Kategorien

Notebook Ersatzteile

Ratgeber

Ratgeber Notebook Ersatzteile


Notebook Ersatzteile bieten alles rund um das Notebook. Sollten Einzelteile Ihrer Geräte einmal versagen, so haben Sie die Möglichkeit entsprechende Ersatzteile aus dieser Kategorie zu erwerben, um Ihrem Notebook so wieder volle Funktionstüchtigkeit zu verleihen.

Die Produkte aus der Kategorie Notebook Ersatzteile sind sehr vielfältig. Beispielsweise stellt der Akku eine sehr häufig genutzte Variante dieser Ersatzteile dar. Bei vielen Notebooks zeigt der Akku bereits nach circa einem Jahr Benutzung bereits erste Schwächen und kann nicht mehr im vollen Umfang arbeiten. Dadurch verkürzt sich die Betriebszeit des Notebooks ohne Netzbetrieb.

Durch einen Ersatzakku können die Leistungen jedoch wieder optimiert werden.
Ein weiteres wichtiges Zubehör für Notebooks ist der Arbeitsspeicher für diese Geräte. Notebooks werden in der Regel mit zusätzlichen Kapazitäten zum Einbau von Arbeitsspeicher hergestellt, die im Lieferumfang der meisten Geräte aber noch nicht ausgereizt sind. In einem solchen Fall haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche RAM-Riegel für Ihr Notebook zu erwerben, um die Leistung Ihres PCs zu verbessern.

Auch externe Lüfter können für Notebooks sehr wichtig sein. Meist verfügen die Geräte dieser Art über sehr kleine Dimensionen. Dadurch wird der Einbau eines ausreichend großen Lüfters häufig etwas erschwert. Die Lüfter werden nur mit sehr kleinen Öffnungen ausgestattet, wodurch nur bedingt ausreichend Luftzufuhr gewährleistet werden kann. Doch ein externer Lüfter kann die integrierten Gerätschaften unterstützen und dazu beitragen, dass die Komponenten Ihres Notebooks immer ausreichend gekühlt werden.

Die Preise der Notebook Ersatzteile

Die Preise für die Notebook Ersatzteile gestalten sich je nach Produkt etwas unterschiedlich. Besonders die etwas komplexeren Komponenten wie beispielsweise der Arbeitsspeicher für Notebooks liegen in der Regel etwas höher. Geringere Preisklassen weisen jedoch die einfacheren Geräte wie beispielsweise die Tastaturen auf.

Für gewöhnlich gilt für die Produkte aus dieser Kategorie die Faustregel: Je komplexer ein Produkt aufgebaut ist und je mehr Leistung bzw. Kapazität es aufweist, desto teurer auch der Preis. Doch liegen die Preise für die gängigsten Ersatzteile in der Regel nicht über einem Preis von circa 100 Euro. Dadurch bleibt die Anschaffung von Ersatzteilen für Notebooks in der Regel immer noch lukrativer als die Anschaffung eines neuen Gerätes. Lediglich in sehr vereinzelten Fällen können die Kosten für die Reparatur oder den Austausch alter Teile derart hohe Kosten erzeugen, dass eine Neuanschaffung zu überlegen wäre.

Ersatzakkus
Vor allem die Akkus von Notebooks sind häufig bereits nach geringer Nutzungsdauer bereits in Mitleidenschaft gezogen. Dies liegt daran, dass es sich bei den Akkus für Notebooks in der Regel um sehr sensible Teile handelt. Meist verlieren die Akkus nach einiger Zeit an Leistung. Die maximale Akku Laufzeit verringert sich um ein bis zwei Stunden. In besonders drastischen Fällen kann die Laufzeit des Akkus sogar so weit sinken, dass das Notebook ohne Anschluss an die Steckdose gar nicht mehr funktioniert.

Vor allem eine falsche Nutzung der Akkus führt zum Leistungsverlust dieser Geräte. Es ist wichtig, dass der Akku nicht geladen wird, während das Notebook läuft. Sollten Sie das Notebook nutzen, so ist es ratsam, den Akku so lange herauszunehmen und das Gerät lediglich über das Netzkabel mit Strom zu versorgen. Auch ist es wichtig, dass der Akku nicht zu lange geladen wird. Falsche Handhabung wie diese Beispiele sie beschreiben können dazu führen, dass der Akku seine Kapazitäten einbüßt.

Da es sich bei Akkus in der Regel aber generell um Verschleißteile handelt, ist spätestens nach zwei bis drei Jahren davon auszugehen, dass die Produkte Schwächen aufweisen. Um Ihr Notebook aber dennoch in vollem Umfang nutzen zu können, sind im Handel sehr viele Ersatzakkus für die unterschiedlichen Notebooks erhältlich. Anhand eines solchen Ersatzakkus werden Sie wieder optimale Resultate an Ihrem Notebook erzielen und können die Geräte auch wieder ohne Bedenken unterwegs in ihrem vollen Ausmaß nutzen.

Arbeitsspeicher für Notebooks
Der Arbeitsspeicher bezeichnet eine Komponente des Rechners, die den Computer mit genügend Kapazitäten ausstattet, um alle ausgeführten Aufträge zeitnah und ohne Verzögerungen zu prozessieren. So ist der Arbeitsspeicher praktisch für alle laufenden Vorgänge zuständig. Die relevanten Daten werden auf dieser Partition zwischengespeichert und können schneller abgerufen werden. Anders als bei einer gewöhnlichen Festplatte werden die Daten hier jedoch nur temporär hinterlegt. Das bedeutet, dass bei einem Absturz des Systems die Daten im Arbeitsspeicher verlorengehen.

In der Regel haben die meisten Notebooks mehrere Steckplätze für RAM-Riegel. Meist sind nicht alle davon belegt und somit haben Sie die Möglichkeit, durch den Erwerb von zusätzlichem RAM die Kapazitäten Ihres Notebooks auszubauen. Der Einbau dieser Riegel gestaltet sich für gewöhnlich eher simpel. Meist sind die Riegel von einer dünnen Platte verdeckt, die mit einer Schraube fixiert ist. Diese Platte muss nun entfernt werden und die RAM-Riegel werden an den entsprechenden Stellen eingesetzt. Anschließend wird das Gehäuse wieder zugeschraubt und das Zubehör ist einsatzbereit.

Durch den Ausbau des Arbeitsspeichers auf Ihrem Notebook werden Sie bessere Resultate bei der Arbeit an Ihrem Rechner erzielen. Besonders wenn Sie mehrere Programme gleichzeitig ausführen, kann es durch unzureichenden Arbeitsspeicher zu Stocken oder zu Verzögerungen kommen. Auch wenn Sie Ihr Notebook zur Bearbeitung von Bild- oder Videodateien einsetzen möchten, ist es in der Regel erforderlich, dass Ihr Gerät ausreichend Arbeitsspeicher aufweist, um diese enormen Datenmengen verarbeiten zu können.

Notebook Lüfter
Lüfter sind dafür zuständig, dass die inneren Verbauteile der Notebooks keine Schäden durch zu lange Nutzung beziehungsweise Überhitzung davon tragen. Die Prozessoren der meisten Module sind sogenannte Halbleiter. Das heißt ein Teil der Wärme, die sich beim Betrieb im Innern der Geräte entwickelt, kann durch das Gehäuse abgeleitet werden. Doch gerade beim Betrieb unter Höchstleistung reicht dies nicht mehr aus, um die Temperatur der Prozessoren niedrig zu halten. Daher muss an dieser Stelle durch einen Lüfter auch aktiv gekühlt werden. Sollten die Prozessoren zu stark erhitzen, könnte dies zu Schäden an den Geräten führen. Ein Hitzeschaden an einem solchen Verbauteil könnte die Leistung des gesamten Rechners beeinflussen und unter Umständen sogar dazu führen, dass das Gerät nicht mehr funktioniert.

Lüfter können nach einer kurzen Zeit auch erste Erscheinungen von Leistungsverfall aufweisen. Dies liegt daran, dass die Lüftungen sehr leicht verstopfen. Außerdem müssen die Geräte für gewöhnlich sehr lange laufen und können daher vor allem an Kleinteilen Verschleiß aufweisen, wodurch der Geräuschpegel dieser Geräte ansteigen kann. Durch den Austausch des alten Lüfters erreichen Sie wieder beste Resultate und werden nicht mehr durch den Lärm gestört.
Nach oben