Kategorien

Batteriegriffe (1.601 Angebote bei 37 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (23)
Preis
Marke
Kompatible Modelle
Alle anzeigen
Kompatibler Akkutyp
Alle anzeigen
Features
Features

Zusätzliche Features, also besondere Eigenschaften oder Funktionen erhöhen den Betriebskomfort eines Batteriegriffs

Alle anzeigen
Bedienung
Alle anzeigen
Gehäusematerial
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
VHBW
Olympus
Canon
Sony
Akku-King
Fuji
DSTE
subtel
Panasonic
Mantona
Nikon
JUPIO
Walimex
Minadax
Impulsfoto
DYNASUN
Voking
Khalia-Foto
Aputure
Meike
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


67 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Batteriegriffe


Batteriegriffe sind Vorrichtung für Spiegelreflex-Kameras, die dazu dienen, die Batterien des Geräts anzubringen. Gerade bei etwas älteren Modellen werden keine herstellereigenen Akkus verwendet. Diese Modelle funktionieren häufig mit Doppel A Batterien. Doch Batterie Griffe können auch für moderne Kameras mit einem herstellereigenen Akku verwendet werden. Hier dienen sie meist dazu, eine zusätzliche Stromquelle für die Kamera zu liefern. Dies kann vor allem bei Fotoshootings in der freien Natur von Bedeutung sein. Hier bieten sich in der Regel keine Möglichkeit, die Kamera nachträglich aufzuladen.

Um zu vermeiden, dass der Akku mitten im wichtigen Shooting versagt, dient ein Batteriegriff als sinnvolle Ausweichmöglichkeit, sollten Sie plötzlich auf zusätzlichen Strom angewiesen sein. Um diese zusätzliche Energiequelle an die Kamera anzuschließen, sind sogenannte Batteriegriffe erforderlich. Diese bestehen aus einem Kunststoffgehäuse. Dieses Gehäuse kann geöffnet werden, um die Batterien einzufügen. Anschließend können die Batterie Handgriffe einfach an die Kamera geschlossen werden. In der Regel bestehen Batteriegriffe aus einem Leiter, der den Strom in das Gerät leitet. Dieser ist meist recht lang und sorgt schon für etwas Halt an der Kamera.

Daneben verfügen die meisten Kamera Akkugriffe aber auch über weitere Fixierungsmöglichkeiten. Nur durch die korrekte Anbringung kann gewährleistet werden, dass das Gerät mit Strom versorgt wird und der Griff sich nicht von der Kamera löst.

Die wichtigsten Merkmale von Batteriegriffen

Vor allem zeichnen sich Akkugriffe dadurch aus, Ihre Kamera mit Strom versorgen zu können. Dazu nutzen Sie in der Regel zwei oder mehr Doppel A Batterien. Doch darüber hinaus unterscheiden sich diese Produkte in weiteren Eigenschaften.

Vor allem das Gehäuse ist bezeichnend für die Qualität eines Batteriegriffs. Es sollte aus einem dicken Kunststoff gefertigt werden. Durch eine dicke Wand sind die Batteriegriffe robust und somit von Stößen und anderen schädlichen äußeren Einflüssen geschützt. Kunststoff sorgt außerdem dafür, dass die Akkuhandgriffe an sich nicht zu schwer sind. Da Spiegelreflex-Kameras, gerade im professionellen Bereich, an sich schon sehr viel Gewicht haben, wäre es ungünstig, noch ein schweres Zusatzgerät daran anzubringen. Außerdem wiegen die eingefügten Batterien auch nicht gerade wenig und, falls der Batteriegriff mehr als zwei dieser Batterien fasst, würde dieser somit zu einem sehr schweren Zusatzgerät werden.

Darüber hinaus verfügen viele Kamera-Handgriffe über eine Haltefläche, die beim Halten der Kamera unterstützt. Diese sind häufig mit dem Auslöser und eventuell auch mit Rädern ausgestattet, um Einstellungen vorzunehmen. Dieser Handgriff ist für gewöhnlich mit einer rutschfesten Oberfläche ausgestattet, sodass die Kamera sicher in der Hand liegt.

Darüber hinaus ist es bei Batteriegriffen sehr wichtig, dass diese über ausreichend Anschlüsse verfügen, um das Gerät an der Kamera zu fixieren. In den meisten Batteriehandgriffe befinden sich zu diesem Zweck kleine Schrauben, die ganz einfach und ohne Werkzeug in die dafür vorgesehenen Gewinde Ihrer Kamera geschraubt werden können.

Sollte es sich bei Ihrer Kamera um ein Modell handeln, das ausschließlich über Batteriegriffe mit Strom versorgt wird, so ist ein solches Gerät in der Regel im Lieferumfang der Kamera enthalten. In diesem Fall wird der Batteriegriff meist seitlich an der Kamera angebracht, in welchem wichtige Kamerafunktionen wie beispielsweise der Auslöser integriert sind.

Sollte es sich bei Ihrer Kamera aber um ein Modell handeln, das bereits über einen internen Akku verfügt, so ist nicht garantiert, dass ein solcher Batteriegriff im Lieferumfang Ihrer Kamera enthalten ist. Diese battery grip werden außerdem in der Regel unterhalb des Körpers einer solchen Spiegelreflexkamera angebracht. An der Seite ist kein Platz dafür, da Auslöser und Ähnliches bei diesen Modellen fest in das Gehäuse der Kamera integriert sind. Somit könnte durch Batteriegriffe, die seitlich angebracht wären, die Bedienung der Kamera erschwert werden.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Wie auch für anderes Zubehör für Kameras gilt für Batteriegriffe ebenso, dass beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden soll, dass der Griff mit dem Modell Ihrer Kamera kompatibel ist.

Sollte es sich bei Ihrer Kamera um ein Modell handeln, das nur über Batteriegriffe mit Strom versorgt wird, wird in den meisten Fällen ein spezieller Griff für Ihre Kamera im Handel erhältlich sein.

Sollten Sie sich Batteriegriffe zusätzlich zu dem integrierten Akku Ihrer Kamera kaufen, stehen in der Regel mehrere Varianten für Sie zur Auswahl. In diesem Fall ist die Kompatibilität der Batteriegriffe nicht auf ein einziges Modell beschränkt, sondern bezieht sich eher auf ganze Generationen von Spiegelreflexkameras. Da eine Generation häufig über dasselbe Gehäuse verfügt und die unterschiedlichen Modelle sich nur anhand ihrer Ausstattung unterscheiden, haben die Kameras meist dieselben Anschlüsse im Gehäuse. Dann entwickelt der Hersteller eine oder mehrere Varianten von Batteriegriffen für diese Generation, die mit allen Geräten dieser Art verwendet werden können.

Batteriegriffe sind wie das meiste Zubehör für Kameras eher etwas kostspielig. Sie werden für einen einzelnen Griff zwischen 150 und 250 Euro zahlen müssen. In diesem Fall besteht auch nicht die Möglichkeit, auf externe Anbieter zurückzugreifen. Sie brauchen Batteriegriffe für Ihren jeweiligen Hersteller, andernfalls ist die Technik nicht kompatibel.

Sollten Sie über ein Kameramodell verfügen, an der Batteriegriffe seitlich angebracht werden können, achten Sie bei der Wahl Ihres Produktes darauf, dass das Zubehör über einen guten Griff verfügt, der fest in der Hand liegt. Manche Batteriegriffe sind für die Hände besser, manche weniger geeignet. Dies liegt einerseits an Ihren Haltegewohnheiten und außerdem an der Gestaltung der Batteriegriffe selbst. In der Regel kann dies anhand eines kurzen Probegriffes entschieden werden. Des Weiteren sollten Sie sicher gehen, dass die Batteriegriffe über eine rutschfeste Schicht auf dem Griff verfügen. Dieser verschafft der Kamera zusätzlichen Halt in ihrer Hand und kann verhindern, dass die Kamera Ihnen entgleitet und zu Schaden kommt.
Nach oben