Kategorien

Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau

Produkt merken
Produkt vergleichen
8 Angebote ab 2.201,15 € - 2.868,90 € (Seite 1 von 2)
cart_b"Zum Kauf"-Angebote über billiger.de express!
sofort lieferbar (7)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (7)
Zahlungsarten
Visa (7)
Eurocard/Mastercard (7)
American Express (3)
Diners (1)
Barnachnahme (1)
Vorkasse (4)
Rechnung (5)
Lastschrift (3)
Finanzkauf (2)
PayPal (7)
Giropay (1)
Sofortüberweisung (5)
Postpay (1)
Barzahlen (1)
Amazon Payments (1)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
2.589,59 € 2.201,15 * ab 0,00 € Versand 2.201,15 € Gesamt
57 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Lieferzeit: 1-3 Werktage
Shop-Info

2.272,49 * ab 0,00 € Versand 2.272,49 € Gesamt
158 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag, versandkostenfrei
Shop-Info

2.349,95 * ab 0,00 € Versand 2.349,95 € Gesamt
583 Shop-Bewertungen electronis.de
Lieferzeit: 1 Tag
 
2349.95 € - Ihr Preis mit dem Gutscheincode 50EUROAYN
Shop-Info

2.399,95 * (2399.95 € / Stück) ab 0,00 € Versand 2.399,95 € Gesamt
3 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

2.577,44 * ab 5,90 € Versand 2.583,34 € Gesamt
4 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Auf Lager
Shop-Info

2.577,44 * ab 5,90 € Versand 2.583,34 € Gesamt
3 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Auf Lager
Shop-Info

2.868,90 * ab 0,00 € Versand 2.868,90 € Gesamt
1 Shop-Bewertung
Lieferzeit: Auf Lager. Lieferzeit 3 - 5 Werktage
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau
Zum Hersteller
www.apple.com

Produktbeschreibung zu Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau

Mit dem Modell MacBook Pro Retina i bietet Apple ein 15,4 Zoll großes Notebook, das zur Produktlinie MacBook Pro gehört. Eine HD-Webcam und 15,4 Zoll Bildschirmdiagonale machen das MacBook Pro Retina i zum hervorragenden Multimedia Notebook. Für viel Rechenpower sorgt ein Intel 2,60 GHz Taktfrequenz Quad-Core-Prozessor mit 6 MB L3 Cache und einem Gesamtcache von 6 MB. Damit laufen selbst anspruchsvolle Spiele oder Bildbearbeitungsprogramme problemlos. Zwei 16 GB-SO-DIMM-RAM-Module sind im MacBook Pro Retina i bereits verbaut.

Unterwegs ohne Probleme arbeiten kann man mit dem MacBook Pro Retina i durch eine Standby-Zeit von 720 Stunden. Für die Grafik sorgt in dem Multimedia Notebook die GDDR5-Grafikkarte. Wenn man Wert auf ein rasches Starten des Betriebssystems oder aufwändiger Programme legt, ist dieses Gerät dank SSD-Festplatte mit 256 GB Speichervolumen besonders interessant. Die Displaygröße des Bildschirms beträgt 15,4 Zoll (39,1 cm) bei einer Auflösung von 2880 x 1800 Pixeln im 16:10-Format. Für die gleichzeitige Nutzung mehrerer Anwendungen ist das MacBook Pro Retina i von Apple damit optimal geeignet. Der Fingerabdruck-Scanner sorgt dafür, dass nur User mit einem Account einen Systemzugang haben. Das MacBook Pro Retina i koppelt sich kabellos via Bluetooth mit Bluetooth-fähigen Geräten wie zum Beispiel Tastaturen oder Lautsprechern.


Produktinformationen
zu Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau
Allgemein
Marke
Apple
Gelistet seit
Oktober 2016
Festplattentyp
Festplattentyp

Der Festplattentyp unterscheidet sich in der verwendeten Technologie. Die herkömmlichen HDD-Festplatten speichern Daten mechanisch und daher etwas langsamer und lauter. Moderne SSD-Festplatten sind wesentlich schneller und nahezu geräuschlos.

Interne Festplatte, SSD
Produktlinie
Apple MacBook Pro
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp eines Notebooks ist von der Ausstattung abhängig. Diese wiederum richtet sich nach der bevorzugten Anwendung. Erhältlich sind zum Beispiel schnelle Business-Notebooks, Gaming-Notebooks mit Hochleistungsgrafikkarten oder Multimedia-Notebooks für den universellen Einsatz.

Multimedia Notebook
Prozessor
Prozessor

Der Prozessor, auch CPU (Central Processing Unit) bildet das Herzstück eines jeden PCs. Je schneller die CPU arbeitet, desto flüssiger gestaltet sich in der Regel die Arbeit mit dem PC.

Intel Core i7-6700HQ
Prozessorhersteller
Intel
Prozessor-Codename
Prozessor-Codename

Beschreibt eine Generation von Prozessoren, die einem Fertigungssprozess entspringen. Der Codename Sandy-Bridge steht zum Beispiel für die 2. und Haswell für die 4. Generation der Intel-Prozessoren.

Skylake
Abmessungen
Breite
34.9 cm
Tiefe
24.1 cm
Höhe
1.6 cm
Akku/Batterie
Akkulaufzeit
10 h
Akkutechnologie
Akkutechnologie

Die Akkutechnologie in der modernen Notebook-Generation enthält in der Regel Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von rund 6.000 mAh. Eine Weiterentwicklung stellen die Lithium-Polymer-Akkus dar. Diese Akku-Technologie überzeugt durch längere Laufzeiten, reagiert aber deutlich empfindlicher auf Überladungen als ihr Vorgänger.

Li-Po
Akkulaufzeit / Standby
720 h
Ausstattung
Lautsprecher
Stereo Lautsprecher
Grafikkarte
Grafikkarte

Die Grafikkarte eines Notebooks ist dafür verantwortlich, dass die Grafikausgabe einwandfrei funktioniert. Moderne Grafikkarten bestehen aus den Komponenten GPU, Video-RAM, RAMDAC und Anschlüssen für externe Geräte. Je besser die Grafikkarte eines Geräts ist, desto reibungsloser können Grafikanwendungen betrieben werden.

Intel HD 530, AMD Radeon Pro 450
Anzahl Festplatten
1
Grafiktyp
Grafiktyp

Der Grafiktyp meint die zum Berechnen von grafischen Darstellungen verwendete Technologie. Die Hauptunterscheidung liegt dabei zwischen OnBoard-Grafik und dedizierter Grafikkarte, wobei letztere im Normalfall eine größere Leistungsfähigkeit aufweist.Neuere Grafiktypen erbringen oft eine bessere Leistung als vorhergehende, da sie besser optimiert sind. Eine größere DDR-Versionsnummer ist also meistens eine gute Wahl.

GDDR5
Bauform
Tastaturlayout
QWERTZ
Display
Display-Typ
Display-Typ

Der Display-Typ unterscheidet zwischen verschiedenen Anzeigetechniken. Die Art des Display-Typs steht für unterschiedliche Beleuchtungs- und Farbdarstellungsarten des Displays, über welche die Bildausgabe erfolgt.

IPS, Widescreen, LED, Retina
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet die Maße eines Displays, gemessen von einer Bildecke zur anderen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht. Bei Notebooks ist die beste Größe abhängig vom Verwendungszweck und Mobilität des Gerätes. Ist man zum Beispiel oft unterwegs und führt Office Anwendungen aus, sind häufig Bildschirme von 15" oder weniger ausreichend. Will man jedoch beispielsweise Filme schauen oder Bilder bearbeiten, sind Größen von mindestens 15" oder mehr von Vorteil.

15.4"
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Die Auflösung eines Displays gibt Auskunft über die Anzahl von Pixeln (d.h. Bildpunkten), aus denen die Darstellung aufgebaut wird. Diese erscheint schärfer, wenn mehr Pixel vorhanden sind. Eine größere Auflösung ist also fast immer besser.

2880 x 1800 Pixel
Display-Seitenverhältnis
Display-Seitenverhältnis

Das Display-Seitenverhältnis bezeichnet das Länge-zu-Breite-Verhältnis eines Monitors. Für Notebooks übliche Seitenverhältnisse sind 16:10 bzw. 16:9. Sollen am Notebook häufiger Filme gesehen werden, ist das Display-Verhältnis 16:10 besonders empfehlenswert, da es dem Verhältnis moderner Fernseher entspricht.

16:10
Display-Helligkeit
Display-Helligkeit

Die Display-Helligkeit wird in Candela pro Quadratmeter (cd/m²) erfasst. Diese Einheit beschreibt die Leuchtdichte des Bildschirms. Generell gilt, je größer der Wert, desto heller ist das BIld des Bildschirms. Für Innenräume sind 200 - 220 cd/m² ausreichend. Bei der Arbeit unter direkter Sonneneinstrahlung sind Werte über 280 cd/m² empfehlenswert, da sonst das Bild zu dunkel ist.

500 cd/m²
Display-Diagonale metrisch
Display-Diagonale metrisch

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht.

39.1 cm
Display-Merkmale
Display-Merkmale

Die Merkmale eines Displays beziehen sich auf die Art des Bildschirms. Ein glänzendes Display neigt zum Spiegeln, wenn Licht auf den Bildschirm fällt. Bei einem matten Display kann man auch bei starker Lichteinstrahlung die Inhalte des Bildschirms erkennen. Kapazitive Touchscreen-Displays reagieren ohne Druck auf leitende Gegenstände, wie z.B. Finger, und resistive mit Druck auf jeden Gegenstand, wie Fingernägel, Handschuhe oder Stifte. Kapazitive Displays sind genauer bedienbar und kratzfester.

schwenkbar
Farbe
Farbe
silber, grau
Funktionalitäten
Features
integriertes Mikrofon, Multitouch, Fingerabdruck-Scanner, WLAN, HD-Webcam
Gewicht
Gewicht
1.8 kg
Konnektivität
Anzahl Lautsprecheranschlüsse
Anzahl Lautsprecheranschlüsse

Gibt an wie viele Lautsprecheranschlüsse das Notebook besitzt. Hier muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Anzahl der Lautsprecheranschlüsse verschiedenen Arten von Anschlüssen (z. B. Klinkenstecker oder Chinch) umfassen kann.

1
Netzwerkanschlüsse
Netzwerkanschlüsse

Verschiedene Netzwerkstandards kommunizieren mit verschiedenen Geschwindigkeiten. Nicht jedes Gerät ist mit jedem Standard kompatibel!

WLAN
Anzahl USB 3.1-Anschlüsse (Typ-C)
Anzahl USB 3.1-Anschlüsse (Typ-C)

Über einen Universal Serial Bus (USB) Anschluss kann ein Computer/Notebook mit externen Geräten verbunden werden, je nach Anzahl der Anschlüsse sogar mit mehreren. Die neueste USB-Generation 3.1 verfügt im Verhältnis zu ihren Vorgängen (USB 1.0, 2.0, 3.0) über eine höhere Geschwindigkeit der Datenübertragung und Stromversorgung. Der neue USB 3.1-Anschluss Typ C ist im Gegensatz zum Anschluss Typ A punktsymmetrisch und das dazugehörige Kabel besitzt zwei gleiche Enden, sodass es in jeglicher Ausrichtung eingesteckt werden kann, ist aber nicht abwärtskompatibel. Zudem kann er mehrere Funktionen in einem vereinen und so z.B. den USB Typ A-, HDMI-, DisplayPort-, Audio-Klinken- und Ladestecker ersetzen.

4
WLAN-Standards
IEEE 802.11ac, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11n, IEEE 802.11g
Anschlüsse
Anschlüsse

Anschlüsse am Notebook ermöglichen es, verschiedene externe Geräte zu verbinden. Je nach Modell sind verschiedene Medien wie USB, VGA und FireWire vorhanden, um Anschlussmöglichkeiten für viele unterschiedliche Geräte und Systeme zu bieten - Kompatibilität ist hier der wichtigste Punkt.

Thunderbolt, USB, Serial Port, USB 3.1 (Typ-C), USB 3.0, Thunderbolt 3, Kopfhöreranschluss
Drahtlose Technologie
Drahtlose Technologie

Beschreibt eine kabellose Datenübertragung, das heißt ohne physische Verbindung zwischen Sender und Empfänger. Datenübertragung über drahtlose Technologie ist für kurze Reichweiten geeignet und wird für Verbindungen innerhalb eines begrenzten Radius genutzt. Verschiedene Standards sind für Datensicherheit und Signalstärke verantwortlich.

WLAN, Bluetooth 4.2
Prozessorsockel
Sockel FCBGA1356
Leistungsmerkmale
Max. Taktfrequenz
Max. Taktfrequenz

Die Max. Taktfrequenz gibt die höchste erreichbare Geschwindigkeit des Prozessors an. Gesondert zuschaltbare Turbo-Modi können diesen Wert stark erhöhen, wenn vorhanden.

3.50 GHz
Prozessortaktfrequenz
Prozessortaktfrequenz

Beschreibt die Geschwindigkeit der Datenverarbeitung pro Sekunde. Je höher die Taktfrequenz, desto mehr Daten können pro Sekunde verarbeitet werden. Sie wird in Hertz (Hz) angegeben (1 Hz ≈ 1 Takt pro Sekunde).

2.60 GHz
Arbeitsspeichergeschwindigkeit
Arbeitsspeichergeschwindigkeit

Die Arbeitsspeichergeschwindigkeit legt das maximal zu speichernde Datenvolumen pro Sekunde fest. Je höher die Taktung der Schreibtransferrate ausgelegt ist, desto größere Datenmengen können pro Sekunde auf das Speichermedium geschrieben und gespeichert werden.

2133 MHz
Anzahl Prozessorkerne
Anzahl Prozessorkerne

Ein Prozessor mit mehreren Kernen kann seine Rechenleistung so verteilen, dass sie mehrmals gleichzeitig angewendet wird. So ist ein Mehrkernprozessor oft schneller als ein Einkernprozessor. Mehr Kerne bedeutet also, dass die Taktfrequenz des Prozessors deutlich besser ausgenutzt werden kann.

4
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Netzteil
Material
Gehäusematerial
Aluminium
Optik
Kameraauflösung
Kameraauflösung

Gibt die Pixelanzahl eines Bildes an und damit die Qualität von Fotos der integrierten Webcam. Je höher die Kameraauflösung, desto höher die Detailtiefe und desto geringer der Qualitätsverlust bei Vergrößerungen. Zur Bearbeitung von Bildern am Notebook oder zum Ausdruck eignet sich daher eine höhere Kameraauflösung.

0.9 MP
Schutz & Sicherheit
Garantie
12 Monate
Software
Betriebssystemfamilie
Betriebssystemfamilie

Die Betriebssystemfamilie gibt an, mit welchem Betriebssystemhersteller (z.B. Windows, Mac OS X, Suse Linux,..) das System ausgestattet ist. Hierdurch kann man nur eine bestimmte Richtung festlegen, statt exakt die Suchergebnisse auf einzelne Betriebsversionen zu beschränken.

Mac OS X
Betriebssystem
macOS Sierra (10.12.1)
Speicher
Arbeitsspeichertyp
Arbeitsspeichertyp

Der Arbeitsspeichertyp bestimmt die Geschwindigkeit des Datendurchsatzes. Moderne Speicher-Typen verarbeiten größere Datenmengen in einer Sekunde als veraltete Speichermodule. Dies ist vor allem für aufwendige grafische Anwendungen relevant.

SO-DIMM, DDR3L, LPDDR3
Gesamtcache
Gesamtcache

Gesamtcache ist die Summe aller auf einer CPU verbauten Speicher. Je nach CPU und der Anzahl der integrierten Kerne existieren mehrere Caches, die sich für jeden Kern in L1-, L2- und L3-Caches aufteilen. Der Gesamtcache beschreibt die Gesamtmenge des statischen Speichers einer CPU. Diese Speicher sind sehr schnell für den Prozessor erreichbar, sodass die Geschwindigkeit der Rechenvorgänge stark beeinflusst werden kann.

6 MB
Max. Anzahl Speichermodule
Max. Anzahl Speichermodule

Die Eigenschaft Max. Anzahl Speichermodule gibt eine Aussage darüber, wie viele RAM-Riegel verbaut werden können.

2
Festplattenkapazität (SSD)
Festplattenkapazität (SSD)

Eine SSD stellt sehr schnellen Speicherplatz zur Verfügung. Dieser wird am besten ausgenutzt, wenn große Anwendungen wie Datenverarbeitungsprogramme, Werkzeuge oder Videospiele darauf installiert werden. Auch das Betriebssystem profitiert von einer Installation auf einer SSD.

256 GB
Max. Arbeitsspeicher
Max. Arbeitsspeicher

Der maximale Arbeitsspeicher gibt an, wie viele GB RAM das Netbook verarbeiten kann. Eine Speichererweiterung über diese Grenze wird gar nicht erst vom System erkannt oder führt zu Problemen.

16 GB
Festplattenkapazität Gesamt
Festplattenkapazität Gesamt

Die Festplattenkapazität Gesamt gibt an, wie viel Speicherplatz aufaddiert im gesamten System verfügbar ist. Dies ist z.B. der Fall, wenn mehrere Festplatten verbaut sind.

256 GB
Anzahl Arbeitsspeichermodule
Anzahl Arbeitsspeichermodule

Die Anzahl Arbeitsspeichermodule gibt an, wie viele RAM-Riegel im Notebook verbaut sind.

2
Arbeitsspeicherkapazität
Arbeitsspeicherkapazität

Ist die Arbeitsspeicherkapazität besonders groß, kann der Computer eine Vielzahl an Daten zwischenspeichern, bevor sie von Prozessor oder Grafikkarte benötigt werden. Damit kann die Arbeitsgeschwindigkeit des Computers erhöht werden.

16 GB
L3-Cache
L3-Cache

Der L3-Cache ist eine Erweiterung des gesamten CPU-Cache und verbindet alle Kerne miteinander. Er übernimmt eine Kontrollfunktion und gleicht die Daten der tieferen Caches miteinander ab, damit weniger unnötige Rechnungen auftreten - somit kann bei jedem Prozess ein wenig Zeit gespart werden.

6 MB
Testberichte
Testjahr
2017
Testberichtsanbieter
MacBIBEL, Curved.de, trenddokument, Notebookcheck.com, Netzwelt.de
Testergebnisse
sehr gut
Produktanalyse
Display-Diagonale vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 14.12.2017
Display-Diagonale (Zoll)
Display-Diagonale

Notebooks unterscheiden sich in ihren Features, den Hardwarekomponenten und anderen Merkmalen. Eines davon ist die Bildschirmgröße, welche für Nutzer ein wesentliches Kaufkriterium sein kann. In dem Graphen werden unterschiedliche Modelle aus einem Preissegment von 234 €-2111 € dargestellt, angeordnet nach der Display-Diagonale in Zoll und der Beliebtheit der Laptops.
Während eine große Display-Diagonale alle Details erkennen lässt, verspricht eine kleine Diagonale eine hohe Mobilität des Geräts.

Das Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau hat eine Bildschirmdiagonale von 15,4 '' und liegt bei der Beliebtheit im unteren Drittel.

Der Laptop mit der größten Bildschirmdiagonale, nämlich 17,3 '', ist in diesem Segment das HP ProBook 470 G4 (Y8B62EA), erhältlich ab einem Preis von 669,00 €. Es sollte von Nutzern in Betracht gezogen werden, die auf den heimischen Betrieb mit hoher Detailtreue setzen.

Wohingegen Verbraucher, die ihr Notebook insbesondere auch unterwegs nutzen möchten und daher ein kompaktes Gerät wünschen, sollten sich das Modell Apple MacBook Air 13,3" i5 1,8GHz 8GB RAM 128GB SSD (MQD32D/A) mit 13,3 '' Bildschirmdurchmesser ansehen. Dieses ist zu einem Preis von 880,00 € erhältlich. Zudem ist es der beliebteste Laptop in diesem Segment. Nutzern bietet der hohe Beliebtheitswert ein Orientierungskriterium. Es lässt sich daraus auf ein gutes Preis-/ Leistungsverhältnis schließen.

Akku-Laufzeit vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 14.12.2017
Akku-Laufzeit (h)
Akku-Laufzeit

Für die Mobilität eines Notebooks ist im Wesentlichen die Akkulaufzeit verantwortlich, denn diese bestimmt wie lange das Gerät ohne zusätzliche Stromquelle einsatzfähig ist. Dieser grafischen Darstellung kann man nicht nur die Akkumulator-Laufzeit mehrerer Laptops aus dem Preissegment von 234 € bis 2111 € entnehmen, sondern auch deren Beliebtheit.

Das Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau hat eine Akku-Laufzeit von 10 h und hält damit 4 h länger durch, als das Lenovo IdeaPad V110-15IKB (80TH001TGE), welches die kürzeste Laufzeit hat. Bezüglich der Beliebtheit befindet sich das Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau im unteren Drittel innerhalb dieses Preissegments.

Das Apple MacBook Air 13,3" i5 1,8GHz 8GB RAM 128GB SSD (MQD32D/A) hat eine um 2 h längere Akku-Laufzeit als das Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau. Mit einer Gesamtlaufzeit von 12 h erreicht es in diesem Segment den höchsten Wert und ist damit vor allem für Nutzer relevant, die ihr Notebook oft an Orten nutzen möchten, bei denen nicht zwangsläufig eine Steckdose zur Verfügung steht, wie zum Beispiel in der Bahn oder im Vorlesungssaal. Das Apple MacBook Air 13,3" i5 1,8GHz 8GB RAM 128GB SSD (MQD32D/A) ist ab einem Preis von 880,00 € erhältlich und ist obendrein das beliebteste Notebook in diesem Segment. Die hohe Popularität des Apple MacBook Air 13,3" i5 1,8GHz 8GB RAM 128GB SSD (MQD32D/A) spricht dem Notebook einen hohen Vertrauensvorschuss aus und wird von anderen Nutzern gern als Orientierungskriterium verwendet.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 2.029,00€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
billiger.de Gesamtnote
5 Testberichte und 5 Bewertungen
Gesamtnote 1,6 gut
Wir haben 5 Testberichte und 5 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,6 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 5 Testberichte zu Apple MacBook Pro Retina 15,4" i7 2,6GHz 16GB RAM 256GB SSD (MLH32D/A) space grau mit einer durchschnittlichen Bewertung von 89%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Notebooks vergleichen »


Sortieren nach:
-
Erscheinungsdatum
27.04.2017
Einzeltest
Testnote
ohne Note
MacBook Pro: You can touch this!
billiger.de Fazit: Der neue MacBook Pro kann in fast allen Disziplinen überzeugen und erweist sich als der aktuell leistungsstärkste MacBook. Er ist nicht nur schneller, sondern auch kompakter, schlanker und leichter als alle restlichen mobilen Macs. Das große Highlight ist ganz sicherlich die neue Touch Bar, die sehr innovativ gestaltet ist und dem Gerät neue, sinnvolle Funktionen gibt. Außerdem ist sie für mehr Sicherheit und Komfort mit einer Touch ID verbaut. Der MacBook Pro wird in Konfigurationen mit 13- und 15-Zoll großen Bildschirmdiagonalen angeboten. Selbstverständlich handelt es sich hierbei um Retina-Displays, die mit einer überdurchschnittlich hohen Helligkeit und einem größeren Farbumfang punkten. Noch überzeugender wird der neue MacBook Pro durch die neuartige Lüfterarchitektur, die für ein sehr leises Betriebsgeräusch sorgt. Ein weiterer Pluspunkt ist der Klang, der dank verbesserter Dynamik und Basswiedergabe kräftiger geworden ist. Einzig die Akku-Laufzeit lässt noch zu wünschen übrig: Sie beträgt lediglich 10 Stunden und ist somit deutlich kürzer als die Laufzeit des MacBook Air. Wer damit aber leben kann, bekommt mit dem neuen MacBook Pro ein perfektes Notebook.
Vorteile:
schneller, kleiner, leichter
das leistungsstärkste MacBook
revolutionäre Touch Bar mit Touch ID
verbessertes Retina-Display
verbessertes Soundsystem
Nachteile:
Akku-Laufzeit
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
01.01.2017
Einzeltest
Testnote
ohne Note
MacBook Pro – Love and Hate
billiger.de Fazit: Obwohl sich der Test primär auf die Ästhetik und die umstrittenen Schnittstellen von MacBook Pro in der 15-Zoll-Version fokussiert, werden auch seine anderen Eigenschaften erwähnt. Zum einen ist das ein technisch ausgezeichnetes Notebook, das mehr als ausreichend Performance bietet für alle relevanten Anwendungen. Dabei arbeitet es mit einer beachtlichen Schnelligkeit, die wirklich zu gefallen weiß. Klanglich liefert der MacBook Pro eine ebenso satte Leistung. Weiterhin überzeugt die Tastatur mit Präzision und Geschwindigkeit, auch wenn ein unangenehm lautes Geräusch entsteht. Der zusätzliche Touchscreen erweitert das Spektrum an Möglichkeiten und wird so zum unverzichtbaren Teil des Arbeitsprozesses. Und nun zum Äußeren. Das Notebook ist auf der ganzen Linie minimalistisch konzipiert, ohne dass etwas fehlt beim eleganten dünnen Design bis zu dem Gelenk. Was aber deutlich vermisst wird, sind die bekannten Schnittstellen wie USB oder MagSafe. So können Dateien, die nicht Thunderbolt-kompatibel sind, nur umständlich übertragen werden. In der Zukunft kann das anders aussehen, aber für den Moment ist das noch ärgerlich. Abgesehen davon verdient die schicke Maschine ordentlich Lob.

Vorteile:
Starke Rechenleistung und tolle Geschwindigkeit
Pure optische Ästhetik
Zielsichere und schnelle Tastatur
Überzeugender Klang
Viele Möglichkeiten des Touchscreens
Nachteile:
Verzicht auf bekannte Schnittstellen wie USB und MagSafe-Anschluss
Tastaturgeräusch
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
28.10.2016
Einzeltest
Testnote
gut
Apple MacBook Pro 2016: Ja, aber!
billiger.de Fazit: Mit dem MacBook Pro präsentiert Apple sein neustes Familiennmitlied, das in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten wird. Nicht nur optisch und von der Verarbeitungsqualität her macht das Modell einen sehr guten Eindruck, sondern es ist auch recht leicht und von kompakter Gestalt. Apple-Liebhaber werden mit Sicherheit den Leucht-Apfel auf dem Deckel vermissen. Als besonderes Merkmal erweist sich hier die Touch Bar, die die Symbole sehr deutlich zeigt und überaus schnell auf Befehle reagiert. Eine weitere Neuigkeit ist die Touch ID. Weil sie aber leider in der touchfähigen Leiste eingebaut ist, ist sie nur ein Vorteil für Besitzer der teuren Versionen. Die beleuchtete und einen geringen Hub aufweisende Tastatur mit optimierten Butterfly-Switches macht ebenso einen herausragenden Eindruck. Gegenüber dem Vorgänger punktet das Display mit einer besseren Auflösung sowie mehr Farbkontrast. Negativ ist aber aufgefallen, dass der Hersteller die Ausführung nicht mit dem gängigen Intel-CPUs ausstattet, sondern auf die ältere Version greift. Ein weiteres Minus ist die Akkukapazität, die gerade für zehn Stunden reicht. Ein SD-Kartenslot wird ebenso vermisst. Trotz manch kleiner Makel, bekommt das MacBook Pro eine gute Gesamtnote.

Vorteile:
Design und Verarbeitung
Touch Bar
Touch ID
Display+
Gewicht und Abmessungen
Nachteile:
Kein SD-Kartenschacht
kein Leucht-Apfel mehr
kleinere Akkus
Keine aktuellen Intel-CPUs
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
22.11.2016
Einzeltest
Testnote
Sehr gut (88%)
Apple MacBook Pro 15 (Late 2016, 2,6 GHz) Laptop
billiger.de Fazit: Das MacBook Pro 15 stellt sich als ein gut gelungenes Notebook heraus, das durch sein qualitatives Gehäuse und exzellente Verarbeitungsqualität beeindruckt. Für die gute Leistung sorgt bei dem Testgerät eine leistungsfähige Kombination aus einem Intel Core i7-6700HQ Prozessor und einer AMD Radeon Pro 450 Grafikkarte. Besonders positiv fällt zudem das hervorragende 15,4 Zoll große Retina-Display auf, das kaum Wünsche offen lässt. Die Eingabegeräte sind auch erstklassig. Die zunächst gewöhnungsbedürftige Butterfly-Tastatur hat einen gleichmäßigen Druckpunkt und das extrem große Touchpad weist sehr präzise Ergebnisse auf. Das Modell zeichnet sich durch einen leisen Betrieb aus, jedoch ist ein leichtes Geräusch im Idle-Betrieb auffällig. Was die Schnittstellenausstattung angeht, bleiben ein USB-A-Anschluss sowie eine HDMI-Schnittstelle auf der Wunschliste. In Verbindung mit einem USB-Gerät schwächelt das Notebook in puncto 2,4 GHz WLAN-Performance. Unter dem Strich bringt das MacBook Pro 15 eine gute Gesamtleistung mit, der Preis ist jedoch hoch.

Vorteile:
Hervorragendes Gehäuse
Sehr guter Bildschirm
Riesiges Trackpad mit toller Präzision
Leise und gute Kühlung
Hohe WLAN-Übertragungsraten
Nachteile:
Kein USB-A und HDMI Port
Defekter Lautsprecher durch Bootcamp
2.4 GHz WLAN Problem bei angeschlossenem USB Gerät
Lüfter im Idle (leise) hörbar
Sehr teuer – vor allem die Aufpreise
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
02.12.2016
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Apple MacBook Pro (2016) mit Touch Bar
billiger.de Fazit: Gegenüber seinen Geschwistern trumpft das Gerät mit der schlanksten Bauart und auch seine Form wurde reduziert. Nutzer haben jetzt die farbliche Auswahl zwischen Silber und Spacegrau. Das Testexemplar wurde vom Hersteller mit einem Intels Skylake-Core i7-Chip bestückt, zudem gehören 16 GB Kurzspeicher und eine 256GB SSD zur Ausstattung. Die tadellose Bildschirmauflösung wurde vom Vorgänger beibehalten. Optimiert wurden die Displayhelligkeit und die Farbwiedergabe sowie die Tastatur, welche nun eine höhere Schreibgeschwindigkeit ermöglicht. Als Höhepunkt ist jedoch die OLED-Touchbar anstelle der Funktionstasten zu nennen. Diese lässt sich konfigurieren, passt sich dem Inhalt an und erfreut insbesondere bei den Anwendungen. Sehr positiv fällt auch der neue Fingerprintsensor auf. Mit Full-HD-Inhalten kommt das Modell gut zurecht, bei 4K weist es ein massives Ruckeln der Anzeige auf. Unter dem Strich zeigt sich das Gerät zum Testzeitpunkt für den Profibereich als nur bedingt geeignet. Wer von den Normalverbrauchern bereit ist, den hohen Preis zu zahlen, kann an den vielen Vorteilen erfreuen.

Vorteile:
Touchbar
hohe Kompatibilität
leicht und extrem dünn
Fingerabdrucksensor
Bildschirmqualität
Nachteile:
Touchbar überwiegend für Apple-Anwendungen
nur mit Adapter kompatibel
hoher Preis
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

Bewertungsmeister.de

Bewertungsmeister ist eine unabhängige Plattform zur Abgabe von Bewertungen.

Sehr leistungsfähiges MacBook Pro

Ich habe mir dieses MacBook Pro von Apple gekauft, da ich als Fan von Apple Produkten auf der Suche nach einem mobilen Gerät war, welches sehr leistungsfähig ist. Genau diesen Bereich deckt dieses Modell für mich wunderbar ab.

Das MacBook Pro gefällt mir in der 15,4 Zoll Variante sehr gut und sieht optisch in der Farbe spacegrau klasse aus auf dem Schreibtisch. Da ich viel mit der Bahn fahre, kann ich damit auch unterwegs prima arbeiten. Qualitativ ist es sehr hochwertig verarbeitet, wie man es von Apple erwartet. Jedoch sieht das Gerät nicht nur gut aus, sondern hat auch einige "PS unter der Haube".

Meiner Meinung nach ist das Zusammenspiel der Hardware hier wirklich gelungen. Der Start läuft beispielsweise innerhalb von einigen Sekunden ab. Dieses liegt sicher am schnellen Intel i7 Prozessor welcher mit einer Taktung von 2,6 GHz läuft. Aber auch der riesige Arbeitsspeicher von 16 GB sorgt dafür, dass man mehrere Anwendungen parallel laufen lassen kann, ohne dass es zu einem Einbruch der Leistung kommt. Das finde ich wirklich klasse. Ebenfalls freue ich mich über die schnelle SSD Festplatte mit der das lange Warten auf Kopieren von Daten der Vergangenheit angehört. Die Größe der Festplatte mit 256 Gigabyte ist für mich völlig ausreichend, da ich keine Spiele oder Filme auf dem Gerät habe.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich der Erwerb dieses Modells für mich absolut gelohnt hat. Auch nach längerer Nutzung freue mich immer noch über das tolle Retina Bild und bewerte das Gerät daher mit 5/5 Sternen.

am 08.03.2017

Sehr hochwertige Verarbeitung
Bei dem Kauf eines dieser Notebooks in der Preiskategorie sollte man sich als Käufer schon relativ sicher sein was man haben möchte. Um Ihnen einen besseren Überblick dieses Gerätes zu verschaffen möchte ich kurz die Vor und Nachteile des MacBooks zusammenfassen.

Die Vorteile bestehen auf jeden Fall in der hochwertigen Verarbeitung und verwendeten Materialen. Wenn man das Gerät in den Händen hält, weiß man sofort, dass es sich hierbei um ein Produkt der oberen Preisklasse handelt. Ein weiteres Vorteil zu anderen Geräten dieser Art ist die erstklasse Auflösung. Das Display bietet ein gestochen Scharfes Bild.
Näturlich ist das MacBook von Apple sehr leistungsstark und auf dem neusten Stand der Technik. Die Aufgaben werden schnell verarbeitet und umgesetzt.Desweiteren ist das Touchpanel ist extrem präzise und einfach zu bedienen. Auch die erste Installation und Personalisierung ist einfach gestaltet und inerhalb 15 minuten erledigt.

Einige Nachteile sehe ich in der Umstellung auf das Betriebssystem. Diejenigen die Windows gewohnt sind brauchen erstmal eine Weile um in dem Betriebssystem zurecht zufinden. Außerdem fehlt mir persönlich die Entf.Taste, weil ich sie von anderen Geräten gewöhnt war.

Fazit: Wer ein hochwertiges und technisch absolut starkes Gerät haben will, mit starkem Display und super Touchpanel und dazu bereit ist den stolzen Preis zu zahlen, macht hier nichts falsch. Es gehört mit zu den besten Notebooks auf den Markt.
5/5 Sterne.
am 02.03.2017

Mangelhaftes, überteuertes Gerät
Im Geschäft durfte bzw. musste ich eine Zeit lang mit einem MacBook Pro arbeiten. Äußerlich macht der Laptop einiges her und wirkt ziemlich edel, vor allem durch das Alu-Design. Die Tastatur empfinde ich beim schreiben als angenehm: Spürbarer, aber nicht zu starker Druckpunkt. Und zudem ziemlich leise, kein Vergleich mit mechanischen Keyboards. Durch das Alu-Design wird der Laptop selbst unter Last nicht sonderlich warm. Gerade im Sommer praktisch, wer mag schon Schweiß unter den Handballen? Ansonsten ist das Bild vom Display nicht schlecht, wenngleich auch etwas spiegelnd, und damit nicht für den Außeneinsatz geeignet.

Das war aber auch schon alles positive. Auf dem Laptop läuft Mac OS, ein proprietäres Betriebssystem. Man wird durch Apple eingeschränkt. Und weil die Verbreitung nicht sonderlich hoch ist, laufen nicht alle Programme dort. Als Windows/Linux User ist man von vielen Eigenheiten verwirrt, die einen unproduktiv werden lassen. Dass der Schließen-Knopf links statt rechts ist, ist da nur ein Beispiel. Anschlüsse gibt es nur wenige, 2xUSB ist für einen Laptop ein Witz. LAN fehlt auch, bei anderen Geräten ist das Standard. Und die Krönung: Das Gerät ist komplett zugeklebt, also ein Stück, ein Wegwerf-Artikel.

In Anbetracht dieser Mängel müsste der Laptop sehr billig sein. Jedoch ist er im Gegenteil extrem Teuer, und kostet locker doppelt so viel wie ein vergleichbar ausgestatteter Laptop. Da muss man sich doch an den Kopf fassen. Ich würde nie und nimmer über 2.000 Euro für ein derart unausgereiftes Produkt bezahlen! Es gibt genug günstigere Laptops, die das besser können.
am 28.02.2017

Toller Laptop
Ich habe schon seit vielen Jahren ein MacBook Pro 13,3 Zoll und wollte nun schon seit langem auf eines mit 15,4 Zoll upgraden. Nachdem Apple eine neue Serie auf den Markt gebracht hat, dachte ich mir, dass ich zuschlagen muss. Ich bestellte mir sogleich das neue MacBook Pro Retina mit 15,4 Zoll mit der neuen TouchBar.

Die Lieferung erfolgte schnell und ohne Probleme und so hatte ich nun meinen neuen Laptop. Ich las mir zu Beginn die verständliche Bedienungsanleitung durch und begann dann das Gerät einzurichten.

Die Größe im Vergleich zu meinem 13,3 Zoll Gerät war schon ein großer Unterschied. Da ich sehr viel beruflich mit Bildbearbeitung zu tun habe, ist dies für mich ein großer Vorteil. Das Retina-Display ist im Vergleich zu einem herkömmlichen Bildschirm auf jeden Fall sein Geld wert, da es sehr hochauflösend ist und die Farben sehr gut wiedergegeben werden.

Zur TouchBar: Ich finde sie sehr toll. Die diversen Funktionen, die sie bietet erleichtern mir den Arbeitsalltag sehr. Ich finde sie auch optisch als Hingucker.
Das Gehäuse in space grau gefällt mir auch sehr gut und bietet eine gute Alternative zum klassischen Silber.
Ein klein bisschen stört mich natürlich der neue USB-C Anschluss da ich hierfür, für alle meine Anschlüsse einen Adapter benötige.

Mein Fazit: Ich bin sehr mit dem Gerät zufrieden und kann es jedem weiterempfehlen, der ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis haben möchte.
am 27.02.2017

Sehr gutes Notebook
Zu erst wollte ich kurz erwähnen das die lediglich eine Meinung von mir ist und keine Produktbewertung. Ich habe mich diesmal bei Mediamarkt informiert und habe mich durch insgesamt zwölf Bewertungen lesen können. Dieses Notebook aus dem Hause Apple wurde auf Mediamarkt mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,5/5 Sternen versehen. Hierbei haben neun Kunden eine Bewertung von 5/5 Sternen dort gelassen. Weitere zwei haben 4/5 Sternen vergeben und ein einziger bewertete dieses Produkt mit 3/5 Sternen. Ich gehe sehr stark davon aus, dass die Tester mit diesem Produkt zufrieden waren, da die Bewertung doch recht positiv verlief.

Zu aller erst fange ich hier einmal an die positiven Aspekte zu erläutern. Als erstes wurde hier zunächst die Grafikkarte und deren Leistung gelobt. Auch konnte das Design und die gute Materialverarbeitung die Kunden überzeugen. Das gestochen scharfe Bild stellte auch den einen oder anderen Kunden zufrieden. Jeder Kunde lobte auch das hervorragende Touchpad, mit dem sich die Maus sehr gut bewegen lies. Einer der Kunden war auch fasziniert über die Größe dieses Notebooks.
Zu alledem wurde hier auch noch erwähnt, dass dieses Notebook sehr schnell sei, welches den i7 Quadcore widerspiegelt.

Natürlich gibt es bei vielen positiven Aspekten auch meist den einen oder anderen negativen Kritikpunkt, welche ich hier kurz ansprechen möchte. Was ziemlich deutlich klar wurde als negativen Punkt, war hier der Preis, der mit über 2000€ doch sehr beachtlich ist. Auch wurde hier immer wieder die Laufzeit des Akkus bemängelt.

Zusammenfassung der positiven und negativen Aspekte dieses Produktes:

positive Aspekte

pro - Bildqualität
pro - Farbqualität
pro - Touchpad
pro - Leistung
pro - gute Grafikleistung
pro - Verarbeitung
pro - Design

negative Aspekte

contra - Preis sehr hoch
contra - Akkulaufzeit
am 23.02.2017
Nach oben