Kategorien

Kamera-Fernbedienungen (3.512 Angebote bei 42 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (27)
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Kompatible Modelle
Kompatible Modelle

Die kompatiblen Modelle bezeichnen die Kamera, welche mit der Fernbedienung ferngesteuert werden kann.

Alle anzeigen
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Canon
Hähnel
Nikon
Manfrotto
VHBW
Panasonic
Pixel
Phottix
Sony
Impulsfoto
Kaiser Fototechnik
Smartfox
Yongnuo
JJC
fitTek
Rollei
Somikon
Ayex
Iiyama
Timetrends24
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


147 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Kamera-Fernbedienungen


Kamera-Fernbedienungen, auch bekannt als Kamera- Fernauslöser oder Infrarot-Fernauslöser haben einen einfachen Zweck – sie sollen es ermöglichen, ein Bild zu schießen, ohne die Kamera zu berühren. Die Einsatzmöglichkeiten unterscheiden sich dabei stark. So können beispielsweise schreckhafte Lebewesen aus einer sicheren Distanz fotografiert werden. Zeitgleich ermöglicht eine Kamera-Fernbedienung aber auch, dass Sie ruckelfrei fotografieren können. Besonders dann, wenn ein bestimmtes Objekt besonders fokussiert werden soll, kommt es darauf an, dass die Hand beim Fotografieren ruhig gehalten wird.

Unterschiedliche Kamera-Fernbedienungen

Wenn Sie sich für eine Kamera-Fernbedienung entscheiden, sollten Sie sich vor dem Kauf darüber informieren, welche Art von Auslöser am besten zu Ihren Vorstellungen passt. Die verschiedenen Auslöser unterscheiden sich nicht nur durch ihre Art, sondern auch durch ihre Funktionen.

Die ursprüngliche Idee des Funkauslösers geht auf den bekannten Selbstauslöser zurück, den auch Sie mit Sicherheit schon genutzt haben. Auch heute findet er noch häufig seine Anwendung, besonders dann wenn kein Funkauslöser zur Verfügung steht. Hierbei wird an der Kamera eine Zeitspanne festgelegt, nach der diese automatisch auslöst. Wie bei einer Kamera-Fernbedienung lässt sich auch hier ein verwackeln der eigenen Hand vermeiden.

Problematisch wird es mit einem Selbstauslöser jedoch dann, wenn eine gewisse Zeit benötigt wird, um das Foto-Objekt richtig zu platzieren. Oftmals hat die Kamera das Foto bereits geschossen, bevor alle Beteiligten hierfür bereit waren. Besonders aus diesem Grund haben Kamera-Fernauslöser in den letzten Jahren immer stärker an Beliebtheit gewonnen. Welche unterschiedlichen Varianten es von den Fernbedienungen gibt, erfahren Sie im Folgenden.

Kabelfernauslöser
Wie der Name bereits vermuten lässt, wird das Foto bei einem Kabelfernauslöser mittels Kabel ausgelöst, welches mit der Kamera verbunden ist. Durch diese Variante ist gewährleistet, dass eine konstante Verbindung zur Kamera vorhanden ist. Anders als bei einer Auslösung durch Funk oder Infrarot kann es zu keinen Störungen kommen, die verhindern, dass die Kamera im richtigen Moment auslöst. Diese Art von Kamera-Fernbedienungen ist vor allem dann unerlässlich, wenn längere Belichtungszeiten benötigt werden. Der Kabelfernauslöser bietet zudem den Vorteil, dass seine Reichweite durch ein Verlängerungskabel beliebig erweitert werden kann. Jene Verlängerungskabel gibt es in der Regel in 5 Metern und länger zu erwerben.



Infrarotauslöser
Die meisten Kamerafernsteuerungen, welche auf Basis von Infrarotstrahlen funktionieren, arbeiten zwischen 880 bis 950 nm Wellenlänge. Dies ist auch beim Infrarotauslöser für die Kamera der Fall. In der Regel ist diese Variante der Kamera-Fernbedienung die günstigste. Der große Vorteil liegt dabei in der kabellosen Freiheit. Die Kamera lässt sich an jedem Ort aufstellen und von einem anderen Ort aus betätigen, ohne dass durch Kabel eine unmittelbare Verbindung zur Kamera bestehen muss.

Was auf der einen Seite einen Vorteil schafft, bringt auf der anderen Seite jedoch auch Nachteile mit sich. Durch die kabellose Verbindung ist die Reichweite des Infrarotauslösers in der Regel sehr beschränkt. Die meisten Geräte bieten eine maximale Reichweite von zwei bis drei Metern. Professionelle Geräte können jenen Wert zwar noch um einige Meter steigern, dennoch ist die Reichweite nicht so flexibel wie bei einer Lösung mit Kabel. Besonders dann, wenn die Sonne stark scheint, kann es zu Problemen kommen.

Funkfernauslöser
Dieses Problem ergibt sich bei einem Funkfernauslöser nur begrenzt. Die Alternative ist zwar etwas teurer, bietet dafür aber Reichweiten von 10 Metern oder mehr. Auch das Auslösen des Fotos durch eine Mauer oder Gegenstände stellt für die kleinen Geräte kein Problem dar. Die Funkwellen sind zudem wesentlich resistenter und werden durch Sonnenstrahlen beispielsweise nicht beeinflusst. Viele Funkauslöser bieten zudem die Funktion eines Bulk-Modus, welcher die Geräte im laufenden Betrieb miteinander verbindet und die jeweiligen Eigenschaften der Geräte automatisch erkennt und synchronisiert. Da diese Funktion nicht von allen Kameras unterstützt wird, sollten Sie vor einem Kauf in Erfahrung bringen, ob die Bulk-Modus-Funktion für Sie von Bedeutung ist.

Das iPad als Fernauslöser
Neben den klassischen Fernauslösern dienen mittlerweile auch Smartphones und Tablets als Fernauslöser. So lassen sich beispielsweise zahlreiche Kameramodelle mit Hilfe eines iPads auslösen. Besonders die Hersteller von Nikon und Canon unterstützen die Fernsteuerung via iPad. Hierfür wird lediglich eine App benötigt, die auf dem Tablet installiert werden kann. Teilweise wird auch eine Liveübertragung für Videos ermöglicht. In diesem Fall nimmt die Kamera ein Video auf und überträgt die Daten live an das Gerät.

So kann die Kamera beispielsweise an einem Ort platziert und das Geschehen mittels des iPads an einem anderen Ort verfolgt werden. Dies ermöglicht, die Kamera an Orten zu platzieren, an denen sich sonst kein Mensch aufhalten könnte. Sie könnten beispielsweise die Kamera über einen Basketballkorb platzieren und die Bewegungsabläufe vom Korbwurf verfolgen. Ohne eine Kamera-Fernsteuerung wäre ein solches Vorhaben wohl eher schwierig umzustetzen.

Kamera-Fernauslöser kaufen
Bevor Sie sich für einen Kamera-Fernauslöser entscheiden, sollten Sie sich überlegen, für welchen Zweck Sie den Fernauslöser anwenden wollen. Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die verschiedenen Varianten in ihren Funktionen, weswegen es von Vorteil ist, wenn der Anwendungsbereich vor dem Kauf klar ist. Dementsprechend kann dann das passende Gerät erworben werden. Weiterhin sollten Sie zwingend darauf achten, dass der gewünschte Kamera-Fernauslöser mit Ihrer Kamera kompatibel ist. Auch hier gibt es große Unterschiede.

In der Regel geben die Hersteller der Fernauslöser in ihren Beschreibungen an, mit welchen Kameras das Gerät komatibel ist. Weiterhin sollten Sie sich überlegen, ob Sie Ihre aktuelle Kamera noch eine gewisse Zeit behalten werden. Besonders dann, wenn die Kamera in die Jahre gekommen ist, lohnt es sich darüber nachzudenken, ob die Anschaffung eines Fernauslösers noch sinnvoll ist. Besonders für alte Kameramodelle gestaltet es sich oft schwierig einen passenden Fernauslöser zu finden, da die Hersteller ihre Modelle den neusten Entwicklungen der Kameras anpassen. Haben Sie ein passendes Modell gefunden, ist es gut möglich, dass Sie feststellen müssen, dass der Preis höher liegt, als der für ein neues Modell.
Nach oben