Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD

Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD
Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD
Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD
Auswahl zurücksetzen
Produkt merken
Produkt vergleichen
2 Angebote ab 1.299,95 € - 1.299,95 € (Seite 1 von 1)
Weitere Filter
Zahlungsarten
Visa (1)
Eurocard/Mastercard (1)
American Express (1)
Vorkasse (1)
Rechnung (1)
Lastschrift (1)
PayPal (1)
Giropay (1)
Sortieren nach:

1.299,95 * ab 0,00 € Versand 1.299,95 € Gesamt
3 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Versandfertig in 4 - 5 Werktagen
Shop-Info

1.299,95 * ab 0,00 € Versand 1.299,95 € Gesamt
585 Shop-Bewertungen electronis.de
Lieferzeit: 4 Tage
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD
Zum Hersteller
www.apple.com

Produktbeschreibung zu Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD

Das Apple MacBook Air i5 1,60GHz ist ein 13,3 Zoll großes Notebook. Das Speichervolumen ist beim Apple MacBook Air i5 1,60GHz mit einer Gesamtkapazität von 256 GB absolut ausreichend für viele Dateien und Softwareanwendungen.

Der Bildschirm von Apple hat eine Auflösung von 1440 x 900 Pixel. Mit einer Displaygröße von 13,3 Zoll hat das Gerät zwar nicht das größte Display, zum Schreiben von Mails und Bearbeiten von Fotos reicht es allerdings absolut aus.


Produktinformationen
zu Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD
Allgemein
Marke
Apple
Gelistet seit
März 2015
Festplattentyp
Festplattentyp

Der Festplattentyp unterscheidet sich in der verwendeten Technologie. Die herkömmlichen HDD-Festplatten speichern Daten mechanisch und daher etwas langsamer und lauter. Moderne SSD-Festplatten sind wesentlich schneller und nahezu geräuschlos.

SSD
Produktlinie
Apple MacBook Air
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp eines Notebooks ist von der Ausstattung abhängig. Diese wiederum richtet sich nach der bevorzugten Anwendung. Erhältlich sind zum Beispiel schnelle Business-Notebooks, Gaming-Notebooks mit Hochleistungsgrafikkarten oder Multimedia-Notebooks für den universellen Einsatz.

Ultrabook
Prozessorfamilie
Intel Core i5
Prozessor
Prozessor

Der Prozessor, auch CPU (Central Processing Unit) bildet das Herzstück eines jeden PCs. Je schneller die CPU arbeitet, desto flüssiger gestaltet sich in der Regel die Arbeit mit dem PC.

Intel Core i5
Prozessorhersteller
Intel
Prozessor-Codename
Prozessor-Codename

Beschreibt eine Generation von Prozessoren, die einem Fertigungssprozess entspringen. Der Codename Sandy-Bridge steht zum Beispiel für die 2. und Haswell für die 4. Generation der Intel-Prozessoren.

Broadwell
Abmessungen
Breite
32.5 cm
Tiefe
22.7 cm
Höhe
1.7 cm
Akku/Batterie
Akkulaufzeit
12 h
Akkutechnologie
Akkutechnologie

Die Akkutechnologie in der modernen Notebook-Generation enthält in der Regel Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von rund 6.000 mAh. Eine Weiterentwicklung stellen die Lithium-Polymer-Akkus dar. Diese Akku-Technologie überzeugt durch längere Laufzeiten, reagiert aber deutlich empfindlicher auf Überladungen als ihr Vorgänger.

Li-Po
Akkulaufzeit / Standby
720 h
Ausstattung
Grafikkarte
Grafikkarte

Die Grafikkarte eines Notebooks ist dafür verantwortlich, dass die Grafikausgabe einwandfrei funktioniert. Moderne Grafikkarten bestehen aus den Komponenten GPU, Video-RAM, RAMDAC und Anschlüssen für externe Geräte. Je besser die Grafikkarte eines Geräts ist, desto reibungsloser können Grafikanwendungen betrieben werden.

Intel HD 6000
Anzahl Festplatten
1
Grafiktyp
Grafiktyp

Der Grafiktyp meint die zum Berechnen von grafischen Darstellungen verwendete Technologie. Die Hauptunterscheidung liegt dabei zwischen OnBoard-Grafik und dedizierter Grafikkarte, wobei letztere im Normalfall eine größere Leistungsfähigkeit aufweist.Neuere Grafiktypen erbringen oft eine bessere Leistung als vorhergehende, da sie besser optimiert sind. Eine größere DDR-Versionsnummer ist also meistens eine gute Wahl.

Onboard-Grafik
Display
Display-Typ
Display-Typ

Der Display-Typ unterscheidet zwischen verschiedenen Anzeigetechniken. Die Art des Display-Typs steht für unterschiedliche Beleuchtungs- und Farbdarstellungsarten des Displays, über welche die Bildausgabe erfolgt.

LED
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet die Maße eines Displays, gemessen von einer Bildecke zur anderen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht. Bei Notebooks ist die ideale Größe abhängig vom Verwendungszweck und der Mobilität des Gerätes. Ist man zum Beispiel oft unterwegs und führt Office Anwendungen aus, sind häufig Bildschirme von 15" oder weniger ausreichend. Will man jedoch beispielsweise Filme schauen oder Bilder bearbeiten, sind Größen von mindestens 15" oder mehr von Vorteil.

13.3"
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Die Auflösung eines Displays gibt Auskunft über die Anzahl von Pixeln (d.h. Bildpunkten), aus denen die Darstellung aufgebaut wird. Diese erscheint schärfer, wenn mehr Pixel vorhanden sind. Eine größere Auflösung ist also fast immer besser.

1440 x 900 Pixel
Display-Seitenverhältnis
Display-Seitenverhältnis

Das Display-Seitenverhältnis bezeichnet das Länge-zu-Breite-Verhältnis eines Monitors. Für Notebooks übliche Seitenverhältnisse sind 16:10 bzw. 16:9. Sollen am Notebook häufiger Filme gesehen werden, ist das Display-Verhältnis 16:10 besonders empfehlenswert, da es dem Verhältnis moderner Fernseher entspricht.

4:3, 16:10
Display-Diagonale metrisch
Display-Diagonale metrisch

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht.

33.8 cm
Display-Merkmale
Display-Merkmale

Die Merkmale eines Displays beziehen sich auf die Art des Bildschirms. Ein glänzendes Display neigt zum Spiegeln, wenn Licht auf den Bildschirm fällt. Bei einem matten Display kann man auch bei starker Lichteinstrahlung die Inhalte des Bildschirms erkennen. Kapazitive Touchscreen-Displays reagieren ohne Druck auf leitende Gegenstände, wie z.B. Finger, und resistive mit Druck auf jeden Gegenstand, wie Fingernägel, Handschuhe oder Stifte. Kapazitive Displays sind genauer bedienbar und kratzfester.

glänzend
Farbe
Herstellerfarbe
Silber
Farbe
silber
Funktionalitäten
Features
beleuchtete Tasten, HD-Webcam, WLAN, Webcam, integriertes Mikrofon
Gewicht
Gewicht
1.4 kg
Konnektivität
WLAN-Standards
IEEE 802.11ac, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11n, IEEE 802.11g
Anzahl USB 3.0-Anschlüsse
Anzahl USB 3.0-Anschlüsse

Die benötigte Anzahl an USB 3.0 Anschlüssen hängt davon ab, wie viele Geräte man über diese anschließen möchte. Alternativ gibt es den veralteten USB 1.0, die flächendeckend verbauten USB 2.0 sowie die neueste Generation USB 3.1. Diese unterscheiden sich in ihrer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit sowie ihrer maximalen Stromversorgung. Zu beachten ist jedoch, dass USB 3.1 Anschlüsse nicht abwärtskompatibel sind. Deshalb ist es wichtig sich vorher klar zu werden, welche Art Gerät man anschließen möchte, um das Notebook entsprechend auszuwählen.

2
Anzahl Lautsprecheranschlüsse
Anzahl Lautsprecheranschlüsse

Gibt an wie viele Lautsprecheranschlüsse das Notebook besitzt. Hier muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Anzahl der Lautsprecheranschlüsse verschiedenen Arten von Anschlüssen (z. B. Klinkenstecker oder Chinch) umfassen kann.

1
Bus-Typ
Bus-Typ

Der Bus-Typ beschreibt die Anschlussart zwischen Datenträger und ausführender Zentraleinheit. Moderne Bus-Typen erzielen eine höhere Datendurchsatzrate als veraltete Typen. Die Leistungsfähigkeit eines Computers hängt stark vom verwendeten Bus-Typ ab; meist ist dieser aber auf die restliche Hardware abgestimmt.

PCIe
Anschlüsse
Anschlüsse

Anschlüsse am Notebook ermöglichen es, verschiedene externe Geräte zu verbinden. Je nach Modell sind verschiedene Medien wie USB, VGA und FireWire vorhanden, um Anschlussmöglichkeiten für viele unterschiedliche Geräte und Systeme zu bieten - Kompatibilität ist hier der wichtigste Punkt.

Thunderbolt, USB, Kopfhöreranschluss
Drahtlose Technologie
Drahtlose Technologie

Beschreibt eine kabellose Datenübertragung, das heißt ohne physische Verbindung zwischen Sender und Empfänger. Datenübertragung über drahtlose Technologie ist für kurze Reichweiten geeignet und wird für Verbindungen innerhalb eines begrenzten Radius genutzt. Verschiedene Standards sind für Datensicherheit und Signalstärke verantwortlich.

Bluetooth 4.x, Bluetooth
Prozessorsockel
Sockel BGA1168
Leistungsmerkmale
Max. Taktfrequenz
Max. Taktfrequenz

Die Max. Taktfrequenz gibt die höchste erreichbare Geschwindigkeit des Prozessors an. Gesondert zuschaltbare Turbo-Modi können diesen Wert stark erhöhen, wenn vorhanden.

2.70 GHz
Prozessortaktfrequenz
Prozessortaktfrequenz

Beschreibt die Geschwindigkeit der Datenverarbeitung pro Sekunde. Je höher die Taktfrequenz, desto mehr Daten können pro Sekunde verarbeitet werden. Sie wird in Hertz (Hz) angegeben (1 Hz ≈ 1 Takt pro Sekunde).

1.60 GHz
Arbeitsspeichergeschwindigkeit
Arbeitsspeichergeschwindigkeit

Die Arbeitsspeichergeschwindigkeit legt das maximal zu speichernde Datenvolumen pro Sekunde fest. Je höher die Taktung der Schreibtransferrate ausgelegt ist, desto größere Datenmengen können pro Sekunde auf das Speichermedium geschrieben und gespeichert werden.

1600 MHz
Anzahl Prozessorkerne
Anzahl Prozessorkerne

Ein Prozessor mit mehreren Kernen kann seine Rechenleistung so verteilen, dass sie mehrmals gleichzeitig angewendet wird. So ist ein Mehrkernprozessor oft schneller als ein Einkernprozessor. Mehr Kerne bedeutet also, dass die Taktfrequenz des Prozessors deutlich besser ausgenutzt werden kann.

2
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Netzteil, Netzkabel
Material
Gehäusematerial
Aluminium
Schutz & Sicherheit
Garantie
12 Monate
Software
Betriebssystemfamilie
Betriebssystemfamilie

Die Betriebssystemfamilie gibt an, mit welchem Betriebssystemhersteller (z.B. Windows, Mac OS X, Suse Linux,..) das System ausgestattet ist. Hierdurch kann man nur eine bestimmte Richtung festlegen, statt exakt die Suchergebnisse auf einzelne Betriebsversionen zu beschränken.

Mac OS X
Betriebssystem
Mac OS X 10.9 (Mavericks)
Speicher
Arbeitsspeichertyp
Arbeitsspeichertyp

Der Arbeitsspeichertyp bestimmt die Geschwindigkeit des Datendurchsatzes. Moderne Speicher-Typen verarbeiten größere Datenmengen in einer Sekunde als veraltete Speichermodule. Dies ist vor allem für aufwendige grafische Anwendungen relevant.

DDR3
Gesamtcache
Gesamtcache

Gesamtcache ist die Summe aller auf einer CPU verbauten Speicher. Je nach CPU und der Anzahl der integrierten Kerne existieren mehrere Caches, die sich für jeden Kern in L1-, L2- und L3-Caches aufteilen. Der Gesamtcache beschreibt die Gesamtmenge des statischen Speichers einer CPU. Diese Speicher sind sehr schnell für den Prozessor erreichbar, sodass die Geschwindigkeit der Rechenvorgänge stark beeinflusst werden kann.

3 MB
Speichererweiterung
Speichererweiterung

Optionen zur Speichererweiterung bieten eine Möglichkeit, den Datenspeicher (z.B. für Fotos und Videos) eines Gerätes zu erweitern, ohne große Umbauten am System zu unternehmen. Als Programmspeicher eignen sich diese allerdings selten, da sie weit entfernt vom Kern des Computers und somit vergleichsweise langsam zu erreichen sind.

SDXC
Max. Arbeitsspeicher
Max. Arbeitsspeicher

Der maximale Arbeitsspeicher gibt an, wie viele GB RAM das Netbook verarbeiten kann. Eine Speichererweiterung über diese Grenze wird gar nicht erst vom System erkannt oder führt zu Problemen.

8 GB
Festplattenkapazität Gesamt
Festplattenkapazität Gesamt

Die Festplattenkapazität Gesamt gibt an, wie viel Speicherplatz aufaddiert im gesamten System verfügbar ist. Dies ist z.B. der Fall, wenn mehrere Festplatten verbaut sind.

256 GB
Festplattenkapazität (SSD)
Festplattenkapazität (SSD)

Eine SSD stellt sehr schnellen Speicherplatz zur Verfügung. Dieser wird am besten ausgenutzt, wenn große Anwendungen wie Datenverarbeitungsprogramme, Werkzeuge oder Videospiele darauf installiert werden. Auch das Betriebssystem profitiert von einer Installation auf einer SSD.

256 GB
Arbeitsspeicherkapazität
Arbeitsspeicherkapazität

Ist die Arbeitsspeicherkapazität besonders groß, kann der Computer eine Vielzahl an Daten zwischenspeichern, bevor sie von Prozessor oder Grafikkarte benötigt werden. Damit kann die Arbeitsgeschwindigkeit des Computers erhöht werden.

4 GB
L3-Cache
L3-Cache

Der L3-Cache ist eine Erweiterung des gesamten CPU-Cache und verbindet alle Kerne miteinander. Er übernimmt eine Kontrollfunktion und gleicht die Daten der tieferen Caches miteinander ab, damit weniger unnötige Rechnungen auftreten - somit kann bei jedem Prozess ein wenig Zeit gespart werden.

3 MB
Testberichte
Testjahr
2015
Testberichtsanbieter
itpro, MacBIBEL, PCMag.com, GOODGEARGUIDE, Guter Rat, Expert Reviews, C't
Testergebnisse
gut
Produktanalyse
Display-Diagonale vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 21.06.2018
Display-Diagonale (Zoll)
Display-Diagonale

Notebooks unterscheiden sich in ihren Features, den Hardwarekomponenten und anderen Merkmalen. Eines davon ist die Bildschirmgröße, welche für Nutzer ein wesentliches Kaufkriterium sein kann. In dem Graphen werden unterschiedliche Modelle aus einem Preissegment von 229 €-1249 € dargestellt, angeordnet nach der Display-Diagonale in Zoll und der Beliebtheit der Laptops.
Während eine große Display-Diagonale alle Details erkennen lässt, verspricht eine kleine Diagonale eine hohe Mobilität des Geräts.

Das Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD hat eine Bildschirmdiagonale von 13,3 '' und liegt bei der Beliebtheit im unteren Drittel.

Der Laptop mit der größten Bildschirmdiagonale, nämlich 17,3 '', ist in diesem Segment das Lenovo IdeaPad 320-17IKB (80XM00JMGE), erhältlich ab einem Preis von 289,00 €. Es sollte von Nutzern in Betracht gezogen werden, die auf den heimischen Betrieb mit hoher Detailtreue setzen.

Wohingegen Verbraucher, die ihr Notebook insbesondere auch unterwegs nutzen möchten und daher ein kompaktes Gerät wünschen, sollten sich das Modell Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD mit 13,3 '' Bildschirmdurchmesser ansehen. Dieses ist zu einem Preis von 1249,00 € erhältlich.

Der beliebteste Laptop in diesem Segment ist das Apple MacBook Air (2017) 13,3" i5 1,8GHz 8GB RAM 128GB SSD, welches eine Display-Diagonale von 13,3 '' aufweist. Dieses ist zu einem Preis ab 850,00 € verfügbar. Nutzern bietet der hohe Beliebtheitswert ein Orientierungskriterium. Es lässt sich daraus auf ein gutes Preis-/ Leistungsverhältnis schließen.

Akku-Laufzeit vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 21.06.2018
Akku-Laufzeit (h)
Akku-Laufzeit

Für die Mobilität eines Notebooks ist im Wesentlichen die Akkulaufzeit verantwortlich, denn diese bestimmt wie lange das Gerät ohne zusätzliche Stromquelle einsatzfähig ist. Dieser grafischen Darstellung kann man nicht nur die Akkumulator-Laufzeit mehrerer Laptops aus dem Preissegment von 229 € bis 1249 € entnehmen, sondern auch deren Beliebtheit.

Das Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD hat eine Akku-Laufzeit von 12 h und hält damit 8 h länger durch, als das Lenovo IdeaPad 110-15IAP (80TG00XXGE), welches die kürzeste Laufzeit hat. Bezüglich der Beliebtheit befindet sich das Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD im unteren Drittel innerhalb dieses Preissegments.

Das Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD hat eine um 0 h längere Akku-Laufzeit als das Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD. Mit einer Gesamtlaufzeit von 12 h erreicht es in diesem Segment den höchsten Wert und ist damit vor allem für Nutzer relevant, die ihr Notebook oft an Orten nutzen möchten, bei denen nicht zwangsläufig eine Steckdose zur Verfügung steht, wie zum Beispiel in der Bahn oder im Vorlesungssaal. Das Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD ist ab einem Preis von 1249,00 € erhältlich.

Der beliebteste Laptop aus diesem Segment ist das Apple MacBook Air (2017) 13,3" i5 1,8GHz 8GB RAM 128GB SSD. Es hat eine Akku-Laufzeit von 12 h, was 0 h weniger ist, als das Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD, welches wie bereits erwähnt die längste Laufzeit hat. Die hohe Popularität des Apple MacBook Air (2017) 13,3" i5 1,8GHz 8GB RAM 128GB SSD spricht dem Notebook einen hohen Vertrauensvorschuss aus und wird von anderen Nutzern gern als Orientierungskriterium verwendet.

Weitere Analysen einblenden
billiger.de Gesamtnote
8 Testberichte und 5 Bewertungen
Gesamtnote1,5gut
Wir haben 8 Testberichte und 5 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,5 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
∅-Note
Wir haben 8 Testberichte zu Apple MacBook Air (2015) 13,3" i5 1,6GHz 4GB RAM 256GB SSD mit einer durchschnittlichen Bewertung von 81%.

Sortieren nach:
ohne Note - Dezente Airodynamik - Die 2015er Ausgaben von MacBook Air 11" und 13" im Test
billiger.de Fazit: Starke Prozessoren und eine optimierte Grafikkarte gehören zu den Highlights beider Modelle im Test. Im Inneren finden sich die hauptsächlichen Unterschiede im Vergleich zu vorigen Modellen. In Sachen Design und Anschlussoptionen sind das Air 11“ und 13“ unverändert geblieben. Allerdings verfügt nur das 13“-Modell über einen SD-Kartenleser. Beide Rechner haben von Apple TN-Panels bekommen und unterstützen externe Monitore mit 4K und 60Hz. Die getesteten Basismodelle verfügen über einen Intel Core i5 und 4GB RAM, aber es gibt auch Versionen mit 8GB RAM. Für den Alltag ist die Leistung vollkommen in Ordnung. Videoliebhaber können sich über einen Mini-DisplayPort für 4K-Displays freuen. Optimierungsbedarf gibt es allerdings noch bei der Grafikkarte und unter Last werden die Lüfter sehr deutlich hörbar. Pluspunkte sind dagegen die hohe Leseperformance beider Modelle und an den sehr guten Akkulaufzeiten hat sich ebenfalls nichts geändert. Die größten Konkurrenten der beiden Airs kommen mit dem MacBook Pro Retina und dem neuen MacBook 12" aus dem eigenen Hause. Insgesamt erweisen sich beide Rechner als durchaus gelungen.
Vorteile
  • Gute Verarbeitung und Design
  • TN-Panel
  • Optimierte Systemleistung
  • DisplayPort für 4K-Displays
Nachteile
  • Grafiktreiber
  • Preis
Einzeltest (15.04.2015), ohne Note

ohne Note - MACBOOK AIR: Der Überall-Mac
billiger.de Fazit: Das MacBook Air von Apple hebt sich von der Konkurrenz vor allem durch sein Leichtgewicht und die bemerkenswerte Akkuleistung ab. Der Akku des Geräts hält lange durch, wobei die Akku-Laufzeit des 13-zölligen Modells fast 14 Stunden beträgt. In Sachen Maße punkten alle MacBook Air-Modelle mit kompakter Größe, leichtem Gewicht und ultraschlankem Design. Apple bietet das MacBook Air in unterschiedlichen Varianten: Beim Display hat man die Wahl zwischen 11 und 13 Zoll Bildschirmdiagonale. Weiterhin können auch der Prozessor und die Kapazität des Arbeits- und Fleischspeichers variieren. Allerdings unabhängig von den Ausstattungsparametern zeichnen sich alle MacBook Air Notebooks mit leichtem Gewicht und verlässlichem Akku aus und sind daher eine perfekte Wahl für unterwegs. leichtem Gewicht und verlässlichem Akku aus und sind daher eine perfekte Wahl für unterwegs.
Kompletten Testbericht von MacBIBEL lesen
Vorteile
  • Leichtgewicht
  • kompaktes Format
  • überragende Ausdauer
  • für unterwegs sehr gut geeignet
Nachteile
  • keine Nachteile vorhanden
Einzeltest (01.01.2015), ohne Note

ohne Note - MACBOOK: Für Avantgardisten
billiger.de Fazit: Apple hat das MacBook im Jahr 2008 auf den Markt eingeführt und schon damals wurde das Notebook aufgrund der zu wenigen Anschlüssen, des knappen Speicherplatzes und der schwachen Leistung kritisiert. Trotzdem hat das MacBook zahlreiche Fans weltweit. Das neue Modell ist zwar mit einem Retina-Display ausgerüstet, liegt aber im Vergleich zu den Vorgängermodellen in einigen Hinsichten unter. Lediglich zwei Anschlüsse sind vorhanden und einer davon ist die Buchse für Kopfhörer. So stellt sich Apple die Zukunft von mobilen Computern vor. Was die Ausstattung angeht, wird das MacBook wahlweise mit einem Intel Core M Prozessor mit 1,1 oder 1,2 GHz, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 oder 512 GB Speicherplatz angeboten. Die großen Highlights hier sind definitiv das ultra-leichte Gewicht und die bemerkenswerte schlanke Abmessungen. Das Gerät misst an der dicksten Stelle gerade mal 1,31 Zentimeter und an der dünnsten Stelle sogar 0,35 Zentimeter. Ein Notebook für Avantgardisten.
Kompletten Testbericht von MacBIBEL lesen
Vorteile
  • extrem leicht und dünn
  • Intel Core M Prozessor und 8 GB Arbeitsspeicher
  • 256 oder 512 GB Speicherplatz
Nachteile
  • lediglich zwei Anschlüsse
Einzeltest (01.07.2015), ohne Note

Testnote Befriedigend - Die Champions im Leichtgewicht
billiger.de Fazit: Das Apple MacBook besticht im Test in erster Linie durch seine vorbildliche Akkuleistung und die tadellose Verarbeitung. Dank der beeindruckenden Laufzeit von über 14 Stunden und des vergleichbar niedrigen Gewichts, lässt das Gerät in puncto Mobilität keine Wünsche offen. Der 4GB-Arbeitsspeicher und die leistungsstarke CPU sorgen für eine gute Performance. Allerdings erweist sich das 13-Zoll-Dispaly als erstaunlich durchschnittlich für ein Apple-Produkt. Außerdem neigt das Gerät zur Erwärmung unter Volllast und weist nur eine recht magere Ausstattung auf. Dennoch ist es eine gute Wahl für jeden Apple-Anhänger und das zu einem erträglichen Preis.
Kompletten Testbericht von Guter Rat lesen
Vorteile
  • Vorbildliche Laufzeiten
  • Top-Verarbeitung
  • Gute Performance
Nachteile
  • Sparsame Ausstattung
  • Starke Lärmentwicklung unter Vollast
  • Schwaches Display
Platz 5 von 6 (01.04.2016), Testnote Befriedigend

ohne Note - Apple 13-inch MacBook Air (early 2015)
billiger.de Fazit: Der MacBook Air lohnt sich nicht wirklich, obwohl das Gesamturteil etwas anderes suggeriert. Das Design zieht die Blicke auf sich mit Schönheit, Robustheit, geringem Gewicht. Tastatur und Touchpad funktionieren effizient. Die schnelle Arbeisweise begeistert, die Spielgrafik sieht recht gut aus und die Akkuleistung ist nicht zu toppen. Leider ist die niedrige Auflösung des Bildschirms ärgerlich, die Bildqualität enttäuscht. Eine noch wichtigere Schwachstelle fällt allerdings beim Vergleich zum Nachfolger MacBook Pro Retina auf: Er verfügt über deutlich besseren Bildschirm, überragende Performance und er kostet nicht viel mehr als der MacBook Air. So verdient das Air kaum eine Empfehlung.
Kompletten Testbericht von Expert Reviews lesen
Vorteile
  • Leichtgewichtig und solid
  • Hervorragende Tastatur und Touchpad
  • Performt gut
  • Ausreichender Speicher
Nachteile
  • Schwacher Bildschirm
  • Besserer Nachfolger in der gleichen Preisklasse
Einzeltest (23.04.2015), ohne Note

Testberichte ausblenden

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,8 von 5 Sternen
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.

Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

am 12.08.2016
Design und Funktionalität unschlagbar vereint!

Da ich zuvor über zehn Jahre als Windows-Nutzer aktiv war, fiel die Entscheidung auf Apple und iOS umzusteigen nicht gerade einfach. So viel vorweg: Ich habe sie nicht einmal bereut!

Der Gedanke zu wechseln kam mit der Anschaffung eines iPads um in den vollen Genuss der eigenständigen Synchronisierung von Apple-Produkten untereinander zu kommen, mit dem folgenden Kauf eines iPhones war die Sache dann besiegelt. Besagtes Feature klappt einwandfrei und unkompliziert und hat alleine schon den Kauf gerechtfertigt. Doch auch ohne weitere Apple-Produkte lohnt sich das MacBook Air.

Im Vergleich zum MacBook Pro ist es deutlich flacher, leichter und meiner Meinung nach auch ansehnlicher. Der 13,3 Zoll Bildschirm ist nicht zu groß und nicht zu klein, man erkennt alles ohne Probleme und auch Filme gucken etc. ist absolut zu empfehlen. 1,6 GHz und 4GB RAM reichen für letzteres ohne weiteres aus, auch simple Bild- oder Video-Bearbeitung ist locker machbar. Als Gaming-Konsole vermutlich bei weitem nicht ausreichend, wer auf Gaming aus ist greift aber auch zu anderen Geräten.

Zwei eventuelle Nachteile: es gibt kein CD-Laufwerk (gibt es separat mit USB-Aschluss von Apple zu kaufen, allerdings recht teuer) und 256GB Festplattenkapazität können je nach Nutzung schnell verbraucht sein. Hierfür gibt es extra abgestimmte SD-Karten um den Speicherplatz für Daten zu erhöhen.

Unglaubliche Benutzerfreundlichkeit des vorinstallierten iOS (kurze Umstellungszeit als Windows-Nutzer von Nöten, aber nie überfordernd oder nervend) trifft hochklassiges Design. Abgerundete Kanten, das eingelassene Touchpad, leuchtendes Apple-Logo, beleuchtete Tastatur und und und.

Klare Kaufempfehlung trotz hohen Anschaffungspreises, insbesondere in Verbindung mit anderen Apple-Produkten und iCloud einfach unschlagbar!


am 01.11.2015
bereue den Umstieg zu Apple nicht!
Ich war zuvor womöglich über 10 Jahre Windows User, habe es nun aber gewagt, auf iOS und somit Apple umzusteigen und bereue absolut den Kauf nicht. Die Investition war definitiv wert, auch wenn Apple Produkte natürlich wesentlich teurer sind als Windows Laptops.

Primär habe ich ihn für die Uni gekauft, da mir hierbei vor allem die Portabilität wichtig war. 13 Zoll und vor allem das Air Modell sind also ideal, um es jeden Tag in der Tasche zu haben. Der Macbook Air selbst ist natürlich sehr viel leichter als mein alter Sony 15 Zoll Laptop.
Das Design ist natürlich nachhaltig top. Elegant und hochwertig verarbeitet im Aluminium. Die dünne Form lassen das Macbook Air noch edler wirken. Ich trage den Macbook Air allerdings immer in einem Macbook Case, da es sonst sehr schnell Kratzer oder Dellen in der Tasche bekommen könnte aufgrund der Oberfläche aus Aluminium.

Die Auflösung des Displays ist super. Ich als Wirtschaftsstudentin brauche kein Retina Display und für mich reicht es demnach komplett aus. Hierbei ist noch einmal ein großer Unterschied zwischen Windows auch zu sehen - die Farben beim Macbook sind viel intensiver, auch die Auflösung ist keinerlei verpixelt.

Es macht sehr Spaß mit dem Macbook zu arbeiten, gerade weil man verschiedene Schreibtische mit verschiedenen Programmen gestalten kann, die das Recherchieren für Hausarbeiten somit beispielsweise erleichtern, da man einfach mit dem Mousepad von einem zum anderem Schreibtisch switchen kann.

Ein klarer Pluspunkt ist auch das Booten. Es dauert nicht mal eine halbe Minute bis das Macbook neugestartet ist. Beim Windows hingegen hat es schon mehrere Minuten gedauert. Auch ist der Akku wahnsinnig und hält bei normalen Gebrauch 2 Stunden, also um die 11 Stunden.

Fazit: Top Macbook Air. Tolles Design und starke Leistung. Ich bin absolut zufrieden!

am 01.11.2015
Exzellentes MacBook zum vielseitigen Gebrauch
Nach langem Überlegen habe ich mir nun endlich ein MacBook Air zugelegt, damit ich in der Uni und im alltäglichen Betrieb einen Begleiter habe, der die Leistung liefert, die ich benötige und auch lange durchhält.

Die Akkulaufzeit ist beachtlich. An manchen Tagen sitze ich gefühlte Ewigkeiten an meinen Aufgaben und habe es dennoch nicht unbedingt nötig, dass Netzteil anzuschließen. Mit der Farbe bin ich auch durchaus zufrieden.

Ich habe mich für das Modell mit 13,3 Zoll entschieden, weil es mir wichtig war, dass ich ein Notebook besitze, welches ohne Probleme zu transportieren ist und nicht allzu viel Platz wegnimmt. Das Gewicht von 1,4 kg ist ideal und macht sich beim Tragen in der Tasche kaum bemerkbar.

In meinen Vorlesungen tippe ich jetzt auch immer mit dem Notebook meine Notizen, die ich bisher immer auf Papier verschriftlicht hatte (großer Vorteil ist hierbei, dass bei diesem Gerät die Programme sofort zur Verfügung stehen, was z.B. bei Windows nicht der Fall ist, da dort Testversionen für kurze Zeit nur zur Verfügung stehe). Dies war für mich damals auch immer mit dem Umstand verbunden, dass ich in einem Meer von Zetteln versunken bin.

Anfangs hatte ich noch die Befürchtung, dass der Bildschirm für meine Ansprüche nicht ausreichend sein wird, da ich bisher nur Notebooks mit einer Bildschirmdiagonale von 15 Zoll hatte. Diese Angst war allerdings komplett unbegründet, weil selbst die Wiedergabe von Filmen keinesfalls problematisch ist. Man muss ja nicht meterweit vom Bildschirm entfernt sitzen.

Der i5 Prozess und die 4 GB Arbeitsspeicher ermöglichen ein flüssiges Arbeiten und auch Wechseln von Tabs. Die Schnelligkeit hat mich bei 1,9 GHz ziemlich beeindruckt. Insgesamt ein tolles Produkt, welches ich mit fünf Sternen bewerte.

am 30.10.2015
Elegantes Design und gute Technik
Ich bin seit kurzem stolze Besitzerin dieses MacBooks und muss sagen ich bin schlicht weg begeistert!

Ursprünglich habe ich es mir für die Uni zugelegt, da mich sowohl die Qualität als auch die Leichtigkeit gereizt hat, benutze es aber mittlerweile rund um die Uhr. Seine Schnelligkeit und Effizienz, sowie das Design und Auflösung sind einzigartig im Vergleich zu herkömmlichen Notebooks. Auch die Batterielaufzeit kann sich mit circa 6 Stunden durchaus sehen lassen. In der Uni komme ich jedenfalls bestens damit aus.

Ein besonderes „Highlight“ ist für mich die beleuchtete Tastatur und wie leise es ist, demzufolge ist es ein leichtes auch Abends oder bei Dunkelheit damit zu arbeiten. Wie schon erwähnt überzeugt das MacBook Air mit seiner Leichtigkeit, für Studenten optimal. Für viele allerdings ist der Umstieg von Windows zu Apple viel zu nervig und umständlich, aber ich muss sagen man gewöhnt sich mit der Zeit daran.

Das MacBook Air besitzt kein CD-Laufwerk und nur ein USB-Anschluss, also wer auf eine top Vollausstattung wert legt, der ist mit dem MacBook Pro vielleicht besser bedient. Besonders unverzichtbar sind für mich als Student die iWork Apps Pages, Keynote und Numbers (Kosten ca. 20€ pro App im App Store), welche einem beim MacBook bereits vorinstalliert zur Verfügung stehen. Es ist eine kleines Vermögen was man für so ein Gerät bezahlt aber auch eine kluge Investition.

Ich persönlich bin jedenfalls sehr begeistert und super glücklich mit meiner Entscheidung und kann es wirklich jedem nur nahe legen.

am 29.04.2015
einfach nur elegant
Ich bin seit etwa einem Monat Besitzer eines Macbook und bin sehr zufrieden.
Wie die meisten habe ich vorher einen Windows Rechner besessen und war die Fehleranfälligkeit satt.
Das Design des Macbooks ist sehr elegant und klassisch gehalten. Unglaublich ist es wie dünn und leicht das Gerät ist.
Die Verarbeitung ist appletypisch sehr hervorragend und die Akkulaufzeit überwältigend.
Ich benutze es derzeit täglich in der Universität und bin jetzt unabhängig von Stromanschlüssen. Wenn man nicht gerade auf der höchsten Helligkeitsstufe das Gerät betreibt, hält es sechs bis sieben Stunden.
Meiner Meinung nach sollte Apple bei seinen folgenden Macbooks jedoch nicht auf den HDMI Port verzichten, denn man kann das Gerät nur mit einem teuren Adapter an den TV oder Projektor anschließen. Diesen hat man natürlich nicht immer dabei.
Größten Kritikpunkt ist jedoch der Preis. Mit rund 1168 Euro ist das Macbook nicht gerade günstig, geradezu überteuert. Da bekommt man in der gleichen Preisklasse bei der Konkurrenz (zB. Dell) deutlich mehr für sein Geld.
Daher nur vier von fünf Punkten.
Bewertungen ausblenden
Nach oben