DJI Osmo Action

(3)
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).
DJI Osmo Action
DJI Osmo Action
Der Preisalarm kann bei diesem Produkt leider nicht gesetzt werden, da hierzu keine Angebote vorliegen.
Noch keine historischen Daten vorhanden.
Keine Angebote vorhanden
Zurzeit liegen keine Angebote zu diesem Produkt vor.

Produktvorschläge für Sie

Produktinformationen

billiger.de Gesamtnote

3 Testberichte und 0 Bewertungen
Gesamtnote1,2sehr gut
Wir haben 3 Testberichte und 0 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,2 (sehr gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte

0
∅-Note
Wir haben 3 Testberichte zu DJI Osmo Action mit einer durchschnittlichen Bewertung von 95%.

Sortieren nach:
Testnote Gut: 2,0 (86%) - DJI Osmo Action im Test: Drohnenhersteller greift GoPro an!
billiger.de Fazit: Die DJI Osmo Action zählt mit ihrer brillanten Video- sowie Fotoqualität zu den besten Action Cams. Der Gimbal (Aufhängung der Kameras) sorgt für ruhige Videos, indem es die Wackelbewegungen ausgleicht. Die Osmo Action sticht mit dem Gehäuse aus Metall aus der Menge hervor. Die Kamera verfügt über gleich zwei Displays, wovon immer nur eins aktiv ist. Per Doppeltipp auf dem rückwärtigen Display schaltet der Nutzer zwischen den beiden Bildschirmen um. Aufgrund des fehlenden GPS muss der Nutzer auf Daten zur zurückgelegten Strecke jedoch verzichten. Mit einer Auflösung von maximal 3.840 x 2.160 Pixel nimmt die Kamera Videos auch in 4K mit bis zu 60 FPS auf. Schnelle Bewegungen sind so flüssig aufgenommen und, dank dem integrierten Bildstabilisator, auch ohne jegliches Wackeln. Ist ein größerer Farb- und Kontrastumfang in den Aufnahmen gewünscht, werden maximal 30 statt 60 fps aufgezeichnet. Weitwinkelverzeichnungen sind über die Menü-Einstellung korrigierbar. So sehen Bäume nicht mehr verbogen aus. Die Auflösung bleibt auch nach der Korrektur der Weitwinkelverzeichnung so gut wie zuvor. Innerhalb von unter zwei Sekunden ist die Action Cam eingeschaltet und bereit zum Filmen. Das Wechseln zwischen zuvor festgelegten Lieblingsmodi erledigt der Nutzer, dank der seitlich angebrachten Quick-Set-Taste, schnell. Fotos und Videos lassen sich auf Wunsch per Sprachbefehl direkt aufnehmen. Mithilfe der Smartphone-App lassen sich Aufnahmen schnell übertragen und auch die Bedienung der DJI Osmo Action ist mit dem Smartphone möglich. Der Akku hat eine Laufzeit von 84 Minuten und ist innerhalb von etwa einer Stunde wieder voll aufgeladen.
Kompletten Testbericht von Computer Bild lesen
Vorteile
  • Gute Bildstabilisierung
  • Gute Videoqualität
  • Einfache Bedienung
  • Zweites Display
  • Wasserdicht
Nachteile
  • Kein GPS
Einzeltest (15.05.2019), Testnote Gut: 2,0 (86%)

Testnote Sehr gut: 1,0 (100%) - Actioncam DJI Osmo Action im Test: Die bessere Gopro
billiger.de Fazit: Hinter der DJI Osmo Action versteckt sich eine Action Cam mit hervorragender Bild- und Videoqualität. Dank des verbreiteten Formfaktors ist die Kamera mit dem meisten Zubehör für Action Cams kompatibel. Die Kombination mit Zubehör von Drittanbietern ist somit ebenfalls möglich. Die Action Cam verfügt über zwei Farbdisplays mit einer Auflösung von 325 ppi bzw. 300 ppi. Die Inhalte sind auch bei direkter Lichteinstrahlung problemlos ablesbar. Mit dem seitlich angebrachten QS-Taster hat der Nutzer die Möglichkeit, zwischen den von ihm gewählten Funktionen zu wählen. Ebenfalls auf der linken Seite befindet sich der Micro-SD-Slot und die USB-C-Buchse zum Aufladen. Die Schutzlinse ist ohne Werkzeug austauschbar. Die Action Cam nimmt neben sehr gut stabilisierten Aufnahmen in 4K mit bis zu 60 fps auch Videos in Zeitlupe, Zeitraffer und Hyper-Lapse auf. Der Nutzer hat außerdem die Möglichkeit, die Kamera per Sprache zu steuern. Mit einer Datenrate von 100 Mbits/s ist sie durchaus besser als vergleichbare Geräte. Bildfehler sowie Artefakte bei hochauflösenden Aufnahmen kommen nicht vor. Anders als bei ähnlichen Action Cams ist bei der DJI Osmo Action kein GPS-Modul verbaut. Die Steuerung ist, aufgrund der Kombination aus Touchscreen und Schnellzugrifftaste, komfortabel und intuitiv. Sofern die Kamera mit WLAN verbunden ist, ist diese auch über die Mimo-App steuerbar. Mithilfe der App können Videos unterwegs geschnitten und veröffentlicht werden.
Kompletten Testbericht von techstage.de lesen
Vorteile
  • hervorragende Bild- und Videoqualität
  • Care-Refresh-Paket
  • Bildschirm hinten und vorne
Nachteile
  • kein GPS
Einzeltest (15.05.2019), Testnote Sehr gut: 1,0 (100%)

Testnote Sehr Gut: 1,0 (100%) - Testbericht von techstage.de
Testberichte auf techstage.de lesen
veröffentlicht am 15.05.2019

Nutzerbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Produkt vor. Helfen Sie anderen Benutzern und schreiben Sie die erste!

Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben