Kategorien

Kinderinstrumente (1.668 Angebote bei 54 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (179)
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


70 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Kinderinstrumente


Musik ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Tanzen, singen und Musik selbermachen sind Ausdruck von Lebensfreude, Spaß und Freizeit. Musik ist sogar ein anerkanntes Therapiemittel. Nicht nur in der Bewegungstherapie, sondern auch in der Psychotherapie und zur Behandlung von Depressionen kommt Musik zum Einsatz. Und das sind nur die wenigen und offensichtlichen Gründe, warum es wichtig ist, unsere Kinder so früh wie möglich an Musik heranzuführen. Das Kennenlernen von Rhythmus, Tönen und Klängen fördert in unseren Kindern und bei ihrer kindlichen Entwicklung oft noch viel mehr, als wir uns vorstellen mögen. Die Kreativität wird angeregt, das Gefühl für den eigenen Körper gefördert und last but not least: Es macht ihnen einfach einen Heidenspaß zu trommeln, zu tanzen und zu singen.

Das bedeutet nicht, dass jedes Kind so früh wie möglich ein Instrument aus dem Effeff beherrschen sollte. Vielmehr ist gemeint, dass Musik – ob nun selber gemacht oder gehört – maßgeblich zu Entwicklung unseres Kindes beitragen kann. Dabei spielt jeder noch so spielerische Umgang mit Musikspielsachen eine entscheidende Rolle – es muss nicht immer gleich die Musikschul-Ausbildung sein.

Unterschiedliche Modelle

Wenn Sie Ihre Kinder möglichst früh an das Musizieren und die Musik im Allgemeinen heranführen möchten, dann bieten sich Ihnen viele verschiedene Wege, das zu tun. Wenn Sie auf der Suche nach einem kindgerechten Musikinstrument sind, gibt es einige Punkte, die Sie beim Kauf beachten sollten. Welche das sind, und welche Auswahl an unterschiedlichen Musikinstrumenten für Kinder Sie haben, erläutern wir im Folgenden.

Vor dem Kauf sollten Sie sich allerdings darüber im Klaren sein, ob Sie das jeweilige Instrument nur benutzen wollen, um Ihren Kindern mehr Freude und Spaß im Spielzimmer zu verschaffen, oder ob Sie möchten, dass Ihr Kind eine musikalische Lehre mit dem Instrument beginnt. Denn diese Entscheidung trägt maßgeblich zur Auswahl des Instruments oder der Musikspielzeuge bei. Und vor allen Dingen zu der Entscheidung, wie viel sie bereit sind, zu investieren.

Kinder Blasinstrumente
Das am häufigsten anzutreffende Blasinstrument in Kinderzimmern ist wohl die Triola. Wobei diese Kinder Blasinstrumente eigentlich eine Mischung aus Tasten- und Blasinstrument ist. Und im ersten Moment mag die Triola wie ein lapidares Spielzeug wirken, doch wer sie wirklich beherrscht, kann ihr die schönsten Töne und Melodien entlocken. Sie ist also durchaus geeignet, um sowohl die ersten Schritte in Richtung Musikalität zu unternehmen, als auch um auf ihr alles zu lernen, was es braucht um später einmal ein hervorragender Musiker zu werden.

Auch die Mundharmonika findet sich häufig in den Zimmern der Kinder. Im Gegensatz zur Triola wird sie hauptsächlich eingesetzt, um ihr schiefe, lange Töne zu entlockend, die sich immer ein wenig melancholisch anhören. Um die Mundharmonika perfekt zu beherrschen, bedarf es einiger Übungsstunden unter professioneller Anleitung. Als Spielzeug ist sie aber dennoch hervorragend geeignet.

Eine der ersten Stufen einer professionellen musikalischen Ausbildung besteht in der Erlernung der Blockflöte. Direkt nach der musikalischen Früherziehung erfolgt meist der Blockflötenunterricht. Dieses Instrument ist perfekt geeignet, um die ersten Tonleitern und die ersten, einfachen Lieder zu lernen. Doch wenn man sich nicht so viel Mühe gibt, ist die Verwendung der Blockflöte meist leider nur ein quietschiges Trauerspiel für die elterlichen Ohren.

Kinder Saiteninstrumente
Kinder Saiteninstrumente sind eine Gattung, bei der es vor allen Dingen auf die Größe des Spielers ankommt. Nicht jeder ist beispielsweise groß und stark genug, um einen Kontrabass zu halten und ihm alle Töne und Rhythmen zu entlocken, die er zu bieten hat. Celli und Geigen werden in ihrer Größe dem jeweiligen Spieler angepasst. So gibt es zum Beispiel besonders kleine Anfängergeigen, die entweder bei der Musikschule entliehen werden können oder selbst angeschafft werden. Leihen ist in diesem Fall jedoch zu empfehlen, da ihr Kind schon bald nach der Anschaffung auf ein größeres Instrument umsteigen wird. Geigen, Celli und ähnliche Instrumente eigenen sich nicht wirklich nur für Spiel und Spaß, sondern sollten nur angeschafft werden, wenn eine musikalische Ausbildung ins Haus steht.

Gitarren auf der anderen Seite werden auch oft in Form von Kindergitarren angeboten. Hierbei sollte man darauf achten, ob diese Kindergitarre sich nur hinsichtlich ihrer Größe, oder auch hinsichtlich ihrer Funktion von ausgewachsenen Gitarren unterscheidet. Pinke Plastikgitarren machen sicherlich jedem Mädchen Spaß und fördern das Gefühl für Klang und Takt, sind allerdings für den ersten Musikunterricht nicht wirklich zu empfehlen. Mit professionellen Gitarren können sie vom Klang her einfach nicht mithalten.

Kinder Schlaginstrumente
Im Grunde genommen ist für Kinder alles ein Schlaginstrument, worauf man herumhauen kann, um irgendeine Art von Ton zu erzeugen. Doch Xylophone, Kindertrommeln, und Glockenspiele gehören zu den Schlaginstrumenten, bei denen dann auch ein einigermaßen schöner Ton am Ende dabei herauskommt. Glockenspiele und Xylophone werden oft in der musikalischen Früherziehung eingesetzt. Und wenn ihr Kind solch ein Instrument einmal richtig beherrschen sollte, würden sie sich wundern welche tollen Rhythmen und Tonabfolgen sich damit erzeugen lassen.

Ob nun für eine musikalische Ausbildung, oder nur für das Spiel zu Hause: Kinder Schlaginstrumente machen Kindern definitiv immer Spaß und helfen ihnen gleichzeitig auf spielerische Art und Weise dabei, ein Gefühl für Rhythmus und die musikalische Lehre zu entwickeln.


Kinder Tasteninstrumente
Neben der oben bereits erwähnten Triola ist das Kinderkeyboard wohl das beliebteste Tasteninstrument für Kinder. Ein Keyboard für Kinder kann durchaus sowohl zum Spiel, als auch zur professionelleren Ausbildung eingesetzt werden. Wenn Ihr Kind Klavier lernen möchte, Sie aber nicht so viel Geld in ein Instrument investieren wollen, dann ist ein Keyboard eine preisgünstige und qualitativ hochwertige Alternative. Natürlich gibt es auch besonders günstige Kinder Tasteninstrumente mit allerlei technischem Schnickschnack, die dann aber wirklich nur just for fun im Kinderzimmer eingesetzt werden sollten.

Rhythmus-Instrumente für Kinder
Um ein Gefühl für Rhythmus und Takt zu entwickeln eignen sich neben Trommeln auch die Triangel, Rasseln und der Schellenring. Allein machen sie nicht so viel her, doch im Einsatz mit einer Gruppe lernt Ihr Kind mit Hilfe dieser Musikinstrumente für Kinder sicherlich schnell, wie die Welt der Musiker funktioniert, wie einzelne Musikstücke aufgebaut sind und welche Rolle die unterschiedlichen Instrumente bei einer Komposition spielen.

Die Welt der Musikspielwaren ist groß und weit. Seien Sie sich, wie bereits erwähnt, darüber im Klaren, was Sie von dem Instrument erwarten, dass sie kaufen möchten. Soll Ihr Kind es professionell und unter Anleitung erlernen? Oder soll Ihr Kind sich an den Klang und die Erzeugung von Musik gewöhnen, um später mehr Kreativität und mehr Freude an Musik zu entwickeln? Kaufen Sie ein Instrument nicht, weil es oder sein Klang Ihnen gefällt, sondern kaufen Sie das Instrument, das Ihr Kind gerne hätte. Spielerische Anfänge sind auch dann in Ordnung, wenn Sie gerne hätten, dass aus Ihrem Nachwuchs einmal ein musikalischer Superstar wird.

Achten Sie beim Kauf eines Kinderinstruments vor allen Dingen darauf, dass es altersgerecht ist.
Nach oben