Guttaplast Pflaster 6 cm x 9 cm 1 St.

Guttaplast Pflaster 6 cm x 9 cm 1 St.
Produkt merken
Produkt vergleichen
28 Angebote ab 3,93 € - 6,89 € (Seite 1 von 4)
Filter
Zahlungsarten
Visa (17)
Eurocard/Mastercard (17)
American Express (6)
Barnachnahme (6)
Vorkasse (22)
Rechnung (24)
Lastschrift (23)
PayPal (27)
Sofortüberweisung (18)
Barzahlen (1)
Amazon Payments (7)
Andere (3)

6,96 € 3,93 * ab 3,90 € Versand 7,83 € Gesamt
5 Shop-Bewertungen
Shop-Info

3,99 * ab 3,95 € Versand 7,94 € Gesamt
Shop-Info

4,06 * Versand: siehe Shop
Shop-Info

4,10 * Versand: siehe Shop
1 Shop-Bewertung
Shop-Info

4,11 * (4,11€ / St) ab 3,95 € Versand 8,06 € Gesamt
1 Shop-Bewertung
Shop-Info

6,96 € 4,15 * ab 3,99 € Versand 8,14 € Gesamt
1 Shop-Bewertung
Shop-Info

Billigster Preis inkl. Versand
4,21 * ab 0,00 € Versand 4,21 € Gesamt
3 Shop-Bewertungen
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Produktinformationen
zu Guttaplast Pflaster 6 cm x 9 cm 1 St.
Allgemein
Marke
Guttaplast
Gelistet seit
September 2009
Darreichungsform
Pflaster
Hersteller
Beiersdorf AG
Name
GUTTAPLAST 6X9CM
PZN
438481
Verpackungsgröße
1
Wirkstoffe
Salicylsäure
Inhalt
Packungsinhalt
1 Stück
Zusammensetzung
Inhaltsstoffe
Salicylsäure (1.39 g) - 2,2'-Methylenbis (6-tert-butyl-p-cresol) - Glycerol rosinat, hydriert - Kautschuk - N,N-Bis (2-hydroxyphenylmethyl) propan-1,3-diamin - Poly (butadien-block-styrol) - Polyisobuten - Polyisopren - Polyterpenharze - Styrol Isopren Copolymer - Talkum - Terpenphenol Harz - Wachs, gebleicht - Wollwachs
Zusatzinformationen
Einnahme
- Auf die mit Wasser und Seife gründlich gereinigte und abgetrocknete Hautstelle wird das entsprechend der betroffenen Hautstellen zurechtgeschnittene Pflasterstück durch Andrücken festgeklebt.
Anwendungsgebiete
- Das Arzneimittel ist ein hornhautlösendes Mittel. - Zur Entfernung von starken Verhornungen (Hyperkeratosen) z.B. Hühneraugen (Clavus), Schwielen (Kallus) oder Warzen (Verrucae).  
Dosierung
- Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. - Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. - Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: - Ein Pflaster bzw. Pflasterstück direkt auf die verhornte Hautstelle kleben. - Die tägliche Höchstdosis für Erwachsene von 2 g Salicylsäure (das entspricht ca. 1 1/3 Pflaster) sowie für Kinder von 0,2 g Salicylsäure (das entspricht ca. 1/7 Pflaster) darf nicht länger als eine Woche angewendet werden.   - Dauer der Anwendung - Nach 2 Tagen sollte das Pflaster erneuert werden, nach etwa 4 Tagen kann die erweichte Hornhaut in einem warmen Seifen- oder Kochsalzbad entfernt werden. In hartnäckigen Fällen ist die Behandlung zu wiederholen. - Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. - Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist.   - Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel angewendet haben, als Sie sollten - Bei äußerlicher Anwendung von Salicylsäurepräparaten sind, auch bei versehentlicher kurzzeitiger Überschreitung der angegebenen Höchstmengen, im Allgemeinen keine toxischen Nebenwirkungen zu erwarten. Örtlich kann es zu Hautreizungen kommen. Als Gegenmaßnahme genügt das Entfernen des Präparates.   - Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Gegenanzeigen
- Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden - wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Salicylsäure, Salicylate oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind. - bei Säuglingen. - auf geschädigter Haut (z. B. Entzündungen, Wunden, Ekzemen). - Das Arzneimittel sollte nicht bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) angewendet werden. Salicylsäure-haltige Präparate dürfen diese Patienten nur unter bestimmten Bedingungen und mit besonderer Vorsicht anwenden. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.  
Schwangerschaft
- Schwangerschaft und Stillzeit - Während der Schwangerschaft nur kleinflächig (Fläche kleiner als 5 cm²) anwenden. Nur ein Pflasterstück zur gleichen Zeit anwenden. - Bei bestimmungsgemäßer Anwendung von dem Arzneimittel darf während der Behandlung gestillt werden. Die zufällige Aufnahme von Salicylsäure durch den Säugling durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle muss vermieden werden. - Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Wichtige Hinweise
- Besondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlich, - das Arzneimittel darf nicht mit Schleimhäuten in Berührung kommen, insbesondere ist ein Kontakt mit den Augen zu vermeiden. - Die Durchlässigkeit der Haut für Salicylsäure kann u.a. bei Hauterkrankungen, die mit Rötungen und Entzündungen (z.B. psoriatische Erythrodermie) oder mit oberflächlich nässenden Veränderungen der Haut einhergehen, erhöht sein.   - Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: - Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen durchgeführt. Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass die Anwendung von dem Arzneimittel die Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt.
Nebenwirkungen
- Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. - Selten (weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten) treten lokale Hautreizungen (Brennen und Rötung) auf. - In Einzelfällen kann es bei Kontakt mit dem Arzneimittel zu allergischen Hautreaktionen kommen. - Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind.
billiger.de Gesamtnote
0 Testberichte und 7 Bewertungen
Gesamtnote1,4sehr gut
Wir haben 0 Testberichte und 7 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,4 (sehr gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
Testberichte ausblenden

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,6 von 5 Sternen
2 Sterne
0
1 Stern
0
Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.

Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

am 29.03.2017
Haftet nicht optimal

Speziell nach intensiveren Trainingseinheiten - mit vielen Zugübungen - habe ich oft kleine Risse an der Handfläche oder auch durch falsche Bewegungen und Übungen gewisse Blutungen am Handrücken.
Auf Empfehlung hin habe ich dann diese mir zu Herzen genommen, um sie für den Heilprozess zu nutzen.


Die Anwendung gestaltet sich als relativ simpel. Schutzfolie ab, über die Haut an die gewünschte Position legen und schon ist sie fixiert. Der Kleber selbst ist aber nicht so, wie ich es von anderen Markenprodukten in diesem Preissegment gewohnt bin. Nach wenigen Handwaschungen sind die Kleber zum einen meist gelöst, andernfalls sammelt sich Wasser drunter - das zieht die Konsequenz mit sich, dass meine Haut sich mit Wasser vollsaugt und einer Wasserleiche ähnelt.

Von der Wirkungsweise des weichen Pflasterteils bin ich hingegen aber vollkommen überzeugt. Es liegt sehr weich an der Haut, man spürt aber quasi den Vorgang, wie sich die Haut nach und nach wieder verbindet und regeneriert. Danach hat sich die Stelle zwar noch empfindlich, aber sehr weich angefühlt.

Bei einer weiteren Knieverletzung durch das Kreuzheben konnte ich mich zwar anfangs auch damit versorgen, war aber nicht zu 100% zufrieden, da bei geringer Bewegung das ganze sich ebenfalls gelöst hat.

Fazit: Die Haftung ist noch nicht optimal, die Wirkung vom Pad und die sterile Seite hingegen sehr angenehm.


am 14.03.2017
weichere Haut in ein paar Tage

Vom ganzen Trainieren ohne Handschuhe mit den schweren Geräten im Fitnessstudio hat sich an meiner ganzen Hand Hornhaut und auch Hühneraugen gebildet. Da mich diese wirklich sehr nerven, kaufte meine Freundin mir diese Pflaster von Guttaplast, weil sie selbst schon sehr gute Erfahrungen damit hatte.
Etwas doof gestaltet ist, dass sich diese Pflaster nur einzeln kaufen lassen und sie auch einen erheblichen Preis haben. Sie kaufte sie in der Apotheke für einen Preis von 6Euro, was wirklich teuer ist für ein einziges Pflaster.
Die Anwendung des Pflasters ist leicht erklärt. Die Hautfläche, an der das Pflaster befestigt wird, ordentlich reinigen, sodass sich keine Keime darunter befinden können und dann das Pflaster darauf anbringen fertig.
Laut Anleitung muss man einige Tage warten bis die Wirkung sich vollständig entfaltet hat. Wichtig bei der Pflege ist desweiteren das Pflaster fern von Öl oder anderer Feuchtigkeit zu halten, sonst weicht das Pflaster auf und löst sich ab.
Nach einigen Tagen konnte man schon sichtlich Veränderungen sehen. Meine Hornhaut ist um einiges weicher geworden, und die Haut ist an der Stelle viel entspannter.
Fazit: Das Pflaster tut was es verspricht, nervig ist es, das beim Abziehen des Pflasters einige Klebstoffreste zurückbleiben, doch dies ist recht normal bei Pflastern in meinen Augen.


am 06.03.2017
Angenehme Anwendung - Klasse Ergebnis

Auch ich habe hin und wieder mit fiesen Dornwarzen zu kämpfen und habe oft teure Arzneimittel ausprobiert, oder schmerzhafte Vereisungen durchführen lassen, die mich immer enttäuscht haben.

In voller Verzweiflung habe ich auf dieses Pflaster zurück gegriffen, was mich wirklich erstaunt hat!
Nach 3 Tagen Anwendung war die Warze ganz einfach weg und ist seit dem auch nicht zurück gekommen.
Ich bin wirklich überrascht, da das Pflaster auch kinderleicht anzuwenden ist und überhaupt nicht schmerzhaft ist.
So eine angenehme Warzenbehandlung hatte ich noch nie und dass sie auch noch so schnell so effektiv ist, finde ich klasse.
Das Pflaster selbst fühlt sich auf der Haut angenehm an und löst keinerlei Juckreize oder Ähnliches aus.

Lediglich das Abziehen schmerzt etwas, was ja völlig normal ist, genauso wie die Kleberückstände. Diese sind aber kinderleicht zu entfernen.

Außerdem hält das Pflaster super gut, egal an welcher Stelle am Fuß. Es sich nie verschoben, auch wenn ich einen Schuh anhatte oder beim Sport war.

Preislich ist das Pflaster bei der Qualität natürlich der Hammer, da man viel Nutzen für wenig Geld hat. Hier hat der Hersteller wirklich ein Top-Produkt entworfen, dass ich immer wieder kaufen und blind weiterempfehlen kann!


am 26.02.2017
günstig & effektiv gegen Dornwarzen!

Da ich schon seit langer Zeit hin und wieder mit Dornwarzen zu kämpfen habe muss ich Sie mit Warzenpflastern behandeln, um zu verhindern das diese weiter wachsen. Vorher hatte ich immer mit Wurzeltod gearbeitet, mit dem ich bislang immer super auskam. Dabei handelte es sich um Pflaster die man ebenfalls auf die Warze auftrug. Ich bin überzeugt, dass Pflaster weitaus effektiver sind als die nervigen Tinkturen weshalb ich mir dieses Pflaster bestellt habe. Ich möchte in diesem Review einmal über meine Erfahrungen mit dem Pflaster eingehen:

Anwendung:
Zuerst die Warze mit Creme rundherum eincremen, anschließend das Guttaplast auf die Warzengröße zuschneiden und draufkleben. Diesen Vorgang habe ich dann alle 1-2 Tage wiederholt. Nach nur 4 Tagen konnte ich die Warze mit einer Kürette dann abpellen und war zu meinem erstaunen Warzenfrei!.

Preis:
Im Gegensatz zu den teuren "Arzneimitteln" die bei mir sowieso nicht geholfen haben, sind die Pfaslter also nicht nur weitaus effektiver, sondern auch günstiger. Ich habe für meine Warzenbehandlung lediglich 4 € ausgeben müssen.

Fazit:
Wer eine eine super & erfolgreiche Alternative gegen über den ganzen teuren chemischen Mitteln möchte, sollte den Pflastern mal eine Chance geben!


am 22.02.2017
Sehr effektives Warzenpflaster

Das Guttaplast von Hasaplast hat auf der Internetplattform Amazon.de eine durchschnittliche Bewertung von 4,6 von 5 Sternen. 16 Rezensionen wurden zu dem Produkt abgegeben, davon sind 13 5-Sterne-Bewertungen und jeweils eine 4-, 3- und 2-Sterne-Reviews.
Das Pflaster soll gegen Dornwarzen und Hühneraugen helfen. Man müsse nur das Pflaster in die richtige Größe schneiden, die Haut drum herum mit Vaseline oder Creme eincreme, damit sie nicht so beansprucht wird und das Pflaster dann mit Fixierband abkleben, sodass das Pflaster nicht verrutscht.
Man lasse das Pflaster dann 1-2 Tage auf der Warze und das würde schon reichen, um die Haut an der Warze aufzulösen. Bei Bedarf kann die Behandlung noch einmal wiederholt werden.
Bei sehr großen bzw. tiefsitzenden Warzen könne es passieren, dass das Pflaster alleine nicht hilft, aber es würde auf jeden Fall helfen, um die Warze zu verkleinern. Bei dem Preis könne man aber nicht wirklich was falsch machen und wäre auf jeden Fall ein Versuch wert. Man müsse aber penibel drauf achten, dass die Haut um die Warze rum eingecremt ist, sodass die aggresiven Inhaltsstoffe nicht auf die normale Haut kommen, denn das könne die Haut angreifen und anätzen.
Alles in allem sind die meisten Rezensenten wirklich begeistert von dem Warzenpflaster. Die Mehrzahl ist sich einig, dass nicht mal teurere Produkte aus der Apotheke oder die ärztliche Behandlung (Vereisung, Säure, Wegschneiden) so effektiv wie das Pflaster seien. Daher gibt es 5 von 5 Sterne.


am 12.02.2015
Hilft wirksam bei Hornhaut, Hühneraugen und Warzen

Bei Guttaplast handelt es sich um ein Spezial-Pflaster mit dessen Hilfe sich Hornhaut, Hühneraugen, Warzen und Schwielen entfernen lassen. Allerdings sollte man beim Kauf beachten, dass man für die Benutzung von Guttaplast in jedem Fall noch weiters Pflaster-Material zum Fixieren benötigt. Hier empfehle ich z.B. das Hansaplast Fixierpflaster oder Leukoplast.

Die beiliegende Gebrauchsanweisung ist leider in einigen Dingen etwas unverständlich und zu kurz gehalten. Wobei gerade die Handhabung mit dem Guttaplast-Pflaster nicht so einfach ist wie man denkt. Denn im Pflaster ist als Wirkstoff Salicylsäure enthalten. Eine Säure mit ätzender Wirkung.

Aus diesem Grund sollte man zunächst die zu behandelnden Problemstellen genau ausmachen und die gesamte darum herum liegende Haut schützen. Ich habe immer eine Art Passepartout aus dem Fixier-Pflaster hergestellt. Dieses Passepartout dann so aufgeklebt, dass in der Mitte nur noch die Problem-Haut zu sehen war. Im Anschluss benutzt man dann das Guttaplast.

Das Guttaplast-Pflaster befindet gut verschweißt in einer Folien-Tasche aus Aluminium. Die Tasche ist leider nicht wieder verschließbar. Nach dem Aufreißen kann man nicht benötigtes Guttaplast wieder in diese Tasche hinein stecken. Es sollte jedoch innerhalb von knapp zwei bis drei Wochen komplett aufgebraucht werden. Denn sonst trocknet die Säure aus und das Pflaster ist dann so gut wie wirkungslos.

Der Guttaplast-Bogen ist mit sechs mal neun Zentimetern recht großzügig bemessen. Man kann das Material aber so wie ein normales Pflaster auch mit einer Schere auf das benötigte Maß zurechtschneiden. Das abgeschnittene Stück sollte dann ungefähr die Größe der Problemstelle haben und in jedem Fall die mit Fixierpflaster abgedeckte Fläche nicht überragen.

Dann klebt man das Guttaplast auf und überdeckt dieses, sowie das vorher gelegte Passepartout komplett mit einer weiteren Lage Fixierpflaster. Das "Pflaster-Sandwich" bleibt dann zwei Tage lang auf der Haut. Nach zwei Tagen führt man die gleiche Prozedur noch einmal mit neuem Guttaplast durch und lässt es ebenfalls zwei Tage auf der Problemstelle kleben.

Durch die Spezial-Säure wird die verhornte Stelle angelöst und aufgeweicht. Sie kann dann bei einem heißen Fußbad relativ bequem mit einer Pfeile oder sogar den Fingernägeln abgerubbelt werden. Sollte eine einzige Behandlung nicht ausgereicht haben, wiederholt man diese erneut. Bei dicken Warzen oder dicker Hornhaut kann die Behandlungsdauer auch bei durchaus ein bis zwei Wochen liegen. Innerhalb dieser Frist habe ich meine Hautprobleme aber immer komplett beseitigen können.

Mit Guttaplast sollte man jedoch äußerst vorsichtig umgehen. Wenn die gesunde Haut nicht richtig abgedeckt ist oder die Abdeckung verrutscht, kann die Säure die gesunde Haut angreifen. Was zu schmerzenden und sogar wunden Stellen führen kann. Bemerkt man, dass etwas nicht stimmt, also besser das gesamte Pflaster direkt entfernen und neu setzen.

Wegen der Säure im Pflaster sollte man Guttaplast zudem von Kindern fern halten. Selbst wenn die Bezeichung "Pflaster" recht harmlos klingen mag, ist das Mittel beim besten Willen kein Spielzeug.


am 27.02.2017
Pflaster, das Warzen den Kampf ansagt

Ich hatte lange mit Warzen an meinen Händen zu kämpfen und nicht einmal vereisen hatte etwas gebracht.
Meine letzte Hoffnung war eigentlich das GUTTAPLAST Pflaster, welches gegen Warzen helfen soll.
Man bekommt hier lediglich ein Pflaster in einer ziemlich großen Größe, welches man aber problemlos zuschneiden kann.
Die Marke war mir vorher sehr unbekannt, aber ich habe einfach mal auf Wirkung vertraut.
Ich habe das Pflaster etwa eine Woche um die betroffenen Stellen gewickelt und kleben lassen und nach einer Woche wieder abgenommen.
Die Warzen waren zwar noch da, aber sie haben sich nicht mehr so ''füllig'' angefühlt, als wären sie am absterben. Und tatsächlich: Nach etwa 3 weiteren Tagen fingen die Warzen an immer mehr zu verschwinden.
Heute sind sie komplett weg, was mich sehr glücklich macht. Das Pflaster hilft auch gegen extreme Hornaut und Hühneraugen.
Ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben, aber dieses Produkt hat mich vollkommen überrascht. Wer seine Hautbeschwerden auch nicht wegbekommt, sollte das Pflaster mal auftesten. Es war auf ca. 4€ heruntergesetzt, wo man überhaupt nicht meckern kann, ich gebe wohlverdiente fünf Sterne für dieses effektive und wirksame Produkt - Kauf hat sich gelohnt.

Bewertungen ausblenden
Nach oben