (3. Generation)

Amazon Fire TV 4K UHD (3. Generation)
Amazon Fire TV 4K UHD (3. Generation)
Amazon Fire TV 4K UHD (3. Generation)
Produkt merken
Produkt vergleichen
13 Angebote ab 79,90 € - 129,99 € (Seite 1 von 2)
sofort lieferbar (11)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (11)
Zahlungsarten
Visa (10)
Eurocard/Mastercard (10)
American Express (6)
Barnachnahme (1)
Vorkasse (9)
Rechnung (7)
Lastschrift (4)
Finanzkauf (7)
PayPal (9)
Giropay (2)
Sofortüberweisung (9)
Barzahlen (2)
Amazon Payments (4)
Andere (3)
Sortieren nach:

79,90 * ab 4,99 € Versand 84,89 € Gesamt
613 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Liefertermin unbekannt
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

79,95 * ab 4,89 € Versand 84,84 € Gesamt
159 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag
Shop-Info

Billigster Preis inkl. Versand
79,99 * ab 0,00 € Versand 79,99 € Gesamt
2601 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Lieferung in 1-2 Werktagen
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Gemeinsam mit der National-Elf zum 5. Titel! Jetzt die MediaMarkt Fanmeile besuchen.
Shop-Info

Billigster Preis inkl. Versand
79,99 * ab 0,00 € Versand 79,99 € Gesamt
485 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

Billigster Preis inkl. Versand
79,99 * ab 0,00 € Versand 79,99 € Gesamt
246 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

79,99 * ab 3,95 € Versand 83,94 € Gesamt
20 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Sofort lieferbar, Lieferzeit max. 1-3 Werktage
Shop-Info

79,99 * ab 4,95 € Versand 84,94 € Gesamt
15 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Amazon Fire TV 4K UHD (3. Generation)
Zum Hersteller
www.amazon.de

Produktinformationen
zu Amazon Fire TV 4K UHD (3. Generation)
Allgemein
Marke
Amazon
Gelistet seit
September 2017
Produkttyp
Multimedia-Receiver
Abmessungen
Breite
6.5 cm
Tiefe
6.5 cm
Höhe
1.5 cm
Farbe
Farbe
schwarz
Funktionalitäten
Video Upscaling
Video Upscaling

Beim Video Upscaling wird die Auflösung der Videoquelle auf die Auflösung eines HD-Fernsehers hochgerechnet. Dadurch werden Farbwiedergabe und Bilddetails verbessert. Ein Upscaling auf 720p ergibt ein ruhigeres Bild, mehr Details werden mit 1080i (Interlace) angezeigt. Eine Auflösung von 1080p ergibt die ideale Bildqualität.

2160p
Features
4K Ultra HD, Bluetooth, WLAN, Fernbedienung, Quad-Core Prozessor
Gewicht
Gewicht
87.1 g
Konnektivität
Konnektivität
Micro-USB, WLAN, Bluetooth
Anschlüsse
HDMI-Ausgang
Medien & Formate
Audioformate
AAC, Ogg Vorbis, AC3, MP3, FLAC, PCM
Bildformate
GIF, BMP, PNG, JPEG
Surround-Formate
Surround-Formate

Die Surround-Formate ermöglichen die Unterstützung von Surround Sound bei Anschluss an eine Home Cinema Anlage. Mit Dolby Digital beispielsweise ist eine sechskanalige Tonwiedergabe möglich. Hierfür verteilen sich die Kanäle auf die vorderen Lautsprecher - links, mittig und rechts - und die beiden Surround-Lautsprecher hinten links und rechts, die dadurch für realistische Surroundeffekte sorgen.

Dolby Digital Plus, Dolby Digital, Dolby Atmos
Speicher
Festplattenkapazität
8 GB
Testberichte
Testjahr
2017
Testergebnisse
gut
Testberichtsanbieter
SFT-Magazin, golem.de, CHIP Online, C't, E-MEDIA
billiger.de Gesamtnote
5 Testberichte und 1 Bewertung
Gesamtnote1,6gut
Wir haben 5 Testberichte und 1 Bewertung mit einer Gesamtnote von 1,6 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
∅-Note
Wir haben 5 Testberichte zu Amazon Fire TV 4K UHD (3. Generation) mit einer durchschnittlichen Bewertung von 73%.

Sortieren nach:
Testnote Gut - Note 2,1 - Amazon Fire TV (2017)
billiger.de Fazit: Die Namensähnlichkeit zwischen dem Media Player Amazon Fire TV (2017) und dem Amazon Fire TV Stick ist sehr auffällig. Allerdings verarbeitet der Fire TV (2017) neben 4K auch HDR einwandfrei, und für die Sprachsteuerung gibt es hier Pluspunkte. Die meisten Fernseher warten aber heutzutage in puncto Auflösung sowieso mit solchen Funktionen auf. Und dies bezweifelt eigentlich den Sinn eines solchen Gerätes. Außerdem verzichtet man auf eine praktische USB- oder LAN-Schnittstelle sowie auf den Micro-SD-Slot. Und schließlich findet man momentan wegen Streitigkeiten zwischen Amazon und Google keine YouTube-App. Alles in allem bietet das Modell dank der Alexa-Sprachsteuerung und HDR10-Unterstützung eine ordentliche Leistung.
Vorteile
  • 4K und HDR für optimalen Streaming-Genuss
  • Sprachsteuerung mit Alexa funktioniert ohne Probleme
Nachteile
  • YouTube-App fehlt aufgrund von Streitigkeiten
  • Prime-Filme und -Serien sind nicht kenntlich gemacht
Einzeltest (27.12.2017), Testnote Gut - Note 2,1

ohne Note - Fire TV 2017: Feuerkistchen
billiger.de Fazit: Bei der dritten Version vom Fire TV (2017) setzt Amazon auf eine wesentlich kompaktere Größe als beim Vorgänger. Der kompakte 4K-Streaming-Player ist auch nicht gleich ausgestattet: Hier sind der optische Ausgang und der Speichererweiterungs-Slot nicht vorhanden. Für das fehlende Ethernet gibt es zwar Nachrüstoptionen, beim schnellen WLAN klappt das 4K-Streaming jedoch nur hakelig. Filme auf HDR-Fernseher gibt der Player mit viel Kontrast im statischen HDR10-Format wieder, dennoch werden dynamisches Dolby Vision und HDR10+ nicht unterstützt. Beim Sound ist die Dolby-Atmos-Qualität erreichbar, wenn Amazon bloß Inhalte in diesem Format anbieten würde. Das gleiche Problem mit nicht verfügbaren Inhalten gibt es auch bei der UHD-Kompatibilität mit 60Hz. Sicherheitsbewusste Kunden werden den Installationsanspruch auf Zugang zu Standort, Bildergalerie und weiteres als ebenso negativ ansehen. Die Arbeitsgeschwindigkeit gleicht zwar der des Vorgängers, vor dem Kauf müssen jedoch alle aufgelisteten Nachteile berücksichtigt werden.
Vorteile
  • kompakt
  • unterstützt UHD mit 60Hz
  • Dolby Atmos
Nachteile
  • kein optischer Ausgang oder Speichererweiterungs-Slot und Ethernet
  • 4K-Stream hakelig
  • ohne dynamisches Dolby Vision oder HDR10+
  • Zugriff auf viel Info freigegeben
Einzeltest (11.11.2017), ohne Note

Testnote Gut - 85,9% - Amazon Fire TV 4K mit Alexa: Feuer und Flamme
billiger.de Fazit: Mithilfe des neuen Amazon Fire TV 4K genießt man mehr Leistung zu einem niedrigeren Preis. Neben 4K ist auch HDR 10 mit dabei, was zusammen mit einer Bildfrequenzrate von 60 Bildern in der Sekunde sogar mehr Freude bei UHD-Material mit HDR bereitet. Dem Nutzer steht ein riesiges Angebot an Streaming-Diensten, Mediatheken und Spielen zur Auswahl. Tonal überzeugt die jetzt vorhandene Dolby-Atmos-Unterstützung. Außerdem ist auch die Alexa-Steuerung per Sprachbefehl ein nennenswerter Vorteil. Im Test behauptet sich Letztere durch kurze Reaktionszeiten und einen reibungslosen Betrieb von Spielen. Allerdings lässt die Ausstattung Wünsche offen: Vermisst wird nicht nur ein LAN-Anschluss, sondern auch eine USB-Buchse und ein Speicherkarten-Steckplatz.
Kompletten Testbericht von CHIP Online lesen
Vorteile
  • UHD mit 60 FpS und HDR 10
  • Größte Streaming-Anbieter-Auswahl
  • Alexa an Bord
Nachteile
  • Kein LAN
  • Kein USB
Einzeltest (04.11.2017), Testnote Gut - 85,9%

ohne Note - Fire TV (2017): Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
billiger.de Fazit: Der neue Fire TV Stick vom Internetgiganten Amazon wirbt mit 4K- und HDR-Unterstützung und weiß mit einer Flatrate namens Prime-Abo zu begeistern. Auch Alexa wird mit dem kleinen Media Player mitgeliefert, leider fehlt es ihr noch an der nötigen Kommunikation zu den passenden Lautsprechern, sodass das Zusammenspiel noch nicht rundläuft. Das größte Manko des neuen Geräts stellt der Verzicht von klassischen Schnittstellen dar, so wird nur noch ein Mikro-USB-Anschluss angeboten. Standardmäßig muss man auf einen Ethernet-Anschluss verzichten, was bei einem Funkloch oder einer mäßig schnellen Datenrate des WLANs, eine unkomplizierte Alternative missen lässt. Wie bereits beim Vorgänger fehlt es an einer simplen Lösung zum Ein- und Ausschalten des Geräts, beispielsweise mit Hilfe eines Buttons. Bedauerlicherweise werden die im Rahmen des Prime-Abos Gratisinhalte nicht mehr gesondert dargestellt und auch die Netflix-Inhalte sind auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Daneben muss man auf die bei Netflix übliche Vorspul-Funktion X-Ray ebenfalls verzichten. Letztendlich ist der Fire TV Stick (2017) wenig durchdacht und nur für wenig Alexa-Enthusiasten ein echter Zugewinn.
Kompletten Testbericht von golem.de lesen
Vorteile
  • Unterstützt 4K und HDR
  • Mit Prime-Abo viele Inhalte gratis nutzbar
  • Alexa an Bord, aber noch nicht mit passenden Lautsprechern kompatibel
Nachteile
  • Nur ein Mikro-USB-Anschluss, keine weiteren Schnittstellen am Gerät
  • Standardmäßig kein Ethernet-Anschluss vorhanden, WLAN nicht überall optimal
  • Gerät kann nicht ein- oder ausgeschaltet werden
  • Prime-oder Netflix-Hinweis nicht ersichtlich
  • Keine X-Ray-Funktion zum Überspringen von Intros
Einzeltest (16.11.2017), ohne Note

Testnote Ausreichend (2,5 von 5 Punkten) - Streamen auf kleiner Flamme: Amazon Fire TV (2017)
billiger.de Fazit: Wer ein Media Player mit 4K- und HDR-Unterstützung für Streaming sucht, ist bei dem neuen Amazon Fire TV an der richtigen Adresse. Das Modell ist mit einem Quadcore-Prozessor, 2 GB RAM, 8 GB Speicher, WLAN und Bluetooth 4.2 ausgerüstet. Die Alexa-Sprachsteuerung gehört zum Lieferumfang, die praktisch agiert, allerdings noch Optimierungsbedarf erfordert. Die Erstinstallation ist kinderleicht. Bedauerlicherweise kann das gute Stück nicht erweitert werden und an Anschlüsse hat der Hersteller auch verzichtet. Das Gerät kann somit nicht als lokaler Player verwendet werden. Trotz einer 4K-Unterstützung macht der Erwerb wenig Sinn, denn die meisten 4K-HDR-Fernseher bereits über Amazon- und Netflix-Apps verfügen. Im Großen und Ganzen schafft es der neue Amazon Fire TV nicht zu überzeugen. Man soll für sich entscheiden, ob sich die Investition noch lohnt.
Vorteile
  • Sehr kompakt, unterstützt 4K & HDR
  • Sprachsuche mit Alexa
Nachteile
  • Keine Anschlüsse, nicht erweiterbar
  • Eingeschränkter Nutzen
Einzeltest (24.11.2017), Testnote Ausreichend (2,5 von 5 Punkten)
Testberichte ausblenden

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.

Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

am 28.11.2017
Spürbare Verbesserungen zum Vorgänger

Ich habe bereits einen Fire TV Stick der ersten Generation von Amazon besessen. Von der eingebauten Technik und den zahlreichen Funktionen war ich damals schon sehr begeistert gewesen. Schade fand ich nur, dass die Bedienung damals sehr umständlich war und der Amazon Stick mit vielen Rucklern zu kämpfen hatte. Amazon hat aus dem Feedback der User gelernt und 2017 nun eine neue Version des Fire TVs auf den Markt gebracht, welcher nicht nur 4k-Streaming unterstützt, sondern auch technisch auf dem neuesten Stand mit ihrer Sprachbedienung sind.

Das neue Design des Fire TVs finde ich deutlich besser als die des Vorgängers. Der Fire TV ist von der Form her nicht nur deutlich kompakter, sondern sieht von der Verarbeitung her auch deutlich wertiger aus.

Die Einrichtung ist wie beim Vorgänger gewohnt einfach gehalten. Über HDMI wird der Fire TV an den Fernseher angeschlossen und über das Micro-USB Kabel und Steckdose, die Stromversorgung angeschlossen. Direkt am Fernseher lassen sich dann eine Verbindung zum Internet über das WLAN aufbauen. Anschließend muss man sich nur noch über sein Amazon Konto einloggen und kann sich entspannt zurücklehnen. Vorteilhaft ist es, wenn man Amazon Prime besitzt, um den Fire TV auch von den Funktionen her ausgiebig nutzen zu können. Denn dann stehen einem nicht nur der Amazon eigene Appstore zur Verfügung, sondern auch Amazon Prime Videos, Music und vieles mehr.

Über den Sprach-Knopf auf der Fernbedienung lässt sich der Fire TV deutlich einfacher bedienen als damals. So kann man Titel auf Deutsch oder Englisch kurz aufsagen und muss nicht manuell über die Suche alles abtippen. Die Sprachsteuerung funktioniert nicht immer wie gewünscht, klappt aber zu 90% gut. Andernfalls finde ich die Fernbedienung des neuen Fire TVs gut organisiert und übersichtlich.

Abhängig vom Fernseher unterstützt der Amazon Fire TV Auflösungen von 2160p, 1080p und 720p bis zu 60 Bilder pro Sekunde. Auch dank des größeren Arbeitsspeicher von 2 GB, kommt es nun deutlich seltener zu Rucklern. Durch den eingebauten Quad-Core Prozessor mit bis zu 1,5, GHz können zudem zahlreiche Spiele aus dem Amazon Appstore installiert und gespielt werden.

Fazit:
Insgesamt bin ich mit dem neuen Amazon Fire TV noch begeisterter als zuvor mit dem Fire TV Stick. Amazon hat aus vielen Fehlern damals dazu gelernt und nun die perfekte Streaming-Box fürs Entertainment daheim auf den Markt gebracht. Preislich finde ich die Box deutlich günstiger als den Apple TV. Von den Funktionen her sind beide zudem sehr ähnlich. Von daher kann ich den Kauf der Fire TV Box angesichts der zahlreichen Funktionen und der einfachen Bedienung, sehr weiterempfehlen.

Bewertungen ausblenden
Nach oben