Kategorien

Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM

Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
+10
Bilder
Video
Gesamtnote 1,7 gut

Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Ausführung
Kit mit Objektiv
Sensorauflösung
18.0 MP
Videoauflösung
1920 x 1080 Pixel
Sensorgröße
22.3 x 14.9 mm
Weitere Details
2 Angebote ab 920,00 €
Produkt merken
Produkt vergleichen
2 Angebote ab 920,00 € - 1.523,48 € (Seite 1 von 1)
sofort lieferbar (2)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (2)
Zahlungsarten
Visa (2)
Eurocard/Mastercard (2)
Rechnung (2)
Lastschrift (2)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
920,00 * (920.00 € / Stück) ab 20,00 € Versand 940,00 € Gesamt
14 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Shop-Info
1 weiteres Angebot von diesem Shop einblenden

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM

Produktbeschreibung zu Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM

Die EOS 100D von Canon in Schwarz aus der Produktlinie Canon EOS ermöglicht als Spiegelreflexkamera vor allem Profis, ihre Kreativität voll auszuleben. Ausgerüstet ist die EOS 100D mit einem optischen Zoom, der eine Vergrößerung um den Faktor 3 erlaubt. Das Objektiv kann auf eine Brennweite von 18 - 55 mm eingestellt werden. Will man keine Unschärfen riskieren, sollte bei der EOS 100D die Naheinstellgrenze von 25.0 cm beachtet werden. Verschwommene Fotos von den Liebsten wird es dank der Gesichtserkennung in Zukunft kaum noch geben. 4 Bilder pro Sekunde kann das Modell aufnehmen.

Damit Fotos auch bei Nacht gelingen, verfügt die EOS 100D über einen Pop-up Blitz und einen Aufsteckblitz. Für das Gerät wird eine Leitzahl von 9 verzeichnet, die Rückschlüsse auf die Blitzreichweite zulässt. Der ISO-Wert kann auf bis zu 25600 eingestellt werden. So passt sich die Lichtempfindlichkeit der Kamera an die jeweiligen Umstände an. Die EOS 100D besitzt eine Lichtstärke von 3,5-5,6. Neben Blendenöffnung und Lichtempfindlichkeit ist die Belichtungszeit entscheidend, wobei die Spanne bei diesem Modell von 1/4000-30 Sekunden reicht. Um zu vermeiden, dass die Farben falsch dargestellt werden, weil Hintergrund und Objekt eine ähnliche Helligkeit besitzen, kann die Belichtung folgendermaßen korrigiert werden: +/- 5 (in 1/3 Stufen). Auch ohne Stativ muss man dank des optischen Bildstabilisators keine Verwacklungsunschärfe hinnehmen.

Ein 22.3 x 14.9 mm großer CMOS-Sensor mit 18.0 MP verwandelt das einfallende Licht in Bildinformation. Die Detailschärfe der Fotos ergibt sich aus der Bildauflösung, die bei diesem Modell 5184 x 3456 Pixel beträgt. Full-HD-Videos (1920 x 1080 Pixel) nimmt die EOS 100D im Format H.264 und MOV auf. Die Bildfrequenz beläuft sich dabei auf 60 fps. Am Stück kann man 29.98 min filmen. Um den Bildausschnitt zu bestimmen, ist das Gerät mit einem optischen Sucher und einem elektronischen Sucher ausgestattet. Mit dem Display mit 3.0" Größe ist es möglich, die Bilder direkt anzusehen. Als Speicherkartentypen kommen bei der Kamera SD, SDHC, SDXC und Eye-Fi in Frage. Ausgegeben werden die Bilder im Dateiformat JPEG, RAW oder EXIF. Composite Video, Mini-HDMI, USB 2.0 und Mikrofonanschluss: Diese Schnittstellen stehen bei der EOS 100D zur Verfügung. Der Akku mit 875 mAh reicht im aufgeladenen Zustand für viele schöne Bilder. Eine Größe von 9.07 cm x 11.68 cm x 14.46 cm, 407 g Gehäusegewicht und 612 g Gesamtgewicht zeichnen die EOS 100D aus. Wie viele Linsen sich im Objektiv befinden und in wie vielen Gliedern sie angeordnet sind, darüber gibt der optische Aufbau von 13/11 (Linsen/Glieder) Auskunft. Zum Filtergewinde passen optische Filter mit 58.0 mm Durchmesser. Für das einfache Wechseln des Objektivs ist der Bajonett-Anschluss ideal, der zu den Systemen Canon EF und Canon EF-S kompatibel ist.

Das ist im Lieferumfang enthalten:


* Bedienungsanleitung
* Objektiv
* Software
* Trageriemen
* Akku
* Netzkabel
* Ladegerät


Wenn die EOS 100D das hat, was Sie sich von einer Kamera wünschen, dann zögern Sie nicht länger und in Kürze können Sie die EOS 100D Ihr Eigen nennen.


Produktinformationen
zu Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
Allgemein
Marke
Canon
Gelistet seit
März 2013
Produktlinie
Canon EOS
Blitztyp
Blitztyp

Zur korrekten Verarbeitung der Belichtung gibt es in der Fotografie verschiedene Blitztypen. Sie sind als Aufsteckblitz, Ringblitz, Stabblitz oder Makroblitz erhältlich und für unterschiedliche Zwecke konzipiert, um so jeden Bereich der Fotografie abzudecken.

Pop-up Blitz, Aufsteckblitz
Ausführung
Ausführung

Die Ausführung gibt an, ob es sich um ein Set mit z.B. Objektiv oder einem Einzelgerät handelt.

Kit mit Objektiv
Abmessungen
Breite
11.68 cm
Tiefe
14.46 cm
Max. Videolänge
29.98 min
Höhe
9.07 cm
Akku/Batterie
Akkutechnologie
Akkutechnologie

Die Akkutechnologie in der modernen Kamera-Generation enthält in der Regel Lithium-Ionen-Akkus. Eine Weiterentwicklung stellen die Lithium-Polymer-Akkus dar. Diese Akku-Technologie überzeugt durch längere Laufzeiten, reagiert aber deutlich empfindlicher auf Überladungen als sein Vorgänger.

Li-Ion
Akkukapazität
Akkukapazität

Mit der Akkukapazität wird die maximal verfügbare Stromspeichermenge angegeben. Je nach Akkukapazität ergeben sich unterschiedlich lange Laufzeiten, in denen ein Akku genügend Leistung für den Betrieb einer digitalen Spiegelreflexkamera zur Verfügung stellt.

875 mAh
Anschlüsse
Filtergewinde
Filtergewinde

Das Filtergewinde ist ein Anschlussgewinde an einem Objektiv einer digitalen Spiegelreflexkamera. Es dient dazu, optische Filter wie beispielsweise einen UV Filter an dem Objektiv anzubringen.

58.0 mm
Bajonett-Anschluss
Bajonett-Anschluss

Mittels Bajonett-Anschluss wird der Wechsel zwischen den Objektiven erleichtert. Hierbei unterscheidet man Schraubgewinde und Bajonett, wobei letzteres eine schnelle und unkomplizierte Art des Objektivwechsels ermöglicht.

Canon EF-S, Canon EF
Audio/Video
Videobildfrequenz
Videobildfrequenz

Die Videobildfrequenz gibt an, wie viele Bilder, sogenannte „frames“, pro Sekunde aufgenommen werden. Je mehr Bilder aufgenommen werden, desto weniger ist das Bild anfällig für Flimmern. Gemessen wird die Videobildfrequenz in fps (frames per second).

60 fps
Videoauflösung
Videoauflösung

Die Videoauflösung beschreibt die Aufnahmequalität, die eine Webcam zu leisten im Stande ist. Webcams mit einer besonders hohen Auflösung übertragen ein qualitativ hochwertigeres und verzerrungsfreies Bild an den Gesprächspartner. Aktuelle Geräte unterstützen bereits eine hochauflösende Videoauflösung.

1920 x 1080 Pixel
Ausstattung
Sucher
Sucher

Der Sucher ist eine Vorrichtung, mittels der der Fotograf bestimmen kann, welcher Bildausschnitt anvisiert wird. Über den Sucher einer Digitalkamera ist außerdem die Signalisierung von Fokuspunkten und Belichtungsmessung abschätzbar.

optischer Sucher, elektronischer Sucher
Display
Anzahl Bildpunkte
Anzahl Bildpunkte

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

1.04 MP
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.0"
Display-Merkmale
Display-Merkmale

Der Display-Typ einer digitalen Spiegelreflexkamera entscheidet über die Anzeigequalität von Aufnahmen der integrierten Anzeige. Die Aufnahmequalität wird durch den Display-Typ nicht beeinflusst. Es gibt feste sowie dreh- und schwenkbare Displays. Für eine erleichterte Bedienung haben einige Kameras TouchscreenDisplays.

Touchscreen
Farbe
Farbe
schwarz
Funktionalitäten
Bildformat
Bildformat

Das Bildformat bei einer digitalen Spiegelreflexkamera gibt das Seitenverhältnis von Bildbreite zu Bildhöhe an. Bei digitalen Spiegelreflexkameras kommt häufig das Bildformat 16:9 zum Einsatz, da die menschliche Wahrnehmung mehr auf den Horizont fixiert ist und so breite Aufnahmen bevorzugt werden.

3:2, 1:1, 16:9, 4:3
Belichtungskorrektur
Belichtungskorrektur

Die meisten Kameras verfügen über die Funktion der manuellen Belichtungskorrektur. Hiermit kann man Motive heller oder dunkler ablichten, als es die automatische Belichtungsmessung vorgibt.

+/- 5 (in 1/3 Stufen)
Features
Guide-Modus, Touchscreen Display, Selbstreinigender Sensor, Full HD 1080p, Blitzschuh, Live View, Red-Eye Reduction, Eye-Fi kompatibel, Stereo Audio-Aufzeichnung, Tiefpassfilter, Zubehörschuh, Selbstauslöser, Videoaufnahme
Blitzmodi
Blitzmodi

Durch verschiedene Blitzprogramme, den Blitzmodi, kann man dem zu fotografierenden Motiv genügend Ausleuchtung geben. Als Standard gehören die Reduzierung des Rote-Augen-Effekets, eine Kurz- und eine Langzeitsynchronisation.

Dauerblitz, HS-Synchronisation, 1. Verschlussvorhang, Aus, 2. Verschlussvorhang
Funktionen
Motiverkennung, Serienaufnahmen, Videoaufnahmen
Gesichtserkennung
Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennung wird auch als Face Detection oder Porträterkennung bezeichnet und beschreibt beim Spiegelreflexkameras die Fähigkeit, die Parameter des menschlichen Gesichts zu erkennen und diese besonders scharf abzulichten. Viele Kameras sind dazu in der Lage, mehrere Gesichter zu erkennen.

vorhanden
Belichtungszeiten
1/4000-30 Sekunden
Gewicht
Gewicht
612 g
Gehäusegewicht
407 g
Konnektivität
Anschlüsse
Anschlüsse

Die Anschlüsse von digitalen Spiegelreflexkameras variieren je nach Modell. Die Verbindung mit externen Zusatzgeräten wie Blitzlicht oder Mikrofon erfordert unterschiedliche Anschlüsse. Je nach Modell gibt es Multizubehöranschlüsse oder Mikrofoneingänge. Darüber hinaus existieren multimediale Anschlüsse, wie HDMI (normal oder mini), USB sowie meist ein A/V-Anschluss.

USB 2.0, Mikrofonanschluss, Mini-HDMI, Composite Video
Leistungsmerkmale
Leitzahl
Leitzahl

Die Leitzahl ist entscheidend für das Blitzgerät, da er bestimmt, wie viel Licht abgegeben wird, um dem Motiv die richtige Menge an Belichtung zu geben. Errechnet wird der Wert als Produkt aus dem Abstand zwischen Blitz und Motiv, sowie der Blendenzahl.

9
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

5184 x 3456 Pixel
ISO
ISO

Mit ISO wird heute die Lichtempfindlichkeit des Sensors bei einer Kamera bezeichnet. Bei den meisten Digitalkameras ist der ISO-Wert beeinflussbar, um die Umgebung, Blende und Belichtungszeit korrekt auszubalancieren und das Motiv so gut wie möglich abzulichten.

25600
Zoomfaktor
Zoomfaktor

Der optische Zoom ist eine Einstellung an der Kamera, bei welcher die Linsenelemente des Objektivs verändert werden. Hierdurch kann ein Bildausschnitt vergrößert werden, ohne an Qualität zu verlieren.

3 x
Bilder / Sekunde
Bilder / Sekunde

Die Bilder / Sekunde werden bei der Serienfotografie wichtig, bei der ein Motiv immer wieder abgelichtet wird, solange der Auslöser gedrückt bleibt. Je nach Ausstattung und Einstellung lichtet die Digitalkamera das Motiv 4 bis 10 Mal in der Sekunde ab.

4.00
Bildstabilisator
Bildstabilisator

Der Bildstabilisator gleicht die Handbewegungen, die beim Fotografieren entstehen, aus. Unschärfen können so verringert oder verhindert werden. Besonders hilfreich ist diese Funktion beim Fotografieren ohne Stativ oder ohne feste Unterlage.

optisch
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Ladegerät, Akku, Bedienungsanleitung, Objektiv, Netzkabel, Trageriemen, Software
Medien & Formate
Videoformate
Videoformate

Videoformate gibt es in großer Zahl, moderne Spiegelreflexkameras sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG, AVCHD oder AVI aufnehmen.

H.264, MOV
Dateiformate
Dateiformate

Bilder können von digitalen Spiegelreflexkameras in verschiedenen Dateiformaten gespeichert werden. Das RAW Format, beispielsweise, ist mit einem Negativ vergleichbar und enthält sämtliche Daten die vom Kamerasensor aufgenommen wurden. Im JPEG Format wird das Bild bereits komprimiert und mit Informationen zu Schärfe, Kontrast und Farbsättigung versehen.

RAW, EXIF, JPEG
Optik
Sensortyp
Sensortyp

Je nach Hersteller besitzen Digitalkameras unterschiedliche Sensortypen, um Fotos abzulichten, welche jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Am bekanntesten dürften CMOS- und CCD-Sensoren sein.

CMOS
Sensorauflösung
Sensorauflösung

Die Sensorauflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Digitalkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

18.0 MP
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)

Der optische Aufbau von Objektiven für Spiegelreflexkameras beschreibt die Anzahl und die Anordnung der verwendeten Linsen. Die Anzahl der Linsen sagt nichts über die Abbildungsleistung eines Objektives aus. Viele Linsen sollen Abbildungsfehler korrigieren, führen aber schneller zu Unschärfen durch Reflexionen.

13/11
Naheinstellgrenze
Naheinstellgrenze

Die Naheinstellgrenze ist die Summe, die sich aus Bildweite und Gegenstandsweite errechnet. Hierbei wird eine Untergrenze beschrieben, die man mindestens zum Motiv einhalten muss, um ein bestmögliches Ergebnis zu erhalten.

25.0 cm
Sensorgröße
Sensorgröße

Die Sensorgröße einer digitalen Spiegelreflexkamera beeinflusst maßgeblich die Qualität der Aufnahmen. Große Sensoren erzeugen in der Regel weniger digitales Rauschen und können schärfer abbilden.

22.3 x 14.9 mm
Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die Brennweite bestimmt den Abstand von Brennpunkt und Hauptebene und lässt sich aus diesen beiden Werten berechnen. In Zusammenarbeit mit einem Objektiv ist eine Kamera dank Brennweite dazu in der Lage, besonders nah oder extrem weit entfernte Motive aufzunehmen.

18 - 55 mm
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke einer digitalen Spiegelreflexkamera hängt vom verwendeten Objektiv ab. Objektive mit einer großen Blendenöffnung lassen bei Bedarf viel Licht auf den Sensor und sind somit sehr lichtstark. Die Lichtstärke wird in der maximalen Blendenöffnung angegeben. Allgemein gilt, je niedriger der Blendenwert, desto größer die Lichtstärke.

3,5-5,6
Speicher
Speicherkartentyp
Speicherkartentyp

Der Speicherkartentyp gibt an, welche Formate und Modelle unterschiedlichster Speicherkarten von der Digitalkamera gelesen werden können.

Eye-Fi kompatibel, SDHC, SDXC, SD
Testberichte
Testjahr
2013
Testergebnisse
gut
Testberichtsanbieter
Stiftung Warentest, CHIP Test & Kauf, d-pixx, COLOR FOTO, digitalkamera.de, VIDEOAKTIV, GadgetSpeak, Foto Magazin Spezial, Foto Praxis, fotoMAGAZIN, camera, dkamera.de, Netzwelt.de, FOTOHITS, Expert Reviews, CHIP Online, FOTOTEST, FotoBIBEL
Billigster Preis war: 350,54€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
billiger.de Gesamtnote
20 Testberichte und 5 Bewertungen
Gesamtnote 1,7 gut
Wir haben 20 Testberichte und 5 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,7 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 20 Testberichte zu Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM mit einer durchschnittlichen Bewertung von 79%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Digitale Spiegelreflexkameras vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
01.02.2014
  • 01.08.2013
Platz
7 von 18
Testnote
2,0 - gut
Systemkameras mit Sucher (im Test mit ihrem Setobjektiv)
billiger.de Fazit: Die Canon EOS 100D ist eine insgesamt absolut gelungenen Spiegelreflexkamera für den Einsteiger. Sie erfüllt dabei auch höhere Ansprüche, wobei der gute optische Sucher und auch das gute Display mit Touchscreen überzeugen können. Zudem ist die Kamera sehr flott unterwegs und eignet sich besonders für schnelle Aufnahmen.


0
Erscheinungsdatum
01.08.2013
  • 01.02.2014
Einzeltest
Testnote
2,0 - gut
Canon EOS 100D
billiger.de Fazit: In ihrer Klasse ist die Canon EOS 100D eine Meisterin im Sehtest. Zudem überzeugt die Kamera mit gutem optischen Sucher und auch der gute Monitor sorgt für Pluspunkte im Test. Zudem ist die Kamera für sehr schnelle Aufgaben prädestiniert, wobei die Kamera für hohe Ansprüche geeignet ist.


0
Erscheinungsdatum
01.04.2015
  • 01.06.2013
Platz
10 von 28
Testnote
75,9% - gut
DSLR oder Bridge-Kamera: Preis-Leistungs-Sieger
billiger.de Fazit: Eine Sprinterin ist die EOS 100D leider nicht, in Sachen Tempo muss man hier einige Kompromisse machen. Darüber hinaus sind auch die Ausstattung und das Handling nicht optimal, bei der Bildqualität erzielt die Canon DSLR jedoch ein gutes Resultat. Das Verhältnis aus Preis und Leistung ist prima.


0
Erscheinungsdatum
01.06.2013
  • 01.04.2015
Einzeltest
Testnote
81,2% - gut
Canon EOS 100D
billiger.de Fazit: Auch im kleiner Größenformat einer DSLM beweist die Canon EOS 100D, dass eine solche Kamera eine tolle Ausstattung und Bedienung bieten kann. Sie liefert dabei eine sehr gute Bildqualität, die Serienbildgeschwindigkeit ist jedoch nicht sonderlich flott. Auf der Habenseite steht hier wiederum der tolle Touchscreen.

Vorteile:
Scharfer, überzeugender Touchscreen
Sehr handlich und trotzdem gut bedienbar
Einfache Bedienung
Sehr gute Bildqualität
Nachteile:
Autofokus im Live-View und Video
Serienbilder langsam und von kurzer Dauer
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
01.11.2013
Einzeltest
Testnote
2,2 - gut
Canon EOS 100D
billiger.de Fazit: Die EOS 100D richtet sich an Einsteiger und macht in dieser Funktion einen ausgezeichneten Job. Wer Erfahrungen sammeln möchte und dabei Ansprüche an die Qualität hat, liegt hier richtig. Ambitionierten Nutzern werden dabei genügend Einstellungsmöglichkeiten geboten. Nicht zuletzt überzeugt auch die Bildqualität. Der Autofokus im Liveview-Modus überzeugt dagegen nicht.
Vorteile:
scharfes Touch-Display
handliches Gehäuse
Bildqualität
Preis
Nachteile:
träger AF im Liveview
langsame Serienbildfunktion
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
01.08.2013
Platz
2 von 2
Testnote
49 von 100 Punkten (3,5 Pkt. über Durchschnitt)
Canon EOS 100D gegen Samsung NX2000
billiger.de Fazit: Insgesamt punktet die Canon EOS 100D mit einer sehr guten Bildqualität und macht auch haptisch sehr vieles richtig. Das Touch-Display reagiert sehr gut, leider ist es jedoch fest verbaut. Das Highlight an der Kamera ist das gelungene Bedienkonzept, da kommt auch die Konkurrentin von Samsung nicht heran.

0
Erscheinungsdatum
21.10.2016
Platz
10 von 18
Testnote
89% sehr gut - 4,5 von 5 Sternen
Preisgünstige Einstiegs-DSLRs 2017
billiger.de Fazit: Die DSLR EOS 100D von Canon ist nicht nur aufgrund der kompakten Bauweise und des leichten Gewichts sehr griffig, sondern beeindruckt auch durch diverse Motivprogramme. Ausgestattet mit einem APS-CCMOS-Sensor macht das Modell nicht nur gute Bilder sondern auch Videos in Full-HD-Qualität. Beim Fotografieren erweist sich das große Display mit Touchfunktionalität als besonders hilfreich, jedoch ist es leider unbeweglich. Letztendlich sind Foto-Anfänger mit der benutzerfreundlichen EOS 100D gut beraten.
Vorteile:
sehr kompakte und leichte DSLR
Videoaufnahme in Full-HD
leichter Einstieg in die digitale Fotografie durch die Vielzahl von Motivprogrammen
Full-HD Videofunktion
großzügiges Touchscreen-Display
Nachteile:
starr verbauter Monitor
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen


Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

Bewertungsmeister.de

Bewertungsmeister ist eine unabhängige Plattform zur Abgabe von Bewertungen.

TOP Kamera

Meine Cousine bekam zum Geburtstag diese Kamera, da sie gerne Fotos schießt. Canon ist ja dafür bekannt, gute Qualität zu einem annehmbaren Preis zu bieten.
Zum äußeren:
Die Kamera liegt sehr gut in der Hand, ist auf jede Handgröße angepasst und hat an der Stelle, an der die Finger liegen eine Gummischicht, damit die Finger nicht so schnell erschöpfen. An der Kamera selbst kann man jede Menge einstellen. Das passiert über ein Steuerkreuz und ein Rad, welche sich angenehm drücken lassen und keine Geräusche machen. Die Kamera besitzt außerdem einen Touchscreen, welcher extra verwendet werden kann, aber nicht muss, er ist nur ein Extra.
Zu den Fotos:
Die Kamera schießt TOP Bilder, so wie man es von Canon gewohnt ist. Wir haben uns schon einige Bilder auf Plakatgröße ausdrucken lassen, und sie sind an keiner Stelle unscharf oder verpixelt. Die Bilder besitzen aber auch eine dementsprechende Größe. Bei einem Foto kann man ungefähr 16MB einberechnen, das heißt man sollte eine SD Karte kaufen, welche groß genug ist. Auch eine MicroSD kann hier verwendet werden.

Die Kamera ist dazu noch für Anfänger gut geeignet, denn mit dem automatischen Modus kann auch jeder Laie schöne Fotos machen. Auch Videos sehen hochwertig aus und können so auch für kleinere Filme verwendet werden. Mit dem Objektiv kann man noch das gewisse Extra an Zoom und Schärfe herausholen, zwingend notwendig ist dies jedoch nicht.

Fazit:
+schöne Fotos und Videos
+leicht bedienbar
+sehr handlich

-sollte zu größerer Speicherkarte (16-32GB greifen)

Nutzerbild von Schleie2048 Canon EOS 100D + EF-S 18-55mm IS STM
am 17.02.2016

Vergleich mit einem anderen Einsteigermodell!
Ich vergleiche die Canon EOS 100D hier mit der Nikon D3200, da ich beide getestet habe.
Wenn man sich seine erste SLR-Digitalkamera zulegen will, ist man bei beiden Modellen keinswegs falsch, da sie meiner Meinung nach sehr gut als Einsteigermodelle geeignet sind.

Vorteile der Canon EOS 100D sind zum einen, dass sie ein schnelleres Auto-Fokus-System als die Nikon D3200 hat. Zudem besitzt sie einen Touchscreen und ihr LCD-Bildschirm stellt Farben deutlich klarer und genauer ab, als der LCD-Bildschirm der Nikon-Kamera. Auch die Handhabung finde ich bei der Canon-Kamera besser, da sie deutlich kleiner und somit auch leichter ist, als die Nikon D3200.

Vorteile der Nikon D3200 sind erst einmal ihre höhere Auflösung. Sie hat einen 24MP-aufgelösten Sensor, wobei die Canon-Kamera nur 18MP besitzt.
Auch der Dynamikbereich ist hier besser ausgebaut, sodass man mehr Details in hellen sowie in dunklen Bereichen einer Szene erfassen kann. Die Nikon-Kamera fühlt sich aufgrund ihrer Größe und ihres höheren Gewichts etwas robuster an, da die Canon EOS 100D durch ihre Leichtigkeit doch einen kleinen Eindruck von "Plastik" vermittelt.

Der Touchscreen der Canon EOS 100D ist meiner Meinung nach sehr nützlich, da sich damit sehr schnell ein Fokuspunkt wählen lässt. Dies ist vor allem bei Videoaufnahmen sehr vorteilhaft, da diese Einstellungen sonst per Wahlrad oder Knöpfen vorgenommen werden muss, was manchmal den Ton des Videos stört. Der einzige Nachteil des Touchscreens sind die Fingerabdrücke, die bei hellen Lichtverhältnissen etwas stören können. Diese lassen sich aber einfach mit einem Tuch entfernen und die Sicht ist wieder frei ;)

Der Akku, der der Lieferung beilag, war nach ca. 1,5 Stunden aufgeladen. Im Live-View-Modus hielt er auch etwa 1,5 Stunden, was sich mit der Akkulaufzeit der Nikon D3200 im Live-View-Modus vergleichen lässt. Ohne den Live-View-Modus ist die Akkulaufzeit deutlich höher und absolut zufriedenstellend.

Mein Fazit ist, dass sich beide Kameras hervorragend als Einsteigermodelle eignen. Wer lieber eine robuster wirkende Kamera haben möchte, sollte zu der Nikon D3200 greifen.
Für mich ist allerdings die Canon 100D eine bessere Alternative, da ich den Touchscreen super finde und ich es besser finde, dass sie deutlich kleiner und leichter ist.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei beiden Kameras absolut in Ordnung.
am 18.08.2015

Hoher Preis, fast HD Qualität, hervorragend
Der Preis war auf dem ersten Blick nicht ohne. Natürlich sind knapp 500 Euro nicht wenig Geld für eine Kamera, aber für heute weiß ich, dass es jeden Cent wert war.

Die Größe und das Gewicht sind vollkommen zufriedenstellend. Bei besonderen Anlässen, oder aber auch im Urlaub habe ich die Kamera immer bei mir. Es sorgt für für schöne Fotos, egal ob es tagsüber oder abends ist. Besonders dass die Fotoqualität abends nicht leidet hat mich sehr beeindruckt.

Das Bedienen der Knöpfe auf der Kamera ist recht einfach. Es sind viele Funktionen für das Fotosmodus verfügbar. Damit stelle ich die gewollte Lichtintensität aus.
Natürlich ist auch die Videoqualität ein Sahnestück. Obwohl es keine HD-Kamera ist, sind die Videos beim Abspielen auf dem Fernseher verdammt nah an der HD-Qualität. Daher habe ich auch schon das ein oder andere Video aufgenommen.

Mein einziger Kritikpunkt sind die Preise von objektiven. Bei dieser Kamera ist der Preis im guten 200er Bereich, was für mich persönlich unverständlich ist.

Für die Aufnahme von besonderen Momenten ist dieses Kamera empfehlenswert.
suzanne5
am 17.11.2013

Kleine Spiegelreflex für Große Bilder ? JAWOHL!
Als erstes möchte ich gerne meine subjektiven Vor- und Nachteile des Geräts aufführen:

Vorteile:
- kleinste Spiegelreflex am Markt, somit der beste Kompromiss zwischen großer Spiegelreflex und kleiner Systemkamera
- Anschlussfreudigkeit dank EF + EF-S- Bajonett
- Bildqualität
- Preis/Leistung

Nachteile:
- dennoch deutlich größer als eine kleine Kompaktkamera
- unhandlich wenn man sehr große Hände hat

Da ich bereits über eine umfangreiche Fotoausrüstung verfüge, war dieser Neuerwerb die perfekte Ergänzung.

Ich besitze zusätzlich noch eine Canon 70D, die mir teilweise je nach Objektiv dann doch zu groß ist, um sie im Alltag immer bei mir zu führen.

Und hier kommt die Canon 100D ins Spiel. Es ist wirklich beeindruckend, wieviel Technik doch in diesem kleinen Body steckt. Ein großes Lob an Canon! Die 100D steht in Sachen Abbildungsleistung meiner größeren Kamera, nach meiner subjektiven Meinung, in nichts nach. Profis würden mir vermutlich widersprechen, aber da es sich hierbei auch um kein Highend-Profimodell handelt, werden die zukünftigen Besitzer garantiert mehr als zufrieden sein.

Von mir eine klare Kaufempfehlung!
weiter lesen weniger anzeigen
am 22.08.2015

Tolle Kamera!
In meiner Laufbahn als Hobbyfotograf hatte ich bisher schon viele Modelle, aber keines hat mich so sehr begeistert wie die Canon EOS 100D.

Beim ersten Benutzen der Kamera fiel mir sofort das niedrige Gewicht der Kamera auf, was besonders bei längerem Fotografieren sehr nützlich ist. Das niedrige Gewicht ist auf das aus Plastik bestehende Gehäuse zurückzuführen, was nicht gerade positiv zur Stabilität beiträgt, aber trotzdem sehr wertig wirkt und dank des hochwertigen Objektivs ein tolles Aussehen verleiht.

Da ich mich gut mit Kameras auskenne hatte ich keine Bedienungsschwierigkeiten, würde es aber trotzdem keinem Anfänger empfehlen, da die Kamera viele komplexe Funktionen besitzt die aber besonders Menschen wie mir gut gefallen, da man so immer noch mehr aus den gelungenen Bildern rausholen kann. Diese sind wirklich perfekt, da das Gerät eine sehr hohe Auflösung hat und unabhängig von Beleuchtung gute Arbeit macht.

Lediglich die Akkuleistung lässt etwas zu wünschen übrig, da schon nach 2-3 Stunden das rote Licht erscheint und nachgeladen werden muss.
Dies ist aber mein einziger Kritikpunkt und ich kann die Kamera jedem empfehlen, der schon etwas Erfahrung hat und die tollen Funktionen zu schätzen weiß.
weiter lesen weniger anzeigen
am 04.03.2014
Nach oben