Kategorien

Sony HDR-MV1

Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
Sony HDR-MV1
+3
Bilder
Gesamtnote 2,2 gut

Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

HD-Standard
Full HD
Videoauflösung
1920 x 1080 Pixel
Features
eingebauter Lautsprecher, Videostabil...
Display-Diagonale
2.7"
Weitere Details
2 Angebote ab 349,00 €
Produkt merken
Produkt vergleichen
2 Angebote ab 349,00 € - 504,95 € (Seite 1 von 1)
sofort lieferbar (1)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (1)
Zahlungsarten
Visa (2)
Eurocard/Mastercard (2)
Rechnung (2)
Lastschrift (2)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
349,00 * ab 0,00 € Versand 349,00 € Gesamt
245 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Der Artikel ist bald verfügbar. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar!
Shop-Info

504,95 * ab 0,00 € Versand 504,95 € Gesamt
14 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Sony HDR-MV1
Zum Hersteller
www.sony.de

Produktinformationen
zu Sony HDR-MV1
Allgemein
Marke
Sony
Gelistet seit
September 2013
Abmessungen
Breite
11.65 cm
Tiefe
2.7 cm
Höhe
7.05 cm
Akku/Batterie
Akkutyp
Akkutyp

Der Unterschied zwischen Akkutypen liegt in ihrer Bauform und in ihrer chemischen Zusammensetzung. Bei Camcordern ist dies entscheidend für die Nutzungsdauer. Akkus mit einem hohen Ah-Wert (Ampere-Stunden) haben eine lange Akkulaufzeit.

Lithium-Ionen Akku
Audio/Video
Videobildfrequenz
Videobildfrequenz

Die Videobildfrequenz gibt an, wie viele Bilder, sogenannte „frames“, pro Sekunde aufgenommen werden. Je mehr Bilder aufgenommen werden, desto weniger ist das Bild anfällig für Flimmern. Gemessen wird die Videobildfrequenz in fps (frames per second).

30 fps
Videoauflösung
Videoauflösung

Die Videoauflösung erweitert die Aspekte der Bildauflösung wie Pixelzahl und Seitenverhältnis um den Faktor der Bildwiederholrate.

1920 x 1080 Pixel
Display
Display-Typ
Display-Typ

Der Display-Typ eines Camcorders bezieht sich auf die Art und Weise, wie der Bildschirm am Camcorder angebracht ist. Je nach dem gewünschten Einsatzbereich, kann hier beispielsweise ein abnehmbarer Bildschirm vorteilhaft sein.

LCD, Touchscreen
Anzahl Bildpunkte
Anzahl Bildpunkte

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

230000 Pixel
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

2.7"
Farbe
Farbe
schwarz
Funktionalitäten
HD-Standard
HD-Standard

Full HD ist der aktuell gängige Standard was Camcorder angeht. Damit kann man Videoaufnahmen in bester Qualität genießen. Camcorder mit 4K Ultra HD können Bilder mit viermal höherer Auflösung als Full HD aufnehmen.

Full HD
Features
Features

Als Besonderheiten lassen sich die Eigenschaften charakterisieren, welche nicht zur Standardausstattung eines Camcorders gehören. Sie können für besondere Zwecke nützlich sein, wie beispielsweise eine Wasserfestigkeit für Bootstouren.

eingebauter Lautsprecher, Videostabilisierung, wasserfest, eingebautes Mikrofon, staubgeschützt, YouTube Aufzeichnung, Videoaufnahme, aufladen über USB, MP3 Player
Gewicht
Gewicht
Gewicht

Das Gewicht eines Camcorders gibt Aussage darüber, wie handlich dieser ist und wie gut er sich vom Benutzer bedienen lässt. Leichte Camcorder lassen sich gut transportieren und verstauen, schwere Camcorder hingegen liegen ruhiger in der Hand und wirken Verwacklungen entgegen.

0.165 kg
Konnektivität
Schnittstellen
AV-Ausgang, Mikrofon-Eingang, NFC, Composite Video, micro HDMI Typ D, USB 2.0, Hi-Speed USB, Mini-USB, WLAN, Kopfhöreranschluss
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
USB-Kabel, Batterien
Medien & Formate
Videoformate
Videoformate

Videoformate gibt es in großer Zahl, moderne Camcorder sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG, AVCHD oder AVI aufnehmen.

MPEG-4, H.264
Audioformate
Audioformate

Audioformte bei Camcorder geben an, in welchen Formaten Bilder und Videos aufgenommen werden können.

PCM
Optik
Sensortyp
Exmor R CMOS, HDR, CMOS
Sensorauflösung
8.4 MP
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke eines Camcorders setzt sich aus dem maximal möglichem Durchmesser der Eintrittspupille und der Brennweite des Objektivs zusammen. Die Lichtstärke ergibt sich aus dem Quotienten dieser beiden Werte. Je größer die Lichtstärke, desto besser zeichnet der Camcorder bei wenig Licht auf.

2,8
Mindestbeleuchtung
9.0 Lux
Optischer Sensor
1/2,3"
Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die Brennweite bestimmt den Abstand von Brennpunkt und Hauptebene und lässt sich aus diesen beiden Werten berechnen. In Zusammenarbeit mit dem Objektiv ist ein Camcorder dank Brennweite dazu in der Lage, besonders nah oder extrem weit entfernte Motive aufzunehmen.

18 - 18 mm
Speicher
Speicherkartentyp
Speicherkartentyp

Auf Speicherkarten können aufgenommene Daten, wie Bilder, Audio oder Texte, gespeichert und an andere Geräte weitergegeben werden. Speicherkarten variieren in Speicherkapazität, Schreib- und Lesegeschwindigkeit und der äußerer Form.

microSDHC, microSDXC, microSD, Memory Stick Micro
Speichermedium
Speicherkarte
Testberichte
Testjahr
2014
Testberichtsanbieter
Expert Reviews, VIDEOAKTIV, Stiftung Warentest, C't, HomeElectronics.ch
Testergebnisse
gut
Billigster Preis war: 222,00€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
billiger.de Gesamtnote
6 Testberichte und 1 Bewertung
Gesamtnote 2,2 gut
Wir haben 6 Testberichte und 1 Bewertung mit einer Gesamtnote von 2,2 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 6 Testberichte zu Sony HDR-MV1 mit einer durchschnittlichen Bewertung von 69%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Camcorder vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
01.10.2014
Platz
17 von 17
Testnote
3,4 - befriedigend
Die neue Art des Filmens
billiger.de Fazit: Am Ende des Testfeldes platziert sich der Sony HDR-MV1. Vor allem liegt dies an der nur ausreichenden Videoqualität, Fotos kann er gar nicht aufnehmen. Der Ton und auch die Bedienung können wiederum als ordentlich beschrieben werden. Bei der Ausstattung darf man wiederum kaum etwas erwarten von diesem Camcorder.


-
Erscheinungsdatum
01.05.2014
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Sony HDR-MV1
billiger.de Fazit: Auch wenn die Bild- und Tonqualität nicht auf Spitzenniveau ist, reicht sie für alltägliche Aufnahmen aus. Warum das Gerät mit einem nicht klappbaren Bildschirm ausgestattet ist, ist allerdings gänzlich unverständlich und kostet Punkte, da das Handling darunter leidet. Immerhin ist dafür die Displayqualität an sich gut.

-
Erscheinungsdatum
27.06.2014
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Sony HDR-MV1 und Zoom Q4: FÜR E- UND U-MUSIK
billiger.de Fazit: Mit dem HDR-MV1 bringt Sony einen gelungener Musik(er)-Camcorder auf den Markt, der sich vor allem für Videoaufnahmen von Konzerten und Musikproben eignet und ist dafür sehr gut ausgerüstet: HDR-MV1 ist mit den Mikrofonkapseln des hochwertigen Fieldrecorders PCM-D 50 verbaut. Das Modell lässt dem Nutzern die Wahl zwischen verschiedenen Tonverfahren und Qualitätsstufen, die sich mit dem Video kombinieren lassen. Am höchstens sind das bei Sony 48 Kilohertz/16 Bit – mit Linear-PCM. Wie von einem Musikermodell zu erwarten ist, überzeugt er im Hörtest mit brillanter Klangqualität. Die Festbrennweiten erweisen sich jedoch als problematisch und ein Zoom-Objektiv ist auch nicht vorhanden, wodurch in der Praxis in großen Konzerträumen sich einige Einschränkungen ergeben. Hingegen ist die Weitwinkeloptik in engen Räumen äußerst positiv. Der Camcorder macht Videoaufnahmen in Full HD, allerdings ist die Bildrate auf maximal 30 Vollbilder begrenzt und es ist kein PAL-Format vorhanden. Ein wichtiger Nachteil beim Sony HDR-MV1 ist das fest verbaute, unpraktische Display. Im Großen und Ganzen erfüllt der Musik(er)-Camcorder seinen Job, lässt aber noch Einiges zu wünschen übrig.

Vorteile:
guter Klang, sehr brilliant
praktische manuelle Aussteuerung
WLAN- und NFC-Funktion
Nachteile:
nur 30p-Video, keine PAL-Bildraten

-
Erscheinungsdatum
28.03.2017
  • 01.03.2014
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Die Musik-Profis
billiger.de Fazit: Der Sony HDR MV1 kommt in einer dünnen Bauart daher und benötigt ein Stativ zum stabilen Positionieren. Als ein Vorteil der besonderen Formgebung hingegen erweist sich die Möglichkeit, den Musik-Camcorder an schmalen Orten zu platzieren. Im Unterschied zu klassischen Camcordern liegt hier der Fokus auf dem Ton, wie aus der Ausstattung mit einem großen Stereomikrofon und aus der manuellen Tonaussteuerung ersichtlich ist. Darüber hinaus verfügt das Modell über diverse Anschlüsse und bietet u. a. auch Extra-Mikrofonen sowie Kopfhörern Platz. Tonal präsentiert es sich auf höchstem Niveau und offenbart sich von seiner besten Seite, insbesondere bei akustischen Musikaufzeichnungen. An der Bildqualität sollte man dagegen keine zu hohen Ansprüche stellen, auch angesichts des Preises. Das seitliche LCD-Display macht diesen Musik-Camcorder nicht wirklich ideal für Hand- und Selfie-Aufnahmen, er basiert außerdem nicht auf dem Touchprinzip. Wer mit dem Gerät interviewen möchte, sollte ein extra Mono-Mikrofon anstecken. Im Großen und Ganzen ein Kauftipp für gute Stereoaufzeichnungen.
Vorteile:
Guter, brillanter Klang
Praktische Aussteuerungsanzeige
Wi-Fi- und NFC-Funktion
Nachteile:
Nur 30p-Video (kein PAL 25p)
Keine vollständige Bedienungsanleitung

0
Erscheinungsdatum
01.03.2014
  • 28.03.2017
Einzeltest
Testnote
gut
Sony HDR-MV1
billiger.de Fazit: In erster Linie bietet sich der Sony HDR-MV1 zum Mitschneiden von Konzerten an. Er kann hier vor allem mit seinem sehr guten und brillanten Klang begeistern. Ebenso bietet er eine praktische manuelle Aussteuerung, sowie auch WiFi und NFC Funktion. Das fest verbaute Display sorgt jedoch für Kritik.
Vorteile:
guter Klang, sehr brillant
praktische manuelle Aussteuerung
WiFi und NFC Funktion
Nachteile:
nur 30p-Video, keine PAL Bildraten

0
Erscheinungsdatum
08.09.2014
Einzeltest
Testnote
Sony HDR-MV1
billiger.de Fazit: Sonys HDR-MV1 Camcorder richtet sich an Musikanten und Schauspieler, die ihre Aufführungen aufnehmen und teilen wollen. Er bietet außergewöhnliche Audioqualität sowie einfache Navigation in den Menüs. Die Akkuleistung ist aber nicht gerade überzeugend, und für eine kabelgebundene Stromversorgung muss man sich zusätzliches Zubehör separat zulegen. Ebenso lassen die Videos zu wünschen übrig: Zum einen enttäuscht das Bild mit bleichen Farben und fehlenden Details. Zum anderen werden Nutzer auf Full HD Qualität weitgehend verzichten müssen, da die Dateien zu viel Speicherplatz brauchen. Die vorhandene App ist allerdings ein großer Pluspunkt, da Filesharing über sie schnell und problemlos läuft. Nicht zu vergessen die Anschlussoptionen: MicroHDMI und –USB Schnittstellen, Kopfhörer- und Mikrofon-Ausgänge.

Vorteile:
Hervorragende Audioaufnahmen
Effiziente Features
Viele Anschlüsse
Klare Menüs
Nachteile:
Mittelmäßige Videos
Keine kabelgebundene Stromversorgung
Zu große Datei
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

Bewertungsmeister.de

Bewertungsmeister ist eine unabhängige Plattform zur Abgabe von Bewertungen.

Eine schöne Art, (Musik)Videos aufzunehmen

Die Verpackung des Camcorders hat mir recht gut gefallen. Denn sie ist wiederverwendbar. Was heißt das genau? Sie lässt sich öffnen, ohne dass sie dabei selber kaputt geht. Für die Inhalte: Rekorder, USB Kabel, Akku und Abdeckung für die Linse ist jeweils ein vorgesehener Platz vorhanden.

Was mir beim ersten in-der-Hand-halten natürlich aufgefallen ist: das Fliegengewicht. Anfangs dachte ich, das liegt an dem fehlenden Akku – aber auch nach dem Einsetzen blieb das geringe Gewicht beständig. In meinen Händen liegt es sehr gut, und ich denke auch Leute mit eher kleineren Händen sollten kein Problem mit dem Komfort haben. Die Steuer-Elemente sind logisch angebracht, sodass sie auch mit einer Hand erreichbar sind. Für das Einrichten braucht es keine lange Zeit, da eine passende Anleitung beigelegt ist. Aber sollte auch recht selbsterklärend sein. Warum heißt dieser Rekorder also nun „Musik-/Videorekorder“? Denn er wurde darauf spezialisiert, Aktionen wie Live Auftritte und Proben aufzunehmen. Für ein schönes „behind-the-Scenes“ nach der eigentlichen Veröffentlichung. Ein Gewinde für ein Stativ ist vorhanden, und das Display ist meiner Meinung nach groß genug um sich die kleinen Aufnahmen im Nachhinein kurz anzuschauen.
Wie man bereits im Produktbild sieht, sind zwei Mikrofone vorhanden, die jeweils nach links und rechts ausgerichtet sind. Das dient zur guten Stereo-Aufnahme und der allgemeinen Soundqualität, an der ich nichts auszusetzen habe. Wenn man beispielsweise ein Orchester aufnimmt, kann man die einzelnen Instrumente immer noch gut unterscheiden. In Bühnen und Hallen ist es während der Aufnahme recht dunkel, sodass die Kamera aber eine gute, eigene Belichtung hat – wodurch dies korrigiert wird.

Über WLAN verfügt das Gerät ebenfalls, und kann somit die Videos problemlos auf ein iGerät übertragen. NFC soll auch vorhanden sein, nutze ich jedoch nie und werde es denke auch nicht nutzen. Meiner Meinung nach schlägt sich das Gerät in seinem Bereich sehr gut. Aber da ist der kleine Haken. Eben auch nur in seinem Bereich, und dafür ist der Preis recht hoch angesetzt. Von daher „nur“ 4 Sterne.

Nutzerbild von xyzzSong Sony HDR-MV1
am 14.07.2014
Nach oben