Kategorien

Datensicherung & Wiederherstellung (4.128 Angebote bei 48 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (85)
Preis
Marke
Einsatzbereich
Alle anzeigen
Medium
Medium

Blu-rays zeichnen sich durch ihre hervorragende Bildqualität aus mit einer bis zu fünfmal höheren Auflösung als bei DVD. Ein Blu-ray Player spielt auch die etwas günstigeren DVDs ab, wo hingegen ein DVD-Player nicht mit Blu-rays kompatibel ist.

Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


172 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Datensicherung & Wiederherstellung


Das Thema Datensicherung & Wiederherstellung ist bei Heimanwendern relativ unpopulär. Kaum ein Benutzer sorgt für eine regelmäßige Sicherung seiner Daten. Doch im Falle eines PC- oder Notebook-Defektes kann eine Datensicherung dafür sorgen, dass gespeicherte Daten erhalten bleiben und weiterhin genutzt werden können. Für die Datensicherung können Sie eine spezielle Backup-Software nutzen. Diese bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihnen wichtige Daten mit nur wenigen Mausklicks abzuspeichern und so vor Verlust zu schützen. Die meisten Datensicherungsprogramme verkleinern die Dateien dabei, so dass die Sicherung nur wenig Speicherplatz auf der Festplatte benötigt.

Doch was ist zu tun, wenn Sie Ihre Daten nicht gesichert haben und es zu einem Hardware-Defekt kommt? In solch einem Fall können Sie zu speziellen Datenrettungsprogrammen greifen. Mit einer Wiederherstellungssoftware haben Sie die Möglichkeit, verloren geglaubte Daten wiederherzustellen. Auch wenn Sie Dateien versehentlich gelöscht haben, kann eine Recovery Software die Daten retten. Dabei versucht die Software, relevante Datenfragmente so zusammenzusetzen, dass diese anschließend wie gewohnt abgerufen werden können.

Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen Einblick in die Welt der Datensicherung und Wiederherstellung. Zudem erhalten Sie nützliche Tipps, worauf Sie beim Kauf entsprechender Programme achten sollten. Denn mit der richtigen Software können Sie verhindern, dass Ihnen wichtige Daten im Nirvana der Festplatte verschwinden.

Die Datensicherung

Im Folgenden lesen Sie, aus welchen Gründen es zu einem Dateiverlust kommen kann und welche Daten Sie auf jeden Fall sichern sollten.

Wieso können Daten verloren gehen?

Ein Datenverlust kann viele Gründe haben. Schon extreme Umwelteinflüsse können dazu führen, dass eine Festplatte Daten nicht mehr auslesen kann. Beispielsweise dann, wenn Sie Ihren PC transportiert haben und Feuchtigkeit in das Laufwerk eingedrungen ist. Doch auch mechanische Defekte sind eine häufige Ursache von Datenverlusten. So kann es passieren, dass der Lesekopf einer Festplatte auf dem Datenträger aufsetzt und so die Oberfläche beschädigt. Daten, die an dieser Stelle abgespeichert worden sind, können anschließend nicht mehr gelesen werden.

Natürlich kann auch dann ein Datenverlust eintreten, wenn Sie Dateien versehentlich gelöscht haben. Insbesondere dann, wenn Sie das Windows-Betriebssystem nutzen und Ihren virtuellen Papierkorb regelmäßig leeren, können wertvolle Daten verloren gehen.

Welche Daten sollten gesichert werden?
Die Antwort auf diese Frage hängt nicht unwesentlich davon ab, welche Daten Sie für wichtig erachten. Grundsätzlich gilt: Sichern Sie alle Daten, die Sie im Alltag benötigen. Dazu gehören beispielsweise Fotos, wichtige Dokumente, Videos oder Musik. Auch Spielstände Ihres Lieblingsspiels sollten Sie von Zeit zu Zeit sichern.

So können Sie Ihre Daten sichern

Um zu verhindern, dass wichtige Daten verloren gehen, sollten Sie diese regelmäßig sichern. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die gängigsten Sicherungsmethoden.

Das Laufwerkabbild
Vielen Anwendern ist nicht bewusst, dass sich eine einfache Backup-Möglichkeit bereits standardmäßig in ihrem Betriebssystem verbirgt. So verfügt das Windows-Betriebssystem über eine integrierte Backup-Lösung, die Sie in der Systemsteuerung finden können.

Hier haben Sie die Möglichkeit, ein komplettes Systemabbild zu erstellen. Im Grunde wird Ihre Festplatte dabei gespiegelt und jede Datei doppelt angelegt. So können Sie bei Bedarf Ihren PC mit wenigen Mausklicks in den von Ihnen gewünschten Datenzustand versetzen. Natürlich können Sie auch gezielt einzelne Laufwerke, Ordner oder Dateien sichern.

Die Datensicherung per Software
Falls Ihnen die interne Backup-Funktion des Betriebssystems nicht ausreicht, können Sie eine spezielle Datensicherungssoftware erwerben. Diese arbeitet im Grunde ähnlich wie die Backup-Funktion des Betriebssystems, bietet Ihnen jedoch eine besonders übersichtliche Arbeitsoberfläche und zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. So können Sie nicht nur einstellen, welche Daten Sie sichern möchten, sondern auch, in welchem Format und an welchem Ort diese gesichert werden sollen.

Die externe Datensicherung
Wenn Sie weder die interne Backup-Funktion noch ein externes Programm zur Datensicherung nutzen möchten, können Sie die Ihnen wichtigen Daten auch auf einem externen Laufwerk sichern. Vielleicht ist Ihr PC bereits mit einer zweiten Festplatte ausgestattet? Dann können Sie die Daten einfach auf das zweite Laufwerk kopieren.

Falls Ihr PC über einen USB-Anschluss verfügt, können Sie zur Datensicherung auch einen USB-Stick verwenden. Der Vorteil: Die darauf gespeicherten Daten können Sie auf jeden PC oder jedes Notebook überspielen.

Besitzen Sie einen Computer, der mit einem Kartenleser ausgestattet ist, können Sie natürlich auch eine Speicherkarte zur Sicherung einsetzen. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise lässt sich eine Speicherkarte prima transportieren. So sind Ihre Daten auch unterwegs stets verfügbar.

Die Wiederherstellung

Für den Fall, dass ein Datenverlust eintritt, ohne dass Sie die Daten vorher sichern konnten, gibt es die Möglichkeit der Wiederherstellung. Lesen Sie nun, wie Sie verloren geglaubte Dateien ohne großen Aufwand wieder nutzen können.

Löschvorgang rückgängig machen
Falls Sie das Windows-Betriebssystem nutzen, verfügt dieses bereits über eine kleine Wiederherstellungsfunktion. Haben Sie eine Datei gelöscht, wird diese nicht automatisch komplett von der Festplatte entfernt, sondern zunächst in einem virtuellen Papierkorb abgelegt. Bemerken Sie nun, dass Sie die gelöschte Datei eigentlich doch noch benötigen, so können Sie den Löschvorgang mit zwei Mausklicks rückgängig machen. Die Datei wird nun vom Papierkorb an ihrem ursprünglichen Speicherplatz abgelegt und ist wie gewohnt nutzbar.

Wiederherstellungspunkte
Haben Sie bemerkt, dass Sie unbeabsichtigt eine wichtige Datei gelöscht haben und ist der Papierkorb bereits geleert, so können Sie die windowseigenen Wiederherstellungspunkte nutzen. Diese gestattet Ihnen das Zurückdrehen der Zeit auf dem heimischen Computer, so dass Sie den PC in den Zustand zurückversetzen können, in welchem er sich vor der Datenlöschung befunden hat.

Falls Ihnen die Windows-Funktionen zur Datenwiederherstellung nicht ausreichen, können Sie spezielle Wiederherstellungsprogramme nutzen.

Wiederherstellung per Software
Datenwiederherstellungsprogramme arbeiten auf unterschiedliche Weise. Viele Programme erstellen Wiederherstellungspunkte, wie Sie sie von dem Windows-Betriebssystem kennen. So können Sie Ihre Daten mit nur wenigen Mausklicks wiederherstellen.

Sind jedoch auch die Wiederherstellungspunkte beschädigt und damit unlesbar, hilft oftmals nur noch eine Datenrettungs-Software. Diese kann nicht nur Dateien, welche Sie versehentlich gelöscht haben, sondern auch Daten, die durch einen Hardware-Defekt verloren gegangen sind, wiederherstellen.

Zwar scheint es zunächst so, als seien gelöschte Dateien vom System verschwunden, tatsächlich aber bleiben auch nach dem Löschvorgang kleine Datenfragmente übrig.

Die Wiederherstellungssoftware macht sich auf die Suche nach relevanten Fragmenten und setzt diese zu einer vollständigen Datei zusammen. So können Sie verloren gegangene Daten unter Umständen wiederherstellen.

Bedenken Sie jedoch: Nicht alle Daten lassen sich durch Datenwiederherstellungsprogramme wiederherstellen. Stehen keine oder zu wenig Fragmente zur Verfügung oder wurden die entsprechenden Festplattenbereiche bereits neu beschrieben, kann es sein, dass die Daten unwiderruflich verschwunden sind. Aus diesem Grund sollten Sie einen großen Wert auf die Datensicherung der Ihnen wichtigen Dateien legen.
Nutzer die nach "Datensicherung & Wiederherstellung" gesucht haben, interessierten sich auch für:
Nach oben